Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
24 Mitglieder (paschukanis, Andrew, Cruising, stroker88, nebel-jonny, irg, jutta, 11 unsichtbar), 105 Gäste und 308 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26975 Mitglieder
90761 Themen
1395008 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#954973 - 09.07.13 07:05 Louise entlüften ...
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo


Dank meines neuen Pinos muss ich mich jetzt auch zwangsläufig mit "moderner" Fahrradtechnik auseinandersetzen wirr

Da die Louise (ohne leck) keinen Druckpunkt hat, habe ich sie brav nach der Maguraanleitung entlüftet. Beide Bremsen ziehen ganz gut, aber v.a. die hintere hat nur einen sehr weichen Druckpunkt. Nicht zu vergleichen mit dem meiner Billo HS11.

Ist das bei Scheibenbremsen normal?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#954989 - 09.07.13 08:38 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32521
Nein, ist es nicht. Der Druckpunkt muss richtig fest sein. Du hast nicht alle Blasen rausbekommen. Versuche es mal so: Unten, an der Bremszange Schlauch und leere Spritze anschließen, Öl langsam rauszutschen und oben mit einer anderen Spritze nachfüllen, dass keine Luft nachströmen kann. Dann und ohne Abnehmen der unteren Spritze das Öl ohne Blasen wieder von unten nach oben drücken und oben mit der zweiten Spritze aufnehmen. Wenn Du dabei nicht im Tran wieder Blasen reindrückst, ist das System hinterher sauber. Nimm aber die Bremssohlen raus und mach vor allem die Bremszange hinterher penibel mit Bremsenreiniger sauber. Erst Ausgleichsbehälter schließen und dann Füllschlauch abtrennen und Verschlussschraube (zügig) einsetzen, wenn Du Dir nicht sicher bist, guck hinterher nochmal in den Ausgleichsbehälter. In Nullstellung der Kolben muss er randvoll sein.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#955005 - 09.07.13 09:35 Re: Louise entlüften ... [Re: Falk]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
Hmm, richtig lange Bremsleitungen könnten den Druckpunkt schon etwas weicher werden lassen. Beim Pino wäre das aber dann eher die zum VR, die in etwa so lang sein sollte wie eine "normale" HR-Bremsleitung, die richtige HR-Leitung sollte beim Pino die übliche HR-Leitungslänge wie bei jedem anderen Normalrad haben. (Zur Erläuterung für Mitleser, die das Pino nicht kennen, das ist ein SitzLiegerTandem, wo der Captain mit Lenker und Bremsen hinten normal sitzt und der Stoker vorne liegt).

WELCHE Louise genau ist das (Modelljahr, Ausführung) - mit EBT (= kleine Schraube oder Stöpsel im Ausgleichsbehälterdeckel) oder eine frühere oder ganz frühe Louise ohne Stöpsel, wo man noch den Deckel aufmachen mußte? Ohne Not in den Behälter "reinschauen" ist je nach Modelljahr eher kontraindiziert. Unterm Deckel kommt die Membran und dann sofort die Suppe komplett...

Im Zweifelsfall könnte auch das Magura-Forum spezifischere Hilfestellung geben.

lG Matthias, zufriedener Louisenfahrer (Modelljahr 2009/2010?), der vor Jahren einmal hinten entlüften mußte, seither aber nie mehr, und deshalb nur noch aus dumpfer Erinnerung schreiben kann...
Nach oben   Versenden Drucken
#955073 - 09.07.13 12:47 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2316
Hallo,
In Antwort auf: panta-rhei
Da die Louise (ohne leck) keinen Druckpunkt hat, habe ich sie brav nach der Maguraanleitung entlüftet. Beide Bremsen ziehen ganz gut, aber v.a. die hintere hat nur einen sehr weichen Druckpunkt. Nicht zu vergleichen mit dem meiner Billo HS11.

Ist das bei Scheibenbremsen normal?

kennst du diese Diskussion ?

Da sind ein paar pino-typische Tipps dabei, die hier vielleicht nicht bekannt sind.
------------
Radlergrüße, Karin

Geändert von KUHmax (09.07.13 12:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#955118 - 09.07.13 16:12 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32521
Zitat:
Hmm, richtig lange Bremsleitungen könnten den Druckpunkt schon etwas weicher werden lassen.

An sich nicht. Beim Liegerad musste ich wegen der Lenkerbauart für das Getriebe und die Hinterradbremse Tandemleitungen ungekürzt einbauen. Auf die Bedienung wirkt sich das nicht nachteilig aus.
Das Baujahr de Bremse ist an sich nebensächlich. Ob man nun den Deckel des Ausgleichsbehälters aufmachen oder nur die Entlüftungsschraube entfernen muss, ändert am Prinzip nichts. Von unten in beide Richtungen entlüften war sogar mal ein Maguratipp.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#955236 - 09.07.13 21:11 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Matthias

In Antwort auf: MatthiasM

WELCHE Louise genau ist das (Modelljahr, Ausführung) - mit EBT (= kleine Schraube oder Stöpsel im Ausgleichsbehälterdeckel)


Das Pino ist von 2008, denke, die Louisen duerften 2007/8er sein. Mann hat oben am Ausgleichsbehälter eine kleine Niroschraube (Inbus 2), die die Nachfülloeffnung freigibt.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#955238 - 09.07.13 21:14 Re: Louise entlüften ... [Re: Falk]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Falk

In Antwort auf: Falk
Nein, ist es nicht. Der Druckpunkt muss richtig fest sein. Du hast nicht alle Blasen rausbekommen.


<seufz>

In Antwort auf: Falk
Nimm aber die Bremssohlen raus


Ups, DAS habe ich nicht gemacht, beisst sich dass nicht damit, dass MAGGI sagt, man moege den Hebel auch langsam bei dieser Prozedur bewegen?
Aber OK, harter Druckpunkt ist machbar...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#955241 - 09.07.13 21:17 Re: Louise entlüften ... [Re: KUHmax]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Karin

In Antwort auf: KUHmax
Hallo,
In Antwort auf: panta-rhei
Da die Louise (ohne leck) keinen Druckpunkt hat, habe ich sie brav nach der Maguraanleitung entlüftet. Beide Bremsen ziehen ganz gut, aber v.a. die hintere hat nur einen sehr weichen Druckpunkt. Nicht zu vergleichen mit dem meiner Billo HS11.

Ist das bei Scheibenbremsen normal?

kennst du diese Diskussion ?


Danke, den Thread hatte ich vorher schon gelesen und gebetet, das MEIN Pino keine Louise haben wird ... schockiert
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#955256 - 09.07.13 21:41 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
In Antwort auf: panta-rhei
Hallo Falk

In Antwort auf: Falk
Nein, ist es nicht. Der Druckpunkt muss richtig fest sein. Du hast nicht alle Blasen rausbekommen.


<seufz>

In Antwort auf: Falk
Nimm aber die Bremssohlen raus


Ups, DAS habe ich nicht gemacht, beisst sich dass nicht damit, dass MAGGI sagt, man moege den Hebel auch langsam bei dieser Prozedur bewegen?
Aber OK, harter Druckpunkt ist machbar...


Bitte, erst mal nachschauen: welches Modelljahr hat Deine Louise? Falls irgendwelche dazu passenden Handbücher etc. fehlen, auf http://old.magura.com/ gibt's (ich fürchte: noch) alles zu den alten Bremsen von ca. 2000 bis 2012. Auf der aktuellen Seite gibt es nur noch diese unglücklichen MT-Bremsen (weinend ich trauere den Mädelsbremsen nach.... wenn Du gebetet hast, keine zu bekommen: OK, wenn sie gezickt haben, dann vielleicht auch mal richtig - aber dann war das zickigste eher die schon damals legendäre Magura-Perfektionsarroganz - aber gerade die späten Louisen waren eigentlich fast immer die absoluten Sorglosbremsen, zumindest sind meine 2009/2010er seit dem einen Entlüften hinten absolut ohne jede Wartung problemlos und tun einfach...)


Rad raus, Bremsssohlen raus (auf daß sie nicht mit blauem Blut besabbert werden), und entweder den gelben Klotz, der von Magura als Transportsicherung gedacht ist, mit dem dicken Ende dazwischenschieben oder eben irgendwas anderes hartes 10mm dickes, und fixieren, daß es nicht rausfallen kann, dann als erstes Kolben bis auf Anschlag hinpumpen. Beim Entlüften kannst/sollst eigentlich langsam pumpen und auch mal den Hebel schnalzen lassen, das soll Blasen in verwinkelten Ecken lösen. Das Procedere mit dem gelben Abstandhalter mit 10mm Dicke zwischen Kolben ohne Belägen sorgt dafür, daß bei korrekter Entlüftung zum guten Ende die genau richtige Ölmenge über den gesamten Belag- und Scheibenverschleiß samt Temperaturausdehnungseffekten drin ist.
Welches Modelljahr ist die Louise? Falk hat zwar recht, es ist im Prinzip egal, ob man den Ausgleichsdeckel aufmachen muß oder ob man schon das Schräubchen oder bei den letzten Louisen den Stöpsel ("EBT" = "Easy Bleed Technologie" im unnachahmlichen Magura-Denglisch) im Deckel hat, aber den Deckel NICHT runtermachen zu müssen, sondern mit der Spritze im EBT-Loch arbeiten zu können ist wesentlich weniger Sauerei.

Wenn man aus irgendwelchen Gründen das Rad NICHT rausmachen will, ist es fast besser, den Bremssattel abzunehmen und irgendwie weg vom Geschehen zu hängen als zu riskieren, blaues Blut über alles zu verschütten.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (09.07.13 21:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#955262 - 09.07.13 21:51 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18025
als ich unser rotes Pino übernommen habe, konnte man auch die Griffe fast bis zum Lenker ziehen. Ich hab dann nicht entlüftet, sondern nur Öl nachgegossen und das hat ausreichend geholfen. evtl ist es so, weil die Griffe ja quasi verkehrtrum hängen. deshalb muss der Ausgleichsbehälter gut gefüllt sein.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#955270 - 09.07.13 21:59 Re: Louise entlüften ... [Re: Job]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
Das Problem mag sein, daß beim Entlüften bei Pinos und anderen Rädern mit vom Üblichen abweichenden Lenkergeometrien und dadurch Gebereinbaulagen man irgendwie.... kreativ basteln muß. Schlimmstenfalls Geber abnemen und an irgendwas so befestigen, daß er im empfohlenen Winkel steht, dito "komisch" montierte Bremszangen ggf. abnehmen, wenn die fürs Entlüften Idealposition nicht und nicht erreichbar ist und so deshalb irgendwelche Blasen in Ecken hängenbleiben.

Wenn der Druckpunkt - egal wo - einfach nur zu schwammig ist, ist Luft drin. Wenn er zu nah am Lenker dran ist, dann fehlt möglicherweise auch Öl. Anstatt einfach nur nachzufüllen sollte man wirklich einfach mal entlüften nach Anleitung zzgl. der bei speziellen Rädern wohl bewährten Tricks. Das richtige Volumen bekommst so nebenbei.
Nach oben   Versenden Drucken
#955727 - 11.07.13 00:41 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Matthias,

In Antwort auf: MatthiasM
In Antwort auf: panta-rhei
Hallo Falk

In Antwort auf: Falk
Nein, ist es nicht. Der Druckpunkt muss richtig fest sein. Du hast nicht alle Blasen rausbekommen.


<seufz>

In Antwort auf: Falk
Nimm aber die Bremssohlen raus


Ups, DAS habe ich nicht gemacht, beisst sich dass nicht damit, dass MAGGI sagt, man moege den Hebel auch langsam bei dieser Prozedur bewegen?
Aber OK, harter Druckpunkt ist machbar...


Rad raus, Bremsssohlen raus (auf daß sie nicht mit blauem Blut besabbert werden), und entweder den gelben Klotz, der von Magura als Transportsicherung gedacht ist, mit dem dicken Ende dazwischenschieben oder eben irgendwas anderes hartes 10mm dickes, und fixieren, daß es nicht rausfallen kann, dann als erstes Kolben bis auf Anschlag hinpumpen. Beim Entlüften kannst/sollst eigentlich langsam pumpen und auch mal den Hebel schnalzen lassen, das soll Blasen in verwinkelten Ecken lösen. Das Procedere mit dem gelben Abstandhalter mit 10mm Dicke zwischen Kolben ohne Belägen sorgt dafür, daß bei korrekter Entlüftung zum guten Ende die genau richtige Ölmenge über den gesamten Belag- und Scheibenverschleiß samt Temperaturausdehnungseffekten drin ist.


Habe es genauso gemacht, sogar den Bremssattel abgenommen und die Anschluesse senkrecht gestellt. Nach 90min hin und her habe ichs aufgegeben. Resultat: idem, dh bremst ganz ok, Druckpunkt aber viel zu weich. :-(

Ist das eigentlich einfacher mit Shimanos? Oder SB ohne automagische Belagnachstellung (verzichte gerne auf das Feature).
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (11.07.13 00:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#955737 - 11.07.13 07:02 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Drehe mal deinen Bremsgriff so hin dar der Senkrecht steht. Ausgleichsbehälter aufmachen und laaangsam am Bremsgriff ziehen.
Wenn Luft im System ist, kann man das im Ausgleichsbehälter sehen.
Das dauert aber etwas, das ist nicht mit drei mal am Griff ziehen erledigt.

Meine HR Louise man Tandem ist hinten nur sehr schwer vernünftig zu befüllen. In der Regel drücke ich da einen viertel Liter Öl durch die bremse.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#955767 - 11.07.13 08:55 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
2007/2008? Wichtig!! Schaut der Geber so aus wie im 2007er-Handbuch (PDF) (also Entlüftung regulär mit Deckel weg) oder wie im 2008er-Handbuch (PDF). Wenn Du schreibst "2mmm Inbusschraube", wohl 2008er-Modell (ab 2010 oder so ist da stattdessen nur noch ein Stöpsel ohne Gewinde, aber Entlüftung get bei allen ab 2008 normal ohne Abnehmen des Ausgleichsbehäterdeckels)

Bei den Louisen ab 2008 (mit EBT und Membran darunter) würde ich den Ausgleichsbehälter normalerweise wirklich nur öffnen, wenn Verdacht auf Membrandefekt ist.

Und ja, zu Shimanos (aber welches Modell - bei denen wechselt das ja noch unübersichtlicher als bei den Bad Urachern) kenne ich Ausssagen, daß das Entlüften erheblich einfacher und mit weniger Sauerei verbunden sei. Ob das dem Umstand geschuldet ist, daß die das evtl. öfter brauchen als eine Nicht-Montags-Magura weiß ich nicht, ebensowenig weiß ich, ob es bei Shimanos nicht auch wieder kleine Tücken für Wartung und Betrieb bei ungewöhnlichen Einbaulagen von Geber und Zange gibt....

Geändert von MatthiasM (11.07.13 09:04)
Änderungsgrund: Griobes Modelljahr hattest Du angegeben
Nach oben   Versenden Drucken
#956654 - 14.07.13 19:21 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Lieber Matthias

In Antwort auf: MatthiasM
wie im 2008er-Handbuch (PDF). Wenn Du schreibst "2mmm Inbusschraube", wohl 2008er-Modell

Der Geber sieht so ähnlich aus wie der auf S. 7 in diesem Handbuch

In Antwort auf: MatthiasM

Bei den Louisen ab 2008 (mit EBT und Membran darunter) würde ich den Ausgleichsbehälter normalerweise wirklich nur öffnen, wenn Verdacht auf Membrandefekt ist.

Ok, bin halt nur echt gefrustet, das es SO schwierig ist. Habe andere Hydraulikbremsen schon öfters entlüftet und auch sonst am Fahrrad nicht völlig ungeschickt ... aber die Louise raubt mir den letzten Nerv. traurig

Frage mich, ob es Sinn macht, auf die Code umzustellen, die an den aktuellen Pinos montiert ist. Würde mich mächtig ärgern, da die Louisen fast nagelneu und die Codes sicher nicht ganz billich sind, aber ich wünsche mir etwas _wartungsarmes/freundliches_, wenigstens so auf dem Niveau von Billo-V-Brakes ... böse, da ist ein Schaltzugwechsel sehr selten fällig und ebenso wie der Bremsbelagwechsel in 5Min gemacht.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #956669 - 14.07.13 20:20 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18025
wenn Du die Maguras loswerden willst, ich nehm sie gern

:job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #956708 - 14.07.13 21:35 Re: Louise entlüften ... [Re: Job]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3615
ich schrei auch gleich hier grins


Klaus
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
[URL=http://winterpokal.mtb-news.de/][IMG]http://winterpokal.mtb-news.de/images/team/30.png?1641413[/IMG][
<a href="https://winterpokal.mtb-news.de/"><img src="https://winterpokal.mtb-news.de/images/team/249.png?1711624" title=" Winterpokal" alt="winterpokal" /></a>
Nach oben   Versenden Drucken
#956717 - 14.07.13 21:54 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Bring dein Rad doch einfach mal in die Werkstadt deines Vertrauens. Das wird sicherlich billiger wie eine neue Bremse und wenn die das auch nicht hin bekommen, weißt du das es nicht am dir liegt.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#956734 - 14.07.13 22:30 Re: Louise entlüften ... [Re: Tanbei]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: Tanbei
Bring dein Rad doch einfach mal in die Werkstadt deines Vertrauens.

Das ist eigentlich unter meiner Würde peinlich, aber ich fürchte, genau das werde ich machen, >seufz<
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#956747 - 14.07.13 23:25 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20634
Klick

Damit geht Entlüften kinderleicht und zu allem Überfluß auch noch Bremsen, sorglos. Um vollends runter auf die fiktiven Ausgaben für deinen Mec zu kommen, kannste deine Frauen Louisen im Forum verscherbeln.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.07.13 23:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#956757 - 15.07.13 00:51 Re: Louise entlüften ... [Re: iassu]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Andreas


Danke fuer den Tip.
In Antwort auf: iassu
Klick

Damit geht Entlüften kinderleicht und zu allem Überfluß auch noch Bremsen, sorglos. Um vollends runter auf die fiktiven Ausgaben für deinen Mec zu kommen, kannste deine Frauen Louisen im Forum verscherbeln.

Tandemzulassung?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#956781 - 15.07.13 09:47 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
In Antwort auf: panta-rhei
Tandemzulassung?

Mal ernste Frage: Wenn der Scheibendurchmesser paßt und sich die Bremse montieren läßt und funktioniert - die kann von der Physik her auch nicht besser oder schlechter als die Bad Uracher Mädels. 98 % der Bestandteile des Pinos haben sicher überhaupt keine "Zulassung", allehöchstens 5 % eine "Herstellerfreigabe" in dem Sinne, daß er damit meint "ich habe dieses kritische Teil dermaßen überdimensioniert, daß es guten Gewissens auch bei doppelter als der "normalradlerischen" Belastung genug Reserven hat. Auf "Tandemzulassung ja/nein" festnageln wirst Du im Zweifelsfall eh niemanden können.

Und noch mein Tipp: Wenn du mit der Louise zum Fachschrauber gehst, nimm, wenn Du Auswahl hast, lieber einen, der auch mit Liegerädern Erfahrung hat, weil der das Problem, Bremsen in ungewöhnlichen Einbaulagen vorzufunden, täglich hat, und dann wahrscheinlich leichter unterscheiden kann, ob es "nur" an der Einbaulage, an einem Defekt oder an beidem liegt.

lG Matthias, der mit seinen Louisen am Normalrad offensichtlich einfach Glück hat..
Nach oben   Versenden Drucken
#956787 - 15.07.13 10:39 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
In Antwort auf: panta-rhei

Tandemzulassung?


Wenn man sich an das hält was Hase angibt, sind die 225Kg Maximale Zuladung für das Aktuelle Pino Model ja nicht unbedingt der Mega Schwerlasttransporter.
Ich habe mit meiner 2004 Louise zeitweise sehr viel mehr wie 225Kg zum stehen gebracht.
Wie aber schon in anderen Beiträgen erwähnt wurde, muss man bei jeder Serien Disc bezüglich der Standfestigkeit Kompromisse eingehen. Und wie auch schon in anderen Beiträgen Geschrieben, ist die Louise mit Großen Bremsscheiben und Stahlflexleitungen laut Magura auch fürs Tandem gut.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #956804 - 15.07.13 11:47 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18025
In Antwort auf: MatthiasM

lG Matthias, der mit seinen Louisen am Normalrad offensichtlich einfach Glück hat..

Ausser an den Falträdern, wo HS33 werkeln, hab ich überall Louisen und Martas. Alle tun das was sie sollen. Von Glück würde ich da nicht ausgehen.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#957391 - 17.07.13 19:21 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
panta-rhei
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6168
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Kurze Rückmeldung:

In Antwort auf: panta-rhei
In Antwort auf: Tanbei
Bring dein Rad doch einfach mal in die Werkstadt deines Vertrauens.

Das ist eigentlich unter meiner Würde peinlich, aber ich fürchte, genau das werde ich machen, >seufz<


Aaalso, ich war heute beim Velo-Mech (gleich um die Ecke, Pinospezialist). Er meinte, dass das mit dem Druckpunkt so ok sei, besser ginge nicht. Habe dann im Laden an 2 Pinos mit anderen Scheibenbremsen gezogen und in der Tat, war der Unterschied nicht gross. Die besten Bremsen für Pino seien Shimano Icetech (Sp?). Das mit wartungsfreien Scheibenbremsen am Pino solle ich mir aber aus dem Kopf schlagen traurig.

Interessant vielleicht noch für die Louisenhueter hier: Die oft geschilderten Probleme mit dieser Bremse am Pino seien auf die "ungewöhnliche" Position der Bremsgriffe zurückzuführen. In der Position am Pino sei ein "Loch" im Ausgleichsbehäter mit zunehmendem Verscheiss der Beläge immer öfter nicht mit Öl bedeckt, die Bremse zieht dann "automatisch" Luft! Dann muesse man nachfüllen.

Falls das stimmt, finde ich das für eine Bremse an einem Zweirad eine ziemliche Unverschämtheit! Bei Zweirädern ist die Position doch eh nicht festgelegt, zusätzlich fallen die Teile dauernd um, werden auf den Kopf gestellt etc.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #957412 - 17.07.13 21:27 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18025
umfallen, oder auf den Kopf stellen ist in der Regel unkritisch, weil da nie die Bremse voll betätigt wird. Das die Überlaufbohrung Luft zieht, dürfte auch nur dann sein, wenn die Beläge weit runtergefahren sind.
Wie gesagt ist bei unserem Pino Ruhe, seit dem ich einfach etwas Öl nachgefüllt habe. Ein Druckpunkt a´la HS33 wäre mir zwar auch lieber, aber man gewöhnt sich recht schnell an die Louisen. Die Marta am MTB ist da knackiger.

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#957413 - 17.07.13 21:37 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Pedalpetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1327
Und wie sieht es dann mit einer mechanischen wie der BB7 aus? Die müßte doch störungsfrei arbeiten? verwirrt
Wäre das nichts für Dich?
Ich habe, auch hier, schon von vielen zufriedenen Benutzern gelesen.
Gruß
Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#957433 - 17.07.13 22:57 Re: Louise entlüften ... [Re: panta-rhei]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Meine HR Louise am Tandem ist auch nur eine ganz Schlappe Nummer.
Die HR Bremse erreicht bei weiten nicht den Druckpunkt und Bremsleistung der VR Bremse. Irgendwo verpufft die Energie, ich vermute das liegt an der längeren Bremsleitung der HR Bremse.
Aber eigentlich kann das auch nicht sein, da meine Gustav M dann die gleichen Probleme haben müsste, was sie definitiv nicht hat. VR und HR Bremse füllen sich bei der Gustav zwar auch nicht ganz gleich an, aber die Gustav hat eine ganz andere Haptik gegenüber der Louise.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.

Geändert von Tanbei (17.07.13 22:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#957514 - 18.07.13 10:05 Re: Louise entlüften ... [Re: Tanbei]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6349
Bei der Gustl sind doch die Kolbenvolumen erheblich größer (Geber als auch Zangen). d.h. bei gleichem Druck macht der gleiche absolute "Verlust" (was du durch die Elastizität der (langen) Bremsleitung in der Leitung verdrückst und was nicht als Kolbenhub ankommt) weniger aus >> Resultat zwangsläufig, daß der Druckpunkt knackiger bleibt. Das dürfte wohl der Grund sein, warum Magura bei den Louisen % Co für Tandem Stahlflexleitungen empfohlen haben.

lG Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#957522 - 18.07.13 10:31 Re: Louise entlüften ... [Re: MatthiasM]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Aber komisch ist das schon, die VR Louise ist absolut Ok und echt knackig und bei der HR hast du das Gefühl das der Bremsgriff aus Knetgummi ist. Mit dem Bremsgriff etwas Pumpen verbessert auch noch den Druckpunkt, aber das ist ja auch keine wirkliche Lösung. Luft ist definitiv nicht im System. Es scheint auch so zu sein das der Druckpunkt je nach Außentemperatur ein etwas anderer ist.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de