Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 12 Gäste und 218 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25608 Mitglieder
85302 Themen
1292735 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3989 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1292156 - 09.07.17 10:48 Rohloff Nabe ausgerissen
tbachner
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Guten Morgen -

bei der morgenliche Reinigung meines Rades stellt ich gerade mit Entsetzen fest das die Aufnahme einer Speiche in der Nabe ausgerissen ist.
https://thorsten-bachner.de/images/riss_rohloff.jpg

Viel zu großes Bild in Link umgewandelt. Maximum: 1024px in der Breite. Siehe auch: HowTo: Bilder in Beiträge einfügen (Forum)

Die Nabe ist etwas mehr als 6 Jahre alt und hat als 63.000 km auf dem Buckel. Was tun? Gibt es die Möglichkeit der Reparatur? Hat von Euch werte Foristen jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt?

Ich habe natürlich gerade den Rohloff Service angeschrieben.

Grüße
Thorsten

Geändert von Juergen (09.07.17 11:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1292157 - 09.07.17 11:00 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6801
Da wird nur Einschicken zu Rohloff helfen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1292158 - 09.07.17 11:15 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1688
Nennt sich „Flanschbruch“ und ist ein regelmäßig auftretendes Problem zur Rohloff-Nabe bei Langzeitnutzung.
Such nach dem Begriff im Forum und Du findest einige Berichte sowie einen Fahrer mit Abonnement auf Flanschbrüche.
Hohes Gewicht, ungleichmäßige Speichenspannung, gelockerte Speichen, ruppige Fahrweise (Bodenunebenheiten im Sitzen überrollen) und die entgegen Rohloff-Empfehlung „falschen“ Speichen können Ursache dafür sein.

Fairerweise sind hohe Kilometerleistung typisch für Rohloff-Fahrer, der hohe Anschaffungspreis sorgt auch für lange Einsatzzeiten mit mehreren Felgenwechseln. Eine Materialermüdung ist also irgendwann in jedem Fall zu erwarten. Leider ist der Zeitpunkt des Versagens des Nabenflansches sehr variabel. Bei Manchen passiert es früher, Andere trifft es nie. Auch wird nicht jede Rohloff-Nabe von jedem Fahrer gleich schwer belastet oder gleich weit gefahren.

Deine Nabe, also das Laufrad im ganzen, kann zu Rohloff eingeschickt werden und wird dort nach Rücksprache kostenlos auf Garantie oder kostenpflichtig repariert, indem das Getriebe in ein neues Gehäuse verpflanzt und neu eingespeicht wird.
In der Regel fallen dabei die Kosten für das Einspeichen an, also neue Speichen und eine neue Felge.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1292159 - 09.07.17 11:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: cterres]
tbachner
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 33
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Nach oben   Versenden Drucken
#1292164 - 09.07.17 12:50 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: cterres]
Julian Z.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 427
Wenn Sapim vor 6 Jahren noch alle Speichen mit dem passenden Speichenbogen maß produziert hat. lässt sich ja beim Ausspeichen nachmessen. Sollte es meines Erachtens ein Garantiefall sein.

Ich frage mich ja warum Rohloff bei neuen Gehäusen die Flanschdicke nicht so anpasst, dass derzeit gängige Speichen mit entsprechendem Speichenbogen passen. Bei anderen Herstellern halten dünnere Flanschstrukturen ja auch.

Und die Pseudolösung mit den Flanschringen ist ja keine optimale Lösung.

Ich habe vor zwei Wochen von Rohloff meine Nabe nach dem Umbau auf Scheibenbremse zurück bekommen und als Beiblatt auch den allgemeinen Hinweis auf die Verwendung der richtigen Speichen und Flanschringe bekommen. Lieber wäre mir ein Anruf gewesen ob sie mir das Laufrad gleich neu aufbauen sollen. Natürlich zu meinen Lasten. So weiss ich nicht welche Speichen Brügelmann 2015 verbaut hat und ob ich gefahr laufe auch Flanschbrüche zu erleiden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1292181 - 09.07.17 17:19 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: cterres]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5942
In Antwort auf: cterres
Nennt sich „Flanschbruch“ und ist ein regelmäßig auftretendes Problem zur Rohloff-Nabe bei Langzeitnutzung.


Regelmässig? Meinst nicht das das was Übertrieben ist?
generelles Koppschüttel (auf Wunsch geändert)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292183 - 09.07.17 17:31 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Oldmarty]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6832
In Antwort auf: Oldmarty
Regelmässig?
Meinst du nicht, dass du diese Frage besser Deul gestellt hättest? grins zwinker
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292185 - 09.07.17 17:50 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5942
sorry, Detlef als Massstab zu nehmen wäre doch was Überzogen.

Kannst mich ja nehmen, mir ist noch nie eine Felge oder ne Nabe oder ne Speiche oder nen Sattel oder ne Bremse (Disk/Hydro/Seil) oder nen Rahmen/Gabel kaputt gegangen.

Ich sach immer, erst kommt der Benutzer, dann das Material


duckrennnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
generelles Koppschüttel (auf Wunsch geändert)

Geändert von Oldmarty (09.07.17 17:50)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292189 - 09.07.17 18:00 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Oldmarty]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13818
In Antwort auf: Oldmarty

Kannst mich ja nehmen, mir ist noch nie eine Felge oder ne Nabe oder ne Speiche oder nen Sattel oder ne Bremse (Disk/Hydro/Seil) oder nen Rahmen/Gabel kaputt gegangen.



*seufz*, inzwischen sind uns alle aufgezählten Dinge mindestens einmal kaputtgegangen. traurig


Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292191 - 09.07.17 18:03 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Martina]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Oldmarty
Kannst mich ja nehmen, mir ist noch nie eine Felge oder ne Nabe oder ne Speiche oder nen Sattel oder ne Bremse (Disk/Hydro/Seil) oder nen Rahmen/Gabel kaputt gegangen.
*seufz*, inzwischen sind uns alle aufgezählten Dinge mindestens einmal kaputtgegangen. traurig
Und wieso? Habe diesbezüglich ein so gut wie unbeschriebenes Blatt auf dem Konto.

Wobei, nein, Flanschausriß und Rahmenbruch hatte ich auch schon. Ersteres Fehlercharge, letzteres Rahmenbauers Murks.

Also: ich schweige beschämt.
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben

Geändert von iassu (09.07.17 18:04)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292193 - 09.07.17 18:10 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: iassu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13818
In Antwort auf: iassu


Wobei, nein, Flanschausriß und Rahmenbruch hatte ich auch schon. Ersteres Fehlercharge, letzteres Rahmenbauers Murks.



Flanschausriss hatten wir nun zugegebenermaßen noch nicht. Bei Naben gabs eher Ärger mit dem Freilauf oder auch neulich mal ein zerbröseltes Kugellager.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1292208 - 09.07.17 19:05 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Oldmarty]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1688
In Antwort auf: Oldmarty
In Antwort auf: cterres
Nennt sich „Flanschbruch“ und ist ein regelmäßig auftretendes Problem zur Rohloff-Nabe bei Langzeitnutzung.


Regelmässig? Meinst nicht das das was Übertrieben ist?


Ich meinte damit zwar eher die Berichte darüber im Forum. Die erneuern sich hier regelmäßig.
Aber dennoch brauch man das Produkt nicht über Gebühr verteidigen, denn schließlich hält keine Baugruppe eines Fahrzeugs ewig und >60.000km ist doch für ein Fahrrad im Gesamten eine Laufleistung, bei der bereits mehrere Teile erneuert werden mussten.
Da darf auch mal was kaputt gehen.

Auch darf man nicht vergessen, das bei einer Getriebenabe durch das eigene Drehmoment in die Speichen zusätzliche Energie eingeleitet wird. Die Last ist also größer.
Das Manche behaupten, die Nabe als Ganzes halte ewig, ist eher verwerflich. Konkreter müßte man aussagen, das die mittlere Zeitspanne für einen fatalen Defekt noch nicht bestimmt wurde, aber hoch liegt.

Das genügt doch auch, oder etwa nicht?
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (09.07.17 19:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1292212 - 09.07.17 19:27 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: cterres]
manfredf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2251
In Antwort auf: Oldmarty
Ich sach immer, erst kommt der Benutzer, dann das Material

duckrennnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

Genau so ist es!
Wobei sich meine geschrotteten Teile auf eine Stahlgabel als Teenager beschränken, als ich noch jung und rücksichtslos mit Material war.

In Antwort auf: cterres
Auch darf man nicht vergessen, das bei einer Getriebenabe durch das eigene Drehmoment in die Speichen zusätzliche Energie eingeleitet wird. Die Last ist also größer.
Das Manche behaupten, die Nabe als Ganzes halte ewig, ist eher verwerflich. Konkreter müßte man aussagen, das die mittlere Zeitspanne für einen fatalen Defekt noch nicht bestimmt wurde, aber hoch liegt.

Das genügt doch auch, oder etwa nicht?


äh, es handelt sich hier nur um ein Getriebe, nicht um einen Motor. Da gibts keine zauberhaften Zusatzmomente die vom Himmel fallen.

Richtig ist allerdings, dass nichts ewig hält. 6 Jahre und gut 60.000km sind jetzt bei einem teuren Premium-Produkt keine besondere Ruhmestat mit Anspruch auf Orden oder so.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292223 - 09.07.17 20:08 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Frag mich das nach der Reise noch mal, bis jetzt hält der Flansch und die Felge. Auf Holz klopf.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292227 - 09.07.17 20:34 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6832
Ich wünsch euch nen schönen Urlaub! schmunzel

Und gib Conny das ganze Gepäck, sag ihr, du musst deine Nabe schonen... teuflisch zwinker
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292229 - 09.07.17 20:38 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
grins lach
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292234 - 09.07.17 20:44 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6578
In Antwort auf: BaB
Und gib Conny das ganze Gepäck, sag ihr, du musst deine Nabe schonen... teuflisch zwinker
Dann fallen doch die ganzen Besuche bei Barbara weg... teuflisch
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292239 - 09.07.17 21:12 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Juergen]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Und das bei dem guten Kaffe die die haben, da braucht man nicht mal ne french presslach
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292924 - 12.07.17 14:28 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
RadlLudwig
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 43
Kann man denn eine Häufung der Flanschbrüche bei Rohloff mit Scheibenbremse erkennen? Meiner Meinung nach müssten die Bremsmanöver die absoluten Belastungsspitzen für Speichen und Gehäuse darstellen.

Da Aluminium materialtechnisch gesehen keine Dauerfestigkeit hat (aber trotzdem sehr lange halten kann) wäre nicht ein Materialverbund eine gute Idee? Ich stelle mir eine Art Flanschring vor, der allerdings satt anliegt und Kräfte überträgt, also vielleicht aufgeschrumpft wird. Damit meine ich, er wird erwärmt und bei der Abkühlung entsteht eine Vorspannung.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292926 - 12.07.17 14:32 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: RadlLudwig]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
In Antwort auf: RadlLudwig
Kann man denn eine Häufung der Flanschbrüche bei Rohloff mit Scheibenbremse erkennen? Meiner Meinung nach müssten die Bremsmanöver die absoluten Belastungsspitzen für Speichen und Gehäuse darstellen.
Andere Nabenhersteller können das auch. Aluminium und Scheibenbremse.
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292937 - 12.07.17 15:18 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: iassu]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Der große Flansch führt zur 2-fach-Kreuzung. Da treten die Speichen deutlich steiler aus dem Nabenflansch (also weniger tangetial) als bei 3-fach. Das müsste den radialen Zug-Anteil auf die Speichenlöcher verdoppeln. Außerdem sind die Speichen kürzer (besonders im schlanke 1,8mm-Teil?). Aber ob das eine Rolle spielt???
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292965 - 12.07.17 16:56 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: RadlLudwig]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
Edelbastler könnten natürlich auch die normalen originalen Rohloff Flanschringe mit UHU Endfest auf die Nabe kleben und dadurch den Flansch verstärken.

Je mehr Speedhub unterwegs sind, bzw. je älter diese werden, desto wahrscheinlicher sollte eben auch mal ein Flanschbruch werden - zumindest der Statistik nach. verärgert
Wobei ich aus irgendwelchen Gründen eben mit meiner 16 Jahre alten und mehrfach umgespeichten Nabe Gründen keine Probleme habe. cool

k.A., ob der Zulieferer der Nabenhülse irgendwann mal die Technologie bei der Herstellung geändert hat, falls das evtl. mit die Ursache der Flansch-Brüche sein sollte.

Belastungsspitzen auf den Nabenflansch beugst am besten mit einer hohen und gleichmäßigen Speichenspannung vor. Nur - so etwas überfordert scheinbar die meisten Fahrradhersteller. Bei Fahrrad XXL hier in DD hatten die Räder mit Speedhub durch die Reihe weg alle eine zu niedrige Speichenspannung.
Freundliche Grüße - unbekannterweise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1292972 - 12.07.17 17:22 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
engadiner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 161
Warum lernt die Fa. Rohloff nicht aus den unzähligen Defekten am Flansch und konstruiert ein haltbares Gehäuse? Diese nachrüstbaren Flanschringe und massiv einschränkende Vorgaben bezüglich Speichenwahl sind doch nur Flickschusterei. Für ein deutsches Premiumprodukt mit ebensolchen Premiumpreisen absolut unwürdig.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1292981 - 12.07.17 17:54 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: AndreMQ]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
In Antwort auf: AndreMQ
Der große Flansch führt zur 2-fach-Kreuzung. Da treten die Speichen deutlich steiler aus dem Nabenflansch (also weniger tangetial) als bei 3-fach.
Dafür liegen die Löcher weiter auseinander.....
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben
Nach oben   Versenden Drucken
#1293034 - 12.07.17 22:47 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: engadiner]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5942
Unzählig? Geht es noch dicker?

Selektiver Forumshorizont wohl
generelles Koppschüttel (auf Wunsch geändert)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293035 - 12.07.17 22:51 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Oldmarty]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
In Antwort auf: Oldmarty
Geht es noch dicker?
Aber sicher. Das ist wie bei Chuck Norris und den Liegestützen:


Wieviele Liegestützen kan Ch.N. am Stück machen?



--> Alle.



grins
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293046 - 13.07.17 00:04 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: iassu]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1472
In Antwort auf: iassu
Wieviele Liegestützen kan Ch.N. am Stück machen?
Ch.N. macht keine Liegestützen, er drückt die Erde weg. zwinker

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1293052 - 13.07.17 02:12 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Oldmarty]
engadiner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 161
In Antwort auf: Oldmarty
Unzählig? Geht es noch dicker?

Selektiver Forumshorizont wohl

Von zwei Naben in meinem Haushalt hatten zwei diesen Defekt. Unterirdisch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293060 - 13.07.17 07:29 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: iassu]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
In Antwort auf: iassu
... Dafür liegen die Löcher weiter auseinander.....
Das ist auch richtig. Eventuell ist dann doch der gemeine Flanschbeisser unterwegs - eine seltene und streng geschützte Art.

Geändert von AndreMQ (13.07.17 07:30)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293063 - 13.07.17 07:57 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: AndreMQ]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6832
In Antwort auf: AndreMQ
Der große Flansch führt zur 2-fach-Kreuzung. Da treten die Speichen deutlich steiler aus dem Nabenflansch (also weniger tangetial) als bei 3-fach. Das müsste den radialen Zug-Anteil auf die Speichenlöcher verdoppeln. Außerdem sind die Speichen kürzer (besonders im schlanke 1,8mm-Teil?). Aber ob das eine Rolle spielt???
Ich muss auch noch eine Alfine Nabe nach 60tkm in eine neue 26" Felge einspeichen (nein die Felge ist nicht runter, es soll nur ein breitere Felge drauf) und mache mir auch gerade nen Kopf darüber, ob ich 2 oder 3 fach kreuzen soll. Aber warum eigentlich? Ich verwende einfach die günstigen, aber sehr guten DT Swiss 2mm Speichen wieder, speiche das Teil wie gehabt wieder 3fach ein und fertig. Ist doch keine Rohloff... träller teuflisch
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (13.07.17 08:04)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293066 - 13.07.17 07:58 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Raumfahrer]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6832
In Antwort auf: Raumfahrer
Je mehr Speedhub unterwegs sind, bzw. je älter diese werden, desto wahrscheinlicher sollte eben auch mal ein Flanschbruch werden - zumindest der Statistik nach. verärgert
Wobei ich aus irgendwelchen Gründen eben mit meiner 16 Jahre alten und mehrfach umgespeichten Nabe Gründen keine Probleme habe.
Ja, das finde ich auch etwas seltsam.
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1293069 - 13.07.17 08:18 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: engadiner]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1521
In Antwort auf: engadiner
Von zwei Naben in meinem Haushalt hatten zwei diesen Defekt.

Sicher, dass da keine gemeinsame externe Ursache zugrunde lag?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293072 - 13.07.17 08:28 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
Narzisst
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Verhindern die angebotenen Stützringe für den Speichenflansch sicher ein ausreißen der Speichen? Schönen Tag noch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293091 - 13.07.17 09:56 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
In Antwort auf: BaB
... Ich muss auch noch eine Alfine Nabe nach 60tkm in eine neue 26" Felge einspeichen ...
Ich kenne jetzt den Alfine-Flansch nicht, aber wenn da kein Knubbel im Weg ist und die Speichenknicke an den Speichennippeln noch akzeptabel, dann sollte das sogar besser sein. Hier noch ein Bild von Speichenrad_Aston_Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1293098 - 13.07.17 10:05 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: engadiner]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Von 3 Naben in meinem Haushalt hat nur eine den Defekt gehabt, die halt öfter. Sie war im Defektfall nie nach den Vorgaben eingespeicht.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293099 - 13.07.17 10:06 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Narzisst]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Sei sollen die weiterfahrt beim Bruch ermöglichen- Ob sie den Bruch selbst verhindern weis ich nicht.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293121 - 13.07.17 10:44 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: AndreMQ]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6832
In Antwort auf: AndreMQ
Ich kenne jetzt den Alfine-Flansch nicht...
erstaunt Wie kann das denn sein??? entsetzt

In Antwort auf: AndreMQ
Hier noch ein Bild von Speichenrad_Aston_Martin
Diese doppelte Bespeichung von einem dickeren Flansch aus oder einem Doppelflansch wäre natürlich auch eine Möglichkeit für R., die Kräfte besser zu verteilen. (Falls sie nichts von meiner Idee mit der an der Reifengröße angepassten "Vollflanschnabe" halten.) zwinker Hast du das schon als Verbesserungsvorschlag bei R. eingereicht?
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293148 - 13.07.17 12:28 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: RadlLudwig]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30845
Zitat:
Kann man denn eine Häufung der Flanschbrüche bei Rohloff mit Scheibenbremse erkennen? Meiner Meinung nach müssten die Bremsmanöver die absoluten Belastungsspitzen für Speichen und Gehäuse darstellen.

Diese Leier haben wir schon unzählige (bewusste Wiederaufnahme) Male vorgeführt bekommen. Wenn Du aber mal etwas nachdenkst, dann solltest Du doch drauf kommen, dass einmal die Zugkraft auf demselben Weg übertragen wird, was den Naben unserer Felgenbremspropheten seltsamerweise auch nicht schadet, während die Übertragung von Bremskräften über das Hinterrad durch die dynamische Achslastverschiebung ganz von selber begrenzt wird. Zusätzlich werden Zug- und Bremskräfte von je sechzehn Speichen gemeinsam übertragen. Die eingeleitete Fahrzeugmasse muss dagegen bei jeder Radumdrehung periodisch von nur wenigen Speichen aufgenommen werden. Ein nur unzureichend verspannter Radstern ist, wie von den Speichenbrüchen bekannt, wegen der Lastwechsel wirklich gefährdet. Wenn an dem, was du getippt hast, etwas dran wäre, dann müssten Vorderradnaben mit Scheibenbremsflansch außerordentlich gefährdet sein. Dass sie es nicht sind, liegt an der deutlich geringeren Vorderachslast bei einem üblichen Fahrrad. Die Bremskraft ist dagegen, siehe Hinterrad und Zugkraft, vernachlässigbar. Wer nicht erst in den Zweitausendern Bremsen in der Vorderradnabe eingeführt hat, wird wissen, dass beispielsweise Trommelbremsen für die Standkraft des Radsterns unproblematisch sind. Hattest Du mal ein Laufrad mit Rücktrittbremse? Bei dieser außerordentlich gefühllos zu betätigenden Bremse dürfte die Belastung des Radsternes am höchsten sein. Nur ist die für Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher »gute, alte und bewährte Technik« und man muss den Denkapparat dazu nicht belasten.

Wenn ich gewisse Speichenbauarten sehe, bei denen der Grat genau in Richtung der Zugkraft geht, dann muss dieser Grat auf die Nabenhülse wie ein Meißel wirken. Dass Rohloff diesen Murks auszuschließen versucht, dürfte eigentlich verständlich sein. Interessant wäre auch mal, wer von Flanschbrüchen wirklich betroffen ist. Dass die Mehrheit davon schwadroniert wie der Storch von Zahnschmerzen, habe ich schon mehrmals geschrieben. Allerdings waren auch schon Kettenschaltungsnaben betroffen und seltsamerweise ist davon bei keinem Hersteller irgendwas hängengeblieben.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293154 - 13.07.17 12:48 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Obwohl ich deine Ausführungen im Grundsatz alle so teile, möchte ich doch darauf hinweisen, dass die Kräfte beim Bremsen deutlich höher ausfallen können als die beim Antritt. Ich hab mal in einer Mechatronikvorlesung von Sportwagen so Hausnummern wie 800PS Bremsleistung gehört. Das gilt beim Rad analog, so schnell wie man von 40 auf Null abbremsen kann, bekommt man das Rad nie aus dem Stand heraus von Null auf 40 heraufbeschleunigt.

Allerdings wird die Bremskraft insbesondere am Hinterrad, wie von dir richtig bemerkt, ganz natürlich nach oben gedeckelt, weil die Kraft eben nur so lange wirkt, bis das Hinterrad blockiert. Die eigentlich hohen Kräfte wirken auf dem Vorderrad.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293172 - 13.07.17 14:13 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: engadiner]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2859
In Antwort auf: engadiner
In Antwort auf: Oldmarty
Unzählig? Geht es noch dicker?

Von zwei Naben in meinem Haushalt hatten zwei diesen Defekt. Unterirdisch.

Von 5 Naben in meinem Haushalt hatte keine diesen Defekt. Beide Aussagen sind statistisch wenig wert...
Eat. Sleep. Ride.

Geändert von sigma7 (13.07.17 14:14)
Änderungsgrund: OT!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293174 - 13.07.17 14:21 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: sigma7]
M.B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 106
Schließe mich trotzdem an, 2 Naben, 0 Defekte. Vielleicht kriegen wir die Statistik genauer? MFG markus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293175 - 13.07.17 14:22 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
1/0
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293178 - 13.07.17 14:32 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30845
Maximalbestand fünf, eine wieder abgegeben, kein Flanschriss.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293179 - 13.07.17 14:33 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: sigma7]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17381
In Antwort auf: sigma7
In Antwort auf: engadiner
In Antwort auf: Oldmarty
Unzählig? Geht es noch dicker?

Von zwei Naben in meinem Haushalt hatten zwei diesen Defekt. Unterirdisch.

Von 5 Naben in meinem Haushalt hatte keine diesen Defekt. Beide Aussagen sind statistisch wenig wert...
Meine Aussage ist dagegen von hoher statistischer Mutationsenergie: 0 Geräte, aber, wundersamerweise 0 Defekte grins
------------------------------------------
Gruß Andreas Farben

Geändert von iassu (13.07.17 14:39)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293180 - 13.07.17 14:36 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1688
Um da eine Art Statistik hinzukriegen, müssen andere Zahlen her als bloß der Besitz.
Wie groß ist das Systemgewicht, wie viele Kilometer und Asphalt oder unebener Straßenbelag?
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293185 - 13.07.17 14:44 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Falk]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
3/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293187 - 13.07.17 14:55 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1947
6/0
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293191 - 13.07.17 15:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: BaB]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
In Antwort auf: BaB
... Hast du das schon als Verbesserungsvorschlag bei R. eingereicht?
Nein, bisher keine Vorschläge an Rohloff - würde aus Sicht der Leichtgewichtsfraktion auch eher zum Gegenteil führen und unter Reiseradlern keine Freunde finden zwinker . Alle Laufräder sind unter 1000N eingespeicht, die mit Mavic-XM317 sogar nur bei 700/800N (Mavic gibt ja 700 - 900N und max. 90kg Beladung für das Rad vor, also passt das zusammen). Keine Probleme mit irgendetwas um Naben, Felgen, Speichen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293194 - 13.07.17 15:40 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: cterres]
M.B
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 106
In der kürze zeigt sich aber schon eine Tendenz. Rein von Besitzer und Defekt am Nabenflansch. Bin wieder Beruhigt. MFG Markus
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293199 - 13.07.17 15:54 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Ach so, vergessen: 8/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293211 - 13.07.17 16:45 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: AndreMQ]
amseld
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
In Antwort auf: AndreMQ
Ach so, vergessen: 8/0


Respekt: Du/Ihr habt ACHT Rohloff Räder
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293213 - 13.07.17 17:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: amseld]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Mist, dachte ihr summiert das Ganze immer, damit am Schluss irgendeine gewaltige Zahl wie etwa 957/2 steht. Also dann natürlich nur 2/0 peinlich .
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293214 - 13.07.17 17:09 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
Radix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 243

3/0
Ersteinspeichung jeweils von Patria. Die 17 Jahre alte Nabe, Laufleistung bis jetzt ca. 35000 km, hat schon mind. zwei mal neue Speichen und Felge gesehen.
“When man invented the bicycle he reached the peak of his attainments.” Elizabeth West

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293234 - 13.07.17 20:03 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Radix]
jossi23
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 141
2/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293259 - 13.07.17 21:43 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: jossi23]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 548
Irgendwas geht ja immer kaputt aber das bei der Rohloff der Flansch der Schwächste punkt der nabe ist sagt auch schon was über die erstklassige qualität des inneren aus. Und so ein Flanschbruch passiert jetzt auch eher sehr selten.
Bei der Alfine/Nexus ist der Flansch vielleicht auch nicht besser, als bei der Rohloff, der Rest in diesen Naben ist aber schlechter so das das innenleben vor dem Flansch aufgibt.

Ich hab 2 gebrauchte Naben mit 10t+x/ und 0+x km
2/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293263 - 13.07.17 21:54 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: kangaroo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30845
Zehn Tonnen plus x?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293268 - 13.07.17 22:26 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: AndreMQ]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
In Antwort auf: AndreMQ
Mist, dachte ihr summiert das Ganze immer, damit am Schluss irgendeine gewaltige Zahl wie etwa 957/2 steht. Also dann natürlich nur 2/0 peinlich .

Summiert hier jemand? Ich hätte noch 1/0 beizusteuern.
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293269 - 13.07.17 22:32 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
RadlLudwig
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 43
2/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293285 - 14.07.17 05:36 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: M.B]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2363
bislang 4/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293298 - 14.07.17 08:11 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: jan13]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1932
2/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293299 - 14.07.17 08:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
Narzisst
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
1/0 50000Km 3x selber eingespeicht
Nach oben   Versenden Drucken
#1293313 - 14.07.17 09:47 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Narzisst]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6801
Ich denke, dass diese Naben-Rissgeschichten aus dem gleichen Grund so sehr in den Vordergrund treten, wie das bei Problemen anderer Produkte ebenfalls der Fall ist. Man sieht es am Forum. Es wird kaum einer einen Faden aufmachen, um zu berichten, dass seine Rohloff-Nabe nicht ausgerissen ist. Berichtet werden die Schadensfälle. Ähnlich ist das bei den Bewertungen, die im Internet zu finden sind. Diejenigen, die zufrieden sind, melden sich kaum zu Wort. Jemand, der Probleme hat, wird seinem Frust freien Lauf lassen. Natürlich sind schon wenige Fälle von Nabenrissen bei der Rohloff-Nabe ärgerlich, da sie ja gerade mit Langlebigkeit beworben wird. Und in den allermeisten Fällen wird es wohl keine Probleme geben. Selbst die wenigen Probleme, die dennoch auftreten, sind aber für Rohloff (und für den betroffenen Nutzer) sicherlich ein Ärgernis. Dem Flanschrissproblem wird ja mit dem Flanschring daher schon prophylaktisch begegnet.

Vielleicht kann Frau Rohloff ja einmal selber kurz Stellung nehmen und die Häufigkeit solcher Schäden durch echte Zahlen relativieren. Bei unseren zwei Rädern ist noch nichts passiert. Ursachenforschung und die daraus resultierenden Ergebnisse wären aber interessant, um Probleme vermeiden zu helfen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293320 - 14.07.17 10:08 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Narzisst]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1334
In Antwort auf: Narzisst
1/0 50000Km 3x selber eingespeicht
Geht diese Zählerei jetzt so weiter, bis ein Verhältnis von 997:3 hergestellt und damit die bereits kolportierte halboffizielle Schadensrate von 0,3% bestätigt ist? Oder gar so lange bis mit 1997 bzw. 2997 unbeschädigten Flanschen die Ausfallrate auf 0,2% respektive 0,1% korrigiert werden kann? Da kann man nur hoffen, dass keine gebrochenen Flansche mehr gemeldet werden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293322 - 14.07.17 10:16 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Axurit]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
... weiss auch nicht wie und ob man zählen sollte. Aber eigentlich müssten die Flanschbrüche im Forum deutlich über den 0,3% liegen, weil die vielen, vielen Trekking-Räder mit Speedhub, die nie etwas Böses wie 140kg auf Rumpelwegen in Zentralasien sehen, gar nicht gemeldet werden, wir also eine verzerrte Stichprobe haben würden. Aber für Reiseradler natürlich eigentlich die wichtigere Zahl.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293348 - 14.07.17 14:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: LudgerP]
LudgerDe
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 236
1/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293350 - 14.07.17 14:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: LudgerDe]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 67
1/0 aber nur 18tkm
Nach oben   Versenden Drucken
#1293374 - 14.07.17 18:13 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
gera
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 462
Unterwegs in Deutschland

3/0
www.lococoupleonabike.com
www.colmanlerner.zenfolio.com
No Sueñes Tu Vida, Vive Tus Sueños
Nach oben   Versenden Drucken
#1293379 - 14.07.17 18:52 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
1/0

ü 100 000 km / 16 Jahre alt / 4 mal neu eingespeicht, nicht immer korrekt nach den Vorgaben von Rohloff
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293400 - 14.07.17 21:19 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
goerdy
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
Hallo zusammen,

auch wenn ich wie viele hier ja wissen erst seit 3 Jahren vom "Fach" bin... hier mal meine Erfahrungen im täglichen Umgang mit Naben aller Art, vor allem an Pedelecs. (zwar miest weniger Gepäck dafür höhere Kräfte auf der kette und häufig hohes Fahrergewicht).

Defekte an der Rohloff:
- mehrfach Ölverlust
- 2x interner Schaltzug gerissen
- 1x Flanschbruch (nach 10 Jahren Nutzung, Speichenbrüche auf einer Tour und mit "falschen" Speichen repariert...)

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Defekte an diversen anderen Naben:
Nuvinci häufig undicht, ständig defekte Freiläufe...
SRAM / Sachs : verharzes Fett, Rost, defekte Schubklötze und Federn.


Allerdings habe ich natürlich ein vielfaches mehr Shimano als Rohloff Naben in den Fingern.

Es währe sicher wünschenswert Rohloff würde den Flansch an aktuelle Standartspeichen anpassen. Nichts desto trotz ist sie in meinen Augen eine super zuverlässige und haltbare Getriebenabe.

Grüße
Zweiradmechatroniker in einem Elektrofahrrad Fachgeschäft, daher wohl ... Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben   Versenden Drucken
#1293401 - 14.07.17 21:24 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Raumfahrer]
Bahnhofsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 630
1/0

hat jetzt ca. 40k runter. Letztes Jahr nach 32k neu eingespeicht mit dem Schutzring. Und die Nabe wurde nicht geschont - im Gegenteil - ich habe sie gefordert.

Grund:
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (14.07.17 21:26)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293410 - 14.07.17 22:35 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Sehr gute Information bravo . Es gibt ja wenige, die so viele verschiedene Naben in der Hand haben und überprüfen können.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293411 - 14.07.17 22:50 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 548
In Antwort auf: goerdy
Hallo zusammen,

auch wenn ich wie viele hier ja wissen erst seit 3 Jahren vom "Fach" bin... hier mal meine Erfahrungen im täglichen Umgang mit Naben aller Art, vor allem an Pedelecs. (zwar miest weniger Gepäck dafür höhere Kräfte auf der kette und häufig hohes Fahrergewicht).

Defekte an der Rohloff:
- mehrfach Ölverlust
- 2x interner Schaltzug gerissen
- 1x Flanschbruch (nach 10 Jahren Nutzung, Speichenbrüche auf einer Tour und mit "falschen" Speichen repariert...)

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Defekte an diversen anderen Naben:
Nuvinci häufig undicht, ständig defekte Freiläufe...
SRAM / Sachs : verharzes Fett, Rost, defekte Schubklötze und Federn.


Allerdings habe ich natürlich ein vielfaches mehr Shimano als Rohloff Naben in den Fingern.

Es währe sicher wünschenswert Rohloff würde den Flansch an aktuelle Standartspeichen anpassen. Nichts desto trotz ist sie in meinen Augen eine super zuverlässige und haltbare Getriebenabe.

Grüße


Mit den Alfine ähnliche Erfahrungen gemacht wie mit der Nexus?

Geändert von kangaroo (14.07.17 22:50)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293490 - 15.07.17 12:57 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Raumfahrer]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 999
2/0
Gruß, Manfred

Geändert von Lord Helmchen (15.07.17 12:58)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293499 - 15.07.17 13:39 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 360
In Antwort auf: goerdy

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Das wundert mich. Meine 8 Gang Nexus Premium läuft nach 60.000 km größtenteils im pendeln immer noch sehr gut. Lediglich den Schalter habe ich Mal gegen Trigger getauscht.
Mit der rohloff hatte ich auch noch nichts. Allerdings er 2000 km gelaufen. 😉

Geändert von maush (15.07.17 13:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293553 - 15.07.17 22:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: kangaroo]
goerdy
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
In Antwort auf: kangaroo


Mit den Alfine ähnliche Erfahrungen gemacht wie mit der Nexus?


Zu wenige Alfines im Kundenstamm um wirklich gute Beobachtungen machen zu können.
Die meisten Probleme hier bei S-Pedelecs, vermutlich durch hohe Drehmomente.
Zweiradmechatroniker in einem Elektrofahrrad Fachgeschäft, daher wohl ... Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293748 - 17.07.17 18:09 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Axurit]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6609
Meiner Ansicht nach sagt die reine Defektquote nicht viel aus. Viel interessanter ist doch die MTBF (mittlere Zeit bis zum Ausfall) unter relevanten Bedingungen wie Piste und 140kg etc.

Allgemein halte ich die Belastung des Flansches beim Pendeln eher für gering. Es sei denn, man rumpelt recht häufig die Bordsteine hoch und runter oder bevorzugt das grobe Kopfsteinpflaster. Aber im Großen und Ganzen sind die Wege doch gut und die Zuladung eher gering.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293815 - 18.07.17 09:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: aighes]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...
Ich kenne mich mit diesen ganzen BWL-Sachen nicht wirklich aus, aber so wie ich das verstehe, ist die MTBF vor allem ein Maß für die Haltbarkeit von Verschleißteilen, der Nabenflasch ist aber anscheinend kein klassisches Verschleißteil (im Sinne von umso mehr km, umso höher die Ausfallwahrscheinlichkeit), sondern andere Faktoren als die bloße km-Leistung begünstigen Ausfälle viel mehr.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293837 - 18.07.17 11:16 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
In Antwort auf: derSammy
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...

Hm, aber auch nur unter der Voraussetzung, dass du unendlich lange wartest, oder?
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
#1293846 - 18.07.17 12:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12650
Hallo,

mich wundert ein wenig, dass in diesem Forum noch nicht erwähnt wurde, dass Whizz Wheels keine Rohloff mehr einspeicht. Oder habe ich einen entsprechenden Beitrag nicht gesehen?

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293848 - 18.07.17 12:29 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: derSammy
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...
Ich kenne mich mit diesen ganzen BWL-Sachen nicht wirklich aus, aber so wie ich das verstehe, ist die MTBF vor allem ein Maß für die Haltbarkeit von Verschleißteilen, der Nabenflasch ist aber anscheinend kein klassisches Verschleißteil (im Sinne von umso mehr km, umso höher die Ausfallwahrscheinlichkeit), sondern andere Faktoren als die bloße km-Leistung begünstigen Ausfälle viel mehr.

MTBF hat nichts mit Verschleißteilen zu tun, sondern damit ist die Zeit zwischen zwei Ausfällen gemeint. Es gibt auch noch MTTR (Mean Time to Repair) und MTTF (Mean Time to Failure). Letzteres für Verbrauchsmaterial, dass nicht repariert werden kann z.B. eine Glühlampe).
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (18.07.17 12:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293850 - 18.07.17 12:33 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Andreas R]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: Andreas R
Hallo,
mich wundert ein wenig, dass in diesem Forum noch nicht erwähnt wurde, dass Whizz Wheels keine Rohloff mehr einspeicht. Oder habe ich einen entsprechenden Beitrag nicht gesehen?
Grüße
Andreas

Ich glaube das fand Erwähnung im Faden "Ein mythos ist gestorben. Whizz wheels Räder h" von Deul - wenn ich mich nicht irre - hihihi lach
Gruß Ulli

PS: An wen hab ich wohl gedacht als ich das "hihihi" zufügte?

Geändert von Ulli Gue (18.07.17 12:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293854 - 18.07.17 12:51 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Ulli Gue]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Ich hab keine Ahnunggrins
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1293859 - 18.07.17 13:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: Deul
Ich hab keine Ahnunggrins

An den hier, als ich schrieb, "wenn ich mich nicht irre"
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294078 - 20.07.17 01:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Jein.
Oder anders gefragt: Wie genau will man diese "mittlere Ausfallzeit", welches Kürzel man da nun genau nimmt und welche nuancierten Unterschiede man da berücksichtigt mal außen vorgelassen, berechnen? Wie es um die ausgefallenen Rohloffs bestellt ist, ist klar, mir geht es um die nicht defekten?
Gar nicht? Das ergäbe offensichtlich dann keinen sinnvollen Wert, wenn die Ausfälle extrem selten sind und nur bestimmte Chargen betroffen. Bleiben wir mal bei Rohloff und nehmen deren Zahnausfallproblematik bei Ritzeln in der Vergangenheit. Betroffen war nur eine Charge, würde man eine mittlere Ausfallzeit nur für die ausgefallenen Ritzel berechnen, würde man diese nur für besargte Charge berechnen und hätte dafür recht erschreckende Werte - allerdings ohne Aussagewert für die Gegenwart.
Variante zwei wäre die bisher nicht von Flanschausbrüchen betroffenen Rohloffs bei der Berechnung zu berücksichtigen, aber wie? Alles was mir einfällt, führt in der Regel darauf hinaus, dass umso länger ich mit der Berechnung warte, umso länger besagte mittlere Ausfallzeit ausfallen wird (das ist mit der unendlich großen MTBF gemeint). Das kann es ja irgendwo nicht sein, dass diese Größe zeitabhängig ist.
Statistisch gesehen wäre es am sinnvollsten, die Ausfallwahrscheinlichkeitsverteilung zu ermitteln, daraus ergibt sich dann, welche Analysewerte aussagekräftig sind. Ich unke mal, dass diese Verteilung bei den Flanschausrissen nicht den "üblichen Verdächtigen" wie Poissonverteilung oder Weibullverteilung entspricht. Damit passen dann höchstwahrscheinlich die Analysemethoden für diese Verteilungen im konkreten Fall kaum.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294079 - 20.07.17 01:41 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Ulli Gue]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Ich ziele darauf ab, dass unterstellt wird, dass der Flansch ein Verschleißteil sei. Vielleicht ist er das sogar, wenn man immer wieder neu einspeicht. Die Frage ist nur, wie oft das wirklich geschieht?
Mir ging es weniger darum ganz blind statistisch zu analysieren wie häufig die Rohloff repariert werden muss, weil Weiterfahrt so nicht möglich ist.
Vielmehr wollte ich auf den Umstand hinweisen, dass es durchaus ja recht gute Erkenntnisse gibt, unter welchen Umständen der Flansch brechen kann und dass man darauf reagieren kann. Dann bringen einem allgemeine statistische Erkenntnisse aber nicht sonderlich weiter, weil die eben die individuelle Situation nicht berücksichtigen.
Um mal ein medizinisches Beispiel zu bringen: Das Risiko Vater eines Kindes mit Rot-Grün-Blindheit zu werden, mag gesamtgesellschaftlich bei x% liegen. Wenn ich als werdender Vater aber weiß, dass ich Rot-Grün-Blindheit habe/nicht habe, dann ändert sich die individuelle Einschätzung für das eigene zu erwartende Kind sofort, ist signifikant größer/kleiner als x%.
Wenn ich ne Rohloff wiedereingespeicht/mit schlechten Speichen eingespeicht/zu lasch eingespeicht habe, dann ist das Ausfallrisiko eben einganz anderes, als wenn ich sicherstellen kann, dass gemäß der Vorgaben neu eingespeicht wurde.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294085 - 20.07.17 08:19 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Da kann ich nicht mehr so richtig mitreden. Diese Seite der Mathematik hab ich seingelassen, nachdem ich in der elementaren W-Theorie meistens in die falsche Urne gegriffen habe. peinlich
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294086 - 20.07.17 08:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Wie du auch?
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294093 - 20.07.17 09:04 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Nee nee, nur nur gerissene Speiche, wie letzten Freitag schon erzählt. Und dann mussten noch zwei ersetzt werden. Ich lese hier nur interessiert mit.
Btw, was sagst du als Fachmann zu den Speichen SPC DD 268mm 2/1,8mm? Ok?
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294095 - 20.07.17 09:17 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6697
Das sind die SaPim Race die Rohloff vorgibt. Besser gehts nicht,dazu kommt man Polyax Nippel und spricht sehr hart und gleichmäßig ein.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de