Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (LaRassaMD, alfaorionis, HeiLabs, Sharima003, Pierrot, 4 unsichtbar), 34 Gäste und 207 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25338 Mitglieder
84237 Themen
1275398 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4111 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 9  1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Themenoptionen
#308644 - 06.02.07 09:14 9-er Ketten im Verschleisstest
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Ihr alle,

ich habe in der letzten Zeit zwinker verschiedene hier beliebte Ketten zerschlissen und ein entsprechendes Protokoll dazu aufgezeichnet.

Dieses möchte ich Euch nicht vorenthalten- hier sei es:


Die Ketten hatten subjektiv recht ähnliche Wetterbedingungen (einzige Ausnahme hier die SRAM PC69- die hatte Dauerregen und schafft bei normalem Wetter etwa 1500-1800km).

Ich denke, damit wiedermal etwas Öl ins Dauerthema geschüttet zu haben grins

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308653 - 06.02.07 09:49 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Krakonos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 960
Hallo Jens,
klingt interessant. Sind denn die Bedingungen unter denen Du getestet hast, vergleichbar? Daß die Campa-Ketten gut sind, habe ich schon immer geahnt. Allerdings dachte ich, die kämen eigentlich von Rohloff. Merkwürdig, daß dann zwischen Campa und Rohloff solche Unterschiede bestehen.

Gruß Georg

EDIT: Ich merke gerade, so groß sind die Unterschiede zwischen Campa und Rohloff ja gar nicht. Liegt wohl innerhalb der statistischen Unsicherheit.

Geändert von Krakonos (06.02.07 09:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#308654 - 06.02.07 09:50 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5413
Hallo Jens,

sehr interessante Untersuchung, nur schade das sie nicht unter Genormten Bedingungen stattfand grins . Besonders Interessant finde ich das alle Ketten bis auf die von Camps auf den ersten Kilometern einen Knick in dem Graphen haben. Was macht Camps anders? Eine besonders glatte Oberfläche? Vorher schon eingelaufen? Wer baut die Campaketten?

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#308655 - 06.02.07 09:52 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Krakonos]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5413
Hallo Georg,

erst mal Glückwunsch zum neuen Titel.
Ich denke das die Rohloff und Campa ketten sehr ähnlich sind (Steigung) nur das die Rohloff eien Knick (fast ein Sprung) am Anfang zeigt.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #308658 - 06.02.07 10:06 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17266
Du kennst den Kettentest von Olaf?
http://www.enhydralutris.de/Fahrrad/Kettenblog/index.html

Leider hast Du 9x-Ketten getestet. Daher ist das für mich nicht so interessant.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#308679 - 06.02.07 11:07 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Corsar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 753
Waere interessant, wenn jemand noch die "Tour" zu Hause hat, in der Ketten getestet wurden.

Dort waren CONNEX und ROHLOFF als die verschleissfestesten Ketten hervorgegangen.
Soweit ich mich erinnern kann.

Das gute Abschneiden der Shimano HG73 wundert mich schon sehr... verwirrt

Geändert von Corsar (06.02.07 11:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#308681 - 06.02.07 11:11 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Krakonos]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Georg,
In Antwort auf: Krakonos

Sind denn die Bedingungen unter denen Du getestet hast, vergleichbar?

Wie viele hier wissen lege ich mit Abstand die meisten km unter identischen Bedingungen zurück (Arbeitsweg), auch bei (hier recht seltenem) Regen, hohes Tempo mit mehr Pedaldruck wie auf Tour.

Nur die Campa hatte andere Bedingungen zwischendurch (3Wochen Schweden mit Anhänger, Rad+Anhänger+Gepäck=85kg sowie 1Woche Tchechien/Polen/Slowakei Gebirgstour), gab aber keine Knicke in der Kurve.
In Antwort auf: Krakonos

Allerdings dachte ich, die kämen eigentlich von Rohloff.
.....
Ich merke gerade, so groß sind die Unterschiede zwischen Campa und Rohloff ja gar nicht. Liegt wohl innerhalb der statistischen Unsicherheit.


Die Campa kommt eher nicht von Rohloff. Nur weil ich als Verschleissgrenze die Rohlofflehre als Grenzwert genommen habe haben sie ähnliche Laufleistungen.

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308682 - 06.02.07 11:16 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Corsar]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: Corsar

Das gute Abschneiden der Shimano HG73 wundert mich schon sehr... verwirrt


Was ist da "gut"? Connex, Shimano und - wenn man die anderen Bedingungen zugrundelegt - Sram sind gleich. KMC ist schlechter .... das ist bekannt und Rohloff und Campa sind deutlich besser.
Wenn mich was überrascht, dann ist das das Abschneiden der Connex - was hier einige berichtet haben, müsste die ja besser sein.
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
#308684 - 06.02.07 11:25 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: thomas-b]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Thomas,

der Sprung im Verschleiss der Rohloff ist auch für mich eine grosse Überraschung gewesen. Arbeitet sich da eventuell erst die Beschichtung ein?

Im direkten Vergleich hat die Rohloff die mit Abstand stabilste Phase, zum Lebensdauerende nach Rohlofflehre ist offensichtlich die Schicht durch.

Die Campa hat insgesamt ein ungewöhnlich gleichmässiges Verhalten.
Wenn ich als Verschleissgrenze die Empfehlung von Campa genommen hätte (132.6mm) hätte keine andere Kette die Spur einer Chance gehabt. Dieser Wert ist auch durchaus sinnvoll- er schont natürlich alle Komponenten (ist aber halt nur mit einer Campa ökonomisch vertretbar).

Ob Campa doch selber Ketten baut?

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308689 - 06.02.07 11:37 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Job]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Job,
In Antwort auf: katjob

Du kennst den Kettentest von Olaf?
http://www.enhydralutris.de/Fahrrad/Kettenblog/index.html

Leider hast Du 9x-Ketten getestet. Daher ist das für mich nicht so interessant.

Ich kenne den Test von Olaf. Nur bei Ihm passiert nicht mehr viel- er fährt einfach zu wenig (oder auf zu vielen Rädern?)
Auch bei meinen 15000km mit einem Rad/Jahr hat dieser Test etwa 1.5Jahre gedauert.

Ein bischen übertragbar kann der Test aber schon auf 8-fach sein, nur Campa baut nichts für 8-fach (oder brauchtest Du was ganz anderes?)

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308693 - 06.02.07 11:43 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3114
Wenn man bedenkt, dass die Campa C9 erheblich billiger (unter 20,00€) ist als die Rohloff (über 30,00€), dann überrascht das sehr gute Abschneiden der C9 umso mehr. Ich bin froh, dass ich mich mit einigen C9 eingedeckt habe.

Lothar
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#308698 - 06.02.07 11:56 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Corsar]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Corsar,

mich hat bei diesem Test so manches gewundert.

Ich wollte ursprünglich mit diesem Test die Nutzlosigkeit des Kaufs einer gewissen Kette von R. beweisen und war als eiserner SRAM-Nutzer das erste mal verblüfft. Am Anfang war alles klar und deutete auf ein schnelles Ableben der Edelkette hin.
Tja, bis das Biest dann auf einmal nicht mehr länger werden wollte.

Alle hier getesteten Ketten (ausser evt. die KMC) würde ich als gute Ketten bezeichnen, billig sind sie auch nicht (auch nicht die KMC!!!).

Mich interessiert nicht die Tour und auch niemand anderes der Ketten testet- ich mach sowas unter meinen Bedingungen selber.

Du hast in Norwegen mit Sicherheit andere Bedingungen- ich wohne in der trockensten Gegend Deutschlands. Wenn bei Dir die Connex viel länger hält könnte sie ja regenfester sein?

Nochmal zu den Rahmenbedingungen:
Kettenöl (Finishline Cross Country) minimalst etwa alle 500km, bei Regen nach Abtrocknen der Kette etwa nach 150-200km.
90% Asphalt, 5% Split mit Lehmstaubwolke.

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #308702 - 06.02.07 12:05 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17266
In Antwort auf: JensD

Ein bischen übertragbar kann der Test aber schon auf 8-fach sein, nur Campa baut nichts für 8-fach (oder brauchtest Du was ganz anderes?)

ich verweigere mich konsequent dem 9x-kram.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#308706 - 06.02.07 12:08 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: thomas-b]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Thomas nochmal,
In Antwort auf: thomas_b

Besonders Interessant finde ich das alle Ketten bis auf die von Camps auf den ersten Kilometern einen Knick in dem Graphen haben.

man erkennt es evt. nicht so recht- die meisten Ketten fangen gar nicht bei 132mm an!!! Der erste Messwert ist immer die ungefahrene Kette!

Das erklärt z.B. auch, mit welchen Ketten man mehr Probleme auf einem gebrauchten Zahnkranz hat, wer nur Campa fährt darf die gar nicht bis auf 133mm langfahren- er wird keine neue mehr draufkriegen!!! (Campa empfiehlt mit Bedacht ja auch 132.6mm, nur die muss ich messen und nicht die Rohlofflehre nehmen- die lässt die Kette bis 133mm leben.....)

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308719 - 06.02.07 12:45 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8973
In Antwort auf: JensD

man erkennt es evt. nicht so recht- die meisten Ketten fangen gar nicht bei 132mm an!!! Der erste Messwert ist immer die ungefahrene Kette!
Rohloff hat mal gesagt daß seine Ketten zuerst Untermaß haben, und so eine längere Lebensdauer. Kannst du das irgendwie bestätigen? Oder ist der Rest nachgezogen?
Campa hatte ja alle möglichen Kettenlieferanten, Regina, Rohloff, Sedis...
Welcher ists denn jetzt?
lg,
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#308723 - 06.02.07 12:51 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: mgabri]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
In Antwort auf: mgabri

Campa hatte ja alle möglichen Kettenlieferanten, Regina, Rohloff, Sedis...
Welcher ists denn jetzt?


Eigentlich ist der Lieferant egal, er muß halt "nur" die Toleranzangaben von Campa einhalten schmunzel
Dafür gibt es Zeichnungen und deren Angaben werden wiederum von der Qualitätskontrolle überprüft und dann sollte eigentlich was vernünftiges rauskommen schockiert
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
#308724 - 06.02.07 12:53 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
tirb68
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3381
Hallo Jens,

schöne Doku.
Wie ist es denn dem Ritzelpaket ergangen?

Ich habe es bisher immer so gehalten: billige Kette, nach ca. 2000km vorsorglich tauschen. Das heißt bei mir im Frühjahr nach dem Salzmatsch und im Spätsommer/Herbst.

Für mein neues Rad bin ich am überlegen, ob ich mir eine 2. Kette kaufe und dann alle 2000km tausche. Dafür hört sich Campa erst mal nicht schlecht an.

Demnächst muss ich mich irgendwie entscheiden, da die erste 2000er Grenze droht. Wie ist eigentlich das Preis-Leistungsverhältnis?

Brit
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#308732 - 06.02.07 13:07 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Krakonos
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 960
Also früher hieß es ja mal, daß man Campa und Shimano nicht mischen sollte. Die Schalthilfen seien verschieden und deswegen auch die Ausformungen der Kette. Hast Du einen Unterschied gemerkt/gesehen?
Nach oben   Versenden Drucken
#308734 - 06.02.07 13:12 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: mgabri]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Michael,
In Antwort auf: mgabri

Rohloff hat mal gesagt daß seine Ketten zuerst Untermaß haben, und so eine längere Lebensdauer. Kannst du das irgendwie bestätigen? Oder ist der Rest nachgezogen?

Ich hatte mal nachgerechnet und war da zu dem Ergebnis gekommen, die theoretische Anfangslänge einer Kette sollte 132mm haben (gemessen wie sicher immer noch in unserer FAQ von TiVo aufgezeigt).
Nur Rohloff und Campa haben diese Anfangslänge, alle anderen fangen bereits 0.2 (Connex), 0.3 (Shimano, KMC) oder gar 0.35mm (Sram) länger an.
Ich finde auch nicht, daß Rohloff durch eine kürzere Anfangskette punktet- sie haben den höchsten Anfangsverschleiss von allen (nach 200km bereits 0.3mm), sind aber nach der Einfahrphase dann auch die stabilsten (noch weniger Verschleiss wie Campa!).

Ich vermute, die beiden "Testsieger" Campa und Rohloff erreichen ihre Ergebnisse auf verschiedenem Weg: Rohloff durch Beschichtung/Geometrie, Campa durch Grundwerkstoff, recken, glätten o.ä. (die haben keinen erhöhten Einlaufverschleiss und eine verdächtig gleichmässige Abnutzung).

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308739 - 06.02.07 14:02 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Krakonos]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Unterschiede zwischen Campa und Shimano?

Ich hab offen gestanden überhaupt keine Unterschiede zwischen den Ketten gemerkt. Gingen alle prima und problemlos.

Manche hatten Kettenschlösser (war schön bei der Montage), andere nicht (ging auch).

@Brit: auch hatten fast alle ein sehr ähnliches Preisniveau (etwa 16-22Eur bei Bikekomponents), ausser Rohloff mit etwas über 30Eur.

Die Ritzel habe ich wie viele hier nach der 3.Kette wechseln müssen, gingen nicht mehr problemlos auf den ersten 100km. (bin dann am Anfang nicht mehr den Lieblingsgang gefahren) Es waren generell preiswerte Ritzel von Shimano bzw. Sram.


Jedenfalls bin ich durch die "Langstreckenketten" von Rohloff und Campa erstmals in der Lage, mit 1-2 Kettenwechseln übers Jahr zu kommen (fuhr früher 2 Ketten im Wechsel auf einem Ritzel, alle 2000km Kettenwechsel bis gesamt 10000km-Sram PC69).


Insgesamt sind so jedenfalls die berüchtigten Ersatzteilkosten bei 9-er Systemen beherrschbar geworden. (@Job: 9-fach war an dem Rad einfach dran als ich es wegen eines Rahmenbruchs des Vorgängers schnellkaufen musste)

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#308789 - 06.02.07 16:56 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Tiescha
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 39
In Antwort auf: JensD



Die Ritzel habe ich wie viele hier nach der 3.Kette wechseln müssen, gingen nicht mehr problemlos auf den ersten 100km. (bin dann am Anfang nicht mehr den Lieblingsgang gefahren) Es waren generell preiswerte Ritzel von Shimano bzw. Sram.



Hallo Jens,
die Reihenfolge der Ketten wäre noch interessant.
3er Signatur im Diagramm? 3 Ketten pro Kassette?

Gruß
Benedikt
Nach oben   Versenden Drucken
#308794 - 06.02.07 18:13 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: Tiescha]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Benedikt,
hast ja Recht. Lass mich überlegen:

Start mit Sram-Kassette
1.Rohloff
2.Sram
3.Connex

Wechsel auf Shimano-Kassette
1. Campa
2. Kmc
3. Shimano

Da mir jetzt sicher eine Beeinflussung der Kettenlebensdauer vorgeworfen wird könnte ich beim nächsten Ritzelwechsel ja mal mit z.B. Connex anfangen (hat ja hier einen etwas besseren Ruf wie bei mir erreicht).
(zu meiner Rechtfertigung: ich habe nie einen Lebensdauerunterschied von mehr als etwa 10% zwischen 1. und Folgeketten feststellen können, aber korrigiert mich ruhig)

Überhaupt- wenn noch jemand eine potentielle Sensationskette einfällt erbiete ich mich, diese zu zerstören schmunzel

Nur viele Kreuzvergleiche mit z.B. 5 Ketten werde ich in der nächsten Zeit nicht hinkriegen, auch möchte ich mich auf langlebige mit möglichst niedrigen Kilometerkosten konzentrieren (z.B. Edelstahlketten würde ich nicht in diesen Bereich rechnen).

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de

Geändert von JensD (06.02.07 18:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#308890 - 06.02.07 22:27 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
redfalo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1467
Hallo Jens,
vielen Dank für diesen super interessanten Beitrag!
Ich wäre am gleichen Test für 8- und 10fach interessiert grins
Schöne Grüße
Olaf
If you can't convince, confuse.
Nach oben   Versenden Drucken
#308991 - 07.02.07 11:51 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: redfalo]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Olaf,
In Antwort auf: redfalo

vielen Dank für diesen super interessanten Beitrag!
Ich wäre am gleichen Test für 8- und 10fach interessiert grins

Erstmal Dank für die Blumen.

Ernstgemeinte Frage:
Kann ich 8-er Ketten auf 9-er Garnituren fahren? Wollt ich schon immer mal probieren.
Wenn es ohne allzu grosse Probleme gehen sollte- sind die Ergebnisse halbwegs auf Original-8-fach übertragbar?

Allerdings glaube ich persönlich nicht, daß für 8/9/10-fach Ketten eines Herstellers in einem Preissegment andere Technologien/Toleranzen zum Einsatz kommen- eine gewisse vorsichtige Übertragbarkeit sollte also schon möglich sein.

(Durch das hervorragende Preis/Leistungsverhältnis der Campa überlege ich im Moment selber, diese 9-er Kette auf das 8-er Rad meiner Frau draufzuziehen)

Grüße von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#309017 - 07.02.07 13:57 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
redfalo
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1467
Ich glaube, 8-fach passt nicht auf 9-fach weil zu breit. Umgekehrt habe ich einmal schlechte Erfahrungen gemacht: Ich hatte versehentlich mal eine Shimano HG 73 auf meine 8fach-Schaltung aufgezogen, und nach nicht einmal einem Kilometer wurde die Kette beim Schalten vom vorderen Umwerfer seitlich aufgedrück. Vielleicht war das auch nur Zufall, aber sonst hatte ich diese Probleme nie. Fahre jetzt brav PC 48, die aber auch nach 1500 bis 1800 km verschlissen sind. Die 10fach-Shimano-Ultegra am Rad meiner Frau hält sogar nur 1000 km. Werde da mal nach deinem Beitrag eine Campa-Kette probieren...
Beste Grüße
Olaf
If you can't convince, confuse.
Nach oben   Versenden Drucken
#309029 - 07.02.07 15:09 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
Peter2
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 858
Hi Jens

Spitezentest! Werde bald von Sram auf Campagnolo umruesten :-)

Zu 8 fach Kette auf 9 fach System:
Habe eine Sram-Kette von November bis Anfang Januar gefahren. Hatte (soweit messbar) den gleichen Verschleiss wie die 9fach Sram Ketten.
Die Kette war ein bisschen lauter (muss irgendwo gerieben haben, konnte aber nicht genau sehen wo) und in dem hoechsten und kleinsten Gang rieb sie vorne am Umwerfer.
Hinten konnte ich die Kette auch nur schwer in das kleinste Ritzel bekommen. Vielleicht haette das besser funktioniert wenn ich versucht haette die Schaltung neu einzustellen. da ich aber sowieso kaum in dem hoechsten Gang fahre habe ich das gelassen.
Beim Wechsel zurueck zur 9 fach musste ich feststellen, das einige Gaenge nicht richtig reingehen. Nach rumspielen an der Kabellaengung von der Schaltung (das Raedchen am Schalthebel, ich hoffe ihr wisst was ich mein ;-) klappt es aber wieder wunderbar.

Fazit:
Wenn man es meiden kann, sollte man es tun, wenn man keine andere Moeglichkeit hat kann man es ruhig machen.

Gruesse
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#309038 - 07.02.07 15:40 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
IngmarE
Nicht registriert
Hey Jens,

ich hab eine Idee wie du 2-3 Ketten unter genau den gleichen Bedingungen gegeneinander antreten lassen kannst: Nimm 2 oder 3 Kettenschlössern und bastle dir eine Kette aus Stücken der verschiedenen Ketten.

Gruß, Ingmar
Nach oben   Versenden Drucken
#309052 - 07.02.07 17:17 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: JensD]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3114
Wo bleibt Dittmars Kommentar?

Dittmar hat im letzten Jahr in verschiedenen Beiträgen über seine sehr positiven Erfahrungen mit den Campa C9-Ketten berichtet. Was ist mit Dir, Dittmar, man hat lange nichts mehr von Dir gehört!

Lothar
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #309087 - 07.02.07 20:32 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: redfalo]
Hercules-Radlerin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo Jens,

Wie wird denn die Campa C9 verschlossen? Kann man die mit dem Rohloff-Revolver vernieten oder mit dem SRAM Kettenschloß verbinden, oder braucht man besondere Campagnolo Verbindungsstücke ?

Viele Grüße
Ellen

Geändert von Hercules-Radlerin (07.02.07 20:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#309141 - 08.02.07 08:13 Re: 9-er Ketten im Verschleisstest [Re: rayno]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2457
Hallo Lothar,
In Antwort auf: rayno

Dittmar hat im letzten Jahr in verschiedenen Beiträgen über seine sehr positiven Erfahrungen mit den Campa C9-Ketten berichtet.


Die Aufnahme der Campa UDC9 in meinen damals seit einiger Zeit laufenden Test geht auf diese Empfehlung von Dittmar zurück.

Dittmar, vielen Dank nochmal!


Anfangs wollte ich einfach mal schnell nebenbei unserem Dogfisch beweisen, wie sinnlos die Anschaffung sündhaft teurer Ketten ist (der Beweis ist dann aber klar ausgeblieben und ich ziehe den Hut vor Rohloff), später schwärmte unser Corsar von der Connex, irgendjemand von Edelausführungen von KMC (die von mir getestete Kette ist die 2.teuerste im Test glaub ich!), schliesslich empfahl Dittmar die Campa und als Abschluss wollte ich die wohl weitverbreitete und verrufene Shimano als unteren Vergleichswert anführen (allerdings hielt sie sich vieel besser wie vermutet). Na und die Sram fahre ich sowieso seit Jahren (bin mir aber sicher, daß sie seit etwa 2 Jahren klar schlechter geworden ist!), werde aber evt. den aktuellen Nachfolger noch durchschleifen.

Grüsse von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 9  1 2 3 4 5 6 7 8 9 >


www.bikefreaks.de