Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (firlie, laurito2, Movvka, Ziegenpeter, Thors1en, HarryW, 12 unsichtbar), 57 Gäste und 77 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90571 Themen
1391306 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3312 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#1196094 - 07.03.16 15:50 Wild zelten, und duschen?
kawa9999
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 355
Hi,
vielleicht gab es schon das Thema, habe aber nicht viel gefunden.
An die wild-zeltende: wie macht Ihr eigentlich mit duschen? Wir haben noch nie wild gezeltet, und die Option "einfach nicht duschen" ist leider aus verschiedene Gesundheitsgrunden nicht praktikabel.
Die Option Bach/Fluss/See kennen wir schon aber wie ist es z.B. in Iran, oder in Zentralasien? Da stelle ich mir schon schwierig vor, jeden Abend einen Fluss zu finden.
Zum Thema noch eine Frage: wie ist es z.B. mit Nackt-baden (zum Reinigungszwecken :-) ) in Länder wie Iran? Ist es überhaupt erlaubt?

Vielen Dank!!
manuel

Geändert von kawa9999 (07.03.16 15:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196098 - 07.03.16 16:08 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6977
Ob man durch das Baden in einem Gewässer sauberer wird, hängt wohl vom Gewässer und der eigenen Verschmutzung ab. Vorallem in wasserarmen Gegenden bleibt dir beim Wildzelten nur der Verzicht oder eine Dusche mit schleppen. Wobei es bei letzterem dann einfacher ist, sich mit einem Lappen zu waschen. Spart Wasser.

Ich habe bisher immer verzichtet. Das ist halt das einfachste in allen Belangen und irgendwann kommt ein Hotel, sauberes Gewässer, etc.

Zum Nacktbaden:

Verstehe nicht so ganz, warum man sich in Badekleidung nicht waschen können soll. Ansonsten halt nicht erwischen lassen. zwinker
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1196099 - 07.03.16 16:08 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9181
Zur Not tut es eine größere Flasche mit Wasser. Zumindest den Schweiß und gröbsten Dreck bekommt man so weg. Komfortabler geht es mit einem Wassersack mit Duschvorsatz, z. B. von Ortlieb.

Nacktbaden dürfte überall dort gehen, wo man nicht gesehen wird zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196101 - 07.03.16 16:15 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Keine Ahnung]
kawa9999
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 355
Das mit den Lappen ist ein ganz gutes Tipp.

Mit Badekleidung, naja habe noch nie probiert, aber es gibt ja ehmmm... Bereiche wo man dann nicht so gut rankommt.

Wassersack ist auch gut, muss man halt entsprechend etwas mehr Wasser mitnehmen. Das würde aber gehen.

Wie ist es mit solche Feuchte Tücher oder wie die heißen? Benutzt die jemand?

Geändert von kawa9999 (07.03.16 16:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196105 - 07.03.16 16:20 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9181
Feuchte Tücher habe ich nur einzelne für die Wundreinigung dabei. Ansonsten sind die eher untauglich, da Du ja nicht Deine Tasche mit ihnen vollpacken willst. Ein Wassersack ist praktikabler, wobei man in Wüstenregionen wohl eher sparsam mit Wasser sein dürfte, wenn nicht gerade in der Nähe der Wildcamp-Stelle eine Wasserversorgung (Ortschaft, Wasserstelle, ...) zu finden ist. Die rollbaren Wassersäcke sind nicht zum liegenden Transport gedacht. Kurze Zeit halten sie das Wasser aber schon.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196106 - 07.03.16 16:21 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6977
Probier es doch einfach mal aus. Mach eine Flasche voll Wasser und dann ab in die Dusche und schau wie Weit du damit kommst.

Ich hatte bisher noch keine Badekleidung, die nicht so dehnbar gewesen wäre, dass man sich nicht überall waschen könnte.

Feuchte Tücher: Siehe oben. Einfach mal selber ausprobieren. Ich finde es eklig. Der Dreck ist im besten Falle weg, aber dafür bleibt ein Schmierfilm zurück. Hängt natürlich auch davon ab, wie viele du pro Reinigung brauchst und wie häufig du nachkaufen kannst.
Viele Grüße,
Henning

Geändert von aighes (07.03.16 16:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196108 - 07.03.16 16:24 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5931
In Antwort auf: kawa9999
Wie ist es mit solche Feuchte Tücher...

Ich weiß nicht, was da drin ist. Damit die in der Box nicht anfangen zu muffeln und zu schimmeln sind aber wahrscheinlich Stoffe drin, die ich mir nicht öfter als nötig in den Pelz reiben möchte.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1196109 - 07.03.16 16:26 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1812
Hi,

es gibt die unglaubliche (unverzichtbare) Erfindung des Microfaser-Mini-Trekkinghandtuchs.

In Bachwasser oder als Luxusvariante in auf dem Kocher angewärmtes Wasser tauchen und dich damit Nass abreiben. Handtuch durchspülen, auswringen und dich anschließend damit abtrocknen. Benötigte Wassermenge ist minimal und der Schweiß ist runter.

Ich bevorzuge allerdings Seen oder Bäche die halbwegs sauber sind und wo man zumindest bis zu den Knien im Wasser stehen kann während man sich wäscht. Normalerweise Nackt und so schnell, dass es kaum jemand zu sehen bekommen wird. Schnell schon weil das Wasser meistens nicht gerade Badetemperatur hat. Richtig Duschen beim Wildzelten hab ich noch noch nie, aber klar man kann sich auch unter den Duschsack stellen oder eine Wasserflasche über den Kopf gießen.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1196110 - 07.03.16 16:32 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14970
In Antwort auf: kawa9999

Wie ist es mit solche Feuchte Tücher oder wie die heißen? Benutzt die jemand?


Ja, für die sogenannte 'weibliche Hygiene' auf öffentlichen Toiletten und wenn ich mal wieder unterwegs leichtsinnigerweise die Kette mit bloßen Händen entwirrt habe. Für die angegebenen Zwecke finde ich sie für begrenzte Zeit in Ordnung.

Ansonsten frage ich mich, ob sich die Frage ob man in Zentralasien täglich duschen kann nicht sowieso unabhängig von der Wahl der Übernachtungsmöglichkeit stellt.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1196111 - 07.03.16 16:40 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Martina]
kawa9999
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 355
Vielen Dank an alle, da sind ja einige sehr gute Erfahrungsberichte.

@Martina: Meine Annahme war das in manche Bereiche es einfach nicht wirklich machbar ist, jeden Abend einen Übernachtungsmöglichkeit mit Bad zu finden (weil vielleicht diese einfach zu weit weg sind? oder keine gibt?).
Nach oben   Versenden Drucken
#1196112 - 07.03.16 16:44 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1812
Ein Tipp noch,

es ist wirklich nicht immer einfach eine Wildzeltstelle mit sauberem See zu finden. Deswegen nutze ich gerne unterwegs Waschgelegenheiten an denen ich über Tag vorbeikommen.

Abends wird dann wirklich nur der Schweiß abgewischt mit dem nassen Handtuch.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1196113 - 07.03.16 16:45 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
asfriendsrust
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 322
Viele Radreisende sind - den deutschen Konsens bezüglich Hygiene angesetzt - Dreckschweine. Ich inklusive.
3/4 Tage bei 35°C durch Rumänien ohne Wasserkontakt war bisher das höchste der Gefühle. Das riecht dann schon ein bisschen. Aber das ist auch kein Weltuntergang.
Keine Pausen machen und nachts den Schlafsack bis oben hin zu ziehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1196116 - 07.03.16 16:50 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: asfriendsrust]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1812
In Antwort auf: asfriendsrust
Das riecht dann schon ein bisschen.



... Es ist ja nicht so der Gestank.... mehr das kleben an den Beinen... grins (Frei nach Jürgen von der Lippe)...

Ich finds halt unangenehm wenn im Schlafsack die Beine vom Schweiß zusammenkleben. Ansonsten gebe ich dir recht - möchte jetzt aber nicht meine Dreckschweinrekorde auflisten.

Geändert von :-) (07.03.16 16:58)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1196117 - 07.03.16 16:56 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: :-)]
asfriendsrust
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 322
In Antwort auf: :-)
In Antwort auf: asfriendsrust
Das riecht dann schon ein bisschen.


Ich finds halt unangenehm wenn im Schlafsack die Beine vom Schweiß zusammenkleben.


Das kenn ich allerdings auch. Bin ja irgendwie der Meinung, dass man sich an so ziemlich alles gewöhnen kann. Wenn man denn will.
Wobei ich bisher auch immer das Inlet zwischen die Oberschenkel gepackt habe.

Geändert von asfriendsrust (07.03.16 16:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196118 - 07.03.16 17:04 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
Deine Fragestellung lässt auf einen Sauberkeitsanspruch schließen, bei dem ich nicht sicher bin ob Wildzelten das Richtige für dich ist zwinker

Jeden Abend duschen? Und dann auch noch gründlich? Ich denke dass die meisten Wildzelter je nach Gelegenheit eher 1-2x pro Woche hinkriegen. Ich persönlich stinke aber auch nicht sehr. Ihr werdet in Zentralasien auch sehen dass es nicht klebt und nicht stinkt, weil die Luft staubtrocken ist. Ich wage zu behaupten, da geht sogar eine ganze Woche ohne dass man sehr stinkt schmunzel Nur bei hoher Luftfeuchtigkeit stimme ich zu, da ist jedes Bad willkommen. Dschungel ist, mit Verlaub, die Hölle.

Hände und Gesicht jeden Tag mit der Trinkflasche waschen, fertig ist die Lauge. Wer sich hübsch&ausgehfertig fühlen will der braucht halt das Hotel.

Ansonsten kann man sich prima mit 3-5l Wasser aus dem Sack sauber kriegen, incl. Haarewaschen. Wenn ihr in der Wüste seid wette ich darauf dass ihr aus Vorsicht eh viel Wasser bunkert - was zuviel ist wird verduscht schmunzel

Geändert von dhomas (07.03.16 17:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196120 - 07.03.16 17:11 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 469
Was auch gut klappt ist folgendes:
in eine Faltschüssel stellen und mit einer Tasse duschen. Da reichen 1,5 Liter zum "sauber" werden (bzw. zum entkleben, was ja meist das Ziel ist). Reicht sogar für 2 Leute träller
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1196121 - 07.03.16 17:12 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: paschukanis]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1796
Gute Idee!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1196122 - 07.03.16 17:12 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: paschukanis]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9181
Und das, was dann noch in der Schüssel ist, kann man für eine würzige Suppe verwenden ... teuflisch
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (07.03.16 17:12)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1196123 - 07.03.16 17:17 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Keine Ahnung]
paschukanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 469
Oder als Ameisenfalle lach
“Fear is the path to the dark side. Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering.”

– Yoda
Nach oben   Versenden Drucken
#1196130 - 07.03.16 17:43 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14810
Jenseits von Europa kann ich jetzt nichts Spezifisches beitragen, aber für Europa habe ich mit zunehmenden Wildcamping auch den Waschlappen wiederentdeckt. Meistens wasche ich mich dort aber in der Zivilisation - sprich in der Toilette des Restaurants, wo ich für gewöhnlich essen gehe. Dort bin ich weitgehend unerschrocken, soweit Betrieb eher sparsam werden die Sachen ggf. in ausgezogen, die Katzenwäsche ist auch meist schnell erledigt. Zähneputzen kommt hinzu, oft auch Rasieren. Ich nehme oft auch ein frisches Set an Kleidung mit auf die Toilette. Schweißschicht abwaschen ist recht wichtig, weil die Schicht sonst für einen kühlenden Film sorgt, den man ggf. die Nacht nicht mehr los wird. Bringen es die Umstände mit sich, bin ich auch schon unter kalte Brunnen getaucht oder Brunnenbecken usw. - nackt versteht sich. Das kann auch mal tagsüber zu Abkühlung passieren. Geschieht das späten Nachmittag/frühen Abend, hält das ggf. vor, wenn kein Schweißberg mehr kommt. Nacktbaden ist für mich übrigens immer noch normal. Zudem werden solche "Waschaktionen" in relativer Einöde ja zur Genüge auch von einäugigen Moralwächtern verstanden, wenn mal doch jemand vorbeischauen sollte. Es muss ja nicht direkt ein Brunnen mitten in Teheran sein. lach
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (07.03.16 17:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196145 - 07.03.16 19:02 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: dhomas]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6127
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: dhomas
Deine Fragestellung lässt auf einen Sauberkeitsanspruch schließen, bei dem ich nicht sicher bin ob Wildzelten das Richtige für dich ist zwinker

bravo teuflisch

In Antwort auf: dhomas

Jeden Abend duschen? Und dann auch noch gründlich? ...

Ansonsten kann man sich prima mit 3-5l Wasser aus dem Sack sauber kriegen, incl. Haarewaschen. Wenn ihr in der Wüste seid wette ich darauf dass ihr aus Vorsicht eh viel Wasser bunkert - was zuviel ist wird verduscht schmunzel

Sic. Und / oder Waschlappen. Wobei ich die vom TE angeführten Gesundheitsgründe für tägliches (!) Duschen Nicht! sehe - so gern ich auch dusche
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1196147 - 07.03.16 19:05 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: paschukanis]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6127
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: paschukanis
Was auch gut klappt ist folgendes:
in eine Faltschüssel stellen und mit einer Tasse duschen. Da reichen 1,5 Liter zum "sauber" werden (bzw. zum entkleben, was ja meist das Ziel ist). Reicht sogar für 2 Leute träller
Faltschuessel is nur was für (Reisen mit) Babys schmunzel....
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1196148 - 07.03.16 19:09 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 351
Meine 1.5L Dusche:
- Wasserflasche mit 1.5L (Pet)
- Deckel der Flasche mit "Duschdeckel" tauschen. Mein Duschdeckel hat ca. 4-8 kleine Löcher ähnlich einer Gießkannen-Tülle
- nackich machen
- mit der "Duschflasche" nass-machen.
- einseifen, gründlich kräftig einseifen! ab und zu etwas Wasser aus der "Duschflasche" zum nach-feuchten.
- Abseifen mit etwas Wasser und kräftigem Abstreifen, ein kleiner Waschlappen wirkt hier Wunder. Den kann man gut aus-wringen und Seifen und Dreckreste kann man damit gut entfernen. Den Lappen am nächsten Tag am nächsten Waschbecken oder Wasserhahn auswaschen.

Meist komme ich mit etwa 1L aus, vergleichbar erfrischend wie eine Dusche ist das sicher nicht, aber man kann doch überraschend sauber werden. Lange Haare habe ich aber auch nicht. Die sind sicher nicht mit wenig Wasser sauber zu bekommen.
Nachteil: Bei Temperaturen unter 15Grad wird es zu eine Kneipschen-Anwendung. Ich bin was den "Tagesdreck" angeht in den letzten Jahren empfindlich geworden, und will nicht gerne in den Schlafsack wenn ich den ganzen Tag Schweiß und Dreck am Körper angesammelt habe. Mit der "1.5L Dusche" bekomme ich mich aber erstaunlich sauber.
"Nackt im Iran"? Das würde ich wohl niemals machen.

Lg,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1196162 - 07.03.16 19:46 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Schamel]
el loco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 193
6L-Wassersack+Duschaufsatz+Fluss...
Nach oben   Versenden Drucken
#1196168 - 07.03.16 20:10 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Ich habe zum Duschen solch eine Solardusche dabei. Mit nur 2-3 Litern Wasser gefüllt reicht es jederzeit zum Abwaschen, Händewaschen und als Trinkwasserreserve ( praktisch beim Kochen ist, daß das bereits bis zu 30°C vorgewärmte Wasser Gas spart! ). Zum richtigen Duschen dann mit 10-15 Litern auffüllen und die die Sonne legen. Prall gefüllt mit 20 Litern kann man zwar etwas länger duschen aber es dauert mit dem Aufwärmen des Wassers doch recht lang.
Zum Baden in Flüssen und Seen passe ich mich, wenn nicht stealth campend den Gepflogenenheiten der Bevölkerung an - das heißt öfter in Badehose. In streng gläubigen Ländern sollte das Baden nur in für Urlauber vorgesehenen Zonen aus Respekt vor der Religion und den Sitten der Einheimischen geschehen.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (07.03.16 20:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196170 - 07.03.16 20:12 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
legorado
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 297
Auf unserer großen Tour hatten wir eine Faltschüssel und einen 4l Wassersack von Ortlieb dabei. Damit haben wir das Abendessen gekocht und mit dem restlichen Wasser uns danach gewaschen! (nicht das hier an der Reihenfolge und Wiederverwertung gedreht wird) Wir hatten beide ein kleines Handtuch und haben uns damit gewaschen. Auch das geht, wenn man sich gut plaziert oder (je nach Jahreszeit und Breitengrad) auf die Dunkelheit wartet auch nackt. Weil es mir anders zu umständlich war hab ich dies zu 95% so gemacht, meine Freundin seltener, auch im Iran und Zentralasien! Mit ein bissl mehr Wasser geht auch noch Haare ausspülen, doch das haben wir meist 1-2x wöchentlich unterwegs irgendwo am Bach oder so gemacht. In Tadjikistan habe ich das teilweise auch 5x täglich gemacht. schmunzel Auf dem Weg von Kasachsten nach Urumqi Ende September haben wir es allerdings auch 1 Woche ohne ausgehalten.
Ich denke auch, dass es weniger ums stinken als viel mehr um das kleben und die ganzen weißen Körner auf der Haut geht.
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#1196174 - 07.03.16 20:13 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: legorado]
legorado
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 297
Auf unserer großen Tour hatten wir eine Faltschüssel und einen 4l Wassersack von Ortlieb dabei. Damit haben wir das Abendessen gekocht und mit dem restlichen Wasser uns danach gewaschen! (nicht das hier an der Reihenfolge und Wiederverwertung gedreht wird) Wir hatten beide ein kleines Handtuch und haben uns damit gewaschen. Auch das geht, wenn man sich gut plaziert oder (je nach Jahreszeit und Breitengrad) auf die Dunkelheit wartet auch nackt. Weil es mir anders zu umständlich war hab ich dies zu 95% so gemacht, meine Freundin seltener, auch im Iran und Zentralasien! Mit ein bissl mehr Wasser geht auch noch Haare ausspülen, doch das haben wir meist 1-2x wöchentlich unterwegs irgendwo am Bach oder so gemacht. In Tadjikistan habe ich das teilweise auch 5x täglich gemacht. schmunzel Auf dem Weg von Kasachsten nach Urumqi Ende September haben wir es allerdings auch 1 Woche ganz ohne waschen ausgehalten.
Ich denke auch, dass es weniger ums stinken als viel mehr um das kleben und die ganzen weißen Körner auf der Haut geht.
Gruß

Geändert von legorado (07.03.16 20:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1196176 - 07.03.16 20:17 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: kawa9999]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1930
I.d.R. langen für die Komplettdusche ca. 2 Wasserflaschen zu 1.5-2 Liter. Zum Wassersparen einen Verschluß als Duschvorsatz durchlöchern. Das zu Hause vorher ausprobieren, es ist gar nicht so einfach, den so hinzubekommen, daß es gleichmäßig in eine Richtung sprüht.

Wenn Du nicht alleine bist, einfach warten, bis es halbdunkel wird. Vom Waschlappen bin ich abgekommen, damit bekommt man den Dreck nicht ausreichend ab.
Nach oben   Versenden Drucken
#1196178 - 07.03.16 20:20 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: Schamel]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1930
In Antwort auf: Schamel
"Nackt im Iran"? Das würde ich wohl niemals machen.

Keine Angst, Du wirst nicht gesteinigt, wenn man Dich erwischt. Auch, dass Du dafür im Gefängnis landest, ist in den USA wesentlich wahrscheinlicher.
Nach oben   Versenden Drucken
#1196181 - 07.03.16 20:23 Re: Wild zelten, und duschen? [Re: dhomas]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1930
In Antwort auf: dhomas
Jeden Abend duschen? Und dann auch noch gründlich? Ich denke dass die meisten Wildzelter je nach Gelegenheit eher 1-2x pro Woche hinkriegen.

Das hängt sehr von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ab. In Bolivien, kühl und trocken, gehts auch ein paar Tage ohne, im Sommer in Italien eher nicht. Ich kann jedenfalls verschwitzt und verdreckt nicht schlafen, selbst wenn ich wollte.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de