Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (wpau, iassu, 2 unsichtbar), 111 Gäste und 437 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96183 Themen
1506523 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2635 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#164032 - 10.04.05 19:57 Re: TransAm [Re: Che]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Hallo,

HIER
und

http://fap.reserveusa.com

und

http://www.reserveamerica.com

Mfg Günter

Grüße aus der Türkei

Geändert von Guenter (10.04.05 19:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#164046 - 10.04.05 20:50 Re: TransAm [Re: Guenter]
exe
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 29
Hallo Che,
Bei mir geht's am 4. Mai los. Besonders stark trainiert habe ich aber auch nicht: In der Woche jeden Tag 20km (Hin- und Rückweg) zur Uniklinik, ab und zu am Wochenende eine Tour in der Umgebung (60-80km).
Auch ich habe ein wenig Angst vor dem Gelände, vor allem, weil ich starke Steigungen nicht gewohnt bin...schließlich lebe ich in Schleswig-Holstein lach

Als Motto gilt also: Wird schon schief gehen!

Grüße,
Kai
Nach oben   Versenden Drucken
#164485 - 12.04.05 11:07 Re: TransAm [Re: exe]
Che
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Hallo Günter,
Danke für die webseiten! Werde gleich mal schauen ob ich ein paar lange schwierige anstiege meiden kann und eventuell ein wenig von der route abweichen muss.

Schöne Grüsse zurück in die Türkei

Hallo Kai,

Ich komme auch aus dem Norden, und habe auch nur "Flachland" erfahrung.
Wenn du einen überholst der total langsam über die Berge schleicht dann bin ich das wahrscheinlich zwinker
Aber dein Motto ist super grins

Gruß
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#164816 - 13.04.05 15:20 Re: TransAm [Re: Che]
Erdbeertoni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo ihr Radler und vor allem ein herzliches GrüssGott an die Amerika-Fans!!

bin neu hier an Bord.
Fand bis jetzt jede Menge Anregungen hier an Bord für meine geplante Amerika-Tour und i.b. fürs Fahrrad, Ausrüstung etc.
Vielen Dank daher an alle, die diesen Informationssumpf mit veranstaltet und gestaltet haben schmunzel !! (ist ganz ernst und lobend gemeint)

Frage an alle Amerika-Radler: gibts von irgend jemandem so was wie ein regelmässiges aktualisiertes Journal ala crazyguyonabike ? Fände es super spannend, so was von einem von euch mitverfolgen zu können.

Ansonsten "Good Luck!" für die demnächst an den Start gehenden (che und exe wären das ja) lach
Fiebere mit euch!

Bin gespannt wie sich die Amis in ein paar Jahren mit den Visa anstellen... so 2008 rum habe ich vor, von der West- an die Ostküste zu radeln. Derzeit gibts nur diesen Traum - aber noch kein Fahrrad, keinerlei Ausrüstung... und auch kein Visum... zwinker . Vielleicht muss man ja bis dahin auch noch für sein Fahrrad ein Extra-Visum beantragen...
grins

Euer Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#164928 - 13.04.05 18:54 Re: TransAm [Re: Erdbeertoni]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Hallo Toni,
ich gehe noch vor Kai an den Start, direkt Anfang Mai. grins Da ich weder so verrückt bin , einen Laptop mitzunehmen noch mich ständig in irgendwelchen Libraries oder Internet-Cafes rumtreiben will, wird es auch kein regelmäßiges Online-Journal geben. Ich habe aber vor, mich gelegentlich im Forum zu melden...
Schöne Grüße
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#165077 - 14.04.05 10:22 Re: TransAm [Re: redfalo]
Erdbeertoni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo Olaf,

ja, Dich hatte ich ja ganz übersehen... auch Dir immer genügend Luft im Reifen auf Deiner Reise! listig

Das mit dem Zahlungsmittel Travellerchecks kann ich nur unterstützen: ich war mal zwei Monate auf Jamaica und hatte dort nirgendwo Probleme damit zu bezahlen. Und wenn's dort keine Probleme damit gibt, dann erst recht nicht in Amerika, der Wiege des Kapitalismus!

Herzliche Grüsse vom

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#165180 - 14.04.05 17:22 Re: TransAm [Re: Erdbeertoni]
Che
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Hallo Toni!

bei mir wird es leider auch kein Online-Journal geben...
Werde mich aber mal ihm im Forum melden und Berichten wie die Tour so läuft.
Bei mir war das bis vor kurzem auch ein Traum aber jetzt ist das eher ein alptraum wirr
Aber wenn ich erst mal da bin wird es hoffendlcih besser...
ich bin total nervös und weiss nicht was mich erwartet und wie gut ich über die Berge komme.

Aber egal... wird schon schief gehen grins

Gruß
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#165214 - 14.04.05 20:27 Re: TransAm [Re: Che]
JuergenS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
In Antwort auf: Che

Bei mir war das bis vor kurzem auch ein Traum aber jetzt ist das eher ein alptraum wirr


Kappes, wenn du erstmal da bist, hast du deine Grippe vergessen grins Freu dich über die schöne Landschaft und die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen.

Berganstiege sind auf US-Highways meistens moderat, aber unendlich lang und wellig, selten gibt's Pässe wie in Europa. Genieße die Fahrt, du hast genügend Zeit...

Wünsch dir viel Spaß....

Juergen
(der erst im September wieder hinfliegt)
Nach oben   Versenden Drucken
#165264 - 14.04.05 22:24 Re: TransAm [Re: Che]
Erdbeertoni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hi Peter,

wird schon, wird schon! zwinker
Aber ist es nicht so, dass man gerade auch deshalb eine Reise macht... wegen dem Unbekannten, Neuen, Andersartigen ? Ich denke schon.
Ich bin jetzt schon aufgeregt, obwohl's noch Jahre hin ist bis zu meinem Start.
Das mit den Bergen ist mir auch ein Greuel... Cascade Ranges, Bitteroot Mountains und dann noch die Rockies. "Bastele" mir grad einen Schleichweg zusammen (von Oregon ausgehend), um so wenig wie möglich über Pässe zu müssen.
Ja, ich weiss, ich muss mich schämen.... egal; die Knie machen nicht mehr so mit. Werde auf jeden Fall knieschonend fahren müssen.

Also, dann berichte(t) wenigstens mal ab und zu von unterwegs hier an Bord.

Danke und gute Reise !!! lach schmunzel zwinker

Toni

Geändert von Erdbeertoni (14.04.05 22:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#185476 - 06.07.05 00:21 Re: TransAm [Re: Erdbeertoni]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Hallo zusammen,
beste Gruesse aus der Weltstadt Council in Idaho. Wir haben inzwischen mehr als 5500 km in den Beinen und werden voraussichtlich in weniger als 14 Tagen den Pazifik erreichen. Ist im moment ziemlich heiss hier, wobei wir noch vor 10 Tagen eklig gefroren haben: in big hole/Montana hatten wir 11 Grad um 12 Uhr, mit eisigem Gegenwind und netten paessen. der transam-trail ist definitiv nicht nur eine nette fahrradtour, sondern etwas besonderes. kann jedem, der die zeit hat, die tour nur emphelen. relativiert auch viele voruteile gegenueber amerika. melde mich ausfuehrlich zurueck, wenn ich anfang august wieder in good old germany bin.
bis dahin alles gute
olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#185508 - 06.07.05 09:17 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Hallo redfalo,

gut von euch zu hören.

Wenn das Geld reicht, bleibt eine Nacht in Oxbow Dam am Snake und gönnt euch eine Powerboat Fahrt durch den Hells Canyon. Der tiefsten Schlucht der USA.
Kurz vor Baker City, OR kommt ihr über den Flagstaff Hill Summit. Dort zweigt eine steile Stichstraße nach rechts ab zu dem Oregon Trail Visitor Center.
Unbedingt hochquälen. Der Visitor Center ist die Mühe wert.

Mfg Günter
Nach oben   Versenden Drucken
#185522 - 06.07.05 10:34 Re: TransAm [Re: redfalo]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14383
Hi Olaf,
schön von Dir zu hören. Freue mich schon auf Deinen ausführlichen Bericht bei unserem nächsten Stammtisch. lach
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#185785 - 07.07.05 13:02 Re: TransAm [Re: redfalo]
Ritsch
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Hallo zusammen
Schade, dass ich erst jetzt auf diese Diskussion gestossen bin. War schon eine Ewigkeit nicht mehr hier drin und das bereue ich nun schon!

Habe einen Teil der Beiträge gelesen und es ist mir gerade wieder durch Kopf und Bauch geschossen - ich möchte wieder auf dem TransAm unterwegs sein!!!

Falls Interesse vorhanden - auf unserer Website sind Reiseberichte vom TransAm als wir 2001 unterwegs waren. Vielleicht kann sich dort jemand irgendeinen Tipp holen.

Mit dem Fahrrad quer durch die USA

Also, ich hoffe noch viele Beiträge über den TransAm lesen zu können und natürlich hoffe ich auf einen längeren Bericht der momentanen TransAm-Radler!

Gruss aus der Scheiz
Nach oben   Versenden Drucken
#186173 - 08.07.05 19:33 Re: TransAm [Re: Ritsch]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Nochmal Hallo, diesmal direkt aus Baker City.

Wir haben inzwischen ein etwas seltsames "Problem": Wir sind zu schnell. In einer woche erreichen wir den Pazifik, damit bleiben bis zum Rueckflug von Portland aus noch 3 Wochen. Haben ueberlegt, noch bis San Francisco zu fahren, aber irgendwie ist das auch Irrsinn, dann mit dem Mietwagen ueber 1000 km nach Portland zu brettern. Der Flug laesst sich zu vertretbaren Kosten nicht mehr umbuchen. Frage an die USA-Erfahrenen, insbesondere Guenter: Was wuerdet ihr uns an Extra-Cycling in der Gegend von Florence/Astoria/Portland empfhelen? Die Pazifikkueste Richtung Norden zu fahren ist ja wegen der meist heftigen Gegenwinde kein so grosser Spass...
Beste Gruesse aus Baker City
Olaf

P.S. Ich bin uebrigens mit Kai ("exe") in losem Mailkontakt. Er ist ein paar Tage hinter uns und wohlauf.

P.P.S. @ Guenter: Habe gestern 2 Trico Iron Cases bestellt, ueber einen Ih-Baeh-Haendler jeweils inkl. Versand innerhalb der USA fuer 235 Bucks.
Nach oben   Versenden Drucken
#186180 - 08.07.05 19:47 Re: TransAm [Re: redfalo]
Urs
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1822
Eine Reise wäre sicherlich die Olympic Peninsula mit seinen Regenwäldern wert. Auf dem Weg dorthin kann man auch noch einen Besuch beim Vulkan Mt. St. Helens machen. Vielleicht wäre eine Alternative ja sogar einen Trip nach Vancouver Island zu machen. Auch ganz hübsch soll Island-Hopping über die Insel zwischen Seattle/Vancouver und Vancouver Island sein.
Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#186192 - 08.07.05 20:39 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
redfalo,

ich würde euch gerne von Redmond nach Süden zum Crater Lake, eines der highlights in den USA, schicken, dann nach Norden auf dem Pacific Crest Bicycle Trail, am Mt. Hood und Mt St. Helens vorbei, Rimrock Lake und den Yakima Canyon. Dann nach Westen Richtung Seattle und den Pacific Coast Bicycle Trail nach Süden bis zur Mündung des Columbia. Von dort nach Portland. Grob geschätzter Umweg von etwa 2 - 2 1/2 Wochen.
Bei Interesse kann ich Campgrounds, Karten, Einkaufsmöglichkeiten, Motels usw nachliefern indem ich sie hier ins Forum stelle.

Lass mich wissen, bevor ich mir die ganze Arbeit mache.

Mfg Günter

Kauft euch in der Zwischenzeit schon mal ne gute Oregon und Washington Karte, dann reicht es eventuell auch wenn ich euch nur die Straßennummern durchgebe.
Nach oben   Versenden Drucken
#186195 - 08.07.05 20:57 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
redfalo,

noch ein Vorschlag.
Eure Absicht nach San Francisco die Küste nach Süden zu fahren ist eigentlich noch viel besser. Auf dem ACA Trail bis Florence, OR bleiben und die Küste runter. Kommt durch die Redwoods und Avenue of the Giants. SFO ist einige Tage wert. Wenn ihr immer noch zu früh seit dann wirklich mit dem Mietwagen über Lake Tahoe, Lassen Volcanic Natl Park, Mt Shasta und Crater Lake zurück nach Portland.
Diese Variante schließt die wunderschöne Oregonküste mit ein.
Außerdem kann man von San Francisco nach Portland fliegen.

Mfg Günter
Nach oben   Versenden Drucken
#187037 - 12.07.05 01:39 Re: TransAm [Re: Guenter]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Hallo Guenter,
wusst ich doch: Auf dich ist Verlass. Heissen dank fuer die Anregungen. Die San Francisco-Idee haben wir zwischenzeitlich begraben. Waerezwar machbar, aber nur wenn wir wirklich stramm fahren. Etwas zu hetzig, und irgendwie auch irrsinn, einen Rueckflug von Portland aus zu buchen, um dann 1000 km weiter suedlich mit dem Radfahren aufzuhoeren... Eine gute Oregon-Karte habe ich, ich werde mir deinen Streckenvorschlag heute abend mal im Detail anschauen. Zufaellig sind wir heute in Prineville und fahren evtl. gleich noch bis Redmond weiter. Aber mach dir bitte erstmal keine weitere Arbeit.
Beste Gruesse und bis die Tage
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#187224 - 12.07.05 20:27 Re: TransAm [Re: redfalo]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Hallo Guenter,
wir haben gestern abend ausfuehrlich die Karte und deinen Streckenvorschlag studiert und eine Weile hin und her ueberlegt. Haben entschieden, doch erstmal direkt nach Astoria zu fahren und dann mal weiter zu sehen. Wollen es in den letzten Wochen hier etwas langsamer angehen lassen, zumal es hier im Moment unglaublich heiss ist.
Besten Dank aber nochmal und bis die Tage
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#187256 - 12.07.05 22:08 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
redfalo,

wenn ihr schon in der Gegend von Bend, OR seid, noch Zeit habt, dann macht zuwenigstens den Umweg über Crater Lake.
Ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen. Crater Lake ist einer der schönsten Parks in den Staaten.
Von Bend über den US 97 bis Gilchrist oder Crestcent. Gibt dort einen campground.
Dann weiter auf dem 97er bis Chiloquin, nach rechts nach Fort Klamath. Dort auch sehr schöner campground.
Am nächsten Tag zum Crater Lake. Am Südeingang liegt der Mazama Campground.
Dann am nächsten Tag weiter über das Westufer des Sees zum Diamond Lake. Dort gibt es in sehr schöner Landschaft am nordöstlichen Ufer wieder einensehr schönen Campingplatz und in der Nähe auch Einkaufsmöglichkeiten in der Lodge..
Dann den OR 138 und US 97 bis Crescent und von Crescent aus das Mt. Bachelor Loop nach Bend. Ihr könnt ja von dort auf der TransAm Route weiterfahren. Der McKenzey Pass ist wesentlich schöner als der Santiam.
Ich empfehle euch, trotz des Windes bis Florence an der Küste zu fahren und von dort an der Küste nach Norden. Die Oregon Küste ist eine der schönsten der Welt. Trotz heftigen Gegenwindes. Habt ja Zeit. Macht kürzere Etappen.#

Mfg Günter
Nach oben   Versenden Drucken
#188161 - 16.07.05 18:44 Re: TransAm [Re: redfalo]
Erdbeertoni
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hi Olaf,

"Quelle surprise !" wie der Ami sagt.
Ich war lange, lange nicht an Bord hier - und jetzt das ! Ist der Kerl doch glatt einmal quer durch Amerika! Kompliment! lach

An Deiner Stelle hätte ich wahrscheinlich eher das Bedürfnis die Fahrt in Ruhe ausklingen zu lassen und eben drei Wochen in Oregon irgendwo abzuhängen... und meine Knie wieder zusammenzuschrauben...

Good luck!

Best regards

Toni
Nach oben   Versenden Drucken
#188664 - 19.07.05 03:13 Re: TransAm [Re: Guenter]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
In Antwort auf: Guenter

redfalo,

wenn ihr schon in der Gegend von Bend, OR seid, noch Zeit habt, dann macht zuwenigstens den Umweg über Crater Lake.
Ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen. Crater Lake ist einer der schönsten Parks in den Staaten.


We did it! Nachdem du derart eindringlich fuer den Crater Lake geworben hast, sind wir tatsaechlich noch hingefahren. Und du hast wirklich nicht zuviel versprochen! Absolut schoen, ein echts Highlight unserer Tour. Allerdings war das Hinkommen eine ziemliche Schinderrei, wobei wir nicht deiner Routenempfehlung gefolgt sind. Hatten schon den McKenzie-Pass ueberquert und sind ab Mc Kenzie Bridge nach Sueden, ueber Forest Service Roads, zum teil nicht asphaltiert. Aber auch ein Erlebnis. Dann sind wir dem Umpqua-River zum Pazifik gefolgt, den wir heute in Reedsport erreicht haben. Danach geht es, wie empfohlen, nach Norden Richtung Astoria.
Nochmal heissen Dank fuer den Tipp.
@ Erdbeertoni: Danke fuer die Blumen, aber mit der noetigen Zeit ist es gar kein so grosses Ding.
Beste Gruesse und bis die Tage
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#188679 - 19.07.05 08:33 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Klasse,

wenn du zurück bist bitte Einzelheiten.

Dann wünsch euch jetzt, dass der Gegenwind nicht zu stark ist. Aber vielleicht habt ihr ja Glück. 2005 war ein nicht sehr stark ausgeprägtes El Nino Jahr. Da verschiebt sich alles ein bischen. Vielleicht gibt es ja sogar Rückenwind. lach

Mfg Günter

Gute Campgrounds:

Jessy M. Honeyman südl. von Florence
Beverly Beach State Park nördlich außerhalb Newport
In Lincoln City, mitten in der Stadt der Devils Lake State Park
Cape Lookout State Park an der 3 Capes Route
Nehalem Bay State Park
Fort Stevens State Park westlich von Astoria.

Alle haben heiße Duschen und Biker & Hiker Sites.
Wenn ihr der Bibel durch Newport folgt kommt ihr an keinem Laden vorbei. Geht dauernd rauf und runter und rechts und links. Bleibt besser auf dem US 101.
Nach Lincoln City solltet ihr nach rechts auf den OR 18 abbiegen und in Otis, nach etwa 2 km gleich wieder links auf eine unbenannte road abbiegen. Ist sehr scenic, kein Verkehr und weniger steil als der 101. Auf der linken Seite, wo man abbiegen muss liegt das Otis Post-Office.
Die Tree Capes Route solltet ihr auch machen.
Auch müsst ihr den 101 verlassen und duch Cannon Beach fahren. Ein malerischer kleiner Ort.
Ziemlich am Ende von Cannon Beach auf der linken Seite solltet ihr bei Sabra J' Attic einkehren und nen Kaffee trinken.
Diane macht nen vorzüglichen Kaffee oder Espresso. Bestellt der netten Frau Grüße von dem deutschen Radler der sich das große, fett- und dreckverschmierte Kettenblatten hinten ins Bein gerammt hat und von der Ferse bis zur Wade alles aufgerissen hat, dass die Achillessehne freilag. Diane hat mir lieb damals geholfen.

Mfg Günter

Geändert von Guenter (19.07.05 08:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#189304 - 20.07.05 21:31 Re: TransAm [Re: Guenter]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
Hallo Guenter,
netter Versuch mit dem Rueckenwind, aber leider erfolglos. grins Nachmittags weht hier eine derart steife Brise, die haut den staerksten Eskimo vom Schlitten. Aber was solls, dann fahren wir eben mal nur 60 km. Und geniessen das Mitleid der vielen Southbounders...

Ist wirklich traumhaft schoen die Kueste hier (zumindest noerdlich von Florence, zwischen Reedsport und Florence war es nicht so erregend). Hast Du einen Tipp, wie man am besten von Astoria nach Portland kommt? Nach Kartenlage wuerde ich die Highway 30 am Columbia River nehmen, ist etwas weiter als die Verbindungen durchs Land aber mutmasslich etwas weniger stark befahren.

Hier die Einzelheiten unsere Route von McKenzie Bridge zum Crater Lake: Zunaechst Foreste Service Road No. 19 nach Oakridge - die Strecke, die witziger Weise "Aufderheide Drive" heisst, wurde uns von einem oertlichen Radler waermstens empfohlen: 61 Meilen ohne alles, gut asphaltiert, fast vollkommen verkehrsfrei und nicht uebermaessig hart. Am naechsten Tag dann von Oakridge ueber FS-Road No. 21 (aspahltiert) weiter nach Sueden , dann ueber die nicht aspahltierte FS Road No. 2134 ueber einen Bergruecken, nach dem Pass heisst die Strasse FS Road No. 34, die an den Toketee-Falls auf den Highway 138 muendet. Dort Nachtquartier an einem Campoground ohne Wasser und am naechsten Tag weiter die 138 hoch Richtung Diamond Lake. Weil es massiv bergauf ging und uns noch der Vortag in den Knochen sass, haben wir nach 40 km am Diamond Lake Schluss gemacht (sehr netter Campground) und sind dann am naechsten Tag ohne Gepaeck zum Crater Lake gefahren. (hin und zurueck 70 km). Dann zueruck die 138 bis Sutherlin (146km), wunderschoene Tour am Umpqua-Fluss entlang, ein bisschen wie nach dem Lolo-Pass. Am naechsten Tag dann bis Reedsport (106 km).

Deinen Streckenempfehlungen werden wir auf alle Faelle folgen.
Beste Gruesse und bis die Tage
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#189306 - 20.07.05 21:46 Re: Transamerica Trail - Gedanken [Re: Andreas]
traumtreter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
... ich weiß nicht ob es vielleicht schon jemand anderes geschrieben hat, habe gerade keine Zeit alles zu lesen: aber - eine Ausreise nach Kanada oder nach Mexiko gelten für die USA nicht als "Ausreise" und damit als Verlängerung des Visums. Da musst ich in den letzten Monaten lernen.
Gruß hannes
Nach oben   Versenden Drucken
#189311 - 20.07.05 22:02 Re: TransAm [Re: redfalo]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Hallo Olaf,

der US 30 East is your best bet. Und dort werdet ihr einen kräftigen Rückenwind haben. Der Columbia ist bekannt als hervorragendes Windsurfer Revier. Hier bläst der Wind von Astoria bis Hood River. In der ColumbiaRiver Gorge wird er noch schön beschleunigt.
Übrigens, Oregon ist ein sehr progressiever Staat. Die haben nicht Bush gewählt und bei denen bist du als Radler wirklich gleichberechtigt. Dort darfst du sogar auf der Autobahn mit dem Rad fahren.
Auch solltet ihr, wenn ihr in die Gegend nördlich von Tillamook kommt mal den Oregon Wein probieren. Die haben hervorragende Tropfen. Die Käsefabrik in Tillamook könnt ihr euch sparen.

Und die Küste wird noch schöner. Warte ab bis du in die Gegend von Cape Lookout oder Cannon Beach kommst.

Weiterhin gute Fahrt und:

Don't become a road-pizza!

Mfg Günter

Gell, die Fahrt nach dem Lolo Pass entlang des Lochsa Rivers ist Klasse.

Geändert von Guenter (20.07.05 22:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#189349 - 21.07.05 08:56 Re: TransAm [Re: Guenter]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Hallo Olaf,

mir fällt für Astoria noch was ein:

Wenn ihr dort seid, fragt euch zur ASTORIA COLUMN durch und quält euch den Berg hoch. Ihr werdet mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Die Mündung des Columbia und eines anderen Flusses, dessen Namen mir im Moment nicht einfällt, die 7 km lange Columbia River Bridge usw. Die Column selbst erzählt die Geschichte der Besiedlung des Nordwestens in Bildern. Man kann in ihr hochsteigen und hat dann noch einen besseren Überlick über die Landschaft.

Ach ja, in Montana und Idaho seid ihr ja oft über Lewis & Clark gestolpert. In Seaside an der Strand Promenade steht das "End of the Trail" Denkmal.

Mfg Günter
Nach oben   Versenden Drucken
#190006 - 23.07.05 21:56 Re: TransAm [Re: Guenter]
exe
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 29
Ja, lang ist's her! grins
Ich bin jetzt auch schon in Vancouver und damit am Ende meiner Reise.
Die Fahrt vom Lolo Pass den Lochsa River entlang war wirklich eine der schoensten Abschnitte der Strecke. Es gab sogar wenig Verkehr, entgegen den "Warnungen" der ACA...
Ich bin dieses Stueck und die letzte Woche auf dem Transamerica Trail mit einem Bike Messenger aus New York City gefahren. Wir haben uns dann in Kooskia, Idaho getrennt und ich bin bei Lewiston/Clarkston in den Washington State hinein gefahren.
Durch den Yakima Canyon bin ich uebrigens auch gefahren, sehr beeindruckend. Ausserdem war ich froh, dass es nach dem Canyon wieder gruener wurde, der trockene Sued-Osten Washingtons ist ja schon fast als Wueste zu bezeichnen... bäh

Anyway, ich freue mich schon, am 2. August wieder zurueck in Deutschland zu sein!

Gruesse,
Kai
Nach oben   Versenden Drucken
#190008 - 23.07.05 22:11 Re: TransAm [Re: exe]
Guenter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Hallo Kai,

gut von dir zu hören.

Auch ich freue mich nach längerer Zeit USA wieder auf Deutschland. Auf gutes Essen und niemand hat im Restaurant ne schmierige Baseball Cap auf.
Und ich freu mich auf das erste frische knusprige Brötchen belegt mit Leberwurst in das ich meine Zähne schlagen kann.
Nach längerer Zeit USA ist das fast schöner als Sex.

Neben meinen vielen Touren in den US war ich 3 mal ein halbes Jahr am Stück in den USA.
Das war auch fast die Obergrenze dessen, was ich aushalten konnte. Und man sagt Fluglotsen sind höchstbelastbar.

Wenn die Landschaft nicht so schön wäre hätte es mich nicht so oft hingezogen.
Habe gerade mal die Einreisestempel der INS in meinen Pässen gezählt. 129 Mal war ich in den USA.

Mfg Günter

Geändert von Guenter (23.07.05 22:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#191080 - 27.07.05 22:50 Re: TransAm [Re: Guenter]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1656

Zitat:
Nach längerer Zeit USA ist das fast schöner als Sex.


Ohne Worte.

Aber auch ich bin einerseits froh, ab Sonntag wieder in Good old Germany zu sein, frage mich aber andereseits, wann und wie ich die naechste aehnliche Tour machen kann. Schliesslich gibt es ja noch den Southern und den Northern Tier...

Wobei man hier im Westen in grossen, guten Supermaerkten, z.B. bei Safeway, inzwischen ziemlich ordentliches 'hard crust' Brot bekommt. So wie italienisches Chiabatta und wirklich ganz gut.

Wir haben heute unseren letzten Fahrtag (auf dem Highway 30, mittlerer Verkehr aber durchgaengig mit Shoulder) , erreichen heute abend Portland. In Astoria haben wir uns die Column erspart, waren einfach zu faul. Dafuer aber Fort Clatsop angeschaut und das Schifffahrtsmuesum.

@ Guenter: In Cape Lookout haben wir uebrigens deinen Kumpel Rudi getroffen, der von Seatlle bis SF unterwegs ist. Hat neben uns gezeltet. So klein ist die Welt.

Beste Gruesse
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de