Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 27 Gäste und 226 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25420 Mitglieder
84525 Themen
1279488 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4097 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1282188 - 08.05.17 11:05 GPS Systeme fürs Fahrrad
markus-1969
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 45

Hallo,

ich hab vor nicht allzu langer Zeit mit dem Radfahren angefangen und hab meine typischen Wege - kenne ich mich nicht aus, nutze ich eine Papierkarte, also alte anloge Technik, oder frage Leute unterwegs.

Wenn ich nun weitere Strecken fahren will wie z. B. sagen wir von Nürnberg nach Bozen kenne ich mich nicht aus und mag auch nicht an jeder Ecke eine Karte rausholen.

Deswegen die Frage in die Runde:

1) Welche GPS Geräte gibt es, mit denen man zielgerichtet Radwege angezeigt bekommt ?

2) Was kosten diese etwa ?

3) Welche Empfehlungen gibt es ? Es sollt einfach, billig und funktional sein.

Danke

Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#1282191 - 08.05.17 11:17 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6531
Ich habe Deine Anfrage einmal in den richtigen Bereich verschoben: "Navigation". Dort findest Du Unmengen an ähnlichen Diskussionen.

Ich tendiere zu "echten" Outdoor-Navis z. B. von Garmin (eTrex 30, GPSMap 64s, ...). Andere werden Dir eine Handy-App nahelegen. Es gibt für alles Argumente und Gegenargumente. Lies Dir einmal die entsprechenden Fäden durch. Das hilft Dir sicher, Dir eine Meinung zu bilden.

Am billigsten ist sicher die Handy-App. Dann solltest Du allerdings entweder ein Outdoor-Handy (wasser- und staubdicht) haben oder zumindest ein wasserdichtes Gehäuse vorsehen. Zudem solltest Du dann auch eine Lademöglichkeit am Fahrrad einplanen, da die Laufzeit nicht so berühmt ist. Das könnte ein Powerpack sein, wenn Du abends im Hotel nachladen kannst, oder eine Lademöglichkeit über das Nabendynamo, wenn Du auch einmal ohne Steckdosen auskommen musst. Ein eTrex 30 würde hingegen mit 2 AA-Batterien oder -Akkus zwei Tage Betrieb erlauben und über Wetter- und Schmutzfestigkeit bräuchte man sich keine Gedanken machen.

Aber, wie gesagt, Du wirst hier alle möglichen Vorlieben von den Forumsmitgliedern vertreten finden. Entscheiden wirst Du am Ende selber müssen. zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282193 - 08.05.17 11:19 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Ich fang mal damit an:

In Antwort auf: markus-1969

Es sollt einfach, billig und funktional sein.


Das wirst du so nicht bekommen.

Etwas ausführlicher:
Die erste Frage lautet wohl: Willst du mit dem Smartphone navigieren oder mit einem dezidierten GPS-Gerät?
GPS-Geräte haben nach wie vor die Vorteile eines sehr geringen Stromverbrauches (ein Satz Akkus hält etwa zwei Radeltage) und des in der Regel besser ablesbaren Displays.
Smartphones sind oft schon da und müssen nicht erst gekauft werden, man hat viel Softwareauswahl (halt die verschiedenen Apps), aber der Stromverbrauch ist oft exorbitant. Außerdem braucht man eine Halterung für den Lenker, der man das Gerüttel zutraut. Smartphones kommen auch nicht immer gut klar mit Regen.

Bei dezidierten GPS-Geräten gibt es welche, für die eine große Auswahl an verschiedenen Karten zur Verfügung stehen. In der Regel basieren diese Karten auf den OSM-Daten und sind daher kostenlos zu beziehen. Namentlich geht dies bei Garmin. Bei anderen GPS-Geräteherstellern muss man die Karten nehmen, die dafür geliefert werden. Das ist ein Kostenfaktor und einem muss das Desgin gefallen. Dafür hat man eine Paketlösung, der Umgang damit ist tendenziell weniger problematisch. Auch für Garmin gibts übrigens Karten aus dem eigenen Hause, aber viele hier nutzen nur die OSM-Karten.

Das Hauptproblem bei der Fahrradnavigation ist, dass nicht klar ist, was ein Radler als "guten Radweg" ansieht. Manche ziehen verkehrsarme Straßen vor, manche begnügen sich mit 1m breiten Wurzelradwegen entlang von Bundesstraßen, andere wollen breite, glatte Waldwege fahren, wieder andere verwurzelte Pfade durch Wälder und über Berge. Alles kann natürlich angezeigt werden, nur tun dies verschiedene Karten unterschiedlich gut. Viel Flexibilität hast du wie gesagt mit Garmin (wegen der vielen OSM-Karten) und mit dem Smartphone (wegen diverser Apps zur Navigation). Allerdings sind diese Lösungen nicht die, die "einfach" sind, sondern eher am meisten Konfigurationsaufwand erfordern. "Einfach" sind diverse dezidierte Navigationsgeräte von Garmin-Konkurrenten, aber da hast du im Umkehrschluss halt auch weniger Möglichkeiten das Gerät an deine Bedürfnisse anzupassen.

Mit konkreten Modellempfehlungen halte ich mich erstmal zurück. Reiche ich vielleicht später noch mal nach.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (08.05.17 11:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282194 - 08.05.17 11:37 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
Das Hauptproblem bei der Fahrradnavigation ist, dass nicht klar ist, was ein Radler als "guten Radweg" ansieht.
Die meisten Nutzter vestehen darunter ausgeschilderte Radrouten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282195 - 08.05.17 11:45 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Keine Ahnung]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8535
In Antwort auf: Keine Ahnung
(.....) Am billigsten ist sicher die Handy-App. Dann solltest Du allerdings entweder ein Outdoor-Handy (wasser- und staubdicht) haben oder zumindest ein wasserdichtes Gehäuse vorsehen. Zudem solltest Du dann auch eine Lademöglichkeit am Fahrrad einplanen, da die Laufzeit nicht so berühmt ist. Das könnte ein Powerpack sein, wenn Du abends im Hotel nachladen kannst, oder eine Lademöglichkeit über das Nabendynamo, wenn Du auch einmal ohne Steckdosen auskommen musst. (....)
Moin moin,
dem Profil von Markus entnehme ich, daß er ein "Hybrid Rad", also ein Pedelec fährt. Diese Fahrräder haben oft standardmäßig eine Traktionsakku-gespeiste USB-Buchse...

Ich selbst nutze sowohl ein Garmin-Navi als auch Smartphone-Navigation. Bei meiner Fahrradreise 2016 ließ ich mich ausschließlich durch mein Smartphone, auf welches ich NAVIKI nebst Offlinekarten aufgespielt habe, leiten. Wegen tagelangem Dauerregens verließ ich mich dabei (erfolgreich) auf die Sprachansagen. Das Smartphone steckte dabei regengeschützt in der Brusttasche meines jeweiligen Polohemdes*. Nur an komplizierteren Wegekreuzungen holte ich es kurz heraus um mich per Augenschein zu orientieren.
Bis denne,
HeinzH.

*Ich kaufe nur noch (Freizeit-)Hemdem mit Smartphone-kompatiblen Brusttaschen.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1282197 - 08.05.17 11:47 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
mr.bicycle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Da du z.b. .... Nürnberg --> Bozen schreibst denk ich mal du kommst aus dem Frankenlande

dann wird dir hier vorzüglich geholfen:
https://www.adfc-nuernberg.de/fahrrad-navigation/

Die Gruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen und auch Neulingen wird kompetent geholfen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1282202 - 08.05.17 12:25 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: derSammy
Das Hauptproblem bei der Fahrradnavigation ist, dass nicht klar ist, was ein Radler als "guten Radweg" ansieht.
Die meisten Nutzter vestehen darunter ausgeschilderte Radrouten.

Ich weiß ja nicht, wie du "meisten" quanifizierst. Aber ich komme ursprünglich aus einer Ecke, wo "offizielle Radroutenausschilderungen/-führungen" faktisch gar nicht wahrgenommen werden. Unter Radweg versteht man da das Vorhandensein eines baulich von der Straße getrennten (sie aber begleitenden) Radweges. Alternativ noch die großen touristischen Radwege (Elbe-, Elster-, Oder-,...). Die Begriffsauffassung dürfte also nicht nur höchst individuell, sondern auch regional unterschiedlich sein.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282205 - 08.05.17 12:47 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1755
In Antwort auf: markus-1969

1) Welche GPS Geräte gibt es, mit denen man zielgerichtet Radwege angezeigt bekommt ?


So wie ich diese Frage verstehe, würde ich sagen, dass es sowas nicht gibt. Und ich hätte den Verdacht auch nie geben wird.

In Antwort auf: markus-1969

...Es sollt einfach, billig und funktional sein.


funktional sind alle.
Billig ist so eine Sache. Wenn du einen Preisrahmen festlegst kann man da eher was zu sagen.
Und ob das Gerät Einfach ist, ist Ansichtssache würd ich sagen.


Ansonsten wurden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme vor ein paar Tagen sehr detailliert und teilweise mit gerade missionarischem Eifer in dem Faden Brauche ich GPS-Gerät und wenn ja welches dargelegt. Vielleicht schaust du den Faden mal durch und guckst ob du mit dem dort geschriebenen was anfangen kannst.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1282214 - 08.05.17 13:55 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: StephanBehrendt
Die meisten Nutzter vestehen darunter ausgeschilderte Radrouten.
Ich weiß ja nicht, wie du "meisten" quanifizierst. [/zitat] Mindestens 2/3 von radtouristen und Tagesradreisenden sind für mich die Meisten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282216 - 08.05.17 14:00 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: HeinzH.]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: HeinzH.
dem Profil von Markus entnehme ich, daß er ein "Hybrid Rad", also ein Pedelec fährt. Diese Fahrräder haben oft standardmäßig eine Traktionsakku-gespeiste USB-Buchse...
Ncht nur das.
Bosch bietet mit dem Nyon ein Display mit integiruiertem Navigationssystem an.
Teasy bietet für einige Motoren das spezialisierte Teasi Volt an.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282218 - 08.05.17 14:03 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Ah ja. Du hast repräsentativ alle (deutschen?) Radtouristen/Tagesradreisenden befragt, was sie unter einem Radweg verstehen? Interessant.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282221 - 08.05.17 14:11 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: :-)]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15289
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: :-)
In Antwort auf: markus-1969

1) Welche GPS Geräte gibt es, mit denen man zielgerichtet Radwege angezeigt bekommt ?


So wie ich diese Frage verstehe, würde ich sagen, dass es sowas nicht gibt. Und ich hätte den Verdacht auch nie geben wird.

Wenn unter Radwegen ausgeschilderte Radrouten verstanden werden, dann gibts das sehr wohl. schmunzel Das kann so ziemlich jedes Navi von Garmin und auch nahezu jede Smartphoneapp. Die Karten basieren alle auf OpenCycleMap, das viele Radrouten eingezeichnet hat.

Letzten Endes ist das nicht primär eine Frage des Gerätes, sondern der angezeigten Karten. Wenn das Gerät nur eingeschränkt Karten darstellen kann, kann es Probleme geben.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1282224 - 08.05.17 14:14 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
Ah ja. Du hast repräsentativ alle (deutschen?) Radtouristen/Tagesradreisenden befragt, was sie unter einem Radweg verstehen? Interessant.
Da muss weder ich noch du jemanden befragen. Da muss man nur auf einer ausgeschilderten Radroute und im Gebiet drum herum mit offenen Augen Rad fahren.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282227 - 08.05.17 14:24 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3767
In Antwort auf: derSammy

Smartphones sind oft schon da und müssen nicht erst gekauft werden, man hat viel Softwareauswahl (halt die verschiedenen Apps), aber der Stromverbrauch ist oft exorbitant. Außerdem braucht man eine Halterung für den Lenker, der man das Gerüttel zutraut. Smartphones kommen auch nicht immer gut klar mit Regen.
Eine Freundin hat für Ihre Garmin schon ein paar Kurse gemacht, trotzdem musste ich sie in Bad Tölz fragen "Warum frägst Du nach dem Weg zum Bahnhof?" Eine andere Freundin hat ein Falk, diese Woche Freitag machen wir mal eine Osmand-Schulung (für Kaffee und selbstgebackenen Kuchen tu ich doch fast alles zwinker ) Bei Media-Markt habe ich vorletzte Woche eine 10000mAh Powerbank für 15€ gekauft, hat sogar ZWEI USB-Ausgänge, damit ich Kopfhörer und Smartphones von Mitradlern auch noch laden kann unschuldig Bei Regen sichere ich den Gefrierbeutel mit einem Schnürsenkel https://goo.gl/photos/m561D9Cxoumi4wxR8 Wahrscheinlich ist mein uraltes Handy mit 512MB RAM deshalb so langsam geworden, weil es das Gerüttel in der Billighalterung nach zwei Jahren nicht mehr vertragen hat bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282230 - 08.05.17 14:29 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Ach Stephan, so drehen wir uns doch im Kreis. Oben schrub ich doch schon von Gegenden, wo es kaum ausgeschilderte Radrouten gibt, oder so es sie gibt, sie nicht als solche wahrgenommen werden. Dennoch wird da (man munkelt von einzelnen, ganz wagemutigen, unerschrockenen Zeitgenossen cool entsetzt ) auch *Flüstermodus* Rad gefahren *Flüstermodus aus*.

Wenn man sich auf den Rheinradweg stellt, (und vergleichend dazu ein paar Wege drumrum), dann ist es nicht verwunderlich, wenn die Leute da fahren. Das hat in erster Linie aber wohl kaum was mit der Beschilderung zu tun.
Letztlich ja auch egal, hier kommt es alleinig darauf an, was der Fadenersteller unter "Radwege angezeigt" versteht. Irgendwelche pseudodemokrafischen Mehrheitsbegriffsfindungen helfen da im konkreten Fall nicht die Bohne.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282238 - 08.05.17 14:50 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1657
... scheint mir auch so zu sein. An Radwegen dürfte es nicht mangeln. Jedes Bundesland hat wahrscheinlich so etwas wie hier als Beispiel: Bayernnetz_für_Radler
Darunter nochmals die Regionen/Bezirke/Landkreise/Städte mit kleinräumigeren Angeboten - Tourismusregionen insbesondere. Diese plus unzählige Verbindungswege dürften auch alle im ADFC-Tourenportal sein. Da in DE im Prinzip jeder Waldweg (nicht Trails!) für Radfahren erlaubt und auch machbar ist, ergibt sich eine unüberschaubare Vielfalt. Die kann niemand ausschildern und die braucht auch niemand ausschildern. Jetzt kommen die OSM-basierten Kartensysteme dazu und pflegen ihre Daten daraus plus eigene. Und dann die Henne-Ei-Frage? Wer übernimmt was von wem?
Nach oben   Versenden Drucken
#1282250 - 08.05.17 16:30 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
nuredo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 57
In Antwort auf: markus-1969



Welche Empfehlungen gibt es ? ...



Ich benutze das Garmin Montana 600 und komme gut damit zurecht.
Kartenmaterial lade ich immer hier runter, ist kostenlos und wird jede Woche 2mal aktualisiert schmunzel.
mfg
nuredo

Geändert von nuredo (08.05.17 16:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282252 - 08.05.17 16:36 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: markus-1969
1) Welche GPS Geräte gibt es, mit denen man zielgerichtet Radwege angezeigt bekommt ?
Das ist keine Frage der Hardware sondern des genutzten Kartenmaterials.
OSM-Karten, die es sowohl für Navi-Geräte als auch für Smartfon-Apps gibt, zeigen auf Wunsch auch die Attribute "benutzungspflichtige Radwege" als auch "ausgeschilderte Radrouten" an.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282268 - 08.05.17 17:39 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Was vielleicht noch zu sagen wäre im Bezug auf die angesprochenen OSM Karten, es gibt sehr viele, und nicht jede ist für jeden Radfahrer geeignet.
Vor weg, ich nutze auch ein Gerät von Garmin, und dass schon viele Jahre.
Aber ich musste für mich schon einige Karten testen, bis ich die Karten gefunden habe, auf welcher für mich gute Wege zum Navigieren genutzt werde.

Die Sache ist nämlich die, dass die Straßen und Wege in verschiedenen Kategorien unterteilt werden.
Verschiedene Karten verwenden diese Kategorien unterschiedlich. So gibt es Karten die sind eher für Moutenbikes konfiguriert, andere für Rennräder, mal als extreme unterschiede.
Wenn nun ein Rennradfahrer eine MTB Karte nutzt, darf er sich nicht wundern, wenn er plötzlich mitten durch den Walde über verwurzelte Wege geführt wird.
Dann ist aber nicht das Navi schuld... oder doof, dann hat man einfach eine für sich falsche Karte gewählt.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1282272 - 08.05.17 17:55 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6531
Bei den OpenFietsMaps, die gezielt für Radfahrer ausgelegt wurden und die ich bevorzugt verwende, kann man eigentlich Profile wählen (z. B. entspricht "Motorrad" dem Reiserad). Hier werden aber auch immer wieder recht "naturbelassene" Wege gewählt, was mir gefällt, was aber andere (meine Frau eingeschlossen) nicht so toll finden. Somit hast Du völlig recht. Ein wenig mit verschiedenen Karten und Einstellungen experimentieren ist angebracht. Fahrradnavigation ist viel schwieriger zu bewerkstelligen als Autonavigation. Es gibt einfach zu viele unterschiedliche Varianten und Geschmäcker. Eine Wegführung, die der eine toll findet, empfindet ein anderer als die reine Katastrophe. zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (08.05.17 17:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282278 - 08.05.17 18:47 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Keine Ahnung]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Darum ging es mir.
Ich sehe oft dass Leute über Routingfunktion von Gerät XY meckern, obwohl es oft nur an der verwendeten Karte liegt, oder halt den Einstellungen im Bezug auf Fahrzeugwahl.
Ohne dieses Wissen wird dann das Gerät oder gleich der Hersteller verteufelt.

Viele wollen für den Alltag am Fahrrad ein Naiv wie im Auto. Adresse eingeben und losfahren. Dass das nicht ganz so einfach ist wollen viele nicht verstehen.

Ich will dem TO hier nichts unterstellen, aber die Art der Fragestellung lässt vermuten, dass er von mobiler Navigation noch nicht viel Ahnung hat, und daher nicht mit falschen Erwartungen an die Sache herrangeht.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1282290 - 08.05.17 19:45 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1657
... richtig und nicht zu vergessen: für kostenlose, OSM-basierte Karten gibt es keinen Anspruch auf irgendetwas (Funktion, Richtigkeit, .....). Wann welche Ableitungen nach welchem Lizenzmodell aus OSM verkauft werden können und damit ein zahlender Kunde einen Anspruch erwirbt, weiß sicher einer der Spezialisten.

Geändert von AndreMQ (08.05.17 19:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282291 - 08.05.17 19:51 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3767
In Antwort auf: Mario Be
Viele wollen für den Alltag am Fahrrad ein Naiv wie im Auto. Adresse eingeben und losfahren.
ich mag nicht einmal Adresse eingeben, nur von "mein Standort" als Ziel "Favorit" auswählen und "LOS". Wann ich keinen Track nachradel, fahre ich einfach weiter wenn mir ein Weg nicht gefällt und schon rechnet Osmand die Route um bier
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (08.05.17 19:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282294 - 08.05.17 20:11 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Margit]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 933
In Antwort auf: Margit
Eine Freundin hat für Ihre Garmin schon ein paar Kurse gemacht, trotzdem musste ich sie in Bad Tölz fragen "Warum frägst Du nach dem Weg zum Bahnhof?"


Das ging mir letztens auch fast so. Erst im Zug sitzend habe ich dann rausgefunden das man aus den Kategorien "Flughäfen", "Bus, Bahn" und "Transitservice" (Unter dem Überpunkt "Verkehrsmittel") den "Transitservice" wählen muss um die Bahnhöfe angezeigt zu bekommen. Unter "Bus, Bahn" ertrinkt man in einer Unmenge an Bushaltestellen.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282312 - 08.05.17 22:09 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6323
Unterwegs in Deutschland

Hallo Jörg!
Zitat:
Erst im Zug sitzend habe ich dann rausgefunden das man aus den Kategorien "Flughäfen", "Bus, Bahn" und "Transitservice" (Unter dem Überpunkt "Verkehrsmittel") den "Transitservice" wählen muss um die Bahnhöfe angezeigt zu bekommen. Unter "Bus, Bahn" ertrinkt man in einer Unmenge an Bushaltestellen.

Du beziehst dich vermutlich auf die Openfietsmap-Karte in einem Garmin-Gerät?
Auch mich wurmt es, das es keine echte eigene Rubrik "Bahnhöfe", bzw. Haltepunkte gibt. Es werden z.T. auch noch Bahnhöfe gelistet, die schon lange keine mehr sind, z.B. sind an alten Bahntrassen die Bf noch als solche gelistet.

Ich habe es auch gerade mal ausprobiert. Die Rubrik "Transitservice" hatte ich bislang eigentlich noch nie genutzt. Darunter werden - neben "echten" Bahnhöfen aber auch Straßenbahnhaltestellen aufgeführt. wirr

Das beste ist, wenn man in der Rubrik Bus u. Bahn o. Transitservice via der manuellen Suche den Begriff "(Haupt)Bahnhof" eingibt. So man denn nicht konkret einen bestimmt Bahnhof sucht, dann halt "Stadt xy Bahnhof".
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte

Geändert von cyclist (08.05.17 22:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282318 - 08.05.17 22:44 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: Mario Be
Viele wollen für den Alltag am Fahrrad ein Naiv wie im Auto. Adresse eingeben und losfahren. Dass das nicht ganz so einfach ist wollen viele nicht verstehen.
Bei OSMand funzt das mittlerweile aber ordentlich, wie ich dir berichten kann.
Das Garmin-Gerät des die Tour von der Sternfahrt in D-Dorf zurück nach Köln leitenden Kollegen machte gestern die Grätsche, so dass ich unser Ziel in Köln ins Fon eingab und losleitete. Alle 16 Teilnehmer fanden die OSMandsche Routenführung ordentlich, wie sie mir auf nachfrage berichteten.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282319 - 08.05.17 22:48 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: AndreMQ]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: AndreMQ
... richtig und nicht zu vergessen: für kostenlose, OSM-basierte Karten gibt es keinen Anspruch auf irgendetwas (Funktion, Richtigkeit, .....).
Jetzt machst du aber die Pferde scheu.
Bei kommerziellen Karten ist mir keine Garantie auf Richtigkeit bekannt. Im Gegenteil, mir sind dort schon viele Fehler untergekommen. Zumindest bei OSMand werden die Karten in so kurzen Zeitintervallen aktualisiert, von denen der Garminjünger mit Kaufkarten noch nicht mal träumen kann.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von StephanBehrendt (08.05.17 22:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282326 - 08.05.17 23:40 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
suomi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 61
Habe vor einigen Wochen erstmals mit Osmand navigiert, etwa 2000km fertigen Tracks gefolgt. Analogkarten hatte ich sogar dabei, aber nicht einmal in die Hand genommen. Strom kam aus zwei Powerbanks, damit war ich 2-3 Tage autark. Geladen wurde über Nacht auf Campingplätzen.

Das viele Geld für Papierkarten investiere ich künftig lieber in Bier.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282342 - 09.05.17 07:35 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1657
In Antwort auf: StephanBehrendt
... Jetzt machst du aber die Pferde scheu. Bei kommerziellen Karten ist mir keine Garantie auf Richtigkeit bekannt ...
... ging mir nicht um die Qualitätsvergleiche der Karten (hängt von Region, Karte etc. ab). Vielmehr für den verbraucherschutzverwöhnten GPS-/Navi-Neuling: bei Nutzung von kostenlosem, OSM-basiertem Kartenmaterial muss man "Gewährleistung" und "Garantie" ersetzen durch "Kümmere Dich selbst drum, lerne das kostenlose Material und bedanke Dich bei den Freizeitaktivisten und Ehrenamtlichen dafür". Auch Garmin ist nicht für korrekte Funktion von OSM-Karten auf seinen Geräten verantwortlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282348 - 09.05.17 08:04 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Margit]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Dass kann auch mein uraltes eTrex Vista und hat mit der Sache an sich nichts zu tun worauf ich hinaus wollte. zwinker
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1282349 - 09.05.17 08:07 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich hatte seiner Zeit einmal die TopoV2 von Garmin gekauft, und war schwer enttäuscht davon wie aktuell die damals aktuelle Version war.
Da waren Verbindungsstraßen, die schon ein paar Jahre alt waren nicht eingezeichnet, in den OSM Karten waren die recht schnell. Danach habe ich mich von GarminKarten schnell verabschiedet.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1282351 - 09.05.17 08:11 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8535
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: markus-1969
1) Welche GPS Geräte gibt es, mit denen man zielgerichtet Radwege angezeigt bekommt ?
Das ist keine Frage der Hardware sondern des genutzten Kartenmaterials.
OSM-Karten, die es sowohl für Navi-Geräte als auch für Smartfon-Apps gibt, zeigen auf Wunsch auch die Attribute "benutzungspflichtige Radwege" als auch "ausgeschilderte Radrouten" an.
Moin moin,
die in der FH Münster entwickelte App NAVIKI hat sogar für die leidenschaftlichen Radwegvermeider unter uns etwas übrig:
Wählt man die Option "Rennrad" bekommt man zwischen Start- und Zielpunkt jeweils zwei Routenalternativen angeboten, welche meist über radweglose Landstraßen guter Oberflächengüte führen.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (09.05.17 08:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282359 - 09.05.17 09:02 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: derSammy
Manche ziehen verkehrsarme Straßen vor, manche begnügen sich mit 1m breiten Wurzelradwegen entlang von Bundesstraßen, andere wollen breite, glatte Waldwege fahren, wieder andere verwurzelte Pfade durch Wälder und über Berge. Alles kann natürlich angezeigt werden, nur tun dies verschiedene Karten unterschiedlich gut. Viel Flexibilität hast du wie gesagt mit Garmin (wegen der vielen OSM-Karten) und mit dem Smartphone (wegen diverser Apps zur Navigation).

Die Flexibilität dürfte de facto mit Android höher sein.

Bei der Umsetzung OSM-> zu Garmin muss das Taggingsystem in GARMIN transformiert werden. Dabei entstehen Informationsverluste.

Bei Garmin kann man meinem Kenntnisstand nur die Routingprofile verwenden, die Garmin zur Verfügungstellt. Eine Ergebnisänderung des Routing ist damit nur möglich, wenn man OSM nach Garmin anders übersetzt.

Also Notfalls muss man seine eigenen Karten entwickeln.

So jetzt bastele ich mit sehr flexiblen Routings rum.Bei meinen verquerten Ansprüchen bräuchte ich dann mehrere Karten. Bei Osmand und Brouter muss man sich verschiedene Routingfiles schreiben.

Die Zugänglichkeit ist meiner Meinung nach wesentlich besser, aber erfreulich ist sie auch nicht.

Es gab hier noch nie einen Thread, wo man die die exakten Werte der Gewichtung der einzelnen Wegtypen im Routing von Garmin kritisierte, bei Osmand schon.

Der Grund? Bei Osmand braucht man nur einen Texteditor. Jeder kann mit IT-Hausmitteln sehen sehen, was da steht. Bei Garmin?

Genauso das Verändern der Kartenansicht, also wie Wege angezeigt werden. Die Zutrittsschwelle ist bei Androidsystemen deutlich geringer.

Bei Osmand hatte ich meine Feldwege nach einer halben Stunde gefärbt, wie ich wollte. Bei Garmin hatte ich nach zwei Tagen noch kein Ergebnis.

Aber die Frage ist aber auch, ob man diese Möglichkeiten braucht. Denn die meisten sind mit den vorgefertigten Lösungen zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282364 - 09.05.17 09:24 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: cyclist]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2500
In Antwort auf: cyclist

Zitat:
Unter "Bus, Bahn" ertrinkt man in einer Unmenge an Bushaltestellen.
das wird sich in Gebieten mit vielen Haltestellen kaum vermeiden lassen
Zitat:
Du beziehst dich vermutlich auf die Openfietsmap-Karte in einem Garmin-Gerät?
ich denke das ist eher ein grundsätzliches Problem verschiedener Karten auf OSM-Basis. Wie mir scheint, stimmen häufig die verwendeten Indexierungen nicht mit den Von Garmin benutzten Routinen überein. Beispielsweise werden unter der Rubrik "Städte" häufig auch viele Straßennamen aufgelistet.
Zitat:
Es werden z.T. auch noch Bahnhöfe gelistet, die schon lange keine mehr sind, z.B. sind an alten Bahntrassen die Bf noch als solche gelistet.
fehlende und/oder fehlerhafte bzw. überholte Inhalte des OSM-Datenbestandes sollte man entweder selbst korrigieren, eine entsprechende Meldung machen oder einfach hinnehmen. Hier im Forum oder an ähnlichen Stellen Klage führen wird wohl kaum zu einer Behebung oder Eingrenzung solcher Schwachstellen führen. schmunzel
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1282365 - 09.05.17 09:27 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2500
In Antwort auf: StephanBehrendt
. . . Karten in so kurzen Zeitintervallen aktualisiert, von denen der Garminjünger mit Kaufkarten noch nicht mal träumen kann.
und wie sieht das erst bei gekauften Papierkarten aus??
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1282367 - 09.05.17 09:40 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: JSchro]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2500
In Antwort auf: JSchro

Genauso das Verändern der Kartenansicht, also wie Wege angezeigt werden. Die Zutrittsschwelle ist bei Androidsystemen deutlich geringer.

Bei Osmand hatte ich meine Feldwege nach einer halben Stunde gefärbt, wie ich wollte. Bei Garmin hatte ich nach zwei Tagen noch kein Ergebnis.

Aber die Frage ist aber auch, ob man diese Möglichkeiten braucht. Denn die meisten sind mit den vorgefertigten Lösungen zufrieden.
in den für Geräte von Garmin konzipierten Karten man man mit Typ-Files einen direkten Eingriff in die Gestaltung der Karten nehmen. Und wenn man's einmal verstanden hat, geht dann die Änderung beispielsweise der Farbe für eine bestimmte Wegegattung recht einfach und schnell. Aber tatsächlich stellt sich in der Praxis eher die Frage, ob man diese Möglichkeit wirklich braucht. Und ich denke: eher nicht. schmunzel
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282370 - 09.05.17 10:03 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: cyclist]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1264
In Antwort auf: cyclist

Das beste ist, wenn man in der Rubrik Bus u. Bahn o. Transitservice via der manuellen Suche den Begriff "(Haupt)Bahnhof" eingibt. So man denn nicht konkret einen bestimmt Bahnhof sucht, dann halt "Stadt xy Bahnhof".
Das funktioniert nur dann, wenn der Bahnhof in OSM den Namen "Bahnhof xy" hat. Viele OSM-Mapper sind aber der Ansicht, dass normalerweise "xy" als Name ausreicht, da ja aus dem Objekttyp schon hervorgeht, dass es sich um einen Bahnhof handelt. In Frankreich wird das überwiegend so gehandhabt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282374 - 09.05.17 10:33 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: hopi]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: hopi
In Antwort auf: JSchro

Bei Osmand hatte ich meine Feldwege nach einer halben Stunde gefärbt, wie ich wollte. Bei Garmin hatte ich nach zwei Tagen noch kein Ergebnis.

[...]Typ-Files einen direkten Eingriff in die Gestaltung der Karten nehmen. Und wenn man's einmal verstanden hat, geht dann die Änderung beispielsweise der Farbe für eine bestimmte Wegegattung recht einfach und schnell.[...]


Ja ich kenne die Type-Files. Bei Osmand eher aus Neugierde das Renderfile aufgemacht und verstanden wie es funktioniert. Bei den Type-Files damals ohne Anleitung nicht weitergekommen. Das nenne ich unterschiedlich hohe Zutrittsschwellen.

Das Du damit klar kommst, hat keinen Aussagewert über die Höhe der Zutrittsschwelle.

Geändert von JSchro (09.05.17 10:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282375 - 09.05.17 10:34 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: hopi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: hopi
In Antwort auf: StephanBehrendt
. . . Karten in so kurzen Zeitintervallen aktualisiert, von denen der Garminjünger mit Kaufkarten noch nicht mal träumen kann.
und wie sieht das erst bei gekauften Papierkarten aus??
Hier wurde nach digitalen Karten gefragt; analoge Karten für ein Navigerät zu digitalisieren macht zumindest für Europa wenig Sinn. Aber natürlich ist jede Karte veraltet, sobald sie veröffentlicht ist. Meine ältesten analogen Karten sind einige Jahrzehnte alt. Meine ältesten digitalen Karten sind einige Monate alt.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282376 - 09.05.17 10:44 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: JSchro]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
In Antwort auf: JSchro

Aber die Frage ist aber auch, ob man diese Möglichkeiten braucht. Denn die meisten sind mit den vorgefertigten Lösungen zufrieden.

Genau das ist der Punkt. Gerade für einen Einsteiger, der solch einfach Grundsatzfragen stellt, dürften alle deine genannten Punkte nicht relevant sein. Daher dieser Beitrag auch off-topic.

Es liegt auf der Hand, dass man an freier Software (wie eben OSMand) selbst eher rumdoktorn kann, ebenso wie man mit Brouter so ziemlich jedes Routingergebnis erzielen kann, was gewünscht ist. Bei Garmin ist das mit dem recht geschlossenen Softwareformat naturgegeben deutlich schwieriger, so es überhaupt geht. Trotz allem gibt es ja genügend Leute, die sich noch mit den Unwägbarkeiten von Garmin abgeben. Die Hardware an sich bietet halt schon einige sehr lukrative Alleinstellungsmerkmale. Und auch das Routing funktioniert mit den selbstgebauten Karten - das war vor einigen Jahren noch anders. Und auch die Style-files lassen sich verändern. Ich hab da noch nie Hand angelegt (auch noch nicht wollen), aber es geht offensichtlich. Und selbstredend auch mit Hausmitteln. Etwas garminspezifische Software, vielleicht noch ein, zwei zusätzliche Programme und ein USB-Kabel, mehr braucht es auch bei Garmin nicht, um das Feintuning anzugehen. Die Frage ist halt nur: Wer will das wirklich?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (09.05.17 10:44)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282378 - 09.05.17 10:53 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: hopi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Zitat:
Unter "Bus, Bahn" ertrinkt man in einer Unmenge an Bushaltestellen.

Das stört mich in der Tat auch oft. So wirklich umgehen wird man das Problem wohl nur können, wenn man etwas trickst und die Bahnhöfe z.B. als Tankstellen oder was auch immer
bei Garmin hinterlegt. Passt dann natürlich inhaltlich nicht, aber man kann sich einfach merken: Bahnhöfe unter Tankstellen suchen. Klappt natürlich nur, wenn man die Tankstellen selbst nicht braucht.

In Antwort auf: hopi

Zitat:
Es werden z.T. auch noch Bahnhöfe gelistet, die schon lange keine mehr sind, z.B. sind an alten Bahntrassen die Bf noch als solche gelistet.
fehlende und/oder fehlerhafte bzw. überholte Inhalte des OSM-Datenbestandes sollte man entweder selbst korrigieren, eine entsprechende Meldung machen oder einfach hinnehmen. Hier im Forum oder an ähnlichen Stellen Klage führen wird wohl kaum zu einer Behebung oder Eingrenzung solcher Schwachstellen führen. schmunzel

Das ist kein Problem der OSM-Daten (also bitte nicht einfach POIs löschen!), sondern der Kartenerstellung. Wie sonst sollte man einen Bahnhof an einem Bahntrassenradweg erfassen, als als Bahnhof? Das Gebäude ist und bleibt nun mal ein Bahnhofsgebäude. Allerdings sollte dieser POI ein Zusatztag haben, aus dem klar hervorgeht, dass der Bahnhof nicht mehr in Betrieb ist. Bei der Erstellung des POI-Indexes für die Karte könnte es dann natürlich sinnvoll sein, wenn der Kartenersteller alle Bahnhöfe mit diesem Zusatztag nicht berücksichtigt.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282382 - 09.05.17 10:57 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1657
... bewußt wieder on-topic. Genau, insofern entwickelt sich der Thread richtig und führt dem TE die Komplexität des Themas - unbeabsichtigt - vor. Nun muss er sich selbst äußern, ob Komfortpaket gegen Euros von Garmin (oder anderen) und einfach ohne basteln nutzen oder eben Einstieg in das Thema mit nach oben offenem Detailaufwand.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282383 - 09.05.17 11:01 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
Wie sonst sollte man einen Bahnhof an einem Bahntrassenradweg erfassen, als als Bahnhof? Das Gebäude ist und bleibt nun mal ein Bahnhofsgebäude.
Nö,
meist wird das Gebäude verkauft und zum Wohnhaus oder zur Kneipe. Bahnhof ist eine Funktion wie Restaurant; der ursprüngliche Zweck ist höchstens für den Wikipedia-POI interessant.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1282384 - 09.05.17 11:01 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Äh, deine Alternativen passen nicht ganz.
Auch bei Garmin braucht es Einarbeitung, selbst wenn man das teure und recht wenig flexible "Komplettpaket" inklusive der Karten aus dem Hause Garmin nimmt. Alles andere zu behaupten wird bei Einsteigern zu größerer Frustration und Enttäuschung führen.
Als einfacher im Sinne von "wie Autonavi" wird immer wieder mal Falk genannt. Praktische Erfahrungen habe ich damit nicht und möchte eigentlich auch nicht auf die größere Flexibilität (inbesondere Auswahl vieler Karten) bei Garmin verzichten.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282389 - 09.05.17 11:08 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1657
In Antwort auf: derSammy
... Auch bei Garmin braucht es Einarbeitung ...
In das gekaufte Gerät und Karten auf jeden Fall - und das ist i.d.T. nicht wenig. Gemeint war nur, dass die ganze andere Problematik um Kartenbeschaffung und Nutzung über OSM und den Ableitungen davon, entfällt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282391 - 09.05.17 11:11 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Solche Diskussionen solltest du besser auf der OSM-Liste führen. Ich finde das alles andere als logisch. Lies dich mal hier ein. OSM unterscheidet klar zwischen dem Ursprungszweck, zu dem das Gebäude mal errichtet wurde (building=train_station) und der aktuellen Nutzung (z.B. amenity=restaurant, operator=McDonalds). Ein leerstehendes Bahhofsgebäude würde ich mit disused:building=train_station erfassen.

P.S.: Muss mich teilweise korrigieren. building=train_station soll man für Gebäude, die keine Bahnhofsgebäude mehr sind, explizit nicht mehr benutzen. Den Tag "disused:building=train_station" habe ich jedoch auch auch aus dem Wiki und den würde ich genau so nehmen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (09.05.17 11:18)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282402 - 09.05.17 12:43 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
P.S.: Muss mich teilweise korrigieren. building=train_station soll man für Gebäude, die keine Bahnhofsgebäude mehr sind, explizit nicht mehr benutzen. Den Tag "disused:building=train_station" habe ich jedoch auch auch aus dem Wiki und den würde ich genau so nehmen.
Eigentlich interessiert es mich ob der Unzuverlässigkeit solcher Angaben in der Basiskarte wenig.

Suche ich in OSMand die Infrastruktur für den ÖPV so suche ich entweder über die POI-Einträge oder über die Zusatzebene ÖPNV-Linien, wobei dort zuverlässig auch die ÖPV-Linien angezeigt werden.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282514 - 09.05.17 19:47 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: cyclist]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 933
In Antwort auf: cyclist
Hallo Jörg!
Zitat:
Erst im Zug sitzend habe ich dann rausgefunden das man aus den Kategorien "Flughäfen", "Bus, Bahn" und "Transitservice" (Unter dem Überpunkt "Verkehrsmittel") den "Transitservice" wählen muss um die Bahnhöfe angezeigt zu bekommen. Unter "Bus, Bahn" ertrinkt man in einer Unmenge an Bushaltestellen.

Du beziehst dich vermutlich auf die Openfietsmap-Karte in einem Garmin-Gerät?
Auch mich wurmt es, das es keine echte eigene Rubrik "Bahnhöfe", bzw. Haltepunkte gibt. Es werden z.T. auch noch Bahnhöfe gelistet, die schon lange keine mehr sind, z.B. sind an alten Bahntrassen die Bf noch als solche gelistet.

Ich habe es auch gerade mal ausprobiert. Die Rubrik "Transitservice" hatte ich bislang eigentlich noch nie genutzt. Darunter werden - neben "echten" Bahnhöfen aber auch Straßenbahnhaltestellen aufgeführt. wirr

Das beste ist, wenn man in der Rubrik Bus u. Bahn o. Transitservice via der manuellen Suche den Begriff "(Haupt)Bahnhof" eingibt. So man denn nicht konkret einen bestimmt Bahnhof sucht, dann halt "Stadt xy Bahnhof".


Hallo Markus,

ich habe das Problem nun pragmatisch gelöst. Ich habe mir unter http://data.deutschebahn.com/dataset/data-haltestellen die csv-Datei geholt und sie in eine Wegpunkte gpx-Datei für Locus und eine Garmin-POI gpi-Datei konvertiert. Nun kann ich jeweils expliziet nur in den "echten" Bahnhöfen suchen.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282516 - 09.05.17 20:04 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6323
Unterwegs in Deutschland

Hallo Jörg!
Könntest du mir die gpi-Datei mailen? Habe da leider irgendein Formatfehler in der csv-Datei. Mailadresse s. Profil.
Danke schon mal! lach
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282520 - 09.05.17 20:11 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6572
Hallo Jörg,

ich hätte auch Interesse an der Datei.

Viele Grüße
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282531 - 09.05.17 20:46 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: Jörg OS
ich habe das Problem nun pragmatisch gelöst.
Na ja,
OSMand kennt das Problem gar nicht erst. Garmin kommt mir immer unpraktischer vor.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282535 - 09.05.17 20:53 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3386
In Antwort auf: Jörg OS


ich habe das Problem nun pragmatisch gelöst. Ich habe mir unter http://data.deutschebahn.com/dataset/data-haltestellen die csv-Datei geholt und sie in eine Wegpunkte gpx-Datei für Locus und eine Garmin-POI gpi-Datei konvertiert. Nun kann ich jeweils expliziet nur in den "echten" Bahnhöfen suchen.


Klasse Idee. Wo bzw. wie hast Du das konvertiert? DAs würde ich in Orux auch gerne einbinden.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282540 - 09.05.17 21:10 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: tirb68]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 933
In Antwort auf: tirb68
In Antwort auf: Jörg OS


ich habe das Problem nun pragmatisch gelöst. Ich habe mir unter http://data.deutschebahn.com/dataset/data-haltestellen die csv-Datei geholt und sie in eine Wegpunkte gpx-Datei für Locus und eine Garmin-POI gpi-Datei konvertiert. Nun kann ich jeweils expliziet nur in den "echten" Bahnhöfen suchen.


Klasse Idee. Wo bzw. wie hast Du das konvertiert? DAs würde ich in Orux auch gerne einbinden.


Im Kurzformat:

- csv in LibreOffice calc importiert
- In der ersten Zeile folgende Änderungen vorgenommen:
Name durch Name ersetzt
LAENGE durch Longitude ersetzt
BREITE durch Latitude ersetzt
- Als csv gespeichert (UTF8 | Fedtrenner: , | Text zwischen Hochkommas ausgeben)
- mit gpsbabel von universal csv nach gpx convertiert
- gpx in qlandkartegt kontrolliert
- gpx mit gpsbabel in gpi convertiert

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282601 - 10.05.17 07:12 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Und hier wieder genau dass, worauf ich mit den verschiedenen Karten raus wollte.
Was um alles in der Welt kann Garmin dafür, dass Leute "falsche Angaben" im Kartenmaterial machen?

Ich lese bei so etwas immer wieder Garmin kann dass nicht, im Garmin findet man dass nicht.
Aber es kommt halt auf die Karten an und deren POIs in diesen Fall.
Wenn Windows ärger macht, dann schimpfe ich auch nicht auf HP weil die Hardware von denen zusammengestellt würde.... oder?

Und dass ist ja dass tolle an OSM, man kann selber aktiv werden und diese Fehler für alle ausbügeln.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282614 - 10.05.17 08:45 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: markus-1969]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 364
Vielleicht mal zur Erläuterung, warum OSM-Karten auf Garmin-Geräten manchmal komische Dinge tun oder anzeigen oder umgedreht oder auch nicht:
Eine Datei für eine digitale Karte, welche auf einem Garmin dargestellt werden soll, muss ein bestimmtes Format haben. Damit das Geschäftsmodell mit den hauseigenen Karten funktioniert, verrät Garmin natürlich nicht, wie genau dieses Format aufgebaut ist und was alles drin sein muss oder kann. Kurz, das Format für Garmin-Kartendaten ist proprietär und undokumentiert.
Nun haben sich vor einigen Jahren ein paar Leute aus dem OSM-Umfeld dran gemacht, dieses Format zu entschlüsseln. Sowas nennt sich Reverse Engineering. Das ist bis heute eigentlich sehr gut gelungen, jedoch immer noch nicht vollständig.
Außerdem bietet das Garmin-Format für bestimmte Objekte nur eine begrenzte Anzahl von Darstellungsoptionen bzw. kann nur eine begrenzte Anzahl von Objekten darstellen. In den Daten von OSM, die für eine digitale Karte verwendet werden, stehen idR aber weit mehr Objekte und Optionen zur Verfügung als das Garmin-Format von Haus aus verarbeiten kann. Deswegen müssen die Entwickler dieser Karten permanent nach Kompromissen suchen, um mit diesen begrenzten Möglichkeiten das Zeug in die Karte zu bekommen, welches ihnen und ihrer Zielgruppe wichtig ist.
Es sind also zum einen diese Unvollständigkeit und zum anderen die Beschränkungen, die den Kartenbauern und ihren "Kunden" das Leben ab und zu ein wenig schwerer machen als es sein müsste.
Interessanterweise hat sich die seinerzeit von vielen Leuten bei OSM geäußerte Befürchtung, Garmin würde dem Reverse Engineering seines Kartenformates schnell ein Ende bereiten, nicht bestätigt. Technisch gesehen wäre das durch ein Software-Update kein Problem gewesen. Ist bis heute aber nicht passiert. Im Gegenteil, Garmin war clever genug, um zu erkennen, dass dadurch zwar der Verkauf von hauseigenen Karten leidet, der Absatz von geeigneten Geräten aber eher profitiert. Bei Veranstaltungen, bei denen wir als OSM-Vertreter mit Garmin-Leuten zusammen kamen, wurde uns das damals von denen indirekt und (natürlich) unautorisiert auch so bestätigt. Mittlerweile bietet Garmin sogar eigene Karten auf OSM-Basis an.
hth
Link zum OSM-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282638 - 10.05.17 09:31 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: Mario Be
Und hier wieder genau dass, worauf ich mit den verschiedenen Karten raus wollte.
Was um alles in der Welt kann Garmin dafür, dass Leute "falsche Angaben" im Kartenmaterial machen?

Ich lese bei so etwas immer wieder Garmin kann dass nicht, im Garmin findet man dass nicht.
Aber es kommt halt auf die Karten an und deren POIs in diesen Fall.
Nett, wie du versuchst, Garmin zu verteidigen.

Ich schrieb aber völlig korrekt nicht von OSM-Karten sondern vom Programm OSMand. OSMand bietet ohne irgendwelche Verrenkungen zusätzlich zur OSM-Karte eine POI-Liste von Bahnhöfen an. OSMand bietet außerdem einen Layer, in dem ich mir wahlweise Bahnhöhe, Haltestellen oder Schienenstrecken anzeigen lassen kann - auch ohne irgendwelche Verrenkungen. Das hat mit der Basiskarte wenig zu tun.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282661 - 10.05.17 10:13 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1898
Hallo Stephan,

die Vorteile von OSMand sehe ich auch und würde mir sowas auch auf das Smarty spielen. Was mich aber davon abhält, ist die, bei Sonne, miserable Sichtbarkeit, bzw. außergwöhnlich gute Unsichtbarkeit, irgendwelcher Daten und Karten auf dem Bildschirm meines Note4, was eigentlich einen excellenten Bildschirm hat.

Meine Frage an dich, gibt es ein Smartphon, was auch bei Sonnenschein einen erkennbaren Bildschirm hat? Evtl. sogar ein transreflektives Display?

Danke und Grüße,
Ludger

Geändert von LudgerP (10.05.17 10:13)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282662 - 10.05.17 10:14 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Klar verteidige ich hier Garmin.
OSMand bietet Dir also eine POI Liste mit Bahnhöfen... Das macht dann aber wie geschrieben OSMand und nicht das Smartphone, genau so wenig wie es Garmin macht.
Es kommt also in beiden Fällen auf die Daten an die du der Software zur Verfügung stellst.
Lade ich mir auf Garmin eine POI Liste mit Bahnhöfen, habe ich diese auch auf dem Garmin.
In beiden Fällen, Garmin wie auch Smartphone, hat der Hardwarehersteller keinen Einfluss darauf, welche Daten man auf das Gerät läd.
Darauf will ich hinaus.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282674 - 10.05.17 10:51 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: LudgerP]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: LudgerP
Meine Frage an dich, gibt es ein Smartphon, was auch bei Sonnenschein einen erkennbaren Bildschirm hat?
Aus diesem Grund (und wegen des Magnetsteckers) habe ich aktuell das Sony Z3 Compact.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282675 - 10.05.17 10:53 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: Mario Be
Lade ich mir auf Garmin eine POI Liste mit Bahnhöfen, habe ich diese auch auf dem Garmin.
Oh Mann,

diese Poi-Liste gibt es ja wohl gerade nicht serienmäßig und ich muss sie mir füer Garmin mühsam zusammenbasteln. Aber das schrieb ich bereits.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282676 - 10.05.17 10:57 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Mal kurz gegoogelt, was hälst du hiervorn?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282690 - 10.05.17 11:32 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: derSammy
Mal kurz gegoogelt, was hälst du hiervorn?
Keine Ahnung.
Das ist ersichtlich eine Bahnhofsliste. Was soll ich damit?
Sowas ist ich in OSMand bereits integriert und optisch gut aufbereitet.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282694 - 10.05.17 11:59 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6323
Unterwegs in Deutschland

Moin Stephan!
Du solltest mal langsam respektieren, das es nicht immer unbedingt der Streichelautomat mit irgendeiner App ist, die die beste Lösung für einen Nutzer ist. Genauso ist nicht immer ein "Navi" von Garmin die optimale Lösung.

Andererseits verstehe ich nicht, warum du nicht regelmäßig die Garmin-Topo-Karten hier anpreist. Denn immerhin haben diese als Alleinstellungsmerkmal - neben wenigen anderen Kartenanbietern - das "offizielle" Radroutennetz des ADFC mit ca. 65.000km, sowie weitere Fernrad- u. Wanderrouten implementiert.

Was die Garmin-Topo-Karten angeht, unabhängig ob für D oder ein anderes europäisches Land, so basieren diese immer noch auf den Daten der Vermessungsämter. Systembedingt sind diese Daten zwar nicht so top aktuell im Vergleich zu den OSM-Daten, aber - was weniger "interessante Gebiete" angeht, deutlich besser und detaillierter und dazu genauer erfasst.
Dazu kommt noch das besser aufgelöste Höhenmodell (25m Raster) und für die D-Topo-Karte ab V6 eine Adressdatenbank.

Ideal ist somit sicher eine Nutzung beider Karten, sprich auf OSM- u. Vermessungsamtsbasis. Je nach Lust und Laune kann man dann umschalten.
Mit z.B. der MagicMaps App Scout geht das auch recht komfortabel am Streichelgerät.

Eine eierlegende Wollmilchsaulösung gibt es zurzeit leider nicht und wird es auf absehbare Zeit wohl sicher auch nicht geben. Somit muss sich jeder das für sich optimale selber suchen und eigene Erfahrungen machen. Ich selber nutze auch auf längere Sicht, weiterhin mein 64s primär, obwohl ich auch diverse Apps + Karten auf dem Streichelgerät habe, manchmal habe ich die beiden Geräte auch parallel in Betrieb. Könnte sich ja mal eines verfahren...
Und nein, ich gehöre nicht zu denen, die es schaffen, bis zu 9 Geräte (!) zu gleich in Betrieb am Lenker zu haben (du weißt wen ich meine...).

Also, sieh das alles mal weniger verbissen! Das hätte für alle einen Mehrwert! zwinker
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282700 - 10.05.17 12:18 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: cyclist]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11272
In Antwort auf: cyclist
Moin Stephan!
Du solltest mal langsam respektieren, das es nicht immer unbedingt der Streichelautomat mit irgendeiner App ist, die die beste Lösung für einen Nutzer ist. Genauso ist nicht immer ein "Navi" von Garmin die optimale Lösung.
Eher sollten die Garminjünger akzeptieren, dass Smartfons mittlerweile auf gleichem Niveau arbeiten. Ich habe nie bezweifelt, dass es bei Garmins Kaufkarten der Detaillierungsgrad sehr hoch ist.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282701 - 10.05.17 12:18 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Der Anleitung auf der Seite folgen und die POIs herunterladen und mittel POI-Loader aufs Garmin spielen. Habs mangels Bedarf nicht getan, aber ich sehe nicht, wo sich da Fallstricke auftun sollten.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282702 - 10.05.17 12:24 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Hier ging es doch bisher nicht um die Kaufkarten, sondern darum, dass man die freien Karten und andere Daten bestimmten Bedürfnissen eines Garmin-Nutzers anpassen kann.

Ich nutze OSMand ja auch, finde es diesbezüglich aber weniger flexibel. Ich will nicht sagen, dass man die Kartendarstellung nicht auch anpassen kann, aber nach meinem Geschmack ist das deutlich aufwändiger (und erfordert mehr Wissen im Umgang mit den Innereien von Android) als einfach eine alternative Karte fürs Garmin zu laden oder ne POI-Liste zu modifizieren und zu integrieren.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282706 - 10.05.17 12:37 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1739
Zeitweise entsteht bei mir der Eindruck dass mehr navigiert wie pedaliert wird grins .
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282707 - 10.05.17 12:38 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: mbhh]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1589
In Antwort auf: mbhh
Nun haben sich vor einigen Jahren ein paar Leute aus dem OSM-Umfeld dran gemacht, dieses Format zu entschlüsseln. Sowas nennt sich Reverse Engineering. Das ist bis heute eigentlich sehr gut gelungen, jedoch immer noch nicht vollständig.

Bist du dir da sicher? Ich muss zuhause mal schauen, aber ich meine, dass ich schon Wander- und Fahrradkarten für Garmingeräte auf Basis vorhandener Tracks gemacht habe, da gab es OSM (gegründetet 2004) noch nicht. Die entsprechenden Tools waren damal z.B. Mapedit, Mkgmap und nicht zu vergessen cGPSmapper von Stanislaw Kozicki, welcher das Garminformat entschlüsselt hat.

Geändert von Ulli Gue (10.05.17 12:48)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282723 - 10.05.17 14:00 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6323
Unterwegs in Deutschland

Hallo Stephan!
Zitat:
Eher sollten die Garminjünger akzeptieren, dass Smartfons mittlerweile auf gleichem Niveau arbeiten.

Genau das meinte ich mit meinem vorherigen Beitrag. Denk mal drüber nach...

Du berätst - hier und auch anderswo - ausschließlich zielgerichtet auf Smartphones. Das ist aber nun mal nicht für jedem das geeignete System.
Ich hingegen versuche individuell, interessens- und bedarfsorientiert, zu beraten. Da kann was Smartphone basiertes, oder auch ein "Navi", von Teasi, Garmin, Falk (früher), oder einem anderen speziellen Hersteller heraus kommen. Manchmal empfehle ich aber auch bei der analogen Navigation (Papierkarten), incl. Routing, zu bleiben. Das funktioniert noch gänzlich stromlos, sowie auch mit der App Multitasking 1.0 in der männlichen Ausführung. grins

Ich werde mich dir gegenüber diesbezüglich nicht mehr äußern, da es offensichtlich zwecklos ist.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282726 - 10.05.17 14:09 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: cyclist]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12184
Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich der TO ob der Diskussion mittlerweile mit Grausen abgewendet und einen prima Eindruck vom Forum bekommen hat. Auch wenn es durchaus interessante Beiträge gab, dauert es nicht mehr lang, bis der off-Topic-Teil abgetrennt und beerdigt wird. Klare Ansage: Bitte zurück zum Thema!
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1282749 - 10.05.17 15:31 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Uli]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1135
Danke!

Um mal dem TO was mitzuteilen.
Es gibt für die Fahrradnavigation sehr viele Möglichkeiten.
Oft ist es am einfachsten das Smartphone anzuwerfen und google maps (so man ein Android hat, schätze der Apfel hat vergleichbares) nach den Weg zu fragen.
Dann gibt es eine Fülle an Apps, hier muss man sich nach eigenen Vorlieben durchwurschteln.
Smartphone hat halt den Nachteil des hohen Accuverbrauchs, es sollte Wetterfest sein oder braucht eine Hülle und das Display ist gerade in der Sonne nicht so gut ablesbar.

Dann gibt es auch extra Fahrradnavis, die werden aber so wie ich das mitbekommen habe von den meisten als nicht so toll bewertet.

Dann gibt es noch GPSr wie z.B. von Garmin.
Hier kann man die Garminkarten oder aber Karten auf OSM Basis nutzen.
Gerade bei den OSM gibt es viele verschiedene welche oft über verschiedene Wege routen, auch hier muss man nach Vorlieben testen.

In allen Fällen, ob nun welche App oder welchen Kartensatz, kann man etwas vorfiltern, indem man sich z.B. hier im Forum, oder auf anderen einschlägigen Seiten etwas in die Materie einlesen.

"Die Eierlegendewollmilchsau" gibt es auch hier kaum.
Je weiter man sich in ein System einarbeitet um so besser kommt man damit klar.
Grundlegend würde ich aber sagen, dass man mit allen System ans ziel kommen kann.

Wer nur "kurze" Tagestouren fährt ist meist mit einem Smartphone recht gut bedient.
Für mehrtägige Touren, gerade wenn man nicht in Herbergen/Hotels/etc übernachtet rate ich zum GPSr, da diese meist mit einfachen AA Batterien arbeiten und damit viel länger auskommen als ein Smartphoneaccu. Und man bekommt sie zunot noch am 24h Schalter jeder Tanke.

Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
wohlfuehltempo.de

Geändert von Uli (10.05.17 15:43)
Änderungsgrund: on topic
Nach oben   Versenden Drucken
#1282776 - 10.05.17 17:51 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Friedrich]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3767
In Antwort auf: Friedrich
Zeitweise entsteht bei mir der Eindruck dass mehr navigiert wie pedaliert wird grins .
also, ich habe heute alle meine VIER Tracks abgeradelt, die Rundkurse klappen nicht so richtig verwirrt War eine schöne Tour mit ca. 70km und Bahnfahrt, mach ich demnächst wieder träller Jetzt muss ich dann aber meine Tracks für morgen machen bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282778 - 10.05.17 17:57 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: derSammy
Hier ging es doch bisher nicht um die Kaufkarten, sondern darum, dass man die freien Karten und andere Daten bestimmten Bedürfnissen eines Garmin-Nutzers anpassen kann.

Ich nutze OSMand ja auch, finde es diesbezüglich aber weniger flexibel. Ich will nicht sagen, dass man die Kartendarstellung nicht auch anpassen kann, aber nach meinem Geschmack ist das deutlich aufwändiger (und erfordert mehr Wissen im Umgang mit den Innereien von Android) als einfach eine alternative Karte fürs Garmin zu laden oder ne POI-Liste zu modifizieren und zu integrieren.


Du musst nichts über die Innereien von Android wissen. Gehe in den render-Ordner und schau in das default.render file rein. Pures XML mit OSM-Tags usw. Bei Oruxmap und Locus ähnlich.

Vor ein paar Jahren war bei Osmand aber die Logik und die einhergehende Syntax, die dahinter steckte, leichter ohne Erklärung zu begreifen. Die Syntaxerneuerung war für die Verständlichkeit keine Stütze.

Voraussetzung Du kennst den OSM-Tag-Kauderwelsch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282779 - 10.05.17 18:02 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: LudgerP]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: LudgerP
Hallo Stephan,

die Vorteile von OSMand sehe ich auch und würde mir sowas auch auf das Smarty spielen. Was mich aber davon abhält, ist die, bei Sonne, miserable Sichtbarkeit, bzw. außergwöhnlich gute Unsichtbarkeit, irgendwelcher Daten und Karten auf dem Bildschirm meines Note4, was eigentlich einen excellenten Bildschirm hat.

Meine Frage an dich, gibt es ein Smartphon, was auch bei Sonnenschein einen erkennbaren Bildschirm hat? Evtl. sogar ein transreflektives Display?

Danke und Grüße,
Ludger


Also bei Garmin brauchst Du den Bildschirm, weil es bei den meisten Geräten keine Ansage gibt. Bei den Androidsystemen gibt es Ansagen. Also Du bist nicht so vom Bildschirm abhängig. Das System steht oder fällt aber damit, wie klar verständlich die Ansagen sind.

Weil ich mal ein NüviPhone hatte, kenne ich die Ansagen von Garmin. Leider die schlechtesten. Deswegen habe ich mir Android besorgt, weil da man meist ohne Bildschirm fahren kann.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282780 - 10.05.17 18:07 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: StephanBehrendt]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: LudgerP
Meine Frage an dich, gibt es ein Smartphon, was auch bei Sonnenschein einen erkennbaren Bildschirm hat?
Aus diesem Grund (und wegen des Magnetsteckers) habe ich aktuell das Sony Z3 Compact.

Ich habe das Z1compact, was noch einen helleren Bildschirm hat. Wenn die Sonne mit 90 Grad auf den Bildschirm knallen kann, dann ist es aber vorbei mit der Lesbarkeit. Eher wegen des spiegelnden Displays.Das sind aber Momente die selten sind.

Man sollte das aber der Redlichkeit halber erwähnen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282781 - 10.05.17 18:12 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Friedrich]
jochenfranke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 370
grins
Aber lernen kann man dabei schon, wenn man fleißig mitliest.

Gruß,
Jochen

Geändert von jochenfranke (10.05.17 18:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1282785 - 10.05.17 18:38 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Mario Be]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Unterwegs in Frankreich

Um hier mal anzuschließen, denn die Zusammenstellung trifft ja schon den Kern.

Letztendlich kommt es immer auf das individuelle Anforderungsprofil des Nutzers an.
  • habe ich eh ein Smartphone, kann ich kostengünstig zunächst verschiedene Apps und Karten ausprobieren, um mir einen Überblick zu veschaffen, was damit realisierbar ist und wie es zu meinen Anforderungen passt,
  • besteht für längere Touren sowieso der Wunsch oder auch die Notwendigkeit, in puncto Energieversorgung unabhängig sein zu wollen/müssen, kann ein Nabendynamo in Verbindung mit einem Lader Teil der Lösung sein,
  • gibt es wenige zusätzliche Verbraucher elektrischer Energie, fällt dann das Argument (bei Vorhandensein eines guten Laders mit ausreichend großem Pufferakku, bspw. Forumslader) gegen ein Smartphone als Navi weg,
  • sind weitere Stromfresser (Kamera, Tablett etc.) vorhanden, wird es schwierig, diese ausschließlich durch Nady/Lader zu versorgen, zumindest dann, wenn nicht gesichert ist, dass man in Abständen von wenigen Tagen eine Stromquelle zur Verfügung hat; Akkupacks mit großen Speicher mögen da hilfreich sein.

Dies sind nur ein paar Gesichtspunkte, die bei der individuellen Entscheidung eine Rolle spielen. Ein weiterer Punkt ist für mich die Felixibilität und zwar auch die "Notfallflexibilität. Gehe ich davon aus, meinen Strombedarf durch Nady, Lader und Akkus ausreichend abdecken zu können, spricht aus meiner Sicht zunächst nichts gegen ein Navigation per Smartphone und entsprechender App. Im Gegenteil, die sind aus meiner Sicht besser anpassbar und individueller "konfigurierbar". ABER: was macht man bei Ausfall des Ndys oder Laders? Hat man externe Stromquellen zur Verfügung (Camping, Hostel, Hostel, etc.) mag man über die Runden kommen, vielleicht aber auch nicht. In solchem Falle haben Geräte, die mit normalen Batterien bestückt werden können, klare Vorteile; die gibt's nach wie vor an fast jedem Winkel dieser Erde.

Viel Text und kein universal gültiger Ratschlag. Worauf wollte ich hinaus? Die Frage der gesicherten Stromversorgung spielt für mich eine extrem wichtige Rolle bei der Wahl der eingesetzten Navigationshardware. Ist diese (Stromversorgung) in jedem Fall gesichert, haben Smartphone + (zumindest die von mir bevorzugte) App klare Vorteile.

Ich weiß jetzt auch nicht, ob's dem TE weiterhilft, war'n halt meine Gedanken dazu.
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282788 - 10.05.17 18:41 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: JSchro]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Unterwegs in Frankreich

Genau das habe ich auch, liebe es und habe keinerlei Grund, das nicht auch noch mindesten 2 Jahre zu nutzen zwinker
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282807 - 10.05.17 20:06 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: JSchro]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 638
Habe auch das Z3 compact mit nicht glänzender Schutzfolie.
Gruß Gerhard.
Nach oben   Versenden Drucken
#1282885 - 11.05.17 07:01 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Margit]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1739
In Antwort auf: Margit
War eine schöne Tour mit ca. 70km und Bahnfahrt, mach ich demnächst wieder träller Jetzt muss ich dann aber meine Tracks für morgen machen bier

Ich beneide Dich zwinker.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282886 - 11.05.17 07:01 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: jochenfranke]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1739
So kann man es auch sehen grins.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282896 - 11.05.17 08:22 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: jochenfranke]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1589
In Antwort auf: jochenfranke
grins
Aber lernen kann man dabei schon, wenn man fleißig mitliest.
Gruß,
Jochen

Aber vorsicht .... auch viel Falsches.
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1282908 - 11.05.17 09:03 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: JSchro]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1898
In Antwort auf: JSchro
Also bei Garmin brauchst Du den Bildschirm, weil es bei den meisten Geräten keine Ansage gibt. Bei den Androidsystemen gibt es Ansagen. Also Du bist nicht so vom Bildschirm abhängig. Das System steht oder fällt aber damit, wie klar verständlich die Ansagen sind.

Weil ich mal ein NüviPhone hatte, kenne ich die Ansagen von Garmin. Leider die schlechtesten. Deswegen habe ich mir Android besorgt, weil da man meist ohne Bildschirm fahren kann.

Ich habe bislang mein edge705 meist nur als Ersatz für eine Landkarte benutzt. Irgendwelche zusammengeklickte Tracks drauf laden habe ich so gut wie nie gemacht. Die Routingfunktion - und nur da wäre ja eine Ansage möglich - nutze ich eigentlich nur, wenn es aus größeren Städten herausgehen soll. Dann ist das ganz praktisch.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1282926 - 11.05.17 10:38 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: HanjoS]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 294
Moin Hanjo,

ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass ein Solarmodul bei der Energieversorgung helfen kann. Man könnte z.B. eine Powerbank/Akkulader am Nady betreiben eine zweite während der Fahrt am Solarmodul und auf dem Campingplatz nur das Solarmodul.

Ich habe für mich entschieden und bin bisher gut damit gefahren - GPS-Gerät zum Navigieren und Schmartfohn zum telefonieren, gucken wann kommt der nächste Zug (falls mal benötigt) ... Die Entscheidung fiel vor allem mit Blick auf die Energieversorgung (ich wandere auch). Außerdem erwarb ich das GPS-Gerät zu einem Zeitpunkt, als ich nur ein "normales" Händie hatte.

Das GPS-Gerät benötigt 2 Mignonzellen, meine Stirnlampe auch (oft wollen die Lampen 3 haben). Mit meinem Schmartfohn nöchte ich nicht wirklich navigieren, ich kämpfe so ja schon mit dem Speicherplatz, damit es tut was es soll. Google will nun mal immer mehr Speicherplatz, auslagern ist nur bedingt möglich.

Ich nutze vor allem OSM-Karten, habe aber auch den City-Navigator, der stammt allerdings aus der Zeit, als die Abdeckung mit OSM-Karten noch nicht so gut war.
Gruß Jens
Nach oben   Versenden Drucken
#1282932 - 11.05.17 11:05 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Nordlicht]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Nutzt du ein Solarmodul?

Eigentlich bekomme ich nur immer wieder bestätigt, dass die Dinger in der Leistung kaum mit Dynamoladern mitkommen, wenn dann sind sie groß und sperrig.
Aber vor allem: Der Dynamolader ist planbar, spuckt immer Energie aus, wenn du in Bewegung bist. Die Solarmodule sind extrem wetterabhängig und funktionieren in der Regel deutlich besser, wenn man sie direkt nach der Sonne ausrichtet. Das geht auf dem Rad nur sehr bedingt. Für einen Urlaub im sonnigen Süden würde ich das eventuell erwägen, aber nicht, wenn ich damit rechnen muss, dass ich mehrere bewölkte Tage am Stück habe.
Fürs Wandern ist ein Lader selbstredend keine Option - das geht dann in der Tat wohl nur mit Solarmodulen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283081 - 11.05.17 20:45 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3386
In Antwort auf: Jörg OS


Im Kurzformat:

- csv in LibreOffice calc importiert
- In der ersten Zeile folgende Änderungen vorgenommen:
Name durch Name ersetzt
LAENGE durch Longitude ersetzt
BREITE durch Latitude ersetzt
- Als csv gespeichert (UTF8 | Fedtrenner: , | Text zwischen Hochkommas ausgeben)
- mit gpsbabel von universal csv nach gpx convertiert
- gpx in qlandkartegt kontrolliert
- gpx mit gpsbabel in gpi convertiert



Libre calc nutze ich auch, gpsbabel etc. sagen mir nichts. Das ist sicher lösbar.
Aber wie ersetzt man Name durch Name?
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283098 - 11.05.17 22:16 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3386
In Antwort auf: Jörg OS


Im Kurzformat:

- csv in LibreOffice calc importiert
- In der ersten Zeile folgende Änderungen vorgenommen:
Name durch Name ersetzt
LAENGE durch Longitude ersetzt
BREITE durch Latitude ersetzt
- Als csv gespeichert (UTF8 | Fedtrenner: , | Text zwischen Hochkommas ausgeben)
- mit gpsbabel von universal csv nach gpx convertiert
- gpx in qlandkartegt kontrolliert
- gpx mit gpsbabel in gpi convertiert



Hier kann man das auch super umwandeln. Habe ich eben mal ausprobiert und es läuft.
Nun habe ich die Bahnhöfe in Orux als Wegpunkte.
https://mygeodata.cloud/converter/csv-to-gpx
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.

Geändert von tirb68 (11.05.17 22:16)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283228 - 12.05.17 14:12 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: tirb68]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 933
In Antwort auf: tirb68
In Antwort auf: Jörg OS


Im Kurzformat:

- csv in LibreOffice calc importiert
- In der ersten Zeile folgende Änderungen vorgenommen:
Name durch Name ersetzt
LAENGE durch Longitude ersetzt
BREITE durch Latitude ersetzt
- Als csv gespeichert (UTF8 | Fedtrenner: , | Text zwischen Hochkommas ausgeben)
- mit gpsbabel von universal csv nach gpx convertiert
- gpx in qlandkartegt kontrolliert
- gpx mit gpsbabel in gpi convertiert



Libre calc nutze ich auch, gpsbabel etc. sagen mir nichts. Das ist sicher lösbar.
Aber wie ersetzt man Name durch Name?


Ist halt ein Tippfehler. Es muss "NAME durch Name" heißen. Ich hatte letztens Probleme wenn die Bezeichnungen nicht exakt, incl. Groß- und Kleinschreibung, den Definitionen entsprechen.

Ich habe nun die Spalte "Verkehr" noch in "Comment" umbenant. So bekomme ich in der gpx-Datei auch die Verkehrsart zu den Wegpunkten angezeigt.

gpsbabel ist ein Programm zum Umwandeln von GPS-Dateien. https://www.gpsbabel.org

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283254 - 12.05.17 15:40 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Jörg OS]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3386
Ich habe das einfach über den o.g. link umgewandelt und in Orux als Wegpunkte importiert. Das langt mir.
POI warte ich noch ab. In Orux ist das noch in den Kinderschuhen. Schaun wir mal, wie sich das weiter entwickelt.

Vielen Dank, das war ein richtig guter Tipp.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283367 - 13.05.17 12:33 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Ulli Gue]
mbhh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 364
Du hast natürlich recht.
Ich bin mit diesem Thema eigentlich nur in Verbindung mit OSM-Daten in Berührung gekommen, daher vielleicht meine "Betriebsblindheit".
Nach oben   Versenden Drucken
#1283371 - 13.05.17 12:52 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: derSammy]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 294
Moin Sammy,

nein, ich nutze noch kein Solarmodul, wenn, dann berichte ich dir gerne von meinen Erfahrungen.

Was du über Solarmodule schreibst ist mir bekannt und auch schon bedacht. Wie kommst du darauf, dass ich bei einer Radreise auf das Laden per Nady verzichten will (so verstehe ich deine Ausführungen)? Ich sehe das Laden per Solarmodul als Ergänzung, wenn auch nur etwas Energie und nicht so planbar, aber die hab ich dann zusätzlich. zwinker Und an Ruhetagen hab ich dann Energie, die ich sonst nicht hätte.

Hier noch mal 2 Links ( Link 1 , Link 2 ) zum Thema. Die sind zwar nicht topaktuell und die Technik und Fertigungsverfahren machen Fortschritte, weshalb die Sache bei erschwinglichen Preisen für mich interessant ist. schmunzel
Gruß Jens
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1283376 - 13.05.17 13:29 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Friedrich]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3767
In Antwort auf: Friedrich
In Antwort auf: Margit
War eine schöne Tour mit ca. 70km und Bahnfahrt, mach ich demnächst wieder träller Jetzt muss ich dann aber meine Tracks für morgen machen bier

Ich beneide Dich zwinker.
brauchst mich nicht beneiden, sei glücklich, dass Du noch so jung bist und locker um die 100km schaffst, ohne Abkürzungen mit S/Bahn. Jetzt studiere ich das Tarifwerk des MVV. verwirrt Die haben Montag-Freitag Sperrzeiten: Morgens 6-9 Uhr, interessiert mich absolut nicht gähn aaaaber Nachmittag 16-18 Uhr entsetzt ! Kannst mir sagen, was ich so lange irgendwo im Umland machen soll, abgesehen davon sind die S-Bahnen anschließend auch noch rammelvoll weinend Also muss ich im Aussenbereich nach Bahnhöfen gucken, wo Nahverkehrszüge halten. Herrsching und Wolfratshausen schon mal nicht. Nur gut, dass ich zwischenzeitlich ratzfatz gpx-Tracks erstellen kann bier
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (13.05.17 13:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1283395 - 13.05.17 15:59 Re: GPS Systeme fürs Fahrrad [Re: Nordlicht]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13244
Es spricht in meinen Augen nix dagegen, das zu komibinieren (solange Nutzen/Gewicht in einem ausgewogenen Verhältnis stehen). Jens hat ja auch einige Erfahrungen, wie man den Forumslader mit Solarzelle speisen kann. Nur ist es bei mir so, dass ich keinen zusätzlichen Energiebedarf mehr neben dem Forumslader habe. Allerdings wird bei uns auch kaum gewandert, wenn dann mal ein einzelner Tag. Und nur dafür würde ich keine Solarzelle einpacken wollen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de