Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (s´peterle, silbermöwe, veloc, Larry_II, zippo, Lenkerzerrer, max saikels, 6 unsichtbar), 124 Gäste und 474 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28073 Mitglieder
94286 Themen
1466104 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2920 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1138249 - 20.06.15 16:07 Stützbeinchen für Gaskocher
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Ich habe mir Stützbeinchen, passend an Gaskartuschen, für meinen Gaskocher konstruiert und gedruckt. Die Beinchen wiegen zusammen 27 Gramm, klipsen sich von unten an die Kartusche an und verbreitern die Standfläche um 8 cm.

Ich kann hier keine Fotos direkt einbinden, ich nehme an, es ist ok, wenn ich auf die Seite in unserem Blog verlinke: Stützbeinchen für Gaskocher

Falls das jemand haben möchte kann ich das gerne zu meinem Selbstkostenpreis nochmal drucken, sind 1,50€ Materialkosten plus Versandkosten.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138254 - 20.06.15 16:15 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Eigentlich gibt es so was schon, nur nicht für 1,5 Euro, dafür wohl aber etwas leichter.

https://www.globetrotter.de/shop/primus-kartuschen-standfuss-109835



____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.

Geändert von Tanbei (20.06.15 16:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1138255 - 20.06.15 16:21 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Tanbei]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Stimmt, aus Stahl zum Auseinanderfalten habe ich das auch schon gesehen. Dafür ist's dann halt nicht handgeschnitzt schmunzel
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138267 - 20.06.15 17:53 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20366
Coole Sache! schmunzel Nachteil deiner Konstruktion und Anregung für Verbesserungen: es passt nur eine Größe von Gaskartuschen rein. Es gibt aber unterschiedliche Durchmesser. Bei meinem Kocher war gleich ein Standfuß für 2 verschiedenene Durchmesser dabei.

Von Optimus gibts sogar einen Fuß für 3 verschiedene Durchmesser:
http://www.campz.de/optimus-standfuss-fu...65534782486_pla

Aber cool ist es natürlich, sowas selbst zu bauen! bravo

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1138286 - 20.06.15 19:27 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Toxxi]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: Toxxi
Coole Sache! schmunzel Nachteil deiner Konstruktion und Anregung für Verbesserungen: es passt nur eine Größe von Gaskartuschen rein. Es gibt aber unterschiedliche Durchmesser. Bei meinem Kocher war gleich ein Standfuß für 2 verschiedenene Durchmesser dabei.


Guter Tipp. Vielleicht packe ich das Teil nochmal an und mache zumindest noch eine zweite Klammer für die Dosen mit 90mm Durchmesser dran.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138305 - 20.06.15 21:27 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
swoosh
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 92
In Antwort auf: snoopy_226k
Stimmt, aus Stahl zum Auseinanderfalten habe ich das auch schon gesehen...

Moin schmunzel

die Stahlversion ist von MSR: http://www.cascadedesigns.com/de/msr/stoves/stove-accessories/universal-canister-stand/product

Der Standfuß wiegt 32 gr und bisher konnte ich dank des Plasteschiebers Kartuschen diverser Hersteller klemmen. Er stabilisert den Kocher schon ordentlich, aber am Besten gefällt mir die Möglichkeit mit 3 Heringen die Füßchen im Boden zu verankern lach

Selbst basteln macht natürlich mehr Spaß grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1138319 - 20.06.15 22:14 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20366
In Antwort auf: snoopy_226k
Vielleicht packe ich das Teil nochmal an und mache zumindest noch eine zweite Klammer für die Dosen mit 90mm Durchmesser dran.

Das wäre sinnvoll, denn gerade bei den Kartuschen mit kleinerem Durchmesser ist der Standfuß um so nötiger. Ich will deine Konstruktion auch gar nicht schlecht reden, ich finde es ganz prima, wenn Leute was selbst basteln, und es hier vorstellen. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1138333 - 20.06.15 23:56 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
Neigen vier Füße nicht zum wackeln? Drei wäre besser. Lässt sich aber natürlich nicht so schön zusammenbauen. Oder fällt jemandem eine gute Lösung ein?
Nach oben   Versenden Drucken
#1138335 - 21.06.15 00:19 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Mike42]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Ich hatte eben noch eine Variante für zwei Gaskartuschengrößen gedruckt: 110mm und 90mm Durchmesser. Da passt die 110er Variante jetzt aber ziemlich eng rein, da muss ich nochmal ran. Außerdem ist das Teil jetzt auch 5-6 Gramm schwerer geworden. Trotzdem machen zumindest die beiden Durchmesser Sinn.

Drei Beine verhindert das mechanische Überbestimmtsein einer Vierbeinkonstruktion, klar. Ich denke aber, wenn die Unterlage so eben ist, dass drei Beine besser sind als vier kann man auf die Beine auch ganz verzichten. Übrigens ist mathematisch nachgewiesen, dass man eine 4-Bein-Überbestimmtheit alleine durch Drehen des Tisches IMMER ausgleichen kann. Nachteil von drei Beinen ist klar, dass man das entweder ohne Drehgelenke drucken kann -dann kann man es nicht mehr so hübsch klein verpacken- oder dass man es mit einem zentralen Drehgelenk machen kann... aber dann wird's wahrscheinlich bisschen wackeliger.

Was auch eine geniale Idee ist, ist Heringaufnahmen für die Beine vorzusehen um den Kocher zur Not in den Boden zu pinnen. Da mache ich in der nächsten Version auch einen kleinen Höcker drauf damit ein Hering angreifen kann.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138338 - 21.06.15 01:28 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Strolch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 469
Klingt super.

Wenn Du Version 1.0 komplett mit allen Features fertig hast, wuerde ich dann auch nochmal freundlich nachfragen.Im Gegenzug koennte ich dir nen selbstgebauten Spirituskocher schicken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1138358 - 21.06.15 08:34 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20366
Ich finde die Vierbeinlösung prima, weil sie ohne Gelenk auskommt und mechanisch sehr einfach ist.

In Antwort auf: snoopy_226k
Übrigens ist mathematisch nachgewiesen, dass man eine 4-Bein-Überbestimmtheit alleine durch Drehen des Tisches IMMER ausgleichen kann.

Nicht immer, sondern nur dann, wenn der Untergrund injektiv und stetig ist. In Alltagssprache heißt das, dass keine senkrechten Kanten (wie z.B. eine Bordkante), keine Löcher im Boden und keine Überhänge (wie unter einem runden liegenden Stock oder Baumstamm) auftreten dürfen.

Diese Einschränkung ist wichtig, denn sie ist in der Natur eben nicht immer erfüllt. Bei einem Zimmer- oder Terassenfußboden hingegen schon, und deshalb kann man einen vierbeinigen Tisch immer irgendwie kippelfrei aufstellen.

http://www.wissenschaft.de/technik-kommu...-statt-Wackeln/

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (21.06.15 08:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1138365 - 21.06.15 08:56 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Toxxi]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: Toxxi
Ich finde die Vierbeinlösung prima, weil sie ohne Gelenk auskommt und mechanisch sehr einfach ist.

In Antwort auf: snoopy_226k
Übrigens ist mathematisch nachgewiesen, dass man eine 4-Bein-Überbestimmtheit alleine durch Drehen des Tisches IMMER ausgleichen kann.

Nicht immer, sondern nur dann, wenn der Untergrund injektiv und stetig ist. In Alltagssprache heißt das, dass keine senkrechten Kanten (wie z.B. eine Bordkante), keine Löcher im Boden und keine Überhänge (wie unter einem runden liegenden Stock oder Baumstamm) auftreten dürfen.

Diese Einschränkung ist wichtig, denn sie ist in der Natur eben nicht immer erfüllt. Bei einem Zimmer- oder Terassenfußboden hingegen schon, und deshalb kann man einen vierbeinigen Tisch immer irgendwie kippelfrei aufstellen.


Hallo Thoralf,

vielen Dank für die Klärung schmunzel Ich hatte aus dem mathematischen Aufsatz damals nur die fettgedruckten ersten Zeilen gelesen... mein Mathe im Studium ist zu lange her als dass ich mir Illusionen machen würde, solchen Aufsätzen im Nachweis folgen zu können schmunzel

Ich mache mich heute nochmal dran, korrigiere die enge Toleranz für die große Gasflasche (eine 90mm-Flasche habe ich keine hier, da muss ich mich nach den Normzeichnungen richten). Außerdem gibt's in Thingiverse einen Dreibeinständer. Den drucke ich mir mal zusätzlich aus. Aus der Ferne sieht der etwas windig aus und könnte seinen Dreibeinvorteil durch das zusätzliche Gelenk verlieren... aber mal schauen.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138379 - 21.06.15 09:57 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Freundlich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2291
Ob Dreibein oder Vierpunkt praktisch besser funktioniert, hängt vom real vorhandenen Untergrund ab. Da lässt sich ja nachhelfen.
Viel wichtiger ist, dass Du Designfehler der kommerziellen Produkte vermieden hast. Die bauen ohne Grund in die Höhe, was die Standfestigkeit mit Topf und Suppe weiter einschränkt. Dazu kommt die windige Konstruktion der Plastikbeinchen. Den Primus-Kartuschenstandfuß hatte ich gekauft: untaugliches Spielzeug.

Bei Deiner Konstruktion wird sich über die Nutzungsdauer möglicherweise die Klemmung der Steckverbindung ausarbeiten und lockern. Das wäre nicht problematisch, solange die wichtigere Bügelklemmung an der Kartusche funktioniert. Wenn möglich, würde ich versuchen, diese "Federklemmung" durch die Form zu unterstützen (nicht zu straff und nicht zu leicht, eventuell mehr Klemmfläche an der Kartusche). Das gibt dem ganzen Kocher die Stabilität, weniger die Verbindung in der Mitte.

Kosten 3D-Druck: Bei allen Preisangaben wäre zu beachten, dass ein kommerzielles Produkt Mehrwertsteuer, Handelsspannen, Transportkosten und Lohnkosten enthält. Bei einem kommerziellen 3D-Druckdienstleister würde das Teil mehr kosten, als die Spritzguss-Biegeteile der bekannten Hersteller. 3D-Druck ist kostenmäßig nur für Prototypen und Einzelanfertigungen sinnvoll. Preisgünstige Spritzgussverfahren beginnen leider oberhalb von 1.500 EUR für die Form und benötigen entsprechende Stückzahlen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1138418 - 21.06.15 13:56 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Freundlich]
ohne Gasgriff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1701
In Antwort auf: Freundlich

Viel wichtiger ist, dass Du Designfehler der kommerziellen Produkte vermieden hast. Die bauen ohne Grund in die Höhe, was die Standfestigkeit mit Topf und Suppe weiter einschränkt.


Hier besteht der Designfehler darin, daß wenig Bodenfreiheit für Unebenheiten vorhanden ist und daß an der Stelle der größten Last (sei es nun Biegung oder Zug, je nach Passung der Kartusche) der geringste Querschnitt vorhanden ist.

@snoopy: Ich habe ein Herz für die "Maker-Szene" und will das Ding keinesfalls schlecht reden, aber unter o.g. Aspekten könnte man m.E. wirklich nochmal drüberbürsten. Außerdem ist mir das Ganze ein bisschen zu zweidimensional-scharfkantig. Beim 3D-Druck unterliegst du ja nicht den Beschränkungen der subtraktiven Verfahren, daß du mit irgend 'nem Halbzeug anfangen mußt und jedes Design-Feature, sei's 'ne Bohrung, 'ne Kantenverrundung oder was auch immer Arbeit und Geld kostet. Es braucht ja keine Skulptur zu werden, aber unter ästhetischen, handschmeichlerischen und auch unter Aspekten der Materialausnutzung ist da m.E. noch reichlich Luft nach oben. Falls es am CAD klemmt und du mit Flächen(!)modellen im IGES- oder STEP-Format umgehen kannst, bin ich dabei gerne behilflich. Weiteres dann per PN.
Nach oben   Versenden Drucken
#1138422 - 21.06.15 14:16 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: ohne Gasgriff]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
Hi Gasgriff,

das "scharfkantige" (was ja nur ein rechter Winkel in Kunstoff ist und nur optisch scharfkantig) ist zumindest für die in Druck-Z-Richtung gewollt. Die Druckdauer pro Stütze liegt jetzt bei knapp 30 Minuten. In dem Moment, in dem ich das verrunde muss ich auch die Druckqualität erhöhen und Support drucken und drucke deutlich länger. Ist's mir nicht so richtig wert.

Die letzte Variante hat jetzt
- etwas Luft von unten zwischen den Stützpunkten (wie Du auch sagst will ich zwischen den Beinen keine Auflage haben. Das wird aber immer ein Kompromiss in der Bauhöhe bleiben. Ich will auch im Zelt kochen und den Kocher nicht unnötig hoch bauen.
- kann 90mm und 110mm Kartuschen
- hat senkrechte Winkelchen, damit sie auch mit Hering fixiert werden können
- wiegt jetzt 24 Gramm schmunzel


Ein Problemchen liegt noch in der Breite der Nuten fürs Zusammenstecken, da ist zuwenig Toleranz, so dass sich das ganze ein bisschen aufgebogen hat und kippelig blieb.

Aktueller Zustand unter Kocherbeine_2.0
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138458 - 21.06.15 18:21 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Locky Luke
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 553
Warum machst du das nicht als 3Bein?

Das dritte Bein wird in das Doppelbein eingeklippt und von der GasKartusche auf Moderater Spannugn gehalten, also dürfte auch nix wegrutschen,

insgesamt könnte das alles auch noch dünner werden, und nur am Rand an den Füßen, wo man die Löcher für die Heringfixierung drin hat wirds etwas dicker,


Dreinbein ist stabiler, und insgesamt denke ich, kannst du da nochmal 8-10g sparen...


Gruß
Das Leben ist schön! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1138472 - 21.06.15 19:20 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: Locky Luke]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 821
In Antwort auf: Locky Luke
Warum machst du das nicht als 3Bein?
Das dritte Bein wird in das Doppelbein eingeklippt und von der GasKartusche auf Moderater Spannugn gehalten, also dürfte auch nix wegrutschen,
insgesamt könnte das alles auch noch dünner werden, und nur am Rand an den Füßen, wo man die Löcher für die Heringfixierung drin hat wirds etwas dicker,
Dreinbein ist stabiler, und insgesamt denke ich, kannst du da nochmal 8-10g sparen...


Nö, ich lass es jetzt so. Du hast recht, Dreibein hätte den Vorteil von weniger Gewicht, dafür den Nachteil, dass man drei Teile zusammenclipsen müsste oder mit einem Gelenk verbinden müsste. Da der Winkel zwischen den Beinchen immer 120° sein müsste fällt für mich eine Lösung mit nur ein Bein clipsen aus: Das wäre mir zu sperrig zum Einpacken.
Im Moment druckt gerade das zweite Teil, vielleicht stelle ich noch ein Foto ein, wie's dann auf mit Gasflasche steht.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1138615 - 22.06.15 08:44 Re: Stützbeinchen für Gaskocher [Re: snoopy_226k]
Locky Luke
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 553
In Antwort auf: snoopy_226k
In Antwort auf: Locky Luke
Warum machst du das nicht als 3Bein?
Das dritte Bein wird in das Doppelbein eingeklippt und von der GasKartusche auf Moderater Spannugn gehalten, also dürfte auch nix wegrutschen,
insgesamt könnte das alles auch noch dünner werden, und nur am Rand an den Füßen, wo man die Löcher für die Heringfixierung drin hat wirds etwas dicker,
Dreinbein ist stabiler, und insgesamt denke ich, kannst du da nochmal 8-10g sparen...


Nö, ich lass es jetzt so. Du hast recht, Dreibein hätte den Vorteil von weniger Gewicht, dafür den Nachteil, dass man drei Teile zusammenclipsen müsste oder mit einem Gelenk verbinden müsste. Da der Winkel zwischen den Beinchen immer 120° sein müsste fällt für mich eine Lösung mit nur ein Bein clipsen aus: Das wäre mir zu sperrig zum Einpacken.
Im Moment druckt gerade das zweite Teil, vielleicht stelle ich noch ein Foto ein, wie's dann auf mit Gasflasche steht.



Hmm versteh ich nicht, beide Beine sind doch momentan gleichlang und werden über kreuz zusammengesteckt, dann ist ein EinBein doch nur ca halb so lang ...
Die 120' müssen ja nicht ganz stimmen, mach dafür die Füßchen etwas größer iin die Richtung, wo der Winkel nicht ganz stimmt....
Das Leben ist schön! schmunzel

Geändert von Locky Luke (22.06.15 08:46)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de