Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (mühsam, Uli S., oly, Gyttja, Pedaltiger, Stefan aus B, Uki53, theslayer90, Kettenklemmer, 2 unsichtbar), 231 Gäste und 402 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27863 Mitglieder
93703 Themen
1457114 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3057 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1381616 - 03.04.19 23:37 stechen unter der Kniescheibe
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2830
Hallo,
seit einiger Zeit habe ich beim Treppensteigen und Beugen der Knie und mittlerweile in geringerem Maße auch Laufen und beim Radfahren (beim Radfahren allerdings nur sehr leicht) ein äußerst unangenehmes Stechen unter der Kniescheibe. Es wirkt schon etwas gruselig. in etwas so, als würde mein Knie bei Belastung stark in sich verdreht. Oder wie wenn ein ungeübter Mensch sich längere Zeit in diesen typischen Yoga-/Meditationssitz begibt.

Ich glaube ein wenig (aber wirklich nur wenig) abmildern kann ich das Stechen, indem ich Knie und Fuß bei der Belastung nach innen drehe, so als ob ich absichtlich einen leichten X-Gang hinlege.

Nun ist die betroffene Seite diejenige, auf der ich infolge eines Hallux Rigidus (Arthrose des Großzehengrundgelenkes) eh schon einen leichten Fehlgang habe, da ich mit dem Fuß aufgrund der eingeschränkter Beugefähigkeit des genannten Gelenkes nicht mehr richtig über den Zehenballen abrollen kann und dazu neige mehr über die Fußaußenkante abzurollen.
Gelegentliches Stechen beim Treppensteigen war für mich schon vorher normal, aber bei weitem nicht in dem Ausmaß wie jetzt ganz aktuell. Aktuell sticht es bei jeder der o.g. Belastungen.

Es "könnte" sein, daß sich die Symptomatik zeitgleich mit der Anschaffung eines neuens Rades zumindest verschlimmert hat. Da experimentiere ich nämlich immer noch mit der Sattelhöhe/-Neigung und er war evtl. minimal zu hoch eingestellt. Zwei längere, recht schnell gefahrene Touren am Wochenende haben die Problematik jedenfalls wahrscheinlich verschlimmert.

Nun startet morgen leider ein Saisonjob, bei dem ich den ganzen Tag Laufen und Stehen muß. Kniesprechstunde in einer örtlichen Klinik ist just grad morgen am eigentlich ersten Arbeisttag und danach wieder Mitte nächster Woche.
Wie dringend wirkt die Symptomatik eurer Ansicht nach? Sofort morgen zur Kniesprechstunde, vorausgesetzt ich komme ohne Termin rein, oder klingt das ganze nicht sooo dringend?

Geändert von weasel (03.04.19 23:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1381632 - 04.04.19 04:11 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3811
Was willst Du nun hier lesen? Deine Altersangabe im Profil lässt nicht mal eine Schätzung von Arthrose zu.
Es wird sich kein Laie und auch kein Arzt hier einer Diagnose erlauben was nicht ein zu schätzen ist. Jedes Knie ist anders.
An deiner Stelle würde ich je nach Schmerzgrad meinen Job heute machen oder zum Arzt gehen. Auf jedem Fall aber zum Arzt gehen.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1381641 - 04.04.19 07:56 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: cyclerps]
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2830
Ja, war eigentl. eine dumme Frage. Wenn man ein bißchen recherchiert stellt man sofort fest, daß hinter Hinter der Symptomatik mit Stechen und dem Gefühl, daß das Knie verdreht wird anscheinend alles möglich stecken kann. Ich pfeiff auf den möglichen Ärger beim Job und kläre es besser noch heute ab. Hab die Probleme nämlich schon beim letzten Job bis vor zwei Wochen ignoriert. Lieber auf Nummer sicher.

Es hätte mich allerdings interessiert, ob die Symptomatik tatsächlich mit einem schlecht angepassten Rad zusammenhängen könnte. Aber ich habe nochmal genau überlegt und bin mir ziemlich sicher, daß es doch schon vor der Neuanschaffung schlimmer wurde.
Nach oben   Versenden Drucken
#1381680 - 04.04.19 14:24 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15989
Vielleicht ist der Schleimbeutel entzündet oder eine solche Entzündung verschleppt worden. Meine chronische Schleimbeutelentzündung aus dem Jahre 2010 war jahrelang noch von - allerdings nur gelegentlichem "Sticheln" begleitet, besonders in untrainiertem Zustand, besonders bei Extremleistungen. Das hat sich immer mehr reduziert und ist eigentlich auskuriert. Gelegentlich kommt aber auch heute noch so ein leichtes Sticheln in wenigen Situationen auf, mehr aber ein Brickeln als ein hartes Stechen. Selbiges kann auch am anderen Knie auftreten, wo ich eine bis kurz vor dem Knochen riesige Fleischwunde hatte, die nur schwer heilte. Auch da ist sicherlich ein winziger Schaden geblieben. Ein starkes Stechen im "Normalbetrieb" des Knies scheint aber doch ein ganz andere Sache zu sein.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1381696 - 04.04.19 16:24 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3811
Vernünftig!

Ein schlecht angepasstes Sitzverhalten auf den Rad ist genau so schädlich wie die falschen Schuhe fürs laufen. Das blöde an der Sache ist, wenn Du weiter mit Fehlstellungen weiter machst ist nach dem Knie die Hüfte dran.

Deine Entscheidung zum Arzt zu gehen und nicht das Orakel hier zu fragen war richtig.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1381711 - 04.04.19 19:47 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 517
Ich teile die bereits gemachten Hinweise, möchte aber noch nachfragen, ob der Hallux ausreichend medizinisch versorgt worden ist. Natürlich kann eine schlechte Sitzposition schuld sein, aber die Beschwerden am Fuß sind durchaus ausreichend, das Knie derart zu belasten. Man kann da chirurgisch vorgehen, orthopädische Schuhe können aber auch schon kleine Wunder bewirken. Dass die Hüfte bei Nichtbehandlung folgen wird, wurde auch schon erwähnt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1381715 - 04.04.19 20:03 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: helmut50]
weasel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2830
In Antwort auf: helmut50
Ich teile die bereits gemachten Hinweise, möchte aber noch nachfragen, ob der Hallux ausreichend medizinisch versorgt worden ist. Natürlich kann eine schlechte Sitzposition schuld sein, aber die Beschwerden am Fuß sind durchaus ausreichend, das Knie derart zu belasten. Man kann da chirurgisch vorgehen, orthopädische Schuhe können aber auch schon kleine Wunder bewirken. Dass die Hüfte bei Nichtbehandlung folgen wird, wurde auch schon erwähnt.

Ja, Ursache ist wohl tatsächlich jahrelange biomechanische Fehlbelastung infolge meines durch den Hallux Rigidus hervorgerufenen Schongang. Letzterer äußert sich darin, daß ich wie bereits erwähnt statt über das geschädigte und zunehmends steife Großzehengelenk mehr über die Fußaußenkante abrolle.

Klarheit wieso mittlerweile jede Belastung unter auch nur leichter Beugung ein starkes Stechen hervoruft gibt natürlich erst die MRT.
Aber eine beginnende Gonarthrose auf der Innenseite war heute durch einen bereits etwas verschmälerten Gelenkspalt radiologisch erkennbar. Ertastbar war außerdem eine sehr ausgeprägte Außenbandinstabilität. Letzteres auch die Ursache für das seit Jahren wabbelige, seitlich extrem instabile Gefühl im Kniegelenk.

Passt alles als direkte und zwangsläufige Folge des o.g. biomechanisch fehlerhaften Schongangs. Und ja, irgendwann wird das wohl auch auf die Hüfte übergreifen. Ich habe auch den Verdacht, daß meine Skoliose in der LWS und BWS, die erst im Erwachsenenalter aufgetreten ist, eine Folge dieses Gangbilds sind.

In Antwort auf: helmut50

Man kann da chirurgisch vorgehen, orthopädische Schuhe können aber auch schon kleine Wunder bewirken.

Meinst Du Schuhe mit Abrollhilfe?
Mittelfristig werde ich wohl nicht um eine Hallux-OP herumkommen, sonst schleife ich mir durch diese Fehlbelastung beim Gehen auf Dauer wohl buchstäblich den Knorpel weg.

Geändert von weasel (04.04.19 20:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1381717 - 04.04.19 20:17 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
helmut50
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 517
Ich habe aufgrund unserer eigenen Erfahrungen auf Deine Anfrage geantwortet. Der Knorpel ist bei meiner Frau an der Großzehe praktisch nicht mehr vorhanden und der anschließende Fußwurzelknochen hat bereits ein Loch. Die Beschwerden im Knie waren sehr ähnlich. Da ich ca. 40 Jahre als Krankenpfleger im Krankenhaus tätig war, habe ich so meine eigenen Erfahrungen und auch entsprechende persönliche Rückschlüsse für uns gezogen, was chirurgische Eingriffe angeht. Ich möchte das auf keinen Fall vollkommen ablehnen, weiß aber nur zu genau, wie häufig voreilig und unnötig operiert wird. Langfristig sind sehr oft die konservativen Hilfsmaßnahmen effektiver und weniger schmerzhaft. Und richtig, ich habe die Abrollhilfe im Schuh gemeint. Dadurch setzt Du den Fuß wieder gerade auf die Erde und die Fehlstellung im Knie wird sekundär ebenfalls korrigiert. Die Schmerzen im Fuß und im Knie sind bei meiner Frau fast komplett weg und sie kann wieder längere Strecken gut laufen. Das solltest Du unbedingt zuerst versuchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1381722 - 04.04.19 20:56 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
Gerhard O
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 396
In Antwort auf: weasel
Meinst Du Schuhe mit Abrollhilfe?
Hat bei mir fantastisch gewirkt! Keine Fehlhaltung mehr, keine Schmerzen mehr!
___
lieber ein gemeiner Berg als ein hinterhältiger Wind
Nach oben   Versenden Drucken
#1381747 - 05.04.19 01:11 Re: stechen unter der Kniescheibe [Re: weasel]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3811
Von meiner Seite vielleicht noch eine Erfahrung was allerdings für Dich auch nur als Orakel zu sehen ist:

Vor zig Jahren wollte man mir das rechte Knie operieren weil darin Arthrose ist (was auch unter wahnsinnigen Schmerzen gestochen hat).
Der Chefarzt der mich operieren wollte brauchte scheinbar noch eine Garage zu seiner Villa.
Ein mir bekannter Orthopäde (der mit seiner Aussage: Wenn der Dich da dran operiert hat er einen weiteren zum Krüppel gemacht) verschrieb mir Einlagen die beim laufen meine Knie anders belasten.
Das war vor ca. 10 Jahren. Die Einlagen (natürlich mittlerweile das x-te Paar)trage ich heute noch und an eine OP wurde nie mehr gedacht (die Schmerzen waren ab dem tragen der Einlagen nie mehr vorhanden).

Nach Abklärung und VOR einem Eingriff würde ich jederzeit wieder erstmal "klein" anfangen ob es hilft. Ein "medizinischer Betrieb" ist zuerst mal eine "wirtschaftliche Sache" BEVOR dein Wehwehchen kommt.

Gute Besserung und viel Glück.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de