Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Rolf K., Uli S., Jörg aus MS, Patrick87, 7 unsichtbar), 213 Gäste und 154 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93657 Themen
1456521 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3049 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1467670 - 28.04.21 13:21 Test Fahrradschlösser
jutta
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 5269
Bei test gibt's einen neuen, kostenpflichtigen Test.
Eine kurze Übersicht gibt's hier https://www.mz.de/leben/auto/20-fahrradschlosser-im-test-3154983
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1467673 - 28.04.21 13:30 Re: Test Fahrradschlösser [Re: jutta]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18105
Hm, einige Schlösser sind "durchgefallen", weil sie Stoffe enthielten, die "im Verdacht stehen" krebserregend zu sein oder die Fruchtbarkeit zu schädigen.

Bei solchen Einschätzungen und Bewertungen frage ich mich immer nach der Verhältnismäßigkeit. So ein Schloss muss doch nicht lebensmittelecht sein, ich knabber die Dinger doch nicht an. Also ist halt wirklich immer auch eine Frage der Nutzung (Kinderfahrradschloss?) und wie hoch das Gefahrenpotential im konkreten Fall dann wirklich ist. Mir ist ein haltbares und aufbruchsicheres Schloss lieber als die Gewissheit, dass ich darauf runter gekleckertes Eis auch wieder abschlabbern kann.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1467682 - 28.04.21 14:17 Re: Test Fahrradschlösser [Re: derSammy]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2713
Zumindest Kryptonite-Schlösser enthalten derzeit noch giftige Weichmacher (ist übrigens eine Wortkombi wie "nasses Wasser") die speziell für den amerikanischen Markt in Californien einen Warnhinweis brauchen.
Der Hersteller ist Allegion, der auch die Marke AXA produziert und deren Schlösser haben ein anderes Design, aber eigenartigerweise keine solchen Hinweise, obwohl einige Teile baugleich sind. Lediglich die Farben Orange und Gelb kommen dort nicht vor.

Unter der Marke Kryptonite gibt es speziell für den französischen Markt auch eine Modellreihe namens "Intouchable", die keine Weichmacher enthält, weil die Hülle der Schlosskörper aus Hartplastik gefertigt wird, in einem dafür etwas kantigerem Design.
Es ginge also auch besser, allerdings ist die Intouchable-Serie das Ergebnis eines studentischen Designprojektes und die Produkte werden nur in Frankreich vertrieben, was Amazon natürlich nicht davon abhält, es weltweit zu tun (sind günstiger als die New-York-Reihe, die drin steckt).

Die Weichmacher schädigen nachgewiesen die Qualität der männlichen Spermien ("nasses Wasser"), was die Fortpflanzung beeinträchtigt (Platzpatronen). Das macht die Kryptonite-Schlösser also quasi zur "Pille für den radfahrenden Mann". Da habe ich kein Problem mit. cool
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (28.04.21 14:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467695 - 28.04.21 17:22 Re: Test Fahrradschlösser [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12861
In Antwort auf: derSammy
Bei solchen Einschätzungen und Bewertungen frage ich mich immer nach der Verhältnismäßigkeit.
Es gibt ausreichend Zwischenbewertungen, die du für deine persönliche Bewertung zu Rate ziehen kannst.

Die Bewertung der PAKs und der Weichmacher hat die StiWa nicht geschätzt, sondern EU-Grenzwerte genutzt. Ausserdem geht es ja auch ohne, wie einige Hersteller immer wieder beweisen. Ich fand es interessant, dass Tex-Lock mit dem Nachfolger des dökrigen Erstmodells ein halbwegs sicheres Modell auf den Markt gebracht haben. und ich freue mich, dass erstmals auch Rahmenschlösser mit Einsteckkette getestet wurden. Und wieder mal ist das Modell von Decathlon Preissieger.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de