Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (Alfo, Joachim143, Andi27, derSammy, silbermöwe, Schwabenmathias, borstolone, 7 unsichtbar), 66 Gäste und 189 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25606 Mitglieder
85284 Themen
1292320 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4001 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1275098 - 04.04.17 15:42 Bite away Stichheiler
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Hallo Leute,

wer hat Erfahrungen mit so einem Gerät:
https://www.globetrotter.de/shop/bite-away-stichheiler-100808/
Lohnt es sich, dieses zu kaufen? Im Hinblick auf Lappland bzw. generell Skandinavien?

Die andere Frage: Gibt es beispielsweise Salben (z. B. Fenistil mit Cortison), die mehr helfen?

Danke für eure Einschätzungen.

Dominik
Nach oben   Versenden Drucken
#1275100 - 04.04.17 15:51 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Hallo Dominik.

bist du mal mit Mückenstichen in die Wanne gestiegen (etwa 43 Grad)? Also bei mir geht das Gejucke dann erst richtig los.

Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das was bringt. Allerdings hat das Ding bei Amazon sehr positive Bewertungen, was mich doch auch überlegen lässt... (23,59 bei A.)

LG

Martin

Geändert von Odenthaler (04.04.17 15:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275101 - 04.04.17 15:52 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
In Antwort auf: Dommme
Für mich: Ja.
Zitat:
Die andere Frage: Gibt es beispielsweise Salben (z. B. Fenistil mit Cortison), die mehr helfen?
Mehr nicht, anders. Cortison ist eben Cortison. Muss man wissen, ob man sich das massenhaft aufschmieren will.

Ich bin bei diesem kleinen Elektroschocker immer etwas feige zu Anfang, aber wenn ich mich wieder dran gewöhnt habe, geht es ganz gut. Da zu allergischen Reaktionen auf Mückenstiche neigend, habe ich beides an Bord, den Elektroschocker und die Cortisonsalbe, setze ich ersteren aber mutig und unerschrocken rechtzeitig genug ein, kann ich die Anwendung der Salbe sehr oft vermeiden. Wenn zu spät, dann wird es manchmal recht böse bei mir.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1275104 - 04.04.17 15:54 Re: Bite away Stichheiler [Re: Odenthaler]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Nein habe ich noch nicht probiert. Aber ich habe mal gelesen, dass
(zumindest bei Schnakenstichen) die Gifte, die den Juckreiz auslösen, ab einer gewissen Temperatur denaturieren, oder sich zersetzen (oder wie auch immer ;-)).

Ich frage nur hier, weil ich lieber Erfahrungen von Radreisenden hören will ;-). Im Ausland bekommt man ja zum Teil schlimmere Stiche. Kriebelmücken in Finnland sollen übel sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275106 - 04.04.17 16:00 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Finnland im Sommer kann eine Pest sein. Ich war da mal vor Urzeiten mit dem PKW. Stieg man aus, hatte man in 20 Sekunden 100 Mücken auf dem Arm sitzen. Nach 20 km musste man die Scheiben vom Insektenmatsch befreien.

Dahin würde ich definitiv alles eventuell Hilfreiche mitnehmen teuflisch

Kleiner Nachtrag: Das war in Lappland.

Geändert von Odenthaler (04.04.17 16:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275116 - 04.04.17 16:54 Re: Bite away Stichheiler [Re: Odenthaler]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Ohje das macht mir aber Angst. Um welche Jahreszeit war das genau? Ich dachte, im Juni sei es noch nicht so schlimm wie im Juli/August.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275117 - 04.04.17 16:56 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4940
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Salut

In Antwort auf: Dommme
Ohje das macht mir aber Angst. Um welche Jahreszeit war das genau? Ich dachte, im Juni sei es noch nicht so schlimm wie im Juli/August.

Da würde ich mir keine Hoffnungen machen. Eine Freundin war mit ihrer Freundin auf ner Nordkapptour im Juni da oben.

Fazit: Sehr hybsch, aber die Mücken sind die Pest. Sie haben dann angefangen, im Zelt in irgendwelche Gefässe Pipi zu machen, damit sie abends das Mosinetz nicht aufmachen müssen usw. usf. entsetzt
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (04.04.17 16:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275118 - 04.04.17 16:58 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Bestimmt im Juli.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275119 - 04.04.17 17:01 Re: Bite away Stichheiler [Re: Odenthaler]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Naja. Immerhin bin ich voraussichtlich nur wenige Tage dort. Ist es in schwedisch Lappland auch so extrem? Zumindest laut Karte gibt es dort ja nicht ganz so viele Gewässer.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275120 - 04.04.17 17:04 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6576
Hier ausm Forum haben mal einige ne Finnland Tour gemacht. Den Bremsen konnte man wohl nur mit >30km/h entfahren. grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1275123 - 04.04.17 17:15 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
In Finnland war es extrem, am angenehmsten dann in Norwegen sobald man ans Meer kommt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275124 - 04.04.17 17:20 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
RADional
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 227
Doch, bei mir hilft das Ding. War aber nicht nördlicher als Baltikum damit. Der Energieverbrauch ist allerdings zu beachten, wenn man jeden Abend eine halbe Stunde Mückenstiche damit ausbrennt. Die Batterien/Akkus habe ich beim Transport herausgenommen, da in der Tasche sehr leicht der Schalter gedrückt werden kann.

Ergänzend habe ich immer einen Azaron-Stift dabei.

Vielleicht ist es aber auch das geringere Übel, etwas Prävention zu betreiben.
Gruß,
Kathrin
Nach oben   Versenden Drucken
#1275142 - 04.04.17 20:02 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Elric
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Auch ich besitze so einen Elektro-Stift seit einem Jahr und bin sehr zufrieden.
In Schweden konnten wir damit sogar 2 Wespenstiche erfolgreich heilen (mehrfach auf den Stich gehalten -> nur starke Rötung, keine Schmerzen).

Immer wenn das Jucken erneut auftritt -> nochmal drauf halten...
Nach oben   Versenden Drucken
#1275155 - 04.04.17 20:40 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1663
Kann ich nur empfehlen

Gruß
Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1275161 - 04.04.17 21:11 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
theslayer90
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Wie lang halten denn die Batterien?

Globi spricht dezidiert davon, keine Akkus zu nutzen, was natürlich sehr schade ist, da könnte man volle Eneloops aus dem Forumslader nehmen und sich das mitschleppen von Batterien sparen.

Grüße
Daniel
Derzeit auf der Reise zum Nordkapp, gebloggt wird unter: www.longingforthehorizon.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1275192 - 05.04.17 01:02 Re: Bite away Stichheiler [Re: theslayer90]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13818
Lies mal die Globibegründung. Da geht es rein um Sicherheitsbedenken, insbesondere, wenn man die Akkus falsch gepolt einsetzen würde. Solange du also weißt, was du tust, würde ich den Akkueinsatz wagen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275197 - 05.04.17 04:54 Re: Bite away Stichheiler [Re: theslayer90]
Elric
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Kannst ja auch einfach ein Kunststoffplättchen zwischen die Akkus legen, wenn du ihn eine Weile nicht nutzt.
Bei mir halten die Batterien (bei hinreichender Nutzung) mehrere Wochen (>4).
Nach oben   Versenden Drucken
#1275200 - 05.04.17 06:15 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1961
Das Ding ist gut und das Gejucke hört sofort auf.

Bei häufigen Stichen sollte man aber auf Brandeisen aus Madison Bow die Hoss produziert zurückgreifen. grins
Hopp Spaß beiseite, es funktioniert aber auch ein Feuerzeug mit Metallrand den man mit der Flamme heiß macht und auf die Stichstelle drückt. Ein bissl Maso sollte man schon sein. träller
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1275269 - 05.04.17 15:16 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5733
Wir haben genau dieses Gerät, nutzen es hier und v.a. ausgiebig spätestens wenn wir in Frankreich mit einer dort vorkommenden sehr kleinen Stechviehart (geht durch gängige Mückengitter) zusammenprallen. Man muß Stiche möglichst frühzeitig erwischen, dann hilft es am effektivsten.

Zwei kleine Einschränkungen: Akkubetrieb schont zwar Batterien = Umwelt, aber das Gerät scheint von der Elektronik eher auf die Spannungslage von Alkalimangan (1,5V) als von NiMh-Akkus (1,2V) ausgelegt zu sein, d.h. es wird bei gefühlt erst halbleeren Akkus schon schlapp und man muß wechseln, wenn man dem Insektenstich die volle Grillung zukommen lassen will.. Ich werde auf diese französischen Ministechviecher immer allergisch, d.h. nach der ersten Urlaubswoche werden die Stiche schneller und intensiver dick, rot, teilweise entzündet, da hilft es dann nicht mehr wirklich und ich muß trotzdem mit Cortisonsalben schmieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275272 - 05.04.17 15:44 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1799
In Antwort auf: cyclerps

Hopp Spaß beiseite, es funktioniert aber auch ein Feuerzeug mit Metallrand den man mit der Flamme heiß macht und auf die Stichstelle drückt.


Genau, das ist der Klassiker. Aber dabei lässt sich die Temperatur natürlich nicht perfekt einstellen, so kriegt man zwar den Mückenstich klein, aber wenn es zu heiß ist hat man dafür ne "Brandwunde".

Deswegen wurden die E-Stich-heiler erfunden. Heiß genug um die "Giftstoffe" aus dem Insektenstich zu denaturieren, aber nicht so heiß, dass die Haut verletzt wird.

Trotzdem, halte ich das Gerät für ziemlich albern. Und in Nord-Skandinavien wären ich damit nicht lange ausgekommen, da wären die Batterien schnell überfordert gewesen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275278 - 05.04.17 16:24 Re: Bite away Stichheiler [Re: :-)]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
In Antwort auf: :-)
Trotzdem, halte ich das Gerät für ziemlich albern. Und in Nord-Skandinavien wären ich damit nicht lange ausgekommen, da wären die Batterien schnell überfordert gewesen.
Albern ist eine Frage der Perspektive. Wenn man allergisch reagiert, wie Matthias es auch beschrieb, ist das Ding eine ziemlich gute Ergänzung bzw. gut für die Erstbehandlung. Und ich hatte es schon in Schottland mit, bei Nutzung zu zweit; bei uns war es viel im Einsatz, aber wir hatten keine Probleme mit den Batterien auf einer dreiwöchigen Reise, ich kann mich noch nicht mal erinnern, dass wir diese gewechselt haben.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1275279 - 05.04.17 17:11 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
kosemuckel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 757
In Antwort auf: Dommme
Die andere Frage: Gibt es beispielsweise Salben (z. B. Fenistil mit Cortison), die mehr helfen?
Günstig, nein billig und überall verfügbar: Essig. Bevorzugt Apfel- oder normaler, klarer Essig. Der desinfiziert, das Jucken hört innerhalb Sekunden auf. Wenn der Stich sofort damit besprüht wird, kommt es meist nicht mal zu einer Schwellung, da die Essigsäure das Gift 'neutralisiert'. So ganz nebenbei gilt dasselbe, wenn man mal seine Waden mit Brennnesseln kontaminiert hat.
In einer kleinen Sprühflasche lässt sich der auch sehr einfach transportieren.
Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen. (Goethe 1788)
https://www.caminaro.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1275280 - 05.04.17 17:12 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
inga-pauli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3731
Und was haltet ihr von diesem Gerät?
Ingrid ***

Nach oben   Versenden Drucken
#1275326 - 05.04.17 21:54 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1799
Das mit den Batterien war jetzt nicht sachlich ernstgemeint.

Nur war die Mückenbelastung und auch die Anzahl der Stiche derart unzählbar hoch - und das über Wochen - das ich mir kaum vorstellen kann, da jedem Stich hinterherzuarbeiten. Die Mückenstiche haben aber nachher auch nur noch äußerst selten gejuckt. Keine Ahnung ob ich mich irgendwie nach und nach dran gewöhnt habe und mein Körper anders reagiert hat oder ob die Mücken in Nordskandinavien vielleicht weniger juckende Substanzen übertragen als die in Deutschland oder im Süden von Skandinavien.

Eigentlich sage ich nur, dass ich sehr davon ausgehe, dass dieses Gerät funktioniert, es aber selbst vermutlich nie einpacken würde.

Gruß
Jörg

PS: Wenn jemand allergisch auf Mückenstiche reagiert würde ich dazu raten sich eine Radtour mit Zelt in bestimmten Gegenden sehr gut zu überlegen und sehr gut zu planen. Vor allem würde ich dazu raten mehr Wert auf Stichvermeidung zu legen, als auf die Nachbearbeitung. Ein wirklich gut gegen Mücken funktionierendes Mittel ist so ein Mückenhut wie auf diesem Bild zu sehen


Wichtig ist, dass das Netz erstens auf für die Kriebelmücke (Mäkärät/Knott) feinmaschig genug ist und dass es z.B. durch einen eingearbeiteten Ring das Netz von der Haut auf Abstand hält und dass es am Nacken und Hals unter der Kleidung fest abschließt sonst erwischen die den schmalen Rand der frei bleibt doch noch. Der Nachteil ist, man kann kaum durch gucken und natürlich nicht Essen oder Trinken.

Ich habs probiert aber das war mir dann doch zu unpraktisch.

Geändert von :-) (05.04.17 22:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275353 - 06.04.17 06:17 Re: Bite away Stichheiler [Re: kosemuckel]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1961
Hoppla, jetzt habe ich was gelernt.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1275452 - 06.04.17 13:28 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Was ist eigentlich mit einer Sturmhaube? Stechen die da durch? Weil das ist eventuell angenehmer als ein Mückennetz.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275458 - 06.04.17 13:34 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
Sturmhaube? Da ist das Gesicht doch frei, oder nicht? Das sieht dann am nächsten Morgen sicher interessant aus. zwinker Außerdem stechen die norwegischen Moskitos da garantiert auch am Kopf durch, ich hatte da ein paar unangenehme Tage mit Quaddeln auf dem Hinterkopf, nachdem ich einen Abend in der Hardangervidda meinte nur einen Buff auf dem Kopf zu brauchen (statt Kapuze der Regenjacke). Abends nur Hosen aus festem Gewebe, Socken über die Hosenbeine, Wanderstiefel. Und oben auch schön hochgeschlossen...
Mückennetz ist okay, wenn man es über einem cap oder dem Helm trägt. In Midges-Gebieten gibt es m.E. keine Alternative.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275473 - 06.04.17 14:05 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1946
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1275475 - 06.04.17 14:06 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1961
Wenn man das alles so liest sei die Frage gestattet....., warum fährt man da hin???? wirr
Zuviel Maso? Heldentugenden raus kitzeln oder den Weltrekord im Mückenklatschen brechen? träller
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1275481 - 06.04.17 14:12 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 981
In Antwort auf: cyclerps
Wenn man das alles so liest sei die Frage gestattet....., warum fährt man da hin???? wirr
Zuviel Maso? Heldentugenden raus kitzeln oder den Weltrekord im Mückenklatschen brechen? träller

Fahr hin und Du weißt es. teuflisch

Geändert von JSchro (06.04.17 14:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275483 - 06.04.17 14:13 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
In Antwort auf: cyclerps
Wenn man das alles so liest sei die Frage gestattet....., warum fährt man da hin???? wirr
Zuviel Maso? Heldentugenden raus kitzeln oder den Weltrekord im Mückenklatschen brechen? träller

Weil die Landschaft einzigartig und wunderschön ist?
Und weil es eben nicht in allen schönen Radelregionen sauber gefegt und frei von anderen Lebewesen ist? zwinker

Seit ich aber zunehmend zu allergischen Reaktionen neige, meide ich derartige Regionen immer mehr, das gebe ich zu.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275485 - 06.04.17 14:21 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
In Antwort auf: cyclerps
warum fährt man da hin????


Weil der TE bei mir Kaffee und Kuchen spendiert bekommt, falls er hier vorbeikommen sollte.

Alles Gute aus dem Schnee - die ersten Mücken tauchen hier in der Ecke Ende Mai auf, in Lappland entsprechend später.

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275488 - 06.04.17 14:41 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
Aber wenn Du ein Horrorszenario grins haben möchtest:

Mein nebenstehendes Miniatur-"Profilfoto" zeigt den Ort mit dem schlimmsten Mückenüberfall, den ich je erlebt habe: Wir radeln nichtsahnend und bis dahin mückenfrei durch Südnorwegen und über den Rallarvegen. Kommen nach Finse, wollen an der Finsehytta (Wandererheim) zelten. Wäre nicht erlaubt, nur wildzelten, wir müssten "da rüber", über einen schmalen Damm auf die andere Seite des Sees. Spätabends nach 10 stand endlich das Zelt, Kind und ich frisch geduscht aus der Hütte zurück am Zelt. Meine Frage, ob es hier "midges" gäbe, wurde vorher in der Finsehytta noch gequält lächelnd mit Nicken beantwortet: "Yes, Moskitos." Da ahnte ich noch nicht, was kam. Kaum waren wir zurück über den Damm, überfielen sie uns. Und sie waren überall. Und sie waren riesig. Und mein Kind bekam Panik. Und irgendwie schob ich ihn ins Zelt, ohne dass die Scharen uns folgen konnten. Endlich in die Schlafsäcke gekuschelt, sehr sehr spät, völlig übermüdet, ein Schrei: "Lucky!" Das Kuscheltier war weg. Und Kind war sicher, es auf dem sehr rauen Weg hier hoch zu diesem Wildcampingplatz verloren zu haben. Alles wieder raus. Es war bereits dunkel, also mit Stirnlampen. Alles abgesucht, bestimmt eine halbe Stunde lang, zurück zum Damm, ins Wasser geleuchtet. Nichts. Absolute Verzweiflung: "Lucky ist weg!" Unser Reisemaskottchen! Die Moskitos hielten derweil Festschmaus an mir. Nix mit Hose in die Socken, Mückenhut oder sonstiges - ich hatte nur schnell noch ne Fleecejacke übergezogen, derweil das Kind schon panisch suchend in die Nacht hinauslief. Nach einer halben Stunde gaben wir auf, inzwischen war auch ich den Tränen nahe - allerdings aufgrund meines Blutverlusts... Wieder im Zelt öffneten wir einen bis dahin unbeachteten Packsack - und fanden Lucky. Den moskito-verursachten Streuselkuchenstatus, insbesondere am Kopf, behielt ich tagelang. Da hatten wir noch keinen "bite away"...

Am nächsten Morgen: Ein leichter Wind weht über eine paradiesische Landschaft, die Sonne leuchtet vom Himmel. Kaum waren wir drei Schritte aus dem Wind, überfielen sie uns wieder, am helllichten Tag. Da hatte ich die Nase voll und wir zogen in die Finsehytta um. Mit Mückennetzen an den Fenstern.

Nachdem wir die Hardangervidda verlassen hatten, trafen wir keine einzige norwegische Mücke mehr. Wir waren nicht traurig drüber...

Geändert von Tine (06.04.17 14:43)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275489 - 06.04.17 14:54 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Das klingt ja echt übel. Ich wusste zwar bereits, dass der Mückenbefall da oben extrem ist, aber dass es soooo extrem ist... ;-)
In Norwegen werde ich glücklicherweise an der Küste fahren. Da sollte das ja eigentlich nicht so ein Thema sein.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275492 - 06.04.17 15:03 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1961
Um Gottes Willen vergiss es.

Falls ihr mal in meine Gegend kommt lade ich euch zu Kaffee und Bienenstich ein. zwinker
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1275548 - 06.04.17 19:47 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 223
Ist zwar schon ein bisschen her, aber als Hobby-Imker kann ich dir dazu folgendes erzählen:

Die Eiweiss-Verbindungen in den meisten Insektengiften zerfallen ab einer bestimmten Temperatur. Das betrifft z.B. Bienengift - schon am eigenen Leib ausprobiert - Wespengift und afaik auch Stechmücken.

Das Teil funktioniert auch durchaus, muss zur guten Wirksamkeit aber angewendet werden bevor schon eine größere lokale Reaktion statt findet. Es gibt auch noch ein Alternativprodukt, das ohne Batterien auskommt und einen kleinen Stromschlag erzeugt.

Beide finde ich relativ unangenehm, zumindest bei einem frischen Bienstich, die Wirkung rechtfertigt aber die aufzubringende Willensstärke.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275642 - 07.04.17 06:08 Re: Bite away Stichheiler [Re: panta-rhei]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
In Antwort auf: panta-rhei
Sie haben dann angefangen, im Zelt in irgendwelche Gefässe Pipi zu machen,


Das hab ich auch schon gemacht, vor zwei Jahren in einem Wald in Pudasjärvi, direkt neben einem riesigen Sumpfgebiet. Gut, dass ich ne grosse Thermosflasche dabei hatte schmunzel

Und trotzdem: Irgend so einen Technikquatsch werde ich auch weiterhin nicht mitnehmen (reagiere allerdings auch nicht allergisch auf Stiche), lieber dran denken, bei schlimmen Mückengebieten und -jahren sich bedeckend anziehen, inklusive Handschuhe und Mückenhut. Beim Radfahren brauch man die ja nicht anzuhaben, nur dann fix anziehen, wenn man Pause macht. Falls man so´n Mückenhut nicht auftun will, muss man sich halt mit Off einschmieren, ist auch ok.

Dem TE wünsche ich ne schöne Tour! Hier im Norden gibt es so herrliche Ecken, egal ob Norwegen, Schweden oder Finnland. Unbedingt auch ne Wanderung einplanen, irgendwo im Nationalpark zum Beispiel. Wird richtig klasse, viel Spass!

Thomas, der auch bereits wieder ne Radtour plant. Über Mücken mach ich mir dabei keinen Kopf.

Geändert von nöffö (07.04.17 06:09)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275643 - 07.04.17 06:22 Re: Bite away Stichheiler [Re: nöffö]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
Und wenn sie dich doch zum Jucken bringen sollten, dann gehst Du halt in ne örtliche Apotheke. Die wissen da am besten, welches Mittel zu empfehlen ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275664 - 07.04.17 09:10 Re: Bite away Stichheiler [Re: nöffö]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Vielen Dank :-). Zumindest die Vorfreude werde ich mir mal noch nicht von der Aussicht auf Mücken nehmen lassen.
Ich tendiere nach dem Thread jetzt auch dazu, mir das Gerät eher nicht zu kaufen. Lieber ordentlich anziehen (dass es zu heiß ist ist zwar möglich, aber unwahrscheinlich ;)) und auf die freien Stellen ordentlich Mückenschutz. Zumindest in den Everglades hat das gut geholfen, auch wenn das eine ganz andere Ecke ist.

Wanderungen würde ich auch gerne machen. Ich bin nur noch etwas kritisch eingestellt, mein Fahrrad und Gepäck einfach irgendwo stehen zu lassen. Aber vielleicht habe ich nach 3-4 Wochen etwas mehr Vertrauen ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275668 - 07.04.17 09:19 Re: Bite away Stichheiler [Re: nöffö]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 981
In Antwort auf: nöffö
Off
Dicke Kleidung für den Restkörper oder auch Off.

Aber für den OP sollten wir mal die guten Mückenschutzmittel (Chemokeulen) der befahrenen Länder nennen.

Djungelolja für Schweden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275690 - 07.04.17 10:26 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
In Antwort auf: Dommme


Wanderungen würde ich auch gerne machen. Ich bin nur noch etwas kritisch eingestellt, mein Fahrrad und Gepäck einfach irgendwo stehen zu lassen. Aber vielleicht habe ich nach 3-4 Wochen etwas mehr Vertrauen ;-)


Zumindest hier in Finnland gibt´s bei vielen Nationalparks und anderen Wandergebieten Natur- oder Besucherzentren, wo man sein Rad für ein paar Stunden und sicher auch bei Bedarf über Nacht diebstahlgeschützt abstellen kann. Ich arbeite derzeit selber in einem finnischen Besucherzentrum hier im Rokua-Gebiet und wir haben hier hin und wieder mal Sachen von Besuchern aufbewahrt (letzten Sommer z.B. die Radtaschen holländischer Reiseradfahrer), damit diese entspannt ne Wanderung im hiesigen Nationalpark machen konnten. Hier in den furztrockenen Kiefernwäldern gibt´s übrigens praktisch gar keine Mücken, aber wehe Du gehst in die umliegenden Aapa-Sumpfgebiete... schmunzel

Ich selbst hab mein Rad auch mehrmals irgendwo unter Aufsicht gestellt (Kiosk nahe NP Helvetinjärvi, Naturzentrum bei Hossa usw.), musste dafür nie was bezahlen. Aber klar: Wertsachen trotzdem mitnehmen auf die Wanderung.

Alles Gute,
Thomas

Geändert von nöffö (07.04.17 10:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1275894 - 08.04.17 13:32 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1799
In Antwort auf: cyclerps
... oder den Weltrekord im Mückenklatschen brechen? träller


Es gibt tatsächlich einen Weltrekord im Mückenklatschen.

Henri Pellonpää ist der Held der Nation: Er hat 21 Mücken in fünf Minuten mit seinen Händen erschlagen….. Ich frage mich da schon "Das soll Weltrekord sein?" Ich kenne die Wettkampfbedingungen nicht, aber den Rekord habe ich als ich dort war regelmäßig um Längen geschlagen. Und ich denke jeder der in Nordskandinavien mal an "geeigneter Stelle" gezeltet hat wird da ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Mit einem Schlag mit der Hand hab ich nicht selten fünf oder mehr Mücken erwischt und ich musste nicht lange warten bis sich die nächsten dort versammelt hatten. Wenn es dann ins Zelt ging (das selbstverständlich solange dicht geschlossen war) hab ich im Zelt noch die ca. 20 Mücken die mit mir reingeschlüpft sind erschlagen bevor ich mich schlafen gelegt habe.


Ich hab auch immer wieder mal was über die
Nordskandinavische Mücken
in meinem Tourtagebuch geschrieben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275899 - 08.04.17 13:56 Re: Bite away Stichheiler [Re: :-)]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Jetzt mal eine Frage: Helfen Antimückensprays dort wirklich überhaupt nicht? Ich meine nicht die herkömmlichen wie Autan oder so, sondern sowas wie 50% Deet. Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber ich kann mir auch schwer vorstellen, dass das überhaupt nichts bringt?!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275904 - 08.04.17 14:48 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1799
Also überhaupt nicht, will ich nicht sagen.

Aber auch später als ich dann einheimische Mittel hatte, haben die Mücken mich nicht vollständig in Ruhe gelassen. In Schottland hab ich mit so einem DEET Repelent ziemlich gute Erfahrung gemacht (aber sprüh dir das bloß nicht versehentlich auf Schleimhäute z.B. Lippen und erst recht nicht in die Augen entsetzt tut hölle weh)

Der Mückenanteil in der Luft war, zumindet so wie ich das erlebt habe in Nordskandinavien allerdings auch um ein vielfaches höher als das was ich in Schottland erlebt habe.

Bei dem Zeug in Skandinavien kann ich wirklich nicht sagen wie viel es bringt. Die Mückenbelastung war halt je nach Schlaf/Pausenplatz sehr unterschiedlich und immer wenn ich was hatte hab ich es halt benutzt. Um wie viel es die Mückenbelastung reduziert hat kann ich dir nicht sagen jedenfalls hat das Zeug nicht viel daran geändert, dass die Viecher lästig waren und stichfrei bin ich auch nie durchgekommen. Egal ob mit Spray und qualmender Antimückenspirale und, und, und... ich weiß wirklich nicht mehr was ich alles ausprobiert habe. Sicherlich bringt das was, aber eben kein hundertprozentiger Schutz. Mückenhut und stichdichte gut geschlossene Kleidung hilft. Den Mückenhut hab ich mir auch dort gekauft und ausprobiert, aber ich fands nerviger als die Mücken und hab den dann wieder wegglassen. Nacken, Hand- und Fußgelenke waren über Wochen "Streuselkuchen" wie Tine das in ihrem Bericht genannt hat, weil die eben auch durch die Socken gestochen haben und ich das im Nacken nicht so wirklich mitbekommen habe vermutlich.

Aber lass dich davon nicht abschrecken. Es ist kein Dauerzustand, solange wie es regnet lassen die dich in Ruhe zwinker

Nein, im Ernst. Die sind nicht überall und nicht immer so massiv vertreten und auch nicht immer so aggressiv. Insgesammt hat der Mückenanteil in der Luft dort meinem Skandinavienerlebnis keinen Abbruch getan und solange du kein Allergiker bist ist ein Mückenstich eben wirklich nur ein Mückenstich.

Aber stell dich drauf ein, dass du da nicht stichfrei durchkommst.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1275962 - 08.04.17 21:06 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 981
In Antwort auf: Dommme
Jetzt mal eine Frage: Helfen Antimückensprays dort wirklich überhaupt nicht? Ich meine nicht die herkömmlichen wie Autan oder so, sondern sowas wie 50% Deet. Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber ich kann mir auch schwer vorstellen, dass das überhaupt nichts bringt?!

Meiner Meinung hatte ich Glück mit Mücken oder ich bin unsensibel. Die Mittel haben mich vor dem gestochen werden bewahrt. Aber die Situation wurde ein- zwei Mal trotzdem psychologisch sehr unangenehm, weil wenn diese Viecher um mich sehr dicht in hohen Massen herumschwirren und sich permanent versuchen auf die Haut zu setzen und ich nicht wusste wie gut der Schutz wirklich ist oder wie lange er hält. Oder auch das unangenehme Gefühl, die Viecher einatmen zu können.
Nach oben   Versenden Drucken
#1275980 - 08.04.17 22:30 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
theslayer90
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Würde ich so überhaupt nicht sagen.
Ich hatte bei der letzten Wanderung auf dem Kungsleden mir ein Spray von Mygga gekauft, und man merkte richtig, wie die Mücken 10cm vor der Haut abdrehen, da haben die keinen Bock drauf.

Hielt auch sicherlich 3-4h, je nachdem wie viel man schwitzt.
Einzig ekliges daran ist der Gedanke ungewaschen in den Schlafsack zu kriechen und das DEET bis zum Folgetag auf der Haut zu lassen.
Derzeit auf der Reise zum Nordkapp, gebloggt wird unter: www.longingforthehorizon.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1275984 - 08.04.17 22:58 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
In Antwort auf: Dommme
Jetzt mal eine Frage: Helfen Antimückensprays dort wirklich überhaupt nicht? Ich meine nicht die herkömmlichen wie Autan oder so, sondern sowas wie 50% Deet. Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber ich kann mir auch schwer vorstellen, dass das überhaupt nichts bringt?!


Früher auf meinen ersten Norwegen-Schweden-Touren hatte ich Djungelolja. Das wirkte, definitiv. Mit Kind kommt man dann nicht mehr auf die Idee, das zu verwenden... Das klebrig-in-den-Schlafsack-klettern hat mich damals noch nicht gestört, heute könnte ich nicht mehr schlafen. Also spät noch duschen und sich dann vollvermummt ins Zelt beamen...

In Schottland hatte ich, schon mehrfach in diesem Forum erwähnt, Skin-so-soft von Avon. Eigentlich eine Bodylotion, die aber aus irgendeinem unerfindlichen Grund die midges einwandfrei auf Abstand hält. Das Zeug verwenden auch schottische Waldarbeiter und man bekommt es ferner in jedem Outdoorladen auch in den kleinsten Orten. Ich hatte das vorher gelesen und nicht geglaubt, dann aber nach der ersten midges-Attacke doch noch gekauft. Und staunte... und hatte auch kein Problem mehr mit klebriger Haut, denn das Zeug ist eben eine Bodylotion.

Das hatten wir dann im Jahr darauf in Norwegen mit - und die norwegischen Moskitos lachten sich kaputt darüber, die hielt das nicht im Geringsten ab...

In Dänemark und Deutschland nutzte ich seitdem "Anti-Brumm", das wirkt gut und ich vertrage es gut. Auch die schottischen Mücken (nicht midges, die hatten wir an der Küste nicht) fanden es meist ausreichend ekelhaft. 100 % Schutz war das aber auch nicht, daher ja der bite-away + Cortison.
Nach oben   Versenden Drucken
#1276029 - 09.04.17 10:20 Re: Bite away Stichheiler [Re: :-)]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
In Antwort auf: :-)
Den Mückenhut hab ich mir auch dort gekauft und ausprobiert, aber ich fands nerviger als die Mücken


Ok, so richtig ein Fan von Mückenhüten bin ich auch nicht, aber helfen tun die Dinger schon. Manchmal vergesse ich übrigens, dass ich so´n Fiffi auf´m Kopp hab und wunder mich dann, wenn ich anstelle Butterbrot das Mückennetz im Mund hab schmunzel

Hier noch ein paar Infos aus dem Buch "Retkeilijän opas" aus dem Jahre 2013 des sehr erfahrenen finnischen Wanderers Jouni Laaksonen:
- schlimmste Insektenplagenzeit ist in Lappland die Mittsommer-Zeit
- in trockenen Kiefernwäldern gibt´s erheblich weniger Mücken als in Fichten- oder Mischwäldern
- in offenen Fjellregionen hilft der Wind
- leichte, hellgefärbte Kleidung + Mückenhut helfen
- DEET-Mittelchen sind sehr gut gegen Mücken, helfen aber kaum bei mäkärät und polttiaiset Fotos und auch nicht bei Bremsen
- Mücken gibts mehr oder weniger in ganz Finnland, mäkärät, polttiaiset und Bremsen starke Schwankungen in örtlicher Verbreitung
- bei allergischer Reaktion helfen Antihistamin und Kortison

Noch eigene Erfahrung: Beim Radfahren stören Mücken nicht, Bremsen können hingegen schon mal in die Kniekehle stechen. Daher bei Bremsengebieten lange Sachen! Mit diesen mäkärät (heissen wohl Kriebelmücken auf Deutsch, sehen aber aus wie kleine Fliegen) habe ich eher selten Probleme gehabt. Hier in Utajärvi nur ab und zu gebissen worden, in Ostlappland haben die mich mal irgendwann ziemlich fies auf ner Wanderung gebissen. In Lappland häufiger als in Südfinnland, weil sie zur Vermehrung Fliessgewässer brauchen, die´s halt in Lappland relative viele gibt. Häufig krabbeln die einem auf der Haut herum und überlegen ziemlich lange, ob die reinbeissen wollen oder nicht schmunzel

Ja, und ab und an ist´s schön, sein Zelt auf einem Campingplatz aufzustellen, wo´s sehr häufig eine Küche und andere Räumlichkeiten gibt, wo man die Tür zumachen kann. Ja, und da kann man auch inne Dusche.

So, muss raus, dat Kind auf´m Schlitten spazierenführen.

Alles Gute,
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1276084 - 09.04.17 15:30 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6576
In Antwort auf: Tine
Früher auf meinen ersten Norwegen-Schweden-Touren hatte ich Djungelolja. Das wirkte, definitiv.
Früher, so vor 11 Jahren, hatte ich auf meiner Bali-Tour jeden Morgen fünf Globuli Staphisagria unter der Zunge zergehen lassen. Das wirkte, definitiv. lach

ps: Hab 10 Tage vor dem Flug auf Anraten einer Freundin angefangen und wurde in 9 Wochen drei mal gestochen.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1276089 - 09.04.17 16:03 Re: Bite away Stichheiler [Re: Juergen]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2075
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: Tine
Früher auf meinen ersten Norwegen-Schweden-Touren hatte ich Djungelolja. Das wirkte, definitiv.
Früher, so vor 11 Jahren, hatte ich auf meiner Bali-Tour jeden Morgen fünf Globuli Staphisagria unter der Zunge zergehen lassen. Das wirkte, definitiv. lach

ps: Hab 10 Tage vor dem Flug auf Anraten einer Freundin angefangen und wurde in 9 Wochen drei mal gestochen.

Das waren Touren kurz nach dem Abi und damit noch zu familiär bedingt schulmedizinisch geprägten Zeiten, da wäre ich nie auf die Idee gekommen, solch Teufelszeug wie Globuli zu nehmen. grins

Bei mir hat die Homöopathie in der von Dir beschriebenen Hinsicht leider nicht gewirkt, auch nicht bei der Behandlung von Mückenstichen (Hummelbiss wurde dagegen schon mal erfolgreich homöopathisch notversorgt). Aber damit werde ich gerade völlig offtopic.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1276103 - 09.04.17 17:34 Re: Bite away Stichheiler [Re: Tine]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1961
Hat mal jemand die Abwehr mit einem Bunsenbrenner probiert? träller
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1276118 - 09.04.17 19:43 Re: Bite away Stichheiler [Re: cyclerps]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1799
In Antwort auf: cyclerps
Hat mal jemand die Abwehr mit einem Bunsenbrenner probiert? träller


Also im Ernst, ein Lagerfeuer wirkt.

Auch schon ohne Qualm, soweit ich mich erinnern kann.

Aber umso besser je mehr es qualmt und wenn du dich dann noch genau dahin setzt wo der Wind den Qualm hinweht kommt keine Mücke mehr an dich ran. zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1276207 - 10.04.17 02:29 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13818
In Antwort auf: Dommme
Jetzt mal eine Frage: Helfen Antimückensprays dort wirklich überhaupt nicht? Ich meine nicht die herkömmlichen wie Autan oder so, sondern sowas wie 50% Deet. Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber ich kann mir auch schwer vorstellen, dass das überhaupt nichts bringt?!

Ich zitiers mal komplett, da nicht lang und ich irgendwie auf alles antworte:

In Schweden und Norwegen hat bei mir das klassische Authan immer funktioniert. Die großen DEET-Keulen brauchst du nicht, die sind auch in erster Linie für tropische Mücken gedacht - die sind in Sachen Abwehrmittel "schmerzfreier". Bei Authan sehe ich zwei Probleme: Das Zeug ist absolut bitter (und wie es im Körper wirkt, will ich lieber gar nicht wissen). Gerade wenn du Essen kochst, hast du ein Problem, wenn das Zeug noch an den Händen hängt.
Und die angegebenen Wirkungszeiträume kannst du mindestens um den Faktor 2 verkürzen, wenn nicht gar noch mehr (vor allem wenn du z.B. viel Schwitzt oder anderweitig das Zeug von der Haut gerieben/gewaschen werden kann).
Die Midges, die es meines Wissens nur in Schottland gibt, sind wie angeklungen ein ganz eigenes Thema. Dagegen gibts lokal Mittelchen. Habe noch eine Sprühflasche "Smidge" hier, fast unbenutzt. Wenn die jemand haben will - PN an mich. Wollte die eh bei Zeiten in den Marktplatz stellen. Midges sind unheimlich nervig (ob der schieren Anzahl) und der Biss schmerzt. Aber es juckt nicht und gibt keine Schwellungen (zumindest bei mir so, ganz anders als bei Mückenstichen). Folglich hilft "Zähnezusammenbeißen und Aussitzen" auch.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1276209 - 10.04.17 06:07 Re: Bite away Stichheiler [Re: derSammy]
nöffö
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1360
In Antwort auf: derSammy
In Schweden und Norwegen hat bei mir das klassische Authan immer funktioniert. Die großen DEET-Keulen brauchst du nicht, die sind auch in erster Linie für tropische Mücken gedacht


So, jetzt hab ich mal nachgeguckt, was in meiner Pulle OFF Roll-on als Wirkstoff drin ist: Icaridin , in der Konzentration 100 g/kg. Gemäss Wikipedia für Haut und Klamotten besser verträglich als DEET.

Das OFF-Zeug, was ich benutze, wird hier "überall" verkauft, also in Supermärkten und auch im hiesigen Baumarkt . Hat bei mir gegen Mücken immer gut angeschlagen. Aber klar: Nach Möglichkeit lieber trotzdem bedeckend bekleiden als sich mit Chemie einschmieren.

Eine schöne Woche!
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1288816 - 18.06.17 21:48 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Dommme
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Nach einigem Ausprobieren muss ich sagen, dass ich das Gerät genial finde! Es ist vielleicht nicht ganz angenehm, aber das bisschen Schmerz sollte man wegstecken. Ich finde das angenehmer als mich mit Mückenschutzmittel vollzukleistern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289033 - 20.06.17 13:55 Re: Bite away Stichheiler [Re: Dommme]
Schnubu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 411
Ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht. Der Stick ist seit einem Jahr im Einsatz, und an einigen Körperpartien ruft die Hitzeeinwirkung ziemliche - wenn auch nur temporäre- Schmerzen hervor. Kein Spaß ist das, wenn man so richtig zerstochen wurden.
Gegen das Jucken selbst hilft die Hitze kurzzeitig ganz gut, etwa vergleichbar mit der Wirkung von z.B. Fenistil oder Solventol.
Das jucken kommt aber wieder und längerfristig hilft nach meinem Dafürhalten nur Prophylaxe, also Mückenspray oder Insektengaze.
Und: Den Stick sollte man auf keinen Fall bei kleinen Kindern oder Säuglingen anwenden, die Schmerzen können je nach Empfinden schon sehr stark sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289077 - 20.06.17 17:51 Re: Bite away Stichheiler [Re: Schnubu]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5733
In Antwort auf: Schnubu
Und: Den Stick sollte man auf keinen Fall bei kleinen Kindern oder Säuglingen anwenden, die Schmerzen können je nach Empfinden schon sehr stark sein.
Den Stick sollte diejenige Person, die den Stich weg"brennen" will, unbedingt selber anwenden. Das können auch Kinder.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289113 - 20.06.17 20:51 Re: Bite away Stichheiler [Re: MatthiasM]
Schnubu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 411
In Antwort auf: MatthiasM
In Antwort auf: Schnubu
Und: Den Stick sollte man auf keinen Fall bei kleinen Kindern oder Säuglingen anwenden, die Schmerzen können je nach Empfinden schon sehr stark sein.
Den Stick sollte diejenige Person, die den Stich weg"brennen" will, unbedingt selber anwenden. Das können auch Kinder.

Ich schrob ausdrücklich von Säuglingen und Kleinkindern, die mitnichten selbst etwas "wegbrennen" können oder wollen. Das ein z.B. achtjähriges Kind den Stick gerne mal selbst testen darf bleibt sich unbenommen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1289122 - 20.06.17 21:33 Re: Bite away Stichheiler [Re: Schnubu]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5733
Säuglinge klar. Aber ab dem Alter, ab dem das Kind den Stift bedienen kann und, wenn's "aua" wird, ihn weglegt. Das kann durchaus schon ein Kindergarten-/Vorschulkind sein. Gegen irgendwelchen Willen nein, ist auch klar. Ich mein, das Kind kann mit dem Mückenbrenner nix kaputtmachen und niemandem schaden.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de