Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Holm, KarlPunkt, Uli S., schorsch-adel, Sippi, s´peterle, tomrad, 5 unsichtbar), 173 Gäste und 430 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96162 Themen
1506057 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2645 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#580644 - 06.01.10 00:40 Ab in den Osten Februar/März 2010
Zonk1982
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 34
Hallo,

Ich reihe mich mal ein in die Liste derer, die Anfang 2010 nach Osten aufbrechen wollen. Losgehen soll es Anfang 2010, im März, wobei ich, falls ich einen Mitfahrer finde vom Termin +- 1 Monat flexibel wäre. Auch bei der Routenplanung ist noch viel Spielraum für Vorschläge, lediglich für das erste Stück möchte ich einfach dem Donauradweg bis zum schwarzen Meer folgen, danach bin ich noch unschlüssig welcher der sicherste Weg ist um nach China zu kommen. Mit vielen der auf dem Weg liegenden Ländern bringt man erst einmal all das Schlechte aus den Nachrichten in Verbindung. Nun will ich weder übervorsichtig sein, noch zu naiv in fremde Länder mit rauhen Sitten stolpern.
Bisher stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl, aber ich fange gerade erst an mir ein bisschen Wissen über die Länder anzulesen und wäre deshalb dankbar für ein paar Tipps.

- Ukraine, Russland, Kasakhstan, (Kirgistan) Zu diesen 4 Ländern habe ich Geschichten von korrupter Polizei, agressive, betrunkene Jugendliche, berittene Halbstarke in Prärie usw. gelesen, aber es gibt wohl auch Leute, die gerade für diese Länder eine Vorliebe entwickelt haben. Wie schätzt ihr das Gefahrenpotential ein?
- Türkei, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan: Ist die Einreise nach China im Norden schwieriger als über Indien?
- Türkei, Iran, Pakistan, Indien: Momentan mein Favourit
- Türkei, Syrien, Jordanien, Saudiarabien, Emirate - Schiff nach Pakistan, Indien: Die Idee dahinter ist, durch den Umweg die gefühlsmässig kritischen Länder zu umfahren, aber ich bin mir nicht sicher ob der Schuss nicht nach hinten losgeht, denn immerhin muss man sich zwischen Israel und dem Irak durchquetschen.

Ich würde mich über eine/en Reisepartner/in freuen. In Europa habe ich schon einige sehr unterschiedliche Touren gemacht. München-Venedig in 3 Tagen mit Liegerad und Zelt, München-Nordkapp mit ca. 145km/Tag mit Kocher und Zelt, München-Pisa mit knapp 100km/Tag. Ich bin also relativ flexibel was Leistungsunterschiede angeht und habe auch keine Erfahrung wie man auf Sandpisten vorankommt, aber im Schnitt 100km/Tag wären schon wünschenswert. Ich bin 27, halte mich für relativ unkompliziert, aber wer tut das nicht ;-) Die Reise mache ich hauptsächlich, um nach 2 reiselastigen Arbeitsjahren wieder etwas zu mir selbst finden und um neue Erinnerungen zu sammeln, von denen ich wieder ein wenig im Alltagsleben zehren kann.


Grüsse
Johann
Nach oben   Versenden Drucken
#580682 - 06.01.10 10:58 Re: Ab in den Osten Februar/März 2010 [Re: Zonk1982]
macrusher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3011
Sei mal nicht zu optimistisch was die Leistungsunterschiede angeht. Wenn es grundsätzlich zwischenmenschlich passt, treten diese wahrscheinlich in den Hintergrund, aber wenn dem nicht so ist, dann nervt es irgendwann wenn der eine mehr fahren und der andere mehr Sightseeing machen will.

Zu deinen Bedenken aufgrund zu erwartender Gefahren: Die überwiegende Mehrheit der Menschen ist gut! Sicher sollte man sich informieren, und eine gesunde Vorsicht ist auch nicht verkehrt, aber man sollte sich auch nicht verrückt machen. Es gibt nunmal keine Sicherheit im Leben. Auch daheim kann man an betrunkene Jugendliche geraten oder es wird einem das Rad geklaut. Der Unterschied ist, daheim ist es deine Kultur, die du kennst und verstehst, unterwegs ist es eine Fremde - das erzeugt unter Umständen Unsicherheit bis hin zu Angst. Das Geheimnis liegt darin, sich eine entspannte, grundsätzlich positive Grundhaltung anzueignen und diese zu bewahren.

Bzgl. Routenwahl:
Jedes Jahr fahren zig Leute in Syrien und Jordanien rum, es gibt mittlerweile sogar schon die ersten Radler die in Teilen des Irak rumfahren. Die Probleme in Israel beschränken sich auf einige wenige Gebiete. Israel ist sowieso schwierig, visumstechnisch gesehen, im Hinblick auf potentielle Länder der Weiterreise. Also was den Nahen Osten angeht würde ich mir keine großen Gedanken machen. Auch würde ich mir keine allzu großen Hoffnungen machen ein Visum für Saudi-Arabien zu bekommen. Die haben kein Interesse an Touristen, dementsprechend motiviert sind die auch dir ein Touri-Visum auszustellen. Ein deutscher Weltumradler hat es dennoch geschafft - aber nur mit viel Glück weil er zur rechten Zeit die richtigen Leute getroffen hat.

Bzgl. evtl. sichererer Routen: Die Osttürkei kann nicht ganz ohne sein, auch im Iran gibt es Gegenden die kritsch sind, hauptsächlich im Osten und Südosten, Grenzgebiet zu Afghanistan, Pakistan ("Belutschistan"). Auch Zentralasien kann mit unter nicht ganz ohne sein. Von Indien aus über Nepal nach China zu kommen ist zur Zeit nur per Flieger möglich, oder per teurer Gruppentour mit Geländewagen.

Bzgl. der Sandpisten: Ist relativ einfach. Ist die Piste hart kommt man gut voran, ist es lockerer Sand könnte es anstrengend werden...

Geändert von macrusher (06.01.10 11:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#604053 - 20.03.10 17:16 Re: Ab in den Osten Februar/März 2010 [Re: macrusher]
Zonk1982
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 34
Bei mir steht die Abreise vor der Tür. Ich werde mit latache fahren, der mittlerweile schon unterwegs ist.

Wie das so üblich ist habe ich auch einen kleinen Blog gebastelt.

www.johann-ist-weg.blogspot.com


Grüsse und allen gute Fahrt,
Johann
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de