Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (iassu, Markenbutter, Gyttja, Tom72, 1 unsichtbar), 131 Gäste und 235 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90594 Themen
1391850 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#575490 - 10.12.09 05:35 Chinavisum
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Hallo,
wir sind gerade dabei ein China Visum in Kuala Lumpur zu beantragen, wir haben heute den Antrag abgegeben. Laut Botschaft gibt es aber kein 90 Tage Visum...trotzdem hat die Angestellte gemeint, wir sollten es versuchen.

Frage: besteht die Moeglichkeit das Chinavisum in China zu verlaengern? Hat wer von euch ein 90 Tage Visum bekommen?
Vielen Dank,
Laiseka
Nach oben   Versenden Drucken
#575493 - 10.12.09 07:29 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
aggri1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Eine kollegin von mir die jetzt in China unterwegs ist hat nur ein 30 Tag Visum bekommen, in Kirgistan. Sie wollten dann in China zwei mal eine verlaengerung bekommen (fuer 90 Tage insgesamt), aber letztens habe ich gehoert das das eher unwarscheinlich ist. Sie muessen warscheinlich frueher als geplannt von China abreisen.

Sie sind in Xinjiang, falls das ueberhaupt wichtig ist.

Cheers, Aurel.

(PS: What I was trying to say: a friend of mine got only a 30 day Chinese Visa, in Kyrgystan, and wanted to get two more 30 day extensions (at least), but has been advised that two such extensions are unlikely to be granted. So, they'll have to leave China early. I hope that that was approximately what I managed to convey auf Deutsch.
Nach oben   Versenden Drucken
#575496 - 10.12.09 07:55 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
ich bin 2004 auch mit 30 Tagevisum rein und konnte es zwei mal verlängern.
Hängt aber offenbar auch vom Beamten ab, ob er es dir geben will, ich hatte Chengdu erst eine, die wollte mir keine Verlängerung geben, aber ich bin dann in ein anderes PSB und die waren freundlicher und haben mir Verlängerung gegeben.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#575537 - 10.12.09 11:01 Re: Chinavisum [Re: HyS]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Tja, wie soll ich euch das Gefuehl beschreiben wenn man so im Hostelzimmer liegt und nicht weisz, wies weitergeht. Die Moeglichkeit mit dem PSB haben wir auch schon mitbekommen. Wo gibt es denn ueberall solch ein PSB?
Wir sind am ueberlegen, falls die chinesische Botschaft in Kuala Lumpur unser Ansuchen ablehnt, es entweder nochmals hier mit einem Empfehlungsschreiben der oesterr. Botschaft zu probieren oder in Bangkok.

Bei www.grandtour.at hat es ja ziemlich gut geklappt mit dem Visumsantrag, scheints... .

Vielen lieben Dank
Nach oben   Versenden Drucken
#575556 - 10.12.09 11:53 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
In Antwort auf: Laiseka
Tja, wie soll ich euch das Gefuehl beschreiben wenn man so im Hostelzimmer liegt und nicht weisz, wies weitergeht. Die Moeglichkeit mit dem PSB haben wir auch schon mitbekommen. Wo gibt es denn ueberall solch ein PSB?
Wir sind am ueberlegen, falls die chinesische Botschaft in Kuala Lumpur unser Ansuchen ablehnt, es entweder nochmals hier mit einem Empfehlungsschreiben der oesterr. Botschaft zu probieren oder in Bangkok.

Bei www.grandtour.at hat es ja ziemlich gut geklappt mit dem Visumsantrag, scheints... .

Vielen lieben Dank



Hallo,

hab gehört, daß KL nicht gerade der beste Ort ist ein Chinavisum zu beantragen. Ihr habt ja auch noch Zeit. Ich würde Bangkok versuchen. Evtl. auch Vientiane. Wenn alle Stricke reißen dann von BKK nach Hongkong fliegen und über eine Agentur versuchen (schau mal bei www.betzgi.ch nach). Hongkong war bis vor 2008 dafür bekannt, einer der wenigen Orte auf der Welt zu sein, wo man ohne Probleme ein 6-Monatsvisum bekommt (Das läuft dann aber vom Tag der Ausstellung). Ob 6 Monate z.Zt. noch drin sind weiß ich nicht, aber 3 Monate sollten gehen. Ein 30 Tages Visum kann man mindestens 2x Verlängern, sofern man sich nicht in geschlossenen Gebieten aufhält oder es nicht gerade massive Unruhen gibt oder Olympische Spiele stattfinden. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #575570 - 10.12.09 12:33 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
Ich sage immer: heiratet chinesisch, dann ist alles möglich! schmunzel

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#575577 - 10.12.09 13:34 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
naphta
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 36
die ganze story zu unserem china-visum war aber folgende:

wir haben erst mal ein 90-tage visum (mit zweitpass da wir zu der zeit schon unterwegs waren) in wien über die visaagentur VELOCE beantragt. Veloce hat uns vor der abreise gesagt dass das auch gar kein problem ist und man ganz einfach ein 90-tagevisum bekommt. das visum wurde dann aber abgelehnt weil wir (wir habenn Veloce diesbezüglich extra gefragt, aber die haben und da einfach falsch informiert) wahrheitsgemäß angegeben haben dass wir durch xining (kashgar) fahren wollen und keine flug oder hotelbuchungen hatten! ich kann also nur davon abraten VELOCE zu engagieren, da die mitarbeiter dort eher keine ahnung haben wie die aktuellen bedingungen sind.

erst dann haben wir das visum selber in teheran beantragt. wir brauchten dafür dann noch ein schreiben (eine art leumundszeugnis von der österreichischen botschaft) und haben dann eben ein 60-tage single-entry visum bekommen - beantragt haben wir allerdings auch 90 tage double entry. war aber nicht zu bekommen.

wir haben das visum dann am PSB in leshan völlig problemlos um 30 tage verlängert. offiziell dauert dass 5 tage - in großen städten können daraus angeblich aber auch 2 wochen werden. in leshan dauert es offiziell auch 5 tage! wir hatten das neue visum dann aber am nächsten tag in der früh (also innerhalb von 24 stunden)

PSBs gibt es in jeder mittelgroßen stadt. angeblich ist es so: je kleiner die stadt desto unkomplizierter wird das visum verlängert.
leshan ist deswegen ein guter tipp. genau so wie songpan (ebenfalls auf euerer route) auch dort sollte es (siehe: www.veloausflug.ch www.veloausflug.ch) recht problemlos gehen p eine weitere gute adresse sollte Dunghuan sein!

zu beachten ist meiner meinung nach nur, dass man beim antrag als reiseziele in china nur die standardziele (peking, shanghai, Xian, etc) aber nicht kashgar oder gar tibet angibt - wo ihr dann wirklich herumfahrt interessiert später keinen mehr!
wenn ihr 90 tage bekommt ist super, wenn 60 tage könnt ihr auch noch zufrieden sein. verlängern auf 90 tage ist zwar lästig aber keine große sache! wenn ihr 30 tage bekommt müsst ihr halt zwei mal verlängern, was eigentlich auch ganz gut geht!

soweit lg aus hanoi
christoph
endlich wieder ein zuhause
www.grandtour.at
Nach oben   Versenden Drucken
#575608 - 10.12.09 18:40 Re: Chinavisum [Re: macrusher]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2161
Empfehlungsschreiben wird wohl nicht viel bringen, aber 60 Tage sollten schon drin sein.
Falls es nicht klappt: Ganz gut soll die Ausstellung von China Visa in Phnom Penh klappen. Evtl. einen Abstecher erwägen?

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#575659 - 11.12.09 07:00 Re: Chinavisum [Re: zaher ahmad]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Hallo und vielen Dank!
Wir werden jetzt mal den kommenden Dienstag abwarten, dann nochmal versuchen die Botschaft dort anzubetteln um zumindest 60 Tage. Falls das nicht klappt, werden wirs in Bangkok und/oder Laos probieren.

Wir beantragen aber auch Folgevisas (Kyrgistan, Kasachstan). Wie sicher ist es, dass wir eine Verlaengerung bei einem PSB bekommen? In welchen Staedten gibt es sowas (ab wieviel EinwohnerInnen?).

Vielen lieben Dank,
Laiseka
Nach oben   Versenden Drucken
#575673 - 11.12.09 09:04 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Laiseka

Wie sicher ist es, dass wir eine Verlaengerung bei einem PSB bekommen?

In China ist nichts sicher, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß es bei einem klappen sollte.

Zitat:
In welchen Staedten gibt es sowas (ab wieviel EinwohnerInnen?).

Das können mitunter ganz unscheinbare Orte sein, in denen sich kaum ein Tourist hinverirrt (dort ist es meist am einfachsten eine Verlängerung zu bekommen), andererseits gibt es auch Millionen-Städte, die entweder kein PSB haben oder wenn es eins gibt, keine Visumverlängerung bearbeiten. Prinzipiell läßt sich allerdings sagen, daß es überall dort ein PSB gibt, wo sich westliche Touristen aufhalten.

Hier kannst du dich auch noch ein wenig in die Visa-Thematik einlesen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#575678 - 11.12.09 09:12 Re: Chinavisum [Re: Velomade]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Hallo,
von der oesterr. Botschaft in Peking haben wir soeben erfahren, dass es nur einmal moeglich ist das Visum in China zu verlaengern. Koennt ihr das bestaetigen? Das haette als Konsequenz, dass wir alles dransetzen muessen um 60 Tage zu bekommen... .
Vielen lieben Dank,
Laiseka
Nach oben   Versenden Drucken
#575680 - 11.12.09 09:27 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
Velomade
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2257
In Antwort auf: Laiseka

von der oesterr. Botschaft in Peking haben wir soeben erfahren, dass es nur einmal moeglich ist das Visum in China zu verlaengern.

Die österreichische Botschaft und alle anderen Botschaften in Beijing sind nicht schlauer wie wir. Ob das Visum einmal, zweimal oder überhaupt nicht verlängert wird, hängt von dem einzelnem PSB und von der Laune seiner Beamten ab! In China sagt man auch: die Berge sind hoch, und der Kaiser ist weit!

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#575753 - 11.12.09 17:45 Re: Chinavisum [Re: Velomade]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Velomade
In Antwort auf: Laiseka

von der oesterr. Botschaft in Peking haben wir soeben erfahren, dass es nur einmal moeglich ist das Visum in China zu verlaengern.

Die österreichische Botschaft und alle anderen Botschaften in Beijing sind nicht schlauer wie wir. Ob das Visum einmal, zweimal oder überhaupt nicht verlängert wird, hängt von dem einzelnem PSB und von der Laune seiner Beamten ab! In China sagt man auch: die Berge sind hoch, und der Kaiser ist weit!

Bernd

Genau das ist auch meine Erfahrung in China. Deshalbe einfach probieren was geht.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #575790 - 11.12.09 20:08 Re: Chinavisum [Re: Velomade]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Zitat:
In China sagt man auch: die Berge sind hoch, und der Kaiser ist weit!

Irgendwie gibt es diesen Spruch in ganz ähnlicher Form auch in Russland.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #575791 - 11.12.09 20:10 Re: Chinavisum [Re: Falk]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6072
Ja, aber Berge kommen da keine drin vor grins
LG nat,
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #575801 - 11.12.09 21:57 Re: Chinavisum [Re: Falk]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: falk
Zitat:
In China sagt man auch: die Berge sind hoch, und der Kaiser ist weit!

Irgendwie gibt es diesen Spruch in ganz ähnlicher Form auch in Russland.

Falk, SchwLAbt

Kommt ursprünglich aus Vorarlberg! grins
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#575965 - 13.12.09 09:22 Re: Chinavisum [Re: HyS]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Never ending story... . Wir brueten ueber unseren Landkarten und versuchen einen Zeitplan zu machen... .

Vielleicht koennt ihr uns bei folgenden Fragen weiterhelfen:
Wann kann man das Visum bei einem PSB verlaengern - sofort nach Einreise oder erst kurz vor Ende der 60 Tage?

Wie konkret muss man das Einreisedatum fuer Kirgistan bekanntgeben? Wir werden es wohl kaum schaffen, auf den Tag genau nach Kirgistan einzureisen... . Ist das Einreisedatum fuer Kasachstan aehnlich streng?
Wieviel Tage im Voraus kann man das Kas/Kirg Visum beantragen?
Nach oben   Versenden Drucken
#575982 - 13.12.09 10:27 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zitat:
Wann kann man das Visum bei einem PSB verlaengern - sofort nach Einreise oder erst kurz vor Ende der 60 Tage?

Ich glaube mich erinnern zu können, das dies erst kurz vor Ablauf möglich ist.

Noch ein Tipp, solange du in einer großen Stadt mit englisch sprechenden Chinesen bist:
lass dir wichtige Dinge auf Chinesisch auf einen Zettel schreiben. Ich habe mir z.B. das "PSB" aufschreiben lassen und auch "Internet" das hält man dann in einem Dorf jemand unter die Nase und der kann einem zeigen wo es ist, wird somit viel einfacher.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#576025 - 13.12.09 14:16 Re: Chinavisum [Re: HyS]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Hab grad erfahren, dass es wohl auch Radreisende gibt die vor einigen Monaten mit einem nur 30 Tage Visum nach China eingereist sind und dieses erfolgreich auf insgesamt 90 Tage verlaengern konnten. Vielleicht ist das jene Alternative, mit welcher wir uns langsam anfreunden sollten.

Ausserdem gibts in Urumqi auch eine kasachische Botschaft mit Visaservice schmunzel Hoffentlich gibts dort auch ein Visum fuer Kirgistan... . Werd mal morgen die kirgisische Botschaft fragen... .
Nach oben   Versenden Drucken
#576033 - 13.12.09 15:09 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
naphta
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 36
das mit dem visum in china verlängern ist echt keine so große sache und man kann das (derzeit) auch sícher zwei mal verlängern lassen. allerdings immer erst eine woche bevor das alte visum ausläuft. das public security bureau ist auch lang nicht so schlimm wie es der name vermuten lässt!! das entspricht dem bezirksamt in österreich! (dementsprechend gibt es ein PSB in jeder mittelgroßsen stadt) da arbeiten keine uniformierten sondern ganz normale beamten. in unserem fall (in leshan) sogar einer der sehr gut englisch gesprochen hat und äusserst hilfsbereit war!

wie schon von anderen erwähnt kann sich die situation in china (wenn zB wieder uigurenunruhen ausbrechen) schnell ändern - momentan schätze ich die lage aber eher so ein, dass sich die situation in den nächsten monaten entspannen wird!

in xing jiang (besonders kashgar) war die polizeipräsenz schon sehr massiv. insofern würde ich auch eher einen bogen um urumqi (hauptsadt von xing jang und uiguren-hochburg) machen. ich könnte mir auch vorstellen dass gerade dort die verlängerung des visums nicht so unproblematisch ist. ich würde an eurer stelle die südroute über golmud (dort gibt es ziemlich sicher auch ein PSB) fahren.

das selbe gilt auch für dachaidam und delingha. um diese zwei städte sollte man - da militäricsches sperrgebiet - einen ganz großen bogen machen!

zu kirgistan
wir haben das visum schon in wien problemlos bekommen. in wien musste man nur die 30 tage in denen das visum gültig sein sollte angeben - exakter einreisetag ist egal. hab auch schon gehört dass man versuchen kann beim antrag einfach gar kein datum anzugeben. dan laufen die 30 tage einfah ab der einreise!
kirgistan war im übrigen deutlich entspannter und unkomplizierter als zb usbekistan - die beamten an der grenze waren sehr freundlich, null wartezeit und keiner hat sich (anders als die usbeken) für unser gepäck oder unseren gesundheitszustand (schweinegrippe) interessiert. visum verlängern ist in kirgistan angeblich auch leichter möglich als in usbekistan!

lg aus vietnam
christoph
endlich wieder ein zuhause
www.grandtour.at
Nach oben   Versenden Drucken
#576039 - 13.12.09 15:27 Re: Chinavisum [Re: naphta]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Zitat:
ich würde an eurer stelle die südroute über golmud (dort gibt es ziemlich sicher auch ein PSB) fahren.

Das ist sogar Fakt!, dort habe ich auch mein Visum verlängern lassen. Der Beamte war sehr freundlich, konnte sehr gut englisch und sogar etwas deutsch. Für notwendige Kopien sind sie mit mir im Auto sogar zu einem Kopierschop gefahren. Auch die Einwohner waren recht freundlich und hilsbereit, um mich das PSB finden zu lassen.
Golmud ist ein idealer Standort um etwas zu relaxen und man kann dort alles mögliche erledigen. Es hat auch große Hotels mit guten Zimmern, so das man mal zwischendurch baden kann. (manche Hotels lehnen Ausländer aber aus unerklärbaren Gründen ab, davon nicht abschrecken lassen und einfach das nächste probieren)
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#576116 - 13.12.09 20:37 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2161
Hallo,
ein kirgisisches "Konsulat" existiert dort auch, dazu müsstet ihr im LP Thorntree was finden können.
Die Kasachen brauchen eine Woche, um das Visum auszustellen, die Kirgisen angeblich genau so lange. Das wären mehr als zwei Wochen Aufenthalt in Ürümqi. Gibt wohl auch jeweils einen Express-Service, dann kostets doppelt so wiel.
Der PSB ist unterschiedlich schnell bei Verlängerungen. Manchmal gehts nur ein paar Stunden und man kann das neue Visum bereits am Nachmittag wieder abholen, wenn man es morgens beantragt hat. Woanders lassen sie sich angeblich bis zu einer Woche Zeit oder verlängern es gleich gar nicht. Auch dazu gibt es meist aktuelle Infos beim LP. Besorgt Euch den China-Schinken billig in Thailand, der ist in China manchmal Gold wert, allein wegen der Stadtpläne MIT chinesischen Schriftzeichen.
Bei Visa-Verlängerungen beim PSB immer unverdächtige Orte angeben. Vermutlich wird Euer Visa nicht verlängert, wenn ihr denen sagt, dass ihr nach Tibet oder Xinjiang wollt. Die Orte die ihr im Visumasantrag und bei der Verlängerung angebt, haben keinerlei Bedeutung für das Visum selbst, es gilt für ganz China.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#576480 - 15.12.09 06:46 Re: Chinavisum [Re: zaher ahmad]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Unverhofft kommt oft: WIR HABEN EIN 90 TAGE VISUM FUER CHINA BEKOMMEN!
Nach oben   Versenden Drucken
#576482 - 15.12.09 07:19 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Vielleicht interessiert es euch, wie wir das angestellt haben:

Visumsantrag ausgefuellt (mit Hand), Einreisedatum 15. Februar angegeben, Duration of stay: 90 Tage hingeschrieben. Einen Ausreiseflug mit tigerairways fuer Mitte Mai gebucht. Die Botschaftsangestellte meinte, das wirds nicht spielen. Egal, Paesse dort gelassen, eine Woche gezittert und heute die Paesse abgeholt.

Tja...sprachlos bin ich...
Nach oben   Versenden Drucken
#577484 - 20.12.09 01:07 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
Valerio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 547
Gratuliere!
Nach oben   Versenden Drucken
#577787 - 21.12.09 10:51 Re: Chinavisum [Re: Valerio]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1243
Und jetzt haben wir sogar noch 2 Visen pro Person fuer Kirgistan bekommen. Gueltig ab 20. Mai 2010.
2 pro Person weil sich der Botschaftsangestellte verschrieben hat...der war sicherlich nervoeser als wir...
Nach oben   Versenden Drucken
#897146 - 09.01.13 11:26 Re: Chinavisum [Re: Laiseka]
sebael
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Unterwegs in Argentinien

Hallo,
hat jemand aktuelle Info's, bzgl. Visumverlängerung in China?
Ist es so, dass man erst in der letzten Woche vor Ablauf des Visums, die Verlängerung beantragen kann?
Wie lange dauert die Verlängerung in der Regel? Das wird sicher je nach örtlichem PSB und Laune der Beamten unterschiedlich sein, oder?
Kostet die Verlängerung etwas?
Wenn man eine Verlängerung beantragt hat, bekommt man die Verlängerung ab dem Ablauftag des Visums oder ab dem Tag der Genehmigung der Verlängerung?
Nach oben   Versenden Drucken
#897198 - 09.01.13 13:28 Re: Chinavisum [Re: sebael]
uli nullnegativ
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 332
Hallo Sebastian,

Zitat:
hat jemand aktuelle Info's, bzgl. Visumverlängerung in China?

Meine Infos stammen aus 2009, glaub aber nicht dass sich allzu viel verändert hat.

Zitat:
Ist es so, dass man erst in der letzten Woche vor Ablauf des Visums, die Verlängerung beantragen kann?

Diese Frist war an den verschiedenen Orten variabel, aber ja, diese Frist gibt es, und 1 Woche vor Ablauf ist es bei uns frühestens gegangen.

Zitat:
Wie lange dauert die Verlängerung in der Regel? Das wird sicher je nach örtlichem PSB und Laune der Beamten unterschiedlich sein, oder?

Richtig. Von 1 bis 5 Werktage! Details siehe link unten.

Zitat:
Kostet die Verlängerung etwas?

Damals eigentlich immer 160 Yuan.

Zitat:
Wenn man eine Verlängerung beantragt hat, bekommt man die Verlängerung ab dem Ablauftag des Visums oder ab dem Tag der Genehmigung der Verlängerung?

Leider ab Tag der Genehmigung, die alte Verlängerung wird als ungültig markiert.

Weiters war es mühsam, den richtigen Ort für eine Visaverlängerung zu finden. Denn ob es in einer bestimmten Stadt möglich ist oder nicht, änderte sich relativ rasch. Wir sind einiges mit Bus hin und retour für Visaverlängerunge gefahren. Ich habe hier die Infos von damals aufgeschrieben: Klick

Sorry, dass ich nichts akutelleres habe.

lg uli
Nach oben   Versenden Drucken
#897201 - 09.01.13 13:31 Re: Chinavisum [Re: sebael]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2161
Zitat:
Wenn man eine Verlängerung beantragt hat, bekommt man die Verlängerung ab dem Ablauftag des Visums oder ab dem Tag der Genehmigung der Verlängerung?

Verlängerungslaufzeit begann bei mir mit dem Tag der Antragsstellung! Daher ist es sinnlos, sie lange vor Ablauf des ursprünglichen Visums zu beantragen.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#897336 - 09.01.13 19:06 Re: Chinavisum [Re: sebael]
cyclespace
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Hallo sebael

Richtig. Die Visumverlängerung kann erst bis eine Woche vor Ablauf des Visums beantragt werden.
Die Verlängerung hängt vom jeweiligen PSB ab. In Jiayuguan und Leshan war die Verlängerung unproblematisch: kein Geldnachweis, keine Fragen. Benötigt werden zwei Passbilder, eine Kopie des Reisepasses und des alten Visums sowie das zweifache Ausfüllen der Antragsformulare. Dauerte 1 Werktag, kostet etwa 160-180 Yuan.
Man bekommt 30 Tage ab Antragsdatum, sodass man durchaus einige Tage Aufenthalt verlieren kann.
Am besten den Antrag erst dann stellen, wenn man vorher im Hotel eingecheckt ist.
1. Man braucht ein gültiges Visum für das Hotel.
2. Man braucht eine gültige Aufenthaltsadresse für den Visumsantrag.

Die Regeln sind generell nicht einheitlich. Im Lonelyplanet Forum gibts auch Infos, wo die Visumsverlängerung gut oder weniger gut geht.


Gruss
Frank
Tipps und Infos auch auf meiner Webseite zwinker

Geändert von cyclespace (09.01.13 19:06)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de