Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (Lampang, ladiaar, Sattelstütze, Red Rooster, JimmiBondi, FordPrefect, thorsten_cgn, 7 unsichtbar), 62 Gäste und 261 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26048 Mitglieder
87181 Themen
1327119 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3701 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1321509 - 08.02.18 21:49 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Wenn ich das richtig sehe, habe ich für die Rückfahrt die beiden Möglichkeiten:
entweder von Marseille mit TGV und TER bis Genf, dann von dort weiter gen Norden,
oder von Marseille bis Straßburg, dann die paar Kilometer bis Kehl oder Offenburg radeln*, dann von dort weiter im deutsche Fernbahnetz?
Ist das soweit korrekt? (Wenn wir die Räder nicht demontieren wollen...)

* oder mit der Ortenau-Bahn, wie ich gerade sehe
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt

Geändert von jfk (08.02.18 21:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1321512 - 08.02.18 22:59 Re: Planung Rhone-Tour [Re: jfk]
kosemuckel
Nicht registriert
Richtig - zumindest nach meinem aktuellen Wissen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321515 - 08.02.18 23:50 Re: Planung Rhone-Tour [Re: jfk]
Horst14
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
Zitat:
oder von Marseille bis Straßburg, dann die paar Kilometer bis Kehl oder Offenburg radeln*,

oder unter SNCF direkt Marseille - Offenburg, TGV/TER, buchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321516 - 08.02.18 23:51 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: kosemuckel
Nein, musst Du nicht.
ich habe nur bedenken, dass die Schweiz meint ich würde ein Fahrrad einführen. Müsste dann für ein Rad von 5.000,-- Euro Einfuhrzoll bezahlen krank
Grenze und Umsteigestation währe Basel SBB. Die Ausreise erfolgt dann über die "grüne Grenze" bei Chancy und ist unproblematisch.

Bei meiner Rücktour würde das gleiche "Problem" auch auftreten. Zugfahrt von Savona über Genua, Mailand nach D. Grenzstationen sind dann Domodossola und Basel SBB.

Gruß Rolf

@jfk: ich möchte deinen Faden nicht kapern, denke nur, dass das Thema hier passt.
Erst anhalten, dann absteigen!

Geändert von Wuppi (08.02.18 23:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1321524 - 09.02.18 06:57 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Solange wir hier noch wissen, wer wem auf welche Frage antwortet.... - sollte alles noch okay sein lach
(Ist ja auch nicht schlimmer als wenn es viele OT-Beiträge gibt, oder andere TN, die auf alle möglichen nicht gestellten Fragen antworten unschuldig)
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1321531 - 09.02.18 08:18 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Wuppi
ich habe nur bedenken, dass die Schweiz meint ich würde ein Fahrrad einführen.
Also ich denke, Du machst Dir zu viele Sorgen darum. hattest Du diese Sorgen jemals, als Du mit einem PKW über eine Grenze gefahren bist?
Nach oben   Versenden Drucken
#1321534 - 09.02.18 08:53 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: kosemuckel
hattest Du diese Sorgen jemals, als Du mit einem PKW über eine Grenze gefahren bist?
Ja. Und genau das ist es.
Als ich auf Montage in die Schweiz fuhr, musste ich das gesamte (Sonder)-Werkzeug deklarieren. Bei der Ausreise musste ich dies beim Zoll wieder vorweisen.
Aber vielleicht hast du Recht, und ich mache mir doch zu viele Gedanken peinlich

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1321554 - 09.02.18 10:40 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14365
In Antwort auf: Wuppi
In Antwort auf: kosemuckel
Nein, musst Du nicht.
ich habe nur bedenken, dass die Schweiz meint ich würde ein Fahrrad einführen. Müsste dann für ein Rad von 5.000,-- Euro Einfuhrzoll bezahlen krank
Grenze und Umsteigestation währe Basel SBB. Die Ausreise erfolgt dann über die "grüne Grenze" bei Chancy und ist unproblematisch.[…]


Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht und bin schon sehr häufig mit dem Rad in die Schweiz eingereist, per Bahn oder auf dem Rad – und bin niemals darauf angesprochen worden. Auf dem Rad gibt es in Basel auch eine grüne Grenze, die wir häufig benutzt haben, beim Grenzübergang Weil/Otterbach. Aber auch bei den anderen Grenzübergängen, Weil-Friedlingen beispielsweise, hat sich nie jemand für das RAd interessiert, ob auf RAdreise oder im Stadtverkehr. Wenn Du ein bepacktes Fahrrad hast, ist ja relativ klar, was Du damit vorhast.

Mit der Bahn ist der Bahnhof SBB nicht die Grenze, die ist für Deutschland/Schweiz der Badische Bahnhof. SBB ist nur Grenzbahnhof zwischen CH und F. Durch den Zoll muss man nur, wenn man zu den Gleisen geht, von denen die Züge nach F abfahren. Ansonsten ist das ein ganz normaler Schweizer Bahnhof.
.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1321609 - 09.02.18 14:00 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Holger]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13690
In Antwort auf: Holger
In Antwort auf: Wuppi
In Antwort auf: kosemuckel
Nein, musst Du nicht.
ich habe nur bedenken, dass die Schweiz meint ich würde ein Fahrrad einführen. Müsste dann für ein Rad von 5.000,-- Euro Einfuhrzoll bezahlen krank
Grenze und Umsteigestation währe Basel SBB. Die Ausreise erfolgt dann über die "grüne Grenze" bei Chancy und ist unproblematisch.[…]

Die von Juergen o.a. Zolldeklaration o.ä. (ich vermute, es war etwas ähnliches oder das selbe) kostete mich auch mal extra ca. 10 Franken (war im Jahre 2005) - ich erhielt also gleich "zwei'" Radkarten. Das wurde nicht fällig bei Grenzübertritt, sondern mitten in der Schweiz in Lausanne bei Fahrtziel Stuttgart/Deutschland. Es ging also nicht um Einfuhr. In Zürich im Reisezentrum der Bahn wurde mir die Karte wieder erstattet, es wäre ein Fehler gewesen, sagte man mir. Die gesamte Situation mit einiger Fehlleistungen des Personals bei gehobenen Preisen habe ich in meiner Alpentour der 2000er am Schluss beschrieben. Wenn ich das heute 13 Jahre später lese, glaube ich, dass die Situation immer noch die gleiche ist, wenn nicht noch schlechter.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1322066 - 12.02.18 12:34 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 278
In Antwort auf: kosemuckel
Ab Marseille morgens kurz nach sechs mit TGV nach Straßburg (Räder müssen nicht zerlegt werden!)


Erstaunt mich aber! Versuche seit einigen Tagen unsere Frühlingstour zu organisieren und mit TGV nach Avignon oder Marseille zu kommen. Fazit: Sie nehmen Räder mit sofern nicht grösser als 120 x 90 cm! Auf den alten TGV (nicht Duplex) sind noch zwei Plätze für Normalräder zugelassen aber nur für Buchungen in Frankreich.... Ich will ja hin und nicht umgekehrt!

Mal schauen was Du erreichst!

Gruss André

PS: Das mit der Zolldeklaration kannst Du vergessen (früher gab es sogar mal eine Plombe des Zoll's)!

Geändert von Sensole (12.02.18 12:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1322067 - 12.02.18 12:42 Re: Planung Rhone-Tour [Re: jfk]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 278
...übrigens finde ich die Teilstrecke von Genf bis Seyssel nicht unbedingt zwingend, könnte auch mit der Bahn umfahren werden.


Gruss André
Nach oben   Versenden Drucken
#1322069 - 12.02.18 12:48 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Sensole]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Sensole
Versuche seit einigen Tagen unsere Frühlingstour zu organisieren und mit TGV nach Avignon oder Marseille zu kommen. Fazit: Sie nehmen Räder mit sofern nicht grösser als 120 x 90 cm! Auf den alten TGV (nicht Duplex) sind noch zwei Plätze für Normalräder zugelassen aber nur für Buchungen in Frankreich.... Ich will ja hin und nicht umgekehrt!
Wo ist das Problem? 4. April Straßburg - Avignon TGV € 41.- inkl. nicht zerlegtem Rad, kommt halt erst um 23:07 an, aber dann direkt in ein Hotel und am nächsten Morgen frisch starten.
Screenshot
Nach oben   Versenden Drucken
#1322070 - 12.02.18 12:55 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1472
Das ist wieder mal so ein Knaller des SNCF-Reservierungssystems. Gibt man als Abfahrtszeit 6 Uhr morgens ein, dann wird einem diese Verbindung nicht angezeigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322071 - 12.02.18 13:00 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Axurit]
kosemuckel
Nicht registriert
Doch, genau so habe ich das gemacht! 4. April zufällig ausgewählt, Abfahrt ab 6:00 Uhr.
Screenshot 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1322072 - 12.02.18 13:02 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Sensole
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 278
Na ja, nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber immerhin!

Danke

André
Nach oben   Versenden Drucken
#1322073 - 12.02.18 13:14 Re: Planung Rhone-Tour [Re: ]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1472
Es liegt an dem Häkchen bei "Direkte Verbindung": klick

Mich bestätigt das in der seit längerem gehegten Annahme, dass das Buchungssystem der SNCF zunächst Verbindungen ohne Berücksichtigung der Fahrradmitnahme sucht und dann unter den gefundenen Verbindungen nach einer mit Fahrradmitnahme, das Ganze beschränkt auf ein Zeitfenster oder eine maximale Anzahl von Verbindungen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1325371 - 04.03.18 11:08 Re: Planung Rhone-Tour [Re: jfk]
jfk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 71
So, nun sind wir mit der Planung etwas weiter vorangekommen, und ich will hier mal ein kleines Update einfügen:
Der 6-Monatszeitraum zur Buchung der Hinfahrkarten brach jetzt an - ich setze mich also frohen Mutes an den Rechner, sehe, dass es für unsere Strecke doch tatsächlich Fahrkarten für 40 € pro Nase gibt bravo
Also, einen Abend mit viel Zeit raugesucht , Hotline angerufen - nach einer Stunde Wartezeit in der Leitung habe ich dann aufgegeben... weinend
Nächsten Morgen noch mal - da kämpfte dann ein netter Hotlinist an anderen Ende... Nach ca. 1 h Arbeit hatte ich zwar noch nicht alles, was ich wollte, aber zumindest den größten Teil.
Unerwartete Hindernisse waren:
1.) Für die Schweiz lassen sich anscheinend Sitzplatz- und Fahrradreservierungen erst 3 Monate vorher buchen unschuldig Nun haben wir erst mal die durchgehenden Fahrkarten, hoffen mal, dass wir dann in 3 Monaten auch für die beiden letzten Züge in der Schweiz noch Reservierungen bekommen.
2.) Die internationalen Fahrradkarten lassen sich derzeit nur für 1 Tag buchen. In unserem Fall, wo wir über Nacht fahren, nimmt das System die Buchung nicht. (Das soll wohl ein bereits bekannter Fehler sein, der allerdings erst ab dem 01.04. behoben wird.) traurig

Na, was solls, wir stoppeln uns da durch.

Die Rückfahrt werden wir übrigens via Strasburg nehmen, und dann am dem ersten Tag noch bis Köln weiter fahren, dort übernachten, am 2 Tag nach Hause.
oîda ouk eidos - Ich weiß, dass ich nicht weiß... - Aber wissen es die anderen auch?? verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1325417 - 04.03.18 16:29 Re: Planung Rhone-Tour [Re: jfk]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: jfk
1.) Für die Schweiz lassen sich anscheinend Sitzplatz- und Fahrradreservierungen erst 3 Monate vorher buchen unschuldig
das gilt für Frankreich ebenfalls.

In Antwort auf: jfk
Die Rückfahrt werden wir übrigens via Strasburg nehmen, und dann am dem ersten Tag noch bis Köln weiter fahren, dort übernachten, am 2 Tag nach Hause.
ich würde von Straßburg mit dem Rad die ca. 20 km nach Offenburg fahren und von da aus mit dem Zug weiter. Ist erheblich preiswerter.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1325420 - 04.03.18 16:46 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14365
In Antwort auf: Wuppi
[…]
In Antwort auf: jfk
Die Rückfahrt werden wir übrigens via Strasburg nehmen, und dann am dem ersten Tag noch bis Köln weiter fahren, dort übernachten, am 2 Tag nach Hause.
ich würde von Straßburg mit dem Rad die ca. 20 km nach Offenburg fahren und von da aus mit dem Zug weiter. Ist erheblich preiswerter.[…]

Was heißt "erheblich"? Wir reden ja hier von der Strecke Marseille - Berlin, wenn ich nicht was überlesen habe.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1325432 - 04.03.18 17:19 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1472
In Antwort auf: Wuppi
ich würde von Straßburg mit dem Rad die ca. 20 km nach Offenburg fahren und von da aus mit dem Zug weiter. Ist erheblich preiswerter.
Wenn man bei der DB ein Ticket von Straßburg zum Ziel in Deutschland bucht, dann hast du recht. Bucht man aber ab Offenburg oder Appenweier und kauft sich für Straßburg eine Fahrkarte für den lokalen Verkehrsverbund, dann kostet das für zwei Personen 14 Euro klick.
Nach oben   Versenden Drucken
#1325469 - 04.03.18 20:59 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Axurit]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: Axurit
Wenn man bei der DB ein Ticket von Straßburg zum Ziel in Deutschland bucht, dann hast du recht. Bucht man aber ab Offenburg oder Appenweier und kauft sich für Straßburg eine Fahrkarte für den lokalen Verkehrsverbund, dann kostet das für zwei Personen 14 Euro klick.
Das war mir neu peinlich .
Hatte nur den DB-Preis im Visier. Man(n) lernt immer noch dazu.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1325470 - 04.03.18 21:09 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Holger]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: Holger
Was heißt "erheblich"? Wir reden ja hier von der Strecke Marseille - Berlin, wenn ich nicht was überlesen habe.

Straßburg - Berlin ca. 150,-- Euro p. Person; Offenburg - Berlin ca. 50 Euro p. Person
Beide Preise ohne BC am identischen Tag zur gleichen Uhrzeit.
Die Karte Marseille - Straßburg würde ich gesondert bei der SNCF buchen.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1325487 - 04.03.18 23:18 Re: Planung Rhone-Tour [Re: Wuppi]
Horst14
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
Zitat:
Die Karte Marseille - Straßburg würde ich gesondert bei der SNCF buchen.

Oder sofort die Karte bis Offenburg buchen, siehe hier .
Die Karten sind aber jetzt noch nicht für September buchbar.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de