Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Randonneur, bohater, Thomas S, 1 unsichtbar), 37 Gäste und 301 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26673 Mitglieder
89761 Themen
1376066 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3406 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1379679 - 20.03.19 18:24 Re: Beste Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Thomas S]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3429
Ja, das ist so und war mir auch bekannt. Ich wollte es mal testen. Das Standlicht im Supernova-Rücklicht funktioniert übrigens am Bumm-Scheinwerfer auch nicht. Das Rücklicht geht im Stand sofort aus, was aber manchmal durchaus gut ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1379705 - 20.03.19 20:54 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
J.-L.-Picard
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Avante
... Gleiches Drama mit den ganzen Knog-Blinke-Fröschen am Lenker. Total unnütz und geht spätestens bei Regen oder vielen anderen Lichtern im Stadtverkehr einfach nur unter. Aufm Feldweg ok, in der Stadt nur vermeintliche Sicherheit! In Kombination mit dunklen Farben nur noch fahrlässig, die Sensibilisierung sollte eher beim Radfahrer stattfinden, der so bescheuert durch die Gegend fährt.



Hallo Avante,

das ist eine interessante These. Hast Du neben deiner persönlichen Meinung auch belastbare Informationen dazu (Studie oder ähnliches)?

Gruss, J.-L.-P.
Live long and prosper! (Spock)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379734 - 21.03.19 06:46 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32150
Zitat:
Daher, gut sichtbare Kleidung, ohne wien Kasper auszusehen statt Scheinwerfer die häufig einfach nur blenden,

Das Erste führt zum Zweiten und das Dritte ist unverzichtbar. Das Prinzip nennt sich »Fahrwegbeleuchtung« und wird vom Gesetzgeber sogar gefordert.
Reflexorange oder -grüngelb sollte denen vorbehalten bleiben, die an Verkehrswegen arbeiten und sich deswegen untypisch und für Fritzchen und Lieschen Kutschermüller (auf deren Intelligenz man sich besser nicht verlässt) unberechenbar verhalten (müssen). Ich weiß, dass ich mich da wiederhole. Ich werde es trotzdem immer wieder tun, mögen es die üblichen Verdächtigen auch noch so penetrant empfinden. Fahrende Fahrzeuge werden bei Dunkelheit und schlechter Sicht nach vorn mit weißem und nach hinten mir rotem Dauerlicht gekennzeichnet. Genau das erwarten alle anderen Verkehrsteilnehmer. Die Farbe der Bekleidung von Radfahrern spielt dieselbe Rolle wie die von Kfz-Insassen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1379737 - 21.03.19 07:56 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Falk]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 738
Meine Alltagserfahrung als unbeliebter und rücksichtsloser Autofahrer, der wie überhaupt alle Autofahrer andere Radfahrer einfach umfahren würde, wenn er dürfte, ist einfach, helle kräftige Farben nimmt man auch aus dem Augenwinkel besser wahr, gerade in Bewegung. Und da widerspreche ich einfach mal komplett, es macht durchaus einen Unterschied, wie man sich als Radfahrer kleidet, Beige und Grüngrün wie Opas Weste helfen der Sichtbarkeit nicht wirklich. Da die Frage nach guter Sichtbarkeit bei TAG war, sehe ich eine "Fahrwegbeleuchtung" oder die Farbe der vorgeschriebenen Fahrzeugbeleuchtung wie gefordert durch den Gesetzgeber als sekundär an...

In einer idealen Welt kommt es auch gar nicht vor, dass man einen Radfahrer übersieht, in der Realität aber soll es auch schon vorgekommen sein, dass einem LKW die Vorfahrt genommen wurde, da übersehen und weggekegelt wurde.

Wer sind eigentlich diese 'üblichen Verdächtigen', die du ständig erwähnst?

Geändert von Avante (21.03.19 08:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379761 - 21.03.19 10:23 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7249
Wenn Du suchst und 1 - 2 Tage Ueit hast wirst du mit deiner Frage nach den üblichen Verdächtigen fündig.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1379763 - 21.03.19 10:28 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4380
Alle, die eine andere Meinung haben
Nach oben   Versenden Drucken
#1379764 - 21.03.19 10:30 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Sickgirl]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2335
In Antwort auf: Sickgirl
Alle, die eine andere Meinung haben

... und das auch sagen zwinker.
Fritz

Geändert von Friedrich (21.03.19 10:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379766 - 21.03.19 10:57 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
Moin moin!
In Antwort auf: Avante
Muss ja nicht gleich eine Warnweste sein, aber die Fläche, die eine helle gut sichtbare Bekleidung darstellt... (…..)
Daher, gut sichtbare Kleidung, ohne wien Kasper auszusehen... (….)
Da bin ich anderer Ansicht. Für das Design von Bekleidung ist der Berufsstand der Modedesigner zuständig und nicht irgendwelche selbsternannten Verkehrskasper. Zwingt man den Fahrradfahrern und Fahrradfahrerinnen, geschrieben oder ungeschrieben dazu, sich bestimmte Kleidungen in bestimmten Farben anzuziehen, senkt das mit Sicherheit, insbesonders bei jüngeren Leuten, die Fahrradbenutzungsquote. Das aber ist verkehrsökologisch kontraproduktiv!
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (21.03.19 10:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379775 - 21.03.19 11:23 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 738
Was ich da kundgetan habe, war meine persönliche subjektive Wahrnehmung. Aus der Sicht eines Fahrradfahrers, der selber oft genug geschnitten, genötigt oder dem die Vorfahrt genommen wird, aber auch die Perspektive hinter! der Windschutzscheibe kennt. Wäre hier im Forum manchmal ganz gut, nicht nur den Standpunkt als Radfahrer radikal zu vertreten. Eine Warnwestenpflicht käme mir nicht in den Sinn und kann ich so auch nicht erkennen, das angedeutet zu haben. Ebenso wie eine andere diskutierte Pflicht, was oben aufn Kopf kommt (die Unaussprechliche). Solange man als Fahrradfahrer (zu Fahrradfahrende konnte ich mich nicht durchringen...) nicht als gleichberechtigtes Verkehrsmittel wahrgenommen wird, helfen auch Warnwesten, ständig neue Radwege usw. nichts. Was ich häufig vermisse, ist eine gewisse Eigenverantwortung, wie man sich kleidet, ob man nachts/bei Dämmerung ohne Licht fährt, den Radweg in falscher Richtung befährt und sonst auch es bissl easy mit den Verkehrsregeln handhabt und dann jammert, wenn man aufgegabelt wurde.
Solange diese Arglosigkeit vieler Radfahrer nicht besser wird, passieren auch weiterhin vermeidbare Unfälle...

Geändert von Avante (21.03.19 11:29)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379777 - 21.03.19 11:38 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Friedrich]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 738
Ah, ok. Dann ist das halt so... grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379780 - 21.03.19 12:03 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18679
In Antwort auf: Avante
W Was ich häufig vermisse, ist eine gewisse Eigenverantwortung, wie man sich kleidet, ob man nachts/bei Dämmerung ohne Licht fährt, den Radweg in falscher Richtung befährt und sonst auch es bissl easy mit den Verkehrsregeln handhabt und dann jammert, wenn man aufgegabelt wurde.

bravo

Das kann ich als Autofahrer voll bestätigen. Nachts in Tarnfarben gekleidete Radler ohne Licht und Reflektoren gehören hier zum Alltag. Letztens hätte ich beinahe so einen auf die Motorhaube genommen, den ich erst im allerletzen Moment sah, weil er urplötzlich mit hoher Geschwindigkeit aus dem Dunkel auftauchte. böse

Und ich bin nun definitiv für Radfahrer sensibilisiert, weil ich täglich mit dem Rad zur Arbeit fahren.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1379791 - 21.03.19 13:18 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19976
In Antwort auf: HeinzH.
Moin moin!
In Antwort auf: Avante
Muss ja nicht gleich eine Warnweste sein, aber die Fläche, die eine helle gut sichtbare Bekleidung darstellt... (…..)
Daher, gut sichtbare Kleidung, ohne wien Kasper auszusehen... (….)
Da bin ich anderer Ansicht. Für das Design von Bekleidung ist der Berufsstand der Modedesigner zuständig und nicht irgendwelche selbsternannten Verkehrskasper. Zwingt man den Fahrradfahrern und Fahrradfahrerinnen, geschrieben oder ungeschrieben dazu, sich bestimmte Kleidungen in bestimmten Farben anzuziehen, senkt das mit Sicherheit, insbesonders bei jüngeren Leuten, die Fahrradbenutzungsquote. Das aber ist verkehrsökologisch kontraproduktiv!
Gruß aus Münster,
Zuständig für mich bin ich zuerstmal selber, weder Modedesigner noch Verkehrskasper. Und wenn ich mich hell kleide, dann mit der Absicht, im Zweifelsfall besser gesehen zu werden. Du willst wirklich dieses Thema in etwas, was du Zuständigkeit nennst, auslagern? Warum wirken soviele gleich beunruhigt oder gar veränstigt, wenn man die bessere Sichtbarkeit von heller Kleidung anspricht? Nimmt man damit jemandem etwas weg? Wieso wird hier gleich eine indirekte oder direkte Verpflichtung vermutet, das müsse jeder so machen?

Ob das verkehrsökologisch sinnvoll ist oder nicht, ist ein ganz anderes Thema. Du willst nicht Verkehrsökologie in Konkurrenz zur Sicherheit stellen, oder?
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1379793 - 21.03.19 13:27 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
Wenn es unvermeidbar ist, daß zivil gekleidete Fahrradfahrer gelegentlich unbeabsichtigt übersehen werden, dann muß die Politik handeln und "den Autofahrern" teure Assistenzsysteme per Gesetz aufnötigen, sobald diese zuverlässig funktionieren und auf dem Markt verfügbar sind. Dafür spricht im Übrigen auch die Tatsache, daß die Menschen in immer höheren Alter noch am Straßenverkehr teilnehmen.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1379795 - 21.03.19 13:42 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: iassu]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
In Antwort auf: iassu
[zitat=HeinzH.](…..)Ob das verkehrsökologisch sinnvoll ist oder nicht, ist ein ganz anderes Thema. Du willst nicht Verkehrsökologie in Konkurrenz zur Sicherheit stellen, oder?
Sicherheit und Umweltschutz sind grundsätzlich erst einmal gleichwertig.

Und wenn Frauke Meier oder Sönke Schultz zum ersten Rendevous statt mit dem Fahrrad mit dem Auto fahren, weil sie keinen Bock darauf haben, die oder den Angebetete/n mit Weihnachtsbaumlook zu beglücken, ist das schlecht.

Sicherheitsausrüstung gehört ans Fahrzeug, nicht an den Mann oder an die Frau.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379797 - 21.03.19 13:49 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9635
In Antwort auf: Avante
(…..) Was ich häufig vermisse, ist eine gewisse Eigenverantwortung, wie man sich kleidet, ob man nachts/bei Dämmerung ohne Licht fährt, den Radweg in falscher Richtung befährt und sonst auch es bissl easy mit den Verkehrsregeln handhabt und dann jammert, wenn man aufgegabelt wurde. Solange diese Arglosigkeit vieler Radfahrer nicht besser wird, passieren auch weiterhin vermeidbare Unfälle...

Bis auf das Thema Kleidung gehe ich mit Dir durchaus konform. Eigenverantwortung heißt auch, daß ich da, wo es möglich ist, Blickkontakt aufnehme oder mich als Liegeradler aus der Seitenstraße kommend, vorsichtig in die Hauptstraße hineintaste.
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#1379800 - 21.03.19 13:57 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19976
In Antwort auf: HeinzH.
In Antwort auf: iassu
[zitat=HeinzH.](…..)Ob das verkehrsökologisch sinnvoll ist oder nicht, ist ein ganz anderes Thema. Du willst nicht Verkehrsökologie in Konkurrenz zur Sicherheit stellen, oder?
Sicherheit und Umweltschutz sind grundsätzlich erst einmal gleichwertig.
Da bin ich anderer Meinung.

In Antwort auf: HeinzH.
Und wenn Frauke Meier oder Sönke Schultz zum ersten Rendevous statt mit dem Fahrrad mit dem Auto fahren, weil sie keinen Bock darauf haben, die oder den Angebetete/n mit Weihnachtsbaumlook zu beglücken, ist das schlecht.
Da bin ich anderer Meinung.

In Antwort auf: HeinzH.
Sicherheitsausrüstung gehört ans Fahrzeug, nicht an den Mann oder an die Frau.
Da bin ich anderer Meinung.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1379802 - 21.03.19 14:20 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: HeinzH.]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32150
Zitat:
Wenn es unvermeidbar ist, daß zivil gekleidete Fahrradfahrer gelegentlich unbeabsichtigt übersehen werden, dann muß die Politik handeln und "den Autofahrern" teure Assistenzsysteme per Gesetz aufnötigen, sobald diese zuverlässig funktionieren und auf dem Markt verfügbar sind.

Stimmt. Solange das nicht der Fall ist, muss eben verstärkt das Sichtfahrgebot eingefordert werden. Wer andere rammt und dann vorgibt, er hätte sie nicht gesehen, weil sie nicht geglitzert haben wie sonstwas, der zeigt damit seine Nichteignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Es gibt kein Recht auf Kraftfahrzeugnutzung. Das ist vielmehr ein Privileg und dafür müssen die, die es in Anspruch nehmen wollen, schon etwas tun.

@Avante, zwei beleidigte Leberwfür ihre Liebenswürdigkeit forenbekannte Fachpersonale haben sich doch schon gemeldet.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379807 - 21.03.19 14:38 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Falk]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4380
Dich kann man so einfach triggern. Und was eine beleidigte Leberwurst ist, weißt du ja am besten selber

Aber bei dir Selbsterkenntnis zu erwarten habe ich schon auf gegeben

Geändert von Sickgirl (21.03.19 14:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1379820 - 21.03.19 15:35 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Sickgirl]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 66
hier möchte ich @Falk zustimmen.

Sicherheitswesten und Warnbekleidung hilft im Einzelfall und nur solange diese nur von Wenigen in ungewöhlichen Situationen getragen wird, denn nur dann wird diese Bekleidung als ungewöhlich wahrgenommen und erzielt die gewünschte Aufmerksamkeit. Wenn nun nahezu jeder Radler, Fußgänger sich so auffällig kleiden würde, sinkt die Wahrnehmungsschwelle wieder und geht in der Reizflut unter.

Leider wird in der Presse gelegentlich eine Mitschuld impliziert "...das Auto hatte keine Chance, der Verletzte war dunkel gekleidet..." ganz so als hätte im Auto kein vernunftbegabter Mensch gesessen.

Eine Tagfahrleuchte sehe ich im Prinzip ebenso (Reizüberflutung), hilft aber fahrende von stehenden Fahrzeugen zu unterscheiden - also vermutlich sinnvoll. Wenn diese dann noch möglichst hoch in Lenkerhöhe angebracht wird, ist sie gut im Sichtfeld eines PKW-Fahrers.
Nach oben   Versenden Drucken
#1379834 - 21.03.19 17:09 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Genußradler-HB]
Avante
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 738
In Antwort auf: Genußradler-HB

Leider wird in der Presse gelegentlich eine Mitschuld impliziert "...das Auto hatte keine Chance, der Verletzte war dunkel gekleidet..." ganz so als hätte im Auto kein vernunftbegabter Mensch gesessen.

Hä? Wenn jemand übersehen wird, da einfach dunkel gekleidet, was hilft da Vernunft? Wen ich nicht sehe, dem kann ich schlicht und ergreifend nicht ausweichen oder rechtzeitig anhalten! Hab mir noch nie gedacht, egal, der ist dunkel gekleidet, also fahr ich den jetzt mal um!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379839 - 21.03.19 17:36 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Avante]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 66
In Antwort auf: Avante
... Wen ich nicht sehe, dem kann ich schlicht und ergreifend nicht ausweichen oder rechtzeitig anhalten! ...

dann mußt Du Dich aber auch fragen warum hast Du den dunkel Gekleideten nicht gesehen. War es technisch unmöglich - dann bist Du nicht nach Sicht gefahren, oder hast Du den dunkel Gekleideten nicht gesehen weil Du ihn nicht wahrgenommen hast, aber hättest sehen können wenn Du aufmerksam gewesen wärest.

"Vernunftbegabt" soll hier bedeuten das die Person die da lenkt und fahrt auch in der Lage ist das eigene Handeln und dessen Konsequenzen abzuleiten. Daraus zu folgern und die Handlungen anzupassen.
Kurz: wenn ich nicht sehe wohin ich fahre oder weniger weit sehe als mein Anhalteweg lang ist, dann bin ich zu schnell.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379841 - 21.03.19 17:44 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Genußradler-HB]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4380
Fährst du nachts dunkle Feldwege auch so langsam das du jeden schwarzen Hund gleich erkennst?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1379842 - 21.03.19 17:54 Re: Bestes Leuchte um am Tag gesehen zu werden? [Re: Sickgirl]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 66
wenn der Hund plötzlich und unerwartet aus dem Gebüsch springt, dann haben wir vermutlich beide etwas falsch gemacht. Wenn aber z.B. ein Wildwechselschild oder ein Waldstück zwischen Feldern oder die vielen blauen Reflektoren an den Straßen zu sehen sind und ich in der Dämmerung oder Dunkelheit unterwegs bin, dann bin ich mit max. ~60km/h besonders bremsbereit. Bisher hatte ich noch keinen Unfall / Wild-Unfall, meine Tochter aber bereits zwei (Wildschwein, Reh), jedesmal ein Totalschaden an ihrem Auto.

Geändert von Genußradler-HB (21.03.19 18:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de