Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (Kettenklemmer, 2 unsichtbar), 296 Gäste und 359 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2607 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#150613 - 13.02.05 22:41 Bad Tölz - Zillertal
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,

nachdem ich 2002 schon einmal hier aus dem Forum eine gute ortkundige Routenberatung erfahren hatte*, versuch ichs heute erneut:

Ist jemand von Euch schon einmal die Strecke von Bad Tölz über Winkel in Richtung Achensee gefahren? Auf der ADFC-Karte sieht die Strecke jedenfalls Kinderanhänger-kompatibel aus....?

Das Stück von Kaiserwacht bis zum Achensee kennen wir, wenn wir seinerzeit auch versehentlich wegen eines von uns übersehenen Abzweigs den Straßentunnel der "181" (während der nachmittäglichen "rush hour") benutzt haben bäh , ebenso die sehr steile Abfahrt nach Jenbach. Meine Magura-beaufschlagte vordere 20"-Felge dampfte damals im strömenden Regen....

Also, wer kennt das oben angeführte Streckenstück?

Fragende Grüße aus HH,
HeinzH.

*Unter den mir damals hier im Forum empfohlenen Routen hatten wir die folgende gewählt:
Mittenwald - Krün - Silvensteinspeicher - Achensee - Jenbach
Leider fand dieses Teilstück fast komplett im strömenden Regen statt, so daß wir seinerzeit von den Bergen nicht viel gesehen hatten.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#150620 - 13.02.05 22:52 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
Hallo Heinz,
ich denke das ist alles gut fahrbar, da wurde nämlich ein neuer Radweg gebaut. Von Tölz würde ich auf der rechten Talseite über Arzbach nach Lenggries fahren, dann über die Brücke und über die Hauptstrasse nach Lenggries wechseln und jetzt links der Hauptstrasse auf Nebenstrassen nach Fleck. Hinter Fleck beginnt der Radweg zum Sylvensteinspeicher. Von dort gibt es den neuen Radweg, der mittlerweile auch keine Unterbrechungen mehr haben dürfte(?) und bis zum Achensee führt. Am Achensee gibts dann den Uferweg. Hier folgt dann die steile Abfahrt nach Jenbach und dann bist Du schon fast am Anfang des Zillertals.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#150898 - 14.02.05 22:06 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Danke Thomas,
das hört sich ja gut an!
Gruß von der Elbe an die Isar,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#150900 - 14.02.05 22:13 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,
noch zwei Kartenfragen:

Welche Fahrradkarten sind in Östereich gut brauchbar?
Gibt es eine digitale GPS-kompatible österreichische Top50?

Gruß aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#150905 - 14.02.05 22:32 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Die Top50 von Österreich heißt Amap. Unter http://www.austrianmap.at/ auch mit Onlineauftritt.
Voll kompatibel zur Top50 Software, dh im Betrieb kartenwechselbar.
Etwas schlechteres Kartenbild wie auch die Ösi-Topokarten vom Amt als die bayerischen oder schweizerischen.

Obwohl Gute-Karten-Fan, habe ich bei den Transalps gemerkt, daß die topographisch ungenaueren Kompaßkarten zum Radeln die besseren sind, da besser aufbereitet. Man erkennt einfach besser, was zum Radeln geeigneter ist. Die Offroadorientierung an Geländedetails ist beim Radeln ja nicht so das Problem wie beim zu Fuß rumstreunen.

ciao Christian

edit: zwei Kartenteile Amap Ost und West. Für die üblichen Teile der Alpen reicht die West-CD.

Geändert von Spargel (14.02.05 22:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#150974 - 15.02.05 11:08 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
da fällt mir noch was ein:
von Tölz kann man anfangs rechts (flussauf guckend) der Isar durch die Auen radeln. Das sind sehr gute Wanderwege, auch als Radwege ausgewiesen, die mit Kinderanhänger und selbst mit einem "Nicht-Upright" fahrbar sein sollten. Sind wirklich schöne Wege durch die Auen Landschaft mit dicker Aussicht auf Brauneck, Benediktenwand u.v.m.

Zu Deiner Frage der Austria Top 50 Karte. Ich habe die und wenn Du einen bestimmten Auschnitt dieser Strecke möchtest, kann ich Dir den per jpeg zukommen lassen. Bräuchte dazu Deine e-mail.


Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#152546 - 21.02.05 08:21 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Spargel]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin Christian, moin Thomas,

danke Euch beiden für die Tips und das Angebot! Sobald ich an meinem neuen Reiserad die Kinderanhängerkupplung montiert habe, werde ich erst einmal testen, welches Steigungen mit beladenem Kinderanhänger über längere Zeit durchhaltbar sind. Die Strecke zum von Mayrhofen zum Zillergrund z.B. interessiert mich... Übrigens: Im Zillertal gibt es zwei "fahrradfreundliche Gemeinden" u.a. Strass am westlichen Anfang des Zillertals.

Für mich auch wichtig, neben den im Stundentakt eingebundenen Schmalspurzügen fahren im Sommer 4xtäglich auch noch in diesen Takt eingebundene Züge mit Dampftraktion lach, in allen Zügen kann das Fahrrad mitgenommen werden.

Bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#152703 - 21.02.05 19:27 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Bring mal ein paar schöne Fotos von der Zilllertalbahn mit, dahin habe ich es noch nie geschafft. (Achenseebahn wäre auch nicht schlecht).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #152713 - 21.02.05 19:59 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Falk,

ich hab sogar noch welche aus den 60er-Jahren, leider noch nicht auf CD gebrannt, damals gab es dort meines Wissens gar kein Diesel....

Und auch ca. 1200 weitere selbstfotografierte Eisenbahnfarbphotonegative warten auf Archivierung.

Wenn ich eben mal so im alten Album blättere, sehe ich E60 01, E52 05, E18 27, E04 20, 93 526, 23 101, 18 505, 44 148 mit Notkupplung vor VT 08, 18 323, 03 1050, 01 1090, V60 001, 01 508 (mit Boxpokerädern in Hamburg-Altona), 01 105, 78 489, 38 3432, E32 31, E41 001, E44 04, E16 09 usw usw....

Die meisten sind in Colornegativ...

Bis später oder so,

HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#152936 - 22.02.05 19:20 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HansLuntz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo Thomas,

bist Du Dir sicher, dass auch zwischen Sylvensteinspeicher und Achensee mittlerweile ein Radweg fertig ist. Ich bin das letzte Mal diese Strecke im Herbst 2003 gefahren und da war an dieser Stelle noch nichts mit Radweg zu sehen.
Die Straße ging gerade noch vom Verkehr her, aber mit Kinderanhänger???
Wenn es da wirklich einen durchgehenden Radweg gäbe, dann wäre das ja fast die Idealstrecke von München ins Inntal.

Ich kanns leider fast nicht glauben.
Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#152953 - 22.02.05 20:04 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HansLuntz]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
mit Sommer 2003 kannstes was aktualität der info angeht nicht wirklich mit einem "Einheimischen" aufnehmen... schmunzel lach zwinker cool bäh grins
Der von mir beschriebene Weg wurde 2004 im Zuge des Radweges: Via Bavarica Tyrolensis (aus)gebaut.

Nähere Infos incl pdf download gibt bei dem angegebenen link ebenfalls.

Ganz witzig noch dieser hier.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#156750 - 08.03.05 23:58 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
So, Freunde, die Zimmerbuchung auf einem kinderfreundlichem Bauernhof in Strass/Zillertal vom 25.7.-2.8.2005 ist perfekt.

Nun kann ich die Fahrradanreise in den nächsten Wochen dank Eurer Unterstützung feinplanen. Da wir, von Münster kommend, erst am späten Nachmittag in Bad Tölz (oder Legries) ankommen, werden wir, da Kinderanhänger im Schlepp, noch eine Zwischenübernachtung benötigen.

Eine Idee für die Rückfahrt ist, -und dazu bitte ich noch einmal um eine Einschätzung- den steilen Anstieg von Jenbach zum Achensee mit der (Dampf-)Zahnradbahn zu absolvieren, dann aber nicht in Richtung Bad Tölz, sondern über den (auf der Karte moderat wirkenden) Achenpass über Wildbad Kreuth und Tegernsee nach Holzkirchen zu fahren. Wieviel Prozent Steigung hat der Achenpass?

So, gute Nacht erst einmal,
Gruß,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#156758 - 09.03.05 02:10 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
mother
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 57
Hallo Heinz,

bin das letzte Mal 1998 mit der Zahnradbahn von Jenbach zum Achenseee hochgefahren. Ich kam aus dem Ötztal und bin über Innsbruck/Jenbach/Achensee/(-pass) nach Lengries gefahren. Weil ich in Jenbach ziemlich kaputt vom Vortag (Timmelsjoch) war, habe ich die Zahnradbahn rauf zum Achensee genommen (die Straße kannte ich eh' schon). Auch mit der Bahn bin ich schon öfters gefahren, ist aber immer wieder ein Erlebnis. Mein Lieblingsplatz ist direkt vor der Lok, dort kann man auch sein Rad abstellen. Der Achenpass kam mir dann ziemlich einfach vor. Zehn Tage vorher, von Norden kommend, habe ich ihn kaum wahrgenommen. Ich glaube die Südseite ist etwas steiler, aber kaum der Rede wert (auch mit Anhänger).

Viel Spaß,
André
Nach oben   Versenden Drucken
#156773 - 09.03.05 08:22 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: mother]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
"Mein Lieblingsplatz ist direkt vor der Lok, dort kann man auch sein Rad abstellen."

Moin André,
danke für Deinen Hinweis! Meinst Du, daß man auch einen Kinderanhänger (neben unseren beiden Liegern) bei der Zahnradbahn problemlos mitnehmen kann?
Gruß aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#156854 - 09.03.05 14:37 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
mother
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 57
Hallo Heinz,

hier ist ein Link zur Achenseebahn. Auf den Bildern kann man ganz gut die Aussenplätze jeweils an den Enden der Wagons erkennen. Ich weiß ja nicht wie groß euer Anhänger ist, aber ich denke mal das sollte klappen. Wenn ihr auf dem Hinweg eh' am Achensee vorbeikommt dann fragt doch einfach schonmal nach.
Fahrräder müssen übrigens extra bezahlt werden. Damals waren das S 30.- fürs Rad und S 120.- für einen Erwachsenen.

Gruß
André
Nach oben   Versenden Drucken
#156891 - 09.03.05 16:59 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1330
In Antwort auf: HeinzH.


Eine Idee für die Rückfahrt ist, -und dazu bitte ich noch einmal um eine Einschätzung- den steilen Anstieg von Jenbach zum Achensee mit der (Dampf-)Zahnradbahn zu absolvieren, dann aber nicht in Richtung Bad Tölz, sondern über den (auf der Karte moderat wirkenden) Achenpass über Wildbad Kreuth und Tegernsee nach Holzkirchen zu fahren. Wieviel Prozent Steigung hat der Achenpass?


Lieber Heinz,

Vom Inntal zum Achensee gibt es drei Möglichkeiten: 1. die stark befahrene Bundesstraße (nicht sehr steil, aber unangenehm); der wenig befahrene direkte Weg von Jenbach nach Maurach (20 %), oder die Dampfeisenbahn. Wenn du letztere nimmst, kommst du bereits über die Passhöhe, hast also danach nur noch Abfahrt.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#156905 - 09.03.05 18:08 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Igel-Radler]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ist mir neu, daß der Achenpaß vor Maurach, also südlich des Achensees liegt. Da muß es letzte Woche eine ganz schöne Erdplattenverschiebung gegeben haben. Bis vor kurzen war er noch nahe der Grenze. Gut daß ich bei dem Beben nicht grad drüber gefahren bin. grins

Von Süden her hat er schon ein paar nette kleine Rampen, wo man mit Lieger und Anhänger schon ein bißchen Kraft braucht. Sollte aber gehen.

ciao Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#156917 - 09.03.05 18:36 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Spargel]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1330
Lieber Christian,

der Achensee entwässert nach Norden in den Achen, der fließt in den Sylvensteinsee, von dem aus dann die Isar gen München fließt.

Wasser fließt selbst in Österreich höchst ungern bergauf, die höchste Höhe liegt also tatsächlich zwischen Maurach und dem Achensee.

Anders liegt die Sache nur, wenn man über den Tegernsee will, dann muss man von 821 m auf 940 m hoch.

Ich hatte zugegebnermassen übersehen, dass Heinz via Tegernsee fahren wollte, weil ich für mich zur Zeit die Isar-Strecke plane.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#156929 - 09.03.05 19:20 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Igel-Radler]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Hi Igel-Radler,

Du hast natürlich recht, der Achensee läuft nach Norden hin aus. Nur daß der Achenpaß nicht an der Achen liegt, sondern nördlich davon.
Man muß wie Du erkanntest, von der Straßenmündung (Richtungen Tölz, Tegernsee) hoch bis auf 940m zum Achenpaß.

Ich habe wegen der Steigung gerade nachgeschaut: die steilste Rampe, die so etwa 40 Höhenmeter lang ist, hat in der Spitze 15%, "dauerhaft" so aus dem Bauch geschätzt 12..13%. Etwas einfacher tut man sich mit Hänger schon, wenn man zur Isar rüberfährt statt Richtung Tegernsee. Wenn ich mal mehr Zeit habe, erstelle ich ein detailliertes Höhenprofil, aber ich muß jetzt weg.

ciao Christian

edit: Achenpass-Profil (jpg, 160k) Es beginnt bei der Straßenkreuzung und endet oben kurz vor dem Paß (damit feine Auflösung). Das Steilstück bei km 0,3 ist ein Datenfragment: es zieht relativ gleichmäßig steil hoch zur Kaiserwacht auf 880m. Das Programm produziert meist ein wenig mehr Welligkeit als real vorhanden ist.

Geändert von Spargel (10.03.05 00:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#157916 - 13.03.05 20:07 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
war eine woche unterwegs und ohne Internet.
Was hälst Du von der folgenden Route nach Tegernsee würde ich nehmen und bin ich vor Jahren auch schon selbst mit Kinderanhänger gefahren:


also schnapp Dir die Karte und verfolge mit dem Zeigefinger: Zillertal - Kramsach - Pinegg - Kaiserhaus (sehr zu empfehlen: die Forellen und eine Wanderung in durch die Kaiserklamm, ca. 1 km pro Strecke). Ab hier Autofrei und Forststrasse. Dann Erzherzog Johann Klause, dann Reichsteinalm - Valepp (diese Strecke ist lanschaftlich gandios) ab hier wieder Asphalt und dann weiter nach Sutten, Monialm - Enterrotach - Rottach - Tegernsee.

Wenn Du willst kann ich Dir die Strecke auf einer Karte zu mailen. Max Steigung 10%, meist weniger und schieben wäre auch gut möglich, da kein Autoverkehr zwischen Kaiserhaus und Valepp und insgesamt nur sehr geringer.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#161698 - 01.04.05 08:37 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin!

Vielen Dank allen hier erst einmal. Nachdem sich meine Liebste spontan entschlossen hat, die Reise nicht mit ihrem FLUX V200, sondern mit ihrem "Flachlandrenner" FLEVOBIKE (65er Kettenblatt) zu fahren, ist meinerseit neues Nachdenken wirr erforderlich.

@Hartmut: Wieviel Prozent Steigung hast Du bisher mit Deinem Knicklenker (-bike!) gefahren?

Frohes Schaffen,

HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#161942 - 01.04.05 21:55 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Hartmut
Nicht registriert
Moin Heinz schmunzel

Zitat:
@Hartmut: Wieviel Prozent Steigung hast Du bisher mit Deinem Knicklenker (-bike!) gefahren?


Mein Bike ist aufs Flachland abgestimmt (65erBlatt,Dualdrive3x9,Rennradkassette12-23), da ich zum Reisen das Trike (57er+39Blatt,Dualdrive3x9,Kassette11-34) nehme. Damit bin ich z.B. schon den Drachenfels (18%?) hochgekurbelt. Aber mit dem Trike kann man halt nicht umkippen und bis zum Durchdrehen des Vorderrades alles fahren.

Mit dem Bike habt Ihr sicher mehr Bergerfahrung als ich.
Eine Umrüstung auf ein 52er Blatt wäre evtl. sinnvoll, zumal WIN ja auch noch mit verkürzten Kurbeln fährt. Probiert doch einfach mal aus, ob sie bei Minimalgeschwindigkeit noch eine ausreichende Trittfrequenz (80-90) hat!

Schöne Grüße aus Friesland,
Hartmut
Nach oben   Versenden Drucken
#161955 - 01.04.05 22:46 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: ]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin Hartmut,
ist die Kurbelgarnitur beim Trike die gleiche wie beim Bike? Wenn ja, künnte ich doch einfach das 52Z-Blatt links neben das 65er schrauben(?)
Bis später oder so....
Gruß,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#162026 - 02.04.05 13:55 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Hartmut
Nicht registriert
Moin Heinz,

am Trike habe ich jetzt eine 2-fach Tiagra-Kurbel(175mm).
Aber wie Du schon richtig erkannt hast, lässt sich an der Originalflevokurbel von Ofmega auch ein zweites Kettenblatt montieren. Du brauchst dazu nur längere Kettenblattschrauben.
Den linken Kettenblattschutzring müßtest Du dann auch weglassen (Schrauben kürzen?)
Das Schalten per Hand am Kettenschutzrohr bedarf allerdings etwas Übung, und ist vielleicht nicht jederfraus Sache.

Gruß, Hartmut schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #167897 - 24.04.05 23:31 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: ]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
"...doch einfach mal aus, ob sie bei Minimalgeschwindigkeit noch eine ausreichende Trittfrequenz (80-90) hat!"

Moin Hartmut!

Hat sie nicht, die 80-90er Frequenz. Ich selbst habe als sichere schlangenlinienfreie FLEVO-Minimalgeschwindigkeit mit Kinderanhänger an Steigungen auf gutem Untergrund 8km/h ermittelt. Ich bin heute abend zu faul die entsprechendeTríttfrequenz mit 65Z Kettenblatt und 3x9/32Z-Ritzel auszurechnen. Das Problem beim knickgelenkten FLEVO ist ja, daß Du auch noch genügend Lenkkräfte auf die Pedale bekommen mußt. Bei zu leichten Gängen kann das dann auch schweirig sein....

Doppelkettenblatt will "sie" nicht.

Also baue ich das 52er Kettenblatt meiner "Dolphin" (die wiederum auf ein niederländisches Alligt-Kettenblatt umgerüstet werden soll) für ihren alpinen FLEVO-Einsatz an. Vermutlich besitzt niemand in diesen Gefilden einen solchen Knicklenker.

Gruß nach Varel,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (24.04.05 23:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#167900 - 24.04.05 23:52 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,

so, in der kommenden Woche will ich die Fahrradmitnahmeplätze reservieren. Ich habe einen Zug entdeckt, der von Seefeld/Tirol bis Münster umsteigefrei* durchfährt. Wir werden also auf dem Rückweg von Strass/Zillertal nach Innsbruck radeln und von dort mit einem Nahverkehrszug nach Seefeld fahren, da sich der Zirler Berg (aufwärts!) wohl eher nicht für Gespanne mit Kinderanhänger eignet.

Weiß jemand von Euch, von welchem Typ die Nahverkehrszüge nach Seefeld sind, z.B. der R 5454. Ich frage dies in Bezug auf das Thema "Kinderanhänger". Und noch eine Frage: Hat der Bahnhof Innsbruck Aufzüge zu den Bahnsteigen?

Fragen über Fragen,
Gruß aus HH,
HeinzH.

*Von Münster nach München gibt es dagegen keinen einzigen durchgehenden Reisezug.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#167901 - 25.04.05 00:20 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Moin (jetzt erst zwinker grins ),

das sind lokbespannte Züge mit den normalen Waggons, davon ist der ganz vorne mit diesem ca. 1/4 Stellabteil für Fahrräder. Die Liegeräder mit Anhänger bekommst Du da schon rein, zumindest wenn Du nicht grad kurz vorher kommst an einem typischen Mountainbiker-Rückreisetag (Sa/So ab Nachmittags) vor allem in den Ferien. Sei halt eine halbe Stunde vor Abfahrt am Zug. Ich bin mir nicht sicher, ob noch ein zweites Abteil für Räder vorhanden ist. Aber es würde sicher nicht schaden, wenn Du den Hänger abkoppelst. grins

Aber Du könntest auch bis Telfs weiterfahren, die Sträßchen von dort nach Seefeld direkt oder mit kleinem Umweg via Leutasch haben viel weniger Verkehr und liegen mit 18% bzw. 14% doch im fahrbaren Bereich. listig

ciao und buona notte, Christian

ach ja, die Aufzüge. Die bauen gerade um. Zu dem Bahnsteig kommt man aber ebenerdig durch die Halle, wenn ich mich recht erinnere.

Geändert von Spargel (25.04.05 00:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#167902 - 25.04.05 00:36 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
So ganz klar ist mit das nicht. Wie kommst Du von Seefeld nach Münster nicht über München? Sollte Dein Zug durch das Außerfern... aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Über Seefeld, also von Innsbruck nach München gibt es durchgehend Fahrleitung. Vor zwei Jahren gab es da sogut wie ausschließlich Wendezüge mit modernisierte Mitteleinstiegwagen (Halberstädter und/oder ehem. Silberlinge, ein Laderaumproblem dürfte es eigentlich nicht geben. Höchstens gar zu niedrige Bahnsteige oder die völlig überflüssigen Mittelhandstangen machen einem da das Leben schwer. München hat zahlreiche BDs in vielen Varianten, da gibt es ordentliche Ladetüren. Gesehen habe ich auch schon Innsbrucker Schlieren, da kommt man auch gut rein. 425er und deren Abkömmlinge kann ich mir wegen der fehlenden Mg-Bremse auf dieser Bergstrecke nicht so vorstellen. Vielleicht wissen ja die Konföderier... ähm Südstaatler aktuell genaueres.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#167911 - 25.04.05 07:41 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,
soeben habe ich festgestellt, daß der bewußte durchgehende IC von Seefeld nach Münster am 3.Augut gar nicht fährt, nur an den Saison-Wochenenden, so am 5.8. fährt er...
Bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#167915 - 25.04.05 08:06 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: falk

So ganz klar ist mit das nicht. Wie kommst Du von Seefeld nach Münster nicht über München? Sollte Dein Zug durch das Außerfern... aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Aber Falk, daß bei Weilheim eine Linie westlich am Ammersee vorbei nach Augsburg abzweigt, müßtest Du doch wissen. Luftlinie nach Holland. grins

In Antwort auf: falk
Höchstens gar zu niedrige Bahnsteige oder die völlig überflüssigen Mittelhandstangen machen einem da das Leben schwer.

Jaaa.... Müßte glatt mal bei Gelegenheit schauen, ob da ein Zweispurhänger noch vernünftig zu laden ist.
Innsbruck, Garmisch, Tutzing und München sind unproblematisch von der Bahnsteighöhe, woanders weiß ich es nicht sicher.

In Antwort auf: falk
425er und deren Abkömmlinge kann ich mir wegen der fehlenden Mg-Bremse auf dieser Bergstrecke nicht so vorstellen.

420+ sind doch alle Elektrotriebwagen? (alte S-Bahn 420, neue S 423) Dann könnte der 425er diese S-Bahn mit weniger Türen sein, die ich glaube ich bisher nur mit "Garmisch" als Ziel sah, nach Innsbruck gibt es nur einen 2-Stunden-Takt, da setzen sie wohl richtige grins Züge ein.

ciao Christian, Konföderier... ähm Südstaatler
Nach oben   Versenden Drucken
#167957 - 25.04.05 11:40 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14372
Zitat:
ein Laderaumproblem dürfte es eigentlich nicht geben.

Wer schon mal erlebt hat, wieviele MTB- und Renn-Radler aus München an einem Wochenende mit der Bahn in die Alpen und wieder zurück fahren, wird dir widersprechen. Da kann man schon mal auf dem Bahnsteig zurück bleiben, wenn's dumm läuft.
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#168132 - 25.04.05 23:51 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Spargel]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Freunde,

heute habe ich versucht, umsteigearm für uns drei, unsere zwei Räder und den Kinderanhänger zu reservieren. Da wir großzügige, stressarme Umsteigezeiten benötigen, ist dabei die folgende Verbindung herausgekommen, die ich für den 24.Juli auch bereits reserviert habe:

Münster ab 7:38 h (RB 29159)
Dortmund an 8:29 h

Dortmund ab 9:58 h (IC 2013)
Ulm an 15:51 h

Ulm ab 16:55 h (IC 2391)
München an 18:18 h

München ab 18:42 h (BOB 81539)
Lengries an 19:46 h

Eine bessere Verbindung (IC 2303 ab Münster) mit nur einmaligem Umsteigen in Stuttgart war trotz Fahrradwagen nicht für Fahrräder reservierbar, da es sich zwischen Stuttgart und München um einen SNCF-Wagenpark handelt.

Die Rückfahrt ist wegen der 90-Tagefrist noch nicht reservierbar....

O.k., das wärs erst mal,
Gruß aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (25.04.05 23:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#168345 - 26.04.05 21:43 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Spargel]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,

weiß einer von Euch, ob der IC 118 "Alpenland"

Innsbruck - St. Anton am Arlberg - Bregenz - Lindau - Friedrichshafen - Ulm - Koblenz - Köln - Dortmund

einen Steuerwagen als Fahrradwagen hat?

Wo kann man sowas nachlesen, mit Google bin ich diesbezüglich nichts geworden, ich habe nur festgestellt, das der IC 118 einen DB AG Wagenpark hat.

Fragende Grüße aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#168393 - 26.04.05 23:09 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Jch glaube nicht, das dieser Zug mit einem Steuerwagen verkehrt. Das Allgäu ist noch immer frei von Fahrleitung, beim Umspannen ist der Steuerwagen nutzlos. So richtig reichlich sind die Bimzdf und folgende nicht, es sei denn, der Zug hat einen Umlauf auf wendezugfähigen Strecken und das ist nur eine Füllleistung. Kann aber sein, es gibt einen Laderaum in einem Mittelwagen. Es gibt doch so gut wie keine Wagenbauart, wo man noch keinen Laderaum reingefriemelt hat. Was sagt denn die Auskunft über die Fahrradmitnahme in diesem Zug?
Durch die Dieselstrecke wird das sowieso nichts mit Streckensicht nach vorn.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#168456 - 27.04.05 10:51 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14372
Laut Fahrplan ist die Radmitnahme möglich. Da diese sogar reservierungspflichtig ist, muß es nummerierte Plätze für's Rad geben, also Steuerwagen mit großem oder alter IR-Wagen mit kleinem Radabteil.

IC/EC mit Radmitnahme von/nach Österreich, mit denen ich bislang fuhr, hatten entweder Wagen der DB mit dem umgebauten Steuerwagen (meistens), oder solche der ÖBB mit einem Packwagen ziemlich in der Zugmitte (selten), der für Liegeräder und Anhänger deutlich besser ist.

@Heinz: Warum ist das wichtig?

Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#168596 - 27.04.05 19:57 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Uli]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895

Hallo Uli und Falk, danke erst einmal!


Warum das wichtig ist?:

Die alten DB (ex InterRegio) Fahrradwagen haben eine 66cm breite Türoffnung, durch die der Anhänger mit 61,5cm Breite durchgeht.

Die Abstellfläche ist im Vergleich zum Steuerwagen aber doch recht klein, wenn neben den Fahrrädern auch noch der Kinderanhänger untergebracht werden muß. Außerdem hat der Steuerwagen eine sehr breite Tür.

@Falk: Ich habe im Netz gelesen, das die BR 218 kompatibel mit den IC/ex IR-Steuerwagen sei, auch ein entsprechendes Foto habe ich gesehen.

Wenn ich es richtig sehe, besteht die nicht elektrifizierte Strecke im Teilstück Lindau - Ulm...(?)

Bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #168605 - 27.04.05 21:03 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895


Aus dieser HP das Foto dazu...

HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#168606 - 27.04.05 21:10 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Du hast Da schon recht, die 218 hat natürlich schon eine Weile die zeitmultiplexe Wendezugsteuerung. Nur, was bringt es, wenn Du die Maschine mehrmals wechselst? Dann kannst Du sie auch gleich vorn einstellen. Es ist duchaus nicht sicher, ob sich Steuerwagen und Maschine auch gleich verstehen. Wendezüge lohnen erst, wenn mehrere Umläufe ohne Veränderung der Wagenreihung mit möglichst vielen Richtungswechseln gefahren werden.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #168613 - 27.04.05 22:00 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: Falk]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Lindau ist Kopfbahnhof, da muß bei Traktionswechsel die neue Lok ans andere Ende, da hast Du recht...

Gruß,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #169281 - 30.04.05 08:16 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
So, Freunde, jetzt weiß ich mehr:

Der IC118 fährt im Normalfall mit Steuerwagen. Diese Auskunft habe ich gestern im Reisezentrum Hamburg-Dammtor erhalten*, die Mitarbeiterin konnte die3s an ihrem PC ermitteln*.

Dies spricht auch dafür, daß er von Innsbruck bis Lindau mit DB Lok fährt, denn ich habe Zweifel. ob ein ÖBB Taurus mit einem DB Steuerwagen kommunizieren kann grins

Wenn ich den Streckenplan richtig lese, macht der IC 118 wenige Kilometer nach Lindau in Friedrichshafen erneut Kopf und in Ulm möglicherweise auch(?)

Wie auch immer, dank des Steuerwagens können wir in Innbruck diese unsere Fahrzeuge** bequem einladen und vernünftig unterbringen.

Gruß aus HH,
HeinzH.

*Tage zuvor hatte man mir an einem anderen Schalter die Auskunft gegeben, mit dem Auskunftssystem könne nicht ermittelt werden, ob ein "normaler" Fahrradwagen oder ein Steuerwagen mit großem Fahrradabteil im IC118 sei.

**Für Reisen und größere Touren benutzen wir allerdings nur noch diesen Cuatro1...
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (30.04.05 08:27)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #169302 - 30.04.05 10:02 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Taurus und deutscher Steuerwagen, das funktioniert dank ZMS /zeitmultiplexer endezugsteuerung), wenn es nur gewollt ist. Du findest ja auch keine separaten Steuerleitungen mehr, oder sie werden kaum mehr benutzt. Die 34- (DR) (u] oder 36- (DB) [n] poligen Steuerleitungen funktionieren ja auch nur mit der Hilfs-/Auf-ab-Steuerung. ZMS ergibt den vollen Fahrkomfort mit Geschwindigkeits- und Zugkraftvorgabe sowie der vollen Funktion der dynamischen Bremse. Die Lokführer können das aber besser erklären.
Jedenfalls, die technische Kompatiblität zwischen deutschen und österreichischen Strecken und Fahrzeugen ist ungewöhnlich groß, es ist wohl auch noch eine Folge aus der Okkupationszeit [Achtung, keine Wertung] (man hat die Fahrleitungsmaße damals schnell angeglichen, interessanterweise mit einem Kompromiß, die "Reichspalette" ist 1950mm breit bei +/-400mm Seitenausschlag des Fahrdrahtes. Vorher BBÖ 1740mm, DR 2100mm bei +/-500mm Seitenausschlag).
Wenn Du gefahren bist, dann schreib doch mal, ob die Wendezugeinrichtung tatsächlich benutzt worden ist. 2001 ab Budapest war der Steuerwagen nur Zierde.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#173818 - 18.05.05 10:07 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2896
Hallo Heinz,

m.E. gibt es auch umgebaute IC-Großraum-Mittelwagen
mit Fahrradabteil (mit automatischer Tür - also keine ex IR).
Bin 2002 mit einem solchen von Köln bis in die Schweiz
gefahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#173942 - 18.05.05 19:34 Sandwichmodus [Re: olafs-traveltip]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Olaf,

ich vermute, das dies der EC von Kiel - Interlaken, bzw. retour war, mit dem ich auch schon oft gefahren bin.

Dieser EC hat einen SBB-Wagenpark inklusive einem (1.Klasse-)Aussichtswagen mit in die Dachrundung hochgezogenen Fensterscheiben.

An Wochenenden führt er bis/ab Hamburg drei bis vier DB Verstärkungswagen mit und eine zweite Lok im "Sandwichmodus" zwecks Fahrplaneinhaltung.

Auf den Schweizer Fahrradwagen (in Zugmitte) trifft Deine Beschreibung genau zu....

Bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (18.05.05 19:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#174054 - 19.05.05 00:47 30Z-Rettungsring [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
So, Freunde, nun wieder eine technischer Vorbereitungschritt für die Reise: Ich habe soeben das SRAM 9-fach Ritzelpaket 12-26 mit einem 30Z-Shimano Rettungsring modifiziert..... Funktion? Einwandfrei!
Erfreute Grüße aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#180113 - 12.06.05 20:19 Re: 30Z-Rettungsring [Re: HeinzH.]
Jim Knopf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2196
Hallo Heinz!

Der 118 fährt meines Wissens tatsächlich mit Steuerwagen. Auf der Arlbergbahn wird er jedoch nicht verwendet und es fährt planmäßig eine ÖBB-Lok bis Lindau. Auf der Arlberglinie ist wegen der Witterungseinflüsse (Lawinen, Muren, e.t.c.) gar kein Stw-Betrieb zugelassen. In Lindau wird dann Kopf gemacht und es kommt eine 218 drauf. Diese zieht den Zug dann bis Friedrichshafen. Dort wird wieder Kopf gemacht und der Stw. kommt zum Einsatz. In Ulm wird die Fahrtrichtung nicht geändert. Es wird einfach am Schluß des Zuges die 218 gegen eine 120 oder 101 ausgetauscht. So ist das Kopfmachen in Stuttgart auch kein Problem. Bin vor 2 oder 3 Jahren mit diesem Zug von Lindau bis Heidelberg gefahren. Da lief das so ab. Ob das heute auch noch so ist, kann ich allerdings jetzt nicht sagen. Werde morgen mal meine Digiknipse mit ins Geschäft nehmen und dann in Heidelberg den Wagenstandsanzeiger ablichten. Vielleicht schaffe ich es auch den Zug selbst abzulichten, dann weißt Du ganz genau was da für ein Wagenmaterial eingesetzt wird.
Gruß,

Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#180119 - 12.06.05 20:49 Re: 30Z-Rettungsring [Re: Jim Knopf]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Jürgen,
das ist ja interessant! Da freut man sich ja ausnahmsweise schon auf die Rückfahrt. Wir werden landschaftlich/einsenbahntechnisch also im IC118 viel zu sehen bekommen. Wenn ich Dich richtig verstehe, läuft die ÖBB 1044 oder der Taurus von Innsbruck bis Lindau vor dem Steuerwagen.
Das Wagenmaterial ist auch von sofern von Interesse, als daß man bei nichtklimatisierten Wagen zwecks fotografierens (Arlbergstrecke) die Fenster öffnen könnte... Ich denke aber, das derartige Waggons auf dieser Relation wohl kaum noch eingesetzt werden...
Na, ich bin jedenfalls gespannt auf Deine Fotos.
Bis später,
HeinzH.

P.S.In Hamburg Hauptbahnhof macht übrigens auch ein IC (nach Puttgarden) bei Wechsel von 101 auf 218 Kopf, nachdem die ersterer Lok allerdings den halben Zug (ohne Steuerwagen) zum Abstellen abgezogen hat.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (12.06.05 21:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#180283 - 13.06.05 17:04 Re: 30Z-Rettungsring [Re: HeinzH.]
Jim Knopf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2196
Hallo Heinz!

Wegen eines Plattens im Hinterrad meines Birdy bin ich heute leider nicht dazugekommen den 118er abzulichten. peinlich .
Im Wagenstandsanzeiger in Heidelberg steht der Zug mit Stw. drin.
Habe heute Morgen mal den Fahrplan im Ebula aufgerufen. Der Zug ist auf dem Dieselabschnitt Lindau - Ulm nicht mit 218, sondern mit 234 (Russendiesel) bespannt. Der Zug hat in Friedrichshafen nur 5 Min. Aufenthalt zum Kopf machen, so daß der Stw wohl auch eingesetzt wird. Ab Ulm ist dann eine 101 vorgesehen. Werde die Bilder dann Morgen nachreichen. Muß jetzt ins Bett, da ich Morgen wieder um 2:46 Uhr in Heidelberg anfangen muß.
Gruß,

Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#180556 - 14.06.05 17:35 Re: 30Z-Rettungsring [Re: HeinzH.]
Jim Knopf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2196
Hallo Heinz!

War eben in Mannheim Hbf und hab den 118er abgelichtet. Beim Wagenstandsanzeiger ist der 118 der 2. Zug von unten. Mit Ausname des Bistrowagen sind alle Wagen klimatisiert. Viel Spaß im Zillertal,einen schönen Urlaub, gutes Wetter und eine gute Reise. Die Bilder gibt es hier
Gruß,

Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#180684 - 15.06.05 00:14 Danke! [Re: Jim Knopf]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Jürgen,
vielen Dank für die ganze Mühe, die Du Dir gemacht hast! Wie bei unseren früheren Radreisen werden wir nach der Zillertalfahrt berichten...
Machs gut,
HeinzH.

P.S. Gehört die Br 234 zum DB Konzernbereich "Reise und Touristik" oder zum Nahverkehr wie die Br 218 ?
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#188066 - 15.07.05 22:51 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Ihr Ortskundigen,



betreffs des Routenabschnitts vom Ort Fall bis zur Straße "13" kurz vor der Landesgrenze hoffe ich, daß jemand von Euch dort schon selbst gefahren ist und berichten kann(?)

Das Streckenprofil kann ich deuten, interessieren würden mich aber konkret

-- die Maximalsteigungsprozente
-- die ungefähre Länge eventueller Steilrampen
-- die Wegeoberfläche (Grand oder Asphalt)

Unser Kinderanhänger wird auf dieser Reise 35-38kg wiegen, ich werde aber statt 25kg nur etwa 18-20kg Gepäck am Fahrrad (kleinste Entfaltung 1,45m) haben.

Ingrid wird zwar nur ca. 12 Kilo Gepäck am Fahrrad haben, dafür will sie aber mit ihrem frontgetriebenen und knickgelenkten Flachlandrenner, dessen Bergtauglichkeit ich allerdings durch Wechsel des Kettenblatts von 65 auf 57Z (SRAM DualDrive 3x9, Ritzel 12-32Z) etwas verbessert habe, radeln.

Trockenes Wetter und einen frühen Start in Lenggries vorausgesetzt würde ich unheimlich gern dieses landschaftlich offenbar reizvolle Teilstück anstelle der kürzeren Straße "13" fahren schmunzel

Bis später,
HeinzH.,
in einer Woche ist es soweit!
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#188131 - 16.07.05 13:56 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Moin,
ich hoffe, Ihr Ortskundigen, siehe mein Beitrag von gestern, seid jetzt nicht alle gleichzeitig im Urlaub(?) bäh
Bsi später oder so,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (16.07.05 14:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#188400 - 18.07.05 09:11 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
Hallo Heinz,
nur Geduld, ich war am Wochenende eben auch mal unterwegs. Ich denke die Strecke kenne ich. Von meiner eigenen (zugegebener Massen sehr beschränkten Liegeraderfahrung) würde ich sagen, dass das nix für Euch ist.

Ietzt kommt das Aber:
Wobei die wirklich knackigen Passagen (schmaler steiler Pfad hinunter zur Brücke über die Walchenklamm und auf der anderen Seite hoch zur B13) wirklich kurz sind. Aber da werdet ihr wohl mehrfach laufen müssen um Kind und Kegel da hinüber zu bringen. Von Fall bis zur Dürrach Brücke ist asphalttiert, hinter der Brücke geht es dann links auf den Forstweg. Dieser müsste größtenteils passable für Euch zu fahren sein. Ab und an wird allerdings schieben (evtl auch mehrfach gehen, wenn ihr nicht alles mit einem Mal schafft) nicht zu vermeiden sein.

Fazit: habt ihr Zeit und seit ihr gewillt Euch für eine landschaftlich fraglos super Gegend etwas zu plagen, dann könnt Ihr das probieren. Wollte ihr hingegen "durchfahren" dann bleibt nur die Strasse.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#188402 - 18.07.05 09:12 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
pedrito
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 793
Guten Morgen Heinz,

woher hast du diese Karte? Kann man die irgendwo runterladen?

Viel Spass in Strass, hoffe, ihr habt Glück mit dem Wetter. Bin dann auf deinem Bericht gespannt.

Gruss

Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#188465 - 18.07.05 12:57 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
Flori
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1079
In Antwort auf: HeinzH.
betreffs des Routenabschnitts vom Ort Fall bis zur Straße "13" kurz vor der Landesgrenze hoffe ich, daß jemand von Euch dort schon selbst gefahren ist und berichten kann(?)

Hallo Heinz,

da hintenrum bin ich (noch) nicht gefahren, sondern auf der anderen Seeseite, letzten September, an einem Freitagvormittag. Der Autoverkehr war sehr gering. Halte das für eine gute Route, wenn du nicht am Wochenende unterwegs bist. Wie eine Bundesstraße wirkt die 13 auf dieser Strecke absolut nicht.

Weiß natürlich, dass das deine Frage nicht beantwortet....

Viele Grüße,
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#188467 - 18.07.05 13:22 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
noch eine Anmerkung: ich bin dort 2003 zum letzten Mal gefahrn. Kann natürlich sein, dass man dort etwas im Zuge des Radwege Baus ausgebaut hat. Und deshalb meine Beschreibung nicht mehr stimmt. Kann aber eigentlich nur besser, d.h. fahrbarer geworden sein. Wann fahrt ihr los - nächste Woche?


Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#188641 - 18.07.05 23:04 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: pedrito]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Peter,
die Karte habe ich von der Homepage des Via Bavarica Tyrolensis, außerdem habe ich sie mir vom Fremdenverkehrsamt Bad Tölz in Papierform schicken lassen.
Bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#188656 - 19.07.05 00:12 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Thomas,

am 25.7. gehts nach dem Frühstück ab Lengries los, so gegen 16:00 Uhr + - 1 Std. wollen wir in Strass sein.

In der HP des Via Bavarica Tyrolensis steht zum Abschnitt am Walchenklamm:

Schluchtartig zieht sich die Landschaft an der Walchen entlang, die man auf einer Radler-Holzbrücke inmitten des wildromantischen Landschafts- und Naturschutzgebiets Karwendel überquert.

Das deutet wohl eher nicht auf einen Ausbau hin.... Andererseits sind ohne den neuen Radweg an der B307 auf dem Bad Tölzer Zweig € 362000 verbaut worden.

Wir werden die Befahrung des schönen Teilstücks vom Wetter, von der Tagesform und vom rechtzeitigen morgendlichen Loskommen abhängig machen.

Zur Not bleibt uns, wie von Florian vorgeschlagen, die Bundesstraße, die wir 2002 bereits einmal beradelten....

Danke erst einmal,
Gruß aus dem gewittrigen Hamburg,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (19.07.05 00:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#188673 - 19.07.05 08:03 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
In Antwort auf: HeinzH.

Schluchtartig zieht sich die Landschaft an der Walchen entlang, die man auf einer Radler-Holzbrücke inmitten des wildromantischen Landschafts- und Naturschutzgebiets Karwendel überquert.



... diee Brücke als Radlerbrücke zu bezeichnen = Vermarktung ist alles!

Ein gutes gelingen Eurer Fahrt wünscht Euch

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#188680 - 19.07.05 08:38 Re: Lenggries - Strass/Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Zitat:
... diee Brücke als Radlerbrücke zu bezeichnen = Vermarktung ist alles!


Moin Thomas,
nun sind € 362000-, 50% davon gab es aus dem EG-Topf wieder zurück, für den Abschnitt Bad Tölz bis zur Landesgrenze nach Östereich nicht sehr viel. Zuwenig jedenfalls um größere bauliche Maßnahmen zu finanzieren.
Schönen Tag noch,
bis später,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (19.07.05 08:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#188971 - 19.07.05 22:41 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: thory]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Thomas,
heute morgen habe ich beim Fremdenverkehrsbüro Bad Tölz die Kinderanhänger-tauglichkeit des betreffenden Abschnitts nachgefragt und bekam zwischenzeitlich per e-mail die folgende Antwort (Ausschnitt):

"Mit einem Kinderanhänger würde es grundsätzlich schon gehen, ich rate aber
einer gewissen Vorsicht: die Anstiege auf dem von Ihnen genannten Teilstück
sind kurz, aber "giftig". Ferner ist sind zwei längere, wenn auch flachere Anstiege dabei."


Bis später,
HeinzH.

P.S. Ich hoffe, es ist angesichts von Welt- und Europaradreisen niemand gelangweiltgähn oder genervtverärgert ob meiner Klein-Klein-Nachfragen....omm
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (19.07.05 22:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#189027 - 20.07.05 08:27 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
thory
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 975
Moin Heinz,

wo das Fremdenverkehrsamt zur "Vorsicht" rät (keine Angst Bären gibts da keine) sehe ich eher "Plackerei" -> zuerst wird der Kinderanhänger mit Kind gewuchtet, dann das Rad und dann das nächste Rad mit Gepäck - > denn eine(r) muss beim Nachwuchs bleiben, dass selbiger nicht in die Klamm plumpst bzw auf die B13 marschiert ....

Aber nur Mut, das ist alles machbar, die Plackerei bezieht sich nur auf kurze Streckenabschnittgchen.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#189281 - 20.07.05 20:24 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
toni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1303
Hallo Heinz,
bin heute extra die Strecke von Fall bis Wiesing (Inntal) abgefahren. Von Fall bis zur Bundesstraße 307 (die B13 endet offenbar am Sylvensteinsee) sind es ca. 9 km, davon die ersten 2 km Teer. Danach alles Forststraße mit "wassergebundenem" Belag. Der Zustand ist ordentlich, nur an den Steigungen und Gefällen naturgemäß etwas locker.
Es sind 2 Steigungen von ca. 300 m Länge mit ca. 14 % und eine mit ca. 18 %, wobei diese etwas gemein ist. Am Fuß dieser Steigung ist eine grobe Querrinne, so dass Du da mit Tempo "0" loslegen darfst. Nach der Brücke über die Walchen geht es nochmals satt bergauf (200m) wobei Du wegen einer Spitzkehre fast nicht los kommst. Nach Erreichen der B307 solltest Du die ersten 600 m auf der Straße fahren, der Radweg abseits der Straße weist gemeine Steigungen auf. Danach beginnt ein geteerter Radweg entlang der Straße.
Auf der weiteren Strecke jagen sie Dich bei Achenwald links nochmals 1 km eine 10%ige Steigung rauf. Bleib lieber auf der Straße.
Zum Schluß geht es von Maurach nach Wiesing konstant 4 km mit 12 % überwiegend Schotterweg bergab. Überleg Dir, ob Du nicht die Bahn nimmst.
Für die Angaben zu % und km übernehme ich allerdings keine Haftung.

Gruß
Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#189623 - 22.07.05 00:40 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: toni]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Toni,
auch bei Dir möchte ich mich für Deinen Einsatz ganz herzlich bedanken!

Auf der Grundlage Eurer Berichte und speziell Deiner "Life-Berichterstattung" lach, aber auch wegen des zu erwartenden Regenwetters, der die wassergebundenen Steilpasssagen für Ingrids frontgetriebenes FLEVOBIKE zu Schiebepassagen macht, haben wir beschlossen, auf der Bundesstrasse zu bleiben.

Das Gefälle nach Jenbach runter werden wir, wie schon 2002 (noch ohne Kinderanhänger grins) auf der "alten" Straße fahren.

Meine Dolphin ist bremstechnisch mit 180mm Julie vorn und HS33 hinten ausreichend dimensioniert, den 35kg Kinderanhänger mit abzubremsen....

Wir werden Euch hinterher berichen...

Machts gut,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#193591 - 10.08.05 15:13 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: HeinzH.]
pedrito
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 793
Zitat:
Wir werden Euch hinterher berichen...


Hallo Heinz,

gibt es schon etwas zu berichten, wir sind hier gespannt....Bei uns geht es am 22. los. Wie seid ihr am Ende die Strecke von Tölz nach Strass gefahren?

Wenn du mal Zeit hast....

Gruss

Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#193599 - 10.08.05 15:38 Re: Bad Tölz - Zillertal [Re: pedrito]
Willi II
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 276
Was die Via Bavarica Tirolensis (oder so), insbesondere den Abschnitt Tegernsee-Achenpass, angeht, war ich schon sehr enttäuscht. Hinter Rottach-Egern ist es zunächst noch ganz nett, dann aber hat man wohl einfach bereits bestehende Forstwege als Radroute ausgeschildert (und dafür EU-Gelder kassiert). Während die Bundesstrasse auf den Achenpass sehr gemächlich und gleichmässig ansteigt, ist es auf der Radroute im Wald ein ständiges heftiges Auf und Ab, auf eher dürftig befestigten Schotterwegen. Ausserhalb der Wochenenden würde ich das nächste Mal ab Kreuth nur noch auf der Strasse fahren...
Nach oben   Versenden Drucken
#194809 - 17.08.05 00:23 Danke! [Re: pedrito]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10895
Hallo Freunde,

auch im Namen von meiner Liebsten möchte ich mich gaaanz herzlich bei allen hier im Thread bedanken, die uns bei den Vorbereitungen unseres Fahrradurlaubs Lenggries-Zillertal-Innsbruck mit umfangreichem Rat und sogar Tat unterstützt haben!!!

Das war mehr als wir erwartet haben.

Das ich auch eine kritische Erfahrung machen durfte, ist ausschließlich meinen zu wenigen Erfahrungen im Steilbergabfahren mit hoher Last zuzuschreiben...

Ich bin sicher, wenn ich mit meinen jetzt gewonnenen Erfahrungen morgen wieder das Gefälle nach Jenbach fahren würde, ich würde ohne Reifenplatzer unten ankommen. Trotzdem werde ich entsprechend einiger Empfehlungen aus dem Forum und mit einigen eigenen Ideen die Bremsanlage meiner "Dolphin" nachbessern.

Die Schaltungsauslegung, beschrieben ist sie hier hat sich uneingeschränkt bewährt, eine noch kleinere Entfaltung als 1,45 m pro Kurbelumdrehung wäre im Anhängerbetrieb zumindestens im fließenden Verkehr unfahrbar, einen glatten Strich fahre ich jedenfalls nur bis knapp 5km/h.

Entsprechend Eurer Einschätzung sind wir dem VIA BAVARICA TYROLENSIS nicht überall gefolgt, sondern des Kinderanhängers wegen auch Bundesstraße gefahren. Und das war gut so: Einige der (Bundesstraßen-) Steigungen waren gerade so, daß ich sie mit Kinderanhänger noch angestrengt, aber nicht stressmäßig überanstrengt fahren konnte.

Trotzdem fragte ich mich zwei drei mal, es war weit über 30°C und Schwülwarm: "Heinz, warum bist Du nicht mit der Bahn gefahren?teuflisch" Aber wenn man da oben ist...coolparty

Immerhin fand man(n) in solchen Augenblicken von anderen überholenden Radlern staunende Annerkennung; Liegeräder gelten als Flachlandräder: Und "der" zieht damit noch einen Anhänger die Steigung hoch..ts ts

Die Bedenken, die ich wegen Ingrids Fahrradwahl für diesen Urlaub hatte, sie wollte zunächst ihr übersetzungsmäßig bergtauglicheres hinterradgetriebenes FLUX V200 nehmen, entschied sich dann aber für ihren sportlicheren, knickgelenkten und frontgetriebenen Flachlandrenner FLEVOBIKE, bewahrheiteten sich nicht, sie kam alle Steigungen recht flott hoch, mußte allerdings dann weit vor mir fahren, da man mit einem Knicklenker im fließenden Verkehr bei hohem Pedaldruck unterhalb von 10 km/h deutlich mäandert.

Am Ende hat sie mit dem FLEVO nach meinem Reifenplatzer sogar noch den schweren Kinderanhänger gebremst und gezogen....

Inzwischen habe ich unser Tourenalbum betextet, Voila!

Viel Spaß beim Betrachten!

Pedrito, der die Strecke von Lenggries über Jenbach nach Strass am 22.8. mit seiner Familie als nächster mit Kinderanhänger fährt, wünsche ich schon einmal einen ganz tollen Fahrradurlaub!

Gruß aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (17.08.05 00:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#199184 - 05.09.05 00:06 Re: Danke! [Re: HeinzH.]
pedrito
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 793
Zitat:
Pedrito, der die Strecke von Lenggries über Jenbach nach Strass am 22.8. mit seiner Familie als nächster mit Kinderanhänger fährt, wünsche ich schon einmal einen ganz tollen Fahrradurlaub!


Tja, es ist dann alles mal wieder ein bisschen anders gelaufen. Nachdem die Fahrräder flottgemacht, die Taschen fast gepackt und die Route in- und auswendig gelernt war, haben wir zwei Tage vor Abflug nach München (von dort wollten wir dann ins Zillertal radeln) wegen der schlechten Wetterverhältnisse und -aussichten beschlossen, es nicht zu wagen, mit zwei kleinen Kindern (davon einer 4 Monate alt) im Hänger über die Alpen zu fahren. Also haben wir ein Auto gemietet....und dann, ja, war das Wetter gar nicht so schlecht, ausser den ersten drei Tagen (mit Überschwemmungen inklusive), aber die hatten wir sowieso bei meinem Bruder verbracht. Und dann nur noch Sonnenschein. Wir haben uns total geärgert, noch mehr, als wir sahen, wie ideal das Zillertal für Touren mit Anhänger ist. Aber der Urlaub war trotzdem schön....

Zur Route ins Zillertal hatte mir Thory (nochmal vielen Dank) ein paar Tage vorher eine Alternativroute empfohlen. Und zwar von Tegernsee zur Monialm, Kaiserhaus, Pinegg und Kramsach, von dort dann hinein ins Inntal, dann noch ein paar km ins Zillertal. Ausser dass Thory die Strecke landschaftlich schöner findet, war für mich noch ein Argument, dass man dann diese mörderische Abfahrt nach Jenbach vermeiden würde. Zurück wären wir dann die Strecke gefahren, die HeinzH (auch ihn vielen Dank für seine Ratschläge und Tipps und die Idee, das überhaupt zu machen) auf der Hinfahrt gefahren ist, den Aufstieg zum Achensee mit der Dampflok.

Na ja, jetzt sind wir wieder zu Hause und haben immernoch keine mehrtägige Tour mit Anhänger gemacht peinlich

Viele Grüsse

Peter
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de