Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (silbermöwe, Rennrädle, R&B, P18, Uli S., Hartmut.L, lufi47, 6 unsichtbar), 231 Gäste und 398 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95944 Themen
1502039 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2659 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#117704 - 26.09.04 20:39 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: SuseAnne]
Gottfried/Göteborg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Hallo!

Ich habe mir jetzt den "Mini-Trangia" zugelegt. Dieser wiegt "nur" 330 gr im Gegensatz zu der Trangia-Küche mit 1000 gr. Dann kann ich abends wenn keine Gaststätte am Campingplatz ist eine Suppe machen und morgen einen Becher mit Kaffe.
Mir sind die 1000 gr für die Trangia zu viel, es sind auf jedenfall 670 gr weniger. (anwende diese oft nur 2-3 mal je Tour).

Gruss

Gottfried/Göteborg
Http://hem.passagen.se/gfried
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #117836 - 27.09.04 13:22 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
SuseAnne
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
In Antwort auf: wolfi


Schwerstkoffeinabhaengiger Wolfi (der heute bereits 85 km nuechtern gefahren ist zwinker (*) ) muss das auch genauso handhaben grins grins grins
Was ist so schlimm dran? Im Cafe bekommt man ein bissl mit was so los ist (liegen ja vielleicht ein paar Zeitungen rum etc.) und die ca. zwo Euro jeden Morgen kann ich mir grad noch leisten ... zwinker

LG Wolfi lach


Nö, lieber Wolfi, wer 85 km OHNE Kaffee fahrradfahren kann ist nicht schwerstkoffeinabhängig. Das ist jemand, der das Zeug eigentlich überhaupt nicht braucht..... grins

Zitat:

(*) Prompt habe ich zwei km vor der Ankunft zuhause versucht, eine Schiebetreppensteilrampe mit dem Rennrad hochzufahren, welches auf dem nassen Untergrund derselben infolge zu schmaler Reifen keinen Grip mehr findet und mitsamt mir rueckwaerts die Treppe / Rampe runterfaellt traurig AUA prell alles tut weh bäh


Hätteste vorher nen Kaffee getrunken, dann wäre Deine Wahrnehmung und Dein Urteilsvermögen ganz anders ausgefallen und Du hättest kein Aua.

LG, Suse

PS: Das mit Zeitung ist natürlich ein Argument. Also, zum Minitrangia noch die Ministempeldruckerei einpacken, dann kann ich mir zu meinem gemütlichen Tagesbeginnkaffee noch ne eigene Zeitung drucken... cool
Bitte die bestellten Buffs rasch bezahlen. Treffpunkte für die über mich laufenden Raum Stuttgart-Sammelbesteller werden demnächst bekanntgegeben!
Nach oben   Versenden Drucken
#117857 - 27.09.04 15:20 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: Gottfried/Göteborg]
Anonym
Nicht registriert
hättest du dir den Vargo (der wiegt tatsächlich weniger als 30gr, ist relativ stabil, aber leider einige Sekunden langsamer und etwas umständlicher als Trangia, Link etwas weiter oben) plus Titantopf gekauft, dann würdest du noch wesentlich weniger mitschleppen müssen.

Der Mini Trangia arbeitet wesentlich besser, wenn du (aus Alufolie leicht selbst gebaut, wiegt 10gr.) einen Windschutz benutzt.
HS
Nach oben   Versenden Drucken
#117978 - 28.09.04 00:23 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: SuseAnne]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2931
Wenn Dir der Preis egal ist, hat wie üblich die US-Ameriakanische ultralight-Szene die beste Lösung, den Brasslite.

Stefan
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#117987 - 28.09.04 08:12 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: nachtregen]
Anonym
Nicht registriert
stimmt, die Brenner vom Juwelier sind leicht. Der Turbo F(featherlight = federleicht) wiegt tatsächlich nur 23 Gramm, der Turbo II F wiegt mit 40 Gramm schon deutlich mehr.
Für preisbewusste Schnäppchenjäger gibts nur für kurze Zeit den Turbo I (42 Gramm) für 20,-$
Gewichtsangaben ohne Brennstoff und ohne Windschutz (unbedingt erforderlich)

Diese Kocher sind aber nicht in allen Punkten besser als Trangia, so ist z.B. immer eine Brennstoffflasche erforderlich - Trangia kann dank des gedichteten Deckels für Wochenentouren mit einer Füllung betrieben werden.
Durch den Gitterdraht-Topfhalter sind die Brasslite Kocher etwas trittempfindlicher
HS
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #117992 - 28.09.04 08:36 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
jef
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
Hallo Wolfi,
na dann mal gute Besserung! Dem Rad ist doch hoffentlich nichts passiert? grins grins
Ich traue mich auch bei trockenem Wetter solche Rampen nicht zu fahren; weder rauf noch runter!
Ich musste übrigens am Tag vorher "nur " 50 km mit nüchternem Magen fahren. Aber das Osterdorfer Frühstücksbuffet hat mich voll entschädigt.
------ Ciao Jürgen (DKmdA) *****
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118042 - 28.09.04 12:22 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: jef]
wolfi
Nicht registriert
Zitat:
Dem Rad ist doch hoffentlich nichts passiert?

Zum Glueck nicht, also keine echten Probleme lach lach Ich lag ja zuunterst zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#118492 - 30.09.04 12:32 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: SuseAnne]
siggiveile
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 154
Hab die Lösung von Schwalli mit dem Reisetauchsieder schon 3 Wochen angewandt. Hat auf allen Campingplätzen, die ich besucht habe, funktioniert. Steckdosen gabs in allen Waschräumen oder sonstwo. Direkt vor der Toilette kam eigentlich nicht vor. Wenn ich mich recht erinnere hatten in Österreich die Steckdosen nicht überall die volle 220 Volt Spannung. Da konnte ich aber eine andere Steckdose finden. Den Wassertopf hab ich zu Isolierung ins Handtuch gehüllt. Funktioniert bestens für bis zu drei mal Pulverkaffe aufgießen.
2-3 Tassen Kaffee zu 1,20-2,20 laufen auch ins Geld und manchmal fährst du erst mal 10 km bis zum nächsten Stehkaffe. Zum Kaffe ess ich Fertigkuchen oder süße Stückle. Gibt rasch Energie, schmeckt gut und macht keine Arbeit.
Ciao Sigi
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118645 - 01.10.04 08:46 Re: Nur n bisschen geprellt.... [Re: SuseAnne]
wolfi
Nicht registriert
Mittlerweile ist die geprellte Stelle am rechten Oberschenkel farblich irgendwo so zwischen kobaltblau, ultraviolett und nachtschwarz cool cool cool Sieht echt wuest aus und tut u.U. auch hoelle-weh wenn ich mich drauflegen will (im Bett oder so) zwinker
Naja, wird schon wieder werden lach
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118690 - 01.10.04 11:08 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
TiVo
Nicht registriert
In Antwort auf: wolfi

Zitat:
Suse muss ihren ganzen Kram zusammensuchen und einortlieben und dann ein paar km in den nexten Ort fahren und hoffen, dass es ein Cafe oder eine Bäckerei mit Kaffeeausschank oder sowas gibt.

Schwerstkoffeinabhaengiger Wolfi (der heute bereits 85 km nuechtern gefahren ist zwinker (*) ) muss das auch genauso handhaben grins grins grins
Was ist so schlimm dran? Im Cafe bekommt man ein bissl mit was so los ist (liegen ja vielleicht ein paar Zeitungen rum etc.) und die ca. zwo Euro jeden Morgen kann ich mir grad noch leisten ... zwinker

LG Wolfi lach

(*) Prompt habe ich zwei km vor der Ankunft zuhause versucht, eine Schiebetreppensteilrampe mit dem Rennrad hochzufahren, welches auf dem nassen Untergrund derselben infolge zu schmaler Reifen keinen Grip mehr findet und mitsamt mir rueckwaerts die Treppe / Rampe runterfaellt traurig AUA prell alles tut weh bäh


Moin Wolfi
Aua, gute Besserung!!!
Aber ehrlich, das sah ziemlich bescheuert aus, oder? grins

Trotzdem natürlich alles Gute, viel fahren, damit der Bluterguss verläuft.

Gruss
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118696 - 01.10.04 11:21 Re: Nur n bisschen geprellt.... [Re: ]
Anonym
Nicht registriert
no risk - no fun..
Nur die Harten komm´ in´ Garten...
Schön wenn der Schmerz so ganz langsam abklingt, gell?

das wird schon, viel Bewegung mit leichter Belastung hilft, gute Besserung zwinker
HS
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118709 - 01.10.04 13:11 Re: Nur n bisschen geprellt.... [Re: ]
SuseAnne
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2792
In Antwort auf: wolfi

Mittlerweile ist die geprellte Stelle am rechten Oberschenkel farblich irgendwo so zwischen kobaltblau, ultraviolett und nachtschwarz cool cool cool Sieht echt wuest aus und tut u.U. auch hoelle-weh wenn ich mich drauflegen will (im Bett oder so) zwinker
Naja, wird schon wieder werden lach


Bist einfach ein gaaanz aaarmer Wolfi, echt. So böses Aua... Und so ein morbides Interesse am Begutachten des Schadens. (Mach ich auch immer, Prellungen sind einfach faszinierend cool bäh listig grins

Suse
Bitte die bestellten Buffs rasch bezahlen. Treffpunkte für die über mich laufenden Raum Stuttgart-Sammelbesteller werden demnächst bekanntgegeben!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118711 - 01.10.04 13:23 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
wolfi
Nicht registriert
Zitat:
Aber ehrlich, das sah ziemlich bescheuert aus, oder?

Sonntag frueh, sieben Uhr, zum Glueck unbeobachtet lach lach grins grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118714 - 01.10.04 13:33 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
TiVo
Nicht registriert
In Antwort auf: wolfi

Zitat:
Aber ehrlich, das sah ziemlich bescheuert aus, oder?

Sonntag frueh, sieben Uhr, zum Glueck unbeobachtet lach lach grins grins


Mensch, bist Du ein Frühaufsteher (oder sehr spät Zubettgeher) grins
85km bei 27er Schnitt = mehr als 3 Stunden
=> Vor 4 Uhr aufgestanden schockiert schockiert schockiert

Also kein Wunder, dass Du rückwärts vom Fahrrad fällst listig
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118797 - 01.10.04 20:00 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
wolfi
Nicht registriert
Zitat:
=> Vor 4 Uhr aufgestanden

Richtig, ich war ca. 3:20 Uhr wach und hab dann mein Zeug gepackt, so dass ich irgendwas knapp vor vier auf dem Rad war. Auf den ersten paar metern ab Schulhaus Osterdorf musste ich noch aufpassen, dass ich keinen von denen, die draussen vor der Tuer geschlafen haben (freiwillig! Innen waere genug Platz gewesen zwinker ) ueber den Haufen fahre cool grins grins
Am Ende war es ein genialer Schachzug so frueh zu fahren, denn die Zeit vor sieben war die einzige, wo es nicht geschifft hat an dem Tag grins grins
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #118941 - 02.10.04 17:20 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
jef
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
Hallo Wolfi,
es hat ein bißchen gedauert, aber gestern ist mir eingefallen, warum Du diese Rampe hochgefahren bist!! Du wolltest mal wieder Deinen neuen "Aldi"-Meter testen grins grins
Wie groß ist denn der Höhenunterschied zwischen auf dem Rad sitzen und unter dem Rad liegen? lach
Wenn sich Neuerungem in der Farbenvielfalt ergeben, musst Du natürlich Bescheid sagen......
------ Ciao Jürgen (DKmdA) *****
Nach oben   Versenden Drucken
#119577 - 05.10.04 18:47 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: SuseAnne]
AM/Jubilee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 605
Hallo,

die Edelversion für geschmacklich superleckereren Kaffe ist meiner Meinung nach ist eine kleine Edelstahl-Espressokanne mit dem Esbit Kocher. Da die Kanne relativ hermetisch abgeschlossen ist, wird kein Geruch vom Esbit den Kaffee stören. Das funktioniert auch, jedoch sind die Esbit Dinger relativ windempfindlich und das Ganze dauert sehr lange. Der Brennstoff kostet bei ebay kaum was. ich habe für 720 Gramm 8 Euro bezahlt. Esbit kann man ausserdem im Flugzeug mitnehmen, auch wenn das wahrscheinlich nicht legal ist. Gemerkt hats bisher niemand und wenn würde ich behaupten das sei für die Küche, was ja auch stimmt.

Die bessere Variante ist wirklich der Trangia mini, der auch für mehr Kocherei taugt. So gehts: Reis etc. kochen und dann das "Bratgut" nach und nach durchbraten und zu dem warmen Reis etc. essen. Das funktioniert ganz gut, ich esse fast jeden Tag in meiner Werkstatt mit ähnlichen, d.h. diesem - Raeer Kocher (Schwedisches Armee Kochset) ist für den Preis der absolute Hammer, kostet 7,5 Euo, oder bei ebay über mich ca. 15 plus Versand grins , wobei der Markt bröckelt.

Wenn man zu dem noch den Trangia Brenner nimmt wirds nochmal 80 Gramm leichter (der russt aber, Orginal Raeer Brenner nicht)

Ausserdem gibts beim www.raeer.de noch die Schweizer Borde Flasche die auch mit Esbit befeuert wird, unter 6 Euro kostet und die ich gerade bestellt habe. Das ist denke ich die absolute Minimalversion. Da ist auch ein Becher dabei.

Die superleichten Gasbrenner (insbesondere Primus Mikron - SUPER SCHEISS) nach 5 mal auf und zuklappen sind die Beine abgefallen) halte ich nicht so sonderlich viel, auch bekommt man die Kartuschen meist schlecht und dann superteuer. Mit einem kleinen Klappgrill kann man sich aber nur mit dem Brenner und dem Grill einen kleinen Herd bauen, das hatten wir dieses Jahr mit, ist aber nicht so optimal. Ein guter Windschutz ist dabei immer sehr wichtig.

Ein guter kleiner Benziner ist der SVEA von OPTIMUS, der unbetankt auch nur ca. 350 Gramm wiegt und wirklich superklein ist. Der geht dank eingebauchtem, vorgeschaltetem Docht und eingebauter Düsenreinigung "Immer" und wäre meine Wahl in sehr kalten Regionen oder in Afrika, etc. wo eben nur Benzin zu bekommen ist. Steht ausserdem sehr stabil.

Ich hatte bei der letzten Eifeltour einen kleinen Trangia mit plus den 0,6 Wasserkessel, plus Titantopf und Pfanne. Wiegt zusammen ca. 700 Gramm. Kaffee bleibt lange in dem Titantopf warm und der Ortlieb Kaffefilter passt mit zwei Häringen perfekt darauf und verpackt den Brenner klapperfrei im Kessel.

Da ich keine Lust habe ständig am Windschutz rum zu frickeln ,oder das Zelt anzusengen (meistens bin ich notorischer Krimieleser bis nachts um 2 mit Stirnlampe) nehme ich die paar Gramm mehr in Kauf. Der Vorteil ist, das man morgens einfach zum Waschen geht und wenn man wiederkommt das Wasser im Kessel kocht. Punkt. Egal wie der Wind bläst.

Spiritus bekommt man sogar in der Eifel bei jedem Schlecker ;-) . Der Trangia eignet sich gut als Zeltheizung, wenn man ihn sehr kleindreht und für Lüftung sorgt (aber bitte jetzt keine Diskussion wieder, das soll halt mal jeder selber rauschecken, wenn sein muss mit Kontaktperson draussen; ich habe in der besagten Kriminacht ca. 300 ml Spiritus verbrannt und lebe immer noch. Konnte im T-Shirt lesen es waren 23 Grad im Zelt und sonst gornix ;-)

Esbit und MINI Trangia können sehr lange Flammenzungen produzieren, an denen man sich schön verbrennen kann. Das macht der normale Trangia auch nicht.

In den Alpen hatte ich mal einen einfachen Camping Gaz Kocher mit plus Edelstahlespressokanne. Funktioniert auch, aber relativ schwer und wackelt. Für weitere Kochaktionen ist das nicht gut geeignet.

Den Trangia kann man übrigens tunen in dem man das Winterset auch im Sommer benutzt. Das sollte man jedoch nur wirklich ganz draussen machen und nur wenn man genügend Spiritus dabei hat und sich langsam vortasten mit der Dosierung (Man kann auch den Deckel, ohne Dichtng unten drunter stellen und damit den Brenner vorheitzen HÄHÄ !!!. Ausserdem sollte man keinen Wasserkessel mit Kunstoffgriff darauf stellen. Der Kocher verschwindet nämlisch im Flammenmer grins grins

Summa Summarum würde ich auch den mini Trangia empfehlen.
PS Ich nehme jetzt demnäschst einen Wasserfilter mit, da ich das Schleppen der Wasserflaschen leid bin. Das spart auch nochmal viel Gewicht ein.

So, das zum meinem letzten Kocherstand, irgendwann schreibe ich noch ein Buch, denn es gibt ja noch andere Bereiche (Optimus Hiker, verbrennt z.B: auch Spiritus im Drucksystem genau wie ein Benzinkocher, daher sehr sauber und kraftvoll) usw.

Was nicht geht ist einen Kocher mit Salatöl zu betreiben. Leider kann man auch kein Spiritus in Petroleumlampen einfüllen so dass man im Urlaubsland beide Brennstoffe parat haben muss, oder so ne Kerzenfunzel nehmen.

Diesel brennt sehr schlecht, denke mir, das der draussen im Feldeinsatz kaum an zu bekommen ist, wenn der Wind was bläst, ausser man überschüttet den Kocher mehrfach mit Benzin zum vorheizen.

Viel Spass beim Kaffetrinken

Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#177419 - 02.06.05 09:32 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: SuseAnne]
wolfi
Nicht registriert
Wie ein Schwerstabhaengiger seinen Kaffee zu sich nimmt:



grins grins grins grins grins grins grins grins grins grins grins

LG .. Wolfi zwinker

P.S.: Der Link hat sich geaendert, ist jetzt kein 'FroheWeihnachten' mehr mit drin schmunzel

Geändert von wolfi (02.06.05 10:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#177429 - 02.06.05 09:53 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: ]
Dawn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Cool dabei ist der Tital des fotos schmunzel

froheweihnachten.......

Obwohl, das Wetter draussen schon eher am Weihnachtswetter dran ist , als amSommer.. traurig

MFG
Dawn
Nach oben   Versenden Drucken
#177438 - 02.06.05 10:21 Re: Nur n bisschen Kaffee.... [Re: Dawn]
Tomato
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Ich bin wegen Magenproblemen schon längst auf Cappu umgestiegen. Ist auch sehr lecker, macht auch wach und aufgrund der Kalorien (Krüger) fast schon ein vollwertigesFrühstück grins grins

Und so herrlich instant für unterwegs. cool
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!
Nach oben   Versenden Drucken
#177516 - 02.06.05 15:26 19 g [Re: SuseAnne]
Peter S.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 154
Die Notlösung, Latte in fest


bei Entzug bekomme ich Kopfschmerzen, deshalb habe ich meistens einen Riegel dabei, leider ist der aber nicht temperaturstabil
innocent Grüße Peter Unterschiede erzeugen Originale, Die Norm erzeugt Kopien
Nach oben   Versenden Drucken
#177656 - 03.06.05 08:31 Re: 19 g [Re: Peter S.]
AM/Jubilee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 605
Haalo,
ich kenne das Problem, bin auch schwerstabhängig ;-)))
Wir hatten in Thailand so etwas dabei http://ece-electro.com/Produkte/produkte.html#12V-24V davon den KK 450 . Das hat sehr gut funktioniert, da sind zwei Tassen und ein Kaffefilter direkt mit dabei.
Viele Grüße Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#177790 - 03.06.05 18:23 Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: AM/Jubilee]
hannibal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hi, da Suse glaube ich schon gepostet hat, daß sie den Minitrangia gekauft hat, nun nur noch ein paar Tips an die, die auch noch ´nen vernünftigen Kocher suchen:

Der minitrangia ist so gar nicht schlecht, wenn´s nicht noch besser ginge: Trangia Fyr ! Ist ein bisschen größer im Durchmesser, dafür passen auch 2-Liter-Töpfe drauf ohne umzukippen, da tiefer Schwerpunkt und breite Auflage. Highlight ist aber, daß er mit dem Gaseinsatz von Primus getunt werden kann oder mit dem Multifueleinsatz von Optimus ( entspricht dem NOVA ), beide bringen so 3000W Leistung, das ist das 2 1/2-fache von einem Campinggaz Bleuet 206 ! Gestell und Brenner passen in den 1.5-Liter-Topf und oben drauf die 18.5cm-Pfanne als Deckel mit Schneidbrett/Abgießer dazwischen.
Gab es mal 2003 als Set unter der Liefernummer 162423. Würde aber empfehlen Gestell ( 100230 ) einzeln zu kaufen und dazu das entsprechende 1.5l/18cm-Duossalset ( 406251 ), das wesentlich besser ist. Weiß nicht, ob die Nummern noch die selben sind.

Von allen anderen Spirituskochern würde ich eher abraten, da nicht verschließbar, Rest muß verfeuert werden, und nicht so stabil ( Brasslite ), einzig der Vargo wäre interessant, weil er so superleicht und Knuffig klein ist. Ist aber teuer und meines Wissens nur in Amiland erhältlich,d.h.teurer Import ( gibt´s leider auch nicht bei REI )

Ansonsten noch den Primus Omnifuel, der sowohl Gas, als auch alle Flüssigbrennstoffe außer Spiritus verbrennt. Ich bin gerade dabei ihn mit meinem Großen Trangia zum Kernkraftwerk zu verheiraten ( die beiden streiten noch wer die Hosen anbehält, aber das gibt sich wie in jeder guten Ehe ) .

Als Töpfe entweder Duossal oder aus harteloxiertem Aluminium mit Nonstick z.B. MSR-Duralite ( kann ich nur empfehlen ). Titan brennt dauernd an, wenn man nicht nur Suppen kochen will. Einzig die Evernew-Slick-Nonstick-titanium-Töpfe taugen was, sind aber mordsteuer und nur über REI bei den Amis oder direkt in Japan erhältlich, d.h. mitbringen lassen ( mache ich auch gerade so ).

Fazit: wer minimalistisch reisen will ´nen Trangia Fyr mit Duossal oder gleich Dosenkocher mit Tasse, und wer gerne gut ißt und aufwändig kocht, der nehme Omnifuel plus Msr Duralite oder Evernew Titanium. ( ist teuer, aber rentiert sich in ein paar Urlauben ).man muß auch genießen können!

Gruß, Alex.
Nach oben   Versenden Drucken
#177792 - 03.06.05 18:37 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: hannibal]
hannibal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hi, muß mich berichtigen, nicht Suse, sondern jemand anders hat den Mini gekauft.

Kleiner Nachtrag zu Jürgen: es gibt mindestens zwei Versionen vom Hiker, nur der 111C verbrennt Spiritus glaube ich. Ein geniales Teil, da kann ein Panzer drüber rollen ! Aber auch sackschwer ( ca 1,6kg ), und daher nur für Motoradfahrer geeignet, außerdem in der Leistung relativ schwach ( 1600W ).

Auf jeden Fall ´nen Windschutz verwenden, oder gleich den Trangia, meimes Erachtens bis auf ein paar zu tunende Einzelheiten das beste, allumfassendste Kocherset auf dem Markt. Auch als Fonduekocher daheim zu verwenden ( mache mir gleich ein Käsefondue auf ) und der einzige Kocher mit dem man im Innenzelt kochen kann, ohne das man bald ein Cabriozelt hat.

Danke Jürgen, das mit dem Heizen muß ich mal bei der nächsten Wintertour ausprobieren.

Gruß, Alex.
Nach oben   Versenden Drucken
#178522 - 06.06.05 22:15 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: hannibal]
AM/Jubilee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 605
Hallo Hannibal,
der Optimus Hiker wiegt wirklich 1,6 kg und ist durch die absolut gleichmässige Hitzeverteilung bestens geeignet für z.B. Fisch unterwegs gleichmässig zu braten, so dass man ihn nicht ständig in der.Pfanne drehen muss. Er hat aber in der letzten VErsion 3 kw, verbrennt Spiritus wird dabei dann aber nur max 50 so heiss wie sonst. Das ist für "nur ein bischen Kaffee" wirklich etwas viel. Mein Favorit für Extrem Einsätze ist die Border FLasche vom Raeer. (Schweizer Trinkflasche). Die wiegt mit Brenner ca. 450 Gramm und nimmt dazu für die Fahrt noch ca. 800 ml Wasser auf. Das ist der einzigste "Kocher" dessen Volumen man unterwegs "gebrauchen" kann. Als Brenner benutze ich die Verschraubung von einem Gasfilter, auch mal beim Räer gekauft, das ist im Grunde nur ein Deckelchen mit einem kleichen Griffchen drann. Der passt genau auf den Korken. Auf die Tasse passt genau der Deckel vom Trangia Kännchen zwinker grins Grundsätzlich brennt in der Tasse nichts an und man kann damit auch die abendliche Ration Spaggethis kochen. Bei Brennstoffmangel ist er auch mit Karton und ähnlichen zu heizen. Dabei wird der Tassenrand nicht angerusst etc. Das ist schon recht gut gemacht, habe ich auch schon alles ausgetestet, geht grundsätzlich, ist aber etwas mehr Aufwand als z.B. beim kleinen Trangia den ich mitnehme. Übrigens hat mich noch nie einer am Flughafen auf Esbitwürfel angesprochen. Damit lässt sich die Zeit bis zum "auftanken" vor Ort von so 2 Tagen sehr gut überbrücken.

Zur Zeit trinke ich unterwegs immer Cappuchino zum Auflösen, oder den Red Cup von Nescafe. Gerade der ist so gut, das man damit echt mal für so 2 Wochen leben könnte. Wie gesagt könnte grins Aber dann wird die Sache doch zu langweilig ;-))

Viele Grüße Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#178574 - 07.06.05 06:34 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: hannibal]
Dawn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Moin, da du dich ja anscheinend prima vor allem mit Kochgeschirr auszukennen scheinst will ich hier mal das hier:

http://www.antigravitygear.com/products/3-cup-pot.html

zur Diskussion stellen. Die Kritiken in Amiland sind ja schwer begeisternd und vor allem der Preis ist prima, wenn man sich das mitbringen lassen kann. Ist das hardanodized mit dem Duossal vergleichbar, oder bin ich da auf dem Holzweg? Ist der Cozy so eine Art Warmhaltefolie, oder kann das noch mehr?

MFG
Dawn
Nach oben   Versenden Drucken
#178652 - 07.06.05 12:48 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: Dawn]
hannibal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hi Jürgen,

ich habe die Info aus 'nem 2003er Heftchen von Optimus, daß der jetzt mehr Power hat, ist interessant, da muß ich mal auf deren Homepage gehen. Wenn der wirklich 3000W hat, so ist er wirklich zu empfehlen, abgesehen vom Gewicht.

Zur Bordeflasche: Eine stilistisch schöne Sache, aber leider nicht mit verschieden großen Töpfen, d.h. man kann sie nicht für verschieden große Gruppen/einzeln anpassen und hat auch keine Wahl bezüglich des Materials. Das Verfeuern von Kohlebriketts oder Papier und Holtz ist gut, es gibt sowas ähnliches auch als Sierra-Stove ( z.B. bei REI ) mit batteriebetriebenem Ventilator. Ist aber Unfug, da es der Trangia auch erlaubt, ihn mit Holz etc zu betreiben: einfach statt des Brenners 'nen Einsatz für Esbit einsetzen zum Starten und Holz oder Kohle drüber als Brennmaterial. Der Kamineffekt durch den Windschutz mit Löchern ist super und du kannst sogar verschiedene Töpfe bzw. die Pfanne in den Halterungen verwenden. Trangia benutzt so dickes Aluminium, dem macht die Hitze nichts aus. Man muß ihn halt gut danach reinigen.

Gruß, Alex.
Nach oben   Versenden Drucken
#178668 - 07.06.05 13:20 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: hannibal]
hannibal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hi Dawn,

Potcozys sind Garhüllen aus isolierendem Aluminium kombiniert mit Luftpolsterfolie dazwischen. Der Effekt ist, daß du anstatt nach Kochen des Wassers die Nudeln ca 10 Minuten köcheln zu lassen, den Topf in die Hülle steckst und 20 Minuten garen läßt. Du sparst also Brennstoff, d.h. sehr zu empfehlen, wenn du allein unterwegs bist und lange keinen Brennstoff nachkaufen kannst, ansonsten zu umständlich. Du kannst aber auch einfach Essen warm halten, wenn du z.B. aufwendig mit zwei Töpfen kochst und nur einen Kocher hast. Interessanter sind da die Neoprenhüllen, da sie gleichzeitig das Kochgeschirr schützen und genauso wirken. Die Kombination aus beidem ist natürlich sehr effizient.

Eloxiertes bzw. anodisiertes Aluminium ist das Gleiche. Das Alu wird durch einen chemischen Prozess bis zum Faktor 5-Fach gehärtet und ist dann widerständiger, verbeult nicht. Angenehmer Nebeneffekt ist, daß dadurch die Poren außen versiegelt werden und das Essen dadurch schwerer anbrennt. In Kombination mit einer Antihaftbeschichtung 'ne schöne Sache. Der Unterschied zu Duossal ist, daß hier Alu außen und Edelstahl innen zusammengepreßt werden, d.h. gute Wärmeleitung des Alu und gute Festigkeit des Stahl. Die Vorteile von anodisierten Aluminium sind: fast genauso hart und Formbeständig/langlebig wie Stahl, dabei aber fast genauso leicht und wärmeleitend wie Aluminium, und zu allerletzt die Antihaftbeschichtung mit dem Nachteil, daß du nur Kunststoffbesteck nehmen kannst, um die sehr empfindliche Beschichtung nicht durch Abrieb zu zerstören. Bei Duossal kannst du sogar mit Stahlschwamm auf Teufel komm raus Kratzen, Schaben, Beißen.

Zum Antigravityset: Der Preis ist natürlich günstig, ich kann aber nichts zur Qualität sagen. Wie gesagt, das Alu kann, muß aber nicht bis zum Faktor 5 gehärtet werden und bei Antihaftbeschichtungen gibt es auch langlebige und welche mit begrenzter Nutzdauer. Bei Markenherstellern zahlst du zwar immer auch den Namen, dafür stimmt die Qualität dann aber auch. Wenn du das Set nimmst, dann das 2Quart-Set ,mit zwei Litern bist du besser dran. Und nehme sowohl das Alupotcozy, als auch das Mama's-Kitchen-Set dazu.

Alternativen: Topf von Primus/ Optimus/MSR oder GSI nehmen ( bei Gsi gibts sogar 'nen Wok / erhältlich z.B. bei REI ) und Garhülle aus Neopren ( gibts in Tauchläden ) bzw. Aluluftpolster selber machen. Das Optimusset Terra aus gehärtetem Alu mit Nonstick-Beschichtung hat übrigens 'nen Neoprenpotcozy dabei ( gibt's für 45Euro bei Globi ).Ich habe mir die Hülle allein für meine MSR-Duralite-Töpfe extra einzeln bestellt, einfach mal anfragen dort ( waren 7 Euro )

Gruß und guten Appetit allerseits , Alex.
Nach oben   Versenden Drucken
#178692 - 07.06.05 14:51 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: hannibal]
Dawn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Danke, das ist doch erstmal eine prima Aufklärung in Sachen Kochgeschirr.....

Je mehr ich mich mit der Sache beschäftige desto mehr will ich wohl Duossal haben, da ich ein echter Freak in Sachen "lassenwirdasdochmalanbrennen" bin zwinker

da ich mit meinem Campingkocher (campinggas 206) auch noch nicht soo wirklich zufrieden bin (Kppsicherheit bei 2 kleinen Kindern....), bin ich fast soweit mir eine Trangiakombination aus Duossal und gas (Gas muss schon sein, da ich kein Freund von Spiritus bin...) zu bestellen, da mir das alles in allem wohl die beste Kombination zu sein scheint. Oder ist gegen das Duossalset von Traniga was einzuwenden?

MFG
Dawn
Nach oben   Versenden Drucken
#178735 - 07.06.05 17:29 Re: Nur ´nen bisschen Kaffee [Re: Dawn]
hannibal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hi Dawn, Trangia mit Duossal ist ´ne schöne ,wertige Kombi, kann ich nur empfehlen. Der Gasbrenner ist top, das reinste Kraftwerk, aber Käsefondue kann ich dir dann nicht mehr, selbst auf kleinster Flamme, empfehlen, sonst hast du mehrere cm Kruste. Einen Spiritusbrenner dazu kostet auch nur 10 Euro mehr.

Ach ja, es gibt noch ´nen Tatonka-Nachbau, der ist völlig baugleich, auch in der Qualität, und voll kompatibel. Die Töpfe sind aus Edelstahl, das heißt noch widerständiger, und das Set ist billiger.

Alternativ den Nachbau von Four Seasons von Globi für 40 Euro. Der Stand/Windschutz ist aus Edelstahl, allerdings nicht so gut verarbeitet, aber kompatibel. Am besten vor Ort ausprobieren, ob Unter- und Oberteil gut zusammen passen. Die Töpfe dann verschenken oder mit dem Bleuet 206 zum Festival/ Diebstahlgegendset vermählen ( habe ich so gemacht ) . Der Vorteil des Nachbau´s ist, daß der obere Windschutz ´nen größeren Durchmesser hat und die Topfhalterung anderst , leider auch billiger, konstruiert ist, und nun auch meine MSR Duralitetöpfe ( 2l/1.5l/1l7 Pfanne 18,5cm - 4.5cm! hoch ) rein passen.

Der Trangia hat nämlich generell den Nachteil, daß die Pfanne lediglich 3cm hoch ist ( 22.5cm Durchmesser braucht man nicht ) und die Töpfe nur 1.6l bzw. 1.4l fassen , nicht wie angegeben 1.75 und 1.5 ! Habe es selbst ausgelitert, und 1.6l ist für Pasta für drei Personen einfach zu klein. Die Maße gelten auch beim Tatonka. Außerdem haben sie keinen eigenen Deckel, d.h. wenn du gleichzeitig was braten willst und dazu z.B. Ratatouille mit Reis, dann hast du keinen Deckel und das Kochen geht viel länger, ergo mehr Brennstoff. Es gibt aber von Trangia ´nen extra Universaldeckel, den würde ich dazu nehmen.
Ach ja und Finger weg vom nur halb so teuren Gasbrenner von Vaude/Markill, der hat nur maximal 1600 W. Genauso, wenn du mal den Multifueleinsatz nachkaufen willst, dann nimm den Optimus Nova plus den Adapter für den Trangia und du hast zwei Kocher in einem. Der Tatonkanachbau des Multifuel ist schwächer und brennt nicht mit allem wie der Nova ( sogar Rapsöl theoretisch ), kostet halt auch weniger.

Abschließend noch: Über Kocher und Töpfe sind schon ganze Abhandlungen geschrieben worden. Bis man die für einen selbst am besten funktionierende Kombi heraushat, hat man oft viel rumprobieren müssen, und jeder hat seine eigenen Zielvorstellungen ( z.B. ultralight ) . Wen´s interessiert, der soll mal im Outdoorforum in der Suchfunktion Trangia eingeben, da gibt´s lustige Grundsatzdiskussionen der Trangia versus Benziner versus Gas Fraktionen. Ich für mich habe mit der Kombi Billigtrangia von Globi mit Spiritus/Gas/Multifuel-Einsatz und den beiden MSR Duralitesets ( Gourmet und Mini ) die für mich optimale Lösung für jedes Einsatzgebiet gefunden, außer wenn ich im Gebirge allein unterwegs bin, dann eben Primus Omnifuel mit MSR-Wärmetauscher plus Optimus Neoprenpotcozy und 1.5l Duralite, der demnächst durch den Evernew 1.3l Nonstick-Titanium Pot ersetzt wird.

Puh mein definitiv letzter Beitrag zum Thema Kaffee heute.

Gruß, Alex.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >


www.bikefreaks.de