Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 128 Gäste und 503 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29047 Mitglieder
97046 Themen
1520925 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2320 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 92
Juergen 44
Sickgirl 42
Uwe Radholz 40
Keine Ahnung 39
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#165160 - 14.04.05 13:16 Andalusien August/September (Vorsicht Berg!)
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Noch in Porto nutze ich die beiden verbleibenden Urlaubstage, um an der naechsten Andalusientouer herum zu tuefteln. Sie soll kurz sein, nur etwa neun oder zehn Tage dauern und ungefaehr um die letzte August/erste Septemberwoche 05 stattfinden. Ziel ist es diesmal nicht eine lange Strecke zu fahren, sondern vergleichsweise kurz aber heftig Granada ueber den Pico Veleta zu erreichen. Granada habe ich auf dieser Tour nicht geschafft, deshalb umso besser im Spaetsommer. Startflughafen wird voraussichtlich Almería sein. Ich moechte unbedingt noch den Cabo de Gata sehen (ein kleiner Umweg nach Osten), weil´s dort eine wilde Landschaft zu sehen gibt - die einzige natuerliche Wueste Europas (in der schon der eine oder andere Italowestern gedreht wurde.)

Ein winziges Haekchen hat die Sache. Es befindet sich Luftlinie kurz vor Granada, heisst Pico Veleta und ist mal eben 3300m hoch. Dass heisst ich will bei wahrscheinlich grosser Hitze auf Meereshoehe starten, 3,3 Kilometer hoch in den Winter (Sierra Nevada - das Schneegebirge)und erwarte durchaus, dass es anstrengend werden kann.
Von der Suedseite aus ist dieser Berg mit einem Randonneur oder aehnlich leichtem Geraet (mit mir) nicht zu schaffen. Dicke Schlappen sind gefragt.
Wer sich fuer eine Bergziege oder einen -Ziegenbock haelt, kann´s ja mal mit mir versuchen. Ich erwarte gute Vorbereitung, das heisst sowohl beim Material als auch was die Grundlagenausdauer angeht. Der Berg muss an einem Tag ueberquert sein.
Ich moechte in Hostales uebernachten und waere ausserdem dankbar ueber Hinweise, wo sich etwas Preiswertes in Granada finden laesst. Zwei Tage Granada sollten mindestens drin sein und mal sehen, ob es mit einem Rueckflug ab Granada klappt.

Andalusien ist uebrigens sehr schoen aber nicht ganz billig - hab gerade vor nicht ganz zwei Wochen Málaga-Antequera-Cabra-Córdoba-Lora del Río-Sevilla abgeklappert. Spanischkenntnisse sind vorhanden und beim naechsten Mal sicher auch wieder viel besser. Und gut essen muss sein! - Soll ja nicht in Arbeit ausarten.

Na, wer traut sich?

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#165168 - 14.04.05 14:30 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Radlfreak
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.146
Hallo Micha,

Ich liebäugle zwar mit einer Tour durch Granada/Pico Veleta/Cabo de Gata und wäre sicher imstande - nach energischem Training - den Pico de Veleta hochzufahren, aber NICHT AN EINEM TAG. Für eine solche Höhe benötige ich eine Akklimatisierung von mindestens 2, wenn nicht 3 Tagen, also müsste ich die Fahrt schon in Höhenetappen aufteilen. Über die Gründe haben wir ja schon gesprochen, eine ausführlichere Beschreibung guck'sch Du hier
Inzwischen stelle ich auch die Teilnahme am Stilfser Joch in Frage, der ist immerhin auch über 2.600 m hoch - Es sei denn, ich würde einige Tage vorher im Gebirge rumfahren, dann könnte es klappen. Eigentlich fahre ich gerne jeden Berg hoch, wenn ich es auf meine Weise machen kann, ob mit oder ohne Schieben.
Für eine Bergziege halte ich mich übrigens nicht (mehr) traurig . Wende Dich mal an Timo2, er wäre die geeignete Konkurrenz für Dich grins

Gruss Alex

Kilometerstand 46.827 km
Nach oben   Versenden Drucken
#165274 - 14.04.05 20:36 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.444
Zitat:
Der Berg muss an einem Tag ueberquert sein.

Tio du bist ein Tier. lach zwinker


Zitat:
ob es mit einem Rueckflug ab Granada klappt.

Ja, wenn nur mit Iberia. Das wird teuer.
Billigflieger Fliegen von Malaga, Sevilla, Almeria, Jerez oder von Madrid.
Nach oben   Versenden Drucken
#165307 - 14.04.05 22:09 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: José María]
Björn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 173
In Antwort auf: José

Zitat:
Der Berg muss an einem Tag ueberquert sein.

Tio du bist ein Tier. lach zwinker


Zitat:
ob es mit einem Rueckflug ab Granada klappt.

Ja, wenn nur mit Iberia. Das wird teuer.
Billigflieger Fliegen von Malaga, Sevilla, Almeria, Jerez oder von Madrid.



Eben... Tip: Einfach mit dem Zug nach Malaga und dann den Flieger nehmen! schmunzel
"One man's poison is another man's meat."
Nach oben   Versenden Drucken
#165505 - 15.04.05 17:23 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Björn]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.444
Zitat:
Eben... Tip: ..................

Oder mein Tip
von Almeria über die Sierra de Gador zum Pico de Veleta - Granada - Sierra de Loja - Allhema de Granada - Riogordo - Colmenar - Malaga.
Nach oben   Versenden Drucken
#165528 - 15.04.05 19:51 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Wolfgang K.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 501
hallo Micha,
ist das eigentlich Sucht, die Dich schon wieder planen läßt? Und dann noch an einem Tag vom Meer über den Pico Veleta nach Granada?? Ist das echt zu schaffen? Na wenigstens über Hostales in Granada brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Wenn du die von der Cathedrale abgehenden Straßen anschaust, wirst Du alle paar Meter ein Hostales sehen. Nur mit der "GARAJE" für Dein Stahlross kanns schon mal ein Problem geben. Ich hab meines in der Anmeldung abstellen dürfen.

Viele Grüße

Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#165681 - 16.04.05 17:30 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Wolfgang K.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.400
An einem Tag von Almería durch die Alpujarras und über den Pico de Veleta nach Granada, das ist vielleicht etwas für die, die ihre Strecken in Wolfi-Tagen messen. Alle anderen teilen es besser auf. Der letzte Zeltplatz auf der Südseite ist in Pitres bei ca. 1200m, eventuell gibt es in Capileira Unterkünfte (1463m).
Von Granada nach Almería bin ich 3 Tage gefahren, am 1. nach Pitres, am 2. bis Laujar de Andarax (durch die ständigen Steigungen und Gefälle war das der härteste Abschnitt) und am 3. zur Entspannung runter bis Almería und zum Zeltplatz la Garrofa. Dafür war die Fahrt aber auch schön und es gab Zeit und Muße, die Kamera immer mal rauszuholen.
Die Scheitelstrecke ist schon von Pitres aus heftig, von Granada aus noch mehr. Eine Möglichkeit ist auch noch die JH in Pradollano, bei einer Fahrt südwärts läst sich da die Steigung in die Gipfelregion in den Vormittag legen.
3400m Anstieg an einem Tag (Playa Paraíso - Refugio de Altavista am Teide) habe ich jedenfalls schonmal nicht folgenlos geschaft, am nächsten Morgen war es nicht mehr möglich, weiterzusteigen. Mit dem Arsch voller Tränen musste ich bei bestem Gipfelwetter absteigen.
Mal sehen, wer in diesem Jahr Erfolge am Veleta hat.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #165710 - 16.04.05 19:49 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
Jan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.398
In Antwort auf: falk

...das ist vielleicht etwas für die, die ihre Strecken in Wolfi-Tagen messen...


Ok, Wolfi,
da muüssen wir 2006 ran.
Kälter als in MA wirds sicher nicht zwinker

Jan
Nach oben   Versenden Drucken
#165736 - 17.04.05 01:04 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Neeee, das habt ihr komplett falsch verstanden. Ich will doch nicht in einem Tag von Almeria nach Granada! Igitt, das riecht doch nach Arbeit! peinlich
Ich will lediglich nicht da oben oder auf halber Strecke im Zelt übernachten müssen. Also von einem der letzten Orte auf der Südseite, hinüber und dann abwäääärts bis Granada.
Ist doch nicht so schlimm oder.
No me llames animal, soy un enano...
So, und nun ist es Zeit für den Zwerginger in die Heia zu gehen. Bin um halb zwölf vorhin aus dem Flieger gestiegen und dann mit einem vollständig intakten Fahrrad (man staune) nach Mainz gefahren. Hab die Fuhre grad noch die Treppen hinauf bekommen und bin nun rechtschaffen schlapp...

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#165749 - 17.04.05 07:55 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.444
Zitat:
No me llames animal, soy un enano...

lach lach lach lach lach
Nach oben   Versenden Drucken
#165876 - 17.04.05 17:59 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Ums nun mal zu präzisieren: Einen Tag würde ich für´s Cabo de Gata vorsehen. Das würde evtl. sogar zwei Übernachtungen in Almería bedeuten, wenn man ums Cabo eine Tagesrunde unternimmt.
Falk und Bernd (Olandfan) hatten auf ihren Routen je zwei Übernachtungen zwischen Alpujarras und dem Pico Veleta. Ich würde es nicht anders machen. Die letze Station vor dem Anstieg war bei Falk Pitres (Zelt) und bei Bernd Capileira (Hostal?), was schon auf 1463m Höhe liegt (ist doch schon fast oben). Also von irgenwo um Pampaneira herum aus gesehen möchte ich an einem Tag über den Pico Veleta bis Granada fahren. Dort würde ich gerne 2-3 Tage verbringen evtl. mit einem weiteren kleinen Abstecher in die nördliche Sierra Nevada, je nachdem wieviele Körner die Überquerung gekostet hat.
Da es so zu sein scheint, wie José sagt, dass nämlich Granada für günstige Flüge ein ungünstiger Flughafen ist, besteht die Möglichkeit erneut ein hartes Abenteuer zu wagen: Fahrt nach Malaga, auf den Flughafen per Rad schockiert .
Als Zwischenstation bietet sich auf dem Weg Alhama de Granada an mit anschließender Überquerung der Sierra de Tejeda. Und schon sind 9 oder 10 Tage verdaddelt.

Also: Wer macht mit?

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#165885 - 17.04.05 18:33 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.400
In Capileira wirst Du ordentlich Dampf kochen müssen, es geht noch 2000m nach oben. Der nächste Wasserkran steht dann in Pradollano. Besorg Dir die Wanderkarte, es gibt oberhalb von Capileira noch mehrere Abzweige, alle in die falsche Richtung. Auch zuvor in denAlpujarras ist eine ordentliche Karte wichtig, es gibt eine Sccheitelhöhe von etwa 1000m nach Laujar de Andarax und dahinter eine obere und eine untere Variante. Ich würde oben bleiben, kurz nach Andarax fällt die Talvariante wieder auf 560m (Ugíjar), Cádiar ist dann wieder bei über 900m. Die Bergvariante ist auch nicht richtig flach. Mal sehn, ob Du in Capileira noch kannst. Um Cabo de Gata gut finden zu können, musst Du schon etwas Wüstenfuchs sein. Östlich von Almería bekomme ich jedenfalls Beklemmungen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass es küstennah von Carboneras nur noch Autobahn oder Piste gibt. 2001 bin ich über Sorbas und Tabernas gefahren, das war eine Miststrecke (was aber auch am Wind gelegen hat).
Mitfahren werde ich leider nicht können, bin aber auf die Erfolgsmeldung gespannt.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#165892 - 17.04.05 19:02 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Oh ja, danke für den Hinweis, Falk. Auf die idee, solch eine Tour mit einer Michelin-Karte 1:400 000 zu unternehmen, komme ich nicht wieder. Das mit der mangelnden Wasserversorgung hatten wir ja auch seinerzeit im Veleta-Thread mit Georg schon. ich bin also vorgewarnt. Aber auch in der Extremadura schon war der zusätzliche 2-Liter Wassersack recht nützlich (ein Tipp vonn José. Danke dafür).
Möglicherweise bin ich ja dann auch schon mit dem MountainRohler unterwegs, so dass mich auf dem Weg nach oben kein Schaltwerks- oder Kettenproblem mehr überrascht zwinker .

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#165900 - 17.04.05 19:15 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
theodor
Nicht registriert
"..3400m Anstieg an einem Tag (Playa Paraíso - Refugio de Altavista am Teide) habe ich jedenfalls schonmal nicht folgenlos geschaft, am nächsten Morgen war es nicht mehr möglich, weiterzusteigen. Mit dem Arsch voller Tränen musste ich bei bestem Gipfelwetter absteigen.
Mal sehen, wer in diesem Jahr Erfolge am Veleta hat..."

Alte Bergsteigerregel:

Immer ein paar hundert Höhenmeter tiefer schlafen, als der höchste erreichte Punkt des Tages, sonst drohen Höhenbeschwerden. Je nach Akklimatisierung bereits ab 2500 bis 3000müM.

gruß

Theodor
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #165907 - 17.04.05 19:31 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Falk]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
2222 Beiträge hier für falk party Gibt Falk einen aus?
Nach oben   Versenden Drucken
#165912 - 17.04.05 19:41 Akklimatisierung (Vorsicht Berg!) [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33.400
Das weiss ich, aber mach das mal auf Teneriffa. Der Plan, 4 Tage vorher schon geprobt, war doch, mit dem Bus bis Vilaflor (1500m) zu fahren (seinerzeit gab es keine Verbindung von Los Cristianos in die Cañadas). Am fraglichen Tag verkehrte wohl wegen Fahrzeugausfall ein Stadtbus, Der Fahrer war nicht zur Fahrradmitnahme zu bewegen, mit Gleitschirmen hatte er aber keine Probleme. Also habe ich mit reichlich Wasser und Fressalien beladen 11.00 in Los Cristianos entscheiden müssen, alles mit dem Fahrrad zu machen. 18.30 war ich am Einstieg an der Montaña Blanca, im März mit noch 2h Tageslicht. In der Steilrampe zwischen Estancía de los Ingleses und der Hütte wurde es dunkel, dazu kom dann noch Wind von oben und Schnee in der Rinne, in welcher der Aufgstiegsweg verläuft. Der Weg nach oben war einfach nur viel kürzer als nch unten, der Parador hatte wegen Umbau geschlossen. Ankunft bei Halbmond an der natürlich geschlossenen Altavistahütte ca. 22.00, völlig fertig. In der Winterstube waren noch 2 Betten frei, ein Paar aus Madrid hat fleissig Schnee geschmolzen, mein Wasser war schon weit runter. Der Rest - siehe oben. Man lernt eben auf jedem Meter, erst im 4. Versuch habe ich diesen Gipfel geschafft, im Dezember 2003 bei Traumbedingungen.

Falk, SchwLAbt

PS: ich muss mal einen Lappen vor den Beitragszähler hängen
Falk, SchwLAbt

Geändert von falk (17.04.05 19:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#166052 - 18.04.05 12:49 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
Hallo,

also die Tour hört sich gut an, sowohl Cabo de Gata als auch Pico Veleta. Zum Termin, ich müßte am 07.09.05 wieder zurück sein (landen).
Ne Bergziege bin ich nicht, habe vor jedem Berg ab 1000 hm Respekt (nicht Angst), aber bei Übernachtungen in Hostals hat man auch etwas weniger Gepäck.
Übrigens im Mesòn Poqueira (Capileira) sind noch Zimmer frei.
Habe mal kurz im ViaMichelin geschaut (da keine Karte zur Hand) Capileira liegt an der GR-441, willst Du die fahren, wohl eher nicht??

Bis es los geht melden sich ja vielleicht noch einige richtige Bergziegen.

So das war´s vorerst. Heute Abend sollte ich mich langsam entscheiden wo es am 17.05.05 hingeht. Mit dem Nachtzug von Mannheim nach Florenz und mit dem Rad zurück , oder von Cookham (50 km westl. von London) über Stonehenge, Bath nach Wales und zurück nach Cookham. Schaun wir mal.

Gruß Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#166082 - 18.04.05 14:58 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Pfälzer]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Ha ein Pfälzer!
Ei Gude Werner, bis zum 7.9. sollte der Keks gegessen sein, kein Problem. Es ist nun auch nicht so, als würde ich die 2000er sammeln wie Georg. Vielmehr interessiert mich, ob es möglich ist als durschnittlich bescheuerter Reiseradler eine Flasche Aceite de Olivas sowie ein Weinglas über den Pico Veleta zu schleppen (gehört ja eigentlich in den Fred über mitgeführte Luxusgüter). Und wie die Kletterer sagen, ich musste über den Berg, er war ja nuneinmal da. Und beim großen Federico Bahamontes: Du willst es doch auch, die knapp 3400m überschreiten.
Also, ich merke mir deine Nase vor. Erzähl dann mal für welche Runde du dich am 17.5. entscheidest.

Micha

Geändert von zwerginger (18.04.05 15:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#167017 - 21.04.05 13:42 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
In Antwort auf: zwerginger

eine Flasche Aceite de Olivas sowie ein Weinglas über den Pico Veleta zu schleppen


Hallo Micha,

sollte das wirklich Olivenöl sein, dann wäre mir ein Reserva (z.B. Gran Feudo ´98 od. Chivite Colección 125 ´99) lieber. Obwohl da oben würde dann 1ltr. Wasser auch reichen.

Zitat:
Und beim großen Federico Bahamontes: Du willst es doch auch, die knapp 3400m überschreiten.


Ach jetzt dämmert´s. Auf dem Foto bist nicht Du sondern der Adler von Toledo.

Mit der Maitour tue ich mir etwas schwer. Immer noch keine Entscheidung, aber habe mir heute eine Karte von Wales gekauft. Und davor ein neues Rad "Chaka Napali" bestellt.

Gruß Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#167101 - 21.04.05 18:48 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Pfälzer]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Über die Weinkarte werden wir uns schon mal einig, wie´s aussieht. schmunzel
Ja klar ist das der Adler von Toledo. Dort erscheint nach und nach meine persönliche Hall of Fame der Schwarzweißhelden. Der Erste war Fausto Coppi, der zweite Buster Keaton, nun Bahamontes, mal sehen, wer´s demnächst ist...
Chaka Napali: das werde ich mir gleich mal aus dem Netz fischen und ansehen. Mein Gefährt über die Sierra Nevada soll ja möglicherweise der idworx MR werden. Wenn nur "idje mal langsam in die Hufe käme, das Teil nach Flörsheim zu lefern!!!" böse zwinker

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#167376 - 22.04.05 15:26 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Georg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.269
In Antwort auf: zwerginger

Ha ein Pfälzer!
Ei Gude Werner, bis zum 7.9. sollte der Keks gegessen sein, kein Problem. Es ist nun auch nicht so, als würde ich die 2000er sammeln wie Georg. Vielmehr interessiert mich, ob es möglich ist als durschnittlich bescheuerter Reiseradler eine Flasche Aceite de Olivas sowie ein Weinglas über den Pico Veleta zu schleppen (gehört ja eigentlich in den Fred über mitgeführte Luxusgüter). Und wie die Kletterer sagen, ich musste über den Berg, er war ja nuneinmal da. Und beim großen Federico Bahamontes: Du willst es doch auch, die knapp 3400m überschreiten.
Also, ich merke mir deine Nase vor. Erzähl dann mal für welche Runde du dich am 17.5. entscheidest.

Micha


Hallo Micha,

ich werde es versuchen. Ein Weinglas nehme ich immer mit. Ist zwar aus Laxan (gibt´s bei Globi) und läßt sich auseinander schrauben, aber relativ geschmacksneutral. Glas wäre mir zu gefährlich.

Also ich fliege ja am 29.06.05. Am ersten Tag werde ich bis Laroles fahren, dann bis zum Campingplatz in Pitres. Dann mit FLASCHE WEIN auf den Pico Veleta.
Wenn ich mit Flasche oben ankomme, werde ich euch nach meiner Tour berichten wie schwer es war die Flasche bis nach oben zu bringen.

Gruß

Georg
Nach oben   Versenden Drucken
#167379 - 22.04.05 15:43 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Georg]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Georg, du hast doch nun bereits einige Erfahrung mit der Anpassung in der Höhe sammeln können. Ich bin da relativ Ahnungslos (noch), weiß aber dass so etwas der Vorbereitung bedarf. Den Radlfreak interessiert´s ja auch brennend. Also, wie bereitest du dich vor? Welches Verhalten sollte man vor allem tunlichst unterlassen? Da ich ja auch bald auf die 40 zugehe: Würdest du einen ärztlichen Check vorher empfehlen, auch wenn man sich fit fühlt?

Mein Ehrgeiz ist es tatsächlich ein gläsernes Glas heil hinüber zu bekommen. Und so wie ich den Pfälzer gerade kennenlerne, könnten wir auch ein Fläschchen hinaufschleppen, um es auf dem Pass zu öffnen. Mal sehen, was geht.

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#167383 - 22.04.05 16:03 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Georg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.269
In Antwort auf: zwerginger

Georg, du hast doch nun bereits einige Erfahrung mit der Anpassung in der Höhe sammeln können. Ich bin da relativ Ahnungslos (noch), weiß aber dass so etwas der Vorbereitung bedarf. Den Radlfreak interessiert´s ja auch brennend. Also, wie bereitest du dich vor? Welches Verhalten sollte man vor allem tunlichst unterlassen? Da ich ja auch bald auf die 40 zugehe: Würdest du einen ärztlichen Check vorher empfehlen, auch wenn man sich fit fühlt?

Mein Ehrgeiz ist es tatsächlich ein gläsernes Glas heil hinüber zu bekommen. Und so wie ich den Pfälzer gerade kennenlerne, könnten wir auch ein Fläschchen hinaufschleppen, um es auf dem Pass zu öffnen. Mal sehen, was geht.

Micha


Hallo Micha,

also ein Arztbesuch vorweg ist immer gut. Sollte man ohnehin jährlich einmal tun.
Bezüglich der Höhe kann ich vorher eigentlich nie trainieren, ich wohne ja im schönen Münsterland. Um eine entsprechende Grundkondition zu besitzen, fahre ich vor meiner Alpentour generell in den letzten 2 Vormonaten mindestens je 1000 km. In diesem Jahr bin ich sehr gut unterwegs, habe heute die 4000 erreicht.
Mit der Höhe habe ich beim Anstieg weder am Stilfser Joch noch am Col de Bonnette (beide bereits zweimal befahren) nie Probleme gehabt.
Aber: Übernachten würde ich dort oben auf keinen Fall mehr. Ich habe im Jahr 2000 oberhalb des Stilfser Jochs in 2850 m Höhe übernachtet. Das war die blanke Katastrophe. Habe die halbe Nacht wach gelegen. Mein Tip immer wieder einige Hundertmeter runterfahren.

Gruß

Georg
Nach oben   Versenden Drucken
#167398 - 22.04.05 16:30 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
In Antwort auf: zwerginger


Mein Ehrgeiz ist es tatsächlich ein gläsernes Glas heil hinüber zu bekommen.


Ok Micha,

vom Gran Feudo gibts, glaube ich, keine 0,5 ltr. Flaschen, aber man wird schon was halbweg gutes in kleinen Flaschen bekommen, wenn´s denn sein muss.

Themawechsel: Beschwerde

Bin gerade meinen Hausberg, die Kalmit (für Micha: Ortsende Maikammer 200 m oben 605 m) gefahren. Es kamen mir 2 MTB und 4 Rennradler entgegen. Unser Thema in Erinnerung grüßt Werner alle freundlich. OK, ein Echo kam nicht. Oben habe ich angehalten um die Windjacke anzuziehen kam ein Rennradler.
Werner: HALLO!
Rennradler: Ei Gude! verwirrt (Zwerginger in der Pfalz????)
Wenn sein Rad nicht blau gewesen wäre hätte ich nach seinem Namen gefragt.
Wir haben uns dann noch kurz unterhalten. Also es gibt sie doch. Freundliche Rennradler.

Gruß Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#167400 - 22.04.05 16:32 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Georg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.269
Hallo Micha,

ich habe noch einen Tip:
Für mich gilt generell für Fahrten mit ca. 30 kg Gepäck, im Durchschnitt nicht mehr als 2000 Hm an einem Tag zu fahren. Ich möchte den Abend einfach noch genießen und nicht zu platt sein.
Mit 30 kg bin ich max. mal 2400 Hm gefahren, war aber Abends ganz schön müde.
Mag sein, das bei jüngeren noch mehr drin ist, ich bin ja auch schon 48 Jahre alt. Sind halt Erfahrungswerte die für mich gelten.

Gruß

Georg
Nach oben   Versenden Drucken
#167401 - 22.04.05 16:36 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Pfälzer]
Georg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.269
Hallo Werner,

ich begrüße dich heute besonders freundlich, da ich mich für einen äußerst netten Rennradler, Radreisenden und im Winter auch noch MTB- ler halte.
schmunzel schmunzel schmunzel Ich weis: Eigenlob stinkt !!!!

Nochmals Grüße

von Georg
Nach oben   Versenden Drucken
#167433 - 22.04.05 18:01 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Georg]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Aber bitte Georg, ich denke niemand hier bezweifelt, dass du ein Netter bist.
Deine 30 Kilo finde ich einen heftigen Batzen. ich wüsste gar nicht womit ich dieses Gewicht erreichen könnte, es müsste ein halber Weinkeller dabei sein. Ich denke, es liegt daran, dass mein Campinggepäck äußerst spartanisch ausfällt. Bin aber auch eher geneigt mir Hostales zu suchen, weil so ein hedonistisch veranlagter Typ wie ich gern am Abend Dusche und Bett vorfindet, nachdem er in einem netten Restaurante gespeist hat. 15kg Gepäck wären, denke ich das Äußerste, was ich mitschleppen würde. Von daher müsste ich mit dem Höhenmeter schrubben ganz gut zurecht kommen.

Micha

Geändert von zwerginger (22.04.05 18:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#167435 - 22.04.05 18:07 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Pfälzer]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.044
Na Werner, ich denke es sind 0,375l in den kleinen Flaschen. Ob das für uns beide reicht?
Ansonsten hast du Recht. Selbst kontaktfreudig erscheinen und die Rennradler sind selbst positiv überrascht. Ich werde mir Mühe geben, die positiven Begegnungen zu werten und alles andere zu vergessen.

Micha

Geändert von zwerginger (22.04.05 18:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#167450 - 22.04.05 19:05 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: Georg]
Radlfreak
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.146
In Antwort auf: Georg

Ich habe im Jahr 2000 oberhalb des Stilfser Jochs in 2850 m Höhe übernachtet. Das war die blanke Katastrophe. Habe die halbe Nacht wach gelegen. Mein Tip immer wieder einige Hundertmeter runterfahren.
Georg


Hallo Georg,

Dann spielen 1000 m wohl doch eine grosse Rolle. Folgendes kann ich berichten: Letztes Jahr habe ich als ersten 2000er den Col de Vars genommen - Ich war dann bald so kaputt, dass die letzten km selbst das Schieben die Hölle war - Als ich oben war, war ich nur noch am Japsen wie ein Fisch auf dem Trocknen. Und weil ich so k.o. war, wollte ich nicht mehr die Abfahrt machen und steuerte die erstnächste Ortschaft an zu einem Hotel. Der Ort befand sich auf etwa 1900 m. Und trotz der Höhe schlief ich wie ein Stein. Wachliegen? Ich wäre fast mit den Klamotten eingeschlafen.... bäh

Gruss Alex

Kilometerstand 46.844 km
Nach oben   Versenden Drucken
#167457 - 22.04.05 19:39 Re: Andalusien August/September (Vorsicht Berg!) [Re: zwerginger]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
In Antwort auf: zwerginger

Na Werner, ich denke es sind 0,375l in den kleinen Flaschen. Ob das für uns beide reicht?


Claro sind das 0.375l. peinlich
Notfalls kann man ja 2 mitnehmen. listig

Micha, der Georg hat 30 kg Gepäck. Hab ich in der Vergangenheit was falsch gemacht. Hatte 13-15 kg. Allerdings auch immer in Hostals übernachtet.

Ich glaube schon das 2 kl. Fl. besser sind.

Werner
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >

www.bikefreaks.de