Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
29 Mitglieder (indomex, jutta, silbermöwe, Kalkulon, Netsrac, Hobo61, sadburai, 12 unsichtbar), 195 Gäste und 404 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93549 Themen
1453816 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3055 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1346259 - 09.07.18 12:15 Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Hallo!
Habe eben entdeckt, dass auf der Eurobike neue Fahrradtaschen von Vaude vorgestellt wurden ('Aqua light Serie').
Kurzer Pressetext hier .
Endlich (falls dennoch genügend robust) leichte Taschen - es muss ja nicht immer dickes Planmaterial sein ...
Interessant auch die Lenkertasche, die sich von oben (Rollverschluss) öffnen/schließen lässt.

Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1346262 - 09.07.18 13:06 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2868
Die wurden in diesem Faden auch schon mal diskutiert

Geändert von olafs-traveltip (09.07.18 13:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346295 - 09.07.18 17:33 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 210
Auf die bin ich sehr gespannt!

Allein das man vorne halt den Lowrider dran haben muss, der ja allein schon 500g auf die Wage bringt, bleibt da noch als Wermutstropfen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346306 - 09.07.18 19:23 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: bezel
Habe eben entdeckt, dass auf der Eurobike neue Fahrradtaschen von Vaude vorgestellt wurden ('Aqua light Serie').
Kurzer Pressetext hier .
Endlich (falls dennoch genügend robust) leichte Taschen - es muss ja nicht immer dickes Planmaterial sein ...
Interessant auch die Lenkertasche, die sich von oben (Rollverschluss) öffnen/schließen lässt.
Da versucht Vaude die mit Sixpack Radreisenden in Richtunge des modischen Bikepackings zu lenken. Ob das gut gehen kann? unsicher

Die besondere Geländetauglichkeit des Bikepackings geht verloren und ebenfalls die besondere Robustheit der ausgereiften normalen Aqua-Serie. Auch erscheint mir das Kompressionsverfahren zur Gewichtsreduktion sehr Anwenderunfreundlich zu sein. Mal eben etwas aus der Tasche holen wird damit schon richtig aufwendig und der Rollverschluß an der Lenkertasche für den schnellen Zugriff ist doch wohl eher ein Witz - Schnalle öffnen, abwickeln, tief unten im Dunkeln nach etwas kramen müssen, wieder aufwickeln, Schnalle wieder verschließen und vielleicht sogar vorher noch deswegen die zusätzlich darüber angebrachte Kartentasche oder Smartphone mit Halterung aus dem Weg zu räumen hinterläßt bei mir doch einige Zweifel. Ach, ja - die Lenkertasche als Kameratasche zu benutzen kann man dann ja auch vergessen. Schrammt man sich an irgend etwas noch die dünnen Taschenseiten auf oder einer der Kompressionsfäden reißt hat sich der Zeitgewinn durch das Ultraleichtgepäck wohl endgültig erledigt... träller

Aber jedem das Seine. Für manche vielleicht auch traurig: zugunsten der Aqua-Light-Serie hat Vaude die leichte Discover-Serie aus dem Programm gestrichen.
Ich jedenfalls bleibe bei meinen bewährten alten "tonnenschweren" Taschen aus Planenmaterial. schmunzel
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (09.07.18 19:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346307 - 09.07.18 19:28 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: VeloMatthias]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Beschränke dich doch einfach auf den Gepäckträger hinten mit entsprechend großen Taschen. Bei denen paßt dann im Doppelpack bis zu 90 Liter Inhalt. listig
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (09.07.18 19:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346323 - 09.07.18 21:03 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Die Packtaschen können ja ganz in Ordnung sein. Müßte man mal live sehen. Was aber dieser Knulpsack von Lenkertasche für einen Vorteil zu der (z.B.) Ortlieb Lenkertasche haben soll, erschließt sich mir nicht. Kann da keine praktischen Vorteile erkennen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346327 - 09.07.18 21:50 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3217
In Antwort auf: JoMo
Was aber dieser Knulpsack von Lenkertasche für einen Vorteil zu der (z.B.) Ortlieb Lenkertasche haben soll, erschließt sich mir nicht. Kann da keine praktischen Vorteile erkennen.

Am Rad muss keine Halterung montiert sein, Für mich ein wesentlicher Vorteil.


Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346333 - 09.07.18 22:15 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: sigma7]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Kann man gelten lassen. Wer viele Räder hat, tut sich da evtl. leichter.
Bei mir ist an fast jedem Rad eine Halterung, die sonst nicht stört.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346334 - 09.07.18 22:17 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Stylist Robert]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 210
In Antwort auf: Stylist Robert
Beschränke dich doch einfach auf den Gepäckträger hinten mit entsprechend großen Taschen. Bei denen paßt dann im Doppelpack bis zu 90 Liter Inhalt. listig


Ein bisschen Gewicht vorne brauch ich schon, sonst wird das Rad zu hecklastig. Supernervig beim schieben am Berg/auf Schotter oder in den Zug heben.
Ich seh es aber nicht ein für 5-7kg Gepäck einen 500g Lowrider und 1300g Ortlieb Frontroller rumzufahren..
Daher ist mein nächster Versuch vorne Bikepacking, hinten klassisch. Mal sehen...

Wenn die Vaude in Richtung unter 1kg gehen könnte ich trotzdem drüber nachdenken..
Nach oben   Versenden Drucken
#1346393 - 10.07.18 11:08 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
borstolone
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2970
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
mir kommt diese ewige Anzweifelung des Eigengewichtes der Ortlieb-Backrollertaschen in Verbindung mit den hochgelobten Lightprodukten der Konkurrenzprodukten wie die Quadratur des Kreises vor.

Ich habe außerdem einige Produkte von Revelate Design getestet, finde sie von der Materaialverwendung und in der Konzeption interessant. Sie haben alle denselben Nachteil: Das transportierbare Volumen ist stark eingeschränkt und für eine echte Longdistancetour nur als Ad-On geeignet.

In sofern haben wir hier im Forum auch Kritik an Gebäcklight-Produkten gesehen, die sich an der Haltbarkeit der Produkte festmacht. Wundert das jemanden?

Vielleicht wiederhole ich mich, aber ich habe Ortliebtaschen, die sich von sattem Signalgelb in Graudunkelgelb im Laufe ihres Gebrauchs per Straßenpatinisierung gewandelt haben, sicher nicht mehr gestohlen werden (natural borutizing) und mit Sicherheit den halben Erdball gesehen haben. Ich verwende sie heute noch täglich, lieber als die neuen fast ungebrauchten. Jakob
Ich glaube, dass Gott uns in diese Welt gesetzt hat, um glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. (Lord Robert Baden-Powell)
Nach oben   Versenden Drucken
#1346508 - 11.07.18 10:00 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Gibt es irgendwo die Daten zu den Taschen?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1346544 - 11.07.18 14:21 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: borstolone]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7033
Hallo Jakob,
ich denke es kommt da halt sehr auf das Nutzungsszenario an. Auf einer ruppigen Radreise, wo die Taschen schwer beladen sind oder auf der Einkaufsrunde mit dem 6pack an 1,5L Flaschen braucht es auch robuste Taschen. Keine Frage und die dürfen dann auch gerne etwas wiegen wie ich finde.

Alternativ gibt es aber auch Leute die mit dem Renner mit leichtem Gepäck von Hotel zu Hotel rollen. Da würde ich dann wahrscheinlich auch eher zur leichten Tasche greifen. zwinker
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1347677 - 21.07.18 12:12 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Laut Vaude:

Gesamtmaß - 60 x 48 x 12 cm (komplett geöffnet, nicht eingerollt)
Volumen - 48 l (gerollt verschlossen)

Erhältlich wohl erst ab Februar 2019.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347689 - 21.07.18 13:39 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Eine neue Radtasche kaufe ich alle Jahre wieder. Dieses Jahr habe ich meinen Spielraum schon ausgereizt mit einer Lenkertasche und Oberrohrtasche. Wenn Vaudes "ultraleichten" Gepäckträgertaschen Vorteile zu meinen jetzigen Taschen mit 1600 g das Paar zu 40 Litern bieten, würde ich sie mir schnell kaufen, bevor das Radreisejahr zu Ende ist. Der Regen, der gerade fällt, lässt mich daran denken, dass sie wasserdicht sein sollen, und nicht unter 40 Liter fassen müssen.

Dafür bräuchte es aber die offizielle Markenbezeichnung und als Dreingabe einen Link darauf ins Vaude Firmen-Internetgelände. Ich selbst habe trotz ausgiebiger Suche auf der Vaude-Seite nichts Neues gefunden.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1347709 - 21.07.18 17:00 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wendekreis]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: Wendekreis
Dafür bräuchte es aber die offizielle Markenbezeichnung und als Dreingabe einen Link darauf ins Vaude Firmen-Internetgelände. Ich selbst habe trotz ausgiebiger Suche auf der Vaude-Seite nichts Neues gefunden.

https://www.vaude.com/de-DE/Unternehmen/...-Fahrradtaschen
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1347722 - 21.07.18 18:24 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Stylist Robert]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Danke für den Hinweis. Ich finde aber keine technischen Daten, sondern nur eine allgemein gehaltene Lobhudelei.

Vor einigen Wochen hatte ich die Vaude Aqua Box Lenkertasche hier. Die verlor gegen meine jetzige Wahl ganz deutlich. Der Name "Aqua Box" (Wasserschachtel) sagt schon alles.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1347729 - 21.07.18 19:53 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Stylist Robert]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
Keine Maße, keine Masse angegeben. Da kann ich mir die Seite auch schenken.

Backroller-Plus, ohne Innentasche, downgraded auf altes QL1 + noch älteren Haken ohne Einsätze - also das, was es früher als Ortlieb-Light gab - wiegen übrigens nur gut 1200g (ohne die sinnlosen Riemen), die hinteren wohlgemerkt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1347750 - 22.07.18 00:10 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wendekreis]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
In Antwort auf: Wendekreis
Danke für den Hinweis. Ich finde aber keine technischen Daten, sondern nur eine allgemein gehaltene Lobhudelei.

Vor einigen Wochen hatte ich die Vaude Aqua Box Lenkertasche hier. Die verlor gegen meine jetzige Wahl ganz deutlich. Der Name "Aqua Box" (Wasserschachtel) sagt schon alles.
Wasserdicht sind die anderen Taschen auch nicht komplett. Aber eben völlig ausreichend spritzwassergeschützt - sonst hieße die Serie ja auch "Beyond Aqua"... ( nebenbei - die alte Version der Aqua Box gefällt mir auch viel besser als die aktuelle, bereits verschlimmbessrte, Version ) grins
Wer komplett wasserdichte Taschen sucht kann sich eher bei Packsäcken aus dem Kajak-Bereich umsehen. Da bleibt der Inhalt auf Deck gepackter Taschen auch nach Kenterrollen und etlichen Wellenunterschneidungen noch trocken. omm
Natürlich gibt Vaude öffentlich noch keine konkreten Daten bekannt. Es ist ja bisher nur eine Vorankündigung der neuen Serie ab 2019 und man will den Mitbewerbern ja keine Vorgaben zum Unterbieten und/oder Überbieten von Gewicht und Volumen eigener neuer Serien anbieten. listig
Das ist doch üblich mit dem Anködern per Designstudien, um über die Publikumsreaktionen die endgültige Verkaufsversion anpassen zu können - typisches Marketing - hauptsächlich im Gespräch bleiben...
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (22.07.18 00:18)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1347809 - 22.07.18 20:08 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Stylist Robert]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
In Antwort auf: Stylist Robert
In Antwort auf: Wendekreis
Danke für den Hinweis. Ich finde aber keine technischen Daten, sondern nur eine allgemein gehaltene Lobhudelei.

Vor einigen Wochen hatte ich die Vaude Aqua Box Lenkertasche hier. Die verlor gegen meine jetzige Wahl ganz deutlich. Der Name "Aqua Box" (Wasserschachtel) sagt schon alles.
Wasserdicht sind die anderen Taschen auch nicht komplett. Aber eben völlig ausreichend spritzwassergeschützt - sonst hieße die Serie ja auch "Beyond Aqua"... ( nebenbei - die alte Version der Aqua Box gefällt mir auch viel besser als die aktuelle, bereits verschlimmbessrte, Version ) grins
Wer komplett wasserdichte Taschen sucht kann sich eher bei Packsäcken aus dem Kajak-Bereich umsehen. Da bleibt der Inhalt auf Deck gepackter Taschen auch nach Kenterrollen und etlichen Wellenunterschneidungen noch trocken. omm
Natürlich gibt Vaude öffentlich noch keine konkreten Daten bekannt. Es ist ja bisher nur eine Vorankündigung der neuen Serie ab 2019 und man will den Mitbewerbern ja keine Vorgaben zum Unterbieten und/oder Überbieten von Gewicht und Volumen eigener neuer Serien anbieten. listig
Das ist doch üblich mit dem Anködern per Designstudien, um über die Publikumsreaktionen die endgültige Verkaufsversion anpassen zu können - typisches Marketing - hauptsächlich im Gespräch bleiben...


Das Einzige was die Heinis damit aber beim mündigen Publikum erreichen. ist dass die dann eben woanders kaufen. Andere Mütter haben bekanntlich auch schöne Töchter.

Wer meint er sei so super sexy exklusiv der guckt dann eben in die Röhre. X Mitbewerber haben ihre neuen Räder z.B. auf der Eurobike angekündigt, Firmen wie z.B. Stevens sind aber beim Verein "supersexy exklusiv" und meinen sie halten eben bis Mitte/Ende August (Hausmesse nur für eklusives Publikum) mit ihren ach so geilen Neuerungen hinter dem Berg - ich hab aber nen pfiffigen Händler hier vor Ort, der mir die "Neuerungen" schon einsehbar gemacht hat da er jetzt schon teilweise bestellen kann.
Fazit: bis auf 1 nix wie alte Hüte im auch nur teilweise neuen Gewand. Leider fast alles hässlich wie die Nacht bzw ident mit dem Vorjahr. Somit haben die Helden von der Firma mich jetzt einfach mal zu lange hingehalten und dazu noch mit Schrott verladen - danke nein dieses Jahr dann kein neues Bike. Ging die Kohle eben in ein neues Navi, nen Aero Auflieger und demnächst einfach in die neue Schaltung ohne Rad drumrum. Veralbern lassen muss man sich ja nicht.
Und vonwegen es sei ja vollkommen unöglich bis zur Eurobike die neuen Sachen fertig zu haben - 2 Wochen früher als im Vorjahr - auwei das sind natürlich Zeiträume in denen man nun Millionen Bikes plötzlich dann fertig gehabt hätte? Ne natürlich nicht man lässt sich ja nun bis Ende August Zeit wo alle schon ihre neuen Bikes geordert haben, Cyclocrosser Saison ist halt im Februar bereits gelaufen und startet dann nicht erst liebe Jungs... träller

Gleiches gilt eben für Taschen von Vaude, wer die Infos eben nicht rausrücken will um Kaufwünsche anzuheizen (und dazu gehört für mich Gewicht/Preis sonstige Infos) der muss seinen Mist dann eben behalten, da kauf ich dann halt bei der Konkurrenz die das gebacken bekommt Infos zu stellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1347824 - 22.07.18 22:21 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
dafür

Und weil die Heinis dieses Jahr unter ihresgleichen sich selber gegenseitig belobhudeln wollten verloren sie auch noch die Erstkäufer, die Messeausstellungsstücke schnell noch vor Reisebeginn günstig abstauben wollten.
Hätten die gleich nach der Reise das neue Produkt schon empfohlen, weil man mit so viel Exklusivität beeindrucken kann, wären wahrscheinlich auch noch viele Sachen selbst nach Saisonende unter dem Weihnachtsbaum gelandet. zwinker

Aber abgesehen davon schließe ich mich dem Neuheiten-Hype überhaupt nicht an. Lieber kaufe ich dann reduzierte Vorjahresmodelle mit bereits bekannten Stärken und Schwächen ohne Exkusivhochpreis und zusätzlich noch ungewollt als Betatester. listig
Nach oben   Versenden Drucken
#1347840 - 23.07.18 07:48 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Stylist Robert]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4246
Die Messe wird in 2019 wieder zurückverlegt auf September - zumindest so die News-Letter-Rückmeldung und auch die aktuelle HP. Vom Publikumstag ist z.Zt. noch nicht die Rede. Eine Messe ist nun mal ein teures Produkt - für Messegeselllschaft und Aussteller - und die Macher suchen einen optimalen Weg zwischen komplett konträren Interessen. Der Messe-Endkunden-Erst-Käufer ist sicher deren kleinstes Problem. Ich fand es 2018 wieder gut, so wie auch die vielen Jahre davor (mit Publikumstag).
Nach oben   Versenden Drucken
#1347844 - 23.07.18 08:26 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3171
Da hast du ja dieses Jahr Glück gehabt!
Auch ohne sofort etwas kaufen zu wollen nutze ich Messen gerne, um Dinge direkt einmal in Augenschein nehmen zu können und den Herstellern auch meine Fragen zum Produkt stellen zu können. traurig
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (23.07.18 08:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1347891 - 23.07.18 13:34 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
sani1980
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 702
Besonders die Fronttasche für den Lenker würde mich interessieren. Die wäre ja ggf. sogar eine Lösung für die Kombination mit einem Aerolenkeraufsatz. Bisher habe ich da keine "schöne" Lösung gefunden...
MfG, Sani
Nach oben   Versenden Drucken
#1348034 - 24.07.18 10:05 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: bezel
Hallo!
Habe eben entdeckt, dass auf der Eurobike neue Fahrradtaschen von Vaude vorgestellt wurden ('Aqua light Serie').
Kurzer Pressetext hier .
Endlich (falls dennoch genügend robust) leichte Taschen - es muss ja nicht immer dickes Planmaterial sein ...
Interessant auch die Lenkertasche, die sich von oben (Rollverschluss) öffnen/schließen lässt.

Grüße!


Was sollen die den wiegen? Ich meine die rund 5 Kilo für Taschen sind schon ne Nummer, allerdings ist Gewicht nicht alles. Wenn jemand mit Rad zusammen 100 Kilo wiegt, macht 1 Kilo bei steilen Bergen 1% aus. Ein Gang Unterschied sind, wenn ich es richtig im Kopf habe bei ner MTB Schaltung so ca. 15%. => Ultraleicht lohnt nur wirklich, wenn man ins Gelände geht wo man das Rad tragen muss. Andreseits kann sich ein Kilo hier und ein Kilo da auch mal schnell auf 40 Kilo addieren, und dass ist dann doch recht viel, insbesondere, wenn man auf dem Gepäckträger "Türmchen" baut.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (24.07.18 10:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348058 - 24.07.18 12:04 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5472
Erstens haben diese Taschen nix mit "Ultraleicht" zu tun, zweitens gibt es fast jedes mal wenn es um leichte Dinge geht solche Bemerkungen. Ist doch unnötig - jeder entscheidet selbst, ob er/sie mit mehr oder weniger Gewicht herumfahren möchte.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348086 - 24.07.18 16:22 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
In Antwort auf: Velocio
... Wenn jemand mit Rad zusammen 100 Kilo wiegt, macht 1 Kilo bei steilen Bergen 1% aus. Ein Gang Unterschied sind, wenn ich es richtig im Kopf habe bei ner MTB Schaltung so ca. 15%. ...

Wie? - 1 Kilo mehr soll sich entsprechend wie eine Steigungszunahme von 1% auswirken??
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348093 - 24.07.18 18:01 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15959
In Antwort auf: bezel
In Antwort auf: Velocio
... Wenn jemand mit Rad zusammen 100 Kilo wiegt, macht 1 Kilo bei steilen Bergen 1% aus. Ein Gang Unterschied sind, wenn ich es richtig im Kopf habe bei ner MTB Schaltung so ca. 15%. ...

Wie? - 1 Kilo mehr soll sich entsprechend wie eine Steigungszunahme von 1% auswirken??

Das Problem liegt darin, dass die Zusammenhänge nicht linear sind und an der Energiebilanz mit Kraft/Masse-Berechnungen zudem nicht-mechanische Prozesse wie organischer Stoffwechsel beteiligt sind. Auch kommt es darauf an, wo das Kilo sitzt, in der Hinterradtasche, Vorderratasche, am Reifen, an der Tretachse oder ggf. auch im Speckmantel des Fahrers. Alles wirkt sich anders aus. Manches Detailwissen ist auch hinderlich, um voran zu kommen, schon alleine deswegen, weil man sonst zuviel Gehirnmasse heraufkurbeln muss und an jeder Serpentine minutenlang grübelt. träller
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (24.07.18 18:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348098 - 24.07.18 19:01 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18012
In Antwort auf: Velocio
Wenn jemand mit Rad zusammen 100 Kilo wiegt, macht 1 Kilo bei steilen Bergen 1% aus. Ein Gang Unterschied sind, wenn ich es richtig im Kopf habe bei ner MTB Schaltung so ca. 15%.

Nichts geht über ein gesundes Halbwissen. lach

Ernsthaft: Ein Gangsprung macht etwa/bis zu 15% Übersetzungsänderung aus beim Rad. Das ist aber eine reine Aussage über das Getriebe und hat mit der Energiebilanz erst mal gar nix zu tun. Die 100kg müssen über den Berg. Die Geschwindigkeit und Reibung vernachlässigt, müssen die 100kg also entsprechend gehoben werden, 1kg mehr, bedeutet 1% mehr Hubarbeit.
Mit welcher Übersetzung man das realisiert, ist dabei völlig egal.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 1kg sehr wohl einen Unterschied beim Radfahren bedeuten. Klar, umso leichter das Systemgewicht, umso mehr fällt das im wahrsten Sinne des Wortes ins Gewicht. Aber auch bei einem tendenziell eher schwereren Reiserad würde ich die Masse nicht gänzlich vernachlässigen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (24.07.18 19:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348167 - 25.07.18 10:37 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: derSammy]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: derSammy


Ernsthaft: Ein Gangsprung macht etwa/bis zu 15% Übersetzungsänderung aus beim Rad. Das ist aber eine reine Aussage über das Getriebe und hat mit der Energiebilanz erst mal gar nix zu tun. Die 100kg müssen über den Berg. Die Geschwindigkeit und Reibung vernachlässigt, müssen die 100kg also entsprechend gehoben werden, 1kg mehr, bedeutet 1% mehr Hubarbeit.
Mit welcher Übersetzung man das realisiert, ist dabei völlig egal.


Also wenn 15 Kilo Mehrgewicht 15% mehr Gesamtgewicht ausmachen und der Unterschied zwischen Gang 1 und Gang 2 ebenfalls 15 % beträgt, dann fährst du an steilen Bergen mit den 15% Mehrgewicht den Berg im ersten Gang mit etwa genauso viel Kraftaufwand für deinen Beine pro Pedalenumdrehung hoch, wie ohne Mehrgewicht im 2 Gang. Allerdings brauchst du auch 15% mehr Zeit .....


In Antwort auf: derSammy

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 1kg sehr wohl einen Unterschied beim Radfahren bedeuten. Klar, umso leichter das Systemgewicht, umso mehr fällt das im wahrsten Sinne des Wortes ins Gewicht. Aber auch bei einem tendenziell eher schwereren Reiserad würde ich die Masse nicht gänzlich vernachlässigen.


Mehrgewicht macht sich vor allem beim Handling bemerkbar (und natürlich bei den ernorem Beschleunigungswerten, die man auf Radreisen in die Pedale tritt :)). Ich habe mal eine Alpentour mich so ca. 10 Kilo Gepäck gemacht und dachte auch, ohne Gepäck müsste es viel leichter gehen. War aber nicht.

Aber Glaube versetzt Berge! Insofern könnte einfach das Gefühl ein leichters Rad zu haben manchen anspornen und bei 45 Kilo Gepäck sieht das dann schon anderes aus. Ans Gewichtsparen denken lohnt insgesamt schon, damit man nicht zuviel hat. So 25 Kilo mit Nahrungsmitteln ist für mich ein guter Richtwert für normale Radreisen.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (25.07.18 10:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1348173 - 25.07.18 10:59 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5561
Also ich merke den Unterschied zwischen meinen 9,5 kg Randonneur und dem 12,5 kg Reiserad recht deutlich. Ich kann am leichten Rad auch eine ganz andere Übersetzung fahren

Aber ich habe auch recht wenig Eigengewicht, da sind 3 Kilo schon deutlich spürbare wie bei schweren Mann

Jeder hat da eine andere Schmerzgrenze und auch eine andere Art zu reisen
Nach oben   Versenden Drucken
#1348216 - 25.07.18 14:57 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Ich merke auch jedes Kilo deutlich, bin aber auch nur 62kg schwer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1348217 - 25.07.18 15:04 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2282
In Antwort auf: matti1214
Ich merke auch jedes Kilo deutlich, bin aber auch nur 62kg schwer.
Ich merke auch jedes Kilo deutlich, jeden Morgen auf der Waage. Bin aber krank kg schwer. Aber genau da versuche ich die Über-Kilo einzusparen ....

Gruß Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1348267 - 25.07.18 21:51 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wuppi]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2868
In Antwort auf: Wuppi
kg schwer. Aber genau da versuche ich die Über-Kilo einzusparen ....


Dieser Punkt kommt hier auch immer wieder, wenn es um leichte Ausrüstung geht.
Brei dem BMI 》= 25 ist da vielleicht was dran, beim einem BMI 《《 20 ZB eher nicht.
Und da freut man sich über jedes Kilo weniger am Rad.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1348324 - 26.07.18 10:06 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: olafs-traveltip]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2282
In Antwort auf: olafs-traveltip
In Antwort auf: Wuppi
kg schwer. Aber genau da versuche ich die Über-Kilo einzusparen ....

Und da freut man sich über jedes Kilo weniger am Rad.
aber das Eine schließt doch das Andere nicht aus zwinker

Gruß Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1349112 - 01.08.18 20:00 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wendekreis]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
So, nun hat Vaude mal paar Daten rausgerückt:

Aqua Front Light
50 x 44 x 14 cm
Volumen: 20 L (2mal 10)
Gewicht: 900 g (2mal 450g)

Aqua Back Light
60 x 48 12 cm
Volumen: 36 L (2mal 18)
Gewicht: 1040 g (2mal 520g)

Viele Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1349120 - 01.08.18 21:08 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Danke für die Information. Wenn sich das bewahrheitet, wäre ein Kauf überlegenswert.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1349160 - 02.08.18 08:15 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Meine Btwin von Decathlon wiegen 600g pro Tasche, fassen 20 Liter und kosten 25€.. Habe die jetzt seit ca. 1 Jahr im Einsatz und bin zufrieden..
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349171 - 02.08.18 09:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
...und fährst dafür mit einem großen unübersehbaren Btwin-Logo rum, so dass jeder weiß, dass du billing in Sri Lanka zu Hungerlöhnen zusammengenähte Taschen hast. träller teuflisch
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1349174 - 02.08.18 09:44 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Sind Made in China - nichtsdestotrotz besteht ein Großteil unseres westlichen Wohlstandes auf Ausbeutung der 3. und 2. Welt und der Natur, in allen Bereichen. Mal direkt, meistens indirekt um mehrere Ecken. Etliche Produkte haben Dreck am stecken, auch von vielen von denen wir es nicht erwarten. Mmn sollte jeder einfach möglichst wenig konsumieren und so oft es geht gebraucht kaufen in dem Maße wie er kann.

In diesem Fall war es mir egal - so what. In dem meisten Fällen habe ich dafür schon ein Bewusstsein.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349179 - 02.08.18 10:14 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Völlig richtig. Ich habe für mich entschieden, dass ich ganz offen auffällige Werbung für Stadler und Decathlon nicht täglich präsentieren muss.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1349181 - 02.08.18 10:17 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5472
Kannst du mal das Modell verlinken? Wie ist die Aufhängung gelöst?
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1349184 - 02.08.18 10:24 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5561
Vom Preis sich nett, aber wenn ich auf der Jagd nach dem letzten Gramm bin sind 360 g ein Haufen Holz
Nach oben   Versenden Drucken
#1349189 - 02.08.18 10:48 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: ro-77654]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Das Logo ist ziemlich unauffällig..(bei der dunkelblauen Tasche ist das Logo schwarz)
Könnte aber gut sein, dass die Vaude langlebiger sind. Für mich reichen die Btwin Taschen.

https://www.decathlon.de/fahrradtasche-500-20-liter-wasserfest-blau-id_8385323.html

Vaude 36L, 1040g das Paar
Btwin 40L, 1200g das Paar

Sprich 4L und 160g mehr zwinker

"Aufhängungsbreite" kann man mit einem Kreuzschlitzschraubendreher einstellen





Geändert von matti1214 (02.08.18 10:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1349191 - 02.08.18 11:01 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Sickgirl]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: Sickgirl
Vom Preis sich nett, aber wenn ich auf der Jagd nach dem letzten Gramm bin...

...dann sollte man gar keine Taschen mitnehmen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1349204 - 02.08.18 12:05 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Sickgirl
Vom Preis sich nett, aber wenn ich auf der Jagd nach dem letzten Gramm bin...

...dann sollte man gar keine Taschen mitnehmen.

Gruß
Thoralf
Genau, eine Plastiktüte über den dafür vorgesehenen Knubbel des Bremsschaltgriffs hängen reicht. Notfalls hätte man sogar noch einen zweiten Bremsschaltgriff. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1349216 - 02.08.18 12:52 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
hal23562
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 296
Prima zum Einkaufen, das Teil.

HAL
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
#1349225 - 02.08.18 13:44 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5561
Am besten das Rad auch gleich weglassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1354663 - 22.09.18 18:18 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Habe da einen kleinen Praxistest über eine Vorserie der Aqua Light - Taschen entdeckt (abgesehen davon, die Printausgabe des livecycle-Magazins ist ganz nett).
Nach oben   Versenden Drucken
#1354691 - 23.09.18 09:32 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11443
Sekundenschnell, perfekt, super, Null-Komma-Nix,
Diese Übertreibungen sind mir in einem Test ein Greuel. Dass die Dinger keinen Schutz vor Dornen, Ästen oder Steinschlag bieten, sei nur am Rande erwähnt.
Hab auf meiner letzten Tour an meinen Vorderradträger einen 35l Packsack aus LKW Plane gebunden, der auch mehrere schleifende Kontakte mit Bahnhofswänden und vorspringenden Felsen überlebte. Der Sack wiegt 287gr und kann überall befestigt werden.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1354694 - 23.09.18 10:30 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Juergen]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2698
In Antwort auf: Juergen
Sekundenschnell, perfekt, super, Null-Komma-Nix,
Diese Übertreibungen sind mir in einem Test ein Greuel.

Das scheint ein Magazin aus der Bikepacking-Szene zu sein. Ich denke, wenn man ein halbes Dutzend kleiner Taschen gewohnt ist, die irgendwie an verschiebenen Stellen am Fahrrad festgegurtet werden, ist "Null-Komma-Nix" und "sekundenschnell" keine Übertreibung.

OK, ein Paar ist 600 Gramm leichter als ein Paar Backroller. Bleibt die Frage, wie lange die halten.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1354697 - 23.09.18 11:10 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: nachtregen]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2609
Wenn man Gewicht sparen will, nimmt man doch zunächst mal kleinere Taschen. Da sind 20 oder 18Liter Volumen je Tasche schon sehr widersprüchlich. Ich will ja auch gerne Gewicht sparen, aber ich trinke dafür zu viel Bier und esse zu viel von den guten Sachen. Bier und gutes Essen sind ganz hervorragende Erfindungen, aber sie brauchen auch Platz in der Tasche und sind garnicht leicht. Die wiegen sogar noch, wenn man sie im Bauch spazieren fährt. Leichte Taschen sind wohl eher für die Müsli- und Milchpulverfraktion. Ich hab mich an die Robustheit meiner alten, schweren Ortliebtaschen gewöhnt und belohne mich nach ner Radtour mit was gutem für die ganze Schinderei. Da guckt dann der Onkel Peter auch garnicht mehr so verkniffen.

Und unabhängig von den Arbeitsbedingungen und von den Umweltstandards, nachdem so ein Produkt hergestellt wird, möchte man es sobald nicht neu kaufen müssen. Ich sehe das aber bei diesen Leichtbaugeschichten als zwingend an. Ich habe mich nämlich an eine gewisse Sorglosigkeit im Umgang mit den alten, schweren Ortliebtaschen gewöhnt. Mir gefällt nur das Tragesystem bei Vaude besser. Bei den Ortliebs fliegen immer diese Anpassungen an den Rohrdurchmesser am Träger weg und ich hab sie auf Rumpelwegen bei "Heidewitzga-Fahrten" den Berg runter auch schon verloren. Bei den Billigheimer - Herstellern sehe ich diese Gefahr als noch sehr viel größer an.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1354698 - 23.09.18 11:27 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Peter Lpz]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11443
In Antwort auf: Peter Lpz
Bei den Ortliebs fliegen immer diese Anpassungen an den Rohrdurchmesser am Träger weg und ich hab sie auf Rumpelwegen bei "Heidewitzga-Fahrten" den Berg runter auch schon verloren.
Passiert mir, seitdem ich den oberen Riemen der Ortliebs um die Tragschiene des Gepäckträgers führe, nicht mehr. Ist nur etwas fummelig beim Einhängen der Taschen und kostet ca: 5 Sekunden Fahrzeit pro Tasche. grins Beweisphoto
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1354750 - 23.09.18 20:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Juergen]
Peter Lpz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2609
Mir würde das weiterhin passieren, was daran liegen könnte, dass Dir meine Definition einer "Rumpelpiste" nicht geläufig ist. Ich sehe die Riemchensicherung auch als recht gefährlich an, weil man eine weggeflogene Tasche besser beherrscht, als eine, die ggf. nur noch am Riemchen herumbammelt. Auch um mein Trinkwasser oder die Bastmatte hätte ich bei Rumpelabfahrten sehr berechtigte Ängste.

Gruß Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1355573 - 28.09.18 20:04 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 887
Hi,

kennt jemand eine Quelle wo ich erfahren kann,wie viel mehr W/h pro km ein Kg Fahrradgewicht,im Schnitt auf einem normalen Radwanderweg ausmacht? Dann würden wir wissen, von was wir hier Reden, bei sagen wir 300g weniger bei Packtaschen.

Schöne Grüße Jürgen der heute nach 11 500km mit dem Wohnwagen und Trike wieder zu Hause angekommen ist... aber wo anders dann mehr dazu...

Geändert von schneller66 (28.09.18 20:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355574 - 28.09.18 20:09 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schneller66]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
http://radreise-wiki.de/Masse - aber nur für die bergauf Passagen, für die du dann auch noch die Steigung wissen müsstest.
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1355575 - 28.09.18 20:18 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 887
Hi,

Danke aber leider nur in Prozent und bergauf. Es müsste doch eine Näherung geben wie viel Wh/km ein Kilo ausmacht. Aus dem Rennradbereich zum Beispiel. Meine Schätzungen nach dem Suntrip und den Erfahrungen dort liegen so bei 0,2 Wh/km pro 1 Kg. Könnte aber eher zu hoch angesetzt sein. Sollte aber schon was ausmachen sonst würden die Sprinter bei der Tour ja ein Chance haben. Tun sie aber nicht da zu schwer mit den vielen Muskeln.

Schöne Grüße Jürgen der dann sagt Ihr könnt etwa selbst sehen mit dem Wert den ich denke was die XXX g mehr ausmachen werden...
Nach oben   Versenden Drucken
#1355578 - 28.09.18 20:35 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schneller66]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
Hi, das dürfte doch schwer vom Streckenprofil anhängen. Bei dir sollte beim Hänger wohl auch noch der Windwiderstand eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielen.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (28.09.18 20:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355598 - 28.09.18 22:33 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schneller66]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18012
Richtig, das hängt entschieden von der Topografie und dem Belag ab.
Bergauf verrichtest du fast nur Hubarbeit, 1kg bei 100kg Systemgewicht mehr also 1% mehr Leistung nötig.
Topfeben und glatter Belag, da spielt die Masse, wenn die Fuhre einmal läuft, gar keine Rolle (unterstellt, dass die Zusatzmasse nicht für mehr Luftwiderstand sorgt).
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1355605 - 28.09.18 23:52 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: derSammy]
uiop
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 159
Der Rollwiderstand kommt doch auch noch dazu; der ist doch näherungsweise proportional zur Normalkraft (auf der Ebene entspricht das der Gewichtskraft): Wikipedia. Das heißt, bei 1kg Mehrgewicht bei 100kg Systemgewicht ist die Rollreibung auf der Ebene auch um 1% höher. Allerdings sind da ein paar 100g Mehrgewicht wohl nicht wirklich spürbar im Vergleich zum Windwiderstand. Es sei denn natürlich man hat gerade so starken Rückenwind wie man fährt :-).
Grüße Clemens

Geändert von uiop (28.09.18 23:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355624 - 29.09.18 10:32 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: uiop]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: uiop
Das heißt, bei 1kg Mehrgewicht bei 100kg Systemgewicht ist die Rollreibung auf der Ebene auch um 1% höher.

Das ist wirklich Quatsch, das geben auch die Wikipedia Formeln nicht her. Hier in der Tabelle kannst du ablesen, wieviel 1 kg in der Ebene etwa ausmacht. Bei einem Systemgewicht von 100 kg sind dies ohne Steigung etwa 0.18%.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (29.09.18 10:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355655 - 29.09.18 16:42 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Velocio]
uiop
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 159
Die Reibung kommt fast ausschließlich von der Rollreibung, dem Strömungswiderstand und der Steigung. In der Ebene ist der Teil der Steigung null.

Ich bezog mich nur auf die Rollreibung alleine. Da, wie ich schrieb, die Rollreibung im Vergleich zum Strömungswiderstand vermutlich sehr klein ist, spielen die 1% zusätzliche Rollreibung im Vergleich zur Gesamtreibung fast keine Rolle. D.h. der Strömungswiderstand (der i.A. nicht vom Gewicht abhängt) verursacht den Großteil der Reibung. War nicht ganz klar formuliert von mir. Mit Prozenten von Prozenten verheddere ich mich leicht.

Ich habe gerade gesehen, dass kreuzotter alle Formeln dazuschreibt dafür : Kreuzotter. Wenn man bei der Formel "Rollwiderstandskraft plus Hangabtriebskraft" den Hangwinkel 0° setzt bekommt man *trommelwirbel* die gleiche Formel wie bei Wikipedia. Mit den Formeln dort könnte man auch mal ausrechnen, wie viel die Rollreibung im Vergleich zum Strömungswiderstand genau ausmacht.

Ich hatte mich nur an Sammys Formulierung
Zitat:
Topfeben und glatter Belag, da spielt die Masse, wenn die Fuhre einmal läuft, gar keine Rolle
etwas "gestört". Da sei mir die berufskrankheitsbedingte Pedanterie verziehen.
Grüße Clemens

Geändert von uiop (29.09.18 16:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1355731 - 30.09.18 14:20 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: uiop]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: uiop
Wenn man bei der Formel "Rollwiderstandskraft plus Hangabtriebskraft" den Hangwinkel 0° setzt bekommt man *trommelwirbel* die gleiche Formel wie bei Wikipedia.

Wenig überraschend, da kommt dann aber ca. 0,08% Mehraufwand bzw. weniger Geschwindigkeit pro kg Zuladung bei 0% Steigung für 100kg Systemgewicht ohne Gepäck raus. Bei 3% Steigung sind es ca. 0,7% bei 5% Steigung ca. 0,8% und erst bei 10% Steigung ca. 1%.
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1392772 - 17.07.19 11:08 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
gibt es mittlerweile Langzeiterfahrungen über die Vaude Aqua Light?
Nach oben   Versenden Drucken
#1392776 - 17.07.19 12:38 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: JoMo
Was aber dieser Knulpsack von Lenkertasche für einen Vorteil zu der (z.B.) Ortlieb Lenkertasche haben soll, erschließt sich mir nicht. Kann da keine praktischen Vorteile erkennen.

Ich liebäugele im Moment auch mit dieser Lenkertasche.
https://www.bike-components.de/de/VAUDE/Aqua-Box-Light-Lenkertasche-p69147/
Ich sehe zwei ganz klare Vorteile gegenüber den Ortlieb-Lenkertaschen:

1. Die Tasche ist richtig und robust zu. Bei einem eventuellen Sturz ist besteht keine Gefahr, dass die Tasche aufgeht und alles rausfliegt.

2. Wenn ich mal abends, nachdem ich vom Rad runter bin, noch rumlaufen will, dann habe ich eine richtige Tasche und keinen Ziegelstein. Pass, Geld, Navi, Kamera, Ebookreader und Schlüssel müssen da rein, und dafür reicht die Tasche allemal.

Was mich stört, sind die fehlende Klickfix-Befestigung. Das könnte man natürlich irgendwie nachrüsten. Angeblich soll es einen Schultergurt geben, aber der ist auf keinem Bild zu sehen.

Hat schon mal jemand diese Tasche in der Hand gehabt und kann Erfahrungswerte zum besten geben?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 12:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392778 - 17.07.19 12:50 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2868
In Antwort auf: Toxxi

Was mich stört, sind die fehlende Klickfix-Befestigung. Das könnte man natürlich irgendwie nachrüsten. Angeblich soll es einen Schultergurt geben, aber der ist auf keinem Bild zu sehen.

Kein Klickfix würde mich auch stören! Hier kann man die Tasche mit Umhängeriemen sehen. Schaut wie eine normale Tasche aus.

Allerdings komme ich nun mit der "gewöhnlichen" Ortlieb ganz gut zurecht und der Magnetverschluß hält besser, als ich befürchtet hatte. Zu Groß ist mir die tasche auch nicht eher im Gegenteil. Nur der Kartenhalter der aktuellen Ortliebmodelle nervt. Ständig ist einer der Haken bei mir lose.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392783 - 17.07.19 13:53 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: olafs-traveltip]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Ich bin jetzt den ganzen Faden nochmals durchgegangen, weil mich trotz hoher Zufriedenheit mit meiner Ortlieb (Ziegelstein passt wirklich schmunzel ) wissen wollte, wie denn dieser Knulpsack am Lenker befestigt wird. Ich finde darüber aber nichts.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392785 - 17.07.19 14:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16230
Einfach mit zwei Riemen. Ist zwar umständlich, hat aber den Vorteil, dass man bei beengten Platzverhältnissen die Tasche samt Befestigung dahin knautschenn kann wo sie hinpasst
Nach oben   Versenden Drucken
#1392786 - 17.07.19 14:58 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
velOlaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 855
Zur Vaude kann ich leider nichts sagen, aber ich habe etwas ähnliches von Ortlieb für mein Rennrad, weil ich dort eben nicht den klickfix montieren möchte.

Ortlieb Accessory Pack

Meiner Meinung nach hat die Ortlieb wesentliche Vorteile:

1. Die Befestigung erfolgt mittels extra starkem Klett, dessen Kontaktfläche zum Lenker sehr rutschfest gummiert ist. Bei der Vaude sehe ich das Problem, daß die Halter, wo die Gummiriemen durchgezogen sind, am Lenker reiben. Die sehen nach Hartplastik aus.
2. Die Befestigungsriemen der Ortlieb sind recht weit oben angeordnet, damit hängt die Tasche unterhalb des Lenkers und ist weiteren Aufbauten wie Stecklampe, Navi / Handy usw. nicht im Weg.
3. Die Ortlieb hat auf der Rückseite eine mittige Gurtschlaufe, wo ein beigelegter Befestigungsgurt zum Steuerrohr durchgezogen werden kann. Damit schlabbert die Tasche nicht umher. Ausserdem kann durch äußere Gurtschlaufen ein weiterer beigelegter Befestigungsgurt durchgezogen werden und die Tasche damit als Hüfttasche verwendet werden. Ich bin damit stundenlang durch Brüssel gelaufen. In der Tasche waren 0,5 l Wasser, Kompaktkamera, Portemonnaie, Schlüssel usw. Das war nicht unbequem.

Die Befestigungskletts benötigen am Lenker etwas Platz, man muß dort also ein wenig die Ansteckteile organisieren. Knautschen geht hier nicht, vielleicht ist das bei der Vaude besser.
Für mich das einzige Manko der Ortlieb-Tasche ist die einfache mittige Schnalle, zwei außen angeordnete wären besser.

Wenn die Vaude als Umhängetasche benutzt wird, ist sie oben offen und nicht mehr wasserdicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392788 - 17.07.19 15:07 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Also bequem zum Herumtragen ist die Ortlieb Klassik natürlich nicht gerade. Mal kurz in die Stadt geht aber. Ich fand es sogar immer ganz schön, wenn ich am Nachbarstisch in der Trattoria jemanden mit der gleichen Tasche entdeckt hatte. Man wußte gleich: Biker.
So entstanden natürlich auch schon mal ganz interessante Gespräche.
Es gibt Dinge, die lassen sich oft nur verschlimmbessern. (siehe Salewa Leone).
Nach oben   Versenden Drucken
#1392789 - 17.07.19 15:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
KaRPe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 48
Ich kann keine Langzeiterfahrungen beisteuern, habe mir aber die Vaude Aqua Light Front & Back gegönnt. Dass sie erheblich leichter sind, spielte noch nicht mal die große Rolle, sondern viel mehr, dass man diese Taschen schnüren kann, wenn sie nicht ganz voll sind und ich den LKW-Look nicht mag. Meine ersten Eindrücke in Abgrenzung zu den LKW-Planentaschen, wobei ich versuche neutral und ohne Berücksichtigung meiner persönlichen Präferenzen zu schreiben:

- Die Klemmhaken sind altbekannt und bewährt, jetzt aber abschließbar (meine alten Vaude Aqua hatten das zumindest noch nicht), haben also eine Bohrung, durch die ich ein Schloss ziehen kann, welches den Mechanismus blockiert und die Taschen am Gepäckträger sichert.

- merklich leichter und das Außenmaterial ist optisch halt keine "LKW-Plane" mehr.

- wenn sie nicht voll sind, kann man Sie tatsächlich mit den außen liegenden Schnüren komprimieren und der konkreten Ladung anpassen. Diese außen liegenden Schnüre sind aber auch der Grund, warum ich eine Nutzung "im Gelände" durchaus kritisch sehe. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Äste in der Schnürung verfangen könnten. Ohne Wissen um die Bruchlast dieser Spannschnüre, sind Sturz und/oder ausgerissene Nieten (also Tasche kaputt) durchaus vorstellbar.

- Die Verschlüsse des Rollmechanismus werden nicht mehr in ein Gegenstück in der Taschenseite gesteckt, sondern (wie bei klassischen Rolltaschen) auf der Oberseite miteinander verbunden. Da in diese beiden Verschlüsse auch der Tragegurt eingehängt wird, können diese Taschen nur im geöffneten Zustand mit Tragegurt benutzt werden. Einen "eigenen" D-Ring, an dem der Tragegurt befestigt und einfach mit eingerollt werden kann, gibt es hier nicht.

- Weiter ist mir aufgefallen, dass ich meine Sortyourback nicht mehr einfach in die offen stehende Tasche rutschen lassen kann. Das scheint der preis für das dünne & leichte Außenmaterial zu sein, denn wo LKW-Plane gut die Form behält, knickt dieses Außenmaterial viel schneller ein und ich benötige eine zweite Hand beim Beladen.
Bei kleinen Einzelteilen, die nicht formatfüllend sind, dürfte dies aber eher weniger auffallen.

- Die Beschichtung für die Wasserdichtigkeit scheint auf der Innenseite aufgebracht zu sein. Hier habe ich durchaus die Befürchtung, dass sich diese Beschichtung mit der Zeit und auch durch mechanische Beanspruchung (reibende Ladung) ablösen könnte. Das muss sich mit der Zeit zeigen.

Jetzt eine persönliche Einschätzung:
Ich mache keine großen Reisen in die entlegensten Ecken dieser Welt und fahre keine MTB-Bikepackingtouren über Trails im Grünen. Dementsprechend kann ich mir "Lifestyle"-Prioritäten erlauben, bei mir war es primär die Optik (beim Außenmaterial und der Kompimierbarkeit). Mir gefallen sie also.

Dieses Außenmaterial kann aber nicht ansatzweise so widerstandfähig sein, wie die gewohnte LKW-Plane und der Preis für den Lifestyle wird höchstwahrscheinlich kürzere Lebensdauer bei vergleichbaren Anschaffungspreisen sein.
Wenn Gewichtsersparnis (keine 2 kg bei 4 Taschen) und Optik (Material und Komprimierung) irrelevant sind, werden die klassischen Taschen aus LKW Plane wohl die beständigere Lösung sein.
Für Radreisende/ Bikepacker, die stark auf das Gewicht achten, könnten diese Taschen eine interessante Alternative sein, die gerade bei häufiger Montage und Demontage komfortabel ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392790 - 17.07.19 15:25 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: velOlaf
Die Befestigungsriemen der Ortlieb sind recht weit oben angeordnet, damit hängt die Tasche unterhalb des Lenkers und ist weiteren Aufbauten wie Stecklampe, Navi / Handy usw. nicht im Weg.

Genau das ist bei mir das Hauptproblem bei den Lenkertaschen, nur andersrum. Ich fahre ein Rad mit kurzem Steuerrohr und fest installiertem Scheinwerfer. Es gibt kaum eine Lenkertasche, die NICHT mit der Lampe kollidiert. traurig

Sehr genial von Design und Funktion fände ich die Vaude Augsburg III S:

https://www.bike24.de/p1156435.html

Allerdings hängt sie zu tief, hat keine vertärkten Boden, und alles was in der Tasche ist, schlägt permanent gegen die Lampe. Klickfix tiefer setzen geht nicht, ohne die Wasserdichtigkeit zu verlieren. Vielleicht könnte man den Lampenhalte auch biegen, aber Edelstahl biegt man nicht mal eben so ohne entsprechendes Werkzeug.

Schade, die wäre sonst meine allererste Wahl. Vielleicht kann man die Tasche irgendwie kürzen? Quasi unten umnähen (klassisches Nähen fällt aber aus wegen der Wasserdichtigkeit)?

Ich sehe ein, dass das mein persönliches Problem ist, ein Rad mit sehr kurzem Steuerrohr zu fahren. Trotzdem hoffe ich immer noch auf eine gescheite Lösung, weil meine alte Lenkertasche von Haberlandt so langsam den Geist aufgibt (und auch nicht wasserdicht ist).

Die Ortlieb Ultima 5 Compact würde passen, die habe ich. Ich habe sogar Fächer reingebaut, damit nciht alles drin rumfliegt. schmunzel Sie ist weniger ziegelsteinig als die großen Modelle, aber nicht so schön ziviltaschenartig wie die Vaude Augsburg. Und nur mit einem leichten Klett verschlossen, da habe ich immer Sorge, dass bei einem Umfaller Pass, Handy, Geld etc. pltzölich auf der Straße liegen. Vielleicht sollte ich Druckknöpfe anbauen.

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 15:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392792 - 17.07.19 15:55 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
velOlaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 855
In Antwort auf: Toxxi

Sehr genial von Design und Funktion fände ich die Vaude Augsburg III S:

Klickfix tiefer setzen geht nicht, ohne die Wasserdichtigkeit zu verlieren.

Das ist doch kein Problem. Du brauchst doch nur neue Löcher etwas tiefer setzen und die alten mit wasserdichten Klebepunkten z.B. von Ortlieb von innen verschließen *. Das haben wir an der Ortlieb Ultima 5 Compact meiner Frau auch so gemacht und es hat dadurch keine Nachteile.
Wenn du meinst, daß die Augsburg dann zu hoch baut, das kann ich verstehen.

* EDIT: Sofern die Innenseite eine glatte Fläche hat

Geändert von velOlaf (17.07.19 15:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392796 - 17.07.19 17:33 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: KaRPe]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Liebäugle auch seit einer Zeit mit den Aqua Light-Taschen. Gewicht, Optik und kleineres Volumen, als die Ortliebs (möchte die Fronttaschen hinten verwenden) wären für mich entscheidend.

Hat jemand mal die kleinen 5l-Taschen von Alpkit, die Alpkit Toliari 5l, gesehen oder ausprobiert?
Die 5l-Version gibt es nur ohne Clips, weiss jemand wie die dann befestigt werden?

Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392799 - 17.07.19 18:11 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5783
Zitat:
Gewicht
so dachte ich auch schon, aber wenn man den Gewichtsangaben von Onkel Erwin trauen darf, ist die Fronttasche nur 20 g leichter als die hintere

Geändert von schorsch-adel (17.07.19 18:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392804 - 17.07.19 19:25 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: velOlaf]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Nach Enttäuschungen im Lauf der Jahre mit Lenkertaschen von Vaude und Ortlieb, habe ich die diesjährigen Modelle sogar retourniert. Diese Saison habe ich den Reisenthel Funbag am Lenker hängen. Ich bin wunschlos glücklich damit. Multiple Designs der Aussenhauf kommen jedem Geschmack entgegen. Fassungssvermögen von 4 l ist auf meine Bedürfnisse ausgerichtet. Befestigung mit Klickfix optimal. Bei einem Preisgebaren wie bei Ortlieb könnte sie das Doppelte kosten: Reisenthel Lenkertasche
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1392813 - 17.07.19 20:51 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Wendekreis]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Interessant. schmunzel

Wie sieht es denn mit der Wasserdichtigkeit aus? Dazu steht auf der Seite nichts.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1392814 - 17.07.19 20:54 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16230
Reisenthel ist nicht wasserdicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392815 - 17.07.19 20:58 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Martina]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Okay, dann ist mir auch klar, warum sie billiger als Ortlieb ist.

Meine aktuelle Lenkertasche ist auch nicht wasserdicht, aber die nächste wird es definitiv sein. Ein Regenüberzug hilf höchstens gegen kurzen Nieselregen. Bei längerem oder stärkeren Regen packe ich die Lenkertasche in die Packtasche. In Zunkunft will ich das nicht mehr.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.07.19 20:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392820 - 17.07.19 22:02 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Fast für jeden Reiseradler, der jahrelang mit Karrimor/Salewa-Taschen auf Reise ging, waren die Ortlieb eine Offenbarung. Kompromisslos wasserdicht. Ich lasse die Taschen bei stärksten Regen immer vor dem Zelt am Rad hängen und da bleibt alles was ich dabei habe trocken. Dieser Vorteil ist durch kaum ein anderes Feature zu ersetzen und für mich gesagt, kompromisslos. Wer einmal völlig durchnässtes Gepäck hatte und deshalb einen langen Trocknungstag in einer festen Unterkunft einlegen mußte, wird wissen, was ich meine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1392823 - 17.07.19 22:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Bis jetzt habe ich noch keine nachteiligen Erfahrungen gemacht. Ich fahre aber auch nicht wie Du tagelang im Regen. Ein gefütteter Deckel schützt die Tasche doppelt.
Der Funbag ist aus Polyester 600 D. Hier eine Materialbeschreibung: Polyester 600 D
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (17.07.19 22:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1392824 - 17.07.19 22:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5436
Ich würde dir ja meine Carradice Super C anbieten, die benutze ich eigentlich nicht mehr. Die ist robust und definitiv wasserdicht, aber hier habe ich, wie beschrieben, die Klickfix-Halterung höher gesetzt damit die Tasche tiefer kommt, das kann man natürlich rückgängig machen. Allerdings trifft Ziegelstein hier auch zu schmunzel
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392835 - 18.07.19 06:56 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: DebrisFlow]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
Danke, aber einen Ziegelstein will ich nicht. Ich werde es mal mit dem Tipp von VelOlaf versuchen.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392836 - 18.07.19 06:59 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: JoMo
Fast für jeden Reiseradler, der jahrelang mit Karrimor/Salewa-Taschen auf Reise ging, waren die Ortlieb eine Offenbarung. Kompromisslos wasserdicht.

Im Prinzip stimme ich dir zu, trotzdem ein klares "Jein". schmunzel Zum einen sind die neuen Taschen nicht mehr von der Qualität wie die alten (siehe hier). Und zum anderen sind die Taschen aus Cordura-Gewebe (die Plus-Version) sind auch nicht so wasserdicht wie die glatte Plane. Bei ersteren saugt sich das Gewebe voll, und die Feuchtigkeit diffundiert bei langen Regenphasen durch den Rollverschluss ins Innere.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392848 - 18.07.19 09:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5174
Das sieht ja krass aus. Meine sind jetzt 15 Jahre alt und sehen noch aus, wie neu.
Lediglich die Lenkertasche habe ich einmal erneuert, die alte konnte ich aber noch für ein paar Euros verkaufen.
Bin nicht mehr ganz auf aktuellen Stand aber gibts bei Ortlieb nicht unterschiedliche Qualitäten, was die Materialstärke anbelangt?
Ich habe allerdings auch die Taschen "Classik", mit Deckel. Mit den Rollverschlüssen konnte ich mich nicht anfreunden. Die Deckel sind nach wie vor dicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1392870 - 18.07.19 13:28 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: JoMo]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2705
In Antwort auf: JoMo
Das sieht ja krass aus. ....


jetzt kann er den Grill am Lenker transportieren und muss ihn nicht mehr in die Tasche stopfen bier2
Gruß Michael

Geändert von Michael B. (18.07.19 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1393717 - 24.07.19 22:30 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: matti1214]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Hallo!

Îch habe mir nun auch einmal die Vaude Aqua Light Gepäcktaschen angeschaut - und bin wirklich überrascht, sie gefallen mir im Grunde recht gut.
Hintergrund ist, dass - neben bikepacking-Taschen (Frontrolle, framebag, sowie einer größeren Satteltasche) - ich mir noch kleinere Gepäcktaschen für hinten vorstellen könnte, sonst wirds mit dem Stauraum doch sehr, sehr knapp und man muss ziemlich reduzieren. So kam ich auf die Idee, Vorderradtaschen zu nehmen, diese aber eben hinten zu befestigen.

Eigentlich hatte ich an die normalen Front-Roller von Ortlieb gedacht, aber die sind selbst in der Version für vorne recht groß und klobig. Die Aqua Light Front sind hingegen etwas kleiner - und, neben dem "Backstein Ortliebs", wirken sie schon beinahe zierlich (die Größe für die Aqua Light Fronttaschen werden je nach Anbieter zwischen 7,5 und 15 Liter angegeben, denke sie fassen so ca 12l).





Vom Material natürlich kein Vergleich zu den Ortliebs - aber ich traue dem dünneren (& leichterem!) Material doch einiges zu. Besonders gut gefällt mir die Form, eben nicht dieses blockartige, kantige Aussehen der Ortliebs. Die von Vaude laufen unten eher etwas zu. Das mit der Kompression ist natürlich so eine Sache: eigentlich recht gut, und man bekommt die Taschen damit ziemlich flach - aber das Bändelchen ist doch recht dünn.
Was mir (optisch) nicht gefällt, sind diese leicht überstehenden "Lappen", durch die das Band geht.




Bin noch am überlegen - grundsätzlich finde ich die Taschen recht gut. Alternativen habe ich bis jetzt noch nicht entdeckt und die diversen amerikanischen Taschen scheinen in Europa nicht erhältlich zu sein (Liste an "Mini Panniers"). Preislich werden die Aqua Light gerade sehr günstig angeboten.
Viele Grüße!

(Ach ja, habe mal nachgewogen - pro Stück sind die Aqua Light ca 200 Gramm leichter, als die Ortlieb.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1393758 - 25.07.19 11:14 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
Es wird immer von den Ortliebtaschen gesprochen als ob es nur 1 Variante gäbe - 200g leichter als die Planenklötze - welche?
Mal gegenüber den Gravelpacks gewogen? Die sind immerhin auch ne ganze Kante leichter als die herkömmlichen Planen-Frontroller.
Gut vielleicht nicht so gut komprimierbar, aber wenn eh feste Sachen drin sind dann muss man ja auch kaum komprimieren.

Vaude selbst gibt die Aqua light front übrigens mit 20l pro Paar also 2x10l an. Gewicht pro Paar 900g, wenn du das nachgewogen und bestätigt hast, ok. UVP 110€ pro Paar.

Die Ortlieb Gravelpacks sind mit 25l pro Paar, also 2x12,5l angegeben. Gewicht soll 1160g betragen bei UVP 119€ pro Paar. (hab nachgewogen kommt ziemlich genau hin, maximal 5g mehr pro Tasche)

Ich denke jede hat was für sich. Und so wahnsinnig ist der Unterschied zwischen den Taschen vom Gewicht jetzt nicht - 300g, wer so große Taschen mitnimmt kann da sicher eh nur müde drüber lächeln... immerhin kommt der Gepäckträger mit 300-500g ja auch nochmal mit dazu.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1393774 - 25.07.19 15:45 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5783
ich hab mit diesen Vaude-Taschen auch wegen des niedrigen Gewichts geliebäugelt. Spaßeshalber hab ich dann mal meine abgewetzten Ortlieb light aus den frühen 90ern gewogen: gleiches Gewicht.

Bei der Gewichtsreduzierung hat sich also in den letzten 25 Jahren nichts bewegt. Und die Vaude light sehen mir schon arg empfindlich aus. Bleibt die urige Spannriemen-Optik, mit der die Tasche für den einen oder anderen Semi-Graveller bestimmt die richtige Wahl sein dürfte grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1393956 - 27.07.19 19:00 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schorsch-adel]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2068
In Antwort auf: schorsch-adel
ich hab mit diesen Vaude-Taschen auch wegen des niedrigen Gewichts geliebäugelt. Spaßeshalber hab ich dann mal meine abgewetzten Ortlieb light aus den frühen 90ern gewogen: gleiches Gewicht.

Ist richtig, ich habe auch noch solche Taschen. Nur leider gibt's die von Ortlieb nicht mehr zu kaufen. Die Back-Roller-Plus mit dem innenbeschichteten Codura-Material hat man durch diversen Schnickschnack (Innentaschen, größere Haken mit Einsätzen, Oval-Befestigung, QL-2,...) so aufgewertet, daß das "Plus" jetzt leider auch für das Gewicht gilt. Gab schon vor längerer Zeit mal eine Diskussion hier dazu. Wenn Vaude das Thema jetzt aufgreift, vielleicht tut sich bei Ortlieb ja auch mal wieder was.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394278 - 29.07.19 19:53 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5472
Günstige Alternative von Decathlon:
https://www.decathlon.de/p/fahrradtasche...2096&c=BLAU
Eventuell lohnt die Investition in zwei Ortlieb-schienen für die obere Halterung.
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1394290 - 29.07.19 20:36 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: ro-77654]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1289
In Antwort auf: ro-77654
Eventuell lohnt die Investition in zwei Ortlieb-schienen für die obere Halterung.
Wohl kaum: Ersatzteile QL1 Wenn man die dazukauft, liegt man schon ganz nah beim Einkaufspreis der Original-Backroller.
Aber Recyclen der Schienen von bereits verschlissenen Ortliebs wäre eine Überlegung wert.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1394315 - 30.07.19 06:38 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: IndianaWalross]
bezel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1280
Ich habe nochmal nachgewogen:
1x Ortlieb Front-Roller: ca. 784gr.
1x Vaude Aqua Light Front: ca. 490gr.
(ach ja, Volumen wird auf der Vaude-Verpackung für zwei Front-Taschen mit gesamt 24l (2x12) angegeben...)
Gepäckträger Tubus Vega Evo (mit Schrauben und Streben): 570gr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394339 - 30.07.19 09:19 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10706
Ich denke, dass man über das Gewicht gar nicht mehr diskutieren braucht. Die klassischen Ortlieb-Taschen sind keine Leichtgewichte und man kann sicherlich durch Verwendung dünnerer Materialen Gewicht sparen. Sehe ich mir aber an, wie viele Stellen meine Ortliebs schon haben, wo zu erkennen ist, dass sie irgendwo unsanft mit der Umgebung in Berührung gekommen sind (Taschen vorne und hinten), so frage ich mich, ob das dünne Material anderer Taschen dies ebenso klaglos weggesteckt hätte. Natürlich würde ich auch gerne mit noch leichterer Ausrüstung unterwegs sein, aber an erster Stelle steht für mich beim Reiserad und allem, was daran montiert ist, die Robustheit. Bislang bin ich mit dem daraus resultierenden Mehrgewicht gut zurechtgekommen.

Wahrscheinlich ist hier einfach die Art und Weise, wie eine Radreise durchgeführt wird, entscheidend. Manchem ist es wichtig, möglichst schnell und wendig zu sein und das Fahrrad auch noch quer durch die Landschaft tragen zu können. Andere wollen einfach einigermaßen sorgenfrei mit einem robusten Lastesel und etwas mehr Komfort durch die Lande rollen. Ich denke, dass ich selber irgendwo zwischen den beiden Gruppen mit Tendenz eher zur zweiten ("Robustheit") liege.

Wenn jemand einmal mehr Erfahrungen mit den neuen Taschen von Vaude gesammelt hat, werde ich die aber auf jeden Fall gerne hier lesen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394369 - 30.07.19 11:50 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: ro-77654]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
Ich habe bei den Ortlieb-Fronttaschen (sowohl klassische Frontroller, als auch Gravelpacks) immer wieder festgestellt, das die untere Halterung auf Buckelpisten abspringt.

Das Ding von Decathlon sieht in dem Bereich sogar besser aus, finde ich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394373 - 30.07.19 12:26 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: ro-77654]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
Danke aber ich bin versorgt. Für den Einkauf nutze ich meine 2 Gravel-Packs auf und für Reisen nutze ich ausschliesslich Apidura Bikepacking Taschen der wasserdichten Expedition Linie.

Ich denke allerdings, dass sobald Schienen zum Anbringen an Gepäckträgern verwendet werden, dass es dann einfach nicht mehr deutlich unter der 1kg Marke landen kann für ein Taschenpaar. Man muss halt bei aller Grammzählerei noch die Gepäckträger einrechnen, und wenn man dann hinten auch "nur" 1040g hat, nimmt man den dazu liegt man schnell bei 1500g - und das ist mir halt deutlich über 1kg zuviel Ballast.

Mir ist das alles inzwischen zuviel, ich will aber auch keine zig Liter Zeugs mehr mit mir rumschleppen auf Reise - mir reichen reelle 11l hinten bei 350g Eigengewicht V.S. 20l bei 900g bzw. 36l mit 1040g - aber das ist eine andere Diskussion die man woanders schon mehrfach geführt hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394374 - 30.07.19 12:30 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Lagerschaden]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11443
Seitdem meine Ortliebs oben nicht mehr verrutschen können, ist das noch nie passiert. Photo obere Befestigung
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1394375 - 30.07.19 12:30 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
In Antwort auf: bezel
Ich habe nochmal nachgewogen:
1x Ortlieb Front-Roller: ca. 784gr.
1x Vaude Aqua Light Front: ca. 490gr.
(ach ja, Volumen wird auf der Vaude-Verpackung für zwei Front-Taschen mit gesamt 24l (2x12) angegeben...)
Gepäckträger Tubus Vega Evo (mit Schrauben und Streben): 570gr.


Tja schön für die Verpackung, nur weiss Vaude dann scheinbar selbst nicht was sie tun, denn im web stehen halt auf deren eigener Seite andere Werte - da fragt man sich dann schon wie seriös man das Ganze noch bewerten darf. Zumindest wenn du weiterhin von den Aqua light redest. Da steht 20l.

Und jo ein normaler Frontroller ist schon heftig mit 784g pro Stück. Gravel-Pack wie gesagt rund 585g pro Stück.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394377 - 30.07.19 12:32 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Lagerschaden]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
In Antwort auf: Lagerschaden
Ich habe bei den Ortlieb-Fronttaschen (sowohl klassische Frontroller, als auch Gravelpacks) immer wieder festgestellt, das die untere Halterung auf Buckelpisten abspringt.

Das Ding von Decathlon sieht in dem Bereich sogar besser aus, finde ich.


Hm also meine Gravel-Packs sind mir noch nie abgesprungen, ich klemm die aber zugegebenermaßen unten auch echt sehr fest. Wobei ich sie halt abera uch für Reisen garnicht mehr nutze.
Nach oben   Versenden Drucken
#1394379 - 30.07.19 12:51 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Lagerschaden]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: Lagerschaden
Ich habe bei den Ortlieb-Fronttaschen (sowohl klassische Frontroller, als auch Gravelpacks) immer wieder festgestellt, das die untere Halterung auf Buckelpisten abspringt.

Da gibt es sogar von Ortlieb eine Lösung, nämlich steifere Haken:
Ersatzteil e110

Die habe 16 mm lichte Weite, das für den Tubus Tara zwingen notwendig ist. Seitdem ich die dran habe, ist mir nie wieder ein Frontroller ausgehakt. schmunzel

Hinten habe ich das nie probiert, und ich bezweifele, dass das funktioniert... Die hinteren Taschen hakt es immer wieder aus, die normalen Haken sind viel zu flexibel.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (30.07.19 12:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394384 - 30.07.19 13:02 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Toxxi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10706
Vorne hatte ich das Problem mit meinen Ortliebs auch noch nicht, wobei die Taschen dort ja am faiv-Frontträger hängen und von der Federgabel profitieren können. Hinten habe ich das Abspringen dadurch reduzieren können, dass ich unten zwei Haken montiert habe, Der steifere Haken wäre aber dennoch interessant. Allerdings sieht er recht kurz aus. Ist das nicht evtl. ein Problem?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1394385 - 30.07.19 13:06 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Keine Ahnung]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20045
In Antwort auf: Keine Ahnung
Vorne hatte ich das Problem mit meinen Ortliebs auch noch nicht, wobei die Taschen dort ja am faiv-Frontträger hängen und von der Federgabel profitieren können.

Vorn ist vor allem das Problem, dass die normalen weichen Haken nur 12 mm lichte Weite haben, das Rohr des Tubus Tara aber 16 mm dick ist.

In Antwort auf: Keine Ahnung
Hinten ... Allerdings sieht er recht kurz aus. Ist das nicht evtl. ein Problem?

Ich habe es hinten nie versucht, weil mir das auch immer zu kurz vorkam. Wenn es steifere 12 mm Haken gäbe, dann würde ich die sofort kaufen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1394387 - 30.07.19 13:16 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: Juergen]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2705
In Antwort auf: Juergen


Jürgen, Du solltest das Rad mal putzen, da wachsen ja schon Blömche in den Ritzen peinlich
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1448047 - 03.11.20 18:48 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schorsch-adel]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2141
In Antwort auf: schorsch-adel

Bei der Gewichtsreduzierung hat sich also in den letzten 25 Jahren nichts bewegt. Und die Vaude light sehen mir schon arg empfindlich aus.

Genau, bei mir hat es schon beim zweiten Einsatz der Tasche einen 10 cm langen Riss im Material gegeben.
Wahrscheinlich habe ich mit der Tasche einen Gegenstand touchiert.
Die Tasche ist also eher für sehr vorsichtigen Gebrauch auf der Strasse geeignet, für echte Touren nehme ich lieber die Ortlieb Plus.

Wer eine leichte Tasche sucht, sollte lieber die Arkel Drylites nehmen, die weniger als die Hälfte wiegen (bei 28 l Volumen allerdings). Die haben wir seit über 5 Jahren im Einsatz, nur an der Halterung musste ich da rumbasteln.

Es ist bei mir übrigens schon die 3. Vaude-Tasche dieses Jahr mit stärkerem Schaden, diesmal aber mit einem Flicken reparabel, die anderen beiden waren Totalschäden (ohne Touchierung!) von der "robusten" Discover Pro-Serie.
Nach oben   Versenden Drucken
#1448061 - 03.11.20 19:45 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: dcjf]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5783
Zitat:
Arkel Drylites
kriegt man die in D, bzw. zu überschaubaren Versandbedingungen ?
Lebenslange Garantie klingt ja ganz gut
Nach oben   Versenden Drucken
#1448070 - 03.11.20 21:29 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: schorsch-adel]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2141
Naturgemäss beziehe ich in CH, bei Veloplus oder Velociped, wobei Veloplus beim sowieso schon höheren Preis aufgeschlagen hat.
Ansonsten lohnt sich wohl ein DIY-Projekt anzugehen.
Auf lebenslange Garantien gebe ich nicht viel, diese Woche leider schon eine schlechte Erfahrung mit Therm-A-Rest gemacht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1448092 - 04.11.20 08:09 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: dcjf]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5053
Hallo!

In Antwort auf: dcjf
In Antwort auf: schorsch-adel

Bei der Gewichtsreduzierung hat sich also in den letzten 25 Jahren nichts bewegt. Und die Vaude light sehen mir schon arg empfindlich aus.

Genau, bei mir hat es schon beim zweiten Einsatz der Tasche einen 10 cm langen Riss im Material gegeben.
Wahrscheinlich habe ich mit der Tasche einen Gegenstand touchiert.
Die Tasche ist also eher für sehr vorsichtigen Gebrauch auf der Strasse geeignet, für echte Touren nehme ich lieber die Ortlieb Plus.

Wer eine leichte Tasche sucht, sollte lieber die Arkel Drylites nehmen, die weniger als die Hälfte wiegen (bei 28 l Volumen allerdings). Die haben wir seit über 5 Jahren im Einsatz, nur an der Halterung musste ich da rumbasteln.

Es ist bei mir übrigens schon die 3. Vaude-Tasche dieses Jahr mit stärkerem Schaden, diesmal aber mit einem Flicken reparabel, die anderen beiden waren Totalschäden (ohne Touchierung!) von der "robusten" Discover Pro-Serie.


Definitiv offtopic, aber zum Thema passend:
[url=[url=https://abload.de/image.php?img=20180920_094026gsjcd.jpg][/url]]Eigenbau Radtaschen[/url]

Diese leichten Taschen sind zwar erst 19 Jahre im Einsatz, halten aber nach wie vor vollkommen dicht, und haben in all den Jahren nur einen einzigen kleinen Schaden durch rohe Gewalt (selber schuld gewesen) davon getragen, der leicht wieder genäht werden konnte.

Selbstbau kann sich also durchaus lohnen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1448297 - 06.11.20 08:45 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: bezel]
RR-Träumer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: bezel

... ich mir noch kleinere Gepäcktaschen für hinten vorstellen könnte, ...


Ich habe es wie Bezel gemacht: Wir fahren mit dem Rennrad (Billig-Alu mit entsprechenden Befestigungsstellen) und haben die Fronttaschen mit dem gleichen Gepäckträger wie Bezel hinten montiert. Unsere Fahrweise ist naturgemäß auf befestigten Straßen (es gibt Ausnahmen - problemlos), und unser Ziel ist ein leichtes Rad, möglichst nahe einem Rennrad-Feeling.

Wir haben aus unserer Sicht das Ziel gut erreicht (Preis-Leistungsverhältnis). Das Fahrrad mit Anbauteilen (Gepäckträger) liegt bei 10kg (Es muss ja doch auch stabil sein), die Taschen mit Inhalt liegen bei uns bei 8kg + Trinkflaschen dazu.

Damit und mit einer Satteltasche auch von VAUDE für den Krimskrams können wir mehrwöchig fahren...

Und die Taschen halten aus meiner Sicht ihre Versprechen: Sie sind sehr leicht zu montieren, es schlackert nichts (was mich sehr stören würde), und sie sind absolut wasserdicht. Das "durfte" ich schon mehrfach testen. So habe ich sie auch schon - nach völlig durchnässter Fahrt - direkt mit unter die Dusche genommen und erst einmal gewaschen, bevor ich ausgepackt habe. (Es war auch noch saukalt...)

Ich finde, für bewusst auf "Leicht" trimmende Fahrer sind sie eine sehr gute Alternative.
Schöne Grüße und RR-Träume
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1448406 - 06.11.20 20:12 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: dcjf]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9001
In Antwort auf: dcjf
Wer eine leichte Tasche sucht, sollte lieber die Arkel Drylites nehmen, die weniger als die Hälfte wiegen (bei 28 l Volumen allerdings). Die haben wir seit über 5 Jahren im Einsatz, nur an der Halterung musste ich da rumbasteln.
Was hast du denn an der Halterung genau verändert? Mich stören u.a. der untere Gummizughaken an den Arkel Drylites, die wecken weniger gute Erinnerungen an die ersten Ortlieb Taschen...
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1448493 - 08.11.20 07:59 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: BaB]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2141
Hallo Bernd
Die Gummizüge sind geblieben, bzw. teils schon mit Tape umwickelt, da sie sich durchreiben. Ich habe einfach das Klettzeug abgemacht und stattdessen zwei Gurtbänder drangemacht, was nochmal Gewicht spart. Bei mir hatten sich die Klettbänder an einer Tasche gelöst und ich fand das Befestigen eher ein Gefummel. So kann ich die Taschen natürlich nur noch im Doppelpack verwenden, was aber nicht stört.
Nach oben   Versenden Drucken
#1448669 - 10.11.20 15:20 Re: Endlich? Neue leichte Radtaschen von Vaude [Re: RR-Träumer]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1444
Für Rennradfahrten auch mal die Tailfin angeschaut? Zugegeben, die sind sauteuer, aber wer häufig leichtgewichtig mit dem Renner unterwegs sein will, für den sind die sicher was.

Gibt es in mehreren Varianten. Mit Aluträger oder Carbon, nur Seitlich 1-2 Packtaschen oder nur oben oder kombiniert. Hält in der Endurance Szene immer mehr Einzug, soll auch super stabil und sehr aerodynamisch sein das Ganze.

Spare auch bereits drauf, leider war der Träger aus Alu mit den zusätzlichen Ösen ausverkauft. Oder besser Gott sei Dank, mit Tasche und diversem Zubehör bin ich da 400€ los - würde mir künftig die "Arschrakete" hinten und die Frontrolle, so wie Zusatztasche einsparen, statt dessen käme nur eine winzige 2l Rolle für das Nötigste vorne dran.
Somit hätte ich vorne Platz für meine Lampe und Lenkeraufsatz. Hinten könnte ich meine versetzbare Redshift Sattelstütze gescheit nutzen und die Lampe könnte verlustsicher an die Tailfin.

Insgesamt wegen Achsbefestigung 170g schwerer als meine Bikepacking Taschen, dafür einfacher zu bepacken und ich könnte sowohl am Gravelbike als auch am Rennrad damit loszischen, hab bei beiden Rädern den selben Achsstandard/Gewinde. Passt perfekt.

Die Trunkbag kommt 430g = 20l
Die Hinterradtaschen sollen zwischen 600-800g jeweils wiegen je nach Ausführung = 22l
Die Gepäckträger sind unterschiedlich je nach Ausführung und ob Carbon oder Alu. Der leichteste in Carbon für nur Trunkbag Montage geht bei 270g los, und der Kombi in Carbon bei 330g.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de