Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (Wiedereinsteiger, Cruising, Horst14, KaivK, 14 unsichtbar), 149 Gäste und 376 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27376 Mitglieder
92246 Themen
1425647 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3236 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1197611 - 13.03.16 16:19 Überquereung Pyrenäen
Pepin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Unterwegs in Chile

Hallo zusammen.

Ich näher mich den Pyrenäen und frage mich ob es zu dieser zeit möglich ist diese im Bereich Pau/Lourdes Richtung Pamplona zu überqueren.

Würde mich über infos freuen.
-------------------------
http://www.traum-radreise.de
http://www.facebook.com/TraumRadreise
-------------------------
Gruß Pepin
Nach oben   Versenden Drucken
#1197627 - 13.03.16 17:52 Re: Überquereung Pyrenäen [Re: Pepin]
Bafomed
Mitglied
anwesend und neutral anwesend
Beiträge: 1632
Wenn Du den nächsten westlich von Lourdes gelegenen Straßenpass über die Grenze nach Spanien fahren willst, könntest Du auch den Portalet fahren (Strecke Lourdes - Argèles-Gazost -Laruns), dann über Biescas und Sabiñánigo und Jaca Richtung Pamplona. Ich weiß nicht genau, ab wann er geöffnet ist, die Straße ist aber breit und ich gehe davon aus, dass er relativ zeitig im Frühjahr befahrbar sein dürfte (ich bin dort im Sommer hergefahren).

Gruß,
Martin

Geändert von Bafomed (13.03.16 17:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1197883 - 14.03.16 17:00 Re: Überquereung Pyrenäen [Re: Pepin]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15507
Info-Quellen haben wir mal hier zusammengetragen. Wenn dir die hohen Pässe zu heikel sind (evtl. Wind/Kälte), orientiere dich nach Westen. Der Ibaneta-Pass am Jakobsweg hat nur noch gut 1000 m, weiter westlich geht es sogar darunter. Bei der Fahrbarkeit Somport darauf achten, ob der Tunnel oder die Straße gemeint ist. Einige Pässe sind ggf. nur von einer Seite befahrbar, Somport in jedem Fall von Spanien aus wegen Wintersportzentrum, La Pierre-St-Martin ebenso von Frankreich aus (Skizentrum allerdings kurz unterhalb Passhöhe). Dei französischen Talanfahrten verlaufen lange im Schatten. Der diesbezüglich wohl sonnigste der höheren denkbaren Pässe ist der Port de Larrau.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1198090 - 15.03.16 16:12 Re: Überquereung Pyrenäen [Re: Pepin]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 147
Der Puerto de Otxondo ist auch recht flach. Von Norden her ne Weile im Wald. Wenn du da rüber bist gibts in Elizondo leckere Kekse und in Ziga ein herrliches Bed&Breakfast... fast schon Homestay... dann noch den Puerto de Belate und du bist in Pamplona.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de