Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (jochenfranke, Wuppi, baumgartgeier, cyclerps, nochnrobert, HanjoS, Dr. Rock, strongbow, 5 unsichtbar), 91 Gäste und 259 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25159 Mitglieder
83518 Themen
1263841 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4177 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
Off-topic #1272053 - 20.03.17 13:39 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
cyclerps
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1727
Ich kenne eine die toppt das locker..... träller
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1272059 - 20.03.17 13:49 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12474
Apopos Schwerpunkt: Der verbaute Gepäckträger erlaubt nicht die Taschen ein paar cm tiefer einhängen zu können. Das ist kein dramatisches Problem, aber etwas günstiger wäre es gerade bei der Zuladung schon.

Angesichts der Hausnummern zum Gepäck muss ich meinen Vorrednern beipflichten: Lieber bei der Radqualität etwas abspecken und dafür ein paar Euro in Gepäckoptimierung (sprich Erleichterung) stecken. Am billigsten sind übrigens die Ausrüstungsteile, die man wegen Überflüssigkeit gar nicht erst erwerben muss. zwinker
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272060 - 20.03.17 13:49 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1326
Zitat:
... Dazu kommen nochmal rund 40 Kilo Gepäck für die Reise ...
Über Schotterpisten und die Berge? Funktioniert nicht. Schaffst du nicht. Ich übrigens auch nicht. Du musst das Gewicht deines Gepäcks mindestens halbieren.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (20.03.17 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272061 - 20.03.17 13:49 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6251
Da ich sowieso meine Fahrräder zumindest in großen Teilen selber auf- oder umbaue, waren für mich in der Vergangenheit Angebote auf dem Gebrauchtmarkt eine sehr gute Quelle, um an recht gute Räder für sehr wenig Geld zu kommen.

So kann man durchaus für unter 1000 Euro an gut ausgestattete Rohloff-Räder kommen, was ich für meine Frau und mich genutzt habe. Wichtig ist aber hierbei, dass in jedem Fall Probefahrten nötig wären, was bei Gebrauchtangeboten nicht immer einfach möglich ist. Zudem ist für jemanden, der nicht selber viel am Rad herumschraubt, die Hilfe eines versierten Bekannten oder einer guten Fahrradwerkstätte wichtig.

Ich würde mich zumindest einmal umsehen und dann evtl. auch einmal im Forum zu einem Angebot die Meinung einholen. Vielleicht hast Du Glück ...

Ansonsten schließe ich mich Thoralfs Vorschlägen an, wenn es um ein Rad in der von Dir angestrebten Preisklasse geht. Ich weiß, dass hier im Forum gerne einmal die höchstwertigen Komponenten empfohlen werden, aber die sind häufig in der Kategorie "Nice to have" oder "Liebhaberei" angesiedelt. SON ist für mich das klassische Beispiel. Die SON-Verfechter werden auf Stabilität, Effizienz und was weiß ich noch alles verweisen. Aber sei versichert. Ein gutes Shimano-Nabendynamo erfüllt seinen Zweck ebenfalls hervorragend und spart Dir einiges an Geld. Ich fahre diese Dynamos im Alltag und auf Reisen bisher ohne Beanstandung. Eine Deore LX Schaltung wird ebenfalls hervorragend ihren Dienst verrichten und das geringe Mehrgewicht, welches "einfachere" Gruppen im Vergleich zu den "edlen" Gruppen haben, kannst Du leicht verschmerzen. Kritisch wird es erst bei "sehr einfachen" Gruppen, wo dann die Präzision des Schaltvorgangs leidet.

Ein guter Sattel ist deutlich wichtiger und die Geometrie des Rades muss stimmen. Es gibt nichts Unangenehmeres, als am Ende einer Tagestour nicht mehr zu wissen, wie man sich am besten auf dem Sattel setzen soll oder wie der Rücken gestreckt werden kann und die Hände positioniert werden sollen, ohne dass man vor Schmerzen die ganze Tour abblasen will.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272062 - 20.03.17 13:50 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: ro-77654]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10988
In Antwort auf: ro-77654
OT: Wenn du nicht superschwer bist und /oder Expeditionen auf ganz schwierigem Untergrund vorhast, empfehle ich eher 28/29 Zoll - flotter und hat auch Vorteile auf unebenem Untergrund.
Es geht doch eher darum ob das vorgestellte Rad für den Zweck geeignet ist oder nicht. 28 Zoll mit Breitreifen sind um Einiges schwerer und wenn Eva nicht über 1,90 m groß ist, ist 28 Zoll von den Proportionen her auch nicht nötig.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1272064 - 20.03.17 13:55 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16390
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: ro-77654
OT: Wenn du nicht superschwer bist und /oder Expeditionen auf ganz schwierigem Untergrund vorhast, empfehle ich eher 28/29 Zoll - flotter und hat auch Vorteile auf unebenem Untergrund.
Es geht doch eher darum ob das vorgestellte Rad für den Zweck geeignet ist oder nicht. 28 Zoll mit Breitreifen sind um Einiges schwerer und wenn Eva nicht über 1,90 m groß ist, ist 28 Zoll von den Proportionen her auch nicht nötig.
Jupp. Und sie generieren auch eine nicht unerheblich größere Entfaltung, weswegen ich ins gleiche Horn tutete, was die Kettenblätter angeht, und weswegen ich zu 175er Kurbeln riet, was bei ihrer Größe von knapp 1,8 m vollkommen normal ist.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017

Geändert von iassu (20.03.17 13:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272066 - 20.03.17 13:56 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

Ja, ich werde auch Schotterpisten fahren müssen, ist in Neuseeland nicht unüblich als Radweg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272072 - 20.03.17 14:11 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
In Antwort auf: Eva_K
Ja, ich werde auch Schotterpisten fahren müssen, ist in Neuseeland nicht unüblich als Radweg.


Dann 22'er Kettenblatt und 1/2 Gepäck, oder bist du richtige Leistungssportlerin?

40 + 80 + ~20 (Rad) auf Schotter macht definitiv keinen Spass und ist richtig, richtig schwergängig. Es wird trotzdem die Felgen nicht direkt komplett zerlegen. Wie lang soll die Tour werden?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272076 - 20.03.17 14:36 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4001
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: ro-77654
OT: Wenn du nicht superschwer bist und /oder Expeditionen auf ganz schwierigem Untergrund vorhast, empfehle ich eher 28/29 Zoll - flotter und hat auch Vorteile auf unebenem Untergrund.

Ich würde das genaue Gegenteil tun, nämlich zu 26 Zoll raten. schmunzel

28/29 Zoll ist schwerer (weil der Rahmen schwerer ist und insbesonere Felgen und Reifen). Und 28/29 Zoll fährt sich bei gleicher Geometrie vollgepackt "kippeliger", weil der Schwerpunkt des Gepäcks höher liegt. Obendrein lassen sich 26-Zoll-Fahrräder leichter für einen Flug verpacken (Stichwort: Neuseeland).

Gruß
Thoralf


Schwerer: Stimmt, vielleicht 1 kg maximal.
Kippeliger: Nein, das Gepäck ist auch nur ein klein wenig höher (3 cm?), Hauptlast ist Fahrer/in.
Flug: Ein paar cm mehr machen kaum einen Unterschied.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272078 - 20.03.17 14:41 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: ro-77654]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12474
Ich glaube es ging um die Laufradsteifigkeit. Die ist umso besser, umso großer der Quotient Nabenflanschabstand/Laufraddurchmesser ist. Sprich kleinere Laufräder sind tendenziell stabiler.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272082 - 20.03.17 14:50 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: ro-77654]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14939
In Antwort auf: ro-77654
Schwerer: Stimmt, vielleicht 1 kg maximal.

Einspruch. Eher 2 bis 3 kg.

In Antwort auf: ro-77654
Kippeliger: Nein, das Gepäck ist auch nur ein klein wenig höher (3 cm?), Hauptlast ist Fahrer/in.

Es machen nicht die drei Zentimeter absolut, sondern der Abstand des Gepäcks vom Schwerpunkt.

Das die Fahrerin die Hauptlast ist, ist klar, hat aber mit der Lage des Schwerpunktes nur marginal was zu tun. Spätestens wenn man aus dem Sattel geht merkt man den Unterschied. Dann sind Fahrerin und Rad weitgehend schwingungsentkoppelt.

In Antwort auf: ro-77654
Flug: Ein paar cm mehr machen kaum einen Unterschied.

Doch, machen sie definitiv. Glaube einfach meinen Erfahrungen als jemand, der schon mehrfach geflogen ist. Die paar cm können den Unterschied ausmachen, ob das Rad durch den Scanner am Flughafen passt oder nicht.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (20.03.17 14:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272083 - 20.03.17 14:51 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14939
In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
... Dazu kommen nochmal rund 40 Kilo Gepäck für die Reise ...
Über Schotterpisten und die Berge? Funktioniert nicht. Schaffst du nicht. Ich übrigens auch nicht. Du musst das Gewicht deines Gepäcks mindestens halbieren.

dafür aus Erfahrung
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (20.03.17 14:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272086 - 20.03.17 14:59 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

Ok, Gepäck wird auf jeden Fall weniger :-)
40 kg war auch etwas hoch geschätzt von mir...
Zur Dauer: ich möchte einige Monate durchs Land fahren und das ganze mit Arbeiten und Wwoofen verbinden (habe ein work & travel visum). Ich habe Zeit und muss nicht jeden Tag stundenlang über Monate am Stück im Sattel sitzen. Manche Wochen am Stück werde ich arbeiten, andere am Stück wieder gemütlich fahren und auch mal Zug/Bus nehmen.
im späten Frühling, Sommer und frühen Herbst werde ich viel draußen sein und campen. Aufgrund der langen Reise muss einiges ins Gepäck, aber 40 kg müssen es nicht sein.

Geändert von Eva_K (20.03.17 15:06)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272099 - 20.03.17 15:24 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Toxxi]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4001
Ich bin mit 26 und 28 Zoll schon in einigen Ländern unterwegs gewesen. Siehe mein Profil.

2 bis 3 kg ist falsch.
Rigida Andra 30 26/28 Zoll 2 x 80 = 160 Gramm mehr. Reifen Mondial 740 zu 825 = 2 x 85 gleich 170 Gramm mehr. Speichen etwas schwerer = Reifen und Felge unter 400 Gramm mehr. Ein bauähnlicher Rahmen wiegt von 26 auf 28 Zoll keine 600 Gramm mehr. Also unter 1 kg Unterschied.

Schwerpunkt: Ich merke da nix. Das sind bei mir hinten 15 kg, die 3 cm höher liegen.

Scanner: Zur Not Räder und Sattelstütze raus, dann passt es.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272107 - 20.03.17 15:47 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
Ich glaube nicht dass du die Felgen bei dem Trip töten wirst. Es gibt auch 120kg Menschen die solche Räder fahren ohne gleich kapitale Schäden zu verursachen. Beim Langzeitweltreisenden mit +150kg Systemgewicht sieht die Sache anders aus, aber deine Beschreibung klingt nicht nach extremen Strecken.

Ich würde trotzdem das Gepäck grob halbieren und zuhause testen was geht und was nicht. 2-3 Nächte Radurlaub auf dem Campingplatz hier können drüben ernsthafte Probleme ersparen.

Nur mal nebenbei: Freigrenzen beim Gepäck für Neuseeland. Die Liste ist etwas älter, zeigt aber trotzdem dass 40kg nicht nur am Rad zum Problem werden können. Beim Rückflug hat man ggf. noch mehr dabei...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272109 - 20.03.17 15:48 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: derSammy]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1882
In Antwort auf: derSammy
Ich glaube es ging um die Laufradsteifigkeit. Die ist umso besser, umso großer der Quotient Nabenflanschabstand/Laufraddurchmesser ist. Sprich kleinere Laufräder sind tendenziell stabiler.

Einspruch: Dafür ist für kleine Laufräder jede Stufe und sonstige Unebenheit relativ größer und verursacht ärgere Stöße. Die kleinen müssen stabiler sein, um die gleiche Strecke auszuhalten.

Soweit ich weiß gibt es -falls 22/34 noch zu groß ist- für hinten auch noch größere Ritzel.

p.s.: und am Berg wirst du JEDES Gramm überflüssigen Gepäcks verfluchen!

Geändert von manfredf (20.03.17 15:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272114 - 20.03.17 15:56 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10988
In deinem Fall würde ich bei den Radetappen immer ein Gepäckstück mit dafür unnötigen Teilen an einem festen Ort deponieren.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1272116 - 20.03.17 16:01 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1326
Zitat:
… ich möchte einige Monate durchs Land fahren und das ganze mit Arbeiten und Wwoofen verbinden (habe ein work & travel visum). Ich habe Zeit und muss nicht jeden Tag stundenlang über Monate am Stück im Sattel sitzen. Manche Wochen am Stück werde ich arbeiten, andere am Stück wieder gemütlich fahren und auch mal Zug/Bus nehmen …
Erstens finde ich deine geplante Reise und das Work und Travel Konzept absolut großartig, aber zweitens möchte ich konstatieren, dass der insbesondere in Deutschland weit verbreitete technische Perfektions- und Optimierungswahn dich dazu veranlasst hat, wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten … don´t worry, alles gut und alles Mumpitz, alles sehr deutsch und ich hoffe, dass du dies in Neuseeland … und anderswo … erkennen wirst. Keep on rolling.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (20.03.17 16:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272121 - 20.03.17 16:13 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: StephanBehrendt]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Eva_K
Ich wiege bei 1,78 rund 80 Kilo, ein Leichtgewicht bin ich also auch (noch) nicht. Dazu kommen nochmal rund 40 Kilo Gepäck für die Reise.
40 kg Gepäck? Wirklich? Was um Gottes Willen nimmst du Alles mit? Mit 20 kg kann man Europa bereisen, mit 30 kg die ganze Welt.


Ja, sorry, da hatte ich mich verschätzt, es wird weniger. :-) Aber so um die 25 kg bestimmt...
Nach oben   Versenden Drucken
#1272122 - 20.03.17 16:18 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14939
In Antwort auf: kettenraucher
dass der insbesondere in Deutschland weit verbreitete technische Perfektions- und Optimierungswahn dich dazu veranlasst hat, wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten … don´t worry, alles gut und alles Mumpitz, alles sehr deutsch und ich hoffe, dass du dies in Neuseeland … und anderswo … erkennen wirst. Keep on rolling.

Yepp, sehe ich auch so.

Drauf bestehen möchte ich aber, von vornherein eine Übersetzung anzubauen, die klein genug ist (das ist kein großer Aufwand), und einen passenden Sattel auszuwählen.

Alles andere bekommt man im Zweifelsfalle dort.

Meine persönliche Liste an Zubehör, die unbedingt zu Hause erledigt werden muss, weil das auf Tour nicht geht:

- passende Radhose mit dem passenden Sitzpolster
- Ohropax, ausreichend Vorrat mitnehmen (gibts in vielen Ländern nicht)

...und dann hört es auch schon wieder auf. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1272123 - 20.03.17 16:20 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14939
In Antwort auf: Flachländer
Ich würde trotzdem das Gepäck grob halbieren und zuhause testen was geht und was nicht. 2-3 Nächte Radurlaub auf dem Campingplatz hier können drüben ernsthafte Probleme ersparen.

Ja, definitive Zustimmung. bravo

Besser noch eine Woche, und alles ist prima. schmunzel Bei 2-3 Tagen kommt man noch aus ohne zu waschen und ist geneigt, für jeden Tag einen Satz Klamotten einzustecken. Bei eine Woche geht das schon nicht mehr.

Was für eine Woche reicht, reicht dann auch für 2 oder 3 Monate.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1272124 - 20.03.17 16:23 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Flachländer
Ich glaube nicht dass du die Felgen bei dem Trip töten wirst. Es gibt auch 120kg Menschen die solche Räder fahren ohne gleich kapitale Schäden zu verursachen. Beim Langzeitweltreisenden mit +150kg Systemgewicht sieht die Sache anders aus, aber deine Beschreibung klingt nicht nach extremen Strecken.

Ich würde trotzdem das Gepäck grob halbieren und zuhause testen was geht und was nicht. 2-3 Nächte Radurlaub auf dem Campingplatz hier können drüben ernsthafte Probleme ersparen.

Nur mal nebenbei: Freigrenzen beim Gepäck für Neuseeland. Die Liste ist etwas älter, zeigt aber trotzdem dass 40kg nicht nur am Rad zum Problem werden können. Beim Rückflug hat man ggf. noch mehr dabei...


Ich habe 2x 23 kg für den Flug mit Etihad und Hongkong Airlines, einmal 23kg soll das Rad im Karton werden (wenn Karton wirklich nötig ist). Die zweiten 23kg nehme ich mit und ein paar Sachen werde ich noch vor Ort besorgen, sodass ich damit plus Proviant, Wasser usw. sicherlich auf 25-30 kg komme...
Nach oben   Versenden Drucken
#1272125 - 20.03.17 16:27 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
… ich möchte einige Monate durchs Land fahren und das ganze mit Arbeiten und Wwoofen verbinden (habe ein work & travel visum). Ich habe Zeit und muss nicht jeden Tag stundenlang über Monate am Stück im Sattel sitzen. Manche Wochen am Stück werde ich arbeiten, andere am Stück wieder gemütlich fahren und auch mal Zug/Bus nehmen …
Erstens finde ich deine geplante Reise und das Work und Travel Konzept absolut großartig, aber zweitens möchte ich konstatieren, dass der insbesondere in Deutschland weit verbreitete technische Perfektions- und Optimierungswahn dich dazu veranlasst hat, wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten … don´t worry, alles gut und alles Mumpitz, alles sehr deutsch und ich hoffe, dass du dies in Neuseeland … und anderswo … erkennen wirst. Keep on rolling.


Danke für die emotionale Entlastung :-)

Wobei...es werden auch mal einige Tage am Stück >10 km dabei sein, dies sei gesagt! :-) Ich plane, längere Zeit am Stück zu radeln und dann wiederum längere Zeit zu arbeiten/ zu wwoofen, wie man das halt so macht auf einer solchen Reise. Da kann es aber auch durchaus sein, dass ich mal 3-4 Wochen, vor allem im Sommer und Frühherbst auf der Südinsel, im Sattel sitze, um das Land richtig kennenzulernen. Von daher habe ich mir eben schon ein paar mehr Gedanken gemacht...aber prinzipiell hast du wahrscheinlich Recht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272133 - 20.03.17 17:02 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1343
Ich würde an dem Rad nicht zu viel ändern, außer einen bequemeren Sattel finden. Bin damit um die halbe Welt gefahren und passt soweit.

Das kleinste Kettenblatt könnte tatsächlich kleiner sein, richtig. Kannst es ja auswechseln. Ich persönlich schaffe es trotzdem über jeden Berg, aber das muss selber wissen. Am Besten du kaufst das Rad und fährst mal über einen Hügel mit >12% Steigung. Wenn du da an der Übersetzung verzweifelst dann brauchst du wirklich ein kleineres Blatt. In Neuseeland ist schließlich pausenlos Achterbahn.

Der Dynamo ist einer der besseren von Shimano und nimmt sich in Bezug auf Leistung nicht viel ggü. dem SON - wenn ich mich richtig an die Messungen von der Fahrradzukunft erinnere. Die Felgen sind tatsächlich nicht optimal, aber werden diese Reise mit Sicherheit überstehen.

Für deine Ideen müsste man mehrere hundert Euro ausgeben, teilweise für minimalen Gewinn, und dann willst du unten in NZ für einen Hungerlohn Apfelbäume ausschneiden... für dein Budget ist das Fahrrad von der Stange mehr als gut genug. Da würde ich das Geld lieber sparen und dann ein paar Wochen mehr Freiheit haben.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."

Geändert von dhomas (20.03.17 17:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272135 - 20.03.17 17:05 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
Flachländer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 372
In Antwort auf: Eva_K
Wobei...es werden auch mal einige Tage am Stück >10 km dabei sein, dies sei gesagt! :-) Ich plane, längere Zeit am Stück zu radeln und dann wiederum längere Zeit zu arbeiten/ zu wwoofen, wie man das halt so macht auf einer solchen Reise.


Zum Einsteig ins Radfahren habe ich ein ~20 Jahre lang quasi unbenutzt rumstehendes Rad mit Felgenbremsen inklusive original Bremsbelägen, 15 Jahre alten Mänteln, 2 rau laufenden Lagern und normaler 3x7 Kettenschaltung völlig ohne Wartung 2500km gefahren.

Dann ist die Klingel abgefallen.

Es sind ~3000km geworden bis zum ersten wirklichen Schaden. Laut Forum müsste ich längst tot sein.

Deshalb nochmal: fahr mit den normalen LRS los. Kuck dass das Rad zum Körper passt (Sitzhaltung für Langstrecke) und teste deine Ausrüstung bevor du irgendwo hin fliegst. Und sorg für eine ordentliche Berguntersetzung.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1272137 - 20.03.17 17:08 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Flachländer]
Eva_K
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Flachländer
In Antwort auf: Eva_K
Wobei...es werden auch mal einige Tage am Stück >10 km dabei sein, dies sei gesagt! :-) Ich plane, längere Zeit am Stück zu radeln und dann wiederum längere Zeit zu arbeiten/ zu wwoofen, wie man das halt so macht auf einer solchen Reise.


Zum Einsteig ins Radfahren habe ich ein ~20 Jahre lang quasi unbenutzt rumstehendes Rad mit Felgenbremsen inklusive original Bremsbelägen, 15 Jahre alten Mänteln, 2 rau laufenden Lagern und normaler 3x7 Kettenschaltung völlig ohne Wartung 2500km gefahren.

Dann ist die Klingel abgefallen.

Es sind ~3000km geworden bis zum ersten wirklichen Schaden. Laut Forum müsste ich längst tot sein.

Deshalb nochmal: fahr mit den normalen LRS los. Kuck dass das Rad zum Körper passt (Sitzhaltung für Langstrecke) und teste deine Ausrüstung bevor du irgendwo hin fliegst. Und sorg für eine ordentliche Berguntersetzung.


Danke!
Nach oben   Versenden Drucken
#1272157 - 20.03.17 17:57 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1012
Hallo,
Vorbauten mit Schnellverstellung gibt es an manchen Trekkingrädern niederländischer Hersteller. Meine Gazelle hat sowas. Ist ein nettes Detail, aber nicht so stabil wie ein normaler Vorbau. Ich würde mal bei eBay schauen, wenn es Dir wichtig ist.
Rolf
Nach oben   Versenden Drucken
#1272162 - 20.03.17 18:27 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: Eva_K]
col
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Das 2017er-Modell des TX400 hat mittlerweile einen Shutter Precission SP PV-8 Dynamo. Der eignet sich prima zum Laden des Handys.
Nach oben   Versenden Drucken
#1272204 - 20.03.17 21:08 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30350
Zitat:
Wenn es 1997 ein brauchbares Fahrrad war, so ist es doch auch heute ein brauchbares Fahrrad. Denn wenn es heute kein brauchbares Fahrrad ist, wäre es doch auch 1997 unbrauchbar gewesen. Ein funktionierendes System funktioniert unabhängig von dem kalendarischen Datum.

Ich hatte nicht erwartet, das erklären zu müssen. Eigentlich habe ich mich nicht missverständlich ausgedrückt und ich wundere mich wirklich, wie man von simpler Technik zu recht abgehobener Philosophie kommen kann. @toxxi, Enthusiasmus ersetzt sinnvolle Technik auch nicht und nochmal gesagt, es gibt hier keine Zwangspunkte, die die Beschaffung von zeitgemäßen und wartungsarmen Komponenten verhindern. Der Unterschied zu 1997 ist einfach, dass seinerzeit kaum Alternativen verfügbar waren. Das macht den Unterschied aus und ich habe nie verstehen können und wollen, warum Neulinge erst durch die »Mühen der Ebene« geschickt werden sollen, ehe sie zeitgemäßes Material benutzen dürfen. Ich kann auch bestens damit leben, dass jemand anderes feineres Material benutzt als ich selber. Neidhammel, die das nicht ertragen können, braucht die Welt überhaupt nicht.

Allerdings verdiene ich nichts daran, wenn jemand zweimal Geld ausgibt, wo einmal gereicht hätte. »Das ham wir immer so gemacht« und »Das ham wir nie so gemacht« muss eigentlich nicht mehr kommen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1272209 - 20.03.17 21:21 Re: VSF TX400 - Aufrüstung ohne Probleme möglich? [Re: kettenraucher]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30350
Zitat:
wegen ein paar gelegentlichen Kilometern zwischen Work und Wwoof, eine Rohloff zu erwägen, weil sie nach Meinung der im Internet tätigen Experten mehr oder weniger zwingend notwendig sei für eine Fahrradtour > 10 km - und ähnlich verhält es sich mit den Scheibenbremsen oder Felgenbreiten … don´t worry, alles gut und alles Mumpitz, alles sehr deutsch und ich hoffe, dass du dies in Neuseeland … und anderswo … erkennen wirst. Keep on rolling.

Sowas hat hier eigentlich noch nie einer von sich gegeben. Von einigen Technikfeinden wird allerdings regelmäßig so getan, als wenn es so wäre. Was soll der Unfug? Auch Dich erinnere ich daran, dass es hier um die Beschaffung eines Neubaufahrzeuges geht und keine Teile übernommen werden müssen. Warum dann immer wieder der wirklich unsinnige Drang »Ich habe mich mal vergriffen und wenn ich dafür sorge, dass andere dieselben Fehler machen, dann fühle ich mich gleich viel besser«? So eine Einstellung halte ich für regelrecht boshaft.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de