Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (amati111, iassu, ichundmeinFahrrad, AlterFalterUsu, 7 unsichtbar), 324 Gäste und 401 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93689 Themen
1456965 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3062 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #662393 - 17.10.10 16:19 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
Die meisten Laienreanimationen gibt's, wenn irgendwo auf der Straße usw. einer einfach umkippt. Ist wohl nichts fahrradspezifisches. Bei Polytrauma in der Pampa, wo der Notarzt eine Tagesreise entfernt ist, kann man's eigentlich eh nach kurzer Zeit aufgeben (außer frisch herausgezogene Ersoffene oder vom Blitz gestreifte)

lG Matthias

PS.: Wer schon ganz früh, als in der allgemeinen Ersten Hilfe noch lang keinerlei CPR gelehrt wurde, ordentlich ausgebildet wurde, waren Elektrofachkräfte, insbesondere Personal von Schaltanlagen....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662395 - 17.10.10 16:26 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: MatthiasM]
catioush
Nicht registriert
Ihr habt sozusagen den Defi gleich dabei grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662396 - 17.10.10 16:33 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
[OffOfftopic]
In Antwort auf: catioush
Ihr habt sozusagen den Defi gleich dabei grins

Ich nicht. Ich darf offiziell bloß Schwachstrom (Schwerpunkt Hochfrequenztechnik und Halbleiterei) grins
[/OffOffTopic]
Irnkwie is der Thread jetzt vollends dahin.... bäh

Geändert von MatthiasM (17.10.10 16:34)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662397 - 17.10.10 16:46 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
IngmarE
Nicht registriert
Die Frage ist doch nicht harmlos, weil sie doch von nem schwereren Unfall ausgeht. Sonst würde er ja nicht fragen wo Helfer die Tasche finden.

Dann ist der Weg zu wirklichen sinnvollen Notfallmaßnahmen nicht weit, und ich find es extrem wichtig nochmal klare und sinnvolle Regeln zu vermitteln und Ängste zu nehmen.




@kogaradler:
Natürlich brechen Rippen bei Reanimationen, und manchmal sogar Brustbeine, aber das ist nicht so tragisch (drückt sich dann leichter[/berufszynismus]). Und selbst wenn man jemanden lebendiges aus versehen reanimierenwill, ist das daraus entstehende Risiko geringer, als das Risiko was entsteht, wenn man noch 1-2min rumfummelt und versucht nen Puls zu finden, weil man sich nicht sicher ist.
Dann lieber drücken, lieber gebrochene Rippen, lieber eine Oma die euch anschreit, als dass man da eine Minute zulange versucht nen Puls zu finden und die vorher selbstständige Oma ein Pflegeheimfall wird. Dem Herz schadet man so nicht, und Rippenbrüche, ja, die sind auch ein Risiko, aber Hirngewebe ist das allerwichtigste Gewebe. Und wofür gibts Schmerzmittel. Wer nicht schmerzfrei ist, hat den falschen Arzt.

Hirngewebe ist so wichtig, dass man bei einer Unsicherheit lieber im Zweifel fürs Hirn denken sollte.

Das ist doch auch ne Hauptuntersicherheit bei Laien, das sie sich nicht sicher sind in der Beurteilung.


Weiterer 1.te Hilfe Fehler: Wenn sich jemand am Essen verschluckt (also nicht hustet, sondern einen Brocken im Hals hat), dann erstickt er nicht, sondern erleidet einen Herzstillstand, weil der Klumpen auf einen Nerv drückt, den sogenannten Bolustod. Hier nicht irgendwelche Reste in den Atemwegen suchen, sondern zügig Herzdruckmasage.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662399 - 17.10.10 16:59 nur noch sehr am Rande [Re: ]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
Zitat:
Und wofür gibts Schmerzmittel. Wer nicht schmerzfrei ist, hat den falschen Arzt.

Sehr am Rande und damit "gut" für hier.

Der eine meiner beiden ältesten Schulfreunde von annodazumals ist vor 3 Jahren an Folgen einer Lungenentzündung verstorben, vor dem Computer sitzend. Es war nicht bekannt das er eine solche hatte.
Wie kann das sein? Lungenentzündungen sind doch schmerzhaft, das muss einem doch auffallen. Zumal er von Kindesbeinen an bei der Freiwilligen Feuerwehr rumrannte und alle gängigen Ausbildungen durchlaufen hatte, zudem dann Polizist geworden war.

Nun ja. Er hatte 1995 einen schweren Unfall, dabei wurde ein Unterschenkel abgetrennt und der linke Arm durch gerissene Nerven gelähmt. Aber litt seitdem unter nicht besser werdendem und praktisch unbehandelbarem sogenanntem Phantomschmerz und "erlitt" dadurch letztlich auch die berufsunfähigkeit.
Er schluckte 5 bis 7 Tage BTM Schmerzmittel auf Morphin-Basis und die haben ihn so wunderbar schmerzfrei gehalten, dass er die Schmerzen der Lungenentzündung nicht wahrnehmen konnte.
Der Arzt der die Obduktion durchgeführt hatte, schrieb daher auch abschließend in den Befund, dass er letztlich an den spätfolgen des Unfalls verstorben ist.

Soviel zu den Segnungen der Schmerzmittel.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662400 - 17.10.10 16:59 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: MatthiasM]
catioush
Nicht registriert
scheint so wirr
Nach oben   Versenden Drucken
#662401 - 17.10.10 17:05 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: MatthiasM]
catioush
Nicht registriert
Also, ich habe immer ein paar sterile Kompressen dabei und eine Mullbinde und zusätzlich noch ein bisschen Desinfektion (Meist Braunolpaste) sowie ein Schmerzmittel. Bei allen Unfällen war dies bisher ausreichend.

Wenn etwas Schlimmeres passiert, braucht man ohnehin einen Rettungswagen/-hubschrauber: Daher ist ein Mobilfunkgerät auf Reisen stets dabei; hinzu kommt eine Karte, um die nächste Strasse auszumachen. In abgelegenen Gebieten (schlechter Mobilfunkempfang) ist es ratsam, grundsätzlich nicht alleine zu fahren.

Einen speziellen Platz habe ich nicht für Verbandsmaterial. Hingegen tausche ich mich mit meinem Gefährten darüber aus, was wir an Material dabei haben, wenn es los geht. Wenn etwas Schlimmes passiert, wissen wir, dass wir unser gegenseitig Taschen öffnen. Das geht schnell und musste nicht nur einmal auf Touren geschehen. Notfälle passieren nicht mal so selten, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist.

Eine auf dem Gepäck gut sichtbar angebrachte Markierung (weisses Kreuz auf grünem Untergrund oder rotes Kreuz auf weissem Untergrund) finde ich eine tolle Idee und werde dies bei unserer nächsten Radreise einführen.

Deshalb: Danke für die tollen Ideen in dieser Diskussion.

Geändert von catioush (17.10.10 17:08)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662402 - 17.10.10 17:09 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zitat:
Wenn etwas Schlimmeres passiert, braucht man ohnehin einen Rettungswagen/-hubschrauber: Daher ist ein Mobilfunkgerät auf Reisen stets dabei; hinzu kommt eine Karte, um die nächste Strasse auszumachen.

Das wäre doch ein guter Grund für GPS, dann kann man gleich die Koordinaten durchgeben und der Rettungswagen findet das Opfer sofort.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#662403 - 17.10.10 17:12 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: HyS]
catioush
Nicht registriert
Stimmt, Henning. Das hätte ich auch in wirklich abgelegenen Gegenden dabei, in den Alpen ist GPS daher auch unser steter Begleiter.

Hier im Pfälzerwald hat man alle paar Kilometer mit dem Rettungswagen anfahrbare numerierte Rettungsplätze eingerichtet, die man auch auf den Wanderkarten des Landesvermessungsamtes wiederfinden kann. Da braucht es kein GPS. Sie sind auch sonst sehr praktisch zur Orientierung. Ich fände es interessant, ob so ein Konzept auch in anderen Regionen gibt.

Geändert von catioush (17.10.10 17:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#662416 - 17.10.10 17:44 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: catioush
Hier im Pfälzerwald hat man alle paar Kilometer mit dem Rettungswagen anfahrbare numerierte Rettungsplätze eingerichtet, die man auch auf den Wanderkarten des Landesvermessungsamtes wiederfinden kann. Da braucht es kein GPS. Sie sind auch sonst sehr praktisch zur Orientierung. Ich fände es interessant, ob so ein Konzept auch in anderen Regionen gibt.

Gibt es. Kam kürzlich was dazu im Radio, aber ich erinnere mich gerade nicht genau wo. *hmmm* Hagen! Die Stadt verfügt über einen flächenmäßig hohen Anteil an Waldgebieten (1/3 oder sowas) und dort werden derzeit solche Schilder installiert, für Stück 20,- Euro die über Spenden finanziert werden. Vermutlich hat man sich sowas wie im Pfälzerwald als Vorbild genommen.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#662419 - 17.10.10 18:02 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
slowbeat
Nicht registriert
das rettungspunktesystem gibts im hochtaunus auch.
Nach oben   Versenden Drucken
#662440 - 17.10.10 18:54 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
sauercity
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: catioush
(...)Eine auf dem Gepäck gut sichtbar angebrachte Markierung (weisses Kreuz auf grünem Untergrund oder rotes Kreuz auf weissem Untergrund) finde ich eine tolle Idee und werde dies bei unserer nächsten Radreise einführen.


Wie sieht es mit den Kreuzen eigentlich bei Reisen in muslimischen Ländern aus? Wissen die Menschen das dort sicher als Erste-Hilfe-Zeichen einzuordnen oder könnte das im Gegenteil für gefährliche Mißverständnisse sorgen - nach dem Motto, hier ist jemannd auf Missionierungstour?

Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662441 - 17.10.10 18:55 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
sauercity
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 903
In Antwort auf: IngmarE
(...)sondern erleidet einen Herzstillstand, weil der Klumpen auf einen Nerv drückt, den sogenannten Bolustod.(...)


Im Volksmund auch als "Bockwurstbudentod" bekannt.

Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662656 - 18.10.10 13:22 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: ]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2512
In Antwort auf: IngmarE
Wer nicht schmerzfrei ist, hat den falschen Arzt.

Leider ist bei den Kenntnissen der Schmerztherapie noch viel im Argen. D.h. da ändert es sich oft nur durch den Generationenwechsel.
Nach oben   Versenden Drucken
#662768 - 18.10.10 19:43 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: RuhrRadler]
Tom11
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 307
In Antwort auf: RuhrRadler
In Antwort auf: Tom11
...Meine Blutgruppe steht vorne im Helm.
Gruß Tom


Moin,

habe gerade mal meine Frau (seit über 10 Jahren als Notärztin unterwegs) gefragt:

1. Würde bei einem verunfallten Radfahrer kaum ein Notarzt oder Rettungsdienstler in den Helm schauen. Da steht bei 9999 von 10000 Radlern nämlich nix drin. Und wenn, würden sie sich eh' nicht darauf verlassen.
2. Wenn Blut rein muss, kommt im Notfall "Null negativ" rein, das passt zu allem.
3. Besser einen offiziellen Ausweis mit Hinweisen auf Allergien, Antikörper etc. an gut erreichbarer Stelle, z.B. Portemonnaie, weil da z.B. nach dem Personalausweis geschaut wird.

Und mal über einen Organspenderausweis nachdenken!

Grüße
Christian







Hallo,
vielleicht bin ich ja mal der 10000ste.
Zu 3.: Hab ich auch immer bei mir.
Den Tip mit der Blutgruppe im Helm hat mir mal vor langer Zeit ein Notarzt gegeben. Allerdings gings damals ums Motorradfahren...!?

Gruß Tom
Nach oben   Versenden Drucken
#662834 - 18.10.10 22:54 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: Tom11]
slowbeat
Nicht registriert
gabs nicht mal so ne aufkleberaktion für moppedhelme?

die wurden aber außen aufgeklebt und es stand nicht nur die blutgruppe drauf.
Nach oben   Versenden Drucken
#662857 - 19.10.10 08:12 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: ]
RuhrRadler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 906
In Antwort auf: slowbeat
gabs nicht mal so ne aufkleberaktion für moppedhelme?
...


Außen auf den Moppedhelm gehört IMHO der Organspenderausweis.
Hatte ich zu Moppedzeiten auf dem Kinnbügel des BMW-Systemshelms kleben.

Grüße
Christian
No rain, no rainbows.
Nach oben   Versenden Drucken
#662934 - 19.10.10 11:34 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: RuhrRadler]
IngmarE
Nicht registriert
Bei mir würde da stehen "D.N.R.", do not resusciate/nicht wiederbeleben.
Irgendwann lass ich mir das noch als kleines Tattoo auf die Brust stechen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662957 - 19.10.10 12:55 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: HyS]
Helmut R.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1053
zitat]
Das wäre doch ein guter Grund für GPS, dann kann man gleich die Koordinaten durchgeben und der Rettungswagen findet das Opfer sofort. [zitat]

Habe ich auch gedacht.
Ich habe den Notruf gewählt und dem Typen am anderen Ende die Koordinaten genannt.
Der konnte nix damit anfangen.
Als dann endlich jemand mir zur Hilfe kam,
der dem erklären konnte wo wir sind,
waren sicherlich 5 Minuten vergangen.
Ist allerdings schon drei Jahre her,
und passiert ist dann auch "Gott sei Dank" nichts schlimmes.

Helmut
Gruß aus Ampelborn

Helmut

Geändert von Helmut R. (19.10.10 12:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662988 - 19.10.10 14:22 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: Helmut R.]
RuhrRadler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 906
In Antwort auf: Helmut R.
...
Ich habe den Notruf gewählt und dem Typen am anderen Ende die Koordinaten genannt.
Der konnte nix damit anfangen.
...


Ein guter Teil der Rettungsdienstler hält nichts von Navis. Meistens, weil sie keinen Bock haben, die Bedienung zu lernen. Die bei vielen Festeinbauten aber auch ein totaler Krampf ist.

Grüße
Christian
No rain, no rainbows.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #662991 - 19.10.10 14:33 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: RuhrRadler]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7033
Die Leitstelle hämmert doch die Angaben ohnehin nur in einen Rechner. Dem sollte es ohne Probleme möglich sein a) eine Adresse zu der Koordinate zu finden oder b) ein Kartenbild mit der Koordinate anzuzeigen.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #663002 - 19.10.10 15:15 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: aighes]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6390
Ort, Straße, Hausnummer zusammen mit einem Rettungswagenfahrer, der sein Revier wie aus der Westentasche kennt ist i.d.R. der Normalfall, so braucht's zumindest im besiedelten Gebiet oder wenn man in Prosa die Straße eindeutig benennen kann (Straße von ... nach.....) keine Koordinaten, und es ist besser, als anhand von möglicherweise fehlerhaften Koordinaten als einziger Angabe einen Ort dann nicht zu finden (GPS-Gerät heillos verkonfiguriert mit irgendwas, was nicht LAT/LONG ist)

Koordinaten aus dem GPS werden dann ganz schnell relevant, wenn Du im Gelände bist (Bergrettung, Notfall jeder Art außerhalb des öffentlichen Straßen- und Wegenetzes, möglicher Rettungshubschraubereinsatz)

Meine 2 Cents als Bergsteiger und Ex-Feuerwehrler
lG Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #663493 - 21.10.10 03:23 Re: Verbandkasten wohin ? [Re: MatthiasM]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Unangenehm wird es immer dann, wenn der Rettungsdienst an einer Stelle gebraucht wird, die eben nicht an einer öffentlichen Straße liegt. Das haben wir vor knapp drei Jahren bei einem Arbeitsunfall erleben müssen.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#974465 - 13.09.13 13:44 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: superaxel]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 11628
In Antwort auf: superaxel
Ich habe ein kleines "FirstAid-Kit" von Ortlieb, das ich auf Reisen und oft beim MTB unterm Sattel transportiert habe. Schön rot, so kann mans kaum übersehen.

In meinen Augen fürs radeln völlig ausreichend, lediglich Rettungsdecke und Handschuhe hab ich zugepackt.

Axel
Ist ja mal interessant zu sehen, wenn man einen alten Faden hochholt, wer nicht mehr dabei ist teuflisch

Ich habe mir jetzt dieses wasserdichte Teil von Ortlieb geholt und lasse es immer am Rahmen.
Mir dient es in erster Linie dazu, bei einem Unfall schnell an Verbandszeug zu kommen. Fremdhelfer sollten es auch sofort sehen , wobei ich glücklicherweise auf Erfahrungen nicht zurückgreifen kann. Medikamente, eine kleine Schere und Pflaster hab ich noch im Kulturbeutel.

Gruß
Jürgen, der den Hinweis auf die Blutgruppe noch nachholen muss

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#974468 - 13.09.13 13:51 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: Juergen]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8245
Ich hab den Kram immer im Camelbak. Bei der letzten Tour die ich geleitet habe war er nach nem Sturz nötig. ein Teilnehmer weis jetzt mehr über Sicherheitsabstandteuflisch

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.

Geändert von Deul (13.09.13 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#974536 - 13.09.13 19:04 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: estate]
Faltradl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2512
Dasselbe Problem mit dem "wo isser" hat man auch beim Auto, obwohl dort Platz genug wäre. Nur die wenigsten Autohersteller sehen einen Platz dafür vor. Dementsprechend fliegt der dann irgendwo herum.

Hat schon damals um 1980 herum die Leiterin des 1. Hilfekurses kritisiert.

In Antwort auf: estate
Irgendwie frage ich mich ehrlich, wozu man einen Verbandskasten unterwegs braucht.

Doofe Frage! Oder warum wohl ist es beim KFZ Pflicht einen zu haben?

Und ja, ich habe es schon mal erlebt das der Inhalt des Verbandskasten nützlich war. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass unsereiner nicht so verwöhnt ist wie ein Sanitäter ist, der umfangreichere Ausrüstung gewohnt ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#974543 - 13.09.13 19:31 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: Faltradl]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18113
So ganz unberechtigt ist die Frage nicht. Die Wahrscheinlichkeit Opfer eines schweren Unfalls zu werden ist im Auto wohl deutlich höher bzw. wenn man es auf dem Rad wird, dann hat der involvierte und sicher unverletzte Autofahrer nen Verbandskasten zwinker
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#974548 - 13.09.13 19:38 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: Faltradl]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20101
In Antwort auf: Faltradl
Dasselbe Problem mit dem "wo isser" hat man auch beim Auto, obwohl dort Platz genug wäre. Nur die wenigsten Autohersteller sehen einen Platz dafür vor. Dementsprechend fliegt der dann irgendwo herum.

Echt? verwirrt Ich kannte bisher nur Autos, bei denen es im Kofferraum dafür extra eine Halterung an der Seite gab. Ist bei meinem auch so.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#974589 - 13.09.13 21:39 Re: Verbandkasten wohin ????????? [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10796
Ein Erste-Hilfe-Täschchen habe ich in einer der Fronttaschen, zusammen mit dem Werkzeug und den Regensachen. Diese Tasche nutze ich dann auch noch zum Transport meiner Notration an Lebensmitteln, Müsliriegeln. Die Tasche beinhaltet also alles, was ich schnell erreichen will.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de