Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
6 Mitglieder (chrwmrs, iassu, gathaga, 3 unsichtbar), 77 Gäste und 384 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2606 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#856877 - 22.08.12 17:07 Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Für das nächste Frühjahr habe ich mir Portugal und Spanien ausgesucht lach

Fasziniert bin ich von den Berichten Jakobsweg mal wieder (Reiseberichte) von Fricka und Radeln dem Pilgerweg: Via de la Plata (Reiseberichte) von Thomas und dem Bericht über die Via de la Plata von Georg, möchte ich aber vorwiegend in Portugal bleiben.
Die süd-westliche Ecke kenne ich ganz gut und die überfüllte Gegend zwischen Lagos und Faro brauche ich nun wirklich nicht mehr. Ich war von der Herzlichkeit in Portugal immer sehr angetan und hatte wunderbare Zeiten in Monte Clerigo, Aljezur und Lagos. lach Deshalb möchte ich da noch mal hin. Klick

Teil 1
Meine Überlegung wäre, zunächst von Lissabon nach Lagos entlang der Küste zu radeln und dann der Via Algarviana zu folgen.
Auf dieser Homepage gibt es einen Track, den ich aber noch nicht vergleichen konnte mit der Wegführung aus Trekking Bike 5/2012 (muss ich mir noch kaufen) schmunzel
Ob der Weg mit einem vollbeladenen Terra zu machen ist?
Weiss da jemand was? Alternativ würde ich mir kleine Strassen abseits des Pfades suchen.

Teil 2
Zurück Richtung Norden habe ich mir die Via Lusitana ausgesucht und erstmal das Buch von Herrmann Hass bestellt. Via Lusitana
Die Route von Faro nach Ourense kann man hier gut erkennen Karte. Herrmann Hass hat noch Informationen für Mountainbiker zusammengestellt, die ich gerade vom Verlag per Mail bekommen habe. Ob es einen Track gibt, weiss ich nicht. Die bei GPSies gespeicherte Strecke hat jedenfall so gar nichts mit der richtigen Route zu tun Klick böse
War da schon jemand? Abschliessend würde ich dem "Camino Sanabres" von Ourense bis Santiago folgen.

Teil 3
Gegen den Strom und mit dem Wind über den "Camino del Norte" Richtung Bordeaux? wein
Darüber muss ich noch mal schlafen, sind wohl reichlich Höhenmeter schockiert Andererseits erschrecken mich die Berichte von Fricka doch sehr, was die Population auf der Hauptstrecke angeht.

Gesamtstrecke schmunzel
Reisezeit: April/Mai ? ab Mitte Mai

Wenn jemand eigene Infos hat, dann bin ich über jeden Tipp dankbar, Zeit ist ja noch genug.

Danke
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (22.08.12 17:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#856986 - 22.08.12 23:18 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Hallo Jürgen,
ich weiß nicht, wieviel Abweichungen eine Pilgerroute erlaubt. Sofern weltliche Abwege sein dürfen: Grundsätzlich: Deine Reise ist eine ziemlich direkte Linie - es gibt kaum Knicke und Umwege. Das ist riskant, sofern du einen festen Zeitplan haben solltest, weil keine Abkürzungen möglich sind. Auf der Strecke insbesondere in Nordspanien solltest du mit allerlei verschiedenem Wetter rechnen, zudem kommen manche Steigungen und Interessantes am Wegesrand unverhofft. Das alles kostet Zeit - entsprechend solltest du genügend Zeitpuffer einbauen.

Nordportugal: Der Pilgerweg von Ourense nach Santiago führt offenbar am Nationalpark Peneda-Géres vorbei. Ich kenne die Pilgerroute nicht, aber die Route mitten durch den Nationalpark gehört sicherlich zu den landschaftlich attrakivsten in ganz Protugal - allerdings bergig.

Nordspanien: Mir ist aufgefallen, dass verschiedene Attraktionen nicht auf der Route liegen. Meist sind es nur kurze Wege bis dahin - vielleicht liegt es daran, dass die Route noch provisorisch ist. Folgendes solltest du nicht auslassen:
- Praia As Catedrais bei Ribadeo (wird auf Listen der 10 schönsten Strände der Welt geführt). Ribadeo lohnt auch einen Rundgang.
- Santander (insbesondere die Küstenstraße der Stadt bietet tolle Aussichten - von Dichter gewürdigt - und ein paar Sehenswürdigkeiten). Leider ist die Aus- und/oder Einfahrt mit üblem Verkehr verbunden.
- Portugalete/Getxo (dort steht eine weltberühmte Stahlbrücke mit der ältesten Schwebefähre) - im Gegensatz dazu ist Bilbao als Stadt weniger attraktiv - es sei denn, man möchte zum Guggenheim-Museum. Die gesamte Bucht bei Bilbao ist extrem verkehrsreich.
- San Sebastian (sensationelle Doppelbucht, beste Küche im Baskenland). Ebenfalls mit schwieriger Aus-/einfahrt verbunden.
- von Hendaye nach St-Jean-de-Luz die Corniche am Meer wählen (berühmte Filmstraße für die großen Gefühle der Sehnsucht)

Du kannst auch mal in meinem Bericht Vuelta Verde rumwühlen - auf der Strecke Porto - Bilbao bin ich auch einige Küstenabschnitte im Bereich des Camino del Norte gefahren (vor Bilbao sogar mal in einer Pilgerherberge). Allerdings bin ich auch immer wieder zurück in die Berge, sodass du sicherlich etwas Mühe haben wirst, die entsprechenden Routenteile zu finden. Die Strecke San Sebastian - Bordeaux bin ich mal auf einer anderen Tour gefahren - allerdings via Atlantik bis Arcachon und dann nach Bordeaux (u.a. wegen der Düne von Pila (Pyla) und der Austern von Arcachon).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#857028 - 23.08.12 09:47 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: veloträumer]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Matthias,
auf welchem Berg warst Du eigentlich noch nicht? grins

Nun, der liebe Gott wird mir verzeihen, wenn ich den ein oder anderen Umweg mache. Nein, ich bin wirklich nicht auf diese bestimmte Route fixiert, die Streckenplanung durch Nordspanien ist noch rudimentär und vielleicht spielt Zeit im nächsten Frühjahr keine Rolle für mich. schmunzel
Vielen Dank für die Tipps im Norden, und für den Abschnitt von Laredo, über St. Sebastian bis rauf nach Capbreton muss ich jetzt mal in alten Photos wühlen grins
Vom Nationalpark Peneda-Géres habe ich mir gerade Deine Photos bravo angeschaut und, ja, da möchte ich jetzt hin. Punkt.

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#860410 - 04.09.12 14:20 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
bicihh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Jürgen,

die Viaalgarviana ist - ursprünglich als Wanderweg konzipiert - eine extreme Mountainbike Route durchs einsame Bergland. Mit einem vollbeladenen Terra - und noch dazu allein - sind Dir da Grenzen gesetzt...

Besser Du fährst die "Ecovia", ein Radwanderweg entlang der Küste vom äußersten Südwesten zur spanischen Grenze im Osten. Da rollt es bedeutend besser.

"Ecovia Algarve" in Google liefert Informationen auch in Deutsch.

Grüße,

Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#860462 - 04.09.12 16:18 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: bicihh]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Helmut,
danke für den Tipp, aber die Strecke entlang der Golfplätze und Hotelburgen zwischen Lagos und Faro tue ich mir bestimmt nicht mehr an.
Wenn der Weg nicht funktioniert, dann nehme ich begleitende kleine Strassen, sozusagen den Mittelweg schmunzel

Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (04.09.12 16:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#861430 - 07.09.12 13:42 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
bicihh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Jürgen,
Einen "Mittelweg" für Reiseradler findest Du erst ab Silves. Die Berge im Hinterland entwässern nach Süden und die einzigen West-Ost-Verbindungen sind daher nur die A22 und die EN 125. Alles andere ist ein rauf und runter von einem (ehemaligen) Bachbett zum anderen.
Seit Einführung der Maut auf der A22 ist selbige jetzt leer und die EN 125 voll...

Wenn man das "Cabo" und die Route über Lagos schon kennt, bietet sich vom Norden entlang der Westküste kommend der Weg über die Monchique an, oder eine meiner Traumstrecken:

Vila Nova de Milfontes, N393/N123 Odemira, N123/266 Nave Redonda (am Fuß der Monchique), N542 (São Marcos da Serra), N502 Silves.

Wenn es aber über Monchique gehen soll, dann anschließend nicht auf der N266 nach Silves, sondern unterhalb von Monchique links abbiegen und auf der N267 Richtung Alferce. Nach ca. 7 km geht es rechts ab, Silves/Portimão beschildert. Man fährt mehr oder weniger parallel zur vielbefahrenen N266 fast autofrei ins Tal.

Wenn du noch Fragen hast: Gerne.
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#861468 - 07.09.12 17:03 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: bicihh]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Helmut,
die Fragen kommen bestimmt noch. schmunzel
Da ich gerade unterwegs bin, beschäftige ich mich erst wieder ab Oktober mit der Route, dann melde ich mich bei dir.
Vielleicht hat Thomas bis dahin ja auch neue Erkenntnisse. zwinker

Beste Grüsse in den Süden
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#865649 - 23.09.12 19:50 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
OlliOnTour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 67
Hi Jürgen,
auf meiner Tour bin ich gerade umgekehrt von Bordeaux über den "Camino del Norte" nach Santiago de Compostela gefahren. Ich hatte vorher einen riesen Respekt vor dem Norden Spaniens und mir viele Gedanken wegen der Höhenmeter gemacht.
Jetzt im nachhinein kann ich nur sagen, alles machbar und nur halb so wild. Tolle Strecken, rücksichtsvolle Autofahrer und super Aussichten. Jeder "Hügel" lohnt sich und es war von meiner Tour der interessanteste Abschnitt.
Schöne Grüße
Oliver

Geändert von OlliOnTour (23.09.12 19:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#870025 - 09.10.12 17:22 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
MuH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 51
Hallo Jürgen,

auch ich denke daran, im nächsten Jahr von Lissabon nach Norden zu radeln. Starten werde ich wahrscheinlich in der Woche nach Ostern.

Was hältst du von diesem Track?
http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=2792105

LG
Herbert
ligrü
Michaela
Nach oben   Versenden Drucken
#870056 - 09.10.12 19:01 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: MuH]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Herbert,
die Fehler im Internet sind schon gewaltig und werden ohne Wissen um die Welt getragen. Der von dir verlinkte Track ist NICHT die Via Lusitana. Dieser Weg führt im Osten von Portugal von Villa Real de Santo Antonio nach Ourense im Norden. Hier das Buch zum Weg: Conrad Stein Verlag
Ostern wird mir zu früh sein, denn ich möchte noch zum Vatertag in Berlin einlaufen grins Start wäre bei mir ab Lissabon Richtung Süden der 15.Mai. Wann ich im Norden bin, kann ich nicht abschätzen, da ich beabsichtige Urlaub zu machen.

Gruß
Jürgen

@Oliver
deine Worte in Gottes Ohr schmunzel Zumindest kann ich bei meiner Planung vorraussichtlich die Windräder von vorne sehen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#879279 - 07.11.12 10:19 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: bicihh]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
In Antwort auf: bicihh
Wenn du noch Fragen hast: Gerne.
Helmut

Hallo Helmut,
jetzt hab ich doch ein paar Fragen.

Teil 1 von Lissabon nach Lagos Übersicht Port 1
a. Lässt sich die EN10 von Almada nach Setubal gut fahren? Kann ich eventuell auch über die "Variante N10" fahren?
b. Bis Zambujera do Mar möchte ich am Antlantik bleiben und von dort über Saboia zum Stausee Santa Clara auf der M1160 und M1188. Anschliessend die N266 nach Monchique und über die N267 nach Marmelete und Aljezur zurück zum Meer.
Würdest Du trotzdem von Zambujera Mar über Odemira und der N123 zum Stausee fahren?

Teil 2 von Lagos nach Alcoutim Übersicht Port 2
a. Ich habe mich bei der Streckenplanung an die Route der Via-Algarviana gehalten, aber aspaltierte Strassen gewählt (hoffe ich zumindest). Kannst Du bitte mal über die Strecke schauen, ob das so machbar ist?
Hast Du Tipps zum preiswerten Übernachten? Ich werde wohl mein Zelt mitnehmen, schlafe aber meistens lieber im Dorf. Campingplätze gibt es auf dem Stück wohl gar keine. JH muss ich noch checken. Zwischen Barranco do Velho und Odeleite gibt es wohl gar nix? Oder?

Teil 3 von Alcutim nach Nisa Übersicht Port 3
Hier hab ich mir die Via Lusitana nach dem Wanderführer und den MB Alternativen von Hermann Hass selber gestrickt. Da soll es aber über Sandwege und alte römische Bachfurthen durch die Wildnis gehen.(Km 67) Alternativ könnte ich ab Mertola über die N122 oder östlich über Serpa nach Beja fahren. Hast Du eine Idee?

So, jetzt erst mal genug gefragt.
Ich freu mich auf eine Antwort von dir.
Bist Du Anfang Juni zu Hause zu erreichen?. Vielleicht komme ich ja doch runter nach Faro lach

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#879285 - 07.11.12 10:27 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
a. Lässt sich die EN10 von Almada nach Setubal gut fahren? Kann ich eventuell auch über die "Variante N10" fahren?


Hallo Jürgen,

ich bin die Variante von Setubal über Palmela nach Barreiro gefahren und von dort mit der Fähre nach Lissabon rüber.

Die Strecke war super zu fahren und erst ab kurz vor Barreiro war mehr Verkehr auf den Straßen. Außerdem ist Palmela sehr sehenswert.
Setubal dagegen hatte ich als Streichpoition eingeplant. Altstadt ganz nett, aber nichts besonderes.

Wenn Du Tips brauchst, löchere mich. Meine Erinnerungen sind noch ganz frisch grins

Gruss
Thomas

ich lade heute abend mal meine gefahrene Strecke auf GPSies hoch.
Nach oben   Versenden Drucken
#879291 - 07.11.12 10:51 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Thomas1976]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
das heisst im Klartext, dass ich Deine Tracks auf GPSies in die Tonne hauen kann? grins Aber ich hoffe auf Dein Erinnerungsvermögen bis Berlin Anfang Mai.

Ich möchte schon nach Almada zur Statue und von dort auf dem schnellsten Weg nach Troia.
Du kannst dir gerne mal meine Gesamtplanung anschauen. Vielleicht hast Du ja den ein oder anderen Tipp parat.
Bist Du von Lamego nach Regua die N2 gefahren?
Welche Karten kannst Du empfehlen? Am liebsten hätte ich Karten wie die IGN 1:100.000 aus Frankreich.

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#879335 - 07.11.12 15:25 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
das heisst im Klartext, dass ich Deine Tracks auf GPSies in die Tonne hauen kann? Aber ich hoffe auf Dein Erinnerungsvermögen bis Berlin Anfang Mai.


Nicht komplett, aber ich habe einige Änderungen kurzfristig eingebaut, die ich nicht bereut habe. Darunter auch die Auffahrt nach Palmela und zur dortigen Festung.

Zitat:
Bist Du von Lamego nach Regua die N2 gefahren?


Ja, es geht nur runter bis zum Rio Duoro. Ich hatte am späten Nachmittag so gut wie keinen Verkehr auf der N2. Die Abfahrt durch das Weinbaugebiet hat sich gelohnt.

Zitat:
Du kannst dir gerne mal meine Gesamtplanung anschauen. Vielleicht hast Du ja den ein oder anderen Tipp parat.


Ich schaue mir das mal in Ruhe an. Den einen oder anderen Tip habe ich schon.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#879487 - 07.11.12 21:39 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
Du kannst dir gerne mal meine Gesamtplanung anschauen. Vielleicht hast Du ja den ein oder anderen Tipp parat.


Habe ich schmunzel

Der Südteil bis Silves deckt sich in etwa mit meiner gefahrenen Route. Wenn Du schon durch die Serra de Monchique radelst, dann nimm noch die 250 Höhenmeter zusätzlich in Kauf und nimm den "Hausberg" Foia mit. Die Ausssicht auf die komplette Algarve lohnt sich. In Silves kann ich Dir eine Unterkunft empfehlen mit einem traumhaften Frühstück, das beste welches ich in Portugal hatte. Und der Weinkeller des Hausherrn erst verliebt

Im Nordteil würde ich über Amarante nach Guimares radeln und den "Hausberg" Serra da Penha mitnehmen, eventuell auch noch Braga. Der Schlenker abseits Deiner geplanten Route lohnt sich auch landschaftlich.
Ich würde, wenn Du in Lissabon startest, Sintra nicht auslassen. Allerdings weiß ich nicht, wie "gut" Du Portugal kennst, Du hattest ja schon was davon erwähnt, dass Du öfters dort warst.

Dein Teil durch die Mitte Portugals sieht ansonsten interessant aus. Ich kram mal in den nächsten Tagen meine Tracks raus und lasse Dir diese zukommen.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#879587 - 08.11.12 10:38 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Thomas1976]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hi Thomas,
den Nordwesten habe ich zunächst komplett ausgelassen, weil mir das zuviel wird. Ausserdem hätte eine Strecke von Santiago nach Lissabon eine eigene Reise verdient. Zur Zeit überlege ich noch, wie ich von Santiago zurück komme. Meine erste Wahl wäre, von A Coruna oder Vigo mit dem Schiff nach Holland zu fahren verliebt Klickmich Hier muss ich noch recherchieren.
"Foia" hab ich mir aber notiert.
Du hast diesmal kein Zelt dabei gehabt? Ich bin in dem Punkt gerade sehr unschlüssig. Vielleicht nehme ich nur mein Tarp mit. Herr Hass hat für die Via Lusitana von Foz de Odeleite bis Ourense jedenfalls genügend Übernachtungsmöglichkeiten aufgeführt.

Ich freu mich auf Deine Mail
Gruß
Jürgen
ps: Ich kenne von Portugal nur den Südwesten. An die Wege dorthin habe ich nur noch spärliche, aber gute Erinnerungen.(lang ist es her lach )
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#879784 - 08.11.12 22:35 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
Du hast diesmal kein Zelt dabei gehabt? Ich bin in dem Punkt gerade sehr unschlüssig.


Doch hatte ich.
Wildcamping war problemlos möglich.





Ich habe aber hauptsächlich im Süden gezeltet. Ab Sintra hatte ich mir immer eine Pension oder Hotel gegönnt. Die Zimmer waren mit 20-25€ sehr günstig, sehr gepflegt und immer mit Frühstück.

Zitat:
Vielleicht nehme ich nur mein Tarp mit


Kommt darauf an, wann Du unterwegs sein willst. Ende September/Anfang Oktober war es nachts schon sehr kühl.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#879812 - 09.11.12 07:42 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Thomas1976]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hab gestern gebucht, 20. Mai nach Lissabon, Rad ist reserviert, Bestätigung liegt vor und bei den Bildern bekomme ich gerade Gänsehaut verliebt

Danke für den Motivationsschub
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#879876 - 09.11.12 13:52 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
Hab gestern gebucht, 20. Mai nach Lissabon, Rad ist reserviert, Bestätigung liegt vor und bei den Bildern bekomme ich gerade Gänsehaut

Danke für den Motivationsschub
Jürgen


Vielleicht bekomme ich noch bis vor Weihnachten einen Vortrag über Portugal hin. Erst einmal ist aber Peru dran, nachdem ich nun auch endlich den Jordanien Vortrag fertig habe und heute Premiere feiern darf.

Ansonsten darfst Du jederzeit gerne bei mir vorbeikommen und mit mir bei einem Bier, Tee oder Kaffee ca. 5000 Bilder von der radreise in Portugal anschauen.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#879893 - 09.11.12 14:46 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Thomas1976]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Thomas1976
Ansonsten darfst Du jederzeit gerne bei mir vorbeikommen und mit mir bei einem Bier, Tee oder Kaffee ca. 5000 Bilder von der radreise in Portugal anschauen.

Du bist aber knauserig! schockiert Pro 100 Bilder würde ich mal ein Bier sagen - das macht insgesamt 50 Bier oder den Inhalt einer mittleren Kaffeerösterei (ich mag keinen Tee). lach
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#879895 - 09.11.12 14:53 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: veloträumer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11786
Zitat:
Du bist aber knauserig! schockiert Pro 100 Bilder würde ich mal ein Bier sagen - das macht insgesamt 50 Bier oder den Inhalt einer mittleren Kaffeerösterei (ich mag keinen Tee). lach


Dann können wir nach 1000 Bildern aufhören oder wir sehen alles doppelt grins

Gäste bekommen bei mir übrigens Vollverpflegung zwinker

Ich glaube ich lade mal zu einem privaten Fotowochenende ein zwinker

Gruss
Thomas

Geändert von Thomas1976 (09.11.12 14:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#899690 - 15.01.13 19:25 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Thomas1976]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Jetzetle!
die Planung meiner ersten richtigen Auslandradreise schmunzel mit Flug und pipapo ist fertig und ich möchte mich auf diesem Wege recht herzlich bei allen bedanken, die mir hier oder per PN geschrieben haben. Ganz toll fand ich es, mit Helmut aus Olhao und Heinz zu telefonieren, von denen ich wichtige Tipps für die westliche Atlantikküste und für den Bereich um Mertola/Beja erfahren konnte.
Thomas56er Track von der Via de la Plata hab ich von Ourense bis Santiago übernommen und im Bereich der Autobahnen etwas angepasst. grins

Der erste Teil geht nun von Lissabon über Monchique nach Sagres und Lagos. Von dort über Silves, Alte und Barranco do Velho nach Alcoutim an die spanische Grenze. Dieser 2.Teil verläuft zum Teil neben der Via Algarviana über die N124, kreuzt sie mehrfach und vielleicht kann ich ja einen Teil fahren. Mittlerweile gibt es dazu einen Wanderführer, in dem die Autorin schreibt, dass die Via Algarviana fahrradtauglich sei. Ich glaube das nicht. Vielleicht gilt das nur für ein unbepacktes MB?
Falls ich mit der N124 nicht klarkomme, kann ich immer noch an die Algarve Küste fahren und der „Ecovia“ bis Vila Real de Santo António am Rio Guadiana folgen.

Jetzt aber zur Via Lusitana von Alcoutim nach Ourense lach
Herr Hass, der Autor des Wanderführers, hat eine unglaubliche Geduld bewiesen, sich mit mir an 2 Tagen zusammengesetzt und den Wanderweg fahrradtauglich gestrickt. Viele Mails wanderten hin und her. Dann sind wir den elektronischen Pfad in google earth quasi mit dem Finger auf dem Bildschirm entlang gewandert. Es gibt viele Teilstücke, die für 150kg Gesamtgewicht absolut untauglich sind. Damit ich aber keine großen Umwege fahre oder schöne Dinge verpasse, hat Herr Hass sich richtig Mühe gemacht. Stellenweise hab ich noch Alternativen geplant, weil er mir dringend von bestimmten Bergpfaden abgeraten hat.
Weiterhin waren mir bei der Planung das aktuelle Update auf der Verlagsseite sehr hilfreich und die Beschreibungen eines pilgernden Mountainbikers, die mir ebenfalls vom Verlag zugeschickt wurden.

Im Update wird auch auf den „Camino Natural del Interior“ verwiesen, den ich von Bande nach Ourense erkunden werde. Diese Strecke ist im Netz mit Tracks hinterlegt, wurde von Herrn Hass aber noch nicht bewandert. Ich werde berichten.

Der Rückweg von Santiago ist für mich weiterhin unklar. Die Reederei hätte gerne für die Rückfahrt von Vigo oder Coruna nach Rotterdam mehr als 1.100,- Euro. Das ist mir nun wirklich zu viel und ich hoffe noch auf ein kurzfristiges und kostengünstigeres Angebot.

Beste Grüße
Jürgen

Gesamtplanung wein
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#899703 - 15.01.13 19:54 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8532
Mitwagen bis San Sebastian, und dann ab Hendaye mit dem Zug ging auch.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#899741 - 15.01.13 20:57 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: Juergen
Der Rückweg von Santiago ist für mich weiterhin unklar. Die Reederei hätte gerne für die Rückfahrt von Vigo oder Coruna nach Rotterdam mehr als 1.100,- Euro. Das ist mir nun wirklich zu viel und ich hoffe noch auf ein kurzfristiges und kostengünstigeres Angebot.

Nur so als Idee (mir selbst wäre es wohl zu kompliziert), falls Du unbedingt mit dem Schiff fahren willst:
Brittany Ferries fährt von Santander nach Portsmouth, und Transeuropa verbindet Ramsgate mit Oostende.
Mit der FEVE kommst Du ja ab Ferrol über Oviedo nach Santander und kannst das Rad mitnehmen, und in England gibt es auch Züge.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#904952 - 30.01.13 20:51 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Triathlon
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Hallo Jürgen, wir sind eine kleine Gruppe und wollen August-September von Faro über Porto und Santiago mit dem Rad fahren. Wir gehen davon aus, dass die Strecke ähnlich ist wie Via de la Plata die wir 2010 gefahren sind. Von Verin bis Santiago brauchst du keine Karte die Strecke Via de la Plata ist sehr gut ausgeschrieben. Bilder und Tour findest du auf meiner Homepage unter www.klaus-mathias.jimdo.com. Momentan bin ich bei der Aufteilung der Tour. Wen du dieses Unterlagen möchtest sende mir bitte eine E-Mail, und wir könnten uns austauschen.
Mit sportlichen Grüßen Klaus Mathias .
Nach oben   Versenden Drucken
#905089 - 31.01.13 09:43 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: zaher ahmad]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Danke Zaher!
ich hab mir die Seite von brittanyferries mal abgespeichert, auch wenns mir ebenfalls zu kompliziert scheint. Wahrscheinlich wird es eine Kombination aus Mietwagen und Flug geben. Mir gefällt Detlefs Idee, Zeit zu haben und mir die Küste noch einmal aus alter Perspektive anzuschauen.

@ Triathlon
Hallo Mathias,
da ich der Wegbeschreibung von Herrn Hass folge, werde ich nicht über Verin fahren. Trotzdem Danke für den Hinweis. Wieso nennst Du die Route auf Deiner Seite "Via Lusitana"?

Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (31.01.13 09:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#938002 - 16.05.13 09:47 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: bicihh]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Helmut,
vielen Dank für Deine wertvollen Informationen über die Westküste, die Du mir per Mail geschickt hast. Ich habe sie mit Freude gelesen! bravo

Am Montag gehts los und die letzten Vorbereitungen sind fast alle erledigt. Selbst mein neues Navi macht keine Zicken und die Daten sind 3-fach gesichert grins

Mein Gepäck hab ich reduziert und das Wetter soll ja gut werden, nicht zu heiss und nicht zu kalt. cool

Für den Pilgerweg von Ayamonte nach Santiago habe ich mit Herrn Hass die letzten Neuigkeiten ausgetauscht. Es bleibt spannend!

E Ultreia!
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#941022 - 26.05.13 19:24 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hallo Ihr vom schlechten Wetter geplagten lach

Das Wetter ist hier so, wie es scheint. Es könnte nicht besser sein.

Bisher hat alles bestens funktioniert, vom Bringdienst zum Flughafen, übers einchecken, dem Flug neben Herrn Hass und 2 Pilgern, die ihre Reise geändert haben, da sie Angst vor einem Generalstreik in Portugal haben. In 3 Wochen wollen sie schon wieder aus Portugal raus sein.
Gab es eigentlich zu Zeiten der ersten Pilger auch Generalstreiks?

Die ersten Meter in Lissabon auf dem Rad erinnerten mich an die Sorgen meiner Mutter. „Was ist, wenn Du vom Rad fällst?“ fragte sie. „Ich stehe wieder auf!“
Auf einer Verkehrsinsel kommen mir 2 Stewardessen entgegen. Während ich zwischen ihren blauen und braunen Augen einen Weg links oder rechts vorbei suche, knallt der Poller auf dem Weg an meine rechte Vorderradtasche und ich finde mich auf dem Asphalt vor den beiden Hübschen wieder. Nix passiert! Schade.

Mittlerweile bin ich ein Stück Autobahn gefahren und in Monte Clerigo bei Aljezur am Meer gelandet.
Heute war Ruhetag und morgen fahr ich nach Carrapateira.

Lieben Gruß vom schreibfaulen Jürgen















° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#941417 - 27.05.13 22:09 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: Juergen]
bicihh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Jürgen,
habe Deinen vollbepackten Drahtesel gesehen. Wenn Du die Ecovia nach Lagos fahren willst, dann nicht von Raposeira nach Salema (Ecovia markiert). Am Anfang ist es ein verlockend schönes schmales Asphaltsträsschen, aber dann geht es im Bereich von Horta de Tabual auf den Sandpisten stellenweise ungemein steil und holprig bergab. Mit der Vorderradbremse ist ein Kopfstand schon vorprogrammiert. Du solltest besser auf der N125 bleiben und bei Figueiras nach Salema abfahren. Geht zwar auch sehr steil bergab, aber auf sehr gutem Asphalt.

Ich schau mal täglich im Forum nach, was Du so vor hast - und östlich von Albufeira können wir uns ja mal treffen...

Dann mach's mal gut!

Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#941479 - 28.05.13 05:40 Re: Portugal, Via Algarviana und Via Lusitana [Re: bicihh]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Ich hocke gerade auf der Hauptstrasse in Carrapateira unter einer Strassenlampe und versuche runterzukommen. weinend weinend
Ein Fuchs hat mich am Strand tyrannisiert, ist zunächst nur in die Apsis und dann öfters aufs Aussenzelt gesprungen. Einmal ist er zwischen Innen- und Aussenzelt hoch. Dabei hat er einen Riss im Innenzelt direkt über meinem Kopf verursacht. Ich hatte Panik, habe mit voller Kraft in die Trillerpfeife geblasen und mit der Hand auf den Boden geschlagen. Dabei habe ich meine Brille zerbrochen.

Da wars vorbei mit lustig! teuflisch
Hab meinen Krempel im Zelt zusasmmengepackt und das Rad auf diesem Holzweg am Strand beladen. Dieses Drecksvieh hat mich die ganze Zeit beobachtet und ich sehe immer noch diese leuchtenden Augen.

Ich warte jetz noch bis Sonnenaufgang und fahr noch mal zurück zu dem Parkplatz. Habe da nette Leute mit Hund und Kind kennen gelernt schmunzel

Danke für den Tip mit Salema!

Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de