Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 78 Gäste und 328 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93343 Themen
1448460 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3037 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1447611 - 30.10.20 09:39 hat sich Garmin wirklich verändert?
motion
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 300
Hallo,

bis jetzt stehe ich auf Kriegsfuß mit Garmin und vor Allem mit Basecamp. Ich mag dieses Programm überhaupt nicht und mit der Bedienung kann ich nichts anfangen. Die letzten Jahre habe ich Komoot zu schätzen gelernt und möchte davon auch nicht abweichen. Nun hat mein Radhändler gemeint, das Garmin mittlerweile Komoot bei der kompletten Edge Serie unterstützt, was mich aufhorchen ließ. Nun lese ich bei den Geräten wieder vorinstallierte Fahrradkarte. Ist das wieder eine wie früher, die nur grob alles abbildet oder wirklich so detailliert ist wie die OSM Karte?

Warum überlege ich mir doch nochmal ein Garmin zuzulegen? Eigentlich würde ich dann von allen 4 Fahrrädern den Tacho abbauen wollen und durch ein Gerät ersetzen, worüber ich dann den kompletten Jahresüberblick habe. Die Anforderung wäre Rennrad(Herz und Trittfrequenz), Gravel-, Reise- und Mountain Bike. Ich möchte nach wie vor meine Planung nur in Komoot machen und diese Daten direkt an das Gerät senden. WIe schon geschrieben sollte der Detailgrad der Karte der OSM entsprechen und Europa abdecken. AM besten wäre natürlich, wenn man diese gleich noch drauf spielen kann, was aber denke ich nicht geht.

Lohnt es sich für mich nochmal nach Garmin Ausschau zu halten oder soll ich lieber bei meinem Smartphone am Lenker bleiben?
Nach oben   Versenden Drucken
#1447619 - 30.10.20 10:41 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Need5Speed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Hallo Motion,

nach 10.000 km mit einem Garmin Oregon 600 und Ärger mit Basecamp (Bug in einer neuen Version - keine Datenübertragung möglich) bin ich seit nunmehr schon ca. 6000 km umgestiegen auf die Smartphone-Lösung (HTC U11) mit Komoot. Es überwiegen die Vorteile hinsichtlich Ein-System-Lösung, Synchronisierung Desktop-Smartphone, akustische Navigation und Bedienfreundlichkeit. Eine schlechtere Ablesbarkeit des Displays kann ich auch nicht bestätigen. Bei Regen stecke ich das Smartphone in die Tasche und navigiere ggfls. über Kopfhörer.

Keine Ahnung, ob Garmin die letzten Jahre etwas an den Systemen oder Basecamp verbessert hat. Für mich hat sich die Ein-System-Lösung bewährt und den Oregon sollte ich mal verkaufen.

Allerdings weiß ich nicht, ob die Trittfrequenz mit Zusatzgeräten ermittelt werden kann. Würde mich auch mal interessieren.
Mit sportlichen Grüßen und allzeit gute Fahrt!
Heinz

Geändert von Need5Speed (30.10.20 10:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1447621 - 30.10.20 10:51 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1310
Erstens: Basecamp ist nicht unbedingt ein Muss für Garmin-Geräte. Irgendwo in den Weiten des Internets findest du die letzte Version von MapSource, und eine Anleitung, wie du es auf dem PC installieren kannst. Mit Basecamp werde ich auch nicht warm.

Zweitens: Warum installierst du nicht gleich die OSM auf deinem Garmin? Im Netz gibt es verschiedene Versionen von OSM für Garmin, die sich hauptsächlich in der Darstellung unterscheiden: Viele schwören auf die Speichenkarte, ich komme mit der Velomap am besten zurecht, habe aber auch diverse Garmin GPSmap und keine Erfahrung mit Oregon oder Edge.

Drittens: Ich bin kein Freund vom Smartphone am Lenker (wegen Ablesbarkeit bei Sonnenlicht, Akkulaufzeit und Wasserdichtigkeit, im Moment - was aber wohl an meinem Fairphone liegt - auch mangelnder GPS-Genauigkeit; selbst beim Wandern bevorzuge ich das Garmin).

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#1447634 - 30.10.20 12:35 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
fraqp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Hallo,
früher hatte ich auch Garmin. Jedoch hatte ich so manche Probleme. So ist mir z.b. die Navigation einfach so abgestürzt. Ist in der Regel nicht so tragisch, jedoch geht das garnicht, wenn du in einer Fremden Stadt zum Camping Platz navigieren willst. Alternativ hatte ich Probleme beim Synchronisieren mit der Garmin eigenen Webseite.

Seitdem fahre ich nur noch mit Wahoo. Damit habe bisher (2,5 Jahre) kein Problem. Hier basieren die Karten auf OSM. Die Akkulaufzeit ist im Vergleich zu den meisten Handys massiv besser (je nach Modell werden etwa 10 - 15h angegeben). Was in der Realität auch in etwa passt.

Viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1447653 - 30.10.20 14:16 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: fraqp]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 661
Ich fahre auf Radreisen mittlerweise zweigleisig und benuzte das Gpsmap64s udn ein KingKong3 Smartphone.

Das Gpsmap ist klarer Sieger wenn es um die GPS Genauigkeit, Akkulaufzeit, Handlichkeit und dem reinen folgen von Tracks geht, büsst aber in Sachen Übersicht auf dem Display ein.

Das KingKong 3 mit Osmand+ punktet klar beim (spontanen) Navigieren, finden von POIs und sponaten laden von Tracks. Ist dafür aber mit seinem Riesenakku sackschwer und muss lange oder speziell geladen werden. (Mehr als ok mit dem Forumslader)

Basecamp benutze ich nur zum übertragen der OSM Karten und der bei Naviki erstellten Tracks, sowie zur Sicherung der gefahrenen Tracks.

Langfristig werde ich mich wohl vom Garmin Gerät verabschieden da das King Kong ja noch weiteren Mehrwert hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447671 - 30.10.20 16:00 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Igel-Radler]
motion
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 300
zu erstens und zweitens: ich habe keine Lust irgendwelche Brückenlösungen zurecht zu basteln und irgendwelche Files irgend wohin kopieren zu müssen. Bei meinem alten 62er maps habe ich das so gemacht. Ganz genau nach Anleitung und trotzdem hat es nicht immer funktioniert.

zu drittens: Smartphone am Lenker ist nicht schlecht. Es gibt halt nur kaum gescheites Zubehör. Ich habe selber Ewigkeiten gesucht und nutze nun https://ultimateaddons.de/. Das ist das Einzige was ich gefunden habe, das 100% wasserdicht ist. EInen ganzen Tag im Dauerregen ist gar kein Problem. Wenn das ganze bei 40 Sachen mal wegfliegt, weil man zu dumm war es richtig einzuklicken passiert dem Handy nichts. Genauigkeit und Akkulaufzeit ist bei meinem Iphone kein Thema. Klappt wunderbar. Diese Tour hier bin ich mit einer Akkuladung gefahren https://www.komoot.de/tour/199801807?ref=wtd. Allerdings mit der Einschränkung, das ich die Displayhelligkeit deutlich reduziert habe. Mit größter Helligkeit reicht es für 120 bis 150 km Navigation am Rennrad. Mountainbike dann kürzer, da ja ein geringerer Schnitt gefahren wird.

Das einzige was mich halt stört ist, das es so hoch aufbaut und recht klobig ist. Man hat die Wahl zwischen einem kleineren Adapter, der gering aufbaut, dafür ab bewiglich zwischen hoch und Querformat ist. Dadurch ist er aber nur für Renn- und Reiserad geeignet.

https://ultimateaddons.de/collections/motorrad-anhange/products/motorrad-lenker-montagezubeh-r

Dieser hier ist fürs Grobe und mit dem Ball kann man es fixieren wie man möchte und es ist fest. Nachteil ist eben das es sehr hoch aufbaut.

https://ultimateaddons.de/collections/motorrad-anhange/products/u-bolzen-lenkerhalterung






Und eben wenn das Edge das könnte was ich möchte, wären die Cockpits deutlich aufgeräumter und eben in Verbindung mit Brustgurt und Trittfrequenz wesentlich flexibler.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447723 - 30.10.20 22:00 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1086
In Antwort auf: motion
zu erstens und zweitens: ich habe keine Lust irgendwelche Brückenlösungen zurecht zu basteln und irgendwelche Files irgend wohin kopieren zu müssen. Bei meinem alten 62er maps habe ich das so gemacht. Ganz genau nach Anleitung und trotzdem hat es nicht immer funktioniert.


Genau das ist doch super. Man kann einfach eine Datei (Tracks, Routen, Karten, Wegpunkte, ...) auf ein Garmin, oder die Speicherkarte, kopieren und es ist da und steht einem in dem Garmin zur Verfügung.
Ohne spezielle Software, ohne App, ohne Netzverbindung. Mit beliebigem Betriebssystem und auf beliebigen Wegen.

Hey, das ist Freiheit.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1447732 - 30.10.20 23:34 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Warum keinen Wahoo?

Habe seit zwei Monaten den Elemnt Bolt. Kleines kompaktes Gerät, Datenfelder nach Belieben zusammenstellbar, benutzte verschieden Ant+ Sensoren die alle problemlos erkannt werden.

Navigation finde ich auch gut, Strecken von Komoot können auch unterwegs über das Smartphone hochgeladen werden.

Der einzige Nachteil, das man halt das Smartphone braucht um die Strecken hoch zu laden und das Gerät ein zu richten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447738 - 31.10.20 07:46 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Jörg OS]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
dafür Eine gpx Datei mit einigen tausend km Strecke, mit dutzenden Tracks, Routen und hunderten Wegpunkten hat mich von Neuss nach Rom und zurück gebracht.
Das alles war auf einer SD-Karte in einem Garmin 62s.
Das Schöne dabei: Du musst dich über nix ärgern und nix unterschiedlich an mehreren Orten abspeichern.
Das weniger Schöne: Du musst dich 2 Stunden intensiv mit BaseCamp beschäftigen.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1447741 - 31.10.20 08:53 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3701
Ich hatte mich auch für das Wahoo Elemnt Bolt interessiert, aber es gerade deswegen nicht gekauft. Jetzt warte ich das Hammerhead Karoo2, mit dem man auch unterwegs unabhängiger vom Smartphone sein soll. Bei der nächsten Zuteilungsaktion im Dezember bin ich - hoffentlich - dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447743 - 31.10.20 09:11 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: rayno]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Und wie funktioniert das da unterwegs? Wie bringt man da Strecken auf das Gerät?
Nach oben   Versenden Drucken
#1447760 - 31.10.20 11:19 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17845
Viele Wege führen ins Gerät, aber ich vermute Jürgen hat die alle im Vorfeld aufgespielt. Kann man ja machen, einzelne Etappen, Varianten usw - man muss ja nicht jeden Track fahren, der auf dem Gerät ist.

Natürlich kannst du auch unterwegs noch Tracks aufs Gerät spielen, aber von welcher Quelle? Basecamp hast du ja in der Regel daheim auf dem PC...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447767 - 31.10.20 11:45 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Juergen]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6985
Moin Jürgen,
viele Wege führen ja bekanntlich nach Rom... zwinker
Und letztlich führt einen nicht die GPX-Datei mit Tracks, Routen usw. nach "Rom", sondern man sich selber. Trampelnd. lach

Wer sich mit einem gewissen Sachverhalt nicht beschäftigen will, der hat halt nur die Möglichkeit, den vom Hersteller vorgegebenen Weg zu gehen. Z.B. bezogen auf BaseCamp.

Mit jedem technischen Gimmick muss man sich erst mal mehr weniger intensiv beschäftigen, es individualisieren, einrichten, hin und wieder aktualisieren (incl. Karten z.B.). Das gilt für ein Garmin, genauso wie für ein Wahoo, oder eine Streicheltomate mit irgendeiner Äpp. Wobei da bei letzteren ein deutlich höherer Aufwand nötig ist.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?
Nach oben   Versenden Drucken
#1447783 - 31.10.20 13:39 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Taunusrenner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Hallo,
ich bin nach Garmin bei Wahoo gelandet.
Hier meine Erfahrungen mit GPS Gerät:
+ Komoot, Smartphone und Wahoo arbeiten für mich perfekt zusammen,längere Reisen plane ich in Etappen auf dem PC. Sie lassen sich Problemlos unterwegs runterladen (WLAN gibts so gut wie überall). Unterwegs kann ich auch ohne PC mit dem Smartphone den Abschnitte ändern.
+ die Displaygröße ist zum Navigieren ausreichend,
+ wenn mir unterwegs der Display zu klein ist, hole ich das Smartphone raus,
+ alle gefahrenen KM sind abgespeichert,
+ Konfiguration des Wahoo erfolgt am Smartphone, alle unterwegs wichtigen Köpfe am Wahoo,
+ derWahoo "schreit" bei Abbiegehinweis und "schreit und blinkt" lautem wenn man falsch fährt,
+ keine Probleme mit leerem Akku,
+ keine Probleme bei Regen,
+ ein Gerät für alle Räder (jedes Rad hat einen Halter fest montiert)

- man muss sich damit beschäftigen.

Wie gesagt nur meine Erfahrung nach 80TKM.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447790 - 31.10.20 15:33 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Habe ich doch geschrieben, mit dem wahoo geht das unterwegs problemlos. Mit dem Smartphone auf Komoot planen oder eine Tour herunterladen und dann per Bluetooth auf den Radcomputer auf spielen.

Für den Wahoo muss ich meinen PC erst gar nicht anmachen
Nach oben   Versenden Drucken
#1447794 - 31.10.20 17:11 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
fraqp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
In Antwort auf: Sickgirl
Mit dem Smartphone auf Komoot planen oder eine Tour herunterladen und dann per Bluetooth auf den Radcomputer auf spielen.

Für den Wahoo muss ich meinen PC erst gar nicht anmachen



Und das ist echt so unglaublich einfach... da muss man sich fast null mit beschäftigen um die Tracks auf das Gerät zu bekommen.
Man muss im Grunde nur wissen wo man Bluetooth einschaltet und wo am Gerät die Synchronisation gestartet wird!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447797 - 31.10.20 17:56 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
In Antwort auf: Sickgirl
Warum keinen Wahoo?

Spannendes Nebendetail: Die Wahoo-Hauptseite ist mit eingeschaltetem Tracker-Blocker gar nicht nutzbar. Ist das vielleicht ein kleiner Hinweis darauf, dass sie die Daten der Nutzer ähnlich in Ehren halten wie Facebook & Co? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447798 - 31.10.20 18:01 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Chris-Nbg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Wird bei Garmin connect auch nicht besser sein.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447799 - 31.10.20 18:13 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
In Antwort auf: Sickgirl
Wird bei Garmin connect auch nicht besser sein.

Natürlich nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447800 - 31.10.20 18:32 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
In Antwort auf: Sickgirl
Wird bei Garmin connect auch nicht besser sein.
Um ein bestens funktionierendes Garmin zu bedienen, braucht es kein Connect.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447802 - 31.10.20 18:43 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Juergen]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Nein, aber einen PC oder oder Laptop, das habe ich eben unterwegs nicht dabei, dazu sucht der TE einen Ersatz für seine Radcomputer und das sind die Outdoor Garmins eben nicht.

Da kommen eben die Garmin Edge Reihe und der Wahoo in Frage. Beliebig viele Radprofile anlegbar, Ant+ Sensoren die auch ohne GPS Empfang funktionieren, kompakte Bauform, damit eben auch als gute Radcomputer einsetzbar.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447805 - 31.10.20 18:54 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
Ein Smartpone reicht.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1447808 - 31.10.20 19:06 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
motion
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 300
Danke für den Tipp. Ich habe es zwar gesehen das es das gibt. Bis jetzt habe ich aber niemanden gefunden der es nutzt oder mir seine Erfahrung teilen kann. Selbst im Fahrradladen sagte mir der Verkäufer als ich nach dem Wahoo in der Ausstellung fragte, das er mir da keine Auskunft geben kann. Er nutzt nur Garmin und kann mir über Wahoo nichts erklären kann. Dann werde ich mich näher damit mal befassen. Bisher war mir Wahoo hauptsächlich als Hersteller für Indoortrainer bekannt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1447810 - 31.10.20 19:08 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4946
Hallo!

Zu garmin & Rad kann ich dir nichts sagen, aber zu unseren mit dem Auto verwendeten: Das ältere hat klaglos bis zu einem Update vor 2 Jahren funktioniert. Dann hat es regelmäßig groben Mist gebaut. Fehlbedienung, falsche Einstellung etc. können keine Ursachen dafür sein. Darauf haben wir letztes Jahr ein neues gekauft. Fazit: Das gute Ding hat von Anfang an den selben Mist gebaut wie das alte nach dem Update, nur, dass sein Akku fast gar keinen Strom laden kann. Jetzt ist auch dieses bestenfalls eine gewisse Unterstützung bei der Navigation mit Papierkarten.

Woran das liegen kann, weiß ich nicht. Bei mir ist garmin jedenfalls nach dem zweiten Reinfall unten durch.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447811 - 31.10.20 19:10 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Sickgirl]
DanielFausB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 44
Das Überspielen auf Outdoorgarmins geht über ein OTG Kabel oder die Speicherkarte, zumindest bei Androidhandys, ist aber wirklich umständlich.

Bisher bin ich auf dem Outdoor-Garmin kleben geblieben, aufgrund des in der Sonne bestens ablesbarem Display und den AA Batterien, die es an jeder Ecke gibt.

Heute auf der Tour ist mir der Garmin 64s aber 2x abgestürzt. Es nervt. Vielleicht sollte ich doch wechseln??
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447812 - 31.10.20 19:18 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Juergen]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Ich möchte kein großes Smartphone am Lenker haben, ich finde der Elemnent Bolt hat für mich die perfekte Größe. Dazu auch ohne zusätzliche Beleuchtung am Tag sehr gut ablesbar.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447814 - 31.10.20 19:22 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: DanielFausB]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5450
Ich habe auch noch ein Oregon 600, den nutze ich aber nur an zwei Rädern. Der kommt nur ans Rad wenn Navigation benötigt wird.

Die Edge Serie die Wahoos sind für mich einfach gute Radcomputer die den zusätzlichen Bonus der Navigation haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447815 - 31.10.20 19:23 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: DanielFausB]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10523
In Antwort auf: DanielFausB

Heute auf der Tour ist mir der Garmin 64s aber 2x abgestürzt. Es nervt. Vielleicht sollte ich doch wechseln??


Das ist ein Problem, welches schon mit früheren Geräten ortsabhängig aufgetreten ist, ganz speziell mit OpenStreetMap-Karten. Ursache sind Fehler in Kartenkacheln, die zum Teil mit der nächsten Aktualisierung verschwinden, aber manchmal auch eine Zeit lang überleben. Sie führen dazu, dass in einem bestimmten Bereich das Garmin-Gerät abstürzen kann. Bei einem Neustart ist das Gerät normalerweise gleich wieder arbeitsfähig. Es kann aber in so einer vermurksten Kachel auch mehrere Fehler geben. Wenn man Pech hat, kommt es dann nochmals zu einem Absturz. Zunächst also kein Garmin-Fehler, aber in gewisser Weise insofern doch, dass die Garmin-Software Kartenfehler nicht abfangen kann, ohne abzustürzen.

Bislang trat das bei mir aber so selten auf, dass ich hier keinen Grund sah, die von Dir genannten Vorzüge (AA-Batterien, gute Ablesbarkeit und zudem noch lange Batterielaufzeit, Robustheit, Regenfestigkeit, ...) zu opfern. Unterwegs habe ich aus dem Internet heruntergeladene Tracks schon dadurch auf das Garmin gebracht, dass ich die microSD-Karte im Mobiltelefon "beladen" habe. Da ich das nicht so oft benötige, kann ich mit der Lösung leben.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447822 - 31.10.20 21:14 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Keine Ahnung]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6985
Hallo Arnulf,
das mit den Kartenfehlern kann aber auch bei originalen Karten von Garmin auftreten. So z.B. in der ersten Version der TopoD V7, daher kam hier nach kurzer Zeit eine weitere V7 (V7.1 oder V7.2) auf den Markt.
Ebenso bei einer Topo Suomi (Finnland) Kartenkachel. Hier stürzte das Gerät reproduzierbar an genau einer bestimmte Stelle ab. Nachdem die Speicherkarte entnommen war, die Straßenkarte (City Navigator) im internen Speicher aktiviert war, gings weiter. Nach etwa 50km habe ich die Speicherkarte wieder reingelegt ins Gerät, alles wieder ok.

Das ist ja auch ein großer Vorteil bei den Garmin-Geräten, das man eine riesige Auswahl an freien, wie auch käuflichen Karten hat. Die Karten, die es in Komoot z.B. hat, aber auch in Locus oder Osmand, finde ich vom Layout bei weitem nicht so gut, wie die OFM-Karten und auch die Topo-Karten von Garmin im Garmin-Gerät. Ein weiterer Vorteil ist, ich kann auf denselben Karten, auch wenn sie sich nur im Gerät (im internen Speicher, oder auf der µSD) befinden, in BaseCamp planen, ohne weitere Karten installieren zu müssen oder runter laden zu müssen.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447825 - 31.10.20 21:34 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: cyclist]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10523
Ja, andere, "kommerzielle" Karten sind auch vereinzelt betroffen. Häufiger passiert dies aber bei den OSM, was nicht überraschend ist, da die nicht ganz so "professionell" angefertigt werden. In Bremen gibt es z. B. eine Stelle, an der schon seit langer Zeit mit den OpenFietsMaps vorhersagbar ein Absturz erfolgt. Offensichtlich wurde die Kartenkachel lange nicht bearbeitet. An anderen Stellen verschwinden solche Fehler nach einigen Updates. Problematisch war das aber nie.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447834 - 31.10.20 22:30 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Keine Ahnung]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1086
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ja, andere, "kommerzielle" Karten sind auch vereinzelt betroffen. Häufiger passiert dies aber bei den OSM, was nicht überraschend ist, da die nicht ganz so "professionell" angefertigt werden. In Bremen gibt es z. B. eine Stelle, an der schon seit langer Zeit mit den OpenFietsMaps vorhersagbar ein Absturz erfolgt. Offensichtlich wurde die Kartenkachel lange nicht bearbeitet. An anderen Stellen verschwinden solche Fehler nach einigen Updates. Problematisch war das aber nie.


Es scheint aber nicht nur an den OSM Kacheln zu liegen. Ich habe zwei Garmin Geräte mit den gleichen OSM-Karten im Einsatz, eines stürzt bei einer Stelle zuverlässig ab, das andere läuft problemlos durch. Es liegt also auch irgendwie an der Soft- und Hardware von Garmin.

Gruß

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447836 - 31.10.20 22:44 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Jörg OS]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10523
Das ist nicht überraschend, da man davon ausgehen kann, dass die Software sich von Gerät zu Gerät unterscheidet, auch wenn die Grundroutinen evtl. gleich bleiben.

Ich hatte einmal für ein Experiment eine recht umfangreiche Software geschrieben, die aus Teilen bestand, die mit C geschrieben wurden und aus Teilen, die ich in Assembler programmiert hatte, um elementare Steuerungsbefehle zu ermöglichen. Irgendwo war ein Fehler in der Software, der dafür sorgte, dass unter bestimmten Umständen der Rechner komplett abstürzte. Am Ende fand ich nur eine "Quick-and-Dirty-Lösung". Ich fügte in dem Code einen "Print-Befehl" ein, der lediglich einen Piepton erzeugte. Der Programmcode verschob sich im internen Speicher derart, dass keine für das Betriebssystem relevante Stelle im RAM mehr überschrieben wurde. Kein Absturz mehr, aber ab und zu ein "Piep" zwinker . Der Fehler existierte weiter, aber bei den genutzten Eingaben gab es keinen Absturz mehr. Wären vielleicht andere Befehlskombinationen genutzt worden, wäre doch wieder ein Absturz hervorgerufen werden. So kann ein Kartenfehler in einem Programmcode keine kritische Bedingung erzeugen, in einem anderen aber schon.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447978 - 02.11.20 14:52 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Chris-Nbg]
Taunusrenner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
bei mir sind auf der Wahoo Seite 9 Tracker blockiert und ich kann trotzdem alles lesen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1447980 - 02.11.20 15:32 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Taunusrenner]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11231
Habe 165 blockierte Einträge (uBlocker), 12 verbundene Domains und werde die Seite nicht nutzen.
Aber da sind natürlich die ganzen Weiterleitungen nach Instagram&onelink-translations.com enthalten. krank
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1452193 - 10.12.20 12:50 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: Juergen]
Ortenauer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 107
In Antwort auf: Juergen
Habe 165 blockierte Einträge (uBlocker), 12 verbundene Domains und werde die Seite nicht nutzen.
Aber da sind natürlich die ganzen Weiterleitungen nach Instagram&onelink-translations.com enthalten. krank


...eine Prüfung der Wahoo Seite mit Webkoll hielt mich davon ab von der Firma ein Gerät zu kaufen. Finde es aber erfreulich, dass auch andere Leute auf solche Kleinigkeiten achten ...
Grüße aus der Ortenau
Nach oben   Versenden Drucken
#1452194 - 10.12.20 12:52 Re: hat sich Garmin wirklich verändert? [Re: motion]
Ortenauer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 107
Ich selbst nutze auch ein GPSMap64s und bin mit OSM-Karten bestens versorgt und absolut zufrieden; aufhänger o.ä. hatte ich bis Dato noch nicht.
Grüße aus der Ortenau
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de