Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (Melonenmann, Holm, cterres, sadburai), 163 Gäste und 179 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27838 Mitglieder
93664 Themen
1456598 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3048 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1465476 - 09.04.21 07:38 Re: Biketouring Revolution? [Re: cercle_the_world]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5122
Hallo!

Ein Punkt wurde noch gar nicht andiskutiert, die Lebensdauer. Dieses Camping-Rad kostet ja sicher alles andere als wenig. Spezielle technische Ersatzteile lassen sich ja auf Lager legen, damit das Rad auf lange Zeit weiter laufen kann. Aber wie lange halten Zelt und Liege, und die vielen anderen speziellen Teile?

Ein Zelt hält vielleicht 6 bis maximal 12 Jahre, wenn es aus guten Materialien gut gefertigt wird, aber dann ist praktisch immer Schluss damit. Wie kann ein Hersteller Käufern garantieren, auch nach dieser Zeit ein neues Zelt zu einem brauchbaren Preis zu liefern? Eine Garantie der Firma wie "Wir liefern immer nach" oder "Wir liefern mindestens 20 Jahre Ersatzteile" gibt genau gar keine Sicherheit, weil niemand beim Kauf sagen kann, ob es diese Firma noch 20 Jahren noch gibt. Und wenn noch geliefert werden kann, steht die Preisfrage im Raum. Wenn die Reparatur wie im Elektronikbereich so teuer wie ein Neukauf wird, hat sie sich erledigt.

Ich will damit nicht sagen, dass dieses Thema nicht lösbar ist, es wäre für mich aber ein ernsthaftes beim Kauf, denn ich werfe meine Räder nicht alle paar Jahre weg. Mein aktuell liebstes Tourenrad ist ein Liegerad, das knapp 20 Jahre am Buckel hat, und ich sehe keinen Grund, es deshalb aus zu mustern.

Ich denke, bei so einem Projekt stecken viele sehr verschiedene Faktoren drin, die bedacht werden müssen. Alles in allem würde auch mir eine Anhänger-Variante praktikabler vorkommen, weil sie flexibler, einfacher und günstiger realisierbar ist. Was mir an diesem Projekt definitiv gefällt ist, dass es ein altes Problem völlig neu angeht, ohne in ausgetretenen Spuren zu bleiben!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1466014 - 13.04.21 11:16 Re: Biketouring Revolution? [Re: -Phew-]
cercle_the_world
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Hallo Phew,

Vielen Dank für deine Nachricht;

Ich kann deine Argumentation sehr gut nachvollziehen, und wenn man sich im Internet umschaut, scheinen die meisten Leute analog dazu vorzugehen. Oder anders ausgedrückt: es wimmelt von individuellen Fahrradcamper Lösungen!

Ich habe die "zweiteilige" Version von Anbeginn an zugunsten des "Gefühls der Kompaktheit" konzeptuell ausgeschlossen. Bisher geht die Rechnung bei den Testläufen auch richtig gut auf. Ich habe das lange Zeit selber gar nicht auf dem Schirm gehabt, was das für ein prächtiges Gefühl ist, wenn man stets, also fast ausschließlich, seine Zeit im Zentrum, im Herzen des Vehikels verbringt. Kein umpacken, alles stets in Griffweite, einfacher Regenschutz, etc..

Rundliche Grüße! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de