Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Uli aus dem Saarland, suessikoenig, Michaela, Uli S., Tauchervater, Falk, Meillo, 6 unsichtbar), 95 Gäste und 561 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97886 Themen
1537419 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2202 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 69
Sickgirl 61
Rennrädle 50
panta-rhei 43
Nordisch 41
Seite 31 von 66  < 1 2 29 30 31 32 33 65 66 >
Themenoptionen
#520143 - 30.04.09 14:34 Re: Tante Ju [Re: Falk]
Schneeheiner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
...im Fachjargon auch "Abgestützter Eingelenker" oder "Mehrgelenker" genannt. Im Prinzip ist das Juchem eigentlich ein Eingelenker, doch der Dämpfer wird nicht direkt über die Schwinge, sondern über eine "Abstütz"-Konstruktion angelenkt. Der Drehpunkt befindet sich also immer noch im Schwingenlager und die Achse bewegt sich auf einer Kreisbahn.
Bei einem echten Viergelenker ähnelt die Kurve beim Einfedern eher einem Parallelogramm, ist aber nicht gleich antriebsneutral. Je nach Konstruktion wippt ein Viergelenker, verhärtet beim Treten und Bremsen genauso wie ein Eingelenker. Aber eine gute Konstruktion kann die Antriebseinflüsse des Viergelenkers auf ein Minimum reduzieren.

Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#520197 - 30.04.09 19:49 Re: Tante Ju [Re: Job]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.875
In Antwort auf: Job
bitte vor dem zusammenbau das gewicht messen!

Rahmen incl. Dämpfer 3500 g, Gepäckträger incl. Schrauben 1260 g.
Alles in allem nicht gerade Leichtbau, aber das beruhigt mich eher. Die Junfernfahrt verlief positiv. Mit Gepäck wird sich´s zeigen.

Thema X-Gelenker: Auch in einem "richtigen" Viergelenker beschreibt die Hinterachse beim Einfedern keine Gerade nach schräg hinten-oben, sondern auch nach vorne zeigend. Kann vor allem bei langen Federwegen wegen des Kürzerwerdens der horizontalen Bauteile beim Einfedern nicht anders sein. Nur so Rahmen mit virtuellem Drehpunkt und das ganze Zeuchs sind noch besser, oder aber Retroaufhängungen wie beim TT Panameridingsda. Aber der sprengt gewichtsmäßig vollends die Meßgeräte, das muß nun nicht unbedingt sein.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#520199 - 30.04.09 20:15 Re: Tante Ju [Re: iassu]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14.163
In Antwort auf: iassu
[...] oder aber Retroaufhängungen wie beim TT Panameridingsda. Aber der sprengt gewichtsmäßig vollends die Meßgeräte, das muß nun nicht unbedingt sein.

Der Panamericana-Rahmen wiegt inklusive Dämpfer und integriertem Gepäckträger ab 4950g. Bei dir wiegen Rahmen und Gepäckträger aber ohne Dämpfer zusammen 4760g. Jetzt rechne noch den Dämfper dazu und es gibt Gleichstand.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#520202 - 30.04.09 20:23 Re: Tante Ju [Re: iassu]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: iassu

Rahmen incl. Dämpfer 3500 g, Gepäckträger incl. Schrauben 1260 g.



komisch, da hat was nicht funktioniert und/oder ich bin zu doof das forum zu bedienen.
dieser beitrag ist die antwort auf hvs.

Geändert von slowbeat (30.04.09 20:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#520203 - 30.04.09 20:29 Re: Tante Ju [Re: ]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14.163
In Antwort auf: slowbeat
In Antwort auf: iassu

Rahmen incl. Dämpfer 3500 g, Gepäckträger incl. Schrauben 1260 g.



komisch, da hat was nicht funktioniert und/oder ich bin zu doof das forum zu bedienen.
dieser beitrag ist die antwort auf hvs.

egal was du schreiben wolltest, ich habs verstanden, Dämpfer ist bei ihm auch mit drin, somit ca. 200g Gewichtsvorteil.

@iassu: Bin schon auf deine erst Reise gespannt und wünsche da viel Erfolg. Welcher Rahmenhersteller ist es jetzt?
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#520205 - 30.04.09 20:33 Re: Tante Ju [Re: HyS]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.523
Ich bin zwar nicht Iassu aber antworte dir trotzdem.

Klick
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#520208 - 30.04.09 20:41 Re: Tante Ju [Re: HyS]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.875
Ja ist mir beim Schreiben auch gekommen, daß ich da ja soweit garnicht entfernt von bin. Der Rahmen ist aber auch riesig: Höhe 22", Oberrohr 630 (waagerecht), Radstand 1140, Steuerrohr 170, so ein Schiff hatte ich noch nie, aber ich sitze einfach super drauf. Will sagen, das TT wäre bei dieser Rahmengröße vielleicht auch noch deutlich über 5 kg.
Es ist ein Juchem, daher der Threadtitel.
Auf den ersten Beladungstest werde ich sicherlich nicht wieder lange warten! Aber da diesesmal der Träger genau so verläuft, wie ich das von Anfang an wollte, sprich Abstützung auch auf den vorderen Rahmen und das Ganze schon richtig erdbebensicher ausgeführt ist, hoffe ich mal das Beste.
Von nichts kommt halt auch nichts. Das Rennsofa I, welches gebrochen ist, wog glaube ich über 1 kg weniger.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#520225 - 01.05.09 02:11 Re: Tante Ju [Re: iassu]
Falk
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 34.011
Zitat:
Auch in einem "richtigen" Viergelenker beschreibt die Hinterachse beim Einfedern keine Gerade nach schräg hinten-oben, sondern auch nach vorne zeigend.

Da habe ich mich mal wieder verdrückt ausgekehrt. Gar nicht so einfach, es korrekt zu beschreiben. Beim Eingelenkhinterbau drehen sich alle nichtrotierenden Teile um das Schwingenlager. Beim Viergelenker ändern sich die Winkelverhältnisse zwischen Hauptrahmen und Hinterradaufnahme nicht, Deswegen entsteht bei starkem Druck auf eine Pedale kein oder fast kein Einfedermoment, weil sich der Zugtrum der Kette dabei nicht verkürzt. Verdammt, warum ist das so schwer zu beschreiben.
Egal, Hauptsache, Dein Schlachtross funktioniert auf Dauer.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#520228 - 01.05.09 05:38 Re: Tante Ju [Re: Falk]
moettn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 294
Danke für die ausführlichen Beschreibungen! Das war mir alles total neu. Naja, wenn man nicht einmal eine Federgabel hat lach.
Mit "asymmetrisch" bezog ich mich auf die Einspeichung. Find ich aber eine gute Sache, nur kann man halt keine Laufräder von der Stange fahren.

Viele Grüsse

Martin

Geändert von moettn (01.05.09 05:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#520550 - 02.05.09 23:25 Re: Tante Ju [Re: Falk]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.875
In Antwort auf: falk
Zitat:
Auch in einem "richtigen" Viergelenker beschreibt die Hinterachse beim Einfedern keine Gerade nach schräg hinten-oben, sondern auch nach vorne zeigend.

Da habe ich mich mal wieder verdrückt ausgekehrt. Gar nicht so einfach, es korrekt zu beschreiben. Beim Eingelenkhinterbau drehen sich alle nichtrotierenden Teile um das Schwingenlager. Beim Viergelenker ändern sich die Winkelverhältnisse zwischen Hauptrahmen und Hinterradaufnahme nicht, Deswegen entsteht bei starkem Druck auf eine Pedale kein oder fast kein Einfedermoment, weil sich der Zugtrum der Kette dabei nicht verkürzt. Verdammt, warum ist das so schwer zu beschreiben.
Egal, Hauptsache, Dein Schlachtross funktioniert auf Dauer.

So, die ersten 100 km sind absolviert. Die Federung arbeitet besser, als bei den bisherigen Viergelenkern, die ich hatte. Auch das vielgepriesene Specialized Stumpjumper war nicht so ruhig bei gleichzeitig feinem Ansprechen. Hatte ja anfangs auch Bedenken wegen des "unechten" Viergelenkers und weil nur ein 165er Dämpfer = mehr Übersetzung = mehr Druck verbaut ist. Aber es fährt klasse. Natürlich ist es ein Panzer, aber seitensteif wie eine Mauer. Der Beladungstest folgt demnächst.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#522052 - 08.05.09 12:37 Re: Unsere Teile: allgemeine Erleichterung [Re: dogfish]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.805
Ein Deore LX 8-fach Schaltwerk, dessen abscheulicher, bleischwerer und viel zu langer Stahlkäfig durch das entsprechende Aluteil eines 105er 9-fach Schaltwerks ersetzt wurde. Paßt fast hundertprozentig, ein kleiner Spalt am Schaltwerkskörper wurde mittels einer zufällig genau passenden Hartgummidichtung aus dem Sanitärbereich geschlossen. Werkelt an meinem "Klassik"-MTB und bedient dort eine 11-24 Kassette (7-fach).
Dahinter ein Laufrad aus der "No risk-no fun-Edition" grins : 400g Felge (Araya RM-17, 32-Loch, ungeöst), eingespeicht mit LX-Nabe, Alunippeln und DT-Revolution, zweifach gekreuzt. Bisher hälts...



Gruß Florian

Geändert von Mr. Pither (08.05.09 12:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#522069 - 08.05.09 14:02 Re: Unsere Teile: allgemeine Erleichterung [Re: Mr. Pither]
bonanzero
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Hey, diese Idee hatte ich auch schon, aber mit einem 1989er XT-Schaltwerk, wo ein 600er Käfig ransollte. Das hat auch von den Maßen her wunderbar gepasst, nur die Bohrungen für die Feder in der Schwinge stimmten nicht überein, so dass ich schnell noch eine zusätzliche Bohrung setzte und alles ward gut.

Nach oben   Versenden Drucken
#522330 - 09.05.09 14:51 Re: Unsere Teile: allgemeine Erleichterung [Re: bonanzero]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
schick eure spezial-schalterke! könnt ihr mal bitte erklären wie ihr den käfig vom schaltwerk abmontiert. klappt das auch mit den neueren modellen? danke und schöne grüße von stephan.
Nach oben   Versenden Drucken
#522334 - 09.05.09 15:37 Re: Unsere Teile: allgemeine Erleichterung [Re: RADAMPLAN]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.904
Das klappt auch mit den aktuellen Modellen! Man muss lediglich mit einem 2mm-Inbus eine Madenschraube herausdrehen und schon hat man den Käfik in der Hand. Aber etwas aufpassen, denn er steht unter Federdruck.
Nach oben   Versenden Drucken
#522345 - 09.05.09 16:38 Re: Unsere Teile: allgemeine Erleichterung [Re: rayno]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
super :)dankeschön. gruß stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#524700 - 17.05.09 18:47 procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: sigma7]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.272
(M)ein Tipp für leichte Pedale ohne SPD & Co: procraft MTB Pro Pedale, nur 275g je Paar, 5 Jahre Garantie, knapp unter 30 Euro beim HdgM.




Gruß,
Andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#524772 - 18.05.09 05:43 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: sigma7]
Niederrhein-Tourer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 283
In Antwort auf: sigma7
(M)ein Tipp für leichte Pedale ohne SPD & Co: procraft MTB Pro Pedale, nur 275g je Paar, 5 Jahre Garantie, knapp unter 30 Euro beim HdgM.




Gruß,
Andre



gibts baugleich auch hier
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #524773 - 18.05.09 05:57 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: Niederrhein-Tourer]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18.529
oder man kauft sie für 29,95€ beim Karstadt-sport.

job,
der solche Pedale auch besitzt, sie aber nicht so toll findet.
Nach oben   Versenden Drucken
#524811 - 18.05.09 07:58 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: Niederrhein-Tourer]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.805
Die sind von Wellgo (LU-C28) und kursieren wahrscheinlich noch unter einigen anderen Namen.
Nach oben   Versenden Drucken
#524828 - 18.05.09 08:23 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: sigma7]
biker67
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
Ich hab an einem meiner Räder diese hier:
Humpert-Pedale light
Bruno

Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.
Nach oben   Versenden Drucken
#524857 - 18.05.09 10:17 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: Job]
windundwetter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.721
In Antwort auf: Job
oder man kauft sie für 29,95€ beim Karstadt-sport.

job,
der solche Pedale auch besitzt, sie aber nicht so toll findet.


Hallo job,

was mißfällt Dir denn an den Pedalen?

Kann mir irgendeiner verraten, was man unter "cartridge-Lager" bzw. Patronenlager versteht?

Übrigens kann man sie auch hier für 26,50 incl. Versand beziehen:
http://www.bike24.net/p18058.html

Schönen Gruß,
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #525020 - 18.05.09 16:15 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: sigma7]
Claudius
Nicht registriert
Was istn das für Fotounterlage?

grins Interessiert mich echt mal...

Claudius
zufrieden mit MKS Lambda und höchst unzufrieden mit DMR V8
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #525032 - 18.05.09 17:15 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: ]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.272
GetaLit Arbeitsplatte, Dekor Romeo & Julia 120 Zentimeter tief, wird in einer 280 Zentimeter breiten 'Nische' als Schreibtisch genutzt.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#525063 - 18.05.09 18:28 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: ]
DerKohl
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.162
Was war denn an den V8 auszusetzen?
Wollte mir ein V8-Imitat von crc besorgen, gabs Probleme?
Nach oben   Versenden Drucken
#525065 - 18.05.09 18:31 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: DerKohl]
Claudius
Nicht registriert
Mal im Kurzen: Sie saufen regelrecht Fett und sind so extrem schlecht gedichtet, wie es eigentlich nur geht. Was man an Fett reinstopft (haben ja extra so ein Fettloch) kommt seitlich raus und zwar mit gehörig viel schwarzen Reibmüll und Dreck.
Alles klar und gut - macht ja jedes Lager. Aber nicht jeden Tag!

Die Teile haben mir wahrhaftig eine Fettpresse leergefressen innerhalb eines Jahres. Sowas hab ich noch nicht erlebt. Wartungsarm ist was anderes. Außerdem laufen sie sehr rau (na dreimal darf man raten warum) und die Pseudodichtkappe aus Alu klappert fröhlich auf der Achse umher...

Höchst enttäuscht von denen.
Naja fast. Den Schuh auf dem Pedal halten sie ganz gut lach

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#525079 - 18.05.09 18:57 Re: procraft MTB Pro Pedale (nur 275g) [Re: ]
DerKohl
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.162
Ah okay, dann wirds doch ein zweites Paar von denen hier
Nach oben   Versenden Drucken
#525150 - 18.05.09 21:44 Das ultimative Kettenschloß [Re: DerKohl]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.875

Prototyp. In der Serie kommt da noch ne Hutmutter drauf. Sieht schöner aus. Kann unterwegs nun wirklich von jedem Dorfmechaniker geöffnet werden. Vorausgesetzt, er hat einen 2einhalber Schlüssel im Bus.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#525153 - 18.05.09 21:49 Re: Das ultimative Kettenschloß [Re: iassu]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14.163
Bei Rohloff ohne Spannwerk ist diese Art Kettenschloss tatsächlich möglich, danke für den Tipp. lach
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#525154 - 18.05.09 21:52 Re: Das ultimative Kettenschloß [Re: HyS]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24.875
Patent- und Nutzungsgebühren bitte bei der freundlichen Dame im Büro bezahlen. cool
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#525173 - 19.05.09 04:58 Re: Das ultimative Kettenschloß [Re: iassu]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.341
Andreas,

ich sehe durchaus den Vorteil, dass frau mit solch Kettenschloss kaum übersehen kann, wenn sie "rum" ist mit Kette ölen grins

Aber mal im Ernst, warum? Als Idee einer Notlösung, wenn man nicht nieten noch nietdrücken kann und auch kein Kettenschloss herkömmlicher Bauart an Bord hat??

Grüße, Christiane
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 31 von 66  < 1 2 29 30 31 32 33 65 66 >

www.bikefreaks.de