Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (M4TL0, Heiko69, Liegeradler45, klunt, CFJH, Dipping, 9 unsichtbar), 351 Gäste und 398 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96182 Themen
1506558 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2634 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#875049 - 25.10.12 13:10 Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hallo zusammen,

ich will ab nächster Woche auf obiger Strecke fahren.
Hat jemand aktuelle Infos, wie die Situation
auf den Hauptstraßen/Fernstraßen in dieser Region ist?
Gefährlich für Radfahrer, wenig/viel Verkehr, Straßenbelag einigermaßen i.O?
Oder empfielt es sich, grundsätzlich eher auf Nebenstrecken ausweichen?

Und: Weiß jemand, ob es zwischen Xining und Jushu irgend welche Checkpoints
auf der G214 gibt und ob dort
derzeit Radler durchgelassen werden? (alles außerhalb der TAR)
Besten Dank im Vorraus!
Viele Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#875058 - 25.10.12 13:28 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
bin dort 2004 gefahren, gab kein Checkpoints, da nicht in Tibet.
Bist du schon dort? Die Jahreszeit ist recht spät und dort oben wird es teils sehr kalt und kann auch richtig schneien.
Straßenbelag war damals meist Asphalt mit teils großen Beulen durch Frosthebungen.
Verkehr sehr gering.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#875069 - 25.10.12 13:49 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: HyS]
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hi,

danke für die schnelle Info. Bin auf Kälte ausrüstungstechnisch vorbereitet
und werde mit Spikereifen fahren. Eine Frage noch:
Gibt es da um diese Jahreszeit eigentlich irgend welche Busse, die
gen Osten aus den Bergen rausfahren? So einen könnte ich evtl.
gebrauchen, um östlich der Berge in der Gegend westlich von Chengdou das Visum zu verlängern.
So Checkpoints scheints auch außerhalb der TAR zu geben,
z.B. nördl. von Shangri La und südlich von Litang.
Hab gehört, daß hin und wieder auch
der TAR benachbarte Gegenden dicht gemacht werden, wenn es gerade wieder irgendwo Stress gibt.

Geändert von zweiradmann (25.10.12 13:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#875071 - 25.10.12 13:49 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1319
Die Strecke war 2010 im April offen. Allerdings musst du mit regelmäßigen Polizeikontrollen durch chinesische Polizei rechnen. Einfach Reisepass herzeigen und ein Formular ausfüllen reicht in den meisten Fällen. Die Polizeikontrollen können etwas nervig sein. Jedoch brauchst du dich vor chinesischen PolizistInnen nicht sonderlich zu fürchten; ich hab den Verdacht in diese Region werden eher die einfältigeren Beamten versetzt... .

Es herrscht sehr wenig Verkehr. Am meisten Verkehr zwischen Xining und Yushu (einige Lkws). Ab Yushu wirds dann bis nach Shangri-La recht einsam. Der Straßenbelag ist in den meisten Abschnitten sehr gut (frisch asphaltiert).

Um diese Jahreszeit solltest du aber auf jeden Fall warme Sachen mitnehmen, gerade auf den Bergen kannst du sicherlich schon mit Schneefall rechnen.

Ich empfehle dir eine chinesische Karte mitzunehmen sowie ein kleines chinesisch od. tibetisch-deutsch Wörterbuch.

Busse und Lkws gibts in der Gegend genug, die nehmen dich sicherlich sofort mit. Spikereifen sind keine notwendig. Außer auf den Bergspitzen wirst du kaum auf Schnee antreffen. Und dort ist der Schnee meist schon durch zahlreiche Lkws plattgefahren.

Einige Eindrücke findest du u.a. hier: http://acrossborders.over-blog.de/article-china-iii-eingeschneit-in-den-bergen-51445359.html

Geändert von Laiseka (25.10.12 13:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#875142 - 25.10.12 18:39 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: Laiseka]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Laiseka
Außer auf den Bergspitzen wirst du kaum auf Schnee antreffen. Und dort ist der Schnee meist schon durch zahlreiche Lkws plattgefahren.

Ich hatte bereits Anfang Oktober teils schneebedeckte Fahrbahnen. Die Hochebenen auch unterhalb der Pässe können schon komplett weiß sein. Muss aber nicht, ist wohl unterschiedlich. Ich bin auch ohne Spikesreifen durchgekommen, da es gegen Mittag meist freigetaut war, außer im Schatten.

Von Garze über Kangding kommt man direkt mit dem Bus nach Chengdu. Das ist eine sehr gute Verbindung wenn man irgendwas braucht. In Chengdu bekommt man alles. Landschaftlich ist die Strecke auch super, da lohnt sich zumindest ein Weg mit dem Rad.
*****************
Freundliche Grüße

Geändert von HvS (25.10.12 18:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#875210 - 25.10.12 22:16 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
zulukurt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 165
Hi,
2011 habe ich bei Litang u. Shangri La keine Checkpoints gesehen. Wenn sich allerdings, wie gerade wieder in Gansu geschehen, ein Mönch selbst verbrennt, werden schnell ganze Bezirke abgeriegelt.
Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#875241 - 25.10.12 23:55 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zulukurt]
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.
Seid Ihr Euch sicher, daß man
im November und Dezember ohne Spikereifen durchkommt?
Wenn es jeden Tag nachts unter null und tagsüber bischen
über Null Grad ist, dann hat man super Eisbildung
auf der Straße. Und es gibt ja auch einsamere Strecken,
Z.B. zwischen Shangri La, Litang und Chengdu, wo vielleicht nicht so viele LKWs
rumfahren.
Wenns dann bergig und eisig auf der Straße ist, ist schnell
Schicht im Schacht mit Weiterkommen.
So war zumindest meine Einschätzung, aber ich war
ja auch noch nie da. Hab mal irgendwo gelesen,
daß die Straßen im Winter vereist sein können und
wenn das dann irgendwo am Berghang ist, es gefährlich sein kann.
Wär natürlich nicht schlecht,
wenn ich mir das 1,5kg Mehrgewicht für die Spikereifen sparen könnte.

Wenns von Garze an der G317 ne Busverbindung nach Chengdu gibt,
gibts bestimmt auch eine von Litang in die Richtung, oder?
Wie lange ist der Bus ungefähr unterwegs von den Bergen bis Chengdu?
Nach oben   Versenden Drucken
#875244 - 26.10.12 00:01 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Hallo Stephan, sind das Ganze letztes Jahr im September Oktober gefahren. Fanden es da schon sehr kalt und sind selbst im September häufiger im Schnee aufgewacht. Man bleibt halt Wochen über 4000m Höhe und die Passhöhen sind fast 5000m hoch.
Hätte um diese Zeit keinerlei Lust diese Strecke zu fahren!
Von 100km hinter Xining bis Du kurz vor Jushu nach links abbiegst wurde die Straße 214 auf ganzer Länge gerade 4-spurig ausgebaut mit ätzendem Baustellenverkehr auf etwa 600(?) km Länge und auch sonst überreichlichem Verkehr.
Ich hasse die 214! Viele Möglichkeiten auszuweichen hast Du nicht.
Wo möglich würde ich es machen!
Bis Garze dann viel weniger Verkehr, kleinere Baustellen und kleinere Straßen.
Überall dort hast Du kaum eine Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen und auf der 214 nimmt Dich auch beim Trampen kaum jemand mit.
Hinter Garze erst einmal schön entlang eines Flusses, dann aber fast 2000m hoch auf schlechtesten Straßen.
Ich denke es wird um diese Jahreszeit ein Kampf bis mindestens Shangri La eher noch Tiger Leaping Gorge. Viele, viele Kilometer schlechteste Pisten mit der besten Chancen tagelang eingeschneit zu sein. Häufig viele Kilometer keinerlei Möglichkeiten auch nur irgendetwas einzukaufen! Und auch die Hirten sind um diese Jahreszeit nicht mehr da und laden Dich daher nicht an ihr Feuer ein und teilen das Wenige mit Dir.

Meine Reiseberichte der Strecke mit GPS- Daten:
Xinghai
Sichuan
Yunnan

Ich wünsche Dir viel Glück und viel Erfolg, und dass es Dir etwas Spaß macht.
Uwe


Kontaktiere doch mal meinen tibetischen Freund Phuntsok, der in Xining eine Reiseagentur betreibt, bestes Englisch spricht und der beste Landeskenner ist.
windhorse(ät)email.com
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#875245 - 26.10.12 00:09 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Und wir wurden zwischen Xining und Laos nicht ein einziges Mal kontrolliert.
Kann sich aber täglich ändern.
Im Allgemeinen jedoch die gesamte Strecke erlaubt!
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#875258 - 26.10.12 02:27 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: uwee]
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hi Uwe,

hab gerade Deine Bilder angeschaut-superschön!
Freu mich schon auf die winterlichen Berge.
Auf welchen Strecken musstet Ihr eigentlich das meiste
Essen mitschleppen und für wieviele Tage war das?
Viele Grüße, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#875329 - 26.10.12 11:19 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Zwischen Garze und Litang und dann hinter Litang bis kurz vor Xiangcheng.
Meist fanden wir alle 2-3 Tage irgendetwas und wenn es mal wieder nur Tütensuppen waren.
Du musst aber wohl in dieser Jahreszeit immer damit rechnen mal irgendwo festzusitzen, und da ist es schön wenigstens genug Sprit und Lebensmittel dabei zu haben.
Schreib uns bitte hinterher, wie es Dir erging.
Alles Gute
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#875375 - 26.10.12 12:51 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: zweiradmann
in der Gegend westlich von Chengdou das Visum zu verlängern.

Visum verlängern kannst Du in Kangding. Unkompliziert und innerhalb eines Tages.
Würde mit dem Rad über Tagong nach Kangding fahren (sagenhafte Abfahrt über mehr als 2000 Höhenmeter) und mit dem Bus wieder zurück aufs Hochland. Allerdings werden im Winter wohl nur Minibusse fahren, ob Du da das Rad mitnehmen kannst ist fraglich. Ansonsten Taxi, kostet auch nicht die Welt.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#875379 - 26.10.12 13:02 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zaher ahmad]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
....und wenn Shangri La auch westlich genug ist.....
Dort bekamen wir die Verlängerung in zehn Minuten.
Gruß
Uwe

P.S.: Und bei der Kälte 2000m runter fahren? Mir rollen sich schon beim Gedanken die Fußnägel auf!
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#875391 - 26.10.12 13:22 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: uwee]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: uwee
Und bei der Kälte 2000m runter fahren? Mir rollen sich schon beim Gedanken die Fußnägel auf!

Das stimmt. Ich war im Sommer da. War schön, bis auf den Regen im unteren Teil...
Ich ändere meine Empfehlung also: mit dem Bus nach Kangding runter, und mit dem Rad wieder hoch zum Zheduoshan-Pass, dann wirds schön warm! schmunzel

Aber mal im Ernst: Das Problem hat man in der Gegend ja öfters, Abfahrten von 1500-2000 Höhenmetern und 30 Kilometer Länge kommen schon vor. Wie man das im Winter sinnvoll durchführen kann ohne sich Hände und Füße abzufrieren ist mir schleierhaft, zumal es vor allem weiter südlich immer wieder in schattige Täler runtergeht.

Grüße

zaher
Nach oben   Versenden Drucken
#875399 - 26.10.12 13:49 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: uwee]
zaher ahmad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2164
In Antwort auf: uwee
Ich hasse die 214! Viele Möglichkeiten auszuweichen hast Du nicht.
Wo möglich würde ich es machen!

Erste Möglichkeit ist, direkt von Xining aus auf der S101 nach Süden zu fahren und gleich nach dem Pass (3800m) rechts abzubiegen. Diese kleine Straße ist asphaltiert und führt praktisch ohne Verkehr nach Osten, um in der Nähe von Hacheng die G214 wieder zu treffen. Man kann dann noch bis kurz vor Daotanghe die alte Straße benutzen, wenn man die neue Autobahn kreuzt (sieht man ganz gut auf Google-Maps). Vorher anschauen, Schilder gibt es da keine!
Alternativ müsste man auch die S101 weiter bis Darlag, ab da auf kleinen Straßen über Sangrima nach Arizha und zur S217 in Sichuan fahren können. Sieht aber sehr abgelegen aus. Kenne diese Strecke selbst nicht und glaube auch nicht, dass sie im Winter möglich ist.

Grüße

zaher

PS: Wie kommst Du eigentlich nach Xining?

Geändert von zaher ahmad (26.10.12 13:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#875400 - 26.10.12 13:49 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zweiradmann]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
Hallo,
November und Dezember ist schon sehr spät, da wird das mit dem Eis und Schnee sicher kritischer.
Sinnvoll wäre sicher den neuen Conti Winterreifen zu nutzen. link
Der dürfte von den Temperaturen ideal passen und dich nicht am Fahren durch hohen Rollwiderstand hindern.
Das Vorgängermodell bin ich übrigens ganzjährig auf Radreisen gefahren, ein super robuster Reifen der auch leicht rollt.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#875643 - 27.10.12 09:49 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: zaher ahmad]
uwee
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1376
Die S101 könnte eine sinnvolle Alternative sein.
Ende 2011 wurde ab Xininig auf einer Länge von mehr als 100km die gesamte Fahrbahndecke erneuert, und es war nach Aussage unserer tibetischen Freunde nicht möglich die Strecke zu befahren.
Könnte jetzt aber durchaus fertig und dann in einem besonders guten Zustand sein.
Dann würde ich diese Strecke der 214 vorziehen.
Gruß
Uwe
hier nur privat, (gewerblich wg. 2 Radreisebüchern)
www.velo-traumreise.de
www.velo-traumreise.blogspot.com
Nach oben   Versenden Drucken
#876144 - 28.10.12 20:33 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: uwee]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1319
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen (ganz im Gegenteil zu uwee), dass die Versorgung kein Problem darstellt. Du findest immer etwas (z.B. bei Bauern kannst du Yakbutter oder Tsamba kaufen bzw. kriegst du geschenkt). Auf jeden Fall schwierig wird das Wetter werden. Da allerdings der Schneefall in dieser Gegend nicht so stark ist, musst du meiner Erfahrung nach nur an den Bergkuppen mit Schnee rechnen. Die Abfahrten waren Anfang April/Ende März immer schneefrei.

Mein Tipp: frag bei Bauern, ob du bei ihnen übernachten kannst. Da gibts immer einen warmen Platz an einem Herd. Hotels kannst du vergessen, die sind meistens kälter u.v.a wesentlich unhygienischer als dein Zelt zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#876150 - 28.10.12 20:42 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: Laiseka]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14163
In Antwort auf: Laiseka
Auf jeden Fall schwierig wird das Wetter werden. Da allerdings der Schneefall in dieser Gegend nicht so stark ist, musst du meiner Erfahrung nach nur an den Bergkuppen mit Schnee rechnen. Die Abfahrten waren Anfang April/Ende März immer schneefrei.
Diese Erfahrung habe ich dort Ende März/April auch gemacht, aber Oktober und erst recht später ist die Sonne schwächer und deshalb kann da auch mal generell was liegenbleiben.
Wobei ich auf hohen Pässen wie dem Chola Shankou auch im April sehr lange durch Schnee und Eis fahren musste, da lag wirklich viel Schnee und das nicht nur an der Kuppe, sondern man musste über 1000 Höhenmeter komplett durch Schnee, Eis und Matsch fahren:
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #876163 - 28.10.12 20:54 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: HyS]
Laiseka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1319
Ja, eh. Aber wer in dieser Gegend radfährt, rechnet eh nicht mit einer Kindjause zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#876206 - 29.10.12 00:05 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: Laiseka]
pushbikegirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1583
Unterwegs in Ghana

Hm yammi, Tsampa und Yakbutter.....super lecker und so ergiebig bäh Da freut man sich abends richtig aufs Essen träller

www.pushbikegirl.com
Fahrradweltreise Mai 2013 - Dez 2017
Afrika - seit Aug.2018

Geändert von Mini72 (29.10.12 00:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#879042 - 06.11.12 16:21 Re: Xining - Jushu - Garze - Litang - Shangri La [Re: Laiseka]
zweiradmann
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hallo zusammen,
vielen vielen Dank fuer die vielen Beitraege. Ich bin
nun schon in China unterwegs und nur noch sehr sporadisch im Netz.
Auf jeden Fall scheinen bis jetzt noch alle Paesse schneefrei zu sein,
nur vereist ists ab und an. Soweit die Auskunft von Leuten,
die die Strecke gerade in der anderen Richtung bereist haben.
Ansonsten mach ich mir kaeltetechnisch nur sorgen um die Haende, bei den Abfahrten.
Der Rest wird eingepackt bis zum "Es Geht nicht mehr"

Wer wissen will, wie es wird bzw. war, kann hier kucken:
www.cyclingeurasia.com

Viele Gruesse, Stephan
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de