Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
43 Mitglieder (Andrew, rafspoache, Frankenradler, silbermöwe, kahol100, Oldmarty, Paulradel35, Genußradler-HB, 18 unsichtbar), 88 Gäste und 208 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25068 Mitglieder
83162 Themen
1257178 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4212 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >
Themenoptionen
#993012 - 27.11.13 19:43 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: veloträumer]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12691
Hier nochmal als Nachschlag die Notlösung - in diesem Fall Sommerbrille mit Sommermütze und Winterstirnband, bei 7-8 °C, stürmischer Wind, am Col de la Forclaz, Schweiz, am 27. Juni 2007 - verstößt allerdings gegen das Vermummungsverbot. grins

Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#993036 - 27.11.13 21:30 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: veloträumer]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1655
In Antwort auf: veloträumer
...... Motorradbrillen sind genau für starken Windzug gemacht, sind aber nicht so sperrig wie Skibrillen. Daher meine Empfehlung: Man suche so etwas Ähnliches. Einfach mal in einen Motorradladen gehen und die Varianten durchprobieren. .....

Hallo Mathias,
genau so eine Bikerbrille hatte ich auch schonmal probiert. Das Problem dabei war, daß sich diese Brille bereits bei der kleinsten Anstrengung beschlägt. Für den Motorradfahrer natürlich kein Problem, aber für uns Radler....
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#993065 - 27.11.13 23:31 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: wattkopfradler]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12691
Meine Brille hat Lüftungsschlitze, beschlägt eigentlich selten, es sei denn, man ist sehr sportlich bergauf unterwegs. Nur das Sichtfeld ist nicht ganz optimal, das war bei der alten ähnlichen Skibrille besser. Wundert mich etwas, müssen Motorradfahrer nie zur Seite schauen? verwirrt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#993066 - 27.11.13 23:40 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
Das Hören wird nicht beeinträchtigt. Der Stoff ist doch relativ dünn.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#993068 - 27.11.13 23:41 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Pedalpetter]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
Ich hab sie hier bei einem alteingesessenen Hutladen gekauft. Zwischenzeitlich gab es sie mal nicht, oder nur ganz straff bezogen, also wertlos, weil nicht umschließend, dann gab es sie wieder.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #993121 - 28.11.13 09:29 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Pedalpetter]
Weg=Ziel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 549
In Antwort auf: Pedalpetter
Mein Vater hatte solche im letzten Jahrhundert.
... also im letzten Jahrtausend... listig
Nach oben   Versenden Drucken
#993198 - 28.11.13 14:37 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: veloträumer]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1655
In Antwort auf: veloträumer
Meine Brille hat Lüftungsschlitze, beschlägt eigentlich selten,.....

Hi Matthias,
o.k., meine war wohl die Billigvariante ohne Lüftungsschlitze. Darauf sollte man also achten.
Viele Grüße
Armin
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7

Geändert von wattkopfradler (28.11.13 14:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#993228 - 28.11.13 16:58 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: wattkopfradler]
konga225
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Ich habe kürzlich jemanden gesehen, der fuhr mit einem Skihelm.
Da ich selbst einen Skihelm habe, allerdings bisher nur zum schifahren, kann ich sagen, die Ohren bleiben warm und jegliche Brille passt perfekt!
In diesem Sinne... mehr Radfahrer mit Skihelm...
Nach oben   Versenden Drucken
#993234 - 28.11.13 17:09 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: konga225]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14777
Und wie hat der seine Brille auf oder unter dem Helm gehabt? verwirrt Das ist doch die eigentliche Frage.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#993247 - 28.11.13 17:58 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Toxxi]
konga225
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
... das muß ich gestehen, habe ich nicht gesehen. Ich war im ersten Moment so fasziniert von dem ungewöhnlichen Helm, dachte zuerst an eine Rollschuhhelm, bis ich dann merkte, das ist eine Skihelm und dann war er auch schon wech.., war sehr sportlich und so auch unterwegs.
Aus eigener Erfahrung: ich nutze mit dem Helm immer eine Sportbrille mit wechselbaren Gläsern und einem ausclipbarem Schaumstoffring rund im die Gläser. Die Brille hat Bügel und wird zwischen Kopf und Helm getragen. Da drückt auch nichts, weil der der Helm im Bereich um die Ohren frei ist und sich dort nur noch weiche Ohrposter befinden. Eine 'echte' Skibrille kann man natürlich auch perfekt benutzen, dafür ist der Helm ja gemacht. Ich selbst hab es nocht nicht gebraucht auch nicht bei -18°
Nach oben   Versenden Drucken
#993255 - 28.11.13 18:25 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2077
Unterwegs in Deutschland

Um es kurz zu sagen:
Earbags, (Forums-)Buff, Goretex Kopfmaske (erst ab unter ca. -5°)
Da ich bei 99% der Radfahrten nen Helm aufhabe, ist der eh immer drüber.

Bei den Earbags kommt es manchmal vor, das ich vor allem links den mehrmals ansetzen muss.
Die Brillenbügel der Adidas-Radbrille mit Sehstärkeneinsatz sind unter Buff und Earbags und immer unter den Helmbändern.

Bei benutzung der kompletten Goretex-Kopfmaske entweder keine Brille oder die Brillenbügel sind zwischen Maske und Helmbändchen. Ich habe in der Komplettmaske Probleme, die Ausatmung nach unten zu lenken; mit Brille beschlägt die dann öfter.
Grüße,
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #993304 - 28.11.13 20:26 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: 19matthias75]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14777
Okay, ich bin offenbar doch ein Exot, der die Brille ÜBER den Helmbändern trägt... peinlich Der Exotenstatus war mir so nicht bewusst.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#993446 - 29.11.13 11:09 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Toxxi]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
In Antwort auf: Toxxi
Und wie hat der seine Brille auf oder unter dem Helm gehabt? verwirrt Das ist doch die eigentliche Frage.

Also ich trage beim Snowboarden die Sehhilfe unterm Helm und die Skibrille darüber.

Das mit dem Skihelm fürs Radfahren im Winter ist garkeine so dumme Idee. Hab meinen leider gerade nicht da, um zu schauen ob das auch mit Rennradsitzposition von der Nackenfreiheit und dem Gewicht her geht.

Geändert von Mike42 (29.11.13 11:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#993462 - 29.11.13 11:54 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 3918
Es gibt Unterzieh-Helmmützen, die auch die Ohren bedecken, z.B. sowas:
http://www.sportscheck.com/p/scott-helmmuetze-winddicht-helmmuetze/781691/
Ich habe eine ähnliche, kann man auch gut so anziehen und im Schlafsack, wenn eskalt ist.

Die Hardcore-Variante habe ich heute bestellt und kann bald einen Erfahrungsbericht machen:
http://www.outdoortrekking2010.de/vaude-alpine-stormcap-sturmhaube/
Damit ist auch das Näschen im Warmen und die empfindliche Halspartie geschützt.
Auch gut für Banküberfälle geeignet.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1255443 - 19.12.16 08:32 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
Mütze
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1367
Ich antworte mir mal selber, um diesen Faden wieder hochzuholen. Inzwischen tendiere ich zu einem Versuch mit einer Skibrille, aber mit ungetönten Gläsern. ich werd' ja sehen, wie sehr sie beschlägt oder nicht. Bis jetzt habe ich aber keine gefunden. Gibt's das denn überhaupt ? Wenn ja, wo ?
- - - - - - - - - - - - - - - -
Schotter gehört in meinen Geldbeutel, nicht auf den Radweg. Grüßchen, Mütze http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1255470 - 19.12.16 10:34 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1316
Ungetönte Skibrillengläser gibt es zwar auch, aber selten und meist nur als separate Wechselgläser zu einer stärker getönten Standardbrille als Zubehör. Aber gelbe Gläser findet man gelegentlich und die sind entsprechend schwach getönt. Damit kann man auch noch bei Dunkelheit fahren, zumindest bei normaler Sehkraft.

Um die Ohren habe ich zur Zeit einen Beardski Modell Santa. wirklich schön warm.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1255483 - 19.12.16 10:58 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: cterres]
Mütze
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1367
Dein "Bart" sieht wirklich klasse aus grins .
Du meinst, mit gelbgetönten Gläsern kann man bei Dunkelheit fahren ? Ich fahre zur Zeit viel bei Dunkelheit, ganz einfach weil ich tagsüber keine Zeit habe. Getönte Gläser haben mich deswegen immer abgeschreckt, ich habe Angst, bei Dunkelheit nichts so richtig zu sehen. Aber wenn Du sagst, man sieht gut ...
- - - - - - - - - - - - - - - -
Schotter gehört in meinen Geldbeutel, nicht auf den Radweg. Grüßchen, Mütze http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1255484 - 19.12.16 11:00 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12227
Gelb wirkt sehr kontranstverstärkend. Zumindest bei mäßigem Licht funktioniert das sehr gut. Bei Dunkelheit kommt es dann wohl mehr auf die Qualität deiner Fahrradbeleuchtung an.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1255487 - 19.12.16 11:11 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Mütze]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1316
Man kann "noch" was sehen. Jede Tönung nimmt Licht weg. Aber mit Gelb ist der Effekt sehr gering.
Allerdings ist man auf eine Straßenbeleuchtung quasi angewiesen. Wenn man durch unbeleuchtete Landschaften fährt, sollte wenigstens das eigene Frontlicht etwas kräftiger sein.

Andere unbeleuchtete Radler, die man in der Dunkelheit erst auf 10m erkennt, sieht man getönt vielleicht erst bei 2m.
Deshalb ist übrigens das Fahren bei Dunkelheit mit getönten Gläsern nicht erlaubt.
Was nicht heisst, das ich deswegen schon jemals mal angehalten wurde. Es fällt ja Nachts auch nicht auf. Ich fahre in den frühen Morgenstunden mit einer Orange getönten Sonnenbrille. Im grell leuchtenden Stadtverkehr geht das gut.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1255508 - 19.12.16 13:09 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: cterres]
Mütze
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1367
Hallo Christoph, hallo Sammy, danke für Eure Antworten. Das beste wird sein, wenn ich die gelben Gläser einfach mal probiere. Mein Frontlicht ist eher gut, vielen Radlern begegne ich eigentlich auch nicht. Es wäre wirklich einen Versuch wert.
- - - - - - - - - - - - - - - -
Schotter gehört in meinen Geldbeutel, nicht auf den Radweg. Grüßchen, Mütze http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1255578 - 19.12.16 17:19 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: cterres]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 900
In Antwort auf: cterres

Deshalb ist übrigens das Fahren bei Dunkelheit mit getönten Gläsern nicht erlaubt.


Gibt es dafür eine offizielle Quelle?

Ich hab als Radbrille nämlich nur orange bright kontrastverstärkend oder dunkel getönt. Fahre daher immer mit den orangenen Gläsern ausser tagsüber bei knaller Sonne.

Ich hab das auf meinem Balkon des nachts schon x mal getestet > normale Brille V.S. orange Radbrille - die tun sich genau NULL bei mir.
Hab x Mal hin und her gewechselt - ich sehe exakt gleich mit beiden wenn ich mich umsehe. Egal ob ich zur Straßenbeleuchtung schaue oder in den finsteren Garten - es bleibt gleich. Wird weder heller noch dunkler. verwirrt

Daher finde ich solche Verbote, wenn es sie denn wirklich gibt - totalen Humbug wirr
Nach oben   Versenden Drucken
#1255589 - 19.12.16 18:06 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: IndianaWalross]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1316
Es ist schwierig, das klar einzugrenzen, aber es existieren tatsächlich Maßgaben.
Grundsätzlich gilt die StVO §23, die Pflichten des Fahrzeugführers aufzählt und hierrunter fällt es auch, seine Sicht nicht einzuschränken.

Dazu zählt vor allem, bei mangelhafter Sehstärke eine geeignete Sehhilfe (Brille, Kontaktlinsen) während der Fahrt zu tragen. Das kann beim Fahrradfahrer nicht geprüft werden, da kein Sehtest zum Erwerb der Fahrerlaubnis benötigt wird.
Auch Sonnenbrillen zählen zur Sichteinschränkung, wenn deren Bügel im Sehfeld liegen und breiter als 10mm sind, gleiches gilt für ungetönte Brillen. Eine weitgehend unbeeinträchtigte Seitensicht muss gegeben sein.
Das würde natürlich auch die Skibrille disqualifizieren.

Zur Tönung existiert eine Bestimmung zur Anbringung von Sichtschutzfolien auf der Windschutzscheibe eines Kraftfahrzeuges. Diese muss mindestens 70% Lichtdurchlässigkeit bieten, darf also nur einen Tönungsgrad von 30% aufweisen.
An diese Zahl anlehnend kann man ebenfalls die Tönung der Sonnenbrille einstufen. Dabei geht es natürlich nicht um die Verwendung bei Tag, sondern um die restlichen Zeiten, also Dämmerung und Dunkelheit.

Da Fahrradfahrer ebenfalls Teilnehmer am Straßenverkehr sind, können auch sie wegen Verstoß gegen §23 StVO mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 10 Euro belangt werden.

Im wahren Leben jedoch, wird Niemand bei jedem Radfahrer die Bügelbreite oder die Tönung prüfen.
Die Skibrille mag da deutlicher auffallen und manche Modelle ermöglichen nur einen eingeschränkten Tunnelblick nach Vorne und gehören nicht in den Straßenverkehr.
Die Dinger sehe ich bei Radlern aber auch nur bei Schneetreiben, wenn die Sicht sowieso schon eingeschränkt ist.

Ähnlich sieht es für Kraftradfahrer aus. Helmvisiere müssen der Zulassungsbestimmung ECE-R22/05 entsprechen und dürfen 25% Tönung aufweisen, bis 50% Tönung sind erlaubt, wenn auf dem Visier kenntlich gemacht wird, das dieses nur für den Einsatz bei Tageslicht geeignet ist.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1255592 - 19.12.16 18:13 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: cterres]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 900
Gott wie kompliziert o.O

Naja ok ich nutze eine Adidas Evil Eye oder eine Evil Eye Halfrim - letztere schränkt meine Sicht nirgendwohin ein, das ist schonmal gut.

Die orangen Gläser sollten bei 40% Absorption liegen, damit knapp über den Anforderungen der Autofahrergeschichten - können die ja nicht nachprüfen bei einer Vor-Ort-Kontrolle, wenn ich einfach behaupte das sind 30% müssen sie mir mal das Gegenteil beweisen, und wie gesagt, ich seh exakt so hell oder dunkel wie mit normaler Alltagsbrille träller

Geändert von IndianaWalross (19.12.16 18:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1255614 - 19.12.16 21:37 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: IndianaWalross]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
In Antwort auf: IndianaWalross
Ich hab das auf meinem Balkon des nachts schon x mal getestet > normale Brille V.S. orange Radbrille - die tun sich genau NULL bei mir.
Hab x Mal hin und her gewechselt - ich sehe exakt gleich mit beiden wenn ich mich umsehe. Egal ob ich zur Straßenbeleuchtung schaue oder in den finsteren Garten - es bleibt gleich. Wird weder heller noch dunkler.

Nun, auch die allereinfachste physikalische Betrachtung erweist zweifelsfrei, daß jedes Glas, welches nicht komplett farblos ist, weniger Licht durchläßt als eine Klarglasscheibe.

Ich vermute, daß du die Adaptionsfähigkeit deiner offenbar gesunden Augen unterschätzt. Zudem ist bei Dunkelheit das Verstärken der Kontraste kontraproduktiv, weil diese sowieso sehr hoch sind. Dieses orangene Gedöns ist meiner Einschätzung nach nur bei Dunst und Nebel tauglich.

Wenn man sich denn auch dann diese permanente Farbverschiebung überhaupt antun will, ich finde das schlicht eklig, wenn alles orange aussieht.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017

Geändert von iassu (19.12.16 21:39)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1255649 - 20.12.16 06:53 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: IndianaWalross]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14777
In Antwort auf: IndianaWalross
Ich hab das auf meinem Balkon des nachts schon x mal getestet > normale Brille V.S. orange Radbrille - die tun sich genau NULL bei mir.
Hab x Mal hin und her gewechselt - ich sehe exakt gleich mit beiden wenn ich mich umsehe. Egal ob ich zur Straßenbeleuchtung schaue oder in den finsteren Garten - es bleibt gleich. Wird weder heller noch dunkler. verwirrt

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber das glaube ich einfach nicht.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1255659 - 20.12.16 08:06 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12227
Och, für mich klingt das schon plausibel, wenn eine Quecksilberdampflampe die Hauptlichtquelle auf besagtem Balkon ist, sogar sehr plausibel.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1255722 - 20.12.16 13:37 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: iassu]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12691
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: IndianaWalross
Ich hab das auf meinem Balkon des nachts schon x mal getestet > normale Brille V.S. orange Radbrille - die tun sich genau NULL bei mir.
Hab x Mal hin und her gewechselt - ich sehe exakt gleich mit beiden wenn ich mich umsehe. Egal ob ich zur Straßenbeleuchtung schaue oder in den finsteren Garten - es bleibt gleich. Wird weder heller noch dunkler.

Nun, auch die allereinfachste physikalische Betrachtung erweist zweifelsfrei, daß jedes Glas, welches nicht komplett farblos ist, weniger Licht durchläßt als eine Klarglasscheibe.

Ich vermute, daß du die Adaptionsfähigkeit deiner offenbar gesunden Augen unterschätzt. Zudem ist bei Dunkelheit das Verstärken der Kontraste kontraproduktiv, weil diese sowieso sehr hoch sind. Dieses orangene Gedöns ist meiner Einschätzung nach nur bei Dunst und Nebel tauglich.

Nun ja, auf die Straße gerichtet, sind die Kontraste schon häufiger schwach ausgeprägt (alles Grautöne), die Landschaft drumrum lassen wir mal außen vor (im Winter aber auch schwächer). Nicht zuletzt nutzen die Skifahrer ja gerne Orange, weil die Skipisten nur schwache Kontraste haben - ein Meer von Weißtönen. Bei den Geschwindigkeiten wäre es ja nicht gerade hilfreich, wenn man weniger sehen würde. Insofern halte ich das Orange schon für produktiv. Durch die guten UV-Schutzwerte moderner Sonnenbrillen braucht man auch kaum noch Schwarzgläser - es sei denn an weißen Stränden oder in schneelastigen Gletschergebieten, wo ich aber selten mit dem Rad hingelange.

Wie gut ich mit Schutzbrillen sehe, hängt eher von dessen Verarbeitungsqualität ab als von Klar- oder Orange-Farben, das sagt auch meine Erfahrung. Klarsicht halte ich insofern für überflüssig. Leider bekomme ich gerade als Winterbrile nicht immer das, was ich mir wünsche. Zuletzt habe ich wieder eine neue Motorradbrille (mit den zwei Okularen) gekauft - leider sehr schlecht angepasst an die Gesichtskonturen, zu hartes Gummi usw. Man bekommt aber fast nichts mehr in der Richtung, bei den Skifahrern und Radläden schon gar nicht - Monopolwüste im Überflussland halt.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (20.12.16 13:38)
Änderungsgrund: Brille hilft nicht gegen kalte Ohren
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1255728 - 20.12.16 14:03 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: veloträumer]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
In Antwort auf: veloträumer
Nicht zuletzt nutzen die Skifahrer ja gerne Orange, weil die Skipisten nur schwache Kontraste haben - ein Meer von Weißtönen. Bei den Geschwindigkeiten wäre es ja nicht gerade hilfreich, wenn man weniger sehen würde. Insofern halte ich das Orange schon für produktiv.
Da die orange getönten Gläser nicht mehr Licht produzieren können als da ist, kann der kontrastverstärkende Effekt nur dadurch eintreten, daß die dunkleren Partien noch weiter abgedunkelt werden. Ohnehin bezieht sich das ja auch wieder nur auf für Skifahrer suboptimale Bedingungen. Wer bei gleißendem Sonnenschein auf Eis und Schnee noch Orange trägt, dem ist ja nicht mehr zu helfen.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017

Geändert von iassu (20.12.16 14:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1255744 - 20.12.16 14:39 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: iassu]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12227
Das menschliche Auge ist enorm anpassungsfähig, zwischen der Helligkeit in einem OP-Saal (160000lx) und einer bedeckten Neumondnacht (0,00013lx, Quelle: Wikipedia) liegen mehrere Größenordnungen. Daher ist es vom Grundsatz her erstmal nicht schlimm, wenn 50% der Helligkeit gefiltert werden würden.
Die Kontrastverstärkung geschieht jedoch nicht durch das Filtern von hell/dunkel, sondern eben durch den Farbfiltereffekt. Eine gelbe Brille lässt gelbes Licht passieren, blaues filtert sie weg. Daher merkt man in einer Umgebung, die von einer Quecksilberdampflampe (monochromatisches gelb-oranges Licht) ausgeleuchtet wird auch keinen Filtereffekt durch die gelbe Brille. In vielen Situationen sind jedoch die blauen Wellenlängen die dominierenden Frequenzen und wenn diese gefiltert werden, so empfindet man das oft als kontrastverbessernd. Das ist ähnlich, wie wenn man bei der Bildverarbeitung eine Histogrammkorrektur des Blaukanals vornimmt. Das Grün wirkt dann viel "saftiger" und nuancenreicher und Schneeflächen erscheinen einem eben nicht mehr als homogen-blendend-weiß, sondern man erkennt strukturelle Unterschiede.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1255767 - 20.12.16 16:19 Re: Guter Schutz gegen kalte Ohren [Re: iassu]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 900
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: IndianaWalross
Ich hab das auf meinem Balkon des nachts schon x mal getestet > normale Brille V.S. orange Radbrille - die tun sich genau NULL bei mir.
Hab x Mal hin und her gewechselt - ich sehe exakt gleich mit beiden wenn ich mich umsehe. Egal ob ich zur Straßenbeleuchtung schaue oder in den finsteren Garten - es bleibt gleich. Wird weder heller noch dunkler.

Nun, auch die allereinfachste physikalische Betrachtung erweist zweifelsfrei, daß jedes Glas, welches nicht komplett farblos ist, weniger Licht durchläßt als eine Klarglasscheibe.

Ich vermute, daß du die Adaptionsfähigkeit deiner offenbar gesunden Augen unterschätzt. Zudem ist bei Dunkelheit das Verstärken der Kontraste kontraproduktiv, weil diese sowieso sehr hoch sind. Dieses orangene Gedöns ist meiner Einschätzung nach nur bei Dunst und Nebel tauglich.

Wenn man sich denn auch dann diese permanente Farbverschiebung überhaupt antun will, ich finde das schlicht eklig, wenn alles orange aussieht.


Erm wie kommst du darauf, dass ich gesunde Augen habe, wenn ich eine Brille / Sehilfe benötige? verwirrt

Ich kann es drehen wie ich will, wechsel die Brillen hin und her - die orangenen Gläser (active bright 40% Absorption, in Sehstärke geschliffen) geben mir exakt das selbe Bild wie mit vollkommen klarer Alltagsbrille - kann auch nen weisses Blatt hinhalten - es sieht 1:1 gleich aus für mich, da ist nix mit Farbveränderung oder so omm

Geändert von IndianaWalross (20.12.16 16:21)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 3  < 1 2 3 >


www.bikefreaks.de