Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (kangaroo, noireg-b, cyclerps, 1 unsichtbar), 99 Gäste und 418 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96192 Themen
1506633 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2627 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#877287 - 01.11.12 12:46 Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Hallo zusamen.

Ich sitze auf dem Balkan, Serbien - Belgrad und hab zwar alles hier, sprich: Fahrrad, Gepäck und meinen griechischen Pass - auch meine Ideen und Wünsche.

Und so plane ich jetzt, meine Großeltern zu besuchen, im Norden von Griechenland. Von dort aus weiter nach Istanbul und dann mit dem Zug ein Abtenteuer nach Indien...

Hab mich auf der Homepage (indische Botschaft, Griechenland) mal umgeschaut. Ich werde aber aus einer Sache nicht schlau.

Ich muss doch nicht unbedingt in Griechenland das Visum beantragen oder? Ich meine, das wäre in Athen, das ist weit weg, von dem Dorf meiner Großeltern... hier in Belgrad wäre schon eine Botschaft (Indische) und von daher ist meine Überlegung einfach:
Ich beantrage es hier...

Da sich die Botschaft gerade im Umzug befindet, erreiche ich erst ab nächste Woche jemanden dort - darum frage ich mal freundlich hier, da es mich so oder so interessiert wie das auf meinen zukünftigen Reisen laufen wird, mit Visas und co.

Danke für die Hilfe.
Einen schönen Start in den Monat November.

Aus Belgrad
Alexandros
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#877344 - 01.11.12 15:59 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1583
Unterwegs in Ghana

Und was genau ist jetzt die Frage?
Ob Du in Belgrad in der indischen Botschaft ein indisches Visum bekommst? Würde mich schwer wundern wenn nicht.

LG Mini
www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Afrika - seit Aug.2018
Nach oben   Versenden Drucken
#877409 - 01.11.12 19:20 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
sox
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Wenn du Visum in deinem Heimatland beantragst ist es generell einfacher ein längeres/multiple entry visa zu bekommen, abgesehen davon bekommst du ein indisches Visa auch in anderen Botschaften.

Falls du am Landweg nach Indien willst, solltest du ein Pakistan Visum aus der pak Botschaft in deinem Heimatland mitbringen sonst wirst du´s schwierig haben...

lg
S
Nach oben   Versenden Drucken
#877425 - 01.11.12 19:58 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2175
Bezüglich Visa gibt es leider keine einfachen Merksätze, je nachdem in welcher Region du dich rumtreibst kann es dort zwar ähnlich für die jeweiligen Ländergruppen laufen, dennoch gilt es immer gut die Regelungen für die einzelnen Länder zu kennen, z.B. gibt es Länder, bei denen du ein Visum beantragst, welches dann z.B. 90 Tage "gültig" ist, d.h. du hast 90 Tage Zeit bis zur Einreise und ab dem Tag der Einreise gilt dann die abgemachte Visadauer (z.B. 3 Monate oder 30 Tage), d.h. effektiv würde es dann z.B. nach einer Einreise in 3 Monaten noch weitere 3 Monate gültig sein, d.h. vom 4. bis 6. Monat. Andere Visa z.B. Russland gelten nur genau für den vereinbarten Zeitraum (Datum explizit angegeben), in diesem Zeitraum kannst du dich dann im Land bewegen, wenn du aber gegen Ende der Gültigkeit erst einreist, dann ist halt nicht mehr viel Zeit.
Beim Beantragen gibt es wieder viele Besonderheiten, je nach Land. Bei manchen Ländern bekommt man ein Visum bei der Einreise einfach so in den Pass, es kann jedoch sein, dass das dann nur an bestimmten Grenzübergängen geht, oder nur wenn du reinfliegst (manchmal braucht man dann noch ein Empfehlungsschreiben z.B. von einer Agentur). Bei anderen Ländern musst du das Visum vorher beantragen, manchmal geht das eigentlich nur in deinem Land, in dem du den Wohnsitz hast (d.h. es geht auch in anderen Ländern, wenn du z.B. länger als 3 Monate dort bist, da du dann einen anderen Aufenthaltsstatus hast), manchmal (oft) geht das Visa beantragen aber an irgendeiner diplomatischen Vertretung des Landes das du besuchen willst (hier kann es aber wiederum sein, dass manche Vertretungen in gewissen Ländern dir das Visum einfacher geben, als in anderen Ländern, das wird dann am besten in Internetforen recherchiert, wie die Erfahrungen bezüglich eines bestimten Visums bei welchen Botschaften so sind). Bei einigen Ländern kann man die Beantragung also ganz einfach in der Botschaft machen, bei anderen Ländern braucht es wieder ein Einladungsschreiben, das du dir besorgen musst (das geht meist am einfachsten über Reiseagenturen, die damit Geld machen, obwohl es eigentlich wenig Sinn macht)....

Wenn du daher eine Auskunft zu einem bestimmten Land brauchst, müsstest du es spezifizieren, bzw. deine Reiseroute nach Indien angeben. Da ich bisher immer nur kurz unterwegs war, habe ich die meisten Visa zu Hause beantragt, unterwegs trifft man aber immer wieder Radfahrer die z.B. mal 14 Tage auf ihr Visum warten mussten (musste ich zu Hause auch, aber da stört es nicht so).

Grüsse

Christian

PS nach dem Visum gilt es auch besondere Bestimmungen von Ländern zu Berücksichtigen, z.B. ob man sich registrieren muss
Nach oben   Versenden Drucken
#877456 - 01.11.12 20:32 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: dcjf]
packard
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 438
Hallo
Ich hab das Indische Visum in Ankara bekommen.Das Visum für den Iran bekommst am besten in Trabzon.Ein bekannter von mir hat aber nur noch 10 Tage bekommen.
lg Heinz
Nach oben   Versenden Drucken
#877484 - 01.11.12 21:10 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: packard]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Guten Abend.

Zu aller Erst danke an Mini72, dcjf, sox und packard - für die Anteilnahme.
Ich bin mir bewusst, dass ich das selbst alles herausfinden könnte, ich erlaubte mir aber diesen Thread ins Leben zu rufen, weil ich Euch a) an meinen Gedanken teilhaben lassen möchte und b) seit meiner frühsten Jugend in Foren unterwegs bin und weiß, dass immer jemand eine Freude daran hat, etwas zu beantworten, was vielleicht schon zig mal diskutiert worden war, doch genau darum bin ich in Foren - der persönliche Draht, welcher jedes Mal aufs neue gespannt wird.

Die Antworten haben mich alle zum nachdenken gebracht und vielleicht liegt es daran, dass ich leicht krank, vom Belgrader Wetter, geworden bin - doch mir geht eine Sache ganz und gar nicht in den Kopf.

In Deutschland aufgewachsen, habe ich bis zum 23. Lebensjahr keinerlei Berührungen mit der Beantragung eines Visa gehabt. (Bali, Lombok, Java)
Und heute mit 25 frage ich mich, was das überhaupt für eine schei*s Geldmacherei ist.

Ich werde nach Ankara kommen und dort das Visum beantragen. Die Idee in Griechenland bis in den Süden (Athen) zu reisen, schmeckt mir nicht, weil ich von Bekannten erfahre, dass die Situation nicht angenehm ist. Sicherlich ist das auch Angst, zu der ich stehe - doch auch ein enormer Umweg.

Das Wetter schlägt um, daher die Anreise in das Dorf meiner Großeltern per Zug. Dort sind es 1000 km bis nach Ankara. Ich reise mit sehr wenig Geld, die Visakosten werde ich mir erarbeiten, in dem ich über Istanbul schreibe und somit Enter/Infotainment gegen Visa_Geld tausche. Ich bin optimistisch, wie immer.

Die Sache durch den Afghanistan zu reisen, habe ich mir aus dem Kopf geschlagen, nachdem Tilmann (Waldthaler) mir vorgestern per Skype gesagt hat, dass ich mir gleich die Kugel geben kann - es wäre das selbe Ergebnis. Und ich auch ziemlich verträumt auf diese Welt blicke (wenn ich gutes tue, dann passiert mir auch nur gutes) - es nicht einsehen möchte, dass der Traum in jedem unserer Länder zu radeln, nicht möglich ist...egal wie sehr ich mir das, für jeden von uns, wünsche.

Von Ankara nach Indien (Kalkutta) sind es ca. 7000 km - im Wechsel mit Zug und Rad möchte ich diese bewältigen. Die Anreise mit dem Flieger schmeckt mir nicht, weil ich so nichts von der Welt sehe, erlebe oder zu spüren bekomme.
Ebenso, ist das ganz weit weg - vom Sinn meiner (Rad)Reise.

Ich lege mich schlafen, will gesund werden. Nächste Woche reise ich durch den Balkan ins Dorf meiner Großeltern und ruhe mich aus. Das Wetter ist sicherlich stark entscheidend, für die Radstrecke... darum auch der Wechsel zwischen Zug und Rad. Wer Erfahrungen hat, ich bin offen für jedes Wort darüber.

Es ist schön hier Antworten zu erhalten. Bin auch bereit über meine Strecke und das Vorhaben zu sprechen - sobald ich wieder gesund bin.

Aus Belgrad, wünsche ich Euch eine gute, geruhsame Nacht.
Alexandros
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
#877592 - 02.11.12 01:03 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: _alexandros_
Und heute mit 25 frage ich mich, was das überhaupt für eine schei*s Geldmacherei ist.

Vielleicht tröstet es Dich ein wenig:

Solltest Du z.B. nur einen iranischen oder israelischen Pass besitzen bleiben viele Länder unerreichbar, weil sie Dir nie ein Visum zur Einreise ausstellen würden. Nicht für alles Geld der Welt. Für Menschen ohne Pass endet die Reise sogar schon an der Grenze des Heimatlandes.
Immerhin scheinst Du privilegierter Besitzer eines EU-Passes zu sein, so dass die meisten Visa für Dich tatsächlich nur eine Geldfrage darstellen. Freu Dich, dass Dir (zwar gegen Gebühr) fast alle Länder dieser Erde offenstehen!

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#877833 - 02.11.12 18:27 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
Tasting Travels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 304
Unterwegs in Vereinigte Staaten von Amerika

In Antwort auf: _alexandros_


Die Sache durch den Afghanistan zu reisen, habe ich mir aus dem Kopf geschlagen, nachdem Tilmann (Waldthaler) mir vorgestern per Skype gesagt hat, dass ich mir gleich die Kugel geben kann - es wäre das selbe Ergebnis.


In Antwort auf: _alexandros_

Von Ankara nach Indien (Kalkutta) sind es ca. 7000 km - im Wechsel mit Zug und Rad möchte ich diese bewältigen. Die Anreise mit dem Flieger schmeckt mir nicht, weil ich so nichts von der Welt sehe, erlebe oder zu spüren bekomme.


Also nehme ich an, dass du durch Pakistan fahren willst? Über den Landweg von Iran nach Indien ohne Afghanistan wäre das zumindest du kürzeste Route. Das Pakistan Visum ist außerhalb der Heimatbotschaft aber kaum zu bekommen, also wirst du wohl doch nach Athen müssen wenn du weder fliegen noch über Zentralasien, China und Nepal willst (Tibet Permit auch z.Z. sehr schwer).

Oder habe ich da irgendetwas überlesen?

Beste Grüße aus Bischkek,
Annika
www.tastingtravels.com Empathie durch Radreisen
Nach oben   Versenden Drucken
#877898 - 02.11.12 20:56 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: Tasting Travels]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

Ja, das war meckern auf sehr hohem Niveau. Sorry.
Als ich 2010 in Indonesien war, musste ich mit ansehen, wie Menschen uns für einen Pass, für das Flugticket - für diese Option so frei reisen zu können, nicht nur bewundert haben, sondern bei tieferen Gesprächen in Tränen ausgebrochen waren. Doch sie nahmen es oftmals mit sehr viel Würde: "That's my life, I have to accept this."

Ich mache mich erstmal auf den Weg nach Griechenland. Wie ich soeben mitbekommen habe, gibt es keine direkte Verbindung mit dem Zug, Griechenland hat die internationalen Verbindungen gecancelt. (anscheinend wegen der Krise)

Ich reise nach Skopje, von dort an die Grenze zu Griechenland. Von dort aus sind es 120 km in das Dorf meiner Eltern. Mit dem Rad eine Tagesetappe, die ich meistern kann, wenn ich früh morgens losgehe und bewusst Pausen mache und sauber radel.

Wie es dann weiter geht, sehe ich dann. Ich darf mir auch nichts vormachen - einfach kurz bei Oma und Opa vorbeischauen ist nicht so einfach - lange habe ich sie nicht gesehen und Oliven_Ernte steht jetzt auch an... ich darf nicht zu egoistisch denken... meine Reise hat erst angefangen und gerade weil ich 25 bin, eilt es nicht, nach Indien zu kommen.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich noch keine Zussage aus Indien für den "Helferjob" erhalten habe... meine Ungeduld macht all diese Planungen...

Ach und Tasting Travels: Danke für das "kaum" in deinem Satz, bezüglich dem Erhalt des Visas (Pakistan) - kaum, signalisiert mir, dass es zum Abenteuer werden könnte, es vor Ort zu bekommen... genau meine Art zu reisen.

Schönen Abend Euch.
Wieder einmal schön, die Beiträge gelesen zu haben - ich lerne dazu und gleichzeitig auch mehr über mich selbst.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #877907 - 02.11.12 21:06 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: Tasting Travels]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Antwort auf: Tasting Travels

Beste Grüße aus Bischkek,
Annika


Zur Page: In drei Sprachen - Hut ab!
Die Bilder wirken lebendig, die Texte authentisch.
Das Bild aus Batina ist klasse - mir gefiel der Ort sehr gut.

Danke, dass ihr Eure Erfahrungen teilt!
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (02.11.12 21:07)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #878689 - 05.11.12 13:11 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: _alexandros_]
Tasting Travels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 304
Unterwegs in Vereinigte Staaten von Amerika

Alexandros, vielen Dank für das Lob. Du warst in Batina? Bist du bei Vinko von warmshowers untergekommen? Ich freue mich dass dir unsere Seite gefällt, wir schreiben fleißig weiter, um bald auch onbline in Kirgisistan angekommen zu sein schmunzel
Auf dem Weg von Skopje nach Thessaloniki gibts auf Mazedonischer Seite ein paar Couchsurfer die sich sehr über Besuch freuen, da sich kaum Touristen in ihre Gegend verirren. Falls du also in Veles bei Goran oder in Kavadarci bei Michella unterkommen möchtest, freuen die sich bestimmt.

Und was das Pakistan Visum angeht: Ich würde dir wirklich wärmstens Athen empfehlen. Der KKH war mein Traum und ich musste ihn wegen des Visums auf Eis legen. Warum anderswo versuchen, wenn du doch relativ dicht an deiner Heimatbotschaft vorbeikommst? Natürlich ist sie nicht gleich um die Ecke, aber immerhin auf dem gleichen Kontinent und sogar im gleichen Land.

Wenn du partout nicht willst fände ich es super, wenn du uns hier informieren könntest, ob es irgendwo mit der Visabeschaffung geklappt hat.
Gute Reise,
Annika
www.tastingtravels.com Empathie durch Radreisen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #878848 - 05.11.12 21:07 Re: Frage zum Thema Visa / Türkei-Indien [Re: Tasting Travels]
_alexandros_
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1184
Unterwegs in Mexiko

In Batina stand ich auf der Straße, habe jemanden nach Essen gefragt und wurde dann aufgenommen.
Couchsurfing habe ich noch nicht einmal, seit Beginn meiner Reise, nutzen müssen. Den Account habe ich erst seit paar Tagen... irgendwie will ich ihn auch gar nicht. Ich mag das Gefühl, nicht zu wissen, ob ich abends irgendwo schlafen kann oder nicht. Ich brauche das Abenteuer und darum reise ich auch nicht nach Athen. Bzw. Ich will es nicht...(was die Sponsoren/finanziellen Unterstützer sagen, wird sich zeigen - haha)
... aber so weit ist es noch nicht... lass mich sehen - ich berichte dir. Versprochen.

Für mich geht es erstmal von Novi Sad nach Belgrad. Dann mit dem Zug nach Sofia / Bulgarien und von dort aus ins Dorf meiner Eltern... das ist die beste Route die ich finden konnte. Spätestens Donnerstag möchte ich Novi Sad verlassen.
Bike4Peace wie immer. Neues Ziel Patagonien, aktuell in Mexico.

Geändert von _alexandros_ (05.11.12 21:12)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de