Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
23 Mitglieder (Andreas aus Graz, uiop, Mooney, Lupus.fx, Deul, MMB, Carien, 10 unsichtbar), 70 Gäste und 323 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26847 Mitglieder
90286 Themen
1385401 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3366 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 10  1 2 3 ... 9 10 >
Themenoptionen
#494303 - 22.01.09 19:31 Der Große GPS-Anfänger-Test
Dietmar
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6399
Unterwegs in Belgien

Es gab ja schon lange nichts mehr zu GPS … schmunzel

Da hier immer wieder Anfragen von Anfängern zur GPS-Nutzung mit dem Fahrrad kommen und ich diese Phase gerade „durchlebe“, möchte ich mal meine Erfahrungen beim Einstieg schildern.

Einsatzbedingungen: Mein Ansatz sind z.B. Radrouten innerhalb Berlins mit bbbike.de erstellen, als gpx-Datei auf ein GPS-Gerät laden und dann durch die Stadt navigieren. Habe die Möglichkeit, bestimmte Termine mit dem Rad abzufahren. Komme dadurch auf Tagestouren von ca. 30 bis 65 km innerhalb der Stadt. Die Ausdrucke von bbbike.de sind aber mitunter zu klein, um damit unterwegs vernünftig zu navigieren, also anhalten und schauen. Mit dem Auto würde ich mich oft ohne Karte hinfinden, aber bbbike.de liefert ja schöne Nebenstrecken, Einbahnstraßen in falscher Richtung, durch Sackgassen, Radwege am Ufer entlang, durch Fußgängerzonen oder durch Parkanlagen.

Dazu kommen ausgedehnten Radreisen. Diese möchte ich am Rechner planen und evtl. Varianten erstellen. Außerdem interessante Wegpunkte markieren, die man selbst eingeben sollte oder aus fremden Listen abrufen kann.

Der Berliner Radhändler Ostrad stellte mir für einen Test 2 Geräte zur Verfügung, über die ich jeweils ca. 1 Woche verfügen konnte.


1. Oregon 300

Wetterbedingt nur 2 Testfahrten innerhalb der Stadt, Topo Deutschland auf dem Gerät aktiviert (außerdem war noch eine Basiskarte drauf, war aber nicht verwertbar),

Als erstes Track mit bbbike.de erzeugt und als gpx-Datei mittels USB-Kabel ins Gerät übertragen.

Eindrücke: Die Genauigkeit, d.h. die Übereinstimmung zwischen Track und Straße, ist sehr gut. Die Lesbarkeit (ohne Vergleich zu anderen Geräten bisher) ist ausreichend. Das Problem ist meine Lesebrille (Fernsicht ohne Brille sehr gut). Muss auch bei Navigation mittels bikeline (auf der Lenkertasche) immer mal anhalten, die Brille aufsetzen, um Feinheiten zu erkennen. Deshalb sehe ich noch keinen Unterschied zum Berührungsbildschirm. Nebenbei: Die Kartenhülle beeinträchtigt mitunter auch die Lesbarkeit.

Bei -3 °C und Handschuhen war das Display (3,8 x 6,3 cm; 240 x 400 Pixel) zumindest über die Zoom-Flächen gut steuerbar. Ohne Handschuhe ist die Bedienung sicher, ohne Fehltreffer.
Die Befestigung der Fahrradhalterung mittels Adapter und Kabelbinder ist einfach, aber robust.

Die Bedienungsoberfläche ist sehr einfach. Probieren geht über Studieren. Trotzdem sollte man die Gebrauchsanweisung wenigstens einmal gelesen haben. Die gibt es auf CD oder bei garmin.com als pdf. Die meisten Bedienelemente erschließen sich intuitiv mit guter Logik. Wenn man ungefähr weiß, was das Gerät können sollte, findet man auch den passenden Menüpunkt.

Für den Anfang müssen die „Einstellungen“ angepasst, die Karten geladen und ausgewählt werden. Dann die Tracks/Routen vom Rechner übertragen und schon geht’s los.


2. edge 605

Zunächst fällt auf, dass das Display wesentlich kleiner ist (3,48 x 4,36 cm; 176 x 220 Pixel), aber auch infolge Klarglas-Oberfläche gut lesbar. Der Einstieg in die Bedienung ist nach den Vor-Erfahrungen nicht sehr problematisch, aber wenn man sich weiter vertieft, doch etwas holpriger und manchmal auch unverständlich.

Das Aufladen von Tracks geht problemlos. Nach Anschluss mittels USB an den Computer werden 2 Laufwerke dargestellt. Auf Rückfrage sind dies der interne Speicher und die microSD-Karte. Auf der Speicher-Karte des Testgeräts befindet sich die City Navigator 2008. Für den Stadtverkehr ist sie übersichtlicher als die Topo D. Allerdings muss ich noch ausprobieren, welche Detail-Genauigkeit vernünftig ist. Bei höheren Stufen überdecken die vielen Straßennamen die Straßen selbst.

Nach ein paar kleineren Touren durch die Stadt gab es eine gute Gelegenheit, für einen richtigen Test, die Grünkohltour. Thomas hatte den geplanten Track ins Forum gestellt, und zwar als Link bei gpsies.de. Der wurde als GPX-Datei auf den Rechner übertragen („Herunterladen“) und danach per USB auf das edge. Beim Aktivieren schaltete sich das Gerät aber sofort aus. Nach Rückfrage bei einem Experten (Speicherkapazität wahrscheinlich überschritten) wurde alles außer „Grünkohl“ gelöscht und schon funktionierte es.

Die Fahrt selbst verlief etwa so, dass ich anhand des Tracks „kontrollieren“ konnte, ob sich unser „Reiseleiter“ an die vorgegebene Route hielt grins . Der Erkenntnisgewinn bestand darin, dass es noch Optimierungsbedarf in Bezug auf Maßstab und Detailgenauigkeit gibt. Ich weiß auch noch nicht, ob es vernünftiger ist, die Karte einzunorden oder in Fahrtrichtung auszurichten. In Nordrichtung weiß man besser wo man ist, in Fahrtrichtung weiß man besser, wie als nächstes abgebogen wird.

Ein wesentlicher Aspekt ist die Stromversorgung. Der edge hat nur einen internen Akku, der mittels USB am Rechner aufgeladen werden kann. Wenn er sich unterwegs entlädt, ist ein Weiterbetrieb erst nach Anschluss an eine externe Stromquelle möglich. Wer das mittels Nabendynamo kann, hat das Problem zumindest beim Radfahren gelöst, aber was ist beim Wandern? Für mich ist die Art der Stromversorgung eigentlich ein K-O-Kriterium.


3. eTRex ventureHC

Den eTrex konnte ich beim GPS-Seminar bei Globetrotter testen. Nach einer kurzen Einweisung in das Thema GPS (Satellitensysteme, Historie, Koordinatensysteme, usw.) wurden Wegpunkte als UTM-Koordinaten eingegeben, dann zu einer Route verknüpft. Diese Route wurde anschließend in der Realität abgelaufen. Da in den Geräten entweder keine Karten oder keine routingfähigen Karten hinterlegt waren, ließ uns das Gerät erst einmal in eine „Falle“ laufen, d.h. der Weg zwischen zwei Wegpunkten war versperrt. Also zurück zum letzten Abzweig, weiträumig (nächste Straße) das Hindernis umlaufen und kontrollieren, ob man sich von der Route entfernt oder dem nächsten Wegpunkt näher kommt.

Anschließend gab es noch Hinweise zum Zusammenspiel mit dem Computer, Software, Internet. Ich fand die 6 Stunden für 30 € absolut effektiv, obwohl ich ca. 40 % des dargebotenen Lehrinhalts bereits vorher drauf hatte.

Nebenbei interessant die unterschiedlichen Motivationen der Kursteilnehmer: Reiseleiter, die ihre Kunden mit GPS-Daten versorgen wollen; ein Fotograf, der sich beim Fotografieren absichtlich verläuft und dann ganz gern wieder zurückfinden möchte oder „meine Freundin hat mir so’n Ding zu Weihnachten geschenkt und nun weiß ich nicht wie’s geht“ – nur 2 Radler!

Mein Gesamteindruck: Bedienbarkeit der „eTrexe“ ungefähr wie beim Oregon (logisch, intuitiv), Display aber relativ klein (3,3 x 4,3 cm bzw. 176 x 220 Pixel), aber gut ablesbar.


4. GPSmap60

Das Gerät hatte ich mal für zwei Tage zum „Rumspielen“ von einem Kollegen geliehen bekommen. Außerdem konnte ich es beim Grünkohlmampfen mal vergleichend mit dem Oregon betrachten. Die Bedienbarkeit ist, soweit ich das nach kurzer Zeit einschätzen kann, auch ganz vernünftig, eben tastenorientiert. Das Display ist angenehm groß (3,8 x 5,6 cm; 160 x 240 Pixel), also absolut geringfügig kleiner als das Oregon, aber wesentlich weniger Pixel.


So, das sind meine vorläufigen Erfahrungen. Alles völlig subjektiv und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für die hilfreiche Begleitung während der Testphase danke ich Wolfgang und Markus!

Vielleicht helfen meine Erfahrungen manchem Einsteiger, sich an das Thema heranzutasten. Für Anfänger ist es oft schwierig, das Fachchinesisch der Experten (auch hier im Forum) zu verstehen. Oft wird nach Anfängerfragen zu schnell zu Spezialproblemen übergegangen. Deshalb kommt manch gut gemeinter Rat nicht an.

Oftmals sind auch die Einsatzbedingungen unterschiedlich. Wenn jemand mit 100 Sachen mit dem Berg-Runter-Rad nach jeder Baumwurzel eine Richtungsentscheidung treffen und nur den Nahbereich überschauen muss, stellt er andere Bedingungen an die Lesbarkeit des Displays, als ein Reiseradler, der im Schnitt vielleicht alle 5 km vor einer Richtungsentscheidung steht und gern ein größeres Umfeld überschauen möchte.

Vor einem Kauf sollte man sich also immer zuerst über die Einsatzbedingungen klar werden und Aufgaben definieren, die das Gerät beherrschen soll. Ich glaube, dass man im „täglichen Gebrauch“ (wie beim Mobiltelefon) immer dieselben Funktionen benutzt.

Meine Entscheidung steht noch nicht ganz fest. Wichtigste Kriterien sind aber Display-Größe und –Lesbarkeit und vor allem die Bedienbarkeit. Das edge fällt deshalb zuerst raus. Das etrex ist mir eigentlich auch zu klein. Mal sehen, wie es weitergeht. Vielleicht kommen von Euch noch ein paar Ideen.

Bin auf Eure Anregungen gespannt. Wer GPS grundsätzlich ablehnt, möge sein altersmildes Lächeln aufsetzen und einfach etwas anderes lesen schmunzel . Wer sich als Anfänger nicht traut, „dumme“ Fragen zu stellen, kann sich ja per PN melden. Die Experten freuen sich natürlich auch über Anfragen.

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#494308 - 22.01.09 19:56 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Dietmar]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Hi,

ich würde kein Touchscreen nehmen. Da hat man mal eine Kettenschmiere, Schweiß oder Sonnencreme an Händen...

Ich habe beruflich so ein hypermodernes HTC Handy und selbst bei seltener Benutzung sieht das aus wie "Sau".

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#494310 - 22.01.09 20:12 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Dietmar]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6687
Unterwegs in Deutschland

Hallo Dietmar!
Danke erstmal für die Blumen! schmunzel
Du hast deine Eindrücke und die ersten Erfahrungen gut aufbereitet und hier wiedergegeben, auch dafür gebührt dir ein Lob! Da merkt man auch, das du dich mit der Materie wirklich auseinandergesetzt hat.

Wie bereits vor einigen Tagen aus allgemein gut unterrichteten Kreisen zu hören war, hatte sich einer der bislang hartnäckigen GPS-Kritiker auch mittlerweile ein solches Teufelsding zugelegt! träller Und nach Erhalt auch sofort gewusst, das man da weder reinbeißen darf, noch das man eine Kurbel zum Aufziehen braucht... grins
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
#494312 - 22.01.09 20:24 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Dietmar]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4359
Hallo Dietmar,

vielen Dank für den ausführlichen Beitrag und die viele Arbeit, welche Du Dir damit gemacht hast.

In Antwort auf: Dietmar
Anschließend gab es noch Hinweise zum Zusammenspiel mit dem Computer, Software, Internet. Ich fand die 6 Stunden für 30 € absolut effektiv, obwohl ich ca. 40 % des dargebotenen Lehrinhalts bereits vorher drauf hatte.

Wieviel Stunden vorher hattest Du schon investiert? Wahrscheinlich kapiere ich ein GPS, so sehr es mich auch fasziniert, überhaupt nicht.

In Antwort auf: Dietmar
Für Anfänger ist es oft schwierig, das Fachchinesisch der Experten (auch hier im Forum) zu verstehen.

Danke! Dachte nur ich bin von vorgestern.

Gruß Margit
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#494317 - 22.01.09 20:41 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6687
Unterwegs in Deutschland

Hallo Margit!
Wenn du es nicht versuchst - was natürlich auch für alles andere gilt - wirst du es nie wissen!
Schau doch mal ob bei dir GPS-Einsteigerseminare, evtl. vom ADFC, angeboten werden.
Eine weitere Möglichkeit wäre der Besuch der CBR 2009 vom 26.2-2.3.09, bzw. speziell das dortige GPS-Forum.
Ein auch hier nicht unbekannter Fachmann und Fachautor wird auch dort zugegen sein. zwinker
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
#494323 - 22.01.09 21:00 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
Dietmar
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6399
Unterwegs in Belgien

In Antwort auf: Margit
Wieviel Stunden vorher hattest Du schon investiert? Wahrscheinlich kapiere ich ein GPS, so sehr es mich auch fasziniert, überhaupt nicht.

Hallo Margit,

das meiste habe ich hier im Forum gelesen. Dazu noch die üblichen Querverweise (Naviboard, garmin). Letztmalig verweise ich hier auf die "Froitzheim-Bibel" , sonst bekomme ich noch eine Abmahnung wegen unzulässiger Werbung schmunzel .

Das mit dem Kapieren haben schon viele Leute gesagt, auch, als Fax, Computer, Mobiltelefon die Menschheit heimsuchten schmunzel . Wichtig ist, dass man für sich bestimmte Anwendungen sieht, die man mit einem GPS-Gerät umsetzen kann. Erst dann würde ich mich überhaupt mit dem Thema beschäftigen. Bei mir kam das Thema im Zusammenhang mit meiner Reiseplanung 2009 näher auf mich zu.

Wenn Du Dich näher mit dem Zeugs befassen willst, hast Du jedenfalls ausreichende Unterstützung, wie z.B. dieser "Anfänger"

Viele Grüße von Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#494326 - 22.01.09 21:10 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Dietmar]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4359
... "dieser Anfänger" hat innerhalb 10 Tagen bereits 5 Forenseiten gefüllt? Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln? Die "Eiszeit" ist hoffentlich bald zu Ende.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#494328 - 22.01.09 21:12 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: cyclist]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4359
Hallo Markus,
danke für den Hinweis, die CBR habe ich sofort in meinem Terminkalender notiert!
Gruß Margit
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#494336 - 22.01.09 21:45 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
Wolfgang M.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1879
In Antwort auf: Margit
...
Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln?
...


Wenig grins Daher ist eine Anschaffung in den Wintermonaten ratsam lach
Viele Grüße aus dem lieblichen Rheinland
Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494358 - 22.01.09 22:42 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Dietmar]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14726
In Antwort auf: Dietmar
Es gab ja schon lange nichts mehr zu GPS … schmunzel

Diese Aussage lassen wir mal mit Smiley gerade noch so durchgehen.


In Antwort auf: Dietmar
1. Oregon 300
2. edge 605
3. eTRex ventureHC
4. GPSmap60

Das ist etwas, was Insider aus der EDV-Branche bis heute nicht begriffen haben: Schon die Bezeichnungen sind abschreckend, die laden keine Anfänger ein. Oregon 300 oder edge 605 heißt man vielleicht Alcatraz oder Guantanamo, nicht aber in Bödelshausen.

In Antwort auf: Dietmar
Da hier immer wieder Anfragen von Anfängern zur GPS-Nutzung mit dem Fahrrad kommen und ich diese Phase gerade „durchlebe“, möchte ich mal meine Erfahrungen beim Einstieg schildern.

Das ist sehr mutig, im "Durchleben" der Anfangsphase hier schon eine Übersicht bieten zu wollen. Man weiß ja noch nicht, ob du den Endzustand erreichst, oder ob vier Geräte bald in den Kanaldeckel fliegen und du reumütig zur Landkartenfraktion zurückkehrst. zwinker

In Antwort auf: Dietmar
Wer GPS grundsätzlich ablehnt, möge sein altersmildes Lächeln aufsetzen und einfach etwas anderes lesen schmunzel .

Grundsätzliche Ablehner wirst du nur wenige finden, wenn überhaupt. - Das Missverständnis ist, dass es viele gibt, die sich von der Kosten-Nutzen-Relation von Navigationsgeräten auf dem Radl nicht überzeugen lassen. Aus guten Gründen. Nach der Überschrift zu urteilen habe ich noch ein paar gute Gründe vermutet, warum ich ein GPS anschaffen sollte oder auch warum nicht - es wäre ja auch mal schön, wenn jemand zugeben könnte, dass investierte(s) Zeit und Geld den Nutzen der Geräte nicht ganz kompensieren können. Das würde manche Darstellung glaubwürdiger machen.

P.S.: Ich habe gerade nichts anderes zum Lesen gefunden und ein weiteres Forumsgedicht habe ich schon gestern geschrieben (wir brauchen ja noch was "Unverbrauchtes" für die Forumstreffen - noch eine Drohung grins ) - keine Angst, ich gehe schon... träller
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494366 - 22.01.09 23:01 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Wolfgang M.]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1368
In Antwort auf: Wolfgang Mohr
In Antwort auf: Margit
...
Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln?
...

Wenig grins Daher ist eine Anschaffung in den Wintermonaten ratsam lach


Wolfgang, das liegt an deiner Einstellung, solchen Dingen auf den Grund gehen zu müssen zwinker

Als ich die letzten Male in Bonn war, hast du mir immer wieder neue Funktionen von Mapsource und von meinem GPS gezeigt, obwohl du ein anderes Modell hast und ich meines schon fast 3 Jahre in ständiger Benutzung hatte schmunzel

Mit freundlichen Grüßen, Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#494381 - 22.01.09 23:34 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5433
Hallo Margit

In Antwort auf: Margit
Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln?


Ich Denke schon oder Du willst Tief in der Materie gehen wie einige GPS Profis hier.

Mir wurde auch gesagt: man braucht sehr viel Zeit um es einiger maßen zu Beherrschen.
Heute bin ich der Meinung das es nicht so ist.

Ich wollte von Anfang an wissen wie man ein Track erstellt und auf GPS Gerät sich anzeigen lässt. Das ging genauso schnell wie Routen erstellen. Wenn man das als Anfänger kann kommen die andere Sachen mit der Zeit.



Geändert von José Maria (22.01.09 23:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#494382 - 22.01.09 23:36 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: JohnyW]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13761
Hallo Dietmar,

danke für Deinen Bericht, sehr interessant!

Wenn Du "60" schreibst, meinst Du sicher das 60 CSx oder Cx, oder? Das 60er ohne "x" auf keinen Fall kaufen, die haben nur wenig internen Speicher und keinen Platz für eine Speicherkarte.

Gruß
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#494383 - 22.01.09 23:36 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: José María]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2271
Hallo!

Für GPS-Anfänger sind im Umgang mit MapSource (das Programm zur Anzeige von Garmin-kompatiblem Karten) am REchner auch folgende Video-Anleitungen interessant:

Video-Anleitungen

Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494387 - 22.01.09 23:46 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: buche]
Wolfgang M.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1879
In Antwort auf: buche
In Antwort auf: Wolfgang Mohr
In Antwort auf: Margit
...
Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln?
...

Wenig grins Daher ist eine Anschaffung in den Wintermonaten ratsam lach


Wolfgang, das liegt an deiner Einstellung, solchen Dingen auf den Grund gehen zu müssen zwinker

Als ich die letzten Male in Bonn war, hast du mir immer wieder neue Funktionen von Mapsource und von meinem GPS gezeigt, obwohl du ein anderes Modell hast und ich meines schon fast 3 Jahre in ständiger Benutzung hatte schmunzel

Mit freundlichen Grüßen, Erik


... und sowas nennt sich wissenschaftlicher Nachwuchs. grins
Viele Grüße aus dem lieblichen Rheinland
Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494388 - 22.01.09 23:49 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Wolfgang M.]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5433
Hola la la Wolfgang

Man muss doch nicht wissen wie ein Buch Hergestellt wird wenn man es nur Lesen will schmunzel zwinker

Buenas Noches cool
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494391 - 22.01.09 23:56 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: José María]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3065
In Antwort auf: José Maria

Mir wurde auch gesagt: man braucht sehr viel Zeit um es einiger maßen zu Beherrschen.
Heute bin ich der Meinung das es nicht so ist.

Hallo José,

da kann ich Dir nur zustimmen. Ich denke, mit Deinem anderen Beitrag:
In Antwort auf: José Maria


Man muss doch nicht wissen wie ein Buch Hergestellt wird wenn man es nur Lesen will schmunzel zwinker


triffst Du den Nagel auf dem Kopf. lach

mfg , buenas noches

- horst -
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#494406 - 23.01.09 10:23 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
kellerfilz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 710
Unterwegs in Deutschland

Hallo Margit,
trau dich, ich bin in den ersten Wochen nach dem GPS-Kauf mehr geradelt als sonst.
Um einfach die Funktionen auszuprobieren und sicherer zu werden. Es war damals auch Jan.
alledings war es 08 wärmer und Schneefrei

Es hat unheimlich Spaß gemacht. Lediglich die Installation von ist etwas kompliziert bzw. langwierig. Aber da muß man durch.

Hilde
Nach oben   Versenden Drucken
#494409 - 23.01.09 10:39 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: kellerfilz]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4359
In Antwort auf: kellerfilz
Lediglich die Installation von ist etwas kompliziert bzw. langwierig.

Hallo Hilde,
genau das schreckt mich ab!
Sobald die Straßen wieder eisfrei sind fahre ich Rad. Ferner denke ich, daß mich ein GPS um viele nette Erlebnisse/Gespräche am Wegesrand beraubt.
Gruß
Margit
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#494416 - 23.01.09 10:54 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
KartenFreak
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 871
In Antwort auf: Margit
Ferner denke ich, daß mich ein GPS um viele nette Erlebnisse/Gespräche am Wegesrand beraubt.


Hallo Margit,

es bleiben immer noch genug Fragen übrig, die du den Einheimischen stellen kannst: Wie ist die Strecke beschaffen, haben sie besondere Empfehlungen (Einkehren, Baden...).
Nach meinen Erfahrungen bringt es aber in den meisten Fällen nicht viel, Leute nach dem Weg zu fragen. Die für uns Radler interessanten Wege kennen viele ja gar nicht, oder empfehlen sie nicht, weil sie ihrer Meinung nach zu schwierig zu finden sind. Nach mündlichen Beschreibungen zu fahren (dazu vielleicht noch in einer Fremdsprache) ist ja auch wirklich nicht einfach.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494418 - 23.01.09 10:58 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7243
Hi Margit,

In Antwort auf: Margit
Ferner denke ich, daß mich ein GPS um viele nette Erlebnisse/Gespräche am Wegesrand beraubt.


Was hat denn ein GPS mit Deiner Kommunikationsfähigkeit zu tun?

Auch wenn man weiß, wo es lang geht kann man nach dem Weg fragen bzw. auf eine Karte sehen grins

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494421 - 23.01.09 11:07 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: JohnyW]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6010
In Antwort auf: JohnyW
]

Was hat denn ein GPS mit Deiner Kommunikationsfähigkeit zu tun?

genau! Stell dir vor, was für tolle Gespräche sich beispielsweise auf die Frage:"Wo kann ich die Akkus für mein GPS aufladen?" ergeben schmunzel
Und Fragen wie: "wo kann ich hier mein Zelt aufstellen...", "wo gibt es Wasser" usw können die meisten GPS Geräte in der Regel auch nicht beantworten.
LG nat
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494431 - 23.01.09 11:45 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: JohnyW]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3065
In Antwort auf: JohnyW
Hi Margit,

In Antwort auf: Margit
Ferner denke ich, daß mich ein GPS um viele nette Erlebnisse/Gespräche am Wegesrand beraubt.


Was hat denn ein GPS mit Deiner Kommunikationsfähigkeit zu tun?


Das hast Du wohl Recht, Thomas.

Auch der Verzicht auf Papierkarten und/oder Benutzung eines GPS-Gerätes hat mich nicht davor bewahrt, bei meinen letzten Reisen durch die USA und Kanada "direkt am Straßenrand" wiederholt zu einem Essen oder eine Übernachtung in Privatwohnungen eingeladen zu werden. lach

mfg

- horst -
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494433 - 23.01.09 11:59 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: natash]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1368
Auch sonst hilft ein Navi bei der Kontaktanbahnung und Kommunikation. Mindestens genausogut wie ein Gassigehen mit dem Hund -- "Ach, Sie haben ein GPS? Wie funktioniert denn das? Und wenn ich jetzt..." grins

Einmal habe ich eine Passantin angesprochen, wie denn das hübsche Städtchen heißt, durch das ich grade fahre. Die Dame wollte sich ausschütten vor Lachen, als ich ihr erzählt habe, dass ich an diesem schönen Tag einfach spontan in Richtung auf ein 50km entferntes Ziel losgefahren bin und eigentlich gar nicht weiß wo ich grade stecke zwinker

Mit freundlichen Grüßen, Erik (der inzwischen seine Umgebung schon besser kennt)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494434 - 23.01.09 12:00 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: JohnyW]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9856
Zitat:
Was hat denn ein GPS mit Deiner Kommunikationsfähigkeit zu tun?


Vielleicht hat sie ja so ein neumodisches Gerät, was Ihr auch das denken und Sprechen abnehmen kann! bäh grins

Sollte es soweit kommen, dann schließe ich mich für mein leben lang im keller ein! entsetzt

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#494465 - 23.01.09 13:48 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
bikebieneberlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 533
Liebe Margit,

auch ich stecke noch in der Anfangsphase. Du darfst bei allem Respekt nicht aufgeben. Solltest Du Dir - so wie ich es auch möchte - mal so nen Teilchen zulegen, dann wirst Du es auch beherrschen.

Ich leih mir vielleicht eines in der 2. Februarwoche aus. Habe vor Ende Februar, Anfang März ne kleine Deutschlandtour zu machen, wenn ich mich mit einigen hier aus dem Forum tatsächlich Anfang März in Lindau treffen möchte, dann kann ich ja mal mit so einem Ding bei Dir vorbeischauen, wenn Du magst.

Viele Grüße, Bianka
Grüße von hier, Bianka
____________________________________________________
Nach oben   Versenden Drucken
#494505 - 23.01.09 16:26 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: bikebieneberlin]
monaco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1037
Ich glaube mit diesen Gedankengängen beginnen alle mal. Aber keine Angst.......

Ursprünglich ging ich davon aus, dass GPS Begleitung so schwer nicht sein kann. Ist es tatsächlich auch wirklich nicht, wenn man sich vorab ein wenig mit der Materie beschäftigt. Nach dem Kauf war bei mir vor dem Kauf. Nachdem ich das Grundprinzip irgendwie nicht überreissen konnte, habe ich nen begleitenden Kurs absolviert. Und siehe da, nach diesem Abend war es so einfach zu bedienen wie die Fernbedienung vom Fernseher.

Seit diesem Tag möchte ich es nicht mehr missen zwinker

Viele Grüße Andi
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #494518 - 23.01.09 16:45 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Wolfgang M.]
buche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1368
In Antwort auf: Wolfgang Mohr
In Antwort auf: buche

Wolfgang, das liegt an deiner Einstellung, solchen Dingen auf den Grund gehen zu müssen zwinker

... und sowas nennt sich wissenschaftlicher Nachwuchs. grins


Wenn es schon in ein Gerät implementiert ist, ist es kein wissenschaftliches Problem mehr, sondern nur noch ein praktisches. Wir beschäftigen uns mit Dingen, die zu implementieren sich in den nächsten 5 Jahren kein wirtschaftlich operierendes Unternehmen leisten kann - die danach aber möglicherweise jedes im entsprechenden Bereich tätige Unternehmen implementieren muss grins

Mit freundlichen Grüßen, Erik
Nach oben   Versenden Drucken
#494532 - 23.01.09 17:16 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: Margit]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9298
In Antwort auf: Margit
... "dieser Anfänger" hat innerhalb 10 Tagen bereits 5 Forenseiten gefüllt? Habe ich nach Anschaffung eines GPS-Gerätes auch noch Zeit zum Radeln? Die "Eiszeit" ist hoffentlich bald zu Ende.
Zum Kollegen kein Kommentar. Aber gibt es nicht einen Münchner der dir die Software installiert und die ersten Schritte erklärt? Als Gegenleistung kannst du ja ein lecker Abendessen ausloben.
Wenn der Krempel erstmal auf dem Rechner ist und tut geht die GPSgeschichte recht flott. Ich brauch für eine ~100km Route hier in der Ecke 15-30minuten Vorbereitungszeit. Das Gerät hab ich erst seit letzten Herbst, bin selber noch ein Neuling.
Allerdings bekam ich tatkräftige Unterstützung von Jürgen und Julius, ohne die wäre das ganze wohl recht zäh verlaufen.
Nach oben   Versenden Drucken
#494540 - 23.01.09 17:57 Re: Der Große GPS-Anfänger-Test [Re: mgabri]
monaco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1037
In Antwort auf: mgabri
Aber gibt es nicht einen Münchner der dir die Software installiert und die ersten Schritte erklärt

Welche Software ist hier im Gespräch?

Viele Grüße Andi
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 10  1 2 3 ... 9 10 >


www.bikefreaks.de