Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (dhomas, wila, 2171217, Behördenrad, 8 unsichtbar), 63 Gäste und 221 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25706 Mitglieder
85765 Themen
1301470 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3943 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#1298994 - 21.08.17 19:46 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11668
In Antwort auf: velo 68
Ich suche ein Behältnis um mein Werkzeug für unterwegs zu verstauen.
Dafür gibt es jede Menge Taschen, die man überall am Rad anschnallen kann.
ich bevorzuge solche Triangle-Taschen - und staune, dass darin anscheinend sogar Pufflumpen Platz finden.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1298998 - 21.08.17 20:18 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Lord Helmchen]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1020
In Antwort auf: Lord Helmchen
Die Taschen sind überraschend robust und halten so einer Beanspruchung auf den Reisen der letzten 2 Jahre gut Stand - auch mit spitzen Werkzeug und den ganz kleinen Inbusschlüseln ohne Probleme.

mit wieviel Werkzeug Gewicht belädts du deine FRILUFTS Utility Bag ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1299000 - 21.08.17 20:32 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1021
Geschätzt 1/2 bis ein ganzes Kilo. Ein Satz Inbusschlüssel, ein paar Gabelschlüssel, Kettennieter, Ersatzmuttern & Schrauben, Kombizange, Flickzeug, Öl, Kabelbinder, Isolierband ... so in die Richtung geht mein Werkzeug. Ersatzspeichen fahren in der Ortlieb an der Rückwand mit.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1299114 - 22.08.17 19:25 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Hansflo]
rohler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Bislang reise ich ja nicht mit Rad, aber ich fühle mich auf Tagestouren so ganz ohne Werkzeug auch immer etwas "underdressed". So eine Werkzeugflasche wäre wohl ideal, da die dann auch fix zwischen den Rädern gewechselt werden kann (und wenn mehr Wasser mit muss, dann kommt sie halt in die Tasche auf dem Gepackträger).

Nur das Diebstahlrisiko hier in der Hauptstadt schreckt mich noch etwas ab. Wasserflaschen (auch die schönen von Camelbak) kann man hier einfach dranlassen, aber so eine erkennbare Werkzeugtasche macht mich etwas unlocker. Da ist der Inhalt schon teurer und mühseliger zu beschaffen. Und immer mitnehmen... ich weiß nicht.

In meiner Jugend hatte ich mal so eine Box am Rahmen, die war sogar abschließbar. Allerdings nicht sehr stylish und natürlich nicht so einfach von Rad zu Rad mitzunehmen.

Aber irgendwie habe ich nicht Lust, immer hinten den Ortlieb-Koffer rumzufahren, in dem die Sachen lose purzeln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299118 - 22.08.17 19:52 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: rohler]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17638
Das Klaurisiko ist natürlich gegeben, das stimmt. Die BBB Tools&Tubes ist alkerdings von weitem sehr unscheinbar und wirkt wie eine Wasserflache. Wenn man sich allerdings in einer Kleptomaniegegend aufhält, wird halt alles entwendet. Dann muß man sich eben zwischen zwei Todesarten entscheiden.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
#1299123 - 22.08.17 20:10 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: rohler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3537
Meine Rennräder und das Hardtail hat jedes sein persönliches Satteltäschen mit jeweils abgestimmten Inbusset, passenden Schlauch dazu die Luftpummpe am Rad, da wechsle ich gar nichts hin und her. Das Fully hat keinen Flaha, deswegen immer einen Trinkrucksack, mit dem Werkzeug, wegen den unterschiedlichen Laufrädern vorne hinten, brauche ich da sogar zwei Schläuche. Alles im Trinkrucksack.

Am Reiserad und Randonneur habe ich immer die Ortlieb Frontrollertaschen mit der Werkzeutsche dabei, dazu noch weiteres nützliches Zeug wie Regen und Windjacke, Ärmlinge Beinlinge etc.

Das Alltagsrad ist ganz nackig, aber da fahre ich nur im 2 km Radius rum. Gestern habe ich die zwei km heimgeschoben, aber da hätte mir auch kein Werkzeugset geholfen, da der Reifen seitlich geplatzt ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299124 - 22.08.17 20:20 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
rohler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Na dann bestell ich mir mal demnächst was mit und harre der Dinge. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1299127 - 22.08.17 20:31 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: rohler]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 507
Ich bin in Berlin relativ viel mit verschiedenen Rädern unterwegs. Ersatzschlauch, Reifenheber und einfaches Fahradwerkzeugset in einer einfachen Satteltasche ist an jedem Rad dran. Geklaut wurde davon in Berlin noch nie etwas, der Verlust wäre aber zu verschmerzen.
Meine Satteltaschen sind allerdings nicht mehr neu und haben schon einiges hinter sich.
Wenn du Bedenken hast, besorg dir bei ebay eine mehr oder weniger gebrauchte Satteltasche deiner Wahl. Gebrauchte Taschen wecken weniger Begehrlichkeiten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1299128 - 22.08.17 20:37 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: StephanBehrendt]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 685
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: velo 68
Ich suche ein Behältnis um mein Werkzeug für unterwegs zu verstauen.
Dafür gibt es jede Menge Taschen, die man überall am Rad anschnallen kann.
ich bevorzuge solche Triangle-Taschen - und staune, dass darin anscheinend sogar Pufflumpen Platz finden.

Ich favorisisere derzeit eine größere Rahmentasche. Da habe ich neben Werkzeug auch Verbandsmaterial, Einweghandschuhe, Ersatzschlauch, Speichen, Kabelbinder, Manometer usw. drin. Tasche hält zum Oberrohr hin noch die Rahmenpumpe von Zefal.
Habe so alles griffbereit und muss nicht umpacken, wenn ich mal ohne Taschen rumfahre.
Die Dose im Flaschenhalter ist schon im Alltag geschickt, wenn man mehrere Räder verwendet. Auf Reisen brauche ich die Halter aber für Wasser und ggf. Benzin für den Brenner.

Gruß Gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299129 - 22.08.17 20:38 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: uri63]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 685
Glaub ich gerne. Wenn Du in Berlin eine Bierflasche im Halter vergisst ... die ist dann aber ganz sicher weg.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299131 - 22.08.17 20:41 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: LahmeGazelle]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 507
grinsdefinitiv!

Geändert von uri63 (22.08.17 20:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1299142 - 22.08.17 22:11 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: rohler]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2720
ich kann deine Befürchtungen verstehen und ich würde mein gutes Werkzeug nicht am Rad lassen. Ich nehme es auf Reisen abends in der Unterkunft auch ab, wenn es eine eigene und verschließbare Radgarage gibt; dasselbe gilt natürlich für Luftpumpe und Radcomputer.

Untertags unbeaufsichtigt kommt bei mir praktisch nicht vor und da kann ich leider keinen klugen Rat anbieten.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1299158 - 23.08.17 04:46 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Sickgirl]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1022
In Antwort auf: Sickgirl
Meine Rennräder und das Hardtail hat jedes sein persönliches Satteltäschen mit jeweils abgestimmten Inbusset, passenden Schlauch dazu die Luftpummpe am Rad, da wechsle ich gar nichts hin und her. Das Fully hat keinen Flaha, deswegen immer einen Trinkrucksack, mit dem Werkzeug, wegen den unterschiedlichen Laufrädern vorne hinten, brauche ich da sogar zwei Schläuche. Alles im Trinkrucksack.

Am Reiserad und Randonneur habe ich immer die Ortlieb Frontrollertaschen mit der Werkzeutsche dabei, dazu noch weiteres nützliches Zeug wie Regen und Windjacke, Ärmlinge Beinlinge etc.

Das Alltagsrad ist ganz nackig, aber da fahre ich nur im 2 km Radius rum. Gestern habe ich die zwei km heimgeschoben, aber da hätte mir auch kein Werkzeugset geholfen, da der Reifen seitlich geplatzt ist.


Lustig, so ähnlich machen wir das auch - und mit den kleinen Ortlieb Satteltaschen kannste die ja mit Klickdings in Sekunden abmachen und mit reinnehmen wenn du irgendwo rein willst.

Brauche auch am Rennrad und Cyclocrosser unterschiedliche Schläuche. Die sind fest in der jeweiligen Tasche am jeweiligen Rad. Luftpumpe hab ich bislang nur eine, die wechselt dann vor Abfahrt fix das Rad, Halter sind ja immer fest am Flaschenhalter dran. Aber da überlege ich schon ne zweite zu kaufen fürs Zweitrad träller Das Beutelchen (ganz lapidar n ziplock, überlege mir aber eine camelbak Rolle anzuschaffen hierfür) mit dem Werkzeugs / Reifenheber etc... nehm ich dann aus der Tasche und stopf es in die wo es gebraucht wird. Brauche ja am Rennrad und am Cyclocrosser so ziemlich die selben Werkzeuge. zwinker

Aber vielleicht werd ich da auch mal dekadent und schaff mir den Kram doppelt an, dann kann immer alles ganz drin bleiben lach

Regenzeugs ist in einer Extra-Rolle, die klatsch ich nach Bedarf an den jeweiligen Lenker vom Rad mit dem ich los will.

Alltagsbike ist gleichzeitig der Cyclocrosser, wenn ich da die 2km zu Schwiegermutti düse ist da maximal die Luftpumpe dran und das wars. Fühle mich da aber dann auch irgendwie immer nackig so ohne Komplettausstattung teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
#1299188 - 23.08.17 08:56 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
Ride Worldwide
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Unterwegs in Vereinigte Staaten von Amerika

Für unsere Weltreise habe ich da was selbst genäht. Als Material habe ich alte Seesäcke der Bundeswehr genommen. Ist robust und Flexibel. Inzwischen ist nicht mehr so viel drin wie am Anfang aber dennoch lohnt sich das Ding auf jeden Fall. Der Vorteil ist zudem das ich auf die weiße Fläche Schrauben, Kugeln oder ähnliches ablegen kann und es wieder finde. Anfangs hatte ich es in eine der Backroller, seit dem wir aber auf Bikepacking umgestellt haben ist es in einem wasserdichten Sack an der Gabel in einem Flaschenhalter. Immer zugänglich und hält bombig. https://www.ride-worldwide.com/ausr%C3%BCstung/ersatzteile-und-werkzeug/

....................................
www.ride-worldwide.com

Geändert von Ride Worldwide (23.08.17 08:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1299192 - 23.08.17 09:20 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2878
Ich muss erst überlegen, wo mein akribisch geplantes Werkzeugsäckchen für die Radreise versteckt ist. Mit den logistischen Meisterleistungen, die sich hier offenbaren, kann ich nicht mithalten. Jetzt fällt es mir wieder ein: Es ist im hintersten Winkel der rechten Gepäckträgertasche, die immer am Rad hängt. Ein hochwertiges, sorgfältig und vorausschauend gewartetes Reiserad braucht auch auf anspruchsvollen, mehrwöchigen Touren keine ad hoc Reparatur, folglich auch kein Werkzeug.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1299197 - 23.08.17 09:44 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Ride Worldwide]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14192
Das mit dem Selbernähen wäre auch mein Tipp gewesen. Nach geeignetem Gewebe kann man langfristig Ausschau halten. Ein alter Seesack ist ein guter Tipp, ich hab vor einiger Zeit hier im Forum mal Plane für Werbedrucke bekommen - ähnlich dem PVC-Ortliebtaschenmaterial. Daraus hab ich mir eine Tasche für den Kocherwindschutz und das Besteck genäht. Wenn man eine Nähmaschine hat, geht das aber alles deutlich leichter.

So eine Getränkedose habe ich auch. Ist ne einfache, schnelle Lösung. Aber die ist, was die Raumausnutzung betrifft, nicht optimal. Und man muss meist den gesamten Inhalt ausräumen um an zumindest das kleinere Werkzeug zu kommen - das ist etwas unpraktisch.

Eine gute Wartung reduziert die unterwegs nötigen Reparaturen, aber ausschließbar sind sie damit nicht. Ich hab auf der letzten Tour eine Bremszange (wegen Schleifens) neu justiert und in der Bahn war jemand so unfreundlich die Haltegurte im Mehrzweckbereich zu lösen und teils gar zu demontieren. Ich war so frei und habe den DB-Wartungsmensch gespielt und diese Schrauben wieder angezogen. Was ich sagen will: Werkzeug kann auch nötig werden um anderen zu helfen oder z.B. auch das eigene Equipment (Campingzeug, etc.) zu reparieren.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299200 - 23.08.17 09:55 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Wendekreis]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17638
In Antwort auf: Wendekreis
Ein hochwertiges, sorgfältig und vorausschauend gewartetes Reiserad braucht auch auf anspruchsvollen, mehrwöchigen Touren keine ad hoc Reparatur, folglich auch kein Werkzeug.
Das ist an sich richtig. Es gibt aber immer noch die Faktoren von Einwirkung von außen und von Fehlverhalten des Eigentümers. Gestern zB war ich erstens müde und zweitens etwas gestreßt von zwei bettelnden Kindern, als ich vor einem Laden stand und den langen Riemen der Lenkertasche vergessen habe, richtig zu verstauen. Beim Losfahren wickelte er sich dann folgerichtig ums Vorderrad und setzte das ganze System - leicht - unter Spannung böse. Es ging gerade noch so ohne Werkzeug ab.....peinlich Aber eine Reise ohne Werkzeug ist ein no go.
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
#1299206 - 23.08.17 11:03 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Wendekreis]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15810
In Antwort auf: Wendekreis
Ein hochwertiges, sorgfältig und vorausschauend gewartetes Reiserad braucht auch auf anspruchsvollen, mehrwöchigen Touren keine ad hoc Reparatur, folglich auch kein Werkzeug.

Für die Tour vielleicht nicht, wenn nichts unvorhergesehenes passiert. Aber bist du noch nie in eine Scherbe gefahren und musstest den Schlauch wechseln? Dazu baut man üblicherweise das Laufrad aus.

Und bei An- und Abreise habe ich das Werkzeug schon oft gebraucht, um das Rad zumindest teilweise zu zerlegen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299211 - 23.08.17 11:23 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Toxxi]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4590
Ich bekomme den Schnellspanner auch ohne Werkzeug auf teuflisch weiß aber nicht, ob das mit 97 oder so auch noch der Fall ist. Dann hätte man aber eh Probleme, den Mantel von der Felge zu bekommen. Da hilft dann nur noch jüngere Begleitung. grins

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299226 - 23.08.17 12:21 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Spargel]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17638
Mit 97 ist man so weise geworden, daß man auf Schnellspanner verzichtet.zwinker
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299232 - 23.08.17 12:44 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3537
Liegt vielleicht dann eher daran, das man dann das Konzept mit beginnender Demenz nicht mehr begreift. Wenn ich so die Fehlbedienten Schnellspanner so unterwegs denke, braucht es da schon ein gewisses technisches Verständnis

Geändert von Sickgirl (23.08.17 12:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299238 - 23.08.17 13:26 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Sickgirl]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17638
Wiesodasdenn. Man steckt das Ding durch, hält die Mutter mit der Kombizange fest und dreht den Hebel so lange zu, bis es garnicht mehr weiter geht. Fertig.




teuflisch
Gruß Andreas
Die Ungeduld hilft selten weiter: wer warten kann, wird früher heiter.
Nordgriechenland im November

Geändert von iassu (23.08.17 13:27)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299240 - 23.08.17 13:32 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4590
grins grins grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1299251 - 23.08.17 14:08 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Wendekreis]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13274
In Antwort auf: Wendekreis
Ich muss erst überlegen, wo mein akribisch geplantes Werkzeugsäckchen für die Radreise versteckt ist. Mit den logistischen Meisterleistungen, die sich hier offenbaren, kann ich nicht mithalten. Jetzt fällt es mir wieder ein: Es ist im hintersten Winkel der rechten Gepäckträgertasche, die immer am Rad hängt.

So große Unterschiede kann ich hier nicht herauslesen, ich finde mich in fast allen Beiträgen ein Stückchen weit wieder. Eher erstaunt es mich, welch staatstragend philosophischen, literarisch nuancenreich schattierten Exposés hier zum Thema präsentiert werden. lach
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299272 - 23.08.17 15:23 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2254
In Antwort auf: iassu
Mit 97 ist man so weise geworden, daß man auf Schnellspanner verzichtet.zwinker

Dann brauchst aber vielleicht Reifenheber teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299323 - 23.08.17 19:30 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2878
Ich habe doch auf mein Radreise-Werkzeugsäckchen verwiesen, in dem mehrere Jahrzehnte Radreiseerfahrung stecken. Was könnte man in einem Notfall fern der Heimat brauchen? Ich kann mich an keinen Notfall mit meinem Reiserad erinnern. Nur als ein Zahn aus dem Rohloff-Ritzel brach, stand ich vor der Wahl weiterfahren auf dem Ennsradweg, oder nachhause fahren auf Schienen. Ich entschied mich für die Schienenbahn. Von da an hatte ich ein Rohloff-Reserveritzel im Säckchen. Vor einigen Jahren habe ich es wieder ausgepackt. Die Kraft reicht nicht mehr zum Zähnebrechen. Schlauchwechsel zähle ich nicht zu Reparaturen.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1299351 - 24.08.17 00:16 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Wendekreis]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1021
In Antwort auf: Wendekreis
[...]Ein hochwertiges, sorgfältig und vorausschauend gewartetes Reiserad braucht auch auf anspruchsvollen, mehrwöchigen Touren keine ad hoc Reparatur, folglich auch kein Werkzeug.

In Antwort auf: Wendekreis
[...] Schlauchwechsel zähle ich nicht zu Reparaturen.


Herrlich. Jetzt musst Du nur noch Reparaturen wegen Stürzen und nicht vorhersehbare Ermüdung/Überlastung als nicht-reparaturen umdefinieren, und ich stimme Dir begeistert zu. Dann wären meine platten Reifen, der spontan versagende Öldämpfer, das spontan ausgeschlagende Hinterschwingenlager sowie die Sturzschäden am Lenkgestänge alle völlig vermeidbar gewesen. Genauso wie das Austauschen von Verschleißteilen wie Bremsbelägen - das ist ja ein Tauschen, nicht eine Reparatur - also kann der Werkzeugeinsatz gar kein geltender Werkzeugeinsatz sein.

Ich werde jetzt etwas vorrausschauender arbeiten und das Werkzeug zuhause lassen. ha-ha.
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
#1300237 - 30.08.17 21:44 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: iassu]
Velo 68
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1020
so, ich hab mir jetzt diesen Bag für meine Werkzeuge gekauft
Bag
Die Tadhe gibt es in verschiedenen Farben.
Die Weisse Variante ist leicht duchsichtig, was ich pratisch finde.
Die Grösse ist ganz ok fürs Werkzeug.
Meine Liftpumpe passt aber nur queer in den Sack.
Das Material sieht so aus, als ob es von spitzen Gegenständen schnell zerschnitten wird, mal,sehen wie es sich hält.
Urspünglich wollte ich diese Tasche kaufen
[url=]https://www.transa.ch/produkte/vista-organiser_062805-212004[/url]
Diese war aber aus PVC, was ich nicht wollte

Danke für eure Beratung!
:-)

Geändert von velo 68 (30.08.17 21:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1300267 - 31.08.17 07:35 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2254
und wie montierst du diese Tasche am Rad ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1304058 - 28.09.17 18:30 Re: Welche Werkzeugtasche für unterwegs? [Re: Velo 68]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1480
Unterwegs in Vereinigte Staaten von Amerika

Ich habe die Rogue Panda Designs Werkzeugtasche und finde sie klasse. Kann man ueberall am Rahmen befestigen wie einem gerade gefaellt.

https://www.roguepanda.com

LG HEIKE
www.pushbikegirl.com
Unterwegs seit Mai 2013
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >


www.bikefreaks.de