Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (iassu, LudgerP, Oldmarty, alfaorionis, Felix-Ente, Zato, cterres, 7 unsichtbar), 238 Gäste und 443 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96202 Themen
1506761 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2619 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 8  1 2 3 4 5 6 7 8 >
Themenoptionen
#919635 - 15.03.13 21:16 Werde zu schnell hungrig
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 878
Unterwegs in Dänemark

Hallo Forum,

Wenn ich auf Tour (Reiserad mit Gepäck) bin, fahre ich typischerweise 200 km pro Tag. Als Frühstück versuche ich immer Haferflocken mit Milch zu essen. Dazu vielleicht Rosinen und ein Getränk wie z.B. ein Orangensaft. Ich versuche immer mein Magen vollzustopfen damit ich nicht nach wenigen Stunden hungrig werde. Gegen Mittag gibt es Mittagsessen und gegen Abend auch Abendessen. In beiden Fällen wird auch "vollgestopft". Zwischen den Hauptessen (auf der Fahrt während Pausen) gibt es Müsliriegel, Schokoriegel, Marsbars, Twix, Snickers und viele Getränke wie Fanta, Cola etc. Mein Energiebedarf ist enorm - ist wohl auch OK mit 200 km/Tag.

Problem ist, nach einigen Tagen wird es lästig mit den Mars/Twix/Snickers/Cola/Fanta Produkten: Besonders die Schokoprodukten schmecken mir schnell nicht so gut - besonders wenn man jeden Tag viele davon isst. Deshalb versuche ich ständig die Energieriegel/Schokoprodukte zu varieren damit nicht immer das gleiche bekommt. Weiterhin nervt es auch so viel Geld an Tankstellen etc auszugeben. Oft kommt man ja an Tankstellen vorbei und möchte dort kurz Rast machen und dann wird man ja gefristet (ich zumindest).

Also, was muss ich essen oder ändern damit ich nicht ständig hungrig werde? Was kann man tun damit man nicht ständig jede Stunde etwas "schnelles" essen muss? Bitte bedenke dass die Energie bei 200 km/Tag enorm ist.

Lucas
Nach oben   Versenden Drucken
#919637 - 15.03.13 21:33 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3200
Du isst zuviele Kohlenhydrate und zu wenig Fett und Eiweiss. Pack dir morgens mal 250gr Sahnequark auf dein Müsli.
Und könn dir Mittags ne richtige Mahlzeit statt dem Zuckerzeugs. Dann fährt dein Blutzuckerspiegel auch nicht so Achterbahn und der Hunger kommt nicht so schnell wieder.

Und denk immer an de Mahnung: Mit dem Fett nicht sparsam sein!

In diesem Buch steht das wichtigste drin, und vom Titel nicht erschrecken lassen, es ist keine Diät sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung.
LG Robert

Geändert von Flying Dutchman (15.03.13 21:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#919640 - 15.03.13 21:36 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14384
Zitat:
Weiterhin nervt es auch so viel Geld an Tankstellen etc auszugeben. Oft kommt man ja an Tankstellen vorbei und möchte dort kurz Rast machen und dann wird man ja gefristet (ich zumindest).

Die Lösung ist einfach: Kauf woanders ein. Supermarkt und Bäcker bieten m.E. viiiel besseren und preiswerteren Treibstoff.
Gruß
Uli, Tankstellen nur sonntags
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#919660 - 15.03.13 23:19 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Flying Dutchman]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Flying Dutchman

Und könn dir Mittags ne richtige Mahlzeit statt dem Zuckerzeugs.


Er schreibt aber, dass er sowohl Mittag- als auch Abendessen isst. Ob das eine richtige Mahlzeit ist, können wir allesamt nicht beurteilen, weil er nicht schreibt, was er isst. Den Zucker isst er zwischendurch.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#919661 - 15.03.13 23:20 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5460
...und mittags über die Pasta oder Risotto kräftig Olivenöl (wenn du drauf stehst). Das ist für mich die reinste Brennstoffzelle.

jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
#919666 - 15.03.13 23:40 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Martina]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3200
Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Grundaussage, wenn jemand trotz hoher Energiedichte der Nahrung regelmäßiger Nahrungszufuhr nicht satt wird, bzw. ständig wieder Hunger hat, dann isst er zu viel Zucker/konzentrierte Stärke. D.h. der BZ-Spiegel steigt dann sehr steil an, fällt durch Insulinausschüttung schnell wieder ab und der nächster Heißhunger auf Süßes kommt um die Unterzuckerung wieder ausgleichen zu können. Daher mein Tipp: KHs nur mit Fett und reichlich Eiweiss oder mit viel Zellulose essen, damit er Blutzuckerspiegel nicht so eine krasse Amplitude hat.
LG Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#919702 - 16.03.13 08:44 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Flying Dutchman]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
So weit man das ganze Fett mit der Belastung verträgt …


Du könntest dir mal den Glykämischen Index der verschiedenen Nahrungsmittel anschauen.
Basmatireis macht sich zum Beispiel auch bei großer Belastung gut und hält dank relativ niedrigem Glykämischem Index auch lange an.

Was ich schon die längste Zeit probieren will: Mit Maltodextrin selbst etwas mischen. Hier gibt es einen ziemlich ausführlichen und wissenschaftlichen Artikel dazu: http://www.triathlon-szene.de/index.php?...mp;limitstart=0 Da steht auch alles zu den verschiedenen Zuckersorten, Wasserabsorption usw.

Geändert von Mike42 (16.03.13 08:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#919706 - 16.03.13 09:05 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Mike42]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 559
In Antwort auf: Mike42

Was ich schon die längste Zeit probieren will: Mit Maltodextrin selbst etwas mischen.


Das mache ich seit 2 Jahren auf sehr langen Strecken. Funkst für mich sehr gut.

Nach meiner Erfahrung sollte man möglichst reines Malto nehmen, also ohne jegliche Geschmackszusätze. Das Lamperts Maltodextrin, daß ich einmal hatte, war mit solchen Zusätzen, die nach Orange oder Citrus schmecken sollen, versetzt. Das schmeckt nichtmal schlecht, wenn das Zeugs kühl ist. Wenn es aber erstmal eine zeitlang in der Sonne geschüttelt worden ist, dann schmeckt es IMO ziemlich widerlich. Das reine Malto dagegen ist fast geschmacksneutral.
Vorsicht auch mit Salz. Man macht schnell zuviel rein und dann bekommt man Durst vom trinken.

Geändert von Gio (16.03.13 09:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#919708 - 16.03.13 09:11 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Lucas
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 878
Unterwegs in Dänemark

Hallo und danke für Eure Antworten. Ich denke ich muss ein bisschen ausführlicher erklären ...

Meine Radreisen waren bis jetzt meistens quer über USA. Auf diesen Reisen hatte ich nie einen Kocher mit und habe immer etwas gegegessen was es in der Ortschaft gab.

USA unterscheidet sich von vom luxus in Deutschland:

Es gibt Strecken wo man locker 500-1000 km fahren muss um in ein ordentliches Supermarkt zu kommen. Also sind die einzigsten Optionen oft nur Tankstellen, kleine Kiosks oder sehr begrenzte Supermärkte. Ich halte es für fast unmöglich in solchen Stellen Quark zu kaufen. Aber wegen den langen Abständen kaufe ich mir immer 1 kg Haferflocken und schaffe es frühstücksweise bis zum nächsten Grossmarkt. Für Mittagsessen/Abendessen gibt es in den Ortschaften dann oft McDonalds, BurgerKing, Dominos Pizza, Subway usw und diese werden von mir auch fleissig benutzt um Proteine zu bekommen. Aber obwohl Subway die grünere Alternative ist, macht dass bald auch nicht mehr spass. Yoghurt kaufe ich auch sehr oft weil es mir schmeckt, aber der Energiegehalt ist für mich zu niedrig. Dann auch Früchte wie Bananen, Nektarinen, Birnen usw - aber die nehmen im Magen viel Platz auf - finde ich also nicht so genial. Ich kaufe auch Nüsse (geröstete Peanuts), dürre Früchte, aber sie dienen auch nur als Snacks zwischendurch und verleihen kein ordentliches Sattheitsgefühl.

Was viele amerikanische Reiseradler tun: Peanutbutter and jelly. Also Erdnusscreme auf weissem Toastbrot und Marmelade obendrauf. Aber das krieg ich fast nicht runter :-)

Lucas
Nach oben   Versenden Drucken
#919726 - 16.03.13 10:17 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5612
In Antwort auf: Lucas
USA unterscheidet sich von vom luxus in Deutschland ... Also Erdnusscreme auf weissem Toastbrot und Marmelade obendrauf. Aber das krieg ich fast nicht runter :-)
üben, der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an alles. Nach kurzer Zeit kannst Du Dir gar nicht mehr vorstellen, daß Du diese Köstlichkeit einmal verschmäht hast. bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#919727 - 16.03.13 10:24 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: JoMo]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2837
In Antwort auf: JoMo
...und mittags über die Pasta oder Risotto kräftig Olivenöl (wenn du drauf stehst). Das ist für mich die reinste Brennstoffzelle.

jomo

Das Nudeln die Glykogenspeicher auffüllen liest man überall und es scheint ja wohl eine Tatsache zu sein. Komischerweise merke ich selbst gar nichts davon. Zumindest wenn ich direkt vor einer längeren Strecke eine große Pasta-Mahlzeit zu mir nehme kommt bei mir schnell der Hungerast. Ist die Energie vlt. nicht sofort verfügbar? Eigentlich merke ich auch nach längerer Verdauungszeit nichts davon. Ganz anders sieht es bei mir aus, wenn ich ein großes Müsli esse. Da habe ich immer das Gefühl meine Energiespeicher sind vollgetankt.
Nach oben   Versenden Drucken
#919732 - 16.03.13 10:42 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21593
Ich gebe dem Fliegenden Holländer völlig recht. Die Kalorien sind zu wenig, insbesondere ist der Kaloriengehalt pro Gesamtmasse zu gering. Und ich hätte da Vorschläge:

- ein vernünftiges Steak (egal ob Schwein, Rind oder Geflügel)
- Wenns kleiner sein soll: chicken wings (laufen auch oft unter Buffalo wings, das ist eine spezielle Art der Zubereitung)
- bei Denny's gabs ein gutes Starterfrühstück: zwei dicke Pfannkuchen mit und eine kleine Fleisch-Gemüse-Pfanne

Ich könne mit Haferflocken keinesfalls überleben, mit dem ganzen Süßkram auch nicht.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (16.03.13 10:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#919741 - 16.03.13 11:12 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Flying Dutchman]
ThoBerg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 276
In Antwort auf: Flying Dutchman
Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Grundaussage, wenn jemand trotz hoher Energiedichte der Nahrung regelmäßiger Nahrungszufuhr nicht satt wird, bzw. ständig wieder Hunger hat, dann isst er zu viel Zucker/konzentrierte Stärke. D.h. der BZ-Spiegel steigt dann sehr steil an, fällt durch Insulinausschüttung schnell wieder ab und der nächster Heißhunger auf Süßes kommt um die Unterzuckerung wieder ausgleichen zu können. Daher mein Tipp: KHs nur mit Fett und reichlich Eiweiss oder mit viel Zellulose essen, damit er Blutzuckerspiegel nicht so eine krasse Amplitude hat.

Das ist auch meine Erfahrung. Der Fructoseanteil verdient in diesem Zusammenhang besondere Beachtung. Welche natürlichen Produkte haben den höchsten Fructoseanteil überhaupt? Rosinen, und die nimmt Lucas in seine Haferflocken, dazu auch noch Orangensaft. Ich habe auch immer Flocken mit Rosinen gegessen und nach zwei Stunden wieder Hunger bekommen. Seitdem ich die Rosinen (und andere Früchte) weglasse, läuft das bei mir spürbar besser.

Das beste Frühstück für einen körperlich anstrengenden Tag ist für mich die britisch-amerikanische Variante mit Speck, Ei und so (aber ohne irgendwelche Sirups!). Das gibt es in den USA doch auch in dünner besiedelten Gegenden. Als kleine Snacks für unterwegs nehme ich mir Salami, Käse und Cashews mit, da habe ich auf wenig Platz viel Energie, die den Insulinhaushalt nicht durcheinander bringt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919742 - 16.03.13 11:14 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14384
Zitat:
Es gibt Strecken wo man locker 500-1000 km fahren muss um in ein ordentliches Supermarkt zu kommen.

Sorry, aber du übertreibst m.E. etwas arg.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919744 - 16.03.13 11:18 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Uli]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: Uli
Zitat:
Es gibt Strecken wo man locker 500-1000 km fahren muss um in ein ordentliches Supermarkt zu kommen.

Sorry, aber du übertreibst m.E. etwas arg.
Gruß
Uli


Ordentlichen meinte er, vielleicht waren ja da immer wieder paar unordentliche dazwischen?
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
#919748 - 16.03.13 11:29 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Toxxi]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
Juuuuuuuuungs! Der arme Lucas möchte nach dem Essen auch noch (möglichst lange) fahren können! Ich zumindest kann das nach Unmengen von Fleisch oder anderen fettigen Speisen nicht. Ich hab auch im Triathlonforum noch von niemandem gelesen, der im oder ums Training Fleisch konsumiert hätte. Die Paleolinge essen manchmal Nüsse und/oder Kokosöl bei längeren Einheiten, das wäre beim Radreisen vielleicht auch einen Versuch wert.

Trockenfrüchte wie z.B. Rosinen oder Pflaumen machen sich auch sehr gut.
Nach oben   Versenden Drucken
#919755 - 16.03.13 11:40 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Mike42]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21593
In Antwort auf: Mike42
Ich zumindest kann das nach Unmengen von Fleisch oder anderen fettigen Speisen nicht. Ich hab auch im Triathlonforum noch von niemandem gelesen, der im oder ums Training Fleisch konsumiert hätte.

Ich sprach ja auch nicht von Unmengen. zwinker Eben weil Eiweiß langsamer verdaut wird und weil Fett die doppelte Energiedichte von KH oder Eiweiß hat, braucht man keine Unmengen.

Bei den Rennradfahrern wird das sehr wohl diskutiert, ibs. für so lange Fahrten wie PBP. Es gab mehrmals Artikel dazu in Fachzeitschriften. Und ich vermute auch mal, dass es trotz der 200 km mit Gepäck immer noch kein Leistungssport ist, bei dem man an seine physischen Grenzen geht.

In Antwort auf: Mike42
Trockenfrüchte wie z.B. Rosinen oder Pflaumen machen sich auch sehr gut.

Für die Strecken, die der Frager fährt, haben die schlicht zu wenig Energie und zu viel kurzkettige Kohlenhydrate.

Gruß
Thoralf

Geändert von Toxxi (16.03.13 11:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#919756 - 16.03.13 11:42 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Flying Dutchman]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Flying Dutchman
Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Grundaussage, wenn jemand trotz hoher Energiedichte der Nahrung regelmäßiger Nahrungszufuhr nicht satt wird, bzw. ständig wieder Hunger hat, dann isst er zu viel Zucker/konzentrierte Stärke. D.h. der BZ-Spiegel steigt dann sehr steil an, fällt durch Insulinausschüttung schnell wieder ab und der nächster Heißhunger auf Süßes kommt um die Unterzuckerung wieder ausgleichen zu können. Daher mein Tipp: KHs nur mit Fett und reichlich Eiweiss oder mit viel Zellulose essen, damit er Blutzuckerspiegel nicht so eine krasse Amplitude hat.

Exakt.

Das Hungergefühl wird durch den Insulinspiegel wesentlich mit beeinflußt. Wobei das mit dem Insulin auch auf somatischer Ebene ablaufen kann (Stichwort Pawlow ...), z.B. wenn der Körper durch gewissen Geschmack denkt er würde nun einfache Kohlenhydrate (Zucker) erhalten, obwohl es in Wahrheit gar nicht der Fall ist.

Zuckerkrams ist nur tauglich für kurzzeitiges Aufpeppen, zum Wachmachen und dgln.

Ich trinke auf Tour sehr gerne viel Milch, weil kost nicht viel, gibts überall und zwar meist gekühlt, mir schmeckts und ich vertrage es, es ist alles wichtige drin inklusive mir wichtiger Mineralstoffe und taugt auch als flüssige Nahrung.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919757 - 16.03.13 11:43 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: weasel]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21593
In Antwort auf: weasel
Das Nudeln die Glykogenspeicher auffüllen liest man überall und es scheint ja wohl eine Tatsache zu sein. Komischerweise merke ich selbst gar nichts davon.
...
Ganz anders sieht es bei mir aus, wenn ich ein großes Müsli esse. Da habe ich immer das Gefühl meine Energiespeicher sind vollgetankt.

Bei mir ist es genau andersrum. Mit Müsli habe ich sofort wieder Hunger, Nudeln halten lange vor. lach

Das zeigt mal wieder, dass es keine allgmeingültigen Tipps geben kann, weil jeder Stoffwechsel etwas anders funktioniert.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919758 - 16.03.13 11:44 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Uli]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Uli
Zitat:
Es gibt Strecken wo man locker 500-1000 km fahren muss um in ein ordentliches Supermarkt zu kommen.
Sorry, aber du übertreibst m.E. etwas arg.
Gewagte Meinung, wenn man bedenkt, dass dieses Forum ein Radreise und eigentlich sogar ein Fernradler-Forum ist, oder ursprünglich mal war.

Gibt genug Gegenden, selbst im modernen Europa, wo man mitunter hundert Km oder deutlich mehr fahren muss, um zu einem ordentlichen Supermarkt bzw. einer Einkaufsmöglichkeit mit breitem Angebot zu gelangen.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.

Geändert von JaH (16.03.13 11:45)
Änderungsgrund: formatierung korrigiert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919759 - 16.03.13 11:49 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: JaH]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21593
In Antwort auf: JaH
Gibt genug Gegenden, selbst im modernen Europa, wo man mitunter hundert Km oder deutlich mehr fahren muss, um zu einem ordentlichen Supermarkt bzw. einer Einkaufsmöglichkeit mit breitem Angebot zu gelangen.

Aber nicht südlich des Polarkreises... träller
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919778 - 16.03.13 13:03 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Toxxi]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: Toxxi
Aber nicht südlich des Polarkreises... träller

Welchem? bäh

Island? Schottland? Brandenburg? teuflisch
Oder auch nördliches Skandinavien?
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919787 - 16.03.13 13:52 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: JaH]
inga-pauli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3922
In Antwort auf: JaH
In Antwort auf: Toxxi
Aber nicht südlich des Polarkreises... träller

Welchem? bäh

Island? Schottland? Brandenburg? teuflisch
Oder auch nördliches Skandinavien?

Oder Lorraine/Lothringen? träller
Ingrid ***

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #919790 - 16.03.13 13:58 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: JaH]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: JaH
In Antwort auf: Uli
Zitat:
Es gibt Strecken wo man locker 500-1000 km fahren muss um in ein ordentliches Supermarkt zu kommen.
Sorry, aber du übertreibst m.E. etwas arg.
Gewagte Meinung, wenn man bedenkt, dass dieses Forum ein Radreise und eigentlich sogar ein Fernradler-Forum ist, oder ursprünglich mal war.

Gibt genug Gegenden, selbst im modernen Europa, wo man mitunter hundert Km oder deutlich mehr fahren muss, um zu einem ordentlichen Supermarkt bzw. einer Einkaufsmöglichkeit mit breitem Angebot zu gelangen.


zwischen um die 100km nichts finden (was möglich ist) und zwischen 500-1000km nichts ist schon ein kleiner Unterschied. Aber macht ja nichts zwinker
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
#919794 - 16.03.13 14:22 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Lucas]
HoloDeck
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 160
Nüsse, Gemüsechips, Beef Jerky, Pemmikan, Süßkartoffeln, Ei, Fleisch, Gemüse, genügend Eiweiß, Kohlehydrate aus (Wurzel)gemüse, keine Milch(produkte), keine Nudeln, kein Reis, kein Zuckerzeugs, kein Getreide, kein Mehl.....

Bei mir geht's seit guten 2 Jahren wunderbar.....

Karl
Nach oben   Versenden Drucken
#919804 - 16.03.13 15:04 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: HoloDeck]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1290
Wie, nicht die Reiseradler-Mahlzeit "Nudeln mit Reis und Kartoffeln"? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#919836 - 16.03.13 16:51 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: HoloDeck]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1728
In Antwort auf: HoloDeck
keine Milch(produkte), keine Nudeln, kein Reis, kein Zuckerzeugs, kein Getreide, kein Mehl.....

Und was soll das bringen?
Nach oben   Versenden Drucken
#919850 - 16.03.13 18:15 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: Chris-Nbg]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Chris-Nbg
In Antwort auf: HoloDeck
keine Milch(produkte), keine Nudeln, kein Reis, kein Zuckerzeugs, kein Getreide, kein Mehl.....

Und was soll das bringen?

Im vorliegenden Fall nichts, das ist nur wieder so eine spezielle Ernährungsreligion.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#919866 - 16.03.13 18:46 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: HyS]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3200
Warum wird eigentlich alles was außerhalb der DEG-Norm liegt immer gleich als Sektiererei verunglimpft?
Die einzigen Daten auf die sich die DEG bei ihren Ernährungsempfehlungen berufen kann sind: Das haben wir schon immer so gemacht und das bleibt auch so. grins

Ich finde den Verzicht auf Milch auch nicht als zwingend, er es gibt nunmal auch eine nicht kleine Anzahl von Menschen, die mit Laktose Probleme haben - und es gibt ja auch die Theorie, dass erwachsene Säugetiere, die Milch vertragen eine genetische Mutation sind.
LG Robert

Geändert von Flying Dutchman (16.03.13 18:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#919867 - 16.03.13 18:48 Re: Werde zu schnell hungrig [Re: weasel]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5460
Zitat:
Das Nudeln die Glykogenspeicher auffüllen liest man überall und es scheint ja wohl eine Tatsache zu sein. Komischerweise merke ich selbst gar nichts davon


Da scheint es wirklich unterschiedliche Verwerter zu geben. Ich hatte das bei einigen Marathons ausprobiert. Bis eine Stunde vor dem Lauf (ohne nervösen Magen!)konnte ich ca 100g Spaghetti mit etwas Tomate und viel Olivenöl essen, ohne beim Laufen Probleme zu bekommen. Das hat auch immer den ganzen Marathon durchgehalten.
Bei manchen Leuten kommt Pasta scheinbar nicht so an. Ich hatte vor schweren Reiseetappen früher schon mal eine große Tafel Schokolade und eine Stange Baguette verdrückt. Ging bei mir auch immer gut und hat natürlich auch geschmeckt.
Vor einigen Jahren habe ich dann mein Training mal geändert und bin sehr lange Läufe oder Ausfahrten nüchtern nur mit Wasser gefahren/gelaufen. Dadurch geht es inzwischen sehr lange ohne jegliche Kohlehydrate (4-6h) und ohne Hungerast. Muß alledings dann eine Strecke sein, die außer der Länge nicht so fordernd ist.
Die Methode auf Kohle im Training zu verzichten bzw. stark zu reduzieren schein sich in Ausdauerkreisen momentan zu bewähren. Auch die Pastapartys haben eher noch symbolische Wert bei den richtig Guten.
Abgesehen davon, daß man sich noch ein paar zusätzliche Vorteile durch reduzierte Kohlehydratekost einhandelt, ist es aber auch wieder schade, z.B. durch Italien zu radeln und den ganzen Tag nichts zu essen. Ich freu mich eher drauf, wenn ich ausgerechnet mit Appetit auf eine Trattoria treffe.
Als interessantes Thema zur Ernährungsphysioligie abgesehen muß man aber schon mal sagen, wo und von wem dieser Thread "ich werde zu schnell hungrig" diskutiert wird.
Hungeräste werden zwar viele zersägt aber verhungert ist hier im Forum angeblich noch keiner auf Tour schmunzel

jomo
when life gives you lemons make lemonade
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 8  1 2 3 4 5 6 7 8 >


www.bikefreaks.de