In Antwort auf: Velo 68
Ist hinten besser als mittig, wenn man hinten keine Besfestigung am Rahmen hat?

Die „Befestigung am Rahmen, hinten“ hat nahezu jedes Rad durch das Vorhandensein von Kettenstrebe und Sattelstrebe. Dafür gibts etliche ordentliche Seitenstützen (das Wort „Ständer“ ist ja hier etwas umstritten und wohl auch begrifflich nicht ganz korrekt). Die Erfindung von an der Kettenstrebe angebratenen Montagepunkten (KSA xx) ist für Räder mit hohen Packgewichten kein wirklicher Fortschritt, da hier unter Umständen ein kritisch hohes Drehmoment punktuell in die Kettenstrebe eingeleitet wird.

Wichtig bei der Montage von Seitenstützen ist auf jeden Fall immer deren korrekte Länge bzw der richtige seitliche Neigungswinkel, den das aufgestützte Rad einnimmt, weil sich damit die Lastverteilung auf die drei Eckpunkte eines Dreieckes ergibt. Unabhängig davon gibts natürlich Stützen, die konstruktiv bzw. materialseitig sehr stabil sind und andere Stützen, bei denen das weniger zutrifft. Darüber wurde in diesem Zirkel auch schon öfter mal ergebnisoffen debattiert.

Bernd