Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
10 Mitglieder (Wellblech, gerold, Kaffeeumrührer, borstolone, Holger, podracer, Imi, 3 unsichtbar), 21 Gäste und 239 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26341 Mitglieder
88257 Themen
1347368 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3547 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#1337910 - 18.05.18 19:41 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5555
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Du überschätzt die Bedeutung der Alternativen. WG. nem Papalagi von HH nach CH wirr verwirrt ? Lohnt definitiv nicht. Ich würde das Rad vor Ort nehmen, dass

- sich am Besten fährt
- Dein Lastenheft erfüllt
- in Deinen Finanzrahmen passt ( mind 200 Reserve f Vorbau/Satteltausch)

Der Versuch, DAS perfekte Rad für den Rest Deines Lebens zu finden, kann nur scheitern.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (18.05.18 19:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337922 - 18.05.18 20:49 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Deul]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 50
In Antwort auf: Deul
Ich habe schon 2 Sikroads gesehen bei denen der Flaschenhalter ratsgerostet ist. die Hohlraumversiegelung und die Einschraubgewinde sind da verbesserungsbedürftig. Von Papalagi hab ich so was noch nicht gehört.


Moin moin,
die silkroad-Rahmen erleben ja auch eine Evolution: ich kann mir nicht vorstellen, dass bei meinem jemals ein Fl.Halter-Gewinde ausreißt (aufgelötete Verstärkungsrauten), und Rost ist kein Thema, auch nach Wintereinsatz nicht: habe vor Kurzem ins Tretlagergehäuse geblickt. Die Beschichtung (Gepäckträger) ist äußerst resistent.
Grüße
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1337925 - 18.05.18 21:07 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
JDV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 134
In Antwort auf: HerrZebra

Habe mal was gelesen das MTB auf ihre Rahmen lebenslange Garantie gibt. Wie auch immer das aussehen mag.


Das sieht so aus, dass sich „lebenslang“ nicht auf den Zeitraum bezieht, den du bis zur Beerdigung haben wirst, sondern damit ist die durschnittliche Lebenserwartung der Produktgattung gemeint. Wenn also Gerichte der Meinung sind, dass ein Fahrrad gewöhnlich zehn Jahre alt wird, dann bist du bei der garantierten Zeit, die die VSF Zweiradmanufaktur gewährt. Patria legt auf alle Rahmen dann noch mal 5 Jahre drauf. Manche Premiumhersteller steigen bereits nach sechs Jahren aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337926 - 18.05.18 21:08 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2901
In Antwort auf: panta-rhei
Auch ein moderner (dünnwandiger) Stahlrahmen lässt sich unterwegs eher wieder flott kriegen als ein Aluteil. Insofern sind die initialen Kriterien des TEs sinnvoll.
aluAgent Spezial-Lötdraht von RSI-Hinderer mitnehmen, dann kann man auch Alurahmen beim Dorfschmied reparieren lassen.
Mit einem Lötbrenner für Schraubgaskartuschen bekommt man das im Notfall sogar selber hin.
Man sollte das aber unbedingt vorher zu Hause bereits geübt haben!
Es gibt gute Anleitungsvideos dazu.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (18.05.18 21:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337927 - 18.05.18 21:11 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: chrisli]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7095
Bei den aufgerufenen Preisen ist mein Vertrauen in die Marke aber bei null.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1337932 - 18.05.18 21:51 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Stylist Robert]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5555
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

HAST Du schon mal einen Alurahmen gelötet?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1337941 - 18.05.18 23:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: blue]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31665
Zitat:
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.

Wenn Du aber mit Metall zu tun hättest und nicht katholisch wärst (die haben es bekanntlich besonders mit Dogmen), dann wüsstest Du auch, dass das Herumklecksen an dünnwandigen Stahlrohren genausogut in die Hose gehen kann. Aus gutem Grund sagen Realisten niemals nie.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337942 - 18.05.18 23:36 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31665
Zitat:
HAST Du schon mal einen Alurahmen gelötet?

Ich nicht, aber ich würde auch nicht versuchen, Holz aluminothermisch zu schweißen. Bei jedem Material gibt es besonders gut, weniger und völlig ungeeignete Fügeverfahren. Davoin abgesehen hat ein ordentlich dimensionierter Rahmen bei auslegungsgerechter Belastung nicht zu brechen.
Wer extremen Leichtbau mit regelmäßiger Anwendung von Schweißgeräten kompensieren will, macht grubndsätzlich was falsch.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337949 - 19.05.18 01:03 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Spargel]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Spargel
Zum Bergradln und seinen nötigen Gängen hat jeder deine Auffassungen: mein Rennrad (auch genutzt als Randonneur für Leichtgepäck) hat deswegen 3x9 mit einer Untersetzung von 0,75. Wird immer wieder mal gebraucht, bei reinem Rennradeln zumindest 1:1. Ans Reiseradl kommt mir nix über 20:34. Bei 55..60/559. Bei größeren Laufrädern muss noch mehr untersetzt werden.

Oh, wenn selbst du als Leichtgewicht zu 0,75 Untersetzung rätst, ist mein angepeiltes 33:34 fürs leichte Reiserad wohl suboptimal. Fahre aber Routen mit nicht ganz so vielen Höhenmetern wie andere hier, die im Hochgebirge unterwegs sind. Bin gestern mit meinem Rennrad (mit leichtem Gepäck) 34:27 Übersetzung gefahren, mit über 100km in den Beinen dann steilen Schotterweg hoch schieben (er hat Jehova gesagt). Ist man bei fiesen Steigungen wirklich so viel schneller mit kleinen Gängen als mit Schieben? Nach langem Sitzen bin ich eigentlich ganz froh, wenn ich etwas laufen kann.

Geändert von Marc28 (19.05.18 01:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1337950 - 19.05.18 01:24 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31665
Bist Du nicht, aber einmal lässt sich ein wie ein Goldgräbermaultier beladener Bock schon aus Platzgründen nur ausgesprochen schlecht schieben und zum anderen kostet auch das Halten Kraft, weil die Fuhre dann durch die Hangabtriebskraft dazu neigt, zurückzurollen. Übersetzungen um 1:1 sind auf Bergstrecken echt ungeeignet.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337951 - 19.05.18 01:39 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Falk]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Ah stimmt, vor allem die Frontroller werden bei schwer beladenen Reiserädern beim Laufen im Weg sein. Habe mein Rad bisher immer nur schlank bepackt (große Rahmentasche, Packsack hinten und evtl. Lenkertasche), könnte schwieriger werden, wenn ich für längere Reisen mehr mitnehme - dann müsste ich Berge feige umfahren grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1337957 - 19.05.18 07:49 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Falk]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 423
In Antwort auf: Falk
Zitat:
Und weil es Unfug ist, gibt es u.a. auch hier im Forum diverse Berichte von Stahlrahmen, die "am Ende der Welt" geschweißt wurden, so dass man die Reise fortsetzen konnte... Na dann.

Wenn Du aber mit Metall zu tun hättest und nicht katholisch wärst (die haben es bekanntlich besonders mit Dogmen), dann wüsstest Du auch, dass das Herumklecksen an dünnwandigen Stahlrohren genausogut in die Hose gehen kann. Aus gutem Grund sagen Realisten niemals nie.
Kann in die Hose gehen, muss aber nicht. Ich habe schon einen dünnwandigen Stahlrahmen schweißen lassen (hier und nicht beim "Dorfschmied" mit gutem Ergebnis). Und deinen Religions-Kommentar kannst du mal stecken lassen - ich BIN nicht katholisch und WAR es auch nie. Wüsste im Übrigen auch nicht, was das mit dem Thema zu tun hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337958 - 19.05.18 07:53 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ja, mal ne Pause zum Durchbluten schadet nicht, auch gibt es Gelegenheiten, wo ich auch den Randonneur mal schiebe - extreme Steigungen, dabei verschaltet* - da handelt es sich aber um wenige Minuten. Beim reinen Mountainbiken schauts aber anders aus. Und da muss dann das Gepäck in Form eines Rucksacks von der Spezialhalterung auf den Rücken, aben aus dem Grund, den Falk nannte: schwere Radl schieben ist auch sch...ade.
* ich brauche bei meiner Konstruktion Zeit fürs Kette herabkicken, ich hoffe mit der neuen breiteren Welle klappts jetzt auch.

Und mit 33:34 und Leichtgepäck gehen viele lange Pässe schon noch, aber nur die gemütlichen. Zuletzt fuhr ich mit rund 1:1 und bisserl Wäsche das Stilfserjoch von Prad als Morgentour. 34:27 (genau mein kürzester ohne kleines Blatt) hätte niemals gereicht. Aber da hat es nur 9 %. Es gibt genügend lange Pässe mit mehr Steigung, 100-200 Höhenmeter mit 20 % zB in der Toskana, abendliche Erschöpfung..., wo Du sicher nicht schieben willst.

Nein, man ist nicht wirklich schneller mit wirklich kleinen Gängen als mit Schieben. Wenn man flott schiebt. In der Tendenz aber schon ein wenig, auch weil flott schieben auf Dauer auch anstrengt. Wenn man aber nicht nur das Zurücklegen der Wegstrecke als Ziel ansieht - wie bei Transalp Passagen - sondern man sich als Radler versteht, dann sollte man schon deutlich mehr fahren als schieben. zwinker

Du kannst es natürlich auch wie erfahrene Island-Hochland-Fahrer machen und Dir ein Zuggeschirr basteln (Tipp wegen der ggfs unfahrbaren Sandpassagen). Ich werde berichten, wie es sich bewährt hat wenn ich meine erste hinter mir habe im August.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337966 - 19.05.18 08:48 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2666
Nochmals Nachlegen zu den Felgenformaten: Zu 559 steht eigentlich schon alles in den Beiträgen. 622 ist seit langem das Maß für Trekking-/City-/Holland-/Renn-Räder und nun - sehr wichtig - zusätzlich zu dem massiv von den MTBs getragen. Die sind nach Verlassen von 559 erst einmal fast komplett in 584 gegegangen und haben dann sofort den Zweig 622 (als 29er) aufgezogen. Es gibt bereits einige MTB-Hersteller, die heute mehr 622 (29er) in der Palette haben als 584 (27,5) obwohl gerade neu aufgezogen. Fazit: 559 ist nun ein "altes" Format mit großem Feldbestand (aber immer noch niedriger als 622), 584 ist heute ein reines MTB-Format (mit wenig Ablegern) und 622 wird überall unterstützt. Wer also mit seinen Körpermaßen im Normalfeld liegt und keine S- oder XS-Rahmen fahren muss - sogar die werden als 29er inzwischen angeboten, man muss sie aber noch schönsaufen - setzt auf 622 und wird mit dem Thema Felgenformat nie mehr Probleme haben. Technisch ist alles gelöst. Stabile HR werden nicht durch 622 gefährdet, sondern durch die Kettenschaltungsnaben. Wenn man schon dabei bleiben will, dann sollte man sich Boost, asymmetrische Felgen etc. mal ansehen (man kriegt davon nicht die Krätze) bzw. generell die Nabenbreiten großer als die klassichen 135mm. Speichen brauchen möglichst viel Flanschabstand.
Sagt übrigens jemand, der S-/XS-Rahmen und breite Reifen fährt und deshalb nicht auf 622 geht, sondern bestehende 559 (noch) hält und 584 dazugestellt hat. Aber es werden keine Rahmen in der Wildnis geschweißt, es wird auch nichts fürs Leben gesucht und die Ersatzteilsituation im Nirgendwo ist uninteressant.
Nach oben   Versenden Drucken
#1337972 - 19.05.18 09:28 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31665
Zitat:
Ah stimmt, vor allem die Frontroller werden bei schwer beladenen Reiserädern beim Laufen im Weg sein.

An denen hängt es gerade nicht und dabei ist der Hersteller und die Ausführung auch ziemlich gleichgültig. Beim Schieben stört die Ladung auf dem Heckträger und zusätzlich kriegt man gerade bei einem schweren Fuhrwerk ab und zu die linke Pedale ans rechte Schienbein (sofern Du Rechtshänder bist und links schiebst, ansonsten lechts und rinks bitte tauschen).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1337989 - 19.05.18 10:07 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: panta-rhei]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17551
In Antwort auf: panta-rhei
Der Versuch, DAS perfekte Rad für den Rest Deines Lebens zu finden, kann nur scheitern.

Der Versuch, das perfekte Rad zu finden, endet in aller Regel damit, mehr als ein Fahrrad für verschiedene Einsatzzwecke zu haben. schmunzel Genauso wie die meisten Menschen mehr als ein paar Schuhe haben. lach

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1337991 - 19.05.18 10:13 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Marc28]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17551
In Antwort auf: Marc28
Oh, wenn selbst du als Leichtgewicht zu 0,75 Untersetzung rätst, ist mein angepeiltes 33:34 fürs leichte Reiserad wohl suboptimal.

Exakt. Das kleinste Kettenblatt sollte deutlich unter 30 Zähne haben.

In Antwort auf: Marc28
Fahre aber Routen mit nicht ganz so vielen Höhenmetern wie andere hier, die im Hochgebirge unterwegs sind.

Die Höhenmeter haben keinen kausalen Zusammenhang mit der Steilheit. Oft gilt - je kürzer der Berg, desto steiler. Mittelgebirge sind oft brutaler als Hochgebirge.

In Antwort auf: Marc28
Ist man bei fiesen Steigungen wirklich so viel schneller mit kleinen Gängen als mit Schieben?

Kommt drauf an. Ich fahre sowas meistens mit 5-6 km/h hoch. So schnell schiebt man zwar in der Ebene, aber nicht bergauf mit Gepäck.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.05.18 10:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1338027 - 19.05.18 17:16 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: Toxxi]
Marc28
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 95
An meinen Crosser passen auch nur 160mm Bremsscheiben, also auch Berg runter ist es suboptimal, außerdem passen hinten keine breiten MTB Reifen rein, bergauf bei rutschigem Boden dreht das Hinterrad durch. Ich war halt bisher hauptsächlich in hügeligem Gelände unterwegs, da hat das alles nicht gestört.

Falls ich richtige Bergtouren machen will, ist es wohl das gescheiteste, gleich ein MTB zu kaufen und entsprechend für Reisen umzubauen.
Will aber das Thema hier nicht kapern, das mit den Übersetzungen ist aber wohl auch für andere Neulinge interessant.
Nach oben   Versenden Drucken
#1340360 - 02.06.18 21:21 Re: Neuling sucht Reiserad [Re: HerrZebra]
HerrZebra
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 54
So geehrtee Community,

die Entscheidung ist bei mir letzte Woche gefallen.
Nachdem ich bis nach Freiburg zu Tout Terrain geeiert bin, habe ich mir nun den Silkroad mit Rennlenker, Rohloff, und TRP Spyre Bremsen bestellt.
Hoffentlich war es keine Fehlentscheidung.
Danke für die konstruktiven Tipps von den Beteiligten...
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4


www.bikefreaks.de