Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (Schamel, chrisli, silbermöwe, kuhbe, Tauchervater, schorsch-adel, podracer, 4 unsichtbar), 344 Gäste und 484 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29057 Mitglieder
97053 Themen
1521022 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2330 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 87
Juergen 41
Uwe Radholz 41
Keine Ahnung 39
Nordisch 38
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#760182 - 29.09.11 07:53 Trelleborg - Eksjö im Winter
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Servus,
ich plane gerade nach dem Studium eine längere Radreise wofür ich etwas mehr Erfahrungen im Winter sammeln möchte. Nun wohnt eine Freundin in Exjö und ich kam auf die Idee sie dort zu besuchen, wenn das überhaupt machbar ist. Die Kälte bekommt man eventuell mit Equipment in den Griff, aber wie sieht das mit der Befahrbarkeit der Straßen aus?

lg Malte
Nach oben   Versenden Drucken
#760200 - 29.09.11 08:56 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
Jakob
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Hallo Malte,

wann im Winter willst du denn die Tour machen? In Südschweden ist es ja meisst nicht so extrem kalt. Würde empfehlen eher im Februar/März zu fahren wenn die Tage länger sind. 1. Man muss nicht im dunkeln fahren was echt unsicher ist und 2. man verbringt keine Ewigkeiten im Zelt.

Größere Straßen lassen sich mit Spikereifen gut befahren, allerdings sind die Randbereiche oft nicht geräumt sodass der Platz für Autos+Radfahrer kleiner ist. Auf kleinern Straßen dürfte bei Neuschnee schieben angesagt sein.

Bei der Ausrüstung würde ich mir vor allem Gedanken um die Hände und Füße machen, natürlich neben Schlafsack, Isomatte, Zelt,....

Jakob
www.bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, Antarktis, nach Island, Skandinavien, Iran und den Oman
Nach oben   Versenden Drucken
#760226 - 29.09.11 09:54 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: Jakob]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Der Zeitraum steht noch nicht 100%, ich denke aber Januar-März, je nach dem wie ich das legen kann. Um das befahren mache ich mir halt sorgen und kann es gar nicht einschätzen...

Bei der Ausrüstung versuche ich mich gerade etwas an dem zu orientieren was ich beim Ski fahren trage. Funktions Jacke ohne Futter, darunter 3 lagen... Ski Unterwäsche, Dünner Fleece, Fleece Pulver, Jacke... Buff Tuch um den Hals, Mütze, Fausthandschuhe, Eine Skihosen ähnliche Treckinghose, Hohe Trecking Schuhe + Gamaschen... Fahre Liegerad ohne Klickpedale.

Iso Matte ist eine ältere Therm-a-Rest
Schlafsack wird wohl sowas wie der Meru Kolibri oder S0 Ultralight Down (Wenn die warm genug sind)
Zelt Vaude Mark II oder MSR Hubba Hubba

Das ist so das was ich habe und oder anschaffen will. Nicht für die Tour sondern allgemein.
Nach oben   Versenden Drucken
#760232 - 29.09.11 10:04 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7.248
Unten isoliert ein Schlafsack kaum, da er kein Luftpolster aufbauen kann. Gegen den kalten Boden brauchst du also eine ordentliche Isolierung. Eine "ältere Therm-A-Rest" sagt da nicht viel aus. Aber mit 'ner dünnen Matte kommt man meiner Meinung nach nicht weit.

Bei den Schlafsäcken wirst du auch was wärmeres brauchen. Schau dir mal ein Klimadiagramm an und halte ausschau nach einem Sack, der die Nachttemperatur als Komforttemperatur hat.
Viele Grüße,
Henning

Geändert von aighes (29.09.11 10:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#760234 - 29.09.11 10:08 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: aighes]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Ich kann die Höhe zur Matte noch angeben schmunzel ~27mm

Zu den Schlafsäcken...
http://www.klimadiagramme.de/Europa/joenkoeping.html Ich dachte das passt, auch wenn es grenzwertig ist.

Eine Nummer wärmer Meru Down CLoud oder Simond Alpin

lg

Geändert von the_muck (29.09.11 10:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#760241 - 29.09.11 10:22 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Habe noch ein anderes Diagramm...

http://www.iten-online.ch/klima/europa/schweden/joengoeping.htm

Nachts komme ich wohl wirklich an die Grenze...
Nach oben   Versenden Drucken
#760243 - 29.09.11 10:22 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.813
Hi,

also die verlinkten Schlafsäcke sind meiner Meinung nach auch mit Thermoinlet für einen Winter in Schweden zu kalt. Ich überlege gerade wie ich meinen Schlafsack mit Kompfort-Temperatur -12°C für einen Winter in Südfinnland aufzustocken. (Thermoinlet zusätzlicher Überschlafsack)

Eine vernünftige Isomatte ist super wichtig. Meine Erfahrung: eine dünne, ältere Thermarest ist für mich bis knapp unter 0°C akzeptabel. Bei -7°C werde ich auf sehr unangehme Art um den Schlaf gebracht.

Eine EVA mit ca. 1 cm Dicke ist für -12°C OK, finde ich aber schon grenzwertig. Das Temperaturempfingen ist natürlich bei jedem etwas anders.
Nach oben   Versenden Drucken
#760253 - 29.09.11 10:51 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
silkroad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Hallo,

Zu der Bekleidung: Ordentliche Winterstiefel wie zb von Kamik sind Pflicht. Kann diesen Schlafsack von Western Mountaineering bis ca. -25°C sehr empfehlen. Mit einem dünneren Schlafsack kannst du die Wärmeleistung nochmals steigern. Unterlegsmatte sollte erfahrungsgemäß mind. 1,5cm Vollschaum sein, am besten noch selbst mit einer Rettungsdecke "aufgepimpt" (an die Unterseite geklebt) oder gleich was ordentliches von Exped. Das gute an der Matte ist auch wenn du mit Steigeisen (wird dich zwar nicht betreffen aber ich erwähns halt beiläufig) draufsteigst dass noch eine gewisser Komfort bzw. Dämmung erhalten bleibt (spreche aus Erfahrung böse). Wenn noch Fragen ausrüstungstechnischer Natur offen sind einfach melden.

lg
Christian

Geändert von silkroad (29.09.11 10:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#760256 - 29.09.11 10:54 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: :-)]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Das "Problem" ist das ich nicht vorhabe länger in kältere Regionen vorzustoßen. Und eigentlich möchte ich mir nicht extra eine "Winterausrüstung" zulegen, da fehlt mir dann eventuell die "Mitte" schmunzel. Also ich möchte keinen Schlafsack haben der mir denn in 80% der Fälle zu Warm ist... das kann ich aber überhaupt nicht einschätze da ich bis jetzt nur Sommertouren gemacht habe.

Ich glaube das ich einen Schlafsack mit -10°C Komfort zu wenige brauche und 0°C mit Inlett eine flexible Lösung wäre... aber wie gesagt da habe ich keine Erfahrung schmunzel

Hier mein Schuh...

Ich werde das Gefühl nicht los das ich die Temperaturen nachts unterschätzte traurig

Geändert von the_muck (29.09.11 10:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#760257 - 29.09.11 10:54 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
Jakob
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Hallo Malte,

die Klimadiagramme geben ja eher die Mittel wieder. "Normal" iast wenns nachts auch mal
-15°C wird. Würde eher beide Matten (TAR+Isomatte) mitnehmen. Die Eisbildung durch feuchte Atemluft in der Therm-a-Rest könnte ein Problem sein und da hast du immer noch die Isomatte.

Schlafsack eher mit -10°C Komfort wählen. Da gibts auch paar "günstige" Kunstfasersäcke, bei Dauen bekommst du auch das Problem das nach paar eisigen Nächten sich Eis im Schlafsack sammelt. Ausser du schläfst im Plastesack(VBL).

Mit Trekkingschuhen und Gamaschen würde ich nicht fahren. Ausser die sind so groß das genug dicke Socken reinpassen. Wie beim Schlafsack kommts auch in den Schuhen zur Eisbildung bei niedrigen Temperaturen über mehrer Tage.

Wieviele Tage rechnest du denn für dein Tour?

Jakob
www.bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, Antarktis, nach Island, Skandinavien, Iran und den Oman
Nach oben   Versenden Drucken
#760261 - 29.09.11 11:09 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: Jakob]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.813
Hallo Jakob,

das mit dem VBL verstehe ich nicht. Ist das ein Biwaksack für innen, also quasi ein Plastiksack in den ich reinkrieche und dann mit dem Ding in den Schlafsack gehe?

Dann wache ich doch in meinem eigenen Saft auf. Oder? Was verstehe ich da falsch?
Nach oben   Versenden Drucken
#760263 - 29.09.11 11:18 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
silkroad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Servus,

Von einem Mittelwert solltest du nicht unbedingt ausgehen. Mit einer schlechten Ausrüstung kanns schon sehr schnell gefährlich werden und der Winter, wenn auch in Südschweden und nicht im hohen Norden, stellt auch andere Ansprüche. Vorteil ist sicher dass du dich im relativ besiedeltem Gebiet aufhälst, wo Hilfe nah ist - nur soweit sollte man es gar nicht kommen lassen. Erfrierungen sind nicht zu unterschätzen insbesondere wenn Kälte und Nässe (=Schweiss) zusammenkommen. Das merkst anfangs gar nicht wirklich und wenn du es merkst kann es schon zu spät sein.
Eine frierende Nach in einem zu dünnen Schlafsack hat auch nicht gerade was - von erholsamen Schlaf kann man da nicht reden.
Deine Schuhe halte ich schlichtweg für nicht geeignet.

lg
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#760268 - 29.09.11 11:58 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: silkroad]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Danke für eure Einschätzung, ich merke das ich das Unterschätzt habe. Das dachte ich mir schon und frage deshalb ja... zwinker.
Ich denke mit der Kleidung geht das soweit klar, bis auf die Schuhe. Da beruhen meine Erfahrungen nur auf Wanderungen im heimischen Winter wo ich keine Probleme bezüglich der Kälte habe.

Iso Matte und Schlafsack... da fange ich wohl noch mal von vorne an... was ich dann suche ist eine Kombination ab unter 10°C denn das ist mit meiner jetzigen Ausrüstung OK.

Jörg, ich musste auch googeln zwinker
http://www.outdoorseiten.net/wiki/Vapour_Barrier_Liner_(VBL)

Für weiter Tipps bin ich immer dankbar, sei es kochen oder das Zelt aufbauen im Schnee. Ich fange da wie gesagt bei 0 an... sehe mich aber schon im Garten übernachten schmunzel

Zu der Iso Matte, meinst du eine eine EVA mit aufgeklebter Rettungsdecke unter meine ~27mm Iso Matte?

Geändert von the_muck (29.09.11 12:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#760272 - 29.09.11 12:29 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
silkroad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Zitat:
Zu der Iso Matte, meinst du eine eine EVA mit aufgeklebter Rettungsdecke unter meine ~27mm Iso Matte?


Genau so eine !
Einfach gut vorbereiten, dann wird das schon !

Kochen im Schnee: Fester Standplatz, am besten mit 2 Kochtöpfen, im unteren kochst du ganz normal deine Pasta o.ä., im Oberen gleichzeitig Schnee/Eis fürs Trinkwasser. Guter Windschutz wie zb. von Tatonka ist sicher eine gute - nicht zu teure - Investition, besser als das Blechpapier von Primus etc.
Immer genügend Feuerzeuge und Zünder mithaben, die neigen leider zum Nichtfunktionieren bei grosser Kälte.

Zelten: Das von dir vorgeschlagene MSR Kaugummizelt ist wintertauglich und sicher eine gute Investition. Ich hab bei meinem Bergsteigerzelt die normalen Schnüre gegen Reepschnüre getauscht - Reissgefahr geht gen null. Weiters Nägel anstatt Hering benutze ich Stahlnägel bei Eis. Wenn du direkt am Eis übernachten willst (ist aber wahrscheinlich eher Finnland als Schweden) sind auch Eisschrauben ein Tip, zwar teuer aber die halten dann bombenfest. Bei viel Schnee wirds ein Problem sein einen schneefreien Standplatz zu finden - dann einfach den Schnee ordentlich zusammentreten. In der Früh wirst du dann in einer deinen Körpermassen angepassten Mulde aufwachen, hat was - fast so bequem wie ein Wasserbett zwinker

Bei Fragen melden !

lg
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#760273 - 29.09.11 12:29 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.813
Ja, das hatte ich mir in den letzten Tagen schon ergoogelt (bin ja auch in den Vorüberlegungen).

Mir kommt dass so vor, als wenn ich schweißnass in der Plastiktüte aufwachen werde und das kann so doch nicht sein. Jedenfalls krieche ich dann nicht mehr freiwillig aus dem Sack.

Wenn ich in einem Plastiksack schlafe wird der Schlafsack zwar nicht feucht, aber dann bleibt die Feuchtigkeit doch direkt bei mir und ich bin schweißnass. ?!??! Das kann doch nicht gut sein.

Ich meinte mit EVA genau das was du verlinkt hast. Bin seit Jahren mit einer 1 cm EVA unterwegs und finde die super. Für Südfinnland wollte ich mir die Winterversion mit 1,9 cm zulegen und gegebenenfalls mit Rettungsdecke optimieren. Bin mir aber noch nicht sicher ob das reicht (ist in Südfinnland noch etwas kälter als in Südschweden).
Nach oben   Versenden Drucken
#760281 - 29.09.11 13:59 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: :-)]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Aber immer jeweils plus so etwas wie die Therm a Rest drüber oder?

Bei den Schlafsäcken, wie sieht es denn da mit dem Zwiebelprinzip aus? Und die VBL Geschichte... schmunzel

Ich besitze in etwa diesen Schlafsack. Wollte mir aber jetzt nicht für 450,- einen Winterschlafsack kaufen den ich nur sehr sehr selten nutze... Eigentlich sollte das eine einmalige Schnee tour werden um Erfahrungen zu sammeln. Der Neue Schlafsack dann für etwas kältere Tage, als extrem den heimische Winter...

Die Gamaschen waren erstmal nur eine Idee von mir da es beim Liegerad ja gerne in die Hose pustet... aber ob die Schuhe tauge teste ich wenn es Kälter wird.

Eingeplant sind erstmal 7 Tage für einen Weg...

Kocher habe ich den Trangia betrieben mit Spiritus.
Nach oben   Versenden Drucken
#760282 - 29.09.11 14:27 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
Jakob
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
Hallo Malte

damit du nicht allzu tief in den Geldbeutel greifen musst dann leg dir einen weiteren Schlafsack mit ca 0°C Komfort zu und benutzt die beiden zusammen. Bedeutet zwar etwas Enge und mehr Gewicht und Packmaß, ist dafür aber echt sinnvoll wenn du nicht gerade zum Wintertourer wirst.

Zum VBL: Man wacht da nicht klitschnaß auf, eher sind die Sachen etwas feucht und es verdampft wenn man aus dem VBL alles recht schnell aus der Kleidung. Problematisch ist das auch nur wenn man einige Nächte hintereinander ohne VBL schläft und so eine gewisse Menge Wasser(Eis) sich im Schlafsack ansammeln kann(vor allem bei Daune). Daneben isoliert der VBL zusätzlich. Unangenehm empfand ich den VBL nicht.

Zu den Schuhen: Ich weiß nicht wie man mit den schweren und klobigen Kamik&Co auf einem Liegerad klar kommt... Leichter aber nicht weniger klobig sind Walenki-Filzstiefel. Die Keens sind auf jeden Fall zu dünn, außer du hast kein Problem mit der Durchblutung der Füße. Ein Freund von mir (http://www.lonelytraveller.de) fährt selbst bei unter -30°C noch mit Wanderschuhen!!

Das Problem bei der Reise ist eher das von den Bedingungen zw. +5°C und Regen und -15°C - -20°C alles möglich ist.....schwierig!!!! Da hat man es in Lappland leichter wo man sich nicht auf Regen und Plusgrade einstellen muss zwinker

Jakob
www.bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, Antarktis, nach Island, Skandinavien, Iran und den Oman
Nach oben   Versenden Drucken
#760283 - 29.09.11 14:44 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
leuchtturmwärter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Und wenn du nachts auf das Zelt verzichtest und ganz weicheimäßig dir eine JH oder o.ä. suchst.
z.B.: http://fm.publicum.se/BPL2/BPL.lasso
Wenn dir dann das Radfahren im skandinavischen Winter gefällt, kannst du in den nächsten Jahren ja immer noch die Zeltvariante wählen.
Würdest du wild campen wollen?
VG,
der Leuchtturmwärter
Das Leben ist zu kurz für ein schlechtes Fahrrad!
Nach oben   Versenden Drucken
#760290 - 29.09.11 15:55 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: leuchtturmwärter]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Diese Tour soll mir ja dazu dienen für eine längere Reise Erfahrungen zu liefern... also JH nur wenn ich meine es geht nicht :), sonst Wild zelten.

Das mit dem Schlafsack Zwiebeln finde ich bis jetzt auch am elegantesten. Die Schuhe werde ich einfach ausprobieren das eilt nicht. Nur den neuen Schlafsack möchte ich gerne ende Oktober bei einem Segeltörn auf der Ostsee nutzen. Alles andere wird dann vor der Reise im Garten getestet... und eine Tour im Winter nach Hamburg um zu schauen ob das mit den Klamotten und Schuhen so geht schmunzel.

Die Zeltfrage schiebe ich aber schon seit einem halben Jahr vor mich hin traurig.
Nach oben   Versenden Drucken
#760361 - 29.09.11 19:34 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
rollo_radler
Nicht registriert
Nabend. Das Zelt sollte selbststehend sein. Dann gibt es keine Probleme beim abspannen. Vergiss nicht eine Schaufel mitzunehmen. Es gibt da ganz praktische Klappspaten. Du wirst zu der Jahreszeit mit ordentlich Schnee rechnen müssen. Um den Lagerplatz nutzen zu können, wirst Du Schnee räumen müssen. Bevor Du in den Schlafsack krabbelst, lauf eine Runde und nimm die Wärme mit in die Penntüte. Ein Schlafsack erzeugt keine Wärme er isoliert nur die vorhandene bzw die vom Körper erzeugte. Nebenstrassen können problematisch werden. Es wird zwar auch dort geräumt, aber erst wenn die Hauptwege frei sind. Und dann viel Spass. Wird bestimmt eine völlig neue Erfahrung.
Nach oben   Versenden Drucken
#760417 - 30.09.11 07:25 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Hallo the muck,
hier auch noch mein Senf:
Hatte zwei Schlafsäcke, von denen jeder ab 0° höchst ungemütlich wurde. Die beiden übereinander waren aber für -18° ok. Das stellte sich auf einem Probewochenende vor Norwegenfahrt heraus. Äußerst wichtig war aber gute Isolierung durch die Matte - eine 3 cm Matte wäre mir da entschieden zu frisch.
Viel Spaß beim Probieren!
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#760428 - 30.09.11 07:57 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: ]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
In Antwort auf: rollo_radler
... Und dann viel Spass. Wird bestimmt eine völlig neue Erfahrung.


Das wird es... ich habe auch noch eine Lektüre gefunden schmunzel
http://www.outdoorseiten.net/wiki/Outdoor_im_Winter

Fassen wir mal kurz zusammen, das befahren der Straßen ist an sich möglich, bei Neuschnee natürlich problematisch. Spikes erforderlich.
Eine EVA ~14mm mit Rettungsdecke an der Unterseite (Goldene Seite zum Boden also die Silberne aufkleben)darüber meine Therm a Rest.
Schlafsack Zwiebeln, Komfort Temp. 14°C in einen Schlafsack mit Komfort ~0°C, VBL nicht erforderlich?
Das "Schuh Problem" lösen / ausgiebig testen, VBL mal sehen?

Mütze + Handschuhe doppelt mitnehmen
Gesichtsmaske + Ski Brille
Klapp Schippe
Teelichtheizung und genug Feuerzeuge
Morgens und abends SMS mit Koordinaten an die Bekannten schmunzel

Ich hatte mir mal so einen Hobo gebastelt http://youtu.be/stp_qFeYqwg. Auch einpacken?

Wie haltet ihr es da mit Flick/Werkzeug... gibt es da spezielle Probleme? Etwas sorgen macht mir meine Kleidung bei den Pausen, das kenne ich aus dem Lift. Sprich, wie schützt man sich da am besten vor dem Auskühlen? Rettungsdecke?
Nach oben   Versenden Drucken
#760452 - 30.09.11 09:17 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
Jakob
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 615
In Antwort auf: the_muck

Mütze + Handschuhe doppelt mitnehmen
Gesichtsmaske + Ski Brille
Klapp Schippe

Wie haltet ihr es da mit Flick/Werkzeug... gibt es da spezielle Probleme? Etwas sorgen macht mir meine Kleidung bei den Pausen, das kenne ich aus dem Lift. Sprich, wie schützt man sich da am besten vor dem Auskühlen? Rettungsdecke?



Hallo

auf Flickzeug würde ich soweit es geht verzichten. Lieber einen Ersatzschlauch mehr mitnehmen. Der Kleber wird bei der Kälte recht zäh und mit Handschuhen flickt es nicht nicht wirklich gut. Ohne Handschuhe würde ich kein Metall anfassen!!!

Vor dem Auskühlen egal ob bei Pausen oder Abends beim(im) Zelt sollte man auf jeden Fall einen Daunenjacke dabei haben. Wenns "nur" 0°C sind ist die nicht wirklich notwendig aber darunter schon. Ist auch echt "nervig" wenn man sich nur im Schlafsack aufhalten kann um nicht zu frieren.

Ich wünsche dir das es nicht zu warm wird. Weicher Schnee und Regen um die 0°C sind echt viel schlimmer als Windstille -10°C. Die Klamotten werden bei den Temperaturen einfach nicht mehr trocken und im Zelt wird alles feucht-nass-kalt!

Mein "schönstes" Winter-Radtouren-Erlebnis entsetzt

Jakob
www.bike-nord.de ...Reisen in die Arktis, Antarktis, nach Island, Skandinavien, Iran und den Oman

Geändert von Jakob (30.09.11 09:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#760491 - 30.09.11 13:40 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Hallo Malte,
so nen Hobo hatte ich auch (Eigenbau). Geniales Teil - urig und billig. ABER alles ist hinterher eingesaut: rußig und schwarz. Probiers auf deinem Testwochenende mal aus und entscheide dann.
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#760546 - 01.10.11 05:59 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: bep]
the_muck
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Hallo,
das mit dem Hobo wäre nur zum Schnee schmelzen... wie macht ihr das denn bei minus Temperaturen das dass Wasser in den Flaschen nicht gefriert?

2 Garnituren Ski Unterwäsche
2 mal Dünnen Fleece
2 mal Dicken Fleece
Funktions und Daunen Jacke
Ski und Daunen Handschuhe (Fäustlinge, sind Fingerhandschuhe nützlich?)
2 mal Funktions und Ski Socken, wird getestet
2 mal Mütze und eine Skibrille
Buff Tuch, Gesichtsmaske, Stirn/Hals Band Kombination
2 mal "Alpine Wanderhose" als Latzhose (etwas dünner als Ski Hosen)
Gamschen
Regen Klotten

Zum Schlafen die Iso Matten und Schlafsack Kombi
Trangia Kocher + Hobo, Gewürze und so ein Kram... Not Futter.
Stirnlampen und eine Handlampe
Schaufel, Leatherman, Opinel...
Teelichter + "Kerzen Laterne" und eine Hand voll Feuerzeuge
2 Ersatzschläuche, Werkzeug, Pumpe...

Zelt + Footprint, emmm wie schlagt ihr da die Heringe in den Gefrorenen Boden?

Dynamo Lader, Handy, Kamera, ladegeräte...

4x Ortlieb + Motorradrolle

mmm habe ich was vergessen....?


Geändert von the_muck (01.10.11 06:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#760552 - 01.10.11 06:53 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.365
Hallo!
Kennst Du schon den Thread optimale Zwiebel?

Schönes Wochenende!
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#760565 - 01.10.11 08:39 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
Henning
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 852
Hallo,

meiner persönlichen Erfahrung nach sind dicke Wollsocken sehr gut. Besser als Kunstfasersocken. An den Füßen würde ich dünne Socken, dann eine Plastiktüte als VBL, dann dicke Socken tragen. Im Schlafsack imho auf jeden Fall eine Dampfsperre (VBL). Das macht sich vor allem nach mehreren Tagen bemerkbar, wenn der Schlafsack eben trocken bleibt. Außerdem erhöht ein VBL signifikant die Isolation. Ich habe letztens dreieinhalb Wochen in einem 5 Jahre alten Kolibri von Globetrotter geschlafen, mit VBL, in der Finnmark. Das Ding blieb einfach trocken.

Ich würde außerdem noch Schneeheringe mitnehmen.

Wenn mein Opinel etwas feucht wird (Holz arbeitet), bekommt man es nicht mehr auf! Denk daran.

Bei der Kleidung auch auf Winddichtigkeit achten.

Gruß Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#760616 - 01.10.11 17:58 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: the_muck]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.365
In Antwort auf: the_muck
aber wie sieht das mit der Befahrbarkeit der Straßen aus?


Hallo Malte,
hier mal ein paar Bilder aus Finnland:

Die recht stark befahrene Strasse 22 (Hauptverkehrsader von Kajaani nach Oulu) an der Grenze von Muhos und Utajärvi am 25.1.2011:


Eine kleine, schwach von Autos befahrene Strasse mit ein paar Bauernhöfen dran in Utajärvi am 24.11.2010:


Befahrbarkeit in beiden Fällen kein Problem! Auch kleine Strassen werden nach Schneefall recht fix geräumt - schliesslich wollen die Anwohner nach der Arbeit zu ihren Häusern kommen! Das wird in Schweden nicht anders sein. Nicht geräumt (zumindest hier nicht) werden kleine Waldstrassen, die der Forstwirtschaft dienen sowie Anfahrtswege zu Sommerhütten - aber solche Wege wirst Du wohl kaum benutzen.

Im Winter zu beachten ist die, bereits genannte, erniedrigte Strassenweite - typischerweise wird nur bis zur Seitenlinie geräumt (zumindest hier). Kann bisweilen etwas eng werden, wenn gleichzeitig ein PKW von vorne und hinten anrückt. In dem Fall musst Du halt so weit wie möglich zur Seite, evtl. sogar etwas in den schneebedeckten Bereich. Alles halb so wild. Allerdings solltest Du am Vorderrad unbedingt einen Spikereifen (z.B. Marathon Winter) draufhaben.

Sehr wichtig - fette Handschuhe schmunzel



Alles Gute,
Thomas

Geändert von nöffö (01.10.11 17:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #760647 - 02.10.11 06:53 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: nöffö]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.418
Zitat:
Kann bisweilen etwas eng werden, wenn gleichzeitig ein PKW von vorne und hinten anrückt. In dem Fall musst Du halt so weit wie möglich zur Seite, evtl. sogar etwas in den schneebedeckten Bereich.

Machst Du das echt? Denk dran, der Überholwillige weiß, dass er zu warten hat. An derartige Zugeständnisse gewöhnen sich die Kraftfahrer verdammt schnell, und bis zum Anspruchsdenken ist es dann nicht mehr weit.
Verdirb nicht die Preise. In einem solchen Fall, wenn mir einer an einer vollkommen unpassenden Stelle hinten reinkriechen will, werde ich breiter. Unterwerfungsgesten, gerade bei Überholern, werden immer falsch verstanden. Unerfreuliche Diskussionen hatte ich auch schon in Finnland.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#760682 - 02.10.11 12:14 Re: Trelleborg - Eksjö im Winter [Re: Jakob]
grüner fleck
Nicht registriert
In Antwort auf: Jakob

Das macht mir Lust darauf, Eure Strecke nachzufahren. Wunderschöne Bilder.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >

www.bikefreaks.de