Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 17 Gäste und 1776 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29295 Mitglieder
97811 Themen
1536058 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2206 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 83
Falk 65
Lionne 44
veloträumer 44
Rennrädle 43
Themenoptionen
#1549498 - 03.05.24 06:37 Kochen in Albanien
Jukagi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Liebe Community,
kommenden Donnerstag geht's nach Albanien.
Ankunft und Startpunkt ist per Flugzeug in Preveza, Nordgriechenland.
Der Entschluss dorthin zu gehen ist recht spontan gefallen und nun muss die Ausrüstung noch schnell auf ihre Tauglichkeit geprüft werden.
So möchte ich die Frage in die Runde stellen ob jmd weiß ob es in den besagten Regionen Gaskartuschen mit Schraubgewinde gibt und wenn ja wo?
Danke vorab für den Erfahrungsaustausch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1549510 - 03.05.24 09:41 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
der tourist
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.333
Meine Zeit in Albanien ist zwar schon einige Zeit her, aber ich weiß nicht, ob sich selber kochen lohnt.

Wir haben immer sehr günstige Restaurants gefunden.


Sigi
Nic squis was maneth!
Nach oben   Versenden Drucken
#1549511 - 03.05.24 10:15 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.973
In den richtig großen Städten gibt es auch Outdoor-Geschäfte. Ansonsten wird es schwierig (insbesondere in Albanien), Gaskartuschen mit Schraubgewinde zu finden. In Preveza würde ich es in einem Baumarkt versuchen (z. B. HIER).

Was man aber immer findet, sind Stechkartuschen. Früher gab es von Edelrid einen Adapter, der aus diesen billigen und leichter erhältlichen Stechkartuschen Schraubkartuschen machte. Ich besitze so ein Teil und bin glücklich darüber, da Edelrid die nicht mehr vertreibt und lange Zeit ein Ersatz nicht zu haben war. Inzwischen gibt es aber wieder Nachbauten (z. B. HIER). Das Teil wiegt nicht viel und erweitert die Möglichkeiten Gas zu verwenden erheblich. Ich verwende inzwischen überhaupt nur noch Stechkartuschen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1549519 - 03.05.24 11:21 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
Jukagi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Vielen Dank euch beiden für die schnelle Antwort.
Ja, das Thema mit den Stech/Schraubkartuschen taucht immer wieder auf.
Ich schau Mal ob ich auf die Schnelle einen Adapter bekomme.
Sollte jemand noch Erfahrungen haben, die er gern teilt. Immer her damit.
Euch allen ein schönes Wochenende.
Grüße Juka
Nach oben   Versenden Drucken
#1549535 - 03.05.24 16:21 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
Päule
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo,

in Tirana gibt es den "Tony Store Tirana", dort soll es Schraubkartuschen geben.
Ist dann aber ein paar Kilometer von der griechischen Grenze entfernt ;-)

Bin selber Ende Mai in Albanien, mit dem gleichen Problem der Gasversorgung.
Ich werde aber meinen Allesbrenner mitnehmen.

Vielleicht begegnet man sich ja zufällig, bin aber nur im Norden Albaniens unterwegs.

Grüße
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1549547 - 03.05.24 18:15 Re: Kochen in Albanien [Re: Päule]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7.698
Auf dem ganzen Balkan sind Steckkartuschen stark verbreitet, es gibt sie teils auch in einfachen Dorfläden, weil alle, die einen Holzküchenofen betreiben, diesen nicht für einen schnellen Kaffee anwerfen wollen und auf kleine Gaskocher (mit Stechkartuschen) zurück greifen.
Ich bin dort immmer mit Adapter unterwegs (sonst auch, ausser vielleicht in Polen, wo Schraubkartuschen verbreitet sind).
Den Benzinkocher habe ich nach dem zweiten Mal in der Region daheim gelassen.
Viel Spaß.

Nat

Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1549711 - 05.05.24 21:11 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
Jukagi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Danke danke nochmal an alle Antwortenden
Nach oben   Versenden Drucken
#1549728 - 06.05.24 08:06 Re: Kochen in Albanien [Re: Jukagi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.973
Im Juni werde ich von Thessaloniki nach München fahren. Dabei werde ich (diesmal an der Küste) auch durch Albanien unterwegs sein. Meine (Stech-)kartuschen (2 Stück) werde ich mir von einem Outdoorshop in der Nähe des Flughafens holen und dann mit meinem Eledrid-Adapter verwenden. Dort würde ich sicher auch eine Schraubkartusche kriegen, aber mit dem Adapter kann ich mir das Geld sparen. Wenn ich einmal ausrechnen würde, wie viel Geld ich schon durch die Verwendung von Stech- anstelle von Schraubkartuschen gespart habe, so könnte ich mir einen ganzen Satz von Adaptern (auch zu den heutigen Preisen) kaufen schmunzel . Von der einfachen Verfügbarkeit der Stechkartuschen möchte ich gar nicht reden.

P.S. Ich habe auch einen Benzinkocher, mit dem ich früher häufig unterwegs war. Benzin bekommt man natürlich noch leichter. Würde ich jetzt auf Weltreise gehen, würde ich wohl eher auf diesen Kocher setzen. In Europa (und sicher auch anderswo) habe ich aber immer problemlos Stechartuschen finden können. Aufgrund der einfacheren Handhabbarkeit und der "Sauberkeit" bevorzuge ich daher auf meinen Reisen seit etlichen Jahren die Gasvariante.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (06.05.24 08:12)
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de