Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 74 Gäste und 429 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2606 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 6  1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#907155 - 07.02.13 09:57 donautour
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Dauer:1 Monat, 12 Tage
Zeitraum:20.5.2007 bis 30.6.2007
Entfernung:3000 Kilometer
Bereiste Länder:baBosnien-Herzegowina
bgBulgarien
hrKroatien
atÖsterreich
roRumänien
rsSerbien
skSlowakei (Slowakische Republik)
uaUkraine
huUngarn

hallo- hier mein bericht von meiner donautour - von der quelle (donaueschingen) bis ans schwarze meer(varna). dauer 40 tage, rund 3000 km (am stück) und allein.

da ich schon immer längere touren ( nl-rundreise, elster-saale-radweg,rennsteig u.ä.)im noch aktiven arbeitsleben und damit mit begrenzter zeitdauer unternahm, reifte der gedanke, im rentenalter die DT zu versuchen.
meiner meinung nach sind flußtouren am reizvollsten und erholsamsten,also genau richtig für leute ab 60 plus grins
vor 4 jahren wars dann soweit und nach intensiver vorbereitung ging es bei schönem wetter
am 20.5.los.
abfahrt-donauquelle in donaueschingen, - an den quell-zusammenfluß von brigach und breg vorbei, bis geeigneter zeltplatz gefunden wurde.da ,bedingt durch die anreise, die fahrt erst nachmittags losging,nur 35 km locker angeradelt.

schon gewußt?? die d. wurde auf grund von streitigkeiten des genauen ursprugs von der mündung zur quelle (also rückwärts) vermessen und beginnt somit mit flußkm 2840...
ausserdem ist die d. europas einziger größere fluß,der von west nach ost fließt...

weiter in den nächsten tagen rad-hotte schmunzel
der tourenverlauf ist übrigens nicht wie oben,sondern. D-österreich-slow.-ungarn-ser.-kroa.-rum.-bulg.-ukr. wieder bul.
carpe diem! Hotte

Geändert von Uli (07.02.13 15:00)
Änderungsgrund: Kalendereintrag entfernt
Nach oben   Versenden Drucken
#907163 - 07.02.13 10:24 Re: donautour [Re: rad-hotte]
lytze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Hallo, willkommen hier
... und ich bin schon sehr gespannt!

lytze
Wer schnell fährt, kann auch schnell schreiben...
Nach oben   Versenden Drucken
#907169 - 07.02.13 10:47 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14372
Zitat:
hier mein bericht von meiner donautour

Hallo Hotte,
ich hoffe, Du hast beim Abfassen des Berichts aus Rücksicht auf die Leser und die Forumsregeln auf Groß- und Kleinschreibung geachtet.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
#907184 - 07.02.13 11:44 Re: donautour [Re: rad-hotte]
stroker88
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Bin auch schon gespannt, die Tour schwebt mir auch schon länger vor.
Bergab lasse ich's rollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#907193 - 07.02.13 12:22 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3594
In Antwort auf: rad-hotte
ausserdem ist die d. europas einziger größere fluß,der von west nach ost fließt...

Da fallen mir doch noch einige ein: Inn, Mur, Drau, Save, Po, Themse.
Freu mich auf den Bericht (und sparsamen Umgang mit Abkürzungen).

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#907197 - 07.02.13 12:44 Re: donautour [Re: Hansflo]
radius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 156
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: rad-hotte
ausserdem ist die d. europas einziger größere fluß,der von west nach ost fließt...

Da fallen mir doch noch einige ein: Inn, Mur, Drau, Save, Po, Themse.
Freu mich auf den Bericht (und sparsamen Umgang mit Abkürzungen).

Hans


... lässt sich noch fortsetzen: Ebro, Mosel, Nahe, ganz viele in Schweden...
Nach oben   Versenden Drucken
#907200 - 07.02.13 12:51 Re: donautour [Re: rad-hotte]
radius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 156
In Antwort auf: rad-hotte

schon gewußt?? die d. wurde auf grund von streitigkeiten des genauen ursprugs von der mündung zur quelle (also rückwärts) vermessen und beginnt somit mit flußkm 2840...


Auch beim Inn beginnt die Kilometerzählung an der Mündung...
Nach oben   Versenden Drucken
#907205 - 07.02.13 13:08 Re: donautour [Re: radius]
MapaMundi
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 275
In Antwort auf: radius
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: rad-hotte
ausserdem ist die d. europas einziger größere fluß,der von west nach ost fließt...

Da fallen mir doch noch einige ein: Inn, Mur, Drau, Save, Po, Themse.
Freu mich auf den Bericht (und sparsamen Umgang mit Abkürzungen).

Hans


... lässt sich noch fortsetzen: Ebro, Mosel, Nahe, ganz viele in Schweden...


Aber die Donau ist trotzdem der Größte von allen.
Nach oben   Versenden Drucken
#907230 - 07.02.13 14:35 Re: donautour [Re: MapaMundi]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3594
In Antwort auf: DonChori
Aber die Donau ist trotzdem der Größte von allen.

ist ja nicht verwunderlich beim zweitgrößten Fluss Europas. Aber darum ging's ja nicht.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#907233 - 07.02.13 14:55 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
also weiter: tag 2....ca 100 km...6,00 uhr "radlerfrühstück" (riegel und heißes getränk) und zur 1.donauversickerungsstelle gefahren.die d.verschwindet stellenweise fast gänzlich (auf grund des gesteins),fliesst unterirdisch weiter und erscheint dann wieder ab und an in voller pracht.an und um den versickerungsstellen entstand herrliche flora und fauna,labsal für auge und seele. durch die versickerungen gelangt auch donauwasser in den rhein--die d. als "geburtshelferin"-wer hätte das gedacht...
strecke ist gut ausgeschildert und befahrbar, aber eben schwäbische alp-bis 16% steigung (kein witz)-,da wird selbst schieben zur qual.
auf nachfrage auf einem sportplatz in binzwangen gezeltet, ist eine preiswerte variante und
wird in der regel auch überall erlaubt.
in der nacht gewitter "vom feinsten",blitze im 5-sek.-takt,aber alles gut und trocken (auch dank meiner unverzichtbaren überplane) überstanden.
uli-ich weiß,es ist nicht schön,auf groß-und kleinschreibung zu verzichten,aber da ich nicht so firm bin, gehts so schneller.ich hoffe,ihr verdammt mich nicht deswegen,mir liegt auch mehr am inhalt..
ein wort zu meiner überplane--auf grund der vielen und langen reisen durch länder mit unserem klima,hab ich immer eine 4x5m große plane mit,die ich als erstes aufspanne,um darunter mein zelt trocken auf- und abbauen zu können.ist zwar ca 300g mehr zuladung, aber der vorteil ist mehr als ausgeglichen... bis bald rad-hotte
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (07.02.13 15:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#907239 - 07.02.13 15:08 Re: donautour [Re: Hansflo]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
ihr habt ja alle recht,es war nur auf die größe des flusses bezogen und steht auch so in der historie.... schmunzel radhotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#907246 - 07.02.13 15:25 Re: donautour [Re: stroker88]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
wollte Dir eine Nachricht schicken,aber als Antwort kam: Mitglied wurde nicht gefunden. ?!?
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#907249 - 07.02.13 15:32 Re: donautour [Re: Hansflo]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Wie ich sehe, bist Du nicht nur Biker, sondern auch Hochtourengeher?! Ich wollte 2011 per petes den Europäischen FWW von Wien nach Nizza laufen. Musste leider auf Grund von 2 mittelschweren Stürzen nahe der "3Zinnen" abbrechen; war mir nicht mehr trittsicher genug und da ich Alleingeher bin, auch -in Hinsicht aiuf meine Fam.-, zu riskant. Na ja,vielleicht ein andermal dort weiter... h.g radhotte schmunzel
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907252 - 07.02.13 15:36 Re: donautour [Re: radius]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
In Antwort auf: radius
In Antwort auf: Hansflo
In Antwort auf: rad-hotte
ausserdem ist die d. europas einziger größere fluß,der von west nach ost fließt...

Da fallen mir doch noch einige ein: Inn, Mur, Drau, Save, Po, Themse.
Freu mich auf den Bericht (und sparsamen Umgang mit Abkürzungen).

Hans


... lässt sich noch fortsetzen: Ebro, Mosel, Nahe, ganz viele in Schweden...

Auch der größte bzw. längste Fluss Europas fließt von West nach Ost. zwinker
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#907254 - 07.02.13 15:39 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
Hotte, Deine Texte sind sehr schwer zu lesen. traurig Durchgehende Kleinschreibung, Absätze mitten im Satz, wo sie nicht hingehören....

So sehr mich die Donautour auch interessiert, das ist mir zu anstrengend. Wenn Du möchtest, dass mehr Leute Deinen Bericht lesen, dann gib Dir doch bitte ein wenig mehr Mühe. Falls du große Probleme mit der Rechtscheibung hast, dann lass den Text doch vorher durch ein Rechtschreibprogramm laufen oder von jemandem durchgucken.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#907264 - 07.02.13 15:54 Re: donautour [Re: Toxxi]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6784
In Antwort auf: Toxxi
... Durchgehende Kleinschreibung, Absätze mitten im Satz, wo sie nicht hingehören....

Du hast wieder mal keine Ahnung! Das ist Twittermodus, das ist die Zukunft, äh also nach der Rechtschreibreform 2019 müssen wir alle so. lach

Grß Dtm
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907271 - 07.02.13 16:15 Re: donautour [Re: Dietmar]
bvtch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20
ich bin auch kein Freund von Gross und Kleinschreibung und erst recht nicht von Sonderzeichen, aber traegt enorm zum Leseverstaendniss bei. Aber bei der Formatierung ist es dann vollstaendig vorbei mit fluessig lesen traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#907292 - 07.02.13 17:12 Re: donautour [Re: rad-hotte]
alder
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 225
In Antwort auf: rad-hotte
Ich wollte 2011 per petes
... Fremdwörter sollte man nur benutzen wenn man weiß wie man sie korrekt schreibt schmunzel - ansonsten einfach schreiben: zu Fuß.
Wird bestimmt ein spannender Thread. Wir sind jetzt schon auf der Seite 2 und der TE ist noch gar nicht richtig nicht richtig losgefahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#907306 - 07.02.13 17:58 Re: donautour [Re: rad-hotte]
stroker88
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Gibts auch noch Fotos?
Bergab lasse ich's rollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#907309 - 07.02.13 17:59 Re: donautour [Re: rad-hotte]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Hallo Hotte,
du bringst ja richtig Leben in die Bude grins
...Was ist das denn für eine Plane, die du mitführst? Für die Größe find' ich 300g erstaunlich. Und wie spannst du sie auf? Hast du extra Gestänge dabei?
Grüße,
Mike

Geändert von bep (07.02.13 18:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#907314 - 07.02.13 18:03 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo-- ich wollte nur einen Reisebericht schreiben, bei dem es um den Inhalt geht und nicht um die Rechtschreibung!
Deshalb a l l e n zur Kenntnis: habe mich bei Uli (Moderator) schon entschuldigt und möchte es hiermit auch bei allen Lesern tun!
Da ich den Eindruck gewonnen habe, es geht manchen nur darum, eventuelle Schreibfehler aufzudecken,schlage ich vor,das ich Interessenten meine E-Mail-Adresse zukommen lasse und so deren Fragen gerne beantworte.
Speziell für Toxxi: Du brauchst nicht beleidigend werden.Ich habe bei der Rechtschreibung keine g r o ß e n Probleme und werde künftig als netter Mensch langsamer schreiben, so das Du mit dem Lesen hinterherkommst! grins
Für mich ist somit dieses Thema abgeschlossen und entschuldige mich nochmals, so eine Diskussion ausgelöst zu haben. Mit freundlichen Grüßen! rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#907321 - 07.02.13 18:13 Re: donautour [Re: rad-hotte]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Das war jetzt die Feuertaufe mit Dickes-Fell-Test. Hast du jetzt bestanden. Toxxi geht kurz in Klausur und kehrt geläutert zurück. zwinker Besser am Anfang ein kalte Abreibung als später mit lodernden Fahnen flüchten. Jetzt also weiter Donau, die Stromschnellen der Quellflüsse sind vorüber, von nun an nur noch ruhiges Wasser. unsicher grins Wir warten.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907324 - 07.02.13 18:21 Re: donautour [Re: rad-hotte]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Langsam Schreiben ist gut - aber bitte schnell grins
Grüße,
Mike

Geändert von bep (07.02.13 18:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#907326 - 07.02.13 18:32 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6784
In Antwort auf: rad-hotte
... Speziell für Toxxi: Du brauchst nicht beleidigend werden. ...

Ich kann in Thoralfs Beitrag keine Beleidigung entdecken. Im Gegenteil, er hat Dir Hilfe angeboten. Was übrigens hier nicht selten ist: Es gibt Leute, die solche Texte gern mal durchlesen, wenn es gewünscht ist.

Hier geht es auch niemandem darum, Fehler aufzudecken. Die meisten wollen einfach nur lesen. Wenn aber pro Zeile mehrere Rätsel eingebaut sind, fällt es selbst dem geneigten Leser schwer, weiter zu lesen. Schade um die Arbeit, die sich der Schreiber macht.

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#907337 - 07.02.13 18:59 Re: donautour [Re: stroker88]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo,stroker 88--hatte zu diesem Zeitpunkt keine Digitalkamera dabei.Ich muss deshalb erst die Bilder computerfähig gestalten.Bin darin leider nicht so bewandert (liegt in meiner Generation begründet lach ),muss deshalb meine Tochter dafür gewinnen.
Ich seh jetzt schon vor mir, wie sie die Augen verdreht und im Spass sagt: "Eltern..." grins Also abwarten. L.G. rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907367 - 07.02.13 20:52 Re: donautour [Re: Dietmar]
xasso
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 104
Ich kann in Toxxis Statement auch nix Beleidigendes entdecken, im Gegenteil - der fällt mir hier schon seit geraumer Zeit positiv auf!! :-)

Ganz ehrlich.. ich finde die Dauerkleinschreibung auch etwas nervig und den Hinweis darauf auch angebracht. Aber in letzter Zeit wird hier schon extrem über Neulinge gebürstet, das find ich nicht gut. Auf Schreibfehler wie "per petes" hinzuweisen, halte ich für vollkommen überflüssig und sorgt bei empfindlicheren Newcomern (wie es hotte nicht zu sein scheint) evtl. für Unlust. Dabei ist es grad für Neue (zumindest gefühlsmäßig) eh schwer, seine Erlebnisse mit diesem eingefleischten und welt-erfahrenen Haufen hier zu teilen..
Null Ahnung von Technik!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907378 - 07.02.13 21:20 Re: donautour [Re: xasso]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7498
In Antwort auf: xasso
...

Ganz ehrlich.. ich finde die Dauerkleinschreibung auch etwas nervig und den Hinweis darauf auch angebracht. Aber in letzter Zeit wird hier schon extrem über Neulinge gebürstet, das find ich nicht gut. Auf Schreibfehler wie "per petes" hinzuweisen, halte ich für vollkommen überflüssig und sorgt bei empfindlicheren Newcomern (wie es hotte nicht zu sein scheint) evtl. für Unlust. Dabei ist es grad für Neue (zumindest gefühlsmäßig) eh schwer, seine Erlebnisse mit diesem eingefleischten und welt-erfahrenen Haufen hier zu teilen..


Dem kann ich zustimmen. Ein bisschen Geduld mit den Neuen tut auch gut. Das mit Groß/Kleinschreibung wird von den Moderatoren dann per PN gemacht. Dafür sind wir ja auch da. schmunzel

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#907395 - 07.02.13 21:48 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Allen zur Beachtung: die Beiträge dauern nun etwas länger, da ich jede Zeile von gestandenen Korrektoren (Angestellte eines Verlages, die einen Schriftsatz auf Satzfehler prüfen),auf Fehler untersuchen lasse.
Sollten sich trotzdem Fehler einschleichen, ist es deren Verschulden oder ganz simpel...ein Tippfehler! zwinker
Treten dann immer noch unlösbare Rätsel auf--einfach bei mir nachfragen!

Tag 3 ca . 100 km
Auf Grund des nächtlichen Gewitters ist es angenehm abgekühlt.Bis ULM noch bergiges Profil,dann etwas flacher.
Ulm ist sehenswert (nicht nur der Dom),die Stadt verbindet einen alten Stadtkern architektonisch interessant mit modernen Bauten.
Weiter durch eine schöne Landschaft ( Donauschlingen / Donaumoos ) und kurz vor THALFINGEN in einer Radlertankstelle -so nennt man hier wirklich kleine,private Zeltplätze mit hauseigenem Ausschank und Imbiss)-übernachtet.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#907469 - 08.02.13 00:55 Re: donautour [Re: bep]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
An bep!!!Die besagte Plane gibt es in jedem Baumarkt als Abdeckplane in den verschiedensten Größen und Farben.Je nach Größe und Stärke ist dementspr. das Gewicht.In der Plane sind mehrere Ösen an den Rändern eingearbeitet und zusätzlich habe ich in der Mitte einen Klettverschluss angebracht. Die P. wird an 1 Ecke an einem Baum oder ähnlichem angebracht, die 3 anderen Ecken und die 2 Ränder mit Erdnägel,Heringen oder einfach Stöcken bzw.Steinen befestigt-fertig ist das Überzelt.Ich hab zusätzlich ein faltbares Gestänge (ca.4,5 m) von einer ausgedienten Strandmuschel.Bei überraschendem Unwetter unterwegs : rechts und links von mir und Rad in die Erde gesteckt,Plane diagonal drüber und an Klettverschluss in der Mitte fixiert,ringsum wie o.a.befestigt und fertig ist der Schutz.Klingt kompliziert und nach zusätzlichen Gewicht,aber ich möchte nicht mehr darauf verzichten.
Das Gestänge benutze ich auch in heißen Nächten zur Aufhängung eines Moskitonetzes. ;-))
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (08.02.13 00:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907475 - 08.02.13 01:07 Re: donautour [Re: Rennrädle]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Eine Bitte an alle "Leser"! Da ich so einen Bericht noch nicht geschrieben habe,folgende Fragen:
-ist er zu langatmig abgefasst?
-sollte ich mich mehr auf das Wichtigste ( aber was ist das Wichtigste)konzentrieren?
-soll der Ton lockerer oder noch konkreter sein?
Ich bitte um Meinungen, bevor ich weiterschreibe. Danke. rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907493 - 08.02.13 01:43 Re: donautour [Re: rad-hotte]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24282
In Antwort auf: rad-hotte
-ist er zu langatmig abgefasst?

Hmm. Ich such schon nachnem link, wo der eigentliche Bericht steht - also wem diese Berichte hier im Faden zu langatmig sind, muß Ameisen in der Hose haben. Also entweder Telegramm oder Bericht und dann gerne richtig ausführlich. Es muß nicht jeder Furz erwähnt werden, aber so hat man kaum ein Bild von der Reise. Nur Mut!
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907508 - 08.02.13 08:24 Re: donautour [Re: iassu]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Hallo Hotte,
wir sind im Winterloch! Gerne ausführlicher schmunzel
..ach ja, das ging in der Hitze des Gefechts ein wenig unter: Schön, daß du (immer noch) hier bist - willkommen im Forum!
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907520 - 08.02.13 09:14 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
In Antwort auf: rad-hotte
Eine Bitte an alle "Leser"! Da ich so einen Bericht noch nicht geschrieben habe,folgende Fragen:
-ist er zu langatmig abgefasst?
-sollte ich mich mehr auf das Wichtigste ( aber was ist das Wichtigste)konzentrieren?
-soll der Ton lockerer oder noch konkreter sein?
Ich bitte um Meinungen, bevor ich weiterschreibe. Danke. rad-hotte
Willkommen iom Forum!
Es gab hier mal eine Diskussion zu Deinen Fragen.
Ich würde den Bericht in einem Schwung abfassen, 1 Woche weglegen, korrigieren und vielleicht den einen oder anderen nach seiner Meinung fragen. Erst wenn Du selber vom Geschriebenen überzeugt bist, würde ich den "Abschicken" Knopf drücken.
Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907527 - 08.02.13 09:29 Re: donautour [Re: rad-hotte]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9334
In Antwort auf: rad-hotte

Ich bitte um Meinungen, bevor ich weiterschreibe. Danke. rad-hotte

Hallo,
schreib doch deinen Bericht in deinem ersten Beitrag weiter. Du hast die Möglichkeit über die 'Ändern'-Funktion das bereits Geschriebene zu edieren.
Noch ein Tip: Mach es nicht im Browser, sondern schreib es vorher in einem Editor und kopiere es am Schluß in den Beitrag. So verschwindet nichts durch den zu knappen Timeout.

hth,
Micha
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907536 - 08.02.13 09:41 Re: donautour [Re: mgabri]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Danke für eure Hinweise.Ich werde versuchen, so viel wie möglich zu beachten und zu verwerten, ohne meine "persönliche Note" zu verlieren.
Ich bin auch der Meinung, dass nicht jeder Ortsname erwähnt werden sollte, aber mancher, der so eine Tour plant, ist vielleicht dankbar auf Hinweise zu Sehenswürdigkeiten oder Rast-bzw.Campingmöglichkeiten. Nicht jeder Platz ist in den Karten verzeichnet und nicht jeder,der angegeben ist,hält,was versprochen wird!
Also im Fazit werde ich künftig 2-4 Tage zusammenfassen und nur die Höhepunkte oder markanten Ereignisse schildern.
Mit den Bildern werde ich ebenso verfahren und sie sparsam einsetzen.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907539 - 08.02.13 09:50 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6784
In Antwort auf: rad-hotte
Eine Bitte an alle "Leser"! Da ich so einen Bericht noch nicht geschrieben habe,folgende Fragen:
...
Ich bitte um Meinungen, bevor ich weiterschreibe. Danke. rad-hotte

Mein Tipp: Schau Dir doch mal ein paar andere Berichte an. Habe ich vor meinem 1. Bericht auch getan. Wenn Dir einer besonders gefällt, dann kannst Du's so ähnlich machen (oder auch nicht schmunzel ).

Ansonsten mache ich es so ähnlich wie Jürgen. Bericht (in Word) schreiben, eine Woche liegen lassen, lesen, streichen, ergänzen. Im Zweifel noch eine Woche ... schmunzel

Nebenbei: All die Mühe erscheint manchem zu viel. Ich gebe aber zu Bedenken, dass solche Texte manchmal auch für andere Zwecke verwendet werden können. Ich bastele die z.B. auch in Fotoalben rein. Ein anderer wird irgendwann ein (rein privates) Buch schreiben und freut sich dann, dass er schon einiges festgehalten hat. Ein Dritter macht den Bericht als Geschenk für einen Mitreisenden oder eine nahestehenden Person. Alles hier im Forum erlebt. Sicher gibt's noch andere Versionen.

Noch nebenbei: Wer sich ein bisschen Mühe gibt, erspart sich all die OT-Diskussionen. schmunzel

Viel Spaß beim Schriftstellern schmunzel

wünscht Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907550 - 08.02.13 10:08 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8532
streu ab und zu mal einen Absatz ein, liest sich leichter. Übrigens ich krieg das mit der Rechtschreibung auch nicht gebacken. Wenn man sieht dass man es versucht ist gut genug.

Sollte jemand anderer Ansicht sein helfen ein paar rüpelhafte Bemerkungen weiter.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907567 - 08.02.13 10:56 Re: donautour [Re: Dietmar]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ich freue mich über jeden Hinweis,will aber m e i n e n Stil treu bleiben.
Wenn ich nur andere kopiere,gibt es bestimmt welche, die sowas auch nicht gut finden.
Ausserdem fällt mir dazu ein:
Wer sein Leben lang nur in der Herde mitläuft, braucht sich nicht wundern, wenn er nur...
Hinterteile vor sich sieht!
carpe diem. Heute beginnt der 1.Tag vom Rest deines Leben.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907665 - 08.02.13 16:11 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (08.02.13 16:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#907666 - 08.02.13 16:13 Re: donautour [Re: rad-hotte]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 999
...hmmm, wir sind jetzt bei Tag drei der Reise und haben knapp vierzig Einträge in diesem Faden, davon 90% Off-topic. Das wären dann bis zum Schluss so zwischen 1.500 und 2.000 Einträge und könnte hier zum "Running Gag" werden.

Ein ungeduldiger Mensch könnte beginnen, darüber nachzudenken, ob er so langsam genervt wäre...
Nach oben   Versenden Drucken
#907672 - 08.02.13 16:22 Re: donautour [Re: joeyyy]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ich weiß,aber ein großer Teil beinhaltet diese Diskussion über die Schreibweise.
Leider habe ich auch keinen Computerspezialisten in der Familie,der mir eine Seite einrichten kann ( ähnlich der von dcjf) und bei mir reichen die Kenntnisse gerade zum schreiben,leider wirr
Kannst Du mir event. weiterhelfen?
carpe diem.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907682 - 08.02.13 16:40 Re: donautour [Re: mgabri]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7498
In Antwort auf: mgabri
...
schreib doch deinen Bericht in deinem ersten Beitrag weiter. ...


Aber wenn man den ersten Bericht schon gelesen hat, dann erkennt man doch nicht, dass wieder etwas ergänzt wurde, oder?

Wenn er es hinten anhängt, bekommt man mit, dass was neues dazu kam. Ist doch richtig, oder?

Gruß Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907700 - 08.02.13 17:20 Re: donautour [Re: Rennrädle]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tut mir leid, aber langsam habe ich von diesen unsäglichen Diskussionen genug.
Ist nicht Dir oder anderen gegenüber böse gemeint , a b e r
siehe Beitrag (vor Dir) von joeyy.Wie recht er hat....
carpe diem. rad-hotte

P.S. Ein Versuch wars wert...
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907703 - 08.02.13 17:49 Re: donautour [Re: Dietmar]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17747
In Antwort auf: Dietmar
[…]Noch nebenbei: Wer sich ein bisschen Mühe gibt, erspart sich all die OT-Diskussionen. schmunzel[…]

Ein grundsätzlich guter und häufig anzuwendender Tipp. Erst recht, wenn man möchte, dass die Texte gelesen werden. Ich habe mal gelernt: Einer muss sich quälen. Der Autor oder der Leser.
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#907711 - 08.02.13 18:09 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Elmstop
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 290
Unterwegs in Deutschland

Hallo Hotte,
mein Tip, laß es bleiben. Schau Dir wordpress oder blogspot oder ähnliche Seiten an. Dort ist es wirklich einfach Texte zu posten. Bilder einfügen und rechtschreibprüfung inkl.
Dann kannst Du Deinen Blog hier einfach verlinken und sparst Dir die Diskussionen.
Ich wurde hier auch schon darüber aufgeklärt das es in dieses Forum, obwohl Radreise und Fernradler Forum benannt, zu 80 % um Fahrradtechnik geht. Der Rest ist wohl OT....
Nix für ungut.
Gruß
Peter
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )
Nach oben   Versenden Drucken
#907713 - 08.02.13 18:17 Re: donautour [Re: rad-hotte]
stroker88
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Sauber Leuts, ist wie im richtigen Leben hier, einer haut den nächsten in die Pfanne.
Aber so ist sie halt, unsere A-Klasse Gesellschaft.
Bergab lasse ich's rollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#907714 - 08.02.13 18:18 Re: donautour [Re: Elmstop]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Genau. Ich dachte allerdings, wer so weltbewandert ist, steht souverän über manchen Dingen.
Scheint ein Irrtum zu sein.
carpe diem. rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907715 - 08.02.13 18:19 Re: donautour [Re: Elmstop]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17747
In Antwort auf: Elmstop
[…]Ich wurde hier auch schon darüber aufgeklärt das es in dieses Forum, obwohl Radreise und Fernradler Forum benannt, zu 80 % um Fahrradtechnik geht. Der Rest ist wohl OT....[…]

Na ja, man muss ja nicht jedem Aufklärer glauben. Fahrradtechnik schaue ich mir seit einigen Wochen überhaupt nicht mehr an, davor nur zwangsweise. Und trotzdem finde ihc viele interessante On-Topic-THemen und Beiträge.

Gruß
Holger
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/

Geändert von Holger (08.02.13 18:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907722 - 08.02.13 18:50 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6784
In Antwort auf: rad-hotte
Tut mir leid, aber langsam habe ich von diesen unsäglichen Diskussionen genug. ...

Das ging aber schnell. schmunzel Immerhin hattest Du weiter oben ausdrücklich um Hilfe gebeten.

In Antwort auf: rad-hotte
Eine Bitte an alle "Leser"! Da ich so einen Bericht noch nicht geschrieben habe,folgende Fragen:
-ist er zu langatmig abgefasst?
-sollte ich mich mehr auf das Wichtigste ( aber was ist das Wichtigste)konzentrieren?
-soll der Ton lockerer oder noch konkreter sein?
Ich bitte um Meinungen, bevor ich weiterschreibe. Danke. rad-hotte

Du hast daraufhin viele freundlich gemeinte Hinweise bekommen, insbesondere auch von Leuten, die sich selbst mit Reiseberichten eingebracht haben und damit auch manche Kritik riskiert haben. Und nun diese Reaktion. Verstehe ich nicht.

Ja, auch ich bin hier kritisiert worden. Da bleiben 2 Möglichkeiten: 1. die Kritik annehmen und Schlussfolgerungen ziehen oder 2. die Kritik ignorieren.

Ist alles nur Spaß hier!

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907733 - 08.02.13 19:12 Re: donautour [Re: Dietmar]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
An alle Interessenten: ich werde den Vorschlag von mgabri (micha) aufgreifen und n u r noch
als Korrektur bei Tag 3 schreiben.
Wer also weiterlesen will,muss sich leider die Mühe machen, "zurückzublättern".
Ich werde weiterhin versuchen, alle wohlgemeinten und nützlichen Ratschläge zu befolgen, um es vielen gerecht zu machen.
Ein kluger Mann sagte mal:
"Allen Menschen Recht getan, schmunzel
ist eine Kunst,die niemand kann".
Also auch ich nicht lach
Was ich aber auf keinem Fall machen werde:mich auf weitere Diskussionen über
grammatikalisch oder stilistisch korrekte Form des Berichtes einzulassen.
Danke allen für eure Mühe und Geduld.
carpe diem. rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907739 - 08.02.13 19:20 Re: donautour [Re: rad-hotte]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24282
Ich finde da alles ok. Nur den manuellen Zeilenumbruch könntest du noch weglassen. zwinker schmunzel
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#907800 - 08.02.13 22:19 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Allen,die sich hier (bewußt oder unbewußt) einloggen,zur Kenntnis:
ich werde versuchen
- die Regeln der Recht-,Groß- und Kleinschreibung zu beachten,
- alle nützlichen und wohlgemeinten Ratschläge weitestgehend zu befolgen,
- mehrere Tage, an denen keine nennenswerten Ereignisse geschehen,zusammenzufassen,
- auf alle Fragen, die sich aus dem Reisebericht ergeben, nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten und
- mit Orts-und Städtenamen sparsam umzugehen und diese nur als Tagesetappenziele zu nennen.

Plätze,Orte oder Städte, welche durchgängig mit Großbuchstaben geschrieben wurden, weisen
m.E.nach Besonderheiten oder Sehenswürdigkeiten auf.

Auf keinem Fall werde ich mich auf Diskussionen über die Art des Berichtes einlassen, bin für n ü t z l i c h e Hinweise aber offen.
Beachtet bitte weiterhin,daß dieser Bericht m e i n e Gedanken und Empfindungen widerspiegelt, so auch niedergeschrieben wurde und sicher nicht mit anderer Sichtweise
übereinstimmen muß.
Der Bericht enthält auch einige Tips (z.B. über Campingplätz oder Rastmöglichkeiten,da nicht alle in Karten verzeichnet sind und manche das nicht halten,was darin versprochen
wird), die jeder für sich verwerten,nutzen oder auch einfach negieren kann.

Nun : Genug der (Vor)Worte- lasset (D)Taten folgen! lach listig
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (08.02.13 22:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#907807 - 08.02.13 22:37 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (08.02.13 22:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#907815 - 08.02.13 23:07 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Heute doch nicht mehr,will mich etwas vorbereiten. Das Wochenende ist ja noch lang.Als kleiner Scherz und zur Entspannung der vorhergegangenen Diskussion folgender (wie gesagt,nicht ernstgemeinter) Spruch :
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muß. Wenn ich aber darf, wann ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll und dann kann ich auch, wenn ich muß. Denn schließlich : die können sollen, müssen wollen dürfen! lach grins schmunzel zwinker carpe diem . Horst

Der Spruch ist bestimmt wieder für manche d e r Aufreger.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#907831 - 09.02.13 00:00 Re: donautour [Re: rad-hotte]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24282
lach
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#907835 - 09.02.13 00:17 Re: donautour [Re: rad-hotte]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Amen schmunzel
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #907844 - 09.02.13 01:06 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Tigram
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Ich finde es wirklich sehr peinlich, dass man in einem Reiseradlerforum solche Fragen stellen muss?? Jeder sollte doch schreiben können, wir er/sie möchte. Und ausserdem sollten WIR doch froh sein, wenn überhaupt eine/r seinen privaten Reisebericht hier im Forum plaziert.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (A.v.Humboldt)".
Nach oben   Versenden Drucken
#908010 - 09.02.13 15:44 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Wie versprochen, heute weiter mit Tag 4 und 5; insg.ca. 130 km
Am 4.Tag herrliches Wetter,so das, bei Temperaturen zwischen 22 und 26 Grad, ein erfrischendes Bad in der D. fällig war .Musste dabei feststellen, das ich trotz intensiver Vorbereitung die Badehose vergessen habe. War aber kein Problem, eine Stelle für FKK zu finden. Nach der Donauquerung bin ich auf der Strecke zwischen Gremheim und Rettingen mitten im Wald auf eine, für jeden zugängliche, Natur-Kneipp-Anlage gestossen.Eine Wohltat für die Füße...Übernachtung dann auf dem Zeltplatz des Jachthafen in Donauwörth (ruhig,preiswert,sauber).
Der nächste Tag war,im Mix aus zunehmender Hitze (32 Grad),aufkommenden Wind und einem kernigen Profil (teilweise bis 14% Steigung) die erste echte Herausforderung.
Übrigens: habt ihr auch manchmal den Eindruck, das der Wind, egal welche Richtung man fährt, i m m e r von vorne kommt?? böse schmunzel
Habe deshalb gegen Mittag in NEUBURG auf dem kleinen,aber sehr feinen Campingplatz "Englischer Garten" mein Zelt aufgeschlagen,erst mein Fahrrad und dann mich intensiv gepflegt und die verschwitzten Sachen durchgewaschen. Nach reichlichem Abendessen gut geschlafen.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#908021 - 09.02.13 16:16 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 6 und 7 ca. 150 km
Bevor ich gegen Mittag los bin,habe ich mich noch für 3 Stündchen in einer Sauna entspannt.Ging dann locker,auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen; vorbei an alten Rittergütern und Herrenhäusern, blühenden Mohnfeldern und durch schattige Wälder,weiter.Irgendwo, kurz vor Neustadt, in der herrlichen Natur "wild" gezeltet.
Am 8.Tag wegen zu erwartender Hitze etwas früher los bis KLOSTER WELTENBURG.Dort noch schnell vor Abfahrt der Fähre ein wunderbar süffiges Klosterbier "gezischt" (jaja, die alten Mönche wussten schon immer zu leben) und dann per Schiff weiter nach Kehlheim.Diese Schiffstour ist sehr zu empfehlen, da man vom Radweg aus, der oberhalb der Felsen verläuft, wenig von der phantastischen Landschaft sieht.
Auf dem Weg von Kehlheim nach REBENSBURG (sehenswerte Altstadt und Insel)hat der "Pannenteufel" das 1.und(wem auch immer sei Dank)letzte Mal zugeschlagen.Bei einer Rast musste ich feststellen,das meine linke hintere Satteltasche weg war.Also zurück, die Entgegenkommenden fragen und nach ca.8km die erlösende Auskunft:Tasche wurde in einer Gaststätte am Weg abgegeben.
Nach Regensburg kam ein heftiges Unwetter mit Starkregen und Hagel auf,weit und breit keine Zeltmöglichkeit und wahrscheinlich auch zu gefährlich.Einfach nachgefragt und gleich beim ersten Mal den Richtigen erwischt.Während draussen "der Bär steppte",hab ich, für 15,-E, drinnen (seit 1Woche mal wieder) auf einem weichen Bett gelegen und Fernsehen (Boxen mit Klitschko) geschaut.Ab und an weiß man doch die Bequemlichkeiten der Zivilisation zu schätzen. lach
Vielleicht heute abend weiter, mal schaun. carpe diem . rad-hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#908025 - 09.02.13 16:21 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8532
War das nur ein Bier?grins Weiter so.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#908057 - 09.02.13 17:55 Re: donautour [Re: Deul]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ja,der Tag war noch arg jung... lach
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#908171 - 09.02.13 23:43 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Statt einem weiteren Tagesbericht mal eine scherzhafte,aber durchaus aussagefähige Lebensweisheit: Wenn Dich das Leben schon mal in den Hintern tritt--nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen!
In diesem Sinne:schönes WE. carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908258 - 10.02.13 10:09 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Schreib mal bitte weiter. Ich bin gerade bei den letzten Vorbereitungen für die gleiche Tour und freue mich wirklich über jeden Hinweis. Egal, in welcher Form du den zu Tastatur bringst.

Das Publikum hier ist sehr kritisch. Und das weniger bei der eigenen Wortwahl.

Also halte bitte durch.

Geändert von Fricka (10.02.13 10:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#908271 - 10.02.13 10:59 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
In Antwort auf: rad-hotte
Bei einer Rast musste ich feststellen,das meine linke hintere Satteltasche weg war.Also zurück, die Entgegenkommenden fragen und nach ca.8km die erlösende Auskunft:Tasche wurde in einer Gaststätte am Weg abgegeben.

grins Restalkohol? party

PS: Fein, das liest sich schon deutlich angenehmer. schmunzel
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (10.02.13 11:00)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908283 - 10.02.13 11:37 Re: donautour [Re: Fricka]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Wenn ich in diesem Tempo so weiterschreibe,werde ich vielleicht Ende Febr/Mitte März fertig sein. Falls Du schon eher losfahren willst,schicke ich Dir meine email-adresse, denn gerade in den weiter südlich liegenden Länder (Bulg/Rum/Ukr) sollte man einiges beachten.
Und keine Angst-aufgegeben habe bisher nur, wenn ich krankheitlich dazu gezwungen wurde; es sei denn,ich lache mich hier noch krank... zwinker
carpe diem . horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#908337 - 10.02.13 14:16 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 8 und 9 ca 180 km Heute habe ich doch glatt, wahrscheinlich wegen des kuscheligen Bettes, verschlafen. Bin erst gegen 9 Uhr aufgewacht.Da ich nicht in Eile bin und ausserdem Pfingstsonntag ist, habe ich auf dem Dorffest noch reichlich und gut gefrühstückt. Rollte dann wie geschmiert, hatte gegen 13,Uhr gut 50 km abgeradelt,mich immer mal zwischendurch in der Donau erfrischt und abends in Unterschöllenbach eine (leider nicht in der Karte verzeichnet,aber als Tip zu empfehlen)schöne Zeltmöglichkeit gefunden. Als Abschluß noch ein paar Maibock und 2 oder 3 oder?? hausgebrannte Pfingstwässerchen getrunken,sehr lecker...ich hätte es besser wissen müssen..
Am nächsten Morgen nur mühsam erwacht und mich entsetzt gefragt, wie ich mit d e m Kopf aus dem Zelt und aufs Rad kommen soll wirr ?? Und dann noch fahren,wenn auch nur auf guten Radwegen?!?Nach 2 Std. und "gefühlten"100 km war endlich wieder mehr Sauerstoff als Alkohol in Blut und Atemluft grins und so konnte ich mir PASSAU (auch Dreiflüssestadt genannt)anschauen.An der Spitze der Insel, wo sich Ilz und Inn vereinen,schwillt die Donau gewaltig an und fließt majestätisch weiter.Nach kurzer Rast linksseitig (schönere Seite) in Fliesrichtung weiter Richtung Österreich und nach ca 650 km gegen 15,30 Uhr Deutschland verlassen.Gegen 16,30 kam der angekündigte Temperatursturz(von ca.30 auf knapp 10 Grad) und heftiges Gewitter. Deshalb in AU(4km vor Inzell) auf einem schönen,nur leider zu diesem Zeitpunkt sehr nassem, Terassenzeltplatz genächtigt.

FAZIT für Deutschland:
-anfangs bergiges Profil,aber
-gut ausgeschilderte und ausgebaute Radwege
-ausreichend saubere, für jede Preisklasse erschwingliche, Camping- und Zeltmöglichkeiten mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (10.02.13 14:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#908339 - 10.02.13 14:18 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Morgen weiter durch Österreich. Bis dahin schönen Sonntag noch. Horst lach träller
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (10.02.13 14:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#908604 - 11.02.13 10:42 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Frankenradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 248
In Antwort auf: rad-hotte
Übernachtung dann auf dem Zeltplatz des Jachthafen in Donauwörth (ruhig,preiswert,sauber).

Hallo Hotte, das interessiert mich: gibt es da zwei? Ich war beim Kanuclub am Mühlgrabenweg. Gibt es da eine Alternative? Einen Jachthafen finde ich nämlich auf der Karte gar nicht.
Danke und Gruß
Gerhard
Safari njema (Kisuaheli: Gute Reise)
Nach oben   Versenden Drucken
#908647 - 11.02.13 12:57 Re: donautour [Re: Frankenradler]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi-keine Ahnung.Ich bin damals einfach dem Weg mit der Ausschilderung"Yachthafen" gefolgt und dort nachgefragt.Vielleicht existiert kein offizieller Campingplatz? Ich habe aber die Erfahrung gemacht, das man, falls genug Platz vorhanden, nicht abgewiesen wird.Wie auch auf den meisten Sportplätzen am Spielrand (auf Nachfrage beim Platzwart)die Möglichkeit zum nächtigen im kleinen Zelt besteht.
carpe diem . Horst
P.S. Weiß nur noch, das es unmittelbar am Ortsende an einer Brücke, nahe eines Einkaufsmarktes war.Hlift Dir das?
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (11.02.13 12:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#908666 - 11.02.13 13:28 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 10-12 ca 70 km
Trotz Nieselregen und Kälte freue ich mich auf den heutigen Tag.Hatte mir zum Ziel gesetzt, meinen Geburtstag (31.5.) in Linz, meiner Geburtsstadt,im Kreise meiner Verwandten zu feiern. Klappt wunderbar, sehe schon in der Ferne das Wahrzeichen von Linz- den Pöstlingberg.Eine Fahrt mit der historischen Zahnradbahn da hinauf, der Besuch der Feengrotten und der Panoramablick über die Stadt lohnt einen Ausflug.
Die Feier war schön und nach fast 17 Jahren gibt es auch bei ein paar Achterl Heurigen eine Menge zu plauschen.
Das Wetter hat sich gebessert, so das es am 1.6. frischen Mutes weiter Richtung Wien ging.

Tag 13 ca 110 km
Optimales Radlerwetter, zwar bergige, aber landschaftlich phantastische Gegend zwischen Grein und Krems. Dieser Landstrich wird WACHAU genannt und zählt zu Recht zum Unseco-
Welterbe.Zwischen alten Gemäuer, saftig grünen Weinhängen und in gemütlichen Gasthäusern
leckere Marillenknödel und --in Maßen - den legendären Marillenschnaps genossen.
Auf dem weiteren Weg an mehreren Bauerhöfen frische, unbehandelte und gut gekühlte Milch
( auch Buttermilch ) aus hauseigenen Automaten selbst abgefüllt. Feine Sache.
Gezeltet, auf Nachfrage beim Bauern, auf einer schönen Obststreuwiese.
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (11.02.13 13:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#908671 - 11.02.13 13:32 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Sehe gerade,daß das Schriftbild, trotz Korrektur, nicht geändert wurde.Sorry...
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (11.02.13 13:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#908699 - 11.02.13 14:10 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 14 und 15 ca 110 km
Bis Wien nichts nennenwertes. WIEN selbst ist eine pulsierende Stadt.Ein "Muß" ist der Stephansplatz mit seinem Dom, den Fiakern und natürlich dem "Caffee Sacher" mit seiner berühmten,leckeren Sachertorte zu einem "Einspänner".Ebenso sollte man den Prater besuchen und in dem Riesenrad ( ausgestattet mit historisch nachempfundenen Eisenbahnwaggons) mitfahren. Man hat darin einen sensationellen Überblick auf Wien. Erwähnt sei das nahe dem Prater gebaute "1.Wiener Hundeklo", eine eingezäunte Fläche, welche nachts für 2 Std. geschlossen und überflutet wird, um so die Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu entfernen.
Abends noch schnell den Staub vom Körper gespült- mit einem Wasserskisprung aus ca 15m Schanzenhöhe in die Donau.Eine vollkommen neue Badeerfahrung! lach
Morgen gehts weiter Richtung Slowakei, werde die Herzlichkeit und den "Wiener Schmäh" etwas vermissen.

FAZIT für Österreich:
-wie in Deutschland bestens ausgebaute und ausgeschilderte Radwege
-reichlich Campingmöglichkeit,etwas teurer als in Deutschland, aber sehr guter Service
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#908724 - 11.02.13 14:54 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 16 ca 50km bis Grenze,dann ca 60 km
Im Laufe des Tages werde ich heute Österreich verlassen.Vorerst aber weiter auf uriger Strecke bis Hainburg. Um auf den Radweg Nr.6 nach Bratislava zu gelangen, mußte ich die Donau mit Hilfe einer "Fähre" überqueren.Ein Wort zu dieser Überquerung: der ausgeschilderte Weg zu besagter "Fähre" - nur für Personen und Radfahrer - wurde immer schmäler und endete urplötzlich am Fluß.Dort stand auf einem Schild eine Handynummer.Nach Anruf kam...ein,mit Aussenbordmotor betriebener, kleiner Kahn für 7-8 Personen oder 3 Fahrrädern incl.Fahrer!Bin trotzdem gut und im Stück auf der anderen Seite angekommen.

Der Radweg nach Bratislava ist gut befestigt, aber ziemlich eintönig, fast nur Wald.Die Grenze zur Slowakei war nur durch ein Schild gekennzeichnet und in einem (echt!) Bretterverschlag saß ein Grenzposten, der mir nur gelangweilt zunickte.
Nach einer Stadtbesichtigung von Bratislava (sehenswert:Brücke und Schloss) weiter Richtung Ungarn und einfach "wild" in Dammnähe gezeltet, war ziemlich sicher, aber auch viel Mücken.
Strecke durch Österreich ca 380 km.
Ich glaube, jetzt beginnt der preiswertere, aber auch interessantere Teil der Reise.
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (11.02.13 14:57)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908738 - 11.02.13 15:30 Re: donautour [Re: Frankenradler]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3622
Einem "Frankenradler" muss ich es sagen:

Kanuclub Donauwörth, Zwischenlager beim Überschreiten des "Weißwurst-Äquators", nicht einmal bei "Archies" aufgeführt, nur in meiner Liste für (fast) kostenlose Zeltplätze:
http://www.kanuclub-donauwoerth.de/index2.htm

Der Wegweiser ist "KCD", nicht Yachthafen. Bei Donauwörth habe ich noch keine Yacht gesehen.

Donau Lech Camping, in fünf Kilometer Entfernung von Donauwörth in Eggelstetten zum Regionalpreis:
http://www.donau-lech-camping.de/index.php?seite=home
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (11.02.13 15:37)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908743 - 11.02.13 15:43 Re: donautour [Re: Wendekreis]
Frankenradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 248
In der Tat scheint es drei Möglichkeiten zu geben: den Kanuclub an der Wörnitz (da war ich), den CP etwas außerhalb, dessen Link Du auch eingestellt hast (der ist mir zu weit weg gewesen) und die dritte Möglichkeit, die der TE genutzt hat. Bei google findet sich gegenüber von Zusum in der Nähe der Riedlinger Seen ein Bootsanleger in der Donau, das konnte der Yachthafen gewesen sein, an dem er übernachtet hat. An den Seen das ist wohl mehr eine Wochenendhäuschensiedlung

Der Platz am Kanuclub ist recht schon, hat 2010 sogar nur 5 Euro gekostet. Bloß spät am abend kam damals noch eine Kanugruppe an und als ich morgens aufwachte, waren die sanitären Anlagen jenseits allen zivilisierten Niveaus. Ich bin dann nordwärts geradelt, weil ich nämlich keinen Reisepass dabei gehabt habe und mich deshalb nicht einmal in die Nähe des Weißwurstäquators getraut hätte schmunzel
Safari njema (Kisuaheli: Gute Reise)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908916 - 11.02.13 22:24 Re: donautour [Re: Wendekreis]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ja,den Bildern nach war es der Kanuclub Donauwörth.Hab mir das wahrscheinlich falsch notiert.Sorry...
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#909407 - 13.02.13 19:01 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 17 ca.120 km
Wegen der Mückenplage zeitige Abfahrt auf zwar gut ausgebautem ,aber eintönigen Dammweg- links die Donau, rechts Wiese. Nach ca 60 km die ungarische Grenze bei GYÖR überschritten.
Es ist schon lustig, in 2 Tagen 3 Länder (Österreich/Slowakei/Ungarn)zu bereisen.
Strecke durch Slowakei ca 120 km.
Keine Probleme an der Grenze. Ab Györ besteht der Streckenuntergrund auf dem Donaudamm fast ausschließlich aus groben Schotter und Kies, man kommt mit vollgepacktem Rad schnell ins schlingern und es ist anstrengendes fahren. Bin deshalb auf die schnellere und bequemere, allerdings für Fahrräder abschnittsweise gesperrte Strecke über Bablome nach Komarom ausgewichen.Etwas riskant, da die Autofahrer recht eng an einem vorbeirasen.Deshalb mein Tip:Rückspiegel ans Rad, lohnt sich auch später in den anderen Ländern und gibt einem ein sicheres Gefühl. Kurz vor Komarom und rechtzeitig vor aufziehendem Unwetter einen kleinen,privaten Zeltplatz erreicht. Der Besitzer dieses Platzes spricht gut Deutsch und ist ein lustiges "Schlitzohr". zwinker

Tag 18 ca 100 km
Seit gestern stetiger Wetterwechsel - früh schwül-warm, gegen Mittag heiß (30 - 35 Grad),nachmittags heftige, fast tropische Gewitter. Dazu noch längere Strecken mit Steigungen zwischen 6 und 9% und als "Sahnehäubchen" stets Wind von vorn. Da läßt man ordentlich Körner. Bin dann gegen 20,00 Uhr ziemlich fertig auf dem Waldzeltplatz "Niche"
(kurz vor BUDAPEST) angekommen und nach Zeltaufbau und kurzer Erfrischung geschlafen wie ein Bär. schlafe
Musste unterwegs leider auch feststellen, das manche ungarische Jugendliche Deutschen gegenüber nicht sehr freundlich sind. Blieb aber alles im Rahmen und wurde durch die allgemeine Gastlichkeit wieder aufgewogen.

Tag 19
Nach Wäschewaschen und Fahrradpflege werde ich heute einen Ruhetag einlegen und mir die Stadt anschauen. Budapest ist eine facettenreiche Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, für die 1 Tag eigentlich nicht ausreicht. Empfehlen kann ich (nach meiner Hinsicht) den Gellertberg, die Zitadelle und die, über die Szabadsag-Brücke zu erreichende, Großmarkthalle, die von außen wie ein großer Bahnhof wirkt.Man kann hier lecker und preiswert Essen und einkaufen.
Interessant, aber zugleich auch ein trauriges Kapitel, ist die territoriale Aufteilung der Brücke unter den Bettlern(?). Wehe, es verletzt einer die unsichtbare Grenze zum anderen.
So schwer es auch fällt, aber man sollte am Besten keinem was geben oder überhaupt kein Geld sehen lassen,sonst ist man sofort, vor allem von Kindern, umlagert.Aus vorher schon gemachten Erfahrungen rate ich jedem,keinen Wohlstand in Form von Markenkleidung und -artikeln nach aussen hin zu zeigen. Als Radfahrer ist man zwar recht sicher, aber die Armut ist in manchen Gegenden sehr hoch. Ich hab z.B. erlebt, dass Jugendliche und Kinder einem alten Mann, dem ich vorher 1 Tüte Kirschen gegeben habe, diese ihm mit roher Gewalt entrissen.
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (13.02.13 19:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#909469 - 13.02.13 21:07 Re: donautour [Re: rad-hotte]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: rad-hotte
Im Laufe des Tages werde ich heute Österreich verlassen.Vorerst aber weiter auf uriger Strecke bis Hainburg. Um auf den Radweg Nr.6 nach Bratislava zu gelangen, mußte ich die Donau mit Hilfe einer "Fähre" überqueren.Ein Wort zu dieser Überquerung: der ausgeschilderte Weg zu besagter "Fähre" - nur für Personen und Radfahrer - wurde immer schmäler und endete urplötzlich am Fluß.Dort stand auf einem Schild eine Handynummer.Nach Anruf kam...ein,mit Aussenbordmotor betriebener, kleiner Kahn für 7-8 Personen oder 3 Fahrrädern incl.Fahrer!Bin trotzdem gut und im Stück auf der anderen Seite angekommen.

War das vielleicht diese Fähre:



?

Es erschließt sich mir nicht genau, aber das hört sich so an, als wärest du von Wien auf dem linken Donauufer gefahren, um in Haslach auf das rechte Ufer zu wechseln. Der Fährmann wartet nämlich auf der rechten Seite, da ist auch ein Fischrestaurant (Kuchen + Kaffee geht auch) und das ist dort auf der Höhe von Orth (Stadt liegt aber weit weg von der Donau). Bei Hainburg gibt es nämlich eine Brücke - da würde mich wundern, wenn da eine Fähre Sinn machen würde. Fährt man in Wien auf der rechten Donauseite los, kann man eigentlich komplett ohne Uferwechsel bis Bratislava durchfahren (meist aber ohne Uferbindung, wegen Raffinerie, Naturschutz). Ich kenne allerdings den Abschnitt Orth - Bratislava nicht - der Radweg ging aber sichtbar weiter geradeaus nach Osten. Ich bin übrigens umgekehrt mit der Fähre gefahren, in Haslau-Ufer bin ich von Mücken quasi perforiert worden - wüsste nicht, wie man da überhaupt warten kann. teuflisch Beim Fischrestaurant geht es einigermaßen, wenn man halbwegs wehrhaft ist. listig
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#909498 - 13.02.13 21:47 Re: donautour [Re: veloträumer]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Wie sich die Bilder gleichen ;-) - ja, das ist besagte "Fähre". Ich bin linksseitig der Donau gefahren und glaub mich zu erinnern, das ich vorher über eine gesperrte Brücke gewechselt bin, könnte das ein Werksgelände gewesen sein? Die Bilder zeigen aber klar, das ich vom rechten Donauufer nach links gewechselt habe. Ankunft war eine Gaststätte,ging ein paar Stufen hinauf. Besitzer und Fährmann = 1 Person? Auf alle Fälle bin ich dann besagtem Donauradweg 6 Richtung Slowakei bis Bratislava gefahren.Danke für den Hinweis!
carpe diem . Horst
Mit den Mücken hatte ich auch zu kämpfen, habe aber ein wunderbares Mückenschutzmittel verwendet, welches aus Armeebeständen stammte und äußerst wirkungsvoll war. In Armyshops nachfragen, weiß leider den Namen nicht mehr( ähnliche Wirkung wie DEET G 1000, aber nicht so hoch dosiert und deshalb verträglicher).

carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (13.02.13 21:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#909506 - 13.02.13 22:00 Re: donautour [Re: rad-hotte]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Sorry, erst rechts (Südufer), dann links (Nordufer) müsstest du gefahren sein. Habe links und rechts verwechselt. peinlich Die Gaststätte ist im Besitz von Serben (Tipp kam aus dem Forum), es gibt eine Terrasse mit Bäumen, Blick auf Donau. Der Mann von der Fähre kam wohl von der Gaststätte herbeieilt, genau weiß ich das aber nicht mehr.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#909508 - 13.02.13 22:09 Re: donautour [Re: rad-hotte]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Hier noch ergänzend der Fährmann. Gaststätte im Hintergrund, es gab auch noch mehr Boote dort.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#909517 - 13.02.13 22:36 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 20 - 22 ca. 270 km
Frühe Abfahrt, da wieder Temperaturen bis 36 Grad zu erwarten waren.Es ist, trotz Stadtplan,
nicht leicht, die "Ausflugsschneise" zu finden, da einige Strassen für Fahrräder gesperrt sind, das aber nicht vermerkt wurde.Ein älterer Radfahrer, der meine Ratlosigkeit bemerkte und gut Deutsch sprach,bot mir Hilfe an. Wurde so ganz " nebenbei und zufällig" zu seinem Haus gelotst und wir mussten eine Rast einlegen.Um besser schwatzen zu können, bot er mir gut gekühlten selbstgekelterten Tokaier an. WOW, das war der Hammer - 4 Jahre alt,lief wie Öl aus der Flasche und schmeckte saulecker. In Anbetracht der Hitze hab ich nur 2 Gläschen getrunken, musste aber den Rest (über 1 ltr.) mitnehmen.Für die kommenden Tage d e r perfekte Tagesabschluss und Schlummertrunk.
Auf Grund der Hitze und des fehlenden Schatten auf dem Donaudamm bin ich vom Weg abgewichen und durch kleinere Orte gefahren. War eine gute Wahl, da überall kleine Märkte waren oder frisches Obst und Gemüse vor den Häusern für geringes Geld angeboten wurde. Ist schon ein Unterschied zwischen Supermarkt und frisch geernteten oder gepflückten Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
An großen Pferdekoppeln mit den typischen Ziehbrunnen und saftigen Wiesen vorbei ging es weiter, zwischendurch immer mal in der Donau erfrischt.In einem Dorf wurde grad ein Fest gefeiert, mit rasanten Kutschenrennen und halsbrecherischen Pferdevorführungen. Dazu original ungarisches Kesselgulasch und süffiger Wein...Herz, was willst Du mehr? grins
Abends wieder aufkommende Unwetter, hab ich diesmal in einem Buswartehäuschen überstanden. Da es nicht aufhörte und alles sehr sauber war, hab ich gleich darin übernachtet, war kein Problem und sicher.
Strecke durch Ungarn ca 430 km.
FAZIT für Ungarn:
-in Städten und auf Landstrassen Vorsicht vor hektischen Autofahrern
-Wege auf Donaudamm gut, aber ohne Schatten
-wenig ausgeschilderte Campingplätze,aber an der Donau gekennzeichnete Zeltmöglichkeiten
-"wildes zelten" wird toleriert
-Handyaufladung in Gaststätten möglich
-preiswerterse Essen und Trinken, vor allem in ländlicher Gegend

carpe diem . Horst müde
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#909520 - 13.02.13 22:41 Re: donautour [Re: veloträumer]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
So modern war der Motor damals noch nicht oder Du hattest eine "Prämiumausgabe"! lach
Wann hast Du die Tour gemacht? Bei mir sind es jetzt 5 Jahre her.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#909524 - 13.02.13 22:47 Re: donautour [Re: rad-hotte]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
Das war im Sommer 2010. Allerdings keine Donautour, nur ein kurzer Abstecher nach Wien & Co. Soviel Flachland ist nichts für mich: zwinker Ostalpen Salzburg-Wien-Maribor-Salzburg
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#909543 - 13.02.13 23:17 Re: donautour [Re: veloträumer]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ja,ja- in Deinem Alter wollte ich auch immer "hoch hinaus", aber mit 60 geht man(n) es langsamer an lach .Mit dem Fahrrad sind die Berge für mich zu anstrengend, bin aber 2011 zu Fuß
durch die Alpen (FWW Wien- Nizza). Bin 2x "abgeschmiert , kurz vor den " 3 Zinnen" und hab dann wegen fehlender Trittsicherheit abgebrochen. Aber irgendwann bring ich es zu Ende.
carpe diem. Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#909551 - 13.02.13 23:37 Re: donautour [Re: veloträumer]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hätte ich vorher Deinen Reisebericht gelesen, wäre mir manche Disskusion erspart geblieben..
Na ja, ,hätte der Hund nicht ge....,hätte er den Hasen gekriegt.
Wie sagte ein kluger Mann:Mit guten Erfahrungen ist wie mit Kondomen;
-braucht man sie, hat man keine;
-hat man sie, braucht man keine!! grins
carpe diem . Horst

carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (13.02.13 23:37)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #909557 - 14.02.13 00:14 Re: donautour [Re: rad-hotte]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Dann geh ich mal entsorgen grins

Nur so als kleine Rückmeldung: Toll, daß du weiterschreibst. Deine Tips find' ich klasse - Plätze zum Campen, Fähren, Schopperieren, ... und all die Kleinigkeiten, die das Radeln zum Erlebnis machen. So reisen, wie du schreibst, tu ich gern. Freu mich schon auf's Weiterlesen.
Grüße,
Mike

Geändert von bep (14.02.13 00:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#909649 - 14.02.13 14:59 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Also weiter mit Tag 23 ca.95 km
Habe heute gegen 7,30 Uhr bei Backi Breg die Grenze zu Serbien überschritten. Die Grenzer und Zöllner wollten es erst gar nicht fassen (..was,von D. mit dem Fahrrad?) und haben sehr sorgfältig die Papiere geprüft, aber mir dann "Gute Weiterfahrt" gewünscht. Die wußten schon,warum; die "Strassen" und Wege sind teils in einem sehr abenteuerlichen Zustand und erinnern mich an eine Kette - Loch an Loch und hält doch -. zwinker Vor allem in ländlichen Gegenden.Landschaft ist urig-schön,Natur ist noch intakt, Mücken haben die gefühlte Größe und Beißfähigkeit von kleinen Dinosauriern. Hoffe, ich hab am Ende der Tour noch genug Blut, um nach Hause zu gelangen. grins
Um an Geld zu kommen, mußte ich auf größere Städte (z.B.Apatin) ausweichen und sehr viel Geduld mitbringen, da man an Banken längere Wartezeiten hat und Automaten selten sind. Wurde zwar von den Einheimischen in den Warteschlangen freundlich nach vorn durchgewunken, dauerte aber trotzdem seine Zeit.Wollte bei der Gelegenheit Karten verschicken, gab nur Weihnachtskarten und dazu schöne Osterbriefmarken. Kein Witz!
Wechsle ständig, wie in Österreich, je nach Strassenzustand und Bedarf,von einer Donauseite zur anderen und damit ständig und problemlos zwischen Serbien und Kroatien hin und her. Entlang der Strecke viele schöne Kirchen und Klöster, in den ländlichen Dörfern und abseits jeder Zivilisation glaubt man manchmal, die Zeit ist 30 Jahre zurück und es existiert noch der Sozialismus mit all seinem Charme wie im ehemaligen Jugoslawien.
Dank meiner berühmt-berüchtigten Abkürzungen war ich einmal mitten in der "Pampa" urplötzlich von Schweinen umzingelt (das sagt alles über die Wege aus).Der dazugehörige Schweinehirt, ein alter Mann, saß auf einem Esel und hielt mit Hilfe zweier riesiger (zum Glück friedlichen) Hunde die Herde zusammen. Auf meine Gestik, ob ich ein Foto machen kann, lehnte er ab.Schade, aber auch verständlich.
Tip von mir: will man Personen fotografieren, höflicherweise um Erlaubnis fragen.Manche schämen sich wegen ihrer Armut und in manchen alten Leuten ist noch der Aberglaube verwurzelt, das mit einem Bild die Seele geraubt wird.Das sollte respektiert werden.
Viele Ältere sprechen hier ziemlich gut Deutsch und sind froh, sich mal wieder in dieser Sprache zu üben. Sie waren während der Zeiten des Wirtschafswunder in D., haben dort gearbeitet und sind nach 10-15 Jahren wieder hierher zurück. Haben sich vom gesparten Geld als Investition in die Zukunft für sich und ihre Familie eine kleine Gaststätte oder einen Laden gekauft.
Strecke heute Karapaucsa(Ungarn) durch Serbien bis Nähe Erdut (Kroatien).
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #909654 - 14.02.13 15:15 Re: donautour [Re: bep]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi,Mike...wieso entsorgen? Bist Du ein 4.beiner oder hast Du einen solchen? lach grins
Danke für Deine Bewertung meines Berichtes. Freut mich, wenn es gefällt. Ich verspreche Dir, das es noch einige spannende und lustige Momente gibt. Bilder werden nachgereicht (am Stück),sobald alles dafür eingerichtet ist.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#909719 - 14.02.13 18:12 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 24 ca 105 km
Auf Grund mangelnder bzw. fehlender Beschilderung ca. 20 km im Kreis gefahren, um dann doch noch in VUKOVAR anzukommen.Besonders hier sind immer noch die Auswirkungen des Krieges (wieder mal im Namen des Glauben geführt)zwischen Serben und Kroaten zu sehen und zu spüren.
Überall zerschossene und zerstörte Häuser und Fabriken, besonders deutlich am (und als Mahnmal erhaltenem) Wasserspeicher des Ortes zu sehen.Wer hierherkommt, sollte in Gedenken der vielen, vor allem zivilen Opfer kurz am Heldenfriedhof innehalten und sich bewußt machen, wie nahe Europa an einem Krieg stand.Die Wälder ringsum sind noch immer vermint und deshalb gesperrt.
Am späten Nachmittag ging dann wieder eins dieser tropischen Unwetter nieder und ich mitten in der "Pampa",nur kleinere Büsche ringsum. Dank meiner Plane konnte ich zwar mich und mein Rad vor der Nässe von oben schützen, stand aber dafür bis zu den Knöcheln im Schlamm,denn der Weg bestand aus festgefahrenem Lehm und Sand. An fahren war da nicht mehr zu denken und bin dann nach ca 1 Std. mühsamen schiebens auf feste Strasse gestossen.Zelten war auch nicht möglich und so bin ich bis gegen 22,00 Uhr durchgefahren und habe nahe bei Ilok einen Campingplatz gefunden, wo ich für 2 Nächte einen sauberen und gut eingerichteten Bungalow (20,-E/Nacht) gemietet habe, um mich und mein Rad wieder salonfähig zu gestalten.Diese Anlage besteht aus 4 kleinen Bungalows und einer Gaststätte, sehr schön an der Donau gelegen.Wie ich allerdings erst am nächsten Nachmittag feststellen konnte, wurde diese Anlage recht rege von Paaren genutzt, die sicher nicht miteinander verheiratet waren zwinker Na ja, nachts sind eben alle Katzen grau...
Tag 25 Ruhetag
Nachdem mein Rad wieder rund lief und Handy aufgeladen war,schaute ich mir ILOK an.Diese Stadt ist eine Mischung aus neuzeitlichen Bauten und Gebäuden mit sozialistischen Charme. Leider auch viel Armut, da die soziale Abfederung, wie bei uns vorhanden, fehlt.
Abends auf Freisitz des besagten Campingplatzes gesessen und mich köstlich unterhalten...
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (14.02.13 18:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#909863 - 14.02.13 22:43 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 26 ca 100 km
Bin auf Grund fehlender Campingplätzen wieder endlos geradelt, um eine sichere Rastmöglichkeit zu finden.Es ist erstaunlich, wie die Ur-,Ur-Ur---instinkte in manchen Situationen wieder aktiviert werden und das "Bauchgefühl" einen signalisiert, was der Lage entsprechend als gefahrlos zu bewerten ist.Verbunden mit Erfahrung, einem Quantum Mut und Entschlossenheit meistert man Situationen, an die man vorher nicht zu denken gewagt hat.
Ich komme im weiteren Verlauf noch darauf zurück.
Landschaft ist urig und schön, abseits von jedem Tourismus sieht man Dinge, die einen sonst nicht auffallen oder vorenthalten bleiben. Nervig, aber noch ungefährlich sind die vielen freilaufenden Dorfköter, die einem von einem Ende zum anderen begleiten. Die Menschen in den ländlichen Gegenden sind freundlich und natürlich wird man schon fast als Exot angeschaut, wenn man mit dem Fahrrad aus D. kommt.
Hier mit dem Rad eine längere Strecke zu fahren ,kann auf Grund der teils schrottreifen Pkws und der wilden Fahrer eine echte Herausforderung sein.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (14.02.13 22:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#910346 - 16.02.13 12:38 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 27 und 28 ca.190 km
Da heute wieder Temperaturen über 40 Grad zu erwarten sind, zeitige Abfahrt, so daß ich bereits gegen 7,30 Uhr in BELGRAD ankam. Die Stadt lag unter einer Dunst- und Smoghaube, es war laut und hektisch, das ist man nach längerer Zeit der Stille nicht mehr gewöhnt. Es ist fast unmöglich,über die Strasse zu kommen, die Ampeln sind scheinbar nur Großstadtschmuck. Eben Millionenstadt (ca.1,2 Mio.). Von Besichtigung kann keine Rede sein, da ich das Rad nicht ohne Aufsicht lassen und auch die Packtaschen nicht mit mir rumschleppen will. Also schnell wieder raus und weiter.
Unterwegs an vielen ärmlichen Häusern vorbei. Als ich an einer Badestelle Rast machte, erlebte ich folgendes: ein Stück hin siedelte ein Sippe Sinti?Roma?, bestehend aus 18-20 Personen, 13 Kinder und Jugendliche und Rest Frauen und 1 Mann. Als die Kinder immer näher an mein Rad rückten ( wahrscheinlich aus Neugier), wurden sie vom Oberhaupt scharf zurechtgewiesen und zurückbeordert. Er gab mir zu verstehen, daß ich keine Angst zu haben brauche. Machmal widerlegt Erlebtes viele pauschale Vorurteile. Später sah ich in einer Senke das Zigeunerlager. Es bestand aus Hütten, die aus dem unterschiedlichsten Materialien zusammengebaut waren, Zelten und Autowracks, die als Ställe dienten. Dazwischen bunt durcheinander Kinder und Tiere aller Art und Größe. Von Fotos sollte man absehen, da sonst eine "Spende" fällig ist. Wasser wurde aus dem Fluß geholt, in dem auch gleich die Wäsche gewaschen wird.
Auf der Strecke Belgra-Kovin-Gaj keine optimale Zeltmöglichkeit gefunden und deshalb einfach im Maisfeld genächtigt- war keine gute Idee, ständiges Gegrunze und Geblöcke von entlaufenen Schweinen und Schafen oder Ziegen und das Geheule von Kojoten oder Hunden hat mich nur dahindämmern lassen. Hinzu kamen noch die vampirartigen Mücken...Habe gegen 3,30 Uhr aufgegeben und bin bei kühlen 22 Grad weiter. Gegen 6,00 Uhr wurde es zum 1.Mal so richtig gefährlich:
wie aus dem Nichts tauchte aus dem Gebüsch plötzlich ein Rudel wilder Hunde auf und jagte hinter mir her. Aus meiner Erfahrung als Hundesportler wusste ich, wie so eine Jagd abläuft.Von hinten links lief die Meute kläffend an und wollte mich ablenken, da von rechts das Leittier lautlos anläuft, um den Sprung zu setzen, welcher die Beute zu Fall bringen soll.Zum Glück war recht gute Strecke und ich in Schwung, so das es mir unter Verlust meiner Wasserflasche und mit Hilfe von handfesten Knüppel und Pfefferspray gelang, den Angriff abzuwehren.Eine besser Motivation für einen neuen Streckenrekord über ca. 1,5 km kann es kaum geben. zwinker Nachdem alles vorbei war, musste ich erst mal absteigen, um das Zittern meiner Knie zu überwinden und Adrenalin abzubauen und tief Luft zu holen.
Meine Angst galt weniger den Hunden, sondern den Verletzungen durch Bisse (Tollwut- und Infektionsgefahr). Zum anderen kommt oft stundenlang keine Menschenseele vorbei und man liegt womöglich hilflos rum. Das ist eben der Nachteil, wenn man allein reist.
Inzwischen sind wieder um die 40 Grad, deshalb zügig weiter zur nächsten Ortschaft, Pause einlegen und vom Schreck erholen.
Am späten Nachmittag dann an der Donau endlich wieder einen schönen und sauberen Zeltplatz gefunden ("Silbersee") und mich für 15,-E in einem Bungalow eingemietet.Abends ordentlich und sehr lecker gegessen (Schaschlyk,gegrillte Paprika und mit Schafskäse gefüllte Tomaten) und dazu ein Krug Rotwein.Das alles für ca.8,-E. Bin dann mit jungen Leuten und den Platzbetreibern, unter zuhilfenahme von Deutsch,Englisch,Russisch;Gestik und meiner aussagekräftigen Strichmännchen grins , ins Gespräch gekommen und so klang der Tag noch entspannt aus.Die Menschen hier sind zwar zurückhaltend, aber, werden sie erst "warm", auch sehr offen für alles.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (16.02.13 12:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#910358 - 16.02.13 14:02 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
......nachdem ich mich jetzt mehr und mehr eingelesen habe, gefällt Deine Art zu schreiben immer besser. schmunzel Das Salz in der Suppe sind aber Deine Erlebnisse und wie Du damit umgehst. Mich hätte so eine Hundeattacke wohl völlig aus der Bahn geworfen und mit den Vorurteilen Sinti und Roma gegenüber sitzt Du nich alleine auf dem Rad!

Danke für die kurzweilige Schreibe und die hilfreichen Infos.
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#910421 - 16.02.13 20:41 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3594
Hallo Horst,

ich sage ebenfalls mittendrin bereits einmal "dankeschön" für den spannenden Bericht. Freu mich schon auf die Fortsetzung.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#910423 - 16.02.13 20:50 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
Yep, ich schließe mich meinen Vorrednern an. Toller Bericht! schmunzel

In Antwort auf: rad-hotte
Am späten Nachmittag dann an der Donau endlich wieder einen schönen und sauberen Zeltplatz gefunden ("Silbersee") und mich für 15,-E in einem Bungalow eingemietet.Abends ordentlich und sehr lecker gegessen (Schaschlyk,gegrillte Paprika und mit Schafskäse gefüllte Tomaten) und dazu ein Krug Rotwein.

Weißt Du noch, wo das genau war? Das würde mich sehr interessieren. Ich werde diesen Sommer nämlich auch von Belgrad aus die Donau runter durchs Eiserne Tor fahren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#910435 - 16.02.13 21:52 Re: donautour [Re: Toxxi]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo-ich schau mal am Montag in die Tourenkarten, hab sie leider nicht hier, sondern in der Garage. Reicht das zeitlich noch? grins Danke allen für die Bewertung!
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#910436 - 16.02.13 21:56 Re: donautour [Re: Toxxi]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
hier:

http://www.donau-info.org/donau.php?pg=5&lg=ge&ld=sr&sekcija=6&mn=4

Srebrno jezero (Der Silbersee)

Die Übernachtungsmöglichkeiten sind auf der Seite sehr, sehr vollständig aufgeführt.

Dazu gibt es noch den ziemlich neuen Kartensatz Donau Radweg, von Budapest zum Schwarzen Meer, 1 : 100 000, für kleines Geld und nagelneu von der GTZ herausgegeben. Ergänzend, falls du noch weiter willst, auch www.bikeromania.de

Da scheint sich eine Menge zu tun. EU-Projekt Donau-Radweg. Strukturförderung für schwach entwickelte Gebiete.
Nach oben   Versenden Drucken
#910442 - 16.02.13 22:16 Re: donautour [Re: Fricka]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Da hast Du recht, ich konnte schon vor 5 Jahren von bulgarischer Seite aus sehen, wie entlang der D. auf rumänischer Seite mit Volldampf an einem Radweg oder Strasse gebaut wurde. Hilft dem Land und der Region wirklich ungemein.
Ich bin trotzdem lieber auf bulg.Seite gefahren, kam mir sicherer vor und war vor allem Nachmittags schattiger.Später darüber mehr.


carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (16.02.13 22:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#910444 - 16.02.13 22:25 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ist Deine Frage, Toxxi, mit dem Hinweis von Fricka beantwortet? Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (16.02.13 22:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#910474 - 17.02.13 08:48 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Wir wollen auch auf der bulgarischen Seite fahren, weil wir später noch "genug Rumänien" geplant haben. Außerdem will ich in die Iwanowo-Klöster. Für Bulgarien gibt es etwas Ähnliches. Ich habe es nur gerade nicht zur Hand. Die GTZ-Karten berücksichtigen ebenfalls beide Seiten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #910482 - 17.02.13 10:10 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21579
Ja, ist beantwortet. schmunzel Will eh erst im Juli los. Die Karte von Bikeromania habe ich bereits. Ich will dann über den Staudamm nach Rumänien hinein und in Richtung Sibiu und Brasov (also die Donau verlassen).
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (17.02.13 10:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#910483 - 17.02.13 10:14 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14372
Hallo Hotte
noch ein Tipp: Bitte in dem Beitrag auf den Antwort-Button klicken, auf den du antworten willst bzw. in einem Beitrag des Mitglieds, dem du antworten willst, und nicht auf den Antwort-Button im letzten Beitrag der Diskussion.
Gruß
Uli
Ich geändere nichts!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #910489 - 17.02.13 10:56 Re: donautour [Re: Toxxi]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Wir starten im August. Da werden wir dich wohl nicht mehr einholen.
Nach oben   Versenden Drucken
#910855 - 18.02.13 15:12 Re: donautour [Re: rad-hotte]
oldbiker51
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo Hotte,
Dein Reisebericht verfolge ich mit interesse.
Die Sache mit der Hundemeute hat mich doch etwas abgeschreckt.
Das war ja ganz knapp . was würdest Du jetzt aus Deiner Erfahrung raten um so einer Situation herr zu werden.
Ich habe verstanden nicht allein auf Tour zu gehen ?

Zu deiner Ausrüstung noch eine Frage:
nimmst Du die Plane nur bei Regen und was für ein Zelt nutzt Du unter der Plane bzw einzeln ?

Danke und Gruß von oldbiker51
Nach oben   Versenden Drucken
#910859 - 18.02.13 15:19 Re: donautour [Re: oldbiker51]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Wir benutzen inzwischen auch die Kombi Tarp+Zelt. Das Tarp wiegt nicht viel. Und wir verschaffen uns damit bei starkem Regen "vor der Tür" einen trockenen Bereich zum Sitzen, Kochen, etc.
Nach oben   Versenden Drucken
#910862 - 18.02.13 15:21 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Bin heute im Laufe des Tages mit der Fähre von Stara Planka nach Pam gewechselt. Die Fähre bestand aus 2 zusammengekoppelten Schwimmkörpern ( verm. aus alten Armeebeständen ), an deren rechter und linker Seite ein kleiner Kutter angedockt hatte und so die "Fähre" bewegte und steuerte.Dauer der Überfahrt über die Donau: fast 30 Minuten.Daran könnt ihr ermessen, wie breit hier die Donau ist zwinker zwinker haha.
Die folgende Strecke verlief von ca 60m/NN auf etwa 550m/NN entlang der Donau und dem Balkangebirge. Bei straffen 40 Grad nicht grad eine Spazierfahrt, aber landschaftlich phantastisch.Dabei überzeugte ich mich u.a. vom Erfinderreichtum der Serben.Imker bauten alte Doppelstockbusse zu mobilen Bienenstöcken um und sicherten so den optimalen Standplatz für ihre Bienenvölker.Ich hatte das große Glück, einen solchen Imker anzutreffen und bekam von ihm ein Glas Honig (kaltgeschleudert und frisch ) geschenkt - Naturgenuß pur.
Im weiteren Verlauf der Tour ging es durch mehrere teils ausgebaute, teils grob durch den Berg gehauene Tunnel von unterschiedlicher Länge (zw. 40 und knapp 300m).Das wirklich Beklemmende dabei war aber: keiner dieser Tunnel hatte Beleuchtung. In die längeren Tunnel ist man wie in ein "Schwarzes Loch" gefahren, dazu die Windgeräusche, bei denen du glaubst, ein Zug kommt dir entgegen.Unheimlich.Kann jedem nur raten, zusätzlich zur Beleuchtung noch Reflektorklammern an Arm und Bein zu befestigen und, wie ich, eine auf Blinkmodus gestellte Stirnlampe aufzusetzen.Zum Glück kam mir kein Fahrzeug entgegen.
Abens völlig fertig ins Zelt gekrochen und (wahrscheinlich durch meine Schnarcherei) von ungebetenen Besuchern ungestört geschlafen. müde
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (18.02.13 15:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#910869 - 18.02.13 15:32 Re: donautour [Re: oldbiker51]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi-ich hatte und nehme auch ständig auf Tour nach Möglichkeit Pfefferspray mit und lege in "unsicheren" Gegenden mir vorn quer über die Lenkertasche einen handfesten Knüppel.
Die Plane ist auch ideal als zusätzliche Unterlage/ wird aufgespannt,wenn kein Zelt benötigt wird und ich nur unter Moskitonetz schlafe/ als Sonnenschutz (Zelt wärmt nicht so auf)u.s.w.
Bin weiterhin allein unterwegs,man ja ein Handy dabei oder GPS.
Betr.Plane siehe auch fricka. Ich hoffe, ich konnt helfen. schmunzel
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#910873 - 18.02.13 15:37 Re: donautour [Re: Fricka]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Noch zu den Hunden: wenn fahren nicht möglich ist, versuche n i c h t wegzurennen, denn Hunde reagieren auf Fluchtverhalten. Nimm Deinen Mut zusammen und versuche, dass Alphatier (Leittier) auszumachen und dieses auszuschalten bzw. in die Flucht zu schlagen.Ich weiß, das klingt seltsam, aber glaub mir, du ahnst nicht, wieviel Mut man in solcher Situation hat. Nur keine Unsicherheit zeigen..
Horst
Sorry, sollte für oldpiker sein
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (18.02.13 15:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#910988 - 18.02.13 19:35 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
...
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#911019 - 18.02.13 20:53 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 30 und 31 ca 150 km
Über Zatonje, - dort über 2 Staumauern, die aus einem Nebenarm der D. einen See , den Srebmo jezero,entstehen ließen - ,Pozczeno, Vinci weiter zum "Steinernem Tor".Dazu kann ich nur sagen: Wahnsinnsstrecke,aber phantastische Landschaft und lohnenswertes Ziel. Wollte dann bei
Vinci übersetzen nach Moldova Noua (Rum.), war leider nicht möglich. Schade. Also weiter auf serbischer Seite entlang des Nationalpark Derdap bis Milanovac und von da die Donau verlassen Richtung NEGOTIN.
Unterwegs ein auf und ab,durch verlassene Dörfer oder solchen,in denen nur noch alte Leute wohnen,denen der Strom gekappt wurde (die durchtrennten Drähte hängen noch an den hölzernen Strommasten) und die ihr Wasser von der Dorfquelle oder einem Bach holen mussten.Bitterste Armut! Erst dachte ich: schlimmer gehts nicht, aber da hatte ich die entlegenen Orte in Bulgarien noch nicht erreicht...Hatte manchmal (und auch jetzt noch beim lesen oder schreiben dieses Berichtes) einen "Kloss im Hals".
Durch die zahlreichen frischen Quellen konnte ich mein Trinkwasser stets erneuern,aber es ist schon nach 20 Min. wieder lauwarm.Hohe Temperaturen (seit Tagen ständig um die 40 Grad) führen dazu, das mein Schweiß stark nach Salmiak riecht,was keinen weiter stört
(wem auch), aber zumindest medizinisch grenzwertig ist.
Sehe entlang der Strecke mehrere Holzmeiler vor sich hinqualmen, aber keine Menschen. In Ermanglung dessen rede,beschimpfe oder streichle ich (je nach Stimmung) mein Rad, das ich inzwischen liebevoll "Rostinante" getauft habe...Beginnender Wahnsinn?? wirrAber das war ich ja laut meiner Familie und Freunden schon vorher, mußte mir solche Sprüche wie: ...wer so eine Tour allein fährt, hat (wahlweise) ein Rad ab/nicht alle Latten am Zaun/
nicht alle Tassen im Schrank..u.s.w. anhören. Die kennt ihr doch sicher auch,oder? lach
Sind ja liebevoll gemeint und zeugen auch von verborgener Achtung oder etwas Neid.
Bin zum Glück hier noch keinem Bären begegnet, obwohl ich irgendwo gelesen habe, das es hier welche geben soll.Vielleicht ist der Schweißgeruch doch ein gutes abschreckendes Mittel? haha
Noch gut 50 km bis Negotin,werde nochmal "wild"zelten.Habe dabei festgestellt, das durch die hohe Luftfeuchtigkeit die Ledersachen (Gürtel,Geldtasche)bereits schimmeln und die Sachen klamm sind. Bei nächster Gelegenheit gut lüften.
carpe diem . Horst
Hmmm,hab versucht,das Schriftbild zu ändern, ging leider nicht.
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (18.02.13 21:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#911669 - 20.02.13 16:10 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 35 und 36 ca. 175 km
Gut ausgeruht,auf teils reichlich abenteuerlichen Wegen und Strassen weiter bis LOM. Unterwegs vielen freundlichen Leuten, die mir von ihren Eselskarren zuwinkten und mich bestaunten. Die Eselskarren scheinen hier das optimale Transportmittel in dieser Gegend zu sein und sind sogar miteiner Art Nummernschilder versehen.
Durch eine sanft hügelige Landschaft, mit wechselndem,stets mangelhaften Strassenbelag u.a. auch an einem ehemaligen Militärgelände vorbei. War zwar eingezäunt, aber menschenleer. Zwischen dort leise vor sich hinrostenden MIG`s und ausrangierten LKW`s grasten Pferde, Ziegen und Esel.
Wollte auf dem , in der Karte verzeichneten, Zeltplatz bei Kozlodnj rasten, leider existiert der nicht mehr böse . Also weiter und ein ruhiges Plätzchen suchen.
Am nächsten Morgen bei noch frischen 26 Grad weiter durch grüne Landschaft,blühenden Rapsfeldern und fast vertrocknete Maisfelder. Die Wege werden immer schlechter und die Abstände zwischen den Dörfern immer größer (25-40 km), also nicht vergessen, Wasserflaschen aufzufüllen, da es hier keine Quellen gibt und die Bäche ausgetrocknet sind.
Schöne,alte steinerne Brücken über,ebenfalls fast ausgetrocknete, Flüsschen. Während der Mittagszeit wieder Temperaturen weit über 40 Grad, deshalb öfter Rast unter kleineren Büschen, in denen es nur so summt und brummt.Sehr einschläfernd müde.
Die Strassen hier bestehen aus Löchern, dazwischen ein paar kleine Flächen Asphalt zur Erinnerung daran, das es sich um sogenannte "Strassen 1.Ordnung" - ähnlich unseren Bundesstrassen - handelt, die zudem noch mautpflichtig für Autos sind!!Kei Wunder, das man stundenlang keinem Auto begegnet, wer will schon für so eine Buckelpiste bezahlen. Hat für mich den einzigen Vorteil, das ich bei der erzwungenen Slalomfahrt nicht noch auf den Verkehr achten muß ( man kann und soll allem was positives abgewinnen grins).
Hab dann kurz vor Bajkal ein sicheres Plätzchen gefunden.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#911696 - 20.02.13 17:58 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 37 ca. 120 km
Bin gegen 4,00 Uhr durch tiefes Grollen munter geworden und sah in der Ferne eine mächtige Gewitterfront aufziehen. Keine Unterschlupfmöglichkeit weit und breit, also schnell einen geeigneten Platz auf einer Wiese und unter einem überhängenden, größeren Busch gesucht, Plane unter und über mich und Fahrrad gestülpt, gut festgezurrt und der Dinge geharrt,die da kommen. Kaum war ich fertig, ging es auch schon los - Starkregen, durchsetzt mit Hagelkörner
und heftigen Sturmboen. Bin trotzdem nochmal unter der Plane eingeschlafen, der Körper fordert eben sein Recht. Nach ca 2 Stunden auf überfluteten Strassen langsam weiter. Durch das Unwetter war die Luftfeuchtigkeit entsprechend hoch und man war auch von innen total nass. Allmählich fühle ich mich wie ..." Flasche leer " und frage mich, warum ich mir das mit 60 plus noch antu, aber dann meldet sich mein Dickschädel und sagt " Kneif die A...backen zusammen,Du Warmduscher.Ein Indianer auf seinem Pferd (Stahlross) kennt keinen Schmerz!" zwinker.
Habe mich so mehr schlecht als recht bis BELENE durchgekämpft und hier eine saubere und preiswerte Unterkunft für 15,- Euro/Nacht gefunden,ausgiebig geduscht und dann wie tod ins Bett (endlich mal wieder)gesunken und herrlich geschlafen.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (20.02.13 17:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#912082 - 21.02.13 22:25 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
OhOh- nicht nur beginnender Wahnsinn, sondern auch noch Alzheimer...Habe doch glatt die Seiten verwechselt und die Tage 32 - 34 vergessen wirr .Nicht aufgefallen oder aus Mitleid nicht darauf hingewiesen?
Egal, hiermit reiche ich den Bericht nach.S o r r y!
Tag 32 ca 70 km
Gut ausgeruht weiter nach NEGOTIN und hier erstmal getrunken wie ein Kamel und gegessen wie eine 9-köpfige Raupe.Anschließend mich mit Bargeld versorgt,hatte unterwegs kaum Möglichkeit dazu.Gestärkt weiter Richtung Bulgarien und dort gegen 16 Uhr bei Bregovo eingeradelt. Wurde von den Grenzern zwar kontrolliert, war aber reine Formsache und mehr Neugier.Die haben nur mitleidig den Kopf geschüttelt über den Bödi aus Deutschland schmunzel.
Strecke durch Serbien und Kroatien ca 780 km
FAZIT:
-mangelhafte bis fehlende Beschilderung
-wenig, aber saubere Campingplätze
-beschränkte Möglichkeit, Geld abzuheben
-Handys in Gaststätten aufladen, wird erlaubt
-freundliche Menschen
-durch die vielen Quellen und Bäche (falls nicht ausgetrocknet) ausreichende Wasserversorgung

Wichtig für Bulgarien:
- Uhr 1 Std. vorstellen
- Nicken = N e i n Kopf schütteln = J a ... sehr gewönhnungsbedürftig, versucht mal aus einem Gespräch heraus, zu nicken und dabei "Nein" zu sagen ...bei mir ist das bei den ersten Getränkebestellungen so abgelaufen:auf die Frage des Personals, ob ich Cola wollte,habe ich genickt.Daraufhin wurde ich nach Fanta gefragt, was ich leicht erstaunt mit Kopfschüttelt beantwortete. Jetzt ratet mal, was ich bekam grins

Weiter quer durchs Land Richtung VIDIN, da die Strecke entlang der Donau nicht befahrbar war, aber auch hier gings abenteuerlich zu: fast die gesamte Strecke auf der Autobahn(A12) gefahren. Es ist erlaubt, auch als Radler die Standspur zu nutzen. Tolles Erlebnis, wenn die Fahrer der Lkw`s und Pkw`s laut hupend, lachend und winkend an einem vorbeidonnern. War zwar prima Untergrund, aber ich war auch wieder froh, als ich abfahren konnte.
In Vidin preiwert in einem Hotel eigemietet,Wäsche gewaschen, Fahrrad gepflegt und ausgiebig geduscht. Da ich es nicht eilig habe, lege ich mal, auch wegen der Hitze, 2 Ruhetage ein.
Tag 33 und 34
Durch Vidin gebummelt, auf den Märkten Souveniers aus heimischer Produktion für die Familie gekauft. Sind nur Kleinigkeiten für (nach unseren Maßstäben) geringes Geld, aber hilft den Menschen hier. Gute, landesübliche Speisen zu kleinen Preisen genossen. Sehr zu empfehlen ( auch auf Grund der Hitze), die geeiste und äußerst leckere Gurkensuppe, gegrilltes Gemüse und Teigtaschen mit den unterschiedlichsten Füllungen (Ziegen- oder Schafskäse/Fleisch/Gemüse/Süßigkeiten).Dazu einen Krug süffigen und kräftigen Rotwein.Und natürlich nicht zu vergessen das frische Obst-ein Unterschied wie Tag und Nacht zu unserem Supermarktobst.
Vidin ist eine pulsierende Stadt und hat sicher, auf Grund der Häfen,auch Zukunft.
Da ich in der Schule Russisch hatte, bin ich mit der kyrillischen Schrift gut zurechtgekommen und es gab auch weniger Probleme mit der Verständigung.
carpe diem . Horst

carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (21.02.13 22:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#912097 - 21.02.13 23:11 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 38 ca 95 km
Gut gelaunt wieder auf die Piste. Der Plan war, bei Svishtov mit der Fähre über die Donau nach Zimnicea (Rumänien). Von dort weiter auf rumänischer Donauseite bis Giurgiu und dort über die Brücke zurück nach Ruse (Bulgarien). Aber wie es eben im Leben ist - aus Plan A wird...
Plan B. Bin nach fast 2 Std. Wartezeit mit der Fähre übergesetzt und wie vorgesehen weiter.Der Weg war recht gut, nach ca 10 km stellte ich fest, das ich bereits mehrmals von dem selben Auto mit abenteuerlicher Besetzung 3x überholt wurde und es mir 2x entgegenkam.
Bin deshalb wieder umgedreht,zurück zur Fähre und retour nach Bulgarien. War vielleicht nur Neugier von den Leuten, aber ich hatte vor 2 Jahren folgende Negativerfahrung in Tschechien gemacht:in ähnlicher Situation (mehrmaliges vorbeifahren) sah ich zufällig im Rückspiegel meines Rades, wie das Auto ca.150 m hinter mir wendete und ein Arm mit einem Gegenstand aus dem Fenster des Beifahrer erschien.Ich schnell gebremst, Fahrrad in den Graben gelegt und mich mit Spray und Messer bewaffnet. Als das die Typen mitbekamen, gaben sie Gas und fuhren an mir vorbei, nicht ohne mir dabei den "Stinkefinger" zu zeigen.Ich will das Glück nicht unnötig herausfordern.
Aber wenn es schon mal kommt,dann richtig. Nach ca 20 km auf bulgarischer Seite und auf offener Strecke kam mir wieder mal ein Rudel verwildeter Hunde entgegen.Zu meinem Glück von weit vorn und nur 3 Stück, dazu anscheinlich noch sehr unerfahren im jagen. Ich konnte absteigen und bin ihnen mit dem Spray und dem Knüppel entgegengelaufen. Das verunsicherte die Hunde und nachdem der mutigste(frechste?) Hund eine Prise erwischt hatte, war der Spuk vorbei.
An dieser Stelle möchte ich etwas richtigstellen, bevor ich böse E-mails von Hundehaltern und Tierschützern bekomme: ich war selbst lange Jahre Hundesportler und bin ein großer Tierfreund. Ich weiß, das die Hunde hier nicht aus Lust am töten jagen, sondern um zu überleben. D a s will ich auch!! Es bleiben nicht viel andere Möglichkeiten einer Verteidigung. Das Tierabwehrspray (wie es richtig heißt) hinterlässt bei sachgemäßer und richtiger Dosierung k e i n e Schäden. Also beachtet bitte auch meine Lage in dieser Situation. Danke.
Auf der Strecke nach RUSE sah ich von einem Hügel aus eine Grünfläche mit Gebüsch, in das Bäume so gepflanzt wurden, das die Zahl 1300 zu sehen war.Bis heute hab ich nicht herausbekommen, was das bedeutet.
Am späten Nachmittag in RUSE eingeradelt und in einem kleinem Hotel am Stadtrand einquartiert.
carpe diem . Horst

P.S Ich bin dann mal weg, Wintersport. Wenn ich alles gut überstehe, gehts im März weiter.
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (21.02.13 23:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#912274 - 22.02.13 13:50 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Yasec69
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 300
Lieber Radl-Hotte,

ein sehr beeindruckender Bericht vom ersten Tag bis zum letzten Tag ... darüber hinaus sehr informativ und anregend geschrieben... Vielen Dank für die viele Arbeit! Da freut man sich direkt auf die viele Zeit die man in der Pension hat :-)

Für mich wäre so eine Tour, zumal alleine, dann doch etwas heftig.
Ich denke allzuviele Gedanken wegen "angeblicher" Tierschützer solltest Du Dir nicht machen .... mir wär es vollkommen wurscht, sei es Tier/Mensch, dass mich angreift da keine Schäden davonträgt oder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#912322 - 22.02.13 17:02 Re: donautour [Re: Yasec69]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Was für Zeit???? Rentner haben niemals Zeit! lach grins
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#912355 - 22.02.13 19:30 Re: donautour [Re: rad-hotte]
dreamlife
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 59
Hallo,rad-hotte ,, ein toller Bericht und ich kann einiges daraus gut gebrauchen lach
warte schon auf die Fortzetzung l.G.Annette
Nach oben   Versenden Drucken
#912387 - 22.02.13 21:32 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Tigram
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Habe deine Berichte gerne "verfolgt": sehr anregend und interessant geschrieben. Freue mich auf die Fortsetzung im März. Wünsche dir eine sonnen- und schneereiche Woche in den Bergen
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (A.v.Humboldt)".
Nach oben   Versenden Drucken
#912866 - 24.02.13 09:42 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Danke schön. Ich bin dann mal gespannt, was sich seitdem verändert hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#913326 - 25.02.13 11:02 Re: donautour [Re: rad-hotte]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 999
Hey Hotte,

das ist ein etwas "anderer" Bericht und sehr unterhaltsam - Danke dafür.

Nachdem ich die Holpereien am Anfang las, dachte ich, dass das wohl ziemlich freakig werden würde. Wurde es ja auch - aber im positiven Sinne grins

Zu den Bären: Die lassen sich von Schweiß nicht abtörnen, sondern im Gegenteil - die mögen fremde Körpergerüche (Klick hier: Bärenschnüffelei ).

Und zu den Hunden/Katzen/Füchsen/etc., die Menschen angreifen und von den Tierschützern in "Schutz" genommen werden: Wenn so ein Tier auf mich zurennt, geht es Auge um Auge, Zahn um Zahn. Und wenn ich den Angreifer verletze oder sogar kille, ist das recht und billig. Wenn er mich verletzt oder killt, ebenfalls. Das ist Natur. Da gibt es im moralischen Sinne weder gut noch böse, weder richtig noch falsch. Wer unterliegt, macht was falsch, wer gewinnt, macht's richtig. Und in Alaska, Kanada, Marokko, Kuba und all den anderen Ländern, wo es zu gefährlichen Begegnungen mit Tieren in der Natur kommen kann, geht es dann auch schon mal um's Überleben.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich habe kein Auto, esse vegetarisch, achte die Natur mit ihrer Struktur, Klima, Flora und Fauna und fühle mich in ihr wohl, aber ihr und ihren Gesetzen auch unterworfen (auch wenn ich die Naturphilosophie in der menschlichen Zivilisation nur bedingt akzeptieren kann - aber das wäre ein anderes Thema).

Wenn ich bewusst in die Natur gehe oder radele, bin ich Teil von ihr und habe die gleichen Rechte und Pflichten und Bedingungen wie die anderen Lebewesen. Und das schließt das Recht auf Verteidigung und sogar Angriff (z.B. Angeln, wenn es sonst nix gibt) ein. Und das sollen mir sogenannte Tierschützer mal absprechen (vor allem die, die sich im nächsten Aldi eine abgepackte Pferdelasagne kaufen).

Übrigens: Ich habe lediglich einen Leatherman dabei, nicht mal Pfefferspray - geschweige denn eine Schusswaffe, wie sie mir viele Amerikaner und Kanadier empfohlen haben. Wenn ich kämpfen muss, dann mit offenem Visier.

omm

Also, Hotte, Deine Berichte haben das Zeug zum Kult. Mach weiter so...
Nach oben   Versenden Drucken
#913343 - 25.02.13 11:26 Re: donautour [Re: joeyyy]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
Was hast du gegen Menschen, die Pferdefleisch essen? Irgendwo müssen die Tiere doch hin.
Nach oben   Versenden Drucken
#913794 - 26.02.13 13:14 Re: donautour [Re: rad-hotte]
peter chris
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Hallo Horst,

möchte mich grad mal für deinen gelungenen Bericht bedanken, dass du dich anfangs nicht hast entmutigen lassen, und freue mich schon auf die Fortsetzung.
Für alle, die die Strecke schon gefahren sind, oder das noch vor haben, gibt es ein -aus meiner bescheidenen Sicht- empfehlenswertes Buch namens "Die Donau: Geschichte eines europäischen Flusses" von Michael W.Weithmann, das den Verlauf des Flusses gekonnt mit dem Verlauf der Geschichte Mittel- bis Südosteuropas verknüpft. Viel Hintergrundwissen, das einiges zum Verständnis -auch für die heutige Situation- beitragen kann

schönen Gruss,
Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#913937 - 26.02.13 20:02 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Werni
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 42
Langatmig ist die Beschreibung nicht, ehr etwas zu global. Hier und da etwas mehr vom Verlauf wäre toll, den 2800 km sind doch auch nicht gerade kurz. mich persönlich würde die Länder-speziellen Übernachtungsmöglichkeiten (campen) interessieren. Bin bis jetzt nur von Donaueschingen nach Passau und 2013 soll es weiter nach Budapest gehen. Also viel Spaß beim Schreiben ich werde es demnächst auch mal versuchen.
Bis dänne Werner
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (A.v.Humboldt)".
Nach oben   Versenden Drucken
#913953 - 26.02.13 20:22 Re: donautour [Re: Werni]
Werni
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 42
Hallo Horst,
ich habe zu früh geaschrieben!? Dein Bericht ist toll und dein Erlebtes ist sehr lebendig. Gratulation und Danke
Werner
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (A.v.Humboldt)".
Nach oben   Versenden Drucken
#915344 - 03.03.13 15:27 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Quatsch-wir waren in Brasilien und Kalifornien im Winterurlaub grins . Glaubt ihr nicht? Stimmt aber, gemeint sind die Orte an der Ostseeküste lach bei Kiel .Haben jede Menge Steine mit Fossilien gefunden und uns den Wind um die Ohren pusten lassen. War sehr ruhig und erholsam.Nach dieser "kreativen" Pause zuerst "Danke" für eure Rückinfos.Freut mich, das mein Bericht nicht nur unterhaltsam, sondern auch für manche informativ und hilfreich ist.Weiter also mit

Tag 39 und 40 Jetzt ist mein schlimmster Alptraum wahr geworden-nachdem mich gestern der "flotte Otto" erwischt hatte, bekam ich in der Nacht gegen 2,00 Uhr noch wahnsinnige Schmerzen im linken Knie .Musste beide Hände zu Hilfe nehmen, um aus den Bett zu kommen. Nach gefühlten 2 km und 1 Std. Gehzeit vom Bett zum 4 m entfernten Tisch, wo die Reiseapotheke lag, war ich schweissgebadet.Nur gut, das mir das nicht im Zelt passiert ist.Die von einem meiner Söhne (über 20 Jahre an der Uni-Klinik Ff/M.in der Notaufnahme tätig) zusammengestellten Reiseapotheke mit diversen, für solche Zwecke notwendigen Pillen und Pulverchen,bin ich dann gegen 5,00 Uhr wieder eingedämmert.
-----Sorry--muß kurz unterbrechen, Besuch kommt.-----
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#915373 - 03.03.13 18:39 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Nochmals "Entschuldigung" - es geht weiter.
Muß nun zusätzlich 1-2 Tage Ruhe einlegen und versuchen, wieder o.k. zu werden. Ich glaube, es ist das Beste in Anbetracht der Lage, die Tour umzustellen. Die ständige Hitze (über 40 Grad),die hohe Luftfeuchtigkeit und dann mit den nun aufgetretenen Problemen auf abenteuerlichen,langen und unbewohnten Wegen durch die Ukraine und durchs Donaudelta bis nach Konstanca??Dazu Mücken,Mücken,Mücken...Ein gewisses Risiko gehe ich gerne ein, aber man soll nicht übertreiben.
Am 2.Tag meiner unfreiwilligen Pause,und Dank Medizin wieder halbwegs "trittfest", habe ich gaaaaanz zwinker langsam Ruse erkundigtund habe dabei eine junge Frau aus Deutschland getroffen,die wegen der Liebe vor 6 Jahren hierherzog und nun schon 4 Jahre eine kleine Bar betreibt.Sie ist sehr zuversichtlich, das Ruse eine gute Entwicklung nimmt, auch in Hinblick auf den Hafen und der gegenüberliegenden rumänischen Stadt....
Auch hier, wie fast überall, der krasse Unterschied zwischen arm und reich.
Sehr lustig fand ich die hier eingesetzten elektrischen Oberleitungsbusse. Das vermindert ungemein die Abgase. Solche Busse gab es ja auch in Deutschland vor ????(Wieviel)Jahren.
Nach einer durchwachsenen Nacht habe ich beim bezahlen an der Rezeption des Hotels den Rat bekommen, die von mir geplante Strecke (quer durch Bulgarien über Rasgrad-Novi Pazar- -Shoumen nach Varna) stückweise zu ändern und lieber einen Umweg zu fahren. Manche Strecken werden selbst von den meissten Bulgaren wegen des hohen Anteil an Sinti und Roma gemieden (wörtlich: weggeschaut ist weggeklaut).Na ja, kommt nun auch nicht mehr auf die paar Kilometer an.Hauptsache sicher.
carpe diem Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (03.03.13 18:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#915382 - 03.03.13 19:17 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 41 ca.65 km
Auf Grund meiner Behinderung,der Hitze und des bergigen Profils nur wenig km geradelt, aber um 19 Uhr wenigstens in Rasgrad angekommen. Musste mich, da ich von den kleinen, familiär geführten muslimischen Gästehäusern abgewiesen wurde (voll belegt...na ja..),im ehemals sicher 1.Haus am Platz, einenm 4-Sterne-Hotel, für 25,-E einquartieren. Dieses Hotel stand auf dem höchsten Platz der Stadt und bot einen sehr schönen Panoramablick,da es zudem 16 oder 17 Etagen hoch war. Aber...davon waren nur 6 Etagen noch bewohnbar und die Zimmer hatten Landesstandard. Hier äußerte das sich so: f a l l s Wasser kam, dann äusserst geräuschvoll und nicht sehr klar.Das Bad hatte Wanne und Dusche, wobei die Dusche nicht über der Wanne angebracht war, sondern kurz über dem Toilettenbecken. Man konnte also 2 Dinge mit 1x erledigen grins.Praktisch,oder? lach. Das Wasser floß, wenn überhaupt, sehr langsam durch einen Abfluß in Badmitte ab, so konnte man auch gleich noch Füße waschen. Ich will nicht meckern oder etwas bewußt negativ darstellen,es ist eben so, wahrscheinlich auch durch die "Wende" bedingt und den damit fehlenden staatlichen Geldern.
Die Stadt selbst ist eine sehr interessante Mischung aus sozialistischen Hochhäusern, landesüblichen Bauten, modernen Ladenstrassen und Märkten und einer größeren Anteil an muslimischen Aspekten und Einrichtungen. Dazu fällt mir gerade ein: wollte vor der Quartiersuche noch Geld in einer Bank abheben, wurde jedoch abgewiesen.Grund: meine kurzen Radlerhosen und das Achselshirt!Ich habe mit den Gepflogenheiten hier (bei Besuch von Museen oder Kirchen und Klöstern-Schulter und Arme bedecken;lange Hosen;Frauen möglichst lange Röcke,ja keinen Mini,;keine Sandalen oder gar barfuß) absolut kein Problem, aber bei Banken? Da half alles nichts-lange Sachen anziehen! Was ich auch nicht beachtet hab: am nächsten Morgen wurde ich gegen 6,00Uhr durch lautes Rufen geweckt --ca. 100 m entfernt war eine der zahlreichen Moscheen mit Minarett, von welchem der Muezzin der Gemeinde, verstärkt durch leistungsstarke Lautsprecher,zum morgentlichen Gebet rief! böseMein lieber Scholli,da stehst Du im Bett!!Konnte so wenigstens den Wecker sparen schmunzel
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (03.03.13 19:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#915452 - 03.03.13 23:17 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Tag 42 + 43 ca 150 km
Zum Durchfall, schmerzendem Knie und schwindenden Kräften kamen heute noch als "Sahnehäubchen" ständige und heftige Regengüsse dazu, welche die Wege hier fast unpassierbar gestalteten. Konnte aber wieder (zum Glück auch kürzeren Weg) auf die B 37/A2 ausweichen und den Standstreifen nutzen.Gutes vorwärtskommen, kurz vor Novi Pazar runter und weiter Richtung Varna.Wollte durchfahren, der Geist war willig, aber das Fleisch schwach...Musste doch noch
eine Zwischenrast im Zelt einlegen, nichts ging mehr.
Das Ziel fast vor Augen ging es heute mühsam weiter.Mittlerweile will ich einfach nur noch ankommen. Habe bei einem Zwischenstop auf dem Weg noch eine alte, verfallene Römerfestung angeschaut, war recht interessant. Dann endlich Varna erreicht, durch die Stadt zum"Sonnenstrand" und mich mit dem Fahrrad zwecks "Zielfoto" in´s Schwarze Meer gestellt.
Herrlich!!Hurra!!Geschafft!! Die (Tor)-Tour hat nach ca. 3000 km und (einschl.RT) nach 43 Tagen ein Ende. lach
Bei bestem Badewetter - Luft ca.40,Wasser ca.25 Grad -,herrlichem Strand,wohlgeformten und braungebrannten Frauen (natürlich auch Männer, die interessierten mich aber weniger)und gut gekühlten Drinks will ich es mal mit "Faust" sagen:
"...und fröhlich jauchzet Groß und Klein.
H i e r bin ich Mensch, h i e r darf ich´s sein!" zwinker
Werde mich erst mal ein paar Tage erholen, habe ein kleines Hotel nahe am Strand gefunden. Der Besitzer und dessen Familie sind sehr freundlich und sprechen auch gut deutsch.

Fazit für Bulgarien:
- keine Radwege, dafür kann Autostrasse und Autobahn streckenweise genutzt werden
- keine Campingplätze gefunden (entweder geschlossen oder nicht mehr vorhanden), dafür
preiswerte Privatunterkünfte in allen Kategorien und Preisklassen
- wild zelten wird tolleriert, man sollte aber dabei darauf achten, das es nicht gleich
von der Strasse aus einsehbar ist
- zum Zeitpunkt meiner Tour (vor 5 Jahren) war es möglich, das bei Ausreise an der Grenze
ein Nachweis gefordert wurde, wo man übernachtet hat ( von Hotel,Pension oder auch
Polizei ausgestellt).Hat mich aber nicht betroffen, da Rückreise per
Flugzeug erfolgte.Ich weiß nicht, wie das jetzt ist.
carpe diem . Horst


carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (03.03.13 23:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#915460 - 03.03.13 23:34 Re: donautour [Re: Werni]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo Werni--speziell für Österreich braucht man keine Karte, da Wege und Campingmöglichkeiten bestens ausgeschildert sind und für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei ist. Ich habe mich kurzfristig je nach Lust und Laune entschieden.
In der Slowakei habe ich einfach auf dem Damm gezeltet, es sind aber auch Zeltplätze vorhanden.
In Ungarn sind entlang der Donau Zeltmöglichkeiten ausgewiesen, man kann aber generell fast überall zelten. Weiter sind bis Budapest mehrere kleine, private Zeltmöglichkeiten da, kurz vor B. gibt es einen Waldzeltplatz-sauber und schön.In den Ortschaften kann man Hinweise auf privat angebotene Übernachtungsmöglichkeiten lesen.
Aber das war vor gut 5 Jahren, ich glaub, auf dem Gebiet hat sich auch einiges zum Positiven gewandelt.
Fahr einfach guten Mutes los,es wird schon. Ein bisserl Abenteuer muß dabei sein, wo bleibt sonst die Spannung und der Spass?!
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#915496 - 04.03.13 08:52 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Der eigentliche Tourenbericht ist ja nun zu Ende, was folgt, sind noch Eindrücke und Impressionen über Varna und über die ganze Tour. Wer also nicht mehr weiterlesen will,kann hier aussteigen. Ich danke allen für ihr Interesse und für alle wohlgemeinten Ratschläge.
Ich hoffe, die Form des Berichtes kam an, auch wenn es mein persönlicher Stil war und meine Eindrücke widerspiegelt. Ich weiß, das es nicht jeden Geschmack trifft und der Eine oder Andere mehr Fakten gelesen hätte, aber diese Fakten kann man zahlreichen Reiseführern entnehmen. Es sollte einfach unterhaltsam sein und vielleicht manchen Lust auf Abenteuer machen.Mit den im Weiteren enthaltenen Erfahrungen oder Tips ist es ebenso - den erfahrenen "alten Hasen" werden sie ein müdes Lächeln entlocken, für Einsteiger aber vielleicht doch nützlich oder verwendbar sein. Also nochmals "Danke" allen und nach der nächsten gefahrenen Tour (geplant für nächstes Jahr ist die andere Richtung, also Polen-Littauen-Lettland-Estland-Finnlannd-Schweden-Norwegen-Dänemark-NL-Belgien-Luxemburg -Frankreich-Schweiz-Lichtenstein-Schweiz-Deutschland ; Dauer 3-4Mon.)folgt ein weiterer Bericht.
carpe diem . Horst schmunzel
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (04.03.13 08:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#915536 - 04.03.13 11:20 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
In Antwort auf: rad-hotte
Der eigentliche Tourenbericht ist ja nun zu Ende, was folgt, sind noch Eindrücke und Impressionen über Varna und über die ganze Tour. Wer also nicht mehr weiterlesen will,kann hier aussteigen.
Von mir aus kannst Du bis zum Sommer durchschreiben bravo
Sollte ich mal auf die Idee kommen, die Donau entlang zu fahren, werde ich Deinen Bericht mit Freude im Gepäck mitnehmen! Es hat mir großen Spass bereitet, zu lesen und mitzufiebern. Klasse geschrieben und ich freu mich auf die Europa-Runde.
Vielleicht schreibst Du nen Live-Bericht?

Bleib dir treu und bleib gesund
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#915625 - 04.03.13 17:03 Re: donautour [Re: Juergen]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Danke für Deine Wertung. Sicher hat auch Dein Hinweis am Anfang des Berichtes seinen Teil zum Gelingen beigetragen. lach
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#915643 - 04.03.13 17:51 Re: donautour [Re: rad-hotte]
dreamlife
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 59
danke für diesen klasse Tourenbericht,habe mir einiges auf meiner Karte vermerkt ,das ich Ende August einsetzen kann,ein wenig fehlen mir noch die Angaben der Geldwechselei,aber das ändert sich ja noch bei der politische Lage wirr ,
l.Gr. dreamlife
Nach oben   Versenden Drucken
#915723 - 04.03.13 21:16 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Joe67
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Hallo Horst,
danke für Deinen Bericht! Meine Donautour steht mir noch bevor,dh.den deutschen Teil bin ich schon gefahren.Die Strecke Passau-Budapest soll im Mai-Juni erfolgen und der Rest im Herbst oder nächstes Jahr. Schön,dass ich auf Deinen Erfahrungsbericht zurückgreifen kann.

Gruß
Joe
Gib jedem Tag die Chance,der schönste deines
Lebens zu werden. (Mark Twain)
Nach oben   Versenden Drucken
#915769 - 04.03.13 22:32 Re: donautour [Re: dreamlife]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi--da man inzwischen in fast allen Restaurants,Hotels,Pensionen oder auch Supermärkten mit Euro bezahlen kann (auch in der Slowakei und in Ungarn), gibt es kaum Probleme. Um unterwegs in Ungarn auch in kleineren Läden oder auf Märkten was kaufen zu können, hab ich an einem Automat was abgehoben und da bekommt man Landeswährung. Der Umtauschkurs ist sehr günstig und die Gebühren hierfür minimal. Man hebt ja auch nur kleine Beträge ab.
Von Tauschaktionen am Strassenrand würde ich abraten, um keine Begehrlichkeiten zu wecken oder einfach deshalb, weil die Betrugsgefahr (falsche Banknoten) recht groß ist. peinlich
Danke für Deine Bewertung meines Berichtes.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#915770 - 04.03.13 22:38 Re: donautour [Re: Joe67]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Danke auch Dir für Deine positive Meinung zu meinen Bericht. Ich wünsche Dir schon mal eine gute Fahrt und viele schöne Eindrücke.
Solltest Du speziell zur Donautour noch was wissen wollen-ruhig nachfragen . zwinker
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (04.03.13 22:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#915787 - 04.03.13 23:29 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ja, wie nun weiter?
Varna ist eine lebhaft pulsierende Stadt, die schon lange durch ihren "Sonnenstrand",das Florida des (ehem.)Ostens zwinker ;),berühmt ist. Die Stadt, die Region und wahrscheinlich auch zu einem großen Teil das Land lebt vom und durch den Tourismus hier. Sie schafft Arbeitsplätze und ernährt viele Familien. Die Menschen hier sind aufgeschlossen und höflich den, manchmal unangenehmen, Besuchern gegenüber.
Was ich aber feststellen mußte: der Strand verkommt mehr und mehr zum "Ballermann" des Ostens, da hier die Preise für Essen und Getränke (vor allem die) noch recht niedrig sind, genau wie die Löhne der Saisonangestellten. So verdient z.B.eine Servierhilfe in einer der Bars in den Hotelanlagen 8-10 Euro am T a g ! Davon spart sie auch noch für die Familie in irgendeinem kleinen Dorf des Landes.
Der Strand wird allmählich von den Hotelanlagen zugemauert und ich habe nur 2 kleine Abschnitte entdeckt, die auch für Einheimische zugänglich sind.Die Märkte in diesen Anlagen bieten nur 0-8-15-Ramsch an, den ich auch in jedem "wohlsortierten"Markt in Deutschland kaufen kann.
Wer unverfälschte Landeskost geniesen will oder frisches Obst und Gemüse kaufen möchte, sollte mehr in Zentrumsnähe (Zenralmarkt/Post) oder noch besser am Stadtrand einen Markt aufsuchen. Die Leute, die dort Ihre Ware zu einem für unsere Verhältnisse geringen Preis anbieten, brauchen das Geld dringender. So werden z.B. nur einfach Weiblätter (für Wickel mit Füllung, ähnlich unseren Krautrouladen gedacht)für ca. 20 Cent (3 Stück)angeboten, nur um etwas Geld zu erhalten und damit wieder für ein paar Tage über die Runden zu kommen.Oder eine alte Frau bot stolz an, das die Touristen sich auf ihrer Personenwaage, die bei uns im Müll gelandet wäre, für nur 10 Cent wiegen können...So groß hier auch manchmal die Armut erscheint, aber Bettler hab ich hier kaum gesehen. Entweder sind die Menschen zu stolz oder die Aufsichtskräfte so rigeros..-
Ich hoffe, das gerade hier noch ein ursprüngliches Stück Bulgarien erhalten bleibt und das nicht nur als Folkloretanzgruppen in den Hotels! Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt traurig.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (04.03.13 23:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#916212 - 05.03.13 22:31 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Tigram
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 50
Hallo Horst,
vielen Dank für deinen von "der Seele weg geschriebenen Radreisebericht". Sehr kurzweilig, informativ, lebendig, interessant geschrieben. Ich werde im August von Wien nach Belgrad radeln, den Rest dann in 2014. Ich freue mich schon auf deinen nächsten Bericht - das lebendige Schreiben ist dir sehr gut gelungen.
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben (A.v.Humboldt)".
Nach oben   Versenden Drucken
#916317 - 06.03.13 11:28 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
War das denn dann so?

Zitat:
Nach einer durchwachsenen Nacht habe ich beim bezahlen an der Rezeption des Hotels den Rat bekommen, die von mir geplante Strecke (quer durch Bulgarien über Rasgrad-Novi Pazar- -Shoumen nach Varna) stückweise zu ändern und lieber einen Umweg zu fahren. Manche Strecken werden selbst von den meissten Bulgaren wegen des hohen Anteil an Sinti und Roma gemieden (wörtlich: weggeschaut ist weggeklaut).


Ich meine, dass du weiter vorne noch von netten Begegnungen und Vorurteilen geschrieben hast.
Nach oben   Versenden Drucken
#916447 - 06.03.13 19:09 Re: donautour [Re: Fricka]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi,Frika-ich weiß es nicht, da ich auf die Autobahn ausgewichen bin. Obwohl ich in dieser Richtung keine negative Erfahrung gemacht habe, wollte ich es ,angeschlagen wie ich war, nicht ausprobieren. Und es gibt ja -zig Stämme und Strömungen bei diesen Völkern, sind sicher auch welche dabei, die nicht immer nett sind. Aber das gibt es ja überall, egal wo man ist, auch bei uns mit unseren Leuten.Leider.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#916452 - 06.03.13 19:23 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3664
ok. Wenn das genauso ist wie hier bei uns, dann muss ich ja meine Reiseroute nicht ändern. Wir wollen auch eigentlich Richtung Ukraine. Aber eventuell halt über Varna.
Nach oben   Versenden Drucken
#916548 - 06.03.13 22:35 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Beim Schreiben dieses Berichtes kommen mir immer mehr Bilder und Gedanken in den Sinn. Ich glaube, es war trotz aller Mühen eine Erfahrung, von der man noch lange zehren kann. Und man kann als Opa seinen Enkeln am Lagerfeuer (im Garten) lach davon erzählen.
Noch ein paar Gedanken zur Tour: wie schon aus den Zusammenfassungen am Ende eines jeden Landes zu lesen ist, gibt es überall allgemeine und auch spezielle Besonderheiten bzw. ganz alltägliche Dinge, die man beachten sollte. So habe ich festgestellt, das es bis Ungarn (und durch Ungarn) genügend Camping- und Zeltmöglichkeiten gibt. Auch die Wege, falls man sich daran hält ( und nicht ,wie ich, Abkürzungen versucht, die unter den Wolken oder im Niemandsland enden ), sind recht gut und auch teilweise ordentlich ausgeschildert. Ab der Grenze Serbien/Kroatien wird es im weiteren Verlauf der Donau zunehmend schwieriger. Aber ich reise ja, um vielleicht noch hier ein bisserl Abenteuer zu erleben und nicht, wie in Dt.,alles geregelt vorzufinden. Der Reiz liegt m.E.nach im Unbekannten und der Lust, zu entdecken, wie man selbst darauf reagiert. Ist man lange genug unterwegs und auf sich gestellt, erkennt man erst, wie wenig der Mensch eigentlich braucht, um zufrieden zu sein und man stellt fest, das es auch zu einem großen Teil ohne Technik und Com.geht!Dabei bin ich auch zu der Erkenntnis gekommen, das der Mensch sich anmaßt, die Natur für seine Zwecke nicht nur zu nutzen (wäre ja o.k.), sondern sie auszunutzen.Dazu fällt mir ein Witz ein:
Die Erde begegnet einen anderen Planeten und wird angesprochen:"Du siehst so krank aus, hast Du Dir einen Virus eingefangen?" Darauf die Erde:"Ja, den Virus "homo sapiens". Darauf der andere Planet:"Hatte ich auch. Beruhige Dich, den wird man ganz schnell wieder los, der vernichtet sich selbst". Bitterschwarzer Humor, aber wahrscheinlich nicht ganz ohne ein Körnchen Wahrheit.
Unterwegs bin ich, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nur freundlichen und hilfsbereiten Leuten begegnet.Anfangs waren sie z.T. zurückhaltend, aber erst mal ins"Gespräch" gekommen, sehr aufgeschlossen. Es ist so, wie in den Ländern hier ein Sprichwort sagt: Geh zu einem Reichen und du verlässt ihn hungrig und durstig.Geh zu einem Armen, und du bist willkommen und zumindest dein Durst wird gelöscht. Das habe ich mehrfach erlebt. Selbst wenn sie offensichtlich auf jeden Cent angewiesen sind, aber eine Kleinigkeit zu Essen (z.B. Obst und Gemüse oder Käse) wird Dir immer angeboten und versuche nicht zu bezahlen, sie könnten dann beleidigt sein. Ich habe für solch Gelegenheit (oder nach Übernachtung im Zelt auf einem Privatgrundstück/Garten) immer Werbegeschenke (Feuerzeuge;kleine Lampen als Anhäger,Kulis;Taschenmesser;Parfümproben o.ä.) mit. Der "Renner" allerdings war eine Taschenlampe mit Dynamo. Da kurbelst Du 2 Min. und hast für 30-40 Min.Licht, auch noch umschaltbar auf 1-oder 3 Dioden. Gab es hier bei einer Aktion für2,49 Euro das Stück, hab mir gleich 6 geholt. Es ist für die Leute hier praktisch, da keine Batterien benötigt werden. Ausserdem haben sie etwas,was sie vorzeigen können, wenn sie ihren Leuten von dem "verrückten Deutschen", der mit dem Fahrrad soweit fährt, erzählen zwinker.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#916785 - 07.03.13 17:29 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
An dieser Stelle ein paar Gedanken zum Essen. Da ich die Radtour auch gleich mit einer kullinarischen Reise verbinde, esse ich in den bereisten Ländern ausschließlich einheimische Kost. Die bekommt man am ehsten unverfälscht, und nicht dem mitteleuropäischem Geschmack angepasst, in kleineren bis mittleren Gaststätten oder Restaurants.Da kocht noch "Mamutschka" schmunzel .Manches ist gewöhnungsbedürftig und ungweohnt, aber immer sehr lecker und reichhaltig und auch sehr preiswert. Über Essen bis Österreich brauch ich wohl nichts erwähnen,ist allgemein bekannt.Also beginne ich in Ungarn: Hier fand ich natürlich den Gulasch aus einem Kessel am besten und den Langoz (Teigfladen mit Käse/Saurern Rahm/viiiiel Knobi ;)am leckersten.Als Nachspeise Palatschinken. Serbien: am bekanntesten ist wohl das serb."Fast foot", die Cevapcici (Gegrillte Fleischröllchen). Die sind fast an jedem kleinen Imbiss zu erhalten. Pasulj Corba ist eine leckere Bohnensuppe. Sarma sind gefüllte (Weinblätter)Krautrouladen.Sehr schmackhaft.. und nicht zu vergessen die Slatka Pita-Blätterteig mit herzhafter oder süsser Füllung(Obst der Saiaon/Honig/Nüssen u.ä.). Diese Blätterteigtaschen gibt es überall in den osteuropäischen Ländern unter Ähnlichen Namen).In Kroatien habe ich gern fis paprikas (Fischsuppe mit Karpfen und Hecht), Sauerkrautröllchen-füllen den durch schwitzen verlorenen Salzgehalt wieder auf und geräucherten dalmatischen Schinken gegessen.Die Banica sind gefüllte Teigtaschen und in Bulgarien sowas wie "Fast foot".Sehr nahrhaft und würzig schmecken sie mit Salzlakenkäse(Sirene) gefüllt oder mit Spinat auch was leichteres.Nicht vergessen:Bjurek =gefüllter Paprika, meisst eine Reis-Gehacktes-Füllung, "roter"Eintopf mit viel frischem Gemüse und Wurst und Chili, sowie für heisse Tage sehr gut:geeiste Gurkensuppe!!
Natürlich ist das nur ein Abriss an Speisen, aber wenn man alles probiert, kann man gar nicht soviel km runterstrampeln lach. Ich hab mal in Griechenland gebackenen Ziegenkopf probiert...der Anblick ist nicht gerade dazu angetan, Genuß zu empfinden.Die Augen wurden als Deli. gepriesen...Na ja, der Gastfreundschaft zuliebe hab ich etwas gekostet, schmeckte mir nicht so.Aber wie sagte mein Vater immer;"Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht". Ich kenn`s jetzt zwar, aber essen würde ich es trotzdem nicht nochmal grins
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#917006 - 08.03.13 09:11 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Zuletzt noch ein paar allgemeine Eindrücke und Empfindungen. Ich persönlich glaube, das die beste Zeit, in der ich immer unterwegs bin, Mitte Mai - September/Oktober ist. Im Mai sind die Temperaturen recht angenehm und es herrscht noch nicht so viel Andrang auf den Campingplätzen (Vorsaison). Zudem ist noch Frühling und die Natur blüht an allen Ecken und Enden. Eine Vielzahl von Blumen und Blüten, später blühende Raps- und Mohnfelder und überall saftiges Grün. Wenn man auf einer Wiese unter einem schattigen Busch liegt und das Gesumme und Gewusel der Insekten hört und sieht, kriegt man den Kopf frei und kann herrlich entspannen. Im Herbst bin ich immer wieder fasziniert von der Farbenvielfalt der Blätter auf den Bäumen, die sich ständig verändern, von Grün zu Rot oder Gelb.Auch in der Nachsaison wird es wieder ruhiger auf den Campingplätzen, allerdings lässt dann manchmal der Service und die Sauberkeit zu wünschen übrig. Aber bis dahin ist man in dieser Richtung einiges gewöhnt schmunzel.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#917027 - 08.03.13 10:16 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Natürlich ging mein Abflug von Varna, nachdem ich mich gut erholt hatte,auch nicht ganz ohne Probleme vonstatten.Nachdem mich der Chef des Hotels kostenlos samt Rad zum Flughafen gefahren und ich eingecheckt hatte,wartete ich entspannt auf den Abflug. Plötzlich kamen 3 Securityleute auf mich zu und forderten mich auf, sie in den Sicherheitsbereich zu begleiten.Dort musste ich mein Rad auspacken. Ich dachte erst,es geht um den Reifendruck (halte ich persönlich für Blödsinn), aber es war .. das Zeltgestänge. Dieses hatte ich, um Handgepäck zu sparen, mitsamt dem Zelt am Rahmen des Rades festgeschnürt. Sah in der Röntgenaufnahme allerdings wie Sprengstoffstangen aus. Nachdem das geklärt war,konnt ich alles wieder einpacken.Da war ich richtig froh, das ich vorher noch meinen Kocher samt Gaskartusche (und restl. Suppenpulver und Nudeln) einen Obdachlosen geschenkt hatte. Nach 2 Std. Flug (durch die Rückstellung der Zeit) bin ich gut auf dem Flughafen Leipzig/Halle gelandet, wo mich meine 2 Mädels begrüßten. Als mich meine Tochter augenzwinkernd fragte: Bist du vom Strassenstaub so braun oder hat es ständig geregnet und du hast Rost angesetzt?, wusste ich-jetzt bist du wieder zu Hause!! lach
und damit ist der Bericht wirklich zu Ende.
Vielleicht noch ein kleiner Hinweis-wenn ihr durch andere Länder reist, denkt immer daran,das ihr die Gäste seit und handelt danach. Es kommt immer gut bei den Leuten an, wenn man wenigstens die Begrüßung und die einfachsten Wörter in der Landessprache kennt und verwendet.
Ansonst:fahrt einfach los,lasst euch den Wind um die Ohren blasen, genießt die Freiheit,macht euren Kopf frei und die Sonne,Regen und den Mond zu eurem treuen Weggefährten. grins In diesem Sinn
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (08.03.13 10:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#918388 - 11.03.13 22:07 Re: donautour [Re: rad-hotte]
freidurchatmen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Unterwegs in Deutschland

Hallo rad-hotte
Deinen Bericht habe ich in den letzten Wochen sehr genossen.
Am 21.03.13 mache ich mich alleine auf die Rad-Reise von Wien bis nach Bukarest.
Für meine lange Zuganfahrt von Kassel bis zum Westbahnhof in Wien wird mir dein Bericht als Zeitvertreib und guter Ratgeber dienen. Danke für die vielen tollen Erzählungen und Tipps.
Schaut doch mal rein bei: www.freidurchatmen.de
Nach oben   Versenden Drucken
#918402 - 11.03.13 23:19 Re: donautour [Re: rad-hotte]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 350
Danke für deine Mühe! Beim Lesen deiner Berichte geht mein Puls runter, der Blutdruck lehnt sich entspannt zurück. Ich höre den Fahrtwind. Fast wollen die Füße der Kurbel folgen. Das fühlt sich herrlich frei an.
In Antwort auf: rad-hotte
Und man kann als Opa seinen Enkeln am Lagerfeuer (im Garten) lach davon erzählen.

An dem Feuer würd' ich sitzen. Ich hoffe wieder von dir lesen zu dürfen.
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#918493 - 12.03.13 10:55 Re: donautour [Re: freidurchatmen]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo- ich wünsch Dir schon mal gute Fahrt! Hoffentlich ist das Wetter etwas besser wie jetzt, aber Du wirst ja sicher nicht im Zelt campieren grins. Obwohl- mein Junge macht das jetzt schon das 3.Mal und ist ganz begeistert davon. Wahrscheinlich wegen des "kuschelns" zwinker.
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#922790 - 25.03.13 09:29 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo- Bilder können unter www.facebook.com/horst.hotte.39 eingesehen werden.
Viel Spass!
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#923144 - 26.03.13 00:34 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Sorry-dauert doch etwas länger als geplant...
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#923203 - 27.03.13 17:24 Re: donautour [Re: rad-hotte]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Jetzt hab ich es endlich geschafft, ein paar Bilder einzustellen. Es müsste sich unter
www.facebook.com/horst.hotte.39 die Seite auftun und dann das Album aufmachen. Leider hat der Comp. beim einstellen gesponnen und es sind einige Bilder nicht in der richtigen Reihenfolge.Trotzdem: viel Spass!!
carpe diem . Horst
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (27.03.13 17:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#924217 - 31.03.13 18:45 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Gerhard O
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 474
In Antwort auf: rad-hotte
Jetzt hab ich es endlich geschafft, ein paar Bilder einzustellen. Es müsste sich unter
www.facebook.com/horst.hotte.39 die Seite auftun und dann das Album aufmachen. Leider hat der Comp. beim einstellen gesponnen und es sind einige Bilder nicht in der richtigen Reihenfolge.Trotzdem: viel Spass!!
carpe diem . Horst


Schade, daß ich die Fotos zu deinem interessanten Bericht nicht sehen kann. Kannst du facebook auch so einstellen, daß jeder die Bilder anschauen kann?

Gruß
Gerhard
___
lieber ein gemeiner Berg als ein hinterhältiger Wind
Nach oben   Versenden Drucken
#924314 - 01.04.13 01:42 Re: donautour [Re: Gerhard O]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hi-geht leider nur, wenn Du bei Facebook angemeldet und bestätigt bist.Sorry...Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#925318 - 03.04.13 20:46 Re: donautour [Re: rad-hotte]
ironbutt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Super geschrieben,
will ich auch mal machen,
genau so will ich es lesen
Computer und Handys sind nach 2 Jahren Edelschrott, ein Motor-oder Fahrrad sind nach 30 Jahren noch gut!
Nach oben   Versenden Drucken
#936759 - 12.05.13 08:48 Re: donautour [Re: ironbutt]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Hallo-bin wieder da. Falls jemand Fragen zur Tour hat-einfach nachfragen. ;-)) carpe diem Horst
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#939173 - 20.05.13 22:34 Re: donautour [Re: stroker88]
Stoffy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Ich auch!
Nach oben   Versenden Drucken
#939175 - 20.05.13 22:38 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Stoffy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo rad-hotte...,

Mich interessiert dein Bericht und es wäre schön ihn zu lesen.
Gruß Denis
Nach oben   Versenden Drucken
#939230 - 21.05.13 09:23 Re: donautour [Re: Stoffy]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
na-dann lies ihn doch einfach.... ;-)) carpe diem Horst
fang am besten bei der 1.Seite an ;-)
carpe diem! Hotte

Geändert von rad-hotte (21.05.13 09:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#939593 - 22.05.13 08:52 Re: donautour [Re: rad-hotte]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5535
In Antwort auf: rad-hotte
Jetzt hab ich es endlich geschafft, ein paar Bilder einzustellen. Es müsste sich unter
www.facebook.com/horst.hotte.39 die Seite auftun und dann das Album aufmachen. Leider hat der Comp. beim einstellen gesponnen und es sind einige Bilder nicht in der richtigen Reihenfolge.Trotzdem: viel Spass!!
carpe diem . Horst

Da ist nix zu sehen, man müßte sich wohl noch extra mit dir anfreunden um die Bilder zu sehen. Wenn du es hier verlinkst und willst daß man es sehen kann stelle sie doch bitte als öffentlich rein (irgendwo in den Facebook-Tiefen kann man die entsprechenden Häkchen setzen).
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#946527 - 10.06.13 08:26 Re: donautour [Re: DebrisFlow]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
oder eben facebook gehen... ;-))..
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#946691 - 10.06.13 18:26 Re: donautour [Re: rad-hotte]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5535
Ne Hotte, ich bin bei Facebook, sehe aber dennoch nichts, weil:
Zitat:
Um zu sehen, was er mit Freunden teilt, sende ihm eine Freundschaftsanfrage.
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#946791 - 10.06.13 22:40 Re: donautour [Re: DebrisFlow]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
...dann mach das,sende eine Freundschaftsanfrage bzw.melde Dich an ;-))
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#946859 - 11.06.13 10:41 Re: donautour [Re: rad-hotte]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13464
In Antwort auf: rad-hotte
Allen zur Beachtung: die Beiträge dauern nun etwas länger, da ich jede Zeile von gestandenen Korrektoren (Angestellte eines Verlages, die einen Schriftsatz auf Satzfehler prüfen),auf Fehler untersuchen lasse.

Mein Korrektor ist pflegeleichter: er arbeitet 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr, er erträgt klaglos Widerworte, er ist genügsam und benötigt keinen eigenen Arbeitsplatz: MS Word.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#946863 - 11.06.13 10:46 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Tommes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 642
In Antwort auf: rad-hotte
...dann mach das,sende eine Freundschaftsanfrage bzw.melde Dich an ;-))



Ich würde die Bilder auch gern sehen und ich habe auch einen Facebook-Account! Bitte nicht persönlich nehmen, ist wirklich nicht böse gemeint, aber auch bei Facebook möchte ich nicht mit jedem befreundet sein!
Nach oben   Versenden Drucken
#947039 - 11.06.13 21:27 Re: donautour [Re: Tommes]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Ich bin nicht böse deswegen,denn schließlich habe ich genau aus diesem Grund, den Du angibst, diesen Weg gewählt. carpe diem! Hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#956100 - 12.07.13 10:36 Re: donautour [Re: StephanBehrendt]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
werd ich mir merken-Danke! Hotte
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1084318 - 27.11.14 16:37 Re: donautour [Re: rad-hotte]
Hansebiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1480
Unterwegs in Deutschland

Mach, wie Du denkst. Niemand ist gezwungen, Deine geistigen Ergüsse zu lesen. Mach einfach weiter. Und Fotos wären gut. dafür
Gruß aus HL
LG aus HL



Nach oben   Versenden Drucken
#1084884 - 30.11.14 14:02 Re: donautour [Re: veloträumer]
Alfalf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Also, ich möchte meinen alleresten Beitrag in diesem Forum dazu benutzen, ein paar gute Tipps zu geben.
Das kann ich mit ruhigem Gewissen, da ich die Gegend zwischen Wien und Hainburg/D wie meine Westentasche kenne, habe ich doch mein ganzes bisheriges Leben dort verbracht.
Was den Radweg östlich von Wien betrifft, so ist es unbedingt empfehlenswert, von der Donauinsel in Wien der Donau entlang am linken, d.h. nördlichen Ufer, auf dem original Donauradweg zu folgen und auf dem Hubertusdamm bis zur Donaubrücke bei Hainburg zu fahren.
Von dort auf gutem, beschilderten Radweg bis Pressburg,( heute Bratislava ).
Von dort auch auf Radweg auf rechten Donauufer weiter.

Viele Grüße.
Alf
Nach oben   Versenden Drucken
#1118802 - 05.04.15 20:47 Re: donautour [Re: Gerhard O]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
Sorry-hab vergessen,ihn öffentlich zu schalten....ist jetzt o.k.
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
#1118803 - 05.04.15 20:49 Re: donautour [Re: Stoffy]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
bilder sind bei facebook einzusehen
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1118804 - 05.04.15 20:49 Re: donautour [Re: Hansebiker]
rad-hotte
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 367
fotos auf facebook
carpe diem! Hotte
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 6  1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de