Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Mooney, schorsch-adel, ulli82, silbermöwe, Uli aus dem Saarland, 9 unsichtbar), 116 Gäste und 452 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96167 Themen
1506193 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2644 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1073689 - 14.10.14 23:00 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Hallo Oktoberkind.

Für Helmdiskussionen bitte den aktuellen anderen Fred benutzen, da kannst du dich mit dem Thema beschäftigen.

Ich trage keinen Helm beim Radfahren und habe gute Gründe dafür.
Bin auch mal fünf Monate in Patagonien rumgefahren und habe erst hinterher von der Helmpflicht in Argentinien erfahren. Hat vor Ort niemanden interessiert.

Meine Frage hier hat den Zweck, den Verfolgungsdruck in Spanien abzuschätzen zu können.
Das ich mit Foristenmeinungen den eventuellen Polizisten nicht kommen brauchen, dachte ich mir bereits.
Nach oben   Versenden Drucken
#1073721 - 15.10.14 07:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3596
In Antwort auf: Holger
Ich wunderte mich auch über diese Quelle mit 1990, mag das auch nicht glauben.


Das erste Helm-Gesetz in Spanien stammt offenbar aus dem Jahr 2004. Dieses enthielt diese Ausnahmen (große Hitze, steile Anstiege, Profisportler), die 2014 abgeschafft wurden.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073772 - 15.10.14 10:50 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2426
Hallo Oktoberkind,

In Antwort auf: Oktoberkind
Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.

danke für das Stichwort!

Wenn mein Kopf so im freien Fall auf den Boden fallen kann wie eine Melone, ist er bereits vom Körper getrennt. Dann ist es sowieso egal, ob er auch noch zertrümmert wird.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1073774 - 15.10.14 10:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Oktoberkind]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24286
In Antwort auf: Oktoberkind
Hab zuviele beschädigte Helme gesehen und eine Vorstellung davon, was jeweils mit dem Kopf des Trägers hätte sein können.

Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.


Du meinst etwa dashier?

Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1073846 - 15.10.14 14:40 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Hansflo]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: Holger
Ich wunderte mich auch über diese Quelle mit 1990, mag das auch nicht glauben.


Das erste Helm-Gesetz in Spanien stammt offenbar aus dem Jahr 2004. Dieses enthielt diese Ausnahmen (große Hitze, steile Anstiege, Profisportler), die 2014 abgeschafft wurden.

Diese Novelle war mir entgangen, würde aber an meinem Verhalten auch nichts ändern. Ich habe aber gelesen, dass es Bestrebungen in der spanischen Politik gibt, die Helmpflicht auch auf Innerorts auszuweiten. (Das könnte der nächste Schritt sein, evtl. ist aber mit dieser Novelle dann das Thema für die nächste Zeit durch.) Dagegen gibt es aber einigen Widerstand, weil es in Spanien auch eine Bewegung für mehr Radfahren statt Auto in der Stadt gibt. Critical-Mass-Veranstaltungen haben in Spanien (und Mexiko nebenbei bemerkt) ziemlich großen Zulauf (insbes. Barcelona, Zaragoza, Pamplona).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1073847 - 15.10.14 14:46 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: faips
Meine Frage hier hat den Zweck, den Verfolgungsdruck in Spanien abzuschätzen zu können.

Im Prinzip hatte ich ja eine recht identische Fragestellung schon dieses Jahr. Dazu hatte ich eine Umfrage gemacht und du kannst dir vielleicht nochmal ein paar Pro und Contras anschauen: Helmverweigerer mit Helm?
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1073883 - 15.10.14 17:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
faips
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Ahgut.
Danke, Mathias.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074670 - 18.10.14 12:44 Re: Helmpflicht Spanien [Re: iassu]
Dieter-S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 67
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Oktoberkind
Hab zuviele beschädigte Helme gesehen und eine Vorstellung davon, was jeweils mit dem Kopf des Trägers hätte sein können.

Kauf Dir im Sommer eine halwegs reife Wassermelone und laße sie aus einem Meter Höhe auf den Asphalt fallen.


Du meinst etwa dashier?



Wenn ´ne Birne so wie auf dem Bild aussieht, war man mit dem falschen Rad unterwegs bzw. hätte auch ´n Birnenschoner nicht geholfen.
Um nicht so auszusehen, einfach den Radtyp wechseln. Diamantrahmen sind der falsche Typ, da man oft gerne über den Lenker absteigt/abgestiegen wird.

LG
Dieter
Toxy ZR-Liegeradler mit einseitigem SON-Nabendynamo
ICE-Sprint mit 13er Rohloff und 30, 42+52er Kettenblätter
Velomobil: Mango Sport 316, Weiss, Alfine 11, 30, 42+52 Kettenblätter
Nach oben   Versenden Drucken
#1074741 - 18.10.14 21:02 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Dieter-S]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

Moin,
muß mal meinen Senf dazugeben...
Es geht hier nicht um Wassermelonen ( in welchem Zustand auch immer ) und auch nicht um Fahrradrahmen... sondern um die Helmpflicht in Spanien !!!

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
#1074746 - 18.10.14 21:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33160
Das müsstest Du aber schon Oktoberkind sagen, der hat hier die Themenentgleisung ausgelöst.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1074748 - 18.10.14 21:30 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Falk]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

Moin Falk,
jo, hast recht zwinker nur wurde grade noch der " richtige Rahmen " dazwischen gesteckt... der nächste kommt dann mit der richtigen Klingel...

Gruß
Andreas
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1074751 - 18.10.14 21:39 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
Dieter-S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 67
In Antwort auf: Ente
Moin Falk,
jo, hast recht zwinker nur wurde grade noch der " richtige Rahmen " dazwischen gesteckt... der nächste kommt dann mit der richtigen Klingel...

Gruß
Andreas


Hallo Andreas
Hast ja recht.
Eines aber noch:
Mit ´ner Richtigen Klingel wär´das nicht passiert schmunzel

LG
Dieter
Toxy ZR-Liegeradler mit einseitigem SON-Nabendynamo
ICE-Sprint mit 13er Rohloff und 30, 42+52er Kettenblätter
Velomobil: Mango Sport 316, Weiss, Alfine 11, 30, 42+52 Kettenblätter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1074756 - 18.10.14 22:01 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Dieter-S]
Ente
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 805
Unterwegs in Tokelau

schmunzel
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner Ihnen aufs Maul haut." - Klaus Kinski

Nach oben   Versenden Drucken
#1074771 - 18.10.14 23:20 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Ente]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Wir radeln weiter ohne Helme durch Spanien und Portugal.
Nach einem Sturz bei Wolkenbruch und 20% Gefälle auf Kopfsteinpflaster in einem kleinen portugiesischem Ort sucht Isabel allerdings gerade händeringend einen Helm.
Gibt es allerdings auch in Spanien nicht in jedem Dorf.
Grüße, und ab morgen haben wir wohl endlich bestes Wetter und nur noch halb so starken Gegenwind aus Südost- weil wir fahren nach Südost...
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1074942 - 20.10.14 07:39 Re: Helmpflicht Spanien [Re: faips]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 426
Ob Ihr mit oder ohne fährt ist mir relativ egal. Ich fahre jedenfalls mit. Was sich dieses Jahr schon zweimal bewährt hat. (Mit dem MTB, dafür ohne andere Verkehrsteilnehmer).
Wie sieht das aber Versicherungstechnisch aus? In DE war die Erleichterung groß als das Urteil gegen die Versicherung gefällt wurde. Ich könnte mir vorstellen das bei einem Unfall die eigene Deutsche Versicherung, aber auf jeden Fall die gegnerische Versicherung die Zahlung ablehnt, da der Unfall mit Helm (Warum auch immer, da ist die Kreativität des Sachbearbeiters gefragt) nicht passiert wäre.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1074944 - 20.10.14 07:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Schwarzwaldsteff]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19913
In Antwort auf: Schwarzwaldsteff

Wie sieht das aber Versicherungstechnisch aus? In DE war die Erleichterung groß als das Urteil gegen die Versicherung gefällt wurde. Ich könnte mir vorstellen das bei einem Unfall die eigene Deutsche Versicherung, aber auf jeden Fall die gegnerische Versicherung die Zahlung ablehnt, da der Unfall mit Helm (Warum auch immer, da ist die Kreativität des Sachbearbeiters gefragt) nicht passiert wäre.

Das jüngste Urteil zum dem Fall der gedoorten Hamburgerin (?) ging doch genau in die andere Richtung: Allein aus der prinzipiellen Möglichkeit dass in dem einen Fall ein Helm möglicherweise die Unfallfolgen gemindert hätte, ergibt sich nicht zwangsläufig eine Verpflichtung Schutzkleidung anlegen zu müssen.

Beim Mountainbiken mag das im Übrigen anders aussehen, da man hier wohl unterstellen wird, dass dies aus vorrangig "sportlicher Motivation" geschah und damit wohl auch bewusst ein höheres Risiko eingegangen wird und weil man wohl auch unterstellen darf, dass aufgrund der Streckenbegebenheiten Sturz- und Verletzungsrisko höher sind als auf einer "normalen" Verkehrsanlage.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074947 - 20.10.14 08:21 Re: Helmpflicht Spanien [Re: derSammy]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 426
Das mit dem MTB hab ich dazugeschrieben, das mir der Helm beim Fahrradfahren sehr wohl schon genützt hat. Im Wald bin ich aber fast nur für mich selbst verantwortlich, im normalen Straßenverkehr kann es durchaus sein das ich von anderen Verkehrsteilnehmer weniger Rücksichtsvoll behandelt werde.

Die Frage ist doch ob das Gerichtsurteil auch so ausgegangen währe wenn schon eine Helmpflicht bestanden hätte.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1074948 - 20.10.14 08:29 Re: Helmpflicht Spanien [Re: uwee]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13261
Ich hoffe, ihr habt trotzdem Freude. lach
Hoffentlich ist Isabel nix schlimmes passiert. Diese Strassen sind wirklich übel.

Gute Fahrt weiterhin
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1074955 - 20.10.14 09:33 Re: Helmpflicht Spanien [Re: derSammy]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
Nun ja, erstens existiert bei uns die Helmpflicht nicht, und ich bin ziemlich sicher, dass das Urteil anders gelautet hätte, gäbe es sie. Wenn ich mich recht erinnere, wird ja im Urteil explizit auf die nicht existierende Helmpflicht verwiesen, da mag ich mich aber auch täuschen.

Und zweitens sprechen wir von Spanien. Wo eben die Helmpflicht existiert. Ich halte das auch für einen zumindest bedenkenswerten Einwand.
Auch wenn ich selbst für Spanien nicht glaube, dass man dort eine juristische Argumentation findet, dass mit Helm ein Unfall nicht passiert wäre zwinker auch da dürfte es um die Folgen gehen.

Viele Grüße,
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1074975 - 20.10.14 10:41 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Ich habe mich ja als Helmträger "geoutet", habe mich aber gleichzeitig gegen eine Helmpflicht ausgesprochen. Der Knackpunkt sind eigentlich immer die Versicherungen. Wenn ich z. B. in Spanien ohne Helm fahre und ein übereifriger Polizist brummt mir ein Verwarnungsgeld auf, so wird das wahrscheinlich die persönliche Kasse nicht wirklich sprengen und ich werde mich dagegen kaum wehren können. Passiert aber ein Unfall und es gibt eine Helmpflicht, so wird jede Versicherung sofort (in diesem Falle mit Erfolg) alle Erstattungen ablehnen, die im Bezug zu Schäden am Kopf stehen - und das kann wirklich einen erheblichen finanziellen Schaden bedeuten. Hier wird man dann auch kaum eine Chance haben, mit einer Auflistung von Untersuchungen zu kontern, die sich gegen den Nutzen von Helmen aussprechen, da die Versicherung sicher ebenso viele Untersuchungen auflisten wird, die zu einem anderen Ergebnis kommen, und sie insbesondere darauf verweisen wird, dass ja der Gesetzgeber selber von dem Nutzen des Helms überzeugt gewesen sei, als er die Helmpflicht eingeführt hat. Natürlich kann auch eine Versicherung nicht darlegen, dass ein Unfall überhaupt nicht passiert wäre, wenn ein Helm getragen worden wäre, so dass andere Schäden weiterhin beglichen werden müssen. Besteht keine Helmpflicht, wird eine Versicherung dennoch evtl. versuchen, Kopfverletzungen nicht zu übernehmen, wenn kein Helm getragen wurde - zumindest in Deutschland allerdings zum Glück erfolglos.

Es wäre übrigens interessant zu wissen, wie sich z. B. eine deutsche Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung verhalten würde, wenn man in Spanien, bei bestehender Helmpflicht, schwere Kopfverletzungen davontragen würde und keinen Helm getragen hatte. Zunächst einmal würde ich davon ausgehen, dass eine Versicherung immer versuchen wird, um das Zahlen einer Leistung herumzukommen. So können wir also froh sein, dass wir zumindest in Deutschland noch ohne Helmpflicht fahren können.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (20.10.14 10:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075034 - 20.10.14 14:11 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Keine Ahnung]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Keine Ahnung
Besteht keine Helmpflicht, wird eine Versicherung dennoch evtl. versuchen, Kopfverletzungen nicht zu übernehmen, wenn kein Helm getragen wurde ...

Es wäre übrigens interessant zu wissen, wie sich z. B. eine deutsche Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung verhalten würde, wenn man in Spanien, bei bestehender Helmpflicht, schwere Kopfverletzungen davontragen würde und keinen Helm getragen hatte. Zunächst einmal würde ich davon ausgehen, dass eine Versicherung immer versuchen wird, um das Zahlen einer Leistung herumzukommen.

Es lässt sich natürlich auch eine interessante Gegenklage erstellen: Dadurch, dass die Helmpflicht nur außerorts gilt, entsteht bei einem Unfall eine Ungleichbehandlung. Obwohl sich recht leicht nachweisen lässt, das das Gefährdungspotenzial innerorts höher ist als außerorts, würde im ungünstigen Fall die Versicherungen bei einem Außerorts-Unfall nicht zahlen, müssten aber im Innerorts-Unfall zahlen. Das würde ich mal als eine unverhältnismäßige Ungleichbehandlung werten, sodass ggf. die widersinnigen Gesetzesvorschriften für die Leistungserbringung der Versicherungen nichtig sind.

Interessant wäre natürlich auch, wenn das Hängerverbot für die Kindermitnahme bewertet würde: Stürzt ein Kind auf einer Lenkerapparatur zu Boden und käme zu Schaden, könnten dann die Eltern den Staat verklagen, dass sie das sichere Transportsystem Kinderhänger verboten haben und die zu der "Artistenlösung" Lenkerstange quasi gezwungen wurden? Oder anders gefragt: Würde gar die Versicherung den Kinderhänger fordern und beim Lenkersturz die Zahlung verweigern - und offen in den Widerstreit zu den Verkehrsvorschriften treten, weil diese unverantortlich sind und dies die Eltern hätten erkennen müssen?
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1075290 - 21.10.14 16:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Keine Ahnung]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Hallo Arnulf
Vielen Dank für deine Darstellungen, bereits vor dem Gurtenobligatorium für die Autofahrer nahmen die Versicherungen Regress auf die Verunfallten. Und wenn ein angetrunkener Radfahrer mit 0.7 0/00 verunfallt, können die Versicherungen ihre Leistungen auch kürzen, ganz einfach, weil dies leicht fahrlässig ist; also ist auch anzunehmen, dass die Versicherer unter Umständen auch im diskutierten Fall ihre Leistungen kürzen würden.

Ich kenne die Argumentation der Helmverweigerer aus einem ganz anderen Zusammenhang: Als zu Beginn der 70ger Jahre in den Autos Gurtenpflicht aufkam, wurde auch mit allem Möglichen argumentiert: "Der Gurt erdrosselt einem", "wenn das Auto nach einem Unfall zu brennen beginnt, kann ich mich schneller befreien" u.ä.. Heute würde eine solche Argumentation für die Zwangseinweisung in die Psychiatrische reichen, aber vor 40 Jahren waren solche Diskussionen an der Tagesordnung und vielleicht ist bei einem Helmobligatorium ähnlich, den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt!

Es zwingt ja im diskutierten Fall niemanden, nach Spanien zu fahren.... grins im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).
Nach oben   Versenden Drucken
#1075306 - 21.10.14 17:59 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16606
In Antwort auf: Sensole
"wenn das Auto nach einem Unfall zu brennen beginnt, kann ich mich schneller befreien" u.ä.. Heute würde eine solche Argumentation für die Zwangseinweisung in die Psychiatrische reichen, aber vor 40 Jahren waren solche Diskussionen an der Tagesordnung und vielleicht ist bei einem Helmobligatorium ähnlich, den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt!

Genau! Deswegen streiten wir in freien Gesellschaften auch darum, ob es der einen oder anderen Vorschrift bedarf. Wenn der Fahrradführerschein mit psychiatrischem Eignungstest und eine Ritterrüstung mit Fallschirmbremse zum Fahren Pflicht wird, wird sich deine Begeisterung auch in Grenzen halten. Du wirst aber sicher auch dafür eine Fan-Gemeinde finden. zwinker Dein Gurtargument (selten so einen dämlichen Vergleich gelesen!) ist übrigens nicht ganz korrekt: Aus bestimmten Gefährdungsgründen gilt heute für Taxifahrer immer noch keine Gurtpflicht, soweit sie Gäste befördern. Übrigens tragen Rennfahrer (Autos) auch Helme - warum eigentlich nicht der normale Autofahrer? Ist der zu bequem? Hat der nur Scheinargumente auf Lager? verwirrt Weiters: Dir ist bekannt, dass eine Reihe medizinischer Placebos hartknäckig in der Gesellschaft hoch gehalten werden, obwohl sie als nachhaltig wirkungslos oder gar als schädlich enttarnt wurden (diverse Vorsorgeuntersuchungen etc.)? Ich möchte nicht noch weiter abschweifen, aber es gibt auch rationalen Unsinn, der seit Jahrtausenden Bestand hat und nicht mal heute in Zweifel gezogen wird. Im Zweifel wird der Zweifel auch mal totgeschwiegen.

In Antwort auf: Sensole
Es zwingt ja im diskutierten Fall niemanden, nach Spanien zu fahren.... grins im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).

Ein tolles Argument, wenn man in ein demokratisches Land fährt, indem es ebenso umstrittene Meinungen zu dem Thema gibt wie bei uns. Respekt habe ich einzelnen Menschen gegenüber, nicht aber einem Staatsgebilde gegenüber und seinen etwa zweifelhaften Auswüchsen. Dieser Gastland-Zeigefinger ist etwas für Leute, die es immer allen Recht machen wollen, ohne das sei eine eigene Meinung haben bzw. die gerne mit allen gerne kuschen, die die Macht haben (die bekanntlich vergänglich ist). Manchmal wird so auch nur das eigene Sendungsbewusstsein getarnt, wenn die Vorschriften einem gerade in die persönliche Ideologie hineinpassen. Würdest du bei Helmpflichtwegfall in Spanien wieder deinen Helm ablegen um gastfreundlicher zu wirken? wirr Helmpflicht für Radler ist weltweit immer noch eine Ausnahme und das ist sicherlich kein Zufall. Ich halte es zudem für hilfreich, wenn in der EU weitgehend ähnliche Gesetzesbestimmungen im Straßenverkehr gelten (Beispiel Versicherungsstreitfälle).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (21.10.14 18:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075314 - 21.10.14 18:34 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12277
Wie Matthias auch, sehe ich eine Helmpflicht als etwas an, was wir tatsächlich nicht brauchen. Das soll nicht heißen, dass ich persönlich den Helm für nutzlos halte - ganz im Gegenteil, sonst würde ich ihn auch nicht tragen. Aber das tue ich eben, weil ich selber davon überzeugt bin. Ist das bei jemand anderen nicht der Fall, so sollte man ihn/sie auch nicht zwingen, einen Helm aufzusetzen. Es ist tatsächlich so, dass ein Autogurt wesentlich eindeutiger einen Nutzen bringt und sich daraus auch eine Gurtpflicht ableiten lässt, da hier die evtl. große Zahl an vermiedenen schwereren Verletzungen auch für die Allgemeinheit von Interesse sein könnte. Beim Helm ist das aber nicht wissenschaftlich eindeutig belegt, so dass zum einen der Nutzen für die Allgemeinheit nicht klar belegbar ist und zum anderen sowohl Helmgegner als auch Helmbefürworter "ihre Fürsprecher" in Wissenschaft und Forschung finden werden. Somit ist hier eine Verpflichtung absolut überflüssig und sinnlos. Sinnvoll hingegen ist z. B. die Vorschrift, in der Nacht mit Licht zu fahren. Hier ist ganz klar zum einen eine echte und nachweisbare Verminderung der Gefährdung des Radfahrers, aber auch - und das ist noch bedeutender, da Dritte betroffen sind - zum anderen eine Vermeidung von Unfällen, die andere Verkehrsteilnehmer einbeziehen, nachweisbar.

Gibt es aber in einem Land bestimmte Vorschriften, so würde ich die wohl eher befolgen. Weniger, um den Leuten dort einen Gefallen zu tun, sondern mehr, um mich selber vor Strafe zu bewahren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (21.10.14 18:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1075318 - 21.10.14 18:38 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
[…] den ich kenne kein stichhaltiges Argument gegen Helmtragen, meist geht es ja nur darum, dass man sich nicht etwas vorschreiben lassen will, das einem nicht passt![…]

Zur Genüge im Parallelfaden und in x-Fäden in der Vergangenheit durchgekaut. Das Nicht-Vorschreiben-Lassen ist sicher eine Motivation, aber es gibt schon einige andere. Und da sind wir bei der anderen Seite vom "Nicht-Wahrhaben-wollen", das ist nämlich keine Einbahnstraße.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075436 - 22.10.14 09:49 Re: Helmpflicht Spanien [Re: veloträumer]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen böse

Natürlich kann man gegen alles sein, aber wenn du ja so mutig bist, geh doch mal nach Saudi Arabien Bibeln verteilen oder in gewissen Emiraten Bier trinken, in China gegen Staatsbevormundung protestieren usw. wenn halt nun Spanien dieses Gesetz hat gibt es doch für logisch denkende Menschen nur drei Möglichkeiten:

- Akzeptieren und sich danach richten
- sich nicht danach richten und die ev. Konsequenzen tragen
- oder eben nicht dahin fahren,

ganz einfach!

Und wenn du mit weiblicher Begleitung in den Iran reist, trägt Frau zwangsläufig Schleier.... oder sie bleibt zu Hause!

Dämlich na ja, was soll's
Nach oben   Versenden Drucken
#1075440 - 22.10.14 09:58 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
[…]
- Akzeptieren und sich danach richten
- sich nicht danach richten und die ev. Konsequenzen tragen
- oder eben nicht dahin fahren,[…]


Findest Du nicht, dass das, insbesondere Punkt zwei, doch anders klingt als:

In Antwort auf: Sensole
[…] im übrigen, erwarte ich, dass sich Besucher an die Regeln des Gastlandes halten (auch wenn sie einem nicht genehm sind).
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075454 - 22.10.14 10:22 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Holger]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Tönen schon, aber inhaltlich ist es dasselbe!

Aber ein bisschen Randale im Forum muss sein listig
Nach oben   Versenden Drucken
#1075455 - 22.10.14 10:30 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17754
In Antwort auf: Sensole
Tönen schon, aber inhaltlich ist es dasselbe![…]


Nö, es ist eine dritte Alternative ... die Matthias ja anwendet, wie er weiter oben schon schrieb.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1075458 - 22.10.14 10:32 Re: Helmpflicht Spanien [Re: Sensole]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14378
Zitat:
Sorry, habe immer noch kein sachliches und stichhaltiges Argument gegen das Helmtragen gelesen

Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiss, was für dich stichhaltig ist und was nicht, habe *ich* noch kein solches FÜR das Helmtragen gelesen. Die meisten Punkte, die für das Helmtragen sprechen, führen zu dem Schluß, dass es viel sinnvoller wäre Helme bei ganz anderen Tätigkeiten zu tragen.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de