Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
33 Mitglieder (WilliStroti, silbermöwe, Cosmotom, StefanKi, Holger, Tjedeus, He-li, 11 unsichtbar), 64 Gäste und 170 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25606 Mitglieder
85284 Themen
1292317 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4001 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1287385 - 09.06.17 11:36 Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin
NeoGeo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hallo in die Runde,

ich möchte im August an der Ostsee entlang von Helsinki nach Tallin evtl. Kaliningrad radeln- also über Russisches Gebiet. Ich habe viele Websites, Beiträge etc. über die Ostsee"um"rundung gefunden, aber fast nichts über den russischen Teil. Der Eurovelo 10 geht über RUS-Gebiet... aber selbst dort ist die Infolage bescheiden. Eigenartig!

Hat das schon wer geradelt? Könnt ihr mir helfen mit Informationen über Strassenzustand, empfehlenwerte Strecken, Versorgungslage, Zelten etc. Grenzübergang auf dem Kurischen Nehrung?

Merci & Cheers
Uta
Nach oben   Versenden Drucken
#1287455 - 09.06.17 20:27 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: NeoGeo]
tremon
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hey!

Zum es vorwegnehmen: Ich bin es noch nicht geradelt. Habe es aber vor für nächstes Jahr.
Ich hab schon einige Infos gefunden. Vielleicht helfen sie dir auch weiter:

Guter Blog, war im Jahr 2012
Thread hier aus dem Forum
Infos zum Abschnitt St. Petersburg-Narva entlang der R1 (1)
Infos zum Abschnitt St. Petersburg-Narva entlang der R1 (2)
Einige Fots zu Strassenverhältnissen (ziemlich weit unten)


Grundsätzlich findet man zudem etliche "Tipps", die davon abraten die Route zu machen. Las dich nicht davon entmutigen, genau sowas macht ja das Abenteuer aus. grins

PS: Da es schwer ist aktuelle Infos über die Route zu bekommen, wäre es super wenn du hier berichtest sobald du es gefahren bist.

PSS: Falls du noch Tipps für meine Route hast, würde ich mich freuen:

Meine Route

Grüsse
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1287458 - 09.06.17 20:34 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: NeoGeo]
tremon
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Ach ja: Und Infos über Kalingrad und die Kurische Nehrung findest du ebenfalls auf der einen Seite des R1-Radwegs. Dort findet man zudem auch eine Kontaktadresse zu einem Einheimischen und ein ziemlich nützliches PDF zu Visa, Einreise, Unterkunft, Route etc.

Link zum R1 Radweg Kalingrad

Das PDF ist allerdings nicht mehr topaktuell. Dieselben, stets aktualisierten Infos gibt es hier:

http://www.bicycle39.ru/

Geändert von tremon (09.06.17 20:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287752 - 12.06.17 09:34 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: NeoGeo]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 916
Hallo Uta!

Im Bikeline "Eisener Vorhang - Riga-Lübeck" ist die Strecke über die Kurische Nehrung und dann entlang der Küste nach Königsberg genau beschrieben. In 4 Wochen kann ich Bericht erstatten. Morgen geht's los.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1287804 - 12.06.17 12:50 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: Bernie]
NeoGeo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hi Bernie,

Danke für den Tipp und ich bin gespannt was du berichtest!

Es wundert mich wirklich warum bei den Osteeumradelungen der russische Teil ausgespart wird.

Ein gute Fahrt und viel Spass!!!!
Cheers Uta
Nach oben   Versenden Drucken
#1287808 - 12.06.17 13:04 R1 auf RUS Gebiet - infos gesucht [Re: tremon]
NeoGeo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hi Stefan,

danke für deinen Input. Die Seiten hatte ich auch gefunden und fand sie recht basic. Da ist es schon hilfreicher mit google maps Strassen in Russland zu suchen. Irgendwie ist mir nicht klar, warum der Teil St.Petersburg -> Hel über RUS kaum beradelt wird.

Warum wird abgeraten?

Cheers Uta
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1287824 - 12.06.17 13:49 Re: R1 auf RUS Gebiet - infos gesucht [Re: NeoGeo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30845
Abgeraten wird eigentlich nicht. Es fehlt nur die gegenseitige Visafreiheit zwischen Russland und dem Schengenraum. Dass die Russen nicht in Vorleistung gehen und bei der Visavergabe ein bisschen »Wie Du mir, so ich Dir« spielen, ist hoffentlich verständlich. Ich würde gerne mal wieder hin, nur ist das eben ein bisschen aufwändig. Es würde doch schon reichen, wenn als Grund für die Visabeantragung »Urlaubsreise« reichen und man nicht auf fingierten Einladungen bestehen würde. Ich habe den Eindruck, dass sich hier zuerst der Schengenraum bewegen müsste. Keinen privilegierten Durchganngsverkehr zwischen Russland und dem nördlichen Ostpreußen anzubieten war die meines Wissens letzte verpasste Gelegenheit.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1288310 - 14.06.17 22:39 Re: R1 auf RUS Gebiet - infos gesucht [Re: NeoGeo]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4823
So wie Falk es schreibt - du brauchst eben ein Visum und es gibt nur zwei Länder in Europa, wo wir das benötigen. Und auch Falks Verweis auf die Gegenseitigkeit trifft vollumfänglich zu.

Zum Jahresanfang ist eine Regelung für eine vereinfachte Erteilung von Visa für die Kaliningrader Oblast ausgelaufen und eine neue wurde angekündigt. Soweit ich es sehe, ist die aber nicht gekommen und du benötigst ein ganz ordentliches russisches Visum.

Und nun die gute Nachricht: Die Erteilung der Visa ist - zumindest in Berlin, wo wir das im letzten Jahr gemacht haben - ausgesprochen professionell und gut organisiert. Meine Wartezeiten liefen fast gegen Null. Und das Zeug, was die haben wollen, muss man halt bringen. Z.B einen Einkommensnachweis. Wird nicht jeder mögen, so was vorzulegen. Da wir hin wollten, haben wir es halt gemacht.

Die Grenzabfertigungen - einmal im Moskau auf dem Flughafen und an der Landgrenze zur Mongolei - waren nicht durch besondere Herzlichkeit gekennzeichnet, aber absolut korrekt und frei von Schikanen.

Wenn du da hin willst, kauf dir einfach das Visum und mach es.
Nach oben   Versenden Drucken
#1293610 - 16.07.17 13:55 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: NeoGeo]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2047
Unterwegs in Schweiz

Ich bin von Finnland über St. Petersburg nach Riga 2014 und 2016 gefahren. 2017 über das Königsberger Gebiet und die kurische Nehrung.

Ich kann es empfehlen. Nimm Dir aber etwas Zeit und Geld für das Visum und die Grenzübertritte kosten auch etwas Zeit.

Ich finde Russland recht angenehm zum Radfahren, weil es kaum Fahrradverbote gibt. Die Straßen sind besser als in DE oder CH, soweit ich es gesehen habe. Sowjetische Straßenplaner waren denen in westlichen Ländern haushoch überlegen und haben mit wenigen Mittel sehr durchdachte Straßennetze gebaut, aber mit Asphaltdecken die irgendwo zwischen "Radwegasphalt" und hochwertigen Asphaltdecken lagen. Jetzt, wo die nach und nach Asphaltdecken in guter Qualität bekommen, wird es richtig gut. Russische Autofahrer sind recht aggressiv, etwa gleich aggressiv wie deutsche Autofahrer. Ukrainer sind in der Hinsicht viel angenehmer und gehören wohl zu den am wenigsten aggressiven Autofahrern in Europa, aber die Welt ist nirgendwo perfekt.

Es ist in unseren Köpfen noch präsent, dass es in Russland mal eine Zeit gab, in der die Kriminalität schlimmer als in den Vereinigten Staaten war. Zahlen über den heutigen Zustand weiß ich nicht. Ich würde nicht sagen, dass es mit Ländern wie Finnland, Norwegen oder Japan vergleichbar ist. Aber man fühlt sich doch normal sicher, auch in den größeren Städten und auch abends.
Nach oben   Versenden Drucken
#1293691 - 17.07.17 10:45 Re: Helsinki - Sankt Petersburg- Tallin [Re: bk1]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 916
Hallo!

Der Zustand der Hauptstraßen ist in der Tat gut, aber leider oft recht schmal. Wenn dann noch viel Lkw-Verkehr kommt, wird es manchmal brenzlig. Wir wollten eigentlich von Cranz (Selenogradsk) dem Bikeline-Führer durch's Samland der Küste entlang über Rauschen (Svetlogorsk) und Palmnicken (Jatarny) bis Königsberg folgen. Wegen des starken Gegenwindes auf dem Weg nach Rauschen, der vernünftiges Vorankommen unmöglich machte und unseren Zeitplan durcheinander gebracht hätte, haben wir aber abgebrochen und sind direkt auf dem kürzesten Weg (und mit dem Wind) von Pobethen (Romanovo) nach Köngigsberg gefahren. Da war der Verkehr dann schon heftig. Als wir an einer Stelle bei Drugehnen (Pereslawskoje) von der stark befahrenen Hauptstraße auf eine asphaltierte Nebenstraße ausweichen wollte, die ich auf der Karte entdeckt hatte, stand dort ein Schild auf russisch, englisch und deutsch, dass die Durchfahrt für Ausländer gesperrt sei. Da ist wohl ein Flugplatz in der Nähe. Ich vermute, deshalb ist dort gesperrt.
Ich will darauf hinaus, dass nicht alles so schön frei ist, wie Du schreibst. Grundsätzlich kann man aber schon ordentlich fahren.

Einschränkung zum Straßenzustand: Wenn ein Bahnübergang kommt ist damit zu rechnen, dass es ordentlich rumpelt. Die sind in Rußland oft in erbärmlichen Zustand. Da sollte man im eigenen Interesse nur sehr langsam rüberfahren.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de