Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
34 Mitglieder (Gepäcktour, Böhmebiker, veloträumer, paschukanis, Joachim143, Norbert63, 13 unsichtbar), 102 Gäste und 211 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25533 Mitglieder
85038 Themen
1288555 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4018 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#802155 - 21.02.12 15:47 Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Dauer:22 Tage
Zeitraum:30.7.2011 bis 20.8.2011
Entfernung:650 Kilometer
Bereiste Länder:tjTadschikistan
Externe URL:http://velo-traumreise.blogspot.com











Drei Wochen hatten wir "Heimaturlaub".
Sprich: wir mussten arbeiten!
Es war aber gar nicht schlecht sich ein paar Reserven für den nächsten Abschnitt anzufuttern.
Mit Leberkäs, Schweinsbraten und Weissbier absolvierten wir dieses Pflichtprogramm fleißig und gewissenhaft..... und mit viel Freude und gutem Appetit.
Unsere Räder warteten in Khaleikum in der Garage eines Freundes auf uns, dessen Haus wir auch wieder bewohnen durften.
Ein schöner Luxus.
Nachdem wir alle Einkäufe erledigt hatten zog es uns aber schon am nächsten Tag weiter!
In Khaleikum treffen sich die nördliche und die südliche Route von Dushanbe nach Khorog und weiter in den Pamir.
Der Verkehr hält sich trotzdem in überschaubaren Grenzen- die Qualität des Straßenbelags auch!






















von solch einer Versorgung träumt man in späteren Nächten!













































































Schlafplatzsuche ist nicht überall einfach.
Es gibt manchmal nur wenige Stellen ohne Gefahr von Steinschlag und Minen, die dann auch noch halbwegs eben für den Zeltaufbau sind.




































Brücke Tadjikistan/ Afghanistan







endlich mal andere Radler.
Ein nettes holländisches Pärchen, das annähernd die gleiche Route fährt wie wir.
(Holland- Bangkok)
















































































Diese nette Dame brachte uns frisches Brot und Früchte morgens ans Zelt.
Fotografieren ließ sich sich nur mit Isabel und auch dann nur nachdem sie sich daheim noch mal geschminkt hatte.....
































Endlich mal wieder ein relativ gut sortierter Laden.
Man sieht die Versorgungslage ist ein Punkt mit dem man sich schon beschäftigt.




























unser Freund Doug.
Mit seiner umgebauten Harley hat er schon mehrere Weltumrundungen hinter sich.
Ausserdem betreibt er eine (Motor-) Biker Kneipe in Bulgarien.
Fragt man ihn wo er herkommt zieht er nur sein Hosenbein hoch.
Dort prangt am Knie ein Tattoo.
Ein Banjo!
"cause I come from Alabama with my banjo on my knee"








Khorog, die Hauptstadt von Gorno- Badakhsan ist ein netter Ort mit 28000 Einwohnern in einer Höhe von 2200m am Zusammenfluss des Ghund mit dem Panj.
Er besitzt einen der gefährlichsten Flughäfen der Welt.
Zu Sovietzeiten war hier der einzige Flugplatz der UdSSR, wo den Piloten eine Gefahrenzulage gezahlt wurde.
Er ist der Sitz von vielen Hilfsorganisationen, besonders der Aga Khan Stiftung.
Man trifft hier viele interessante Leute.
Es gibt viele Guest Houses und sogar Hotels, ordentliche Restaurants und einige ziemlich gut sortierte Läden.
Natürlich bekommt man längst nicht alles was man will- aber bis Kashgar kommt nix besseres mehr!
Ein schöner Ort zum verweilen und andere Reisende zu treffen.













Hier gibt es sogar einen großen Markt.























und einen schönen Park und man geht gerne schwimmen....

































Fortsetzung folgt!







hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de

Geändert von uwee (21.02.12 15:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#802291 - 21.02.12 23:01 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1456
Hallo,

danke für den Bericht! Ich bin etwa einen Monat später eine ähnliche Strecke gefahren.
Es ist nett von der selben Gegend andere Bilder als die eigenen zu sehen. Da merkt man erst wie viel man von der Strecke wieder vergessen hat. Schade: Den Basar in Khaleikum habe ich wohl verfehlt.
Nach oben   Versenden Drucken
#802297 - 21.02.12 23:24 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
grüner fleck
Nicht registriert
juhu! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#802459 - 22.02.12 15:06 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: estate]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Hallo Hannes,
habe natürlich auch Deinen phantastischen und ausführlichen Tadschikistan- Bericht hier gelesen.
Nein, den Basar in Khaleikum hast Du nicht verfehlt.
Die Melonenbilder entstanden auf dem Weg dorthin bereits in Vakhdat, also kurz hinter Dushanbe.
Hoffe Du schreibst bald Deine weiteren Berichte.
Wir haben nämlich für diesen Sommer 3-4 Wochen Kirgisistan geplant.
Da waren wir nur auf unserer Tour 3 Tage auf dem Weg nach China.
Das bisschen hatte uns allerdings so gefallen, dass wir unbedingt mehr sehen wollen.
Hörten allerdings sehr kontroverse Meinungen von anderen Radlern.
"Wenn Euch Tadjikistan gefallen hat..... Kirgisien ist noch eine Nummer besser"
aber auch "enttäuschend", "schrecklicher Verkehr", "würde ich nicht wieder hin"
Bin auf Deine Meinung und Erfahrungen gespannt.
Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#802466 - 22.02.12 15:29 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1456
In Antwort auf: uwee

Hoffe Du schreibst bald Deine weiteren Berichte.
Wir haben nämlich für diesen Sommer 3-4 Wochen Kirgisistan geplant.

Tolles Land, leider hatte ich nicht genug Zeit dafür, ich bin nur die Standardstrecke über den Song Kul gefahren, und werde bestimmt wieder kommen. Besonders der Tien Shan zwischen Issuk Kul und Narn würde mich reizen, sowie die abenteuerliche Strecke Narn - Engylshek.

In Antwort auf: uwee

Hörten allerdings sehr kontroverse Meinungen von anderen Radlern.
"Wenn Euch Tadjikistan gefallen hat..... Kirgisien ist noch eine Nummer besser"
aber auch "enttäuschend", "schrecklicher Verkehr", "würde ich nicht wieder hin"
Bin auf Deine Meinung und Erfahrungen gespannt.


Naja die Strecke Bishkek-Issuk Kul, kann schon manche Radler verstören.
Irgendwie ist Kirgistan nicht so spektakulär wie Tadschikistan, aber viel abwechslungsreicher. Was mir jetzt besser gefallen hat, kann ich garnicht sagen.
Nach oben   Versenden Drucken
#803201 - 24.02.12 15:07 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6819
Hallo Uwe,

toller Reise und wirklich schöne Fotos!
In Antwort auf: uwee
Wir haben nämlich für diesen Sommer 3-4 Wochen Kirgisistan geplant.
Vielleicht sieht man sich ja dort, wir werden dort diesen Sommer auch für knapp 4 Wochen unterwegs sein.
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#803849 - 26.02.12 19:18 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: BaB]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Grüß Dich,
dann schaun wir doch mal.
Haben noch keine Flüge gebucht und noch keine Route geplant.
Evtl. im Juli???
Bleiben wir doch mal im Kontakt.
Liebe Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#804254 - 28.02.12 07:51 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6819
Hallo Uwe,

ich schicke dir in den nächste Tagen eine PN mit unseren Reisedaten und Routenidee.

Grüße

Bernd
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#804385 - 28.02.12 16:54 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151




Von Khorog aus hat man zwei Möglichkeiten in den Pamir/ das Dach der Welt zu gelangen.
Über den sogenannten Pamir Highway M41 auf einigermaßen angenehmen Straße nach Murghab oder weiter entlang des Panj und später des Pamirs durch den Wakhan Korridor.
Was eigentlich nicht ganz stimmt....
Man fährt entlang des Wakhan Korridors.
Dies ist dieser eigentümliche Wurmfortsatz von Afghanistan in Richtung Osten.
Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts "eingerichtet" um das englisch beherrschte Territorium (heutige Pakistan) von dem russischen (heute Tadjikistan) zu trennen und Konflikte der Großmächte zu verhindern.
Es ist einer der unberührtesten Landstriche der Welt und nur auf wenigen Wegen zu durchqueren.
Die von uns gewählte Straße ist ab Langar bis Alikum nur wenige Monate im Jahr geöffnet und auch in der Hochsaison nicht wirklich stark frequentiert.
Pro Tag trafen wir auf 4-6 andere Fahrzeuge- und das in beide Richtungen.
Wir brauchten für diese 150km etwa 2 1/2 Tage. Einen Laden oder sonstige Verpflegungsmöglichkeit gibt es bis auf eine "Almhütte" nicht.
Wasser gab es im ersten Abschnitt mehr oder weniger reichlich- die letzten 60km bis Alikum gar nicht (ausser Salzseen).
Die Karte von Gecko Maps verzeichnet die Wasserläufe sehr genau.

Es war eine der anstrengendsten Touren unseres Lebens....... und eine der schönsten!!!!
























































Der erste Teil der Strecke bis nach Langar ist noch richtig lieblich mit etlichen Verpflegungsmöglichkeiten und ein wenig Landwirtschaft.
Wir wurden überall freundlich aufgenommen.
Mein Freund unten ließ uns auf seinem Feld übernachten, half beim Zeltaufbau und brachte abends noch ein paar selbstgefangene Fische vorbei!





























[img]http://www.tripadvisor.de/MemberProfile-cpt-a_uid.23379747791B3C0B3BDECC84D59B7883[/img]













Die Bewohner des Pamirs sind überwiegend Ismailiten, eine gemäßigten Richtung des Islam.
Das geistige Oberhaupt ist der Aga Khan, der mit seinen Stiftungen viel für die Infrastruktur in dieser Gegend unternimmt(Verkehrswege, Gesundheit, Bildung).
Die Heiligtümer der hiesigen Ismailiten zieren die Hörner von Steinböcken und Marco Polo Schafen.
Uns wurde mehrmals erlaubt in diesen heiligen Städten unser Zelt aufzuschlagen.




















Die Wege werden jetzt allmählich schlechter.
Immer häufiger müssen wir schieben.
Dummerweise sind unsere Räder so schwer, dass wir diese dann auch nicht alleine schieben können.
Also zu zweit.... erst das eine.... dann das andere....
Spaß haben wir trotzdem!








Von dem Ort Langar, dem letzten Ort mit einer gewissen Infrastruktur hatten wir uns mehr versprochen. Schlecht sortierte Läden und auch die Unterkünfte waren in den Orten davor deutlich besser.
Hierin der Nähe fließt der Pamir in den Panj.
Wir folgen dem Pamir.
Weiterhin immer noch entlang der Grenze zu Afghanistan.



















Direkt hinter Langar beginnt der steilste Anstieg....
Diese Jungs schieben uns ein Stück hoch.
Dafür gibt es Kekse!








hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#804396 - 28.02.12 17:39 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
skämt åsido !
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 494
@ uwee

Danke, dass ihr die Menschen auf Eurer Reise "mitgenommen" habt.
Nach oben   Versenden Drucken
#804421 - 28.02.12 19:21 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Sorry, der Bericht sollte noch gar nicht rausgehen!
Aufs falsche Knöpfchen gedrückt!
Fehler bitte entschuldigen.
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#804787 - 29.02.12 20:41 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
creslin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: uwee



Es war eine der anstrengendsten Touren unseres Lebens....... und eine der schönsten!!!!





kann ich beides absolut nachvollziehen!!! Schöner Bericht & schöne Bilder
Danke
--------------
Europa, Asien, Australien per Rad 2008 - 2010.
www.strassenkreuzer.org
Nach oben   Versenden Drucken
#806135 - 05.03.12 20:08 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
velOlaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 611
Zurzeit läuft auf ARTE eine Doku über den Karakul in Tadschikistan und ich erzähle meiner Liebsten von Euren und Estate´s phantastischen Berichten und Bildern hier im Forum, da rollen zufällig Uwe und Isabel durch das Bild und werden interviewt.

Ich bewundere Eure Reise seit Monaten und verfolge sie in Euren Berichten bravo
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#806201 - 05.03.12 23:41 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: velOlaf]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Ja, wir wussten schon, dass wir gefilmt wurden.
Nahmen aber an, dass man uns wohl eh rausschneidet.
Und wann es gesendet wird war auch nicht bekannt......
Also haben wir den Bericht auch- noch- nicht gesehen.
Aber eine schöne Geschichte zu unserem Treffen mit der netten Arte Crew schreibe ich die nächsten Tage.....
Gruß
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#806209 - 06.03.12 07:39 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6526
In Antwort auf: felgenbieger

Ich bewundere Eure Reise seit Monaten und verfolge sie in Euren Berichten bravo

so geht es mir auch und ich werde oft sehr nachdenklich, wenn ich Berichte von der aktuellen Lage in Syrien sehe und mich an eure Fahrt durch dieses wunderschöne Land erinnere.

Danke für euren Mut
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#806212 - 06.03.12 07:43 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2854
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#806216 - 06.03.12 08:23 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: sigma7]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6526
ab 12:57 lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #806230 - 06.03.12 09:46 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: sigma7]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1456

Eine tolle Reportage. Lustig dass ihr am einsamsten Teil der Strecke zufällig auf das Arte Team getroffen seit.

Wo ist denn die Festung bei 12:05? Ich kann mich überhaupt nicht dran erinnern, dort so nahe vorbeigekommen zu sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#806232 - 06.03.12 09:53 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: sigma7]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6819
Danke!
Wintertreffen 2017 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin - Workshops
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#806259 - 06.03.12 13:13 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151







Also, jetzt nachdem der wunderschöne Bericht über den Pamir und Karakul See auch mit Bildern von uns und einem Kurzinterview von Isabel auf Arte gendet wurde muss ich doch mal was gestehen.
Wenn die "Straße" bei Langar den Panj verlässt gehts erst einmal sehr, sehr steil in Serpentinen hoch.
Ich kam an meine Grenzen.
Das erste Mal auf der bisherigen Reise überlegte ich mir ernsthaft den Monoporter am Straßenrand zu "entsorgen" und dazu gleich noch einen Teil des Gepäcks.
Aus diesen finsteren Gedanken rissen mich 2 Pkw`s, die uns überholten aber kurz danach stehenblieben und zu filmen begannen.
Es war ein nettes Filmteam von Arte- der Tontechniker sogar aus München- wie wir.
Ich griff die Gelegenheit beim Schopfe und bat sie den entbehrlichen Teil unseres Gepäcks bis zur Passhöhe mitzunehmen.
Nun meinten sie wiederum, wir würden uns gut in ihrem Film machen und als "Entlohnung" könnten sie sogar weiteres Gepäck bis zu einem Guest House in Murghab mitnehmen.
Die Leute schickte uns der Himmel.
Auch das restliche verbliebene Gepäck war noch schwer genug, und wir mussten häufig die Räder hochschieben.

Der wunderschöne Bericht "Seen auf dem Dach der Welt" ist zu sehen unter:

http://videos.arte.tv/de/videos/seen_auf_dem_dach_der_welt_1_5_-6436818.html

Es ist übrigens der erste Fernsehbericht über diese grandios schöne Gegend!






























Unser nettes Arte Team!
Und ein Bier hatten sie auch noch für uns!
Ein Luxus in dieser einsamen Gegend!!!






Der Pamir









































































Die Straßenbeläge lassen doch zuweilen zu wünschen......







Die Ziegenherde überholte uns!!!











In den Karten ist der Ort Khargush eingetragen. Es handelt sich aber nur um einen Militärposten mit Kontrollstation. Etwa einen Kilometer weiter und 150m höher gibt es aber eine bewirtschaftete Alm mit Milch, Butter, Tee und Brot.
Die geschäftstüchtigen Jungs helfen uns den Berg hoch zu kommen.



































In etwa hier ist die 4000er Linie





Gepäck wiedergefunden Die Fernsehleute hielten diesen Punkt für die Passhöhe.
Zum Glück steckte am Straßenrand als vereinbartes Zeichen ein Tadjikistan Fähnchen.
Und welch eine Freude...... nur einen km vor dem beabsichtigten Übernachtungsort, dem Khargush Lake finden wir auch noch- hurra - zwei Dosen Baltika Bier!!!








Der See. Leider hat er keine Trinkwasser- Qualität.
Das letzte Trinkwasser bis Alichur gibt es 2km retour.











































Am nächsten Morgen sind es nur noch wenige km bis auf unseren ersten 4000er Pass
















Viele Salzseen gibt es jetzt bis nach Alichur aber kein Trinkwasser!












Geschafft!!! Die Straße (M41) hat uns wieder!
















Das Kaff Alichur hat einen Laden, der leider nur Bonbons führte und 2 Guest Houses. Unser war eine besonders schönes. Wir schlafen in einer Jurte.








Der freundliche und gebildete Wirt- gleichzeitig der Lehrer des Ortes- kann nicht verstehen warum wir gerade hierher kommen.
"Hier gibt es doch nur Dreck, Staub und Sturm!"
Uns gefällts....




Doch nicht fertig geworden!
Eine Fortsetzung kommt noch!
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #806272 - 06.03.12 14:00 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: estate]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Die konnten wir wahrscheinlich von der Staße aus nicht sehen. Wurde wohl von oben gefilmt.
Die hatten aber natürlich auch einen ganz tollen einheimischen Guide dabei.
Mit so jemanden an der Hand sieht man halt mehr!
Grüße
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#806444 - 06.03.12 22:47 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
Roldi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 269
Faszinierende Bilder, toller Bericht. Hoffentlich kommt bald die Fortsetzung. LG Roldi
Nach oben   Versenden Drucken
#806637 - 07.03.12 17:00 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
grüner fleck
Nicht registriert
Ich hätte nie gedacht, wie schwer und mühselig das Leben in diesen Gebieten ist.
Wie einfach die Menschen dort leben, wie ausgezehrt ihre jungen Gesichter sind. Wie weit die nächste Trinkwasserquelle und wie viel weiter der nächste große Ort bei solchen Wegen.
Danke.
Nach oben   Versenden Drucken
#807399 - 10.03.12 17:54 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: estate]
ChrisB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Hallo estate,

die Festung ist eigentlich kein Geheimtipp, sondern im Bericht nur chronologisch falsch eingebaut. Westlich von Langar im Örtchen Yamchun führt eine Sackgasse hinauf in die Berge zu heissen Quellen. Auf dem Weg dorthin passiert man diese Festungsruine. Also einfach so vorbeiradeln tut man dort nicht.
Gruß Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#808330 - 13.03.12 17:55 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151







Der "liebliche" Ort Alichur. (Origianalton eines GIZ Mitarbeiters im Vergleich zu Murghab)
In the middle of Nowhere!!!





Wir treffen zwei sehr nette südtiroler Radler auf ihrem Weg nach Kirgisistan.
Dies sind erst die 2. und 3. Radreisenden, die wir seit der Abfahrt in München vor 6 Monaten auf der Straße trafen.





Da gibts dann auch mal ein "opulentes" Frühstück am Straßenrand.


















Die Hunde hier waren ausnahmslos nett..... und hungrig!

















Auch der Nayzatosh Pass ist ein 4000er (4314m).
Beim heutigen Rückenwind oder besser Rückensturm wird man allerdings fast von selbst hochgeschoben.








einer der wenigen einheimischen Radler






im Hintergrund Murghab, das einzige Städtchen im Umkreis von hunderten von Kilometern





freundliche Polizeikontrolle und Registrierung






mit unserer "Visitenkarte"

















ein Friedhof






Weisser Teint gehört zum Schönheitsideal.
Man hats damit allerdings nicht leicht in dieser Höhe.






Der berühmte Markt von Murghab.
Letzte Versorgungsmöglichkeit bis nach Sary Tash in Kirgisistan.





Ein Reiterfest der Kirgisen, die in diesem Landesteil Tadjikistans die Mehrheit bilden.






















Bei der Weiterfahrt hat sich der Sturm gedreht und bläst uns ins Gesicht und von der Straße.






am nächsten Morgen- wohlgemerkt im August!!!







































auch die nächste Nacht- allerdings auch auf über 4000m- war bitterkalt, der Bach am nächsten Morgen mit Eis bedeckt.






Auffahrt zum ehemals höchsten Pass der UdsSR dem 4655m hohen Ak Baital Pass. Die M41- der Pamir Highway- soll (nach Wikipedia) der zweithöchste internationale Highway sein.











Eigentlich ist er ein relativ leicht zu fahrender Pass. Nur die letzten paar Kilometer wird es etwas steiler. Da wir doch ein wenig kurzatmig waren legten wir an den steilsten Stellen doch lieber kurze Pausen ein.
















Aufwärmen und Frühstück in einer Jurte.











Tee, Joghurt, Zucker und Butter.
Das Brot schaut zwar gut aus, war aber leider alt und hart!






Der trostlose Ort Karakul am Karakul See. Im Laden gab es..... nix!!!
Dafür bekamen wir Tee, Brot und sogar ein Omelett im Guest House.
Die Versorgung ist- für uns Radler- wirklich ein Thema.
Man muss viel Proviant mit sich rumschleppen.
Man kann sich nicht drauf verlassen irgendwo diesen aufzufüllen.
Ein ganzes Heer an Entwicklungshelfern versucht seit Jahren die Bevölkerung zu schulen die Grundbedürfnisse der Reisenden zu erkennen und zu befriedigen.
Bislang mit sehr bescheidenem Erfolg.
Hier hat es geklappt. Es gab Eier und daraus wurde sogar ein Omelett fabriziert.
Das ist bei weitem nicht die Regel.
Der clevere und freundliche Besitzer baut sein Guest House gerade weiter aus.
Es gibt sogar eine Dusche.
Wir haben wieder einmal ganz besonders viel Glück!
Ein nettes Mannheimer Paar und deren Reiseführer hatten wohl Mitleid mit uns, und es warteten hier 10kg Fleisch- und Fischkonserven, Snickers, Nudeln, Cola und Bier auf uns.
Schwer zu transportieren aber es gab halt an diesem Abend ein Festmahl. Und schon waren ein paar Kilo weg.























Wir hatten jetzt mit heftigen Stürmen zu kämpfen.
Einmal errichteten wir bereits mittags das Zelt um auf ein Nachlassen zu warten.
Der Sturm legte sich dann aber erst am nächsten Morgen.
Und bis dahin waren wir nicht sicher ob ihn unser Salewa- Zelt unbeschadet übersteht.
Hat den Härtetest überstanden!






Die Auffahrt zum zum 4280m hohen Kizil Art Pass über den die Grenze zwischen Tadjikistan und Kirgisistan verläuft.




Die Grenzer waren zum Frühstück bei den Nachbarn und müssen nun wegen uns den Berg hochhetzen.





hier verstehen sich alle Biker, ob mit oder ohne Motor








ein polnisch- australisches Team auf der Passhöhe













Jetzt sind wir in Kirgisistan.
Davon berichte ich später.....


Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#808363 - 13.03.12 19:07 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1372
Toll. Danke für die Infos und große Bewunderung von meiner Seite. Die Route und die Bilder sind ungeheuer eindrucksvoll. Wenn ich es richtig verstanden habe, seid ihr nach Karten gefahren. Habt ihr euch nie verfranst? Welche Karten habt ihr benutzt? War die Orientierung im Gelände einfach oder schwierig? Könnt ihr das Fahren mit Karten in dieser Gegend empfehlen?
Noch ne Frage: lach Für diese Strecke beträgt meine notwenige Zuladung auf dem Rad also meine Standard-Ausrüstung plus 10 extra Kilo für Wasser plus 10 extra Kilo für Bier plus 10 extra Kilo für Fleisch plus 10 extra Kilo für Holz plus 10 extra Kilo für Gemüse, Brot und sonstigem essbaren Zeugs. Oder sehe ich das jetzt mal wieder übertrieben? schmunzel
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#808365 - 13.03.12 19:10 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6526
ihr beiden seid schon klasse und zeigt mir auf drastische Weise, wo ich hin MUSS.

Danke
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#808497 - 14.03.12 09:47 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: kettenraucher]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1151
Grüß Dich,
also viele Möglichkeiten sich zu verfahren gibt es nicht.
Ein paar allerdings schon, und wir haben diese dann auch genutzt!
Die Strecke hatten wir zum größten Teil in unserem Garmin geladen mit der Open Strreet Map.
Ganz wichtig die Pamir Karte vom schweizer Gecko Map Verlag.
Womit wir schon bei der 2. Frage sind.
In dieser Karte sind alle Wasserläufe präzise eingetragen und noch dazu ob sie nur saisonal oder das ganze Jahr Wasser führen.
Wir haben uns daran gehalten und wurden nie enttäuscht.
Gerade in den Bergen gab es nur wenige Abschnitte auf denen wir viel Wasser (mehr als 3l p.P.) mitschleppen mussten.
Wenn keine menschlichen Siedlungen darüber lagen tranken wir das Wasser unbehandelt und bekamen keinerlei Probleme.
Wir lieben gutes Essen und führten dementsprechend viel Proviant mit uns.
Gutes Essen gabs trotzdem selten.
Man war oft schon froh eine Zwiebel, eine Tomate und 2 Kartoffeln zu ergattern um die Tütensuppe oder die Nudeln ein wenig zu verbessern.
Eier waren der Hit.
Bier ein echtes Problem.
Gibt es längst nicht überall und auch selten ein annehmbares (russisches Baltica!!!).
Und es macht das Gepäck halt so schwer, dass Du Dich an irgendeinem Pass dann sogar freust wenn die Vorräte erschöpft sind.
Und dann gibts abends halt einen Tee.
Wünsche Dir, dass Du dann einen Rum oder zumindest einen Vodka bei Dir hast- gegen die Kälte!
Gruß
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.blogspot.de
www.velo-traumreise.de

Geändert von uwee (14.03.12 09:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#809076 - 15.03.12 23:10 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
thomas56
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 361
bei diesen Bilder muss man Fernweh kriegen............
Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#815746 - 06.04.12 21:32 Re: Tadjikistan 2 / Khaleikum - kirgisische Grenze [Re: uwee]
AusReis(s)ender
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 97
Wow! Eure Tour ist wirklich der Hammer! Ganz viel Bewunderung von meiner Seite!

Was ich mich die ganze Zeit Frage: wo habt ihr die ganze Erfahrung her? Z.B. Wann ihr wie viel Wasser mitnehmen müsst. Und habt ihr das Wasser immer gefiltert/desinfiziert? Eart ihr häufig völlig außerhalb der Zivilisation? Die Bilder sehen so aus. Und wart ihr in Situationen, in denen ihr um Euer Leben gefürchtet habt? Man, man. Hab ich schon gesagt, dass ich beeindruckt bin?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de