Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (5köpfige Radfamilie, SchachRobert, Andrew, Sonntagsradler, StefanMKA, Molle, 7 unsichtbar), 85 Gäste und 293 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26623 Mitglieder
89513 Themen
1371885 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3431 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#869862 - 09.10.12 11:00 Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV?
StefanLS
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Ich möchte mein Fahrrad per Zug nach Frankreich mitnehmen - und zwar mit dem Vorderrad abgebaut, aber sonst ganz. Ist also kein richtiges klappbares Rad, und ich würde es einfach so in einer Mülltüte oder ähnlich transportieren.

Ist das also beim ICE oder TGV leichter? Soweit ich mich erinnere, gibt's beim ICE generell ziemlich wenig Platz für Gepäck, aber auf Fotos vom TGV hab ich größere Abstellräume am Ende jedes Waggons gesehen. Kommt wohl auch darauf an, wie großzügig die Besatzung ist - weiß jemand auch darüber etwas?

Vielen Dank!
Nach oben   Versenden Drucken
#869974 - 09.10.12 15:43 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
Es gibt überall wenig Platz. Meiner Erinnerung nach ist es sogar eher umgekehrt: ICE hat mehr Platz als TGV. Kenne aber nur TGVs mit Radmitnahme - also z.B. nicht die TGV-Duplex. Vielleicht gibt es da mehr Raum. Die Experten werden sich noch melden. Hinweis zum ICE: Bin mal mit Rad von Zürich nach Stuttgart gefahren (unverpackt, mit Packtaschen dran). Das konnte man ganz gut irgendwo beim Barwagen hinstellen - hätten auch noch mehr Räder hingepasst. (Das war zwar nicht erlaubt, wurde aber geduldet, u.a. wegen Buchungsfehler).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#869981 - 09.10.12 16:04 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3209
Ich hab noch nie versucht, ein verpacktes Rad zu transportieren, weder im ICE noch im TGV. Kann mich daher zur Kernfrage nicht äußern. Nur soviel: Die Abstellräume, von denen Du sprichst, gibt es längst nicht in jedem TGV. Tendenziell würde ich eher im ICE mehr Platz vermuten, wenn Du Glück hast, kannst Du das Rad z.B. zwischen zwei Vierergruppen unterbringen. Aber wie gesagt, ich hab keine praktischen Erfahrungen damit.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#869990 - 09.10.12 16:21 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5655
In Antwort auf: StefanLS
Ich möchte mein Fahrrad per Zug nach Frankreich mitnehmen...

Wo startest Du?

Ich bin nicht sicher, dass die Strecke aktuell noch in Betrieb ist, aber früher (selbst bin ich 2009 gefahren) gab es eine TGV-Verbindung von Luxemburg nach Südfrankreich (Marseille / Nizza etc.), da gabs ein Fahrradabteil. Bis Luxemburg kommt man mit dem IC, auch dort mit Fahrradabteil. Würde alles ohne jegliche Demontage des Fahrrades funktionieren.

Auch von Genf gibt es einen TGV nach Südfrankreich, leider weiß ich nicht, ob der ein Fahrradabteil hat. Innerhalb Deutschlands bis Basel sollte auch mit Fahrrad kein Problem sein, von Basel nach Genf verkehrt ein Regionalzug mit Fahrradmitnahme.

Bernd

Geändert von BeBor (09.10.12 16:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#870001 - 09.10.12 16:37 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: BeBor]
StefanLS
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
In Antwort auf: BeBor
In Antwort auf: StefanLS
Ich möchte mein Fahrrad per Zug nach Frankreich mitnehmen...

Wo startest Du?


Ich fahre von Frankfurt nach Paris. Geht also entweder direkt mit dem ICE, oder halt per IC nach Karlsruhe, und dann den TGV nach Paris. Stimmt, im Moment gibt's auf dem TGV Karlsruhe-Paris Fahrradmitnahme, aber es wird gemunkelt, dass nach dem Fahrplanwechsel am 8. Dezember die Strecke mit TGV-Duplex befahren wird, und da gibt's dann keine Mitnahme mehr.

Und sowieso: Ich wollte mir die 19 Euro (9 Euro für IC Ffm-Karlsruhe, 10 für Karlsruhe-Paris; man muss tatsächlich zweimal bezahlen) eigentlich sparen...
Nach oben   Versenden Drucken
#870002 - 09.10.12 16:38 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2925
Hier ein Bild (schlechte Qualität) vom großteils verpacktem Rad im ICE (Wagenübergangsbereich). War aber sowohl VR als auch HR ausgebaut.
Männer sind einfach anders als Frauen. Männer sind einfach, anders als Frauen.
Kommata verändern die Welt.
Nach oben   Versenden Drucken
#870006 - 09.10.12 16:40 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: 19matthias75]
19matthias75
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2925
Aber in den "internationalen" ICE's ist das Personal teils sehr sehr streng.
Hatte mal den dummen Kommentar der Zugbegleiterin, als ich vor ein paar Jahren
das Faltrad von F nach K mithatte.
Männer sind einfach anders als Frauen. Männer sind einfach, anders als Frauen.
Kommata verändern die Welt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #870013 - 09.10.12 16:52 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5655
In Antwort auf: StefanLS
Ich fahre von Frankfurt nach Paris.

Irgendwie war ich auf SÜDfrankreich fokussiert. Muss am Herbstwetter liegen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#870035 - 09.10.12 18:08 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
edo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 316
Ich glaube, dass das Platzangebot jeweils von der Baureihe abhängt.

Vor Jahren habe ich mein zerlegtes Fahrrad von Bayonne an der südlichen Atlantikküste (vielleicht ist Biarritz bekannter) bis Würzburg mit TGV und ICE transportiert. Zusammengebaut habe ich es dann im bayerischen Nahverkehrszug - damals war die Fahrradmitnahme in Bayern noch kostenlos.

Beide Züge hatten kein Fahrradabteil und eingeschränkt Platz für Gepäck. Im TGV habe ich es hinter den letzten Sitzen im Wagen versteckt und im ICE war nur Platz vor den Mülltonnen im Gangbereich nahe der Türen.

Allerdings hatte ich es weitestmöglichst zerlegt:
Pedale abgeschraubt
Lenker gerade gestellt
beide Räder abmontiert
Sitz mit Sattelstange rausgezogen
Die Einzelteile mit Klebeband oder Schnur am Rahmen befestigt, damit nichts verloren geht oder klappert und dann alles in stabile Baufolie eingeschlagen und mit Panzerklebeband "verschnürt". Letztendlich hat das Zerlegen und Verpacken nicht lange gedauert, wenn man das notwendige Werkzeug und Material hat. Für längeren Transport allerdings sehr unhandlich - z.B. vom Paris Montparnasse quer durch durch die Stadt zum Gare du Nord, oder so.

Als alter Feigling habe ich mich nie direkt als Eigentümer des Gepäckstücks zu erkennen gegeben und die Schaffner haben auch nie gefragt. Beim Fahrrad ist es mir in Deutschland schon passiert, dass der Schaffner die zugehörige Besitzer mit Fahrradkarte gesucht hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#870087 - 09.10.12 20:39 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13563
Hallo,

bei vielen ICE gibt es in jedem Wagen zwei Sitzplätze (bzw. vier), bei denen Lehne an Lehne ist mit 30 cm Platz dazwischen. Optimal für ein großes, relativ flaches Paket.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#870225 - 10.10.12 09:48 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
m.indurain
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1102
Bei der Anreise zu unserer diesjährigen Pyrenäen-Tour hatten wir die Räder in Mülltüten verpackt im TGV. Vorteil ist, wenn man am Startort des TGV zusteigt und frühzeitig am Zug ist. Dann ist genügend Platz im Duplex und Einstöcker (Est), die zwischen Stasbourg und Paris unterwegs sind. Bericht und Fotos hier:

http://pyrenaeen.canal.du.midi.suedwestf...e_verpackt.html

Im TGV Est:



Im TGV Duplex (Oberstock):




Ein Einhalten des von der SNCF vorgegebenen Packmaß ist ohne Ausbau des Hinterrads schwer möglich. Mit diesem Packmaß ist es aber dann auch ohne "wenn und aber" zulässig. Beim ICE gibt es m.E. keine eindeutige Regelung.

Gruß
Peter




Geändert von m.indurain (10.10.12 09:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#870434 - 10.10.12 20:35 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: 19matthias75]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5848
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo,

In Antwort auf: 19matthias75
Aber in den "internationalen" ICE's ist das Personal teils sehr sehr streng.
Hatte mal den dummen Kommentar der Zugbegleiterin, als ich vor ein paar Jahren
das Faltrad von F nach K mithatte.

Kann das leider nur bestätigen: In CH hat sich einer mal über ein gefaltetes, aber nur halb verpacktes Birdy sehr aufgeregt, auf einer 30min Strecke (!) -> lies mich im Zug aufrufen, sperrte das Ding weg und wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen. Konnte ich via Kundendienst vereiteln, aber war echt unangenehm.

Habe echt das Gefühl, im Ausland sind sie in den ICEs noch schlimmer als in D ... und dass, obwohl ich in anderen CH-Zügen niemals Probleme (mit nicht-verpackten Birdy etc.) hatte.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#870469 - 10.10.12 21:37 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
lytze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
In Antwort auf: Andreas R
Hallo,

bei vielen ICE gibt es in jedem Wagen zwei Sitzplätze (bzw. vier), bei denen Lehne an Lehne ist mit 30 cm Platz dazwischen. Optimal für ein großes, relativ flaches Paket.

Grüße
Andreas


Ja, das ist richtig, aber ich habe schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass dort auch die Koffer abgestellt sind, die problemlos in die oberen Gepäckfächer gepasst hätten. Nachfragen in der näheren Umgebung mit der Bitte um "Verlagerung" nach oben (nebst Angebot, mit anzupacken) verliefen ergebnislos. Vielleicht soll man sich dann einfach trauen, die Koffer einfach nach oben zu legen, um zwischen den Rücklehnen den Platz für das Faltrad zu haben, das in die oberen Gepäckfächer nicht passt.
lytze
Wer schnell fährt, kann auch schnell schreiben...

Geändert von lytze (10.10.12 21:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#870491 - 10.10.12 22:26 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: edo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Zitat:
Ich glaube, dass das Platzangebot jeweils von der Baureihe abhängt.

Da kannst Du Dir vollkommen sicher sein. Keine Ahnung, wieso man ständig Zuggattungen und Fahrzeugbauarten durcheinanderbringt.

Nun ist es aber so, dass nach Frankreich von DB-Seite nur die mehrsystemfähigen 406 einsetzbar sind. Diese haben zusammen mit den nicht auslandsfähigen, aber ansonsten identischen 403 die schlechtesten Staumöglichkeiten für große Gepäckstücke. Regale gibt es gar nicht. Ein Fahrrad mit lediglich ausgebautem Vorderrad passt auch auf keinen Fall zwischen die Rückenlehnen von zwei Vierergruppen.
In den meisten TGV-Einheiten (aber nicht in jedem Wagen) gibt es dagegen Regale, bei den einstöckigen in der Regel am Wagenende mit Einstieg, bei den Duplex sind die im Oberstock größer.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#870514 - 10.10.12 23:03 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
mfilot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Hallo
Die Seite der SNCF Voyager avec un vélo en TGV gibt ausführlich Auskunft über die Fahrradmitnahme im TGV.
Bitte keine fremden Texte einstellen. Siehe auch Fremde Texte und Bilder werden entfernt (Forum)
Verpackt max. 90X120 cm ist die Mitnahme gratis.
Wir haben diesen Herbst zwei Fahrräder von Hendaye nach Paris Montparnasse im TGV mitgenommen. Haben dazu die Vorderräder abmontiert, den Lenker quergestellt und die Fahrräder in Transportsäcke verpackt. Wir haben das SNCF Packmass wohl ein bisschen überschritten, aber der Schaffner hat dies toleriert. Die Gitter der Gepäckablagen lassen sich in der Regel runterklappen so das man das verpackte Fahrrad reinstellen kann. Empfehlenswert sind Gummispanner, um das ganze zu sichern. Plane deine Reise so, dass du am Startbahnhof den Zug nimmst, so findest Du eher ein leeres Gepackabteil und ärgerst nicht die Reisenden, wenn Du ihr Gepäck umstapeln musst um Platz für dein Fahrrad zu schaffen.
Gruss Marc

Geändert von Holger (11.10.12 09:41)
Änderungsgrund: Fremden Text entfernt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #870707 - 11.10.12 14:32 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: panta-rhei]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: panta-rhei
wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen.

Henkersbeil, Revolverschuss oder Giftspritze? verwirrt
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (11.10.12 14:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #870721 - 11.10.12 15:44 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: panta-rhei
wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen.

Henkersbeil, Revolverschuss oder Giftspritze? verwirrt

Oder vielleicht noch mit den AGB ( = "Antiquiertes Geschäftsgebahren" in Buchform) bewerfen ("steinigen").
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #871100 - 12.10.12 12:56 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5848
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean


Hi Veloträumer,

In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: panta-rhei
wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen.

Henkersbeil, Revolverschuss oder Giftspritze? verwirrt


166 Franken für eine Strecke von vielleicht 25min (=bis zum nächsten Halt, da steige ich immer aus) finde ich eine ganze Menge. Ist das vielfache eines Billets für den Fahrradhalter.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#871828 - 15.10.12 01:18 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
grüner fleck
Nicht registriert
In Antwort auf: Andreas R
Hallo,

bei vielen ICE gibt es in jedem Wagen zwei Sitzplätze (bzw. vier), bei denen Lehne an Lehne ist mit 30 cm Platz dazwischen. Optimal für ein großes, relativ flaches Paket.

Grüße
Andreas

da bekommt man kein Fahrrad dazwischen gähn
Nach oben   Versenden Drucken
#871829 - 15.10.12 01:21 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: panta-rhei]
grüner fleck
Nicht registriert
In Antwort auf: panta-rhei
[...] In CH hat sich einer mal über ein gefaltetes, aber nur halb verpacktes Birdy sehr aufgeregt, auf einer 30min Strecke (!) -> lies mich im Zug aufrufen, sperrte das Ding weg und wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen. Konnte ich via Kundendienst vereiteln, aber war echt unangenehm. Habe echt das Gefühl, im Ausland sind sie in den ICEs noch schlimmer als in D ... und dass, obwohl ich in anderen CH-Zügen niemals Probleme (mit nicht-verpackten Birdy etc.) hatte.
bäh muss man ein Falt/Klapprad zusätzlich verpacken???
Nach oben   Versenden Drucken
#871906 - 15.10.12 11:40 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: ]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: grüner fleck
da bekommt man kein Fahrrad dazwischen gähn

In Antwort auf: Andreas R
bei vielen ICE gibt es in jedem Wagen zwei Sitzplätze (bzw. vier), bei denen Lehne an Lehne .. 30 cm Platz dazwischen.

30cm sind ausreichend für ein weit genug zerlegtes und entsprechend verpacktes Fahrrad.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#872169 - 15.10.12 23:22 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
Tom72
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 479
Hallo Stefan,

ich habe mein Rad (28 Zoll-Räder)in den letzten Jahren sehr häufig zerlegt und verpackt in TGV (Duplex und Einstöcker) und ICE transportiert, immer problemlos. Ich habe eine speziellen Fahrradhülle, aber Mülltüten o. ä. geht natürlich auch. Allerdings solltest Du außer dem Vorderrad auch noch die Pedale abmontieren,sonst bleibt es zu breit bzw. zu sperrig (dran denken: linke Seite Linksgewinde). Ich muß aber dazu sagen, dass mein Rad weder Schutzbleche noch Ständer hat, das erleichtert die Sache. Mit Schutzblechen dürfte es mit bloßer Vorderrad-Demontage schwer werden, das Paket auf ein vertretbares Maß zu bringen.

Anfangs habe ich es bei Ausbau des Vorderrades belassen und den Sattel aus der Hülle herausstehen lassen, inzwischen demontiere ich auch den Sattel und den Lenker, dann ist das Ganze noch kompakter und die Unterbringung einfacher. Ohne es ausgemessen zu haben, denke ich, daß ich so die im TGV zulässigen Maße nicht wesentlich überschreite, was aber nie überprüft wurde.

In diesem Tread habe ich mich schonmal zum Thema "verpacktes Rad in TGV/ICE" geäußert, mit Fotos.

Gruß
Tom

Geändert von Tom72 (15.10.12 23:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#872339 - 16.10.12 17:33 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
valentin86
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 217
Bin letzte Woche die Strecke Paris - Karlsruhe mit dem TGV und Karlsruhe - Frankfurt mit dem IC gefahren. Dabei war ein Tandem, das hat ohne große Probleme in den TGV gepasst. Am Wagenende war ein "Fahrradbereich" vorhanden, der wohl für vier Räder vorgesehen sein soll. Das ist einfach ein vier Klappsitze breiter Bereich parallel zum Wagen. Verpackung ist nicht nötig.

Gruß,
Valentin
dieganzewelt.com - Reiseberichte: Fahrrad, Kajak, Rucksack
Nach oben   Versenden Drucken
#872377 - 16.10.12 18:56 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: valentin86]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
Hallo Valentin,
zumindest bei diesem Thema bist du hier wohl noch sehr neu? gähn Das Forum samt Radwiki ist voll mit Hinweisen, dass es nur ausgewählte TGVs mit offizieller Mitnahme von vollständig verschraubten Rädern gibt. Bisher gilt das für alle TGVs auf der Strecke Paris-Strasbourg und die erweitere Variante mit Karlsruhe/Stuttgart/(München). Das gilt für viele andere TGVs nicht. Es fahren jenseits dieser Strecke auch noch TGVs, weil es dort nicht nur Kühe und Meer gibt ( - mit schönen Grüßen an Öttinger & Co. zwinker grins ) . Zudem verkehren noch andere TGV-Typen mit Radmitnahme mit einer Vierer-Hängevorrichtung - da passt definitiv kein Tandem rein. Soweit mir bekannt aber nicht auf der Strecke Paris-Strasbourg/Stuttgart.

Generell: Schließe nicht aus Einzelerlebnissen auf das Allgemeine und Gesamte - gilt nicht nur fürs Bahnfahren.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#872381 - 16.10.12 19:04 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Tom72]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 14964
In Antwort auf: Tom72
[…]ich habe mein Rad (28 Zoll-Räder)in den letzten Jahren sehr häufig zerlegt und verpackt in TGV (Duplex und Einstöcker) und ICE transportiert, immer problemlos. […]

(meine Hervorhebung)

Bist Du auch mal unterwegs eingestiegen, also nicht an dem Bahnhof, an dem der TGV startete? Das stelle ich mir schwieriger vor, habe aber keine Erfahrung. Bin nur einmal mit verpacktem Rad TGV gefahren, das war im letzten September Marseille Frankfurt. War auch problemlos, aber a) Startbahnhof und b) wg. minimalem Aufpreis 1. Klasse. Wie die Gepäcksituation in der zweiten aussah, habe ich nicht gesehen.

Ohne Rad bin ich mal in Le Mans in einen TGV nach Paris eingestiegen und hätte selbst mit einem kleinen Koffer Probleme bekommen (war allerdings auch eine blöde Zeit, Sonntag-Abend).

Gruß
Holger
.
Nach oben   Versenden Drucken
#872513 - 16.10.12 22:49 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Holger]
Tom72
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 479
Ein wichtiger Aspekt, den ich zugegebenermaßen gar nicht bedacht habe. Ich bin tatsächlich meist am Startbahnhof eingestiegen (Marseille, Quimper, Paris, Frankfurt, Perpignan, Hendaye. In zwei Fällen bin ich mir nicht ganz sicher, ob es der Ausgangsbahnhof war, Montpellier und Stuttgart (der TGV Est startet ja meist (immer?) in München).

Das Personal war eigentlich immer hilfreich und hat mir gezeigt, wo das Fahrradpaket am besten unterzubringen ist. Allerdings hatte ich nach meiner Erinnerung auch nie den Eindruck, daß sich unterwegs soviel Gepäck im Zug angesammelt hat, daß man nicht auch noch mit Radpaket hätte zusteigen können. Aber da bin ich mir nicht ganz sicher, vielleicht habe ich auch einfach nicht darauf geachtet. Vielleicht hatte ich auch einfach immer Glück ... Allerdings bin ich neun bis zehn mal "verpackt" mit TGVs gefahren (plus zwei oder drei mal, wo ich noch eine Stellplatzreservierung bekommen hatte).

Aber es stimmt schon, am unproblematischsten dürfte es sein, wenn man am Startbahnhof einsteigt.

Zwei der "verpackten" Fahrten waren übrigens auch erster Klasse.
Gruß
Tom

Geändert von Tom72 (16.10.12 22:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#872547 - 17.10.12 05:40 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: ]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5848
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: grüner fleck
In Antwort auf: panta-rhei
[...] In CH hat sich einer mal über ein gefaltetes, aber nur halb verpacktes Birdy sehr aufgeregt, auf einer 30min Strecke (!) -> lies mich im Zug aufrufen, sperrte das Ding weg und wollte mir eine Mordstrafe aufbrummen. Konnte ich via Kundendienst vereiteln, aber war echt unangenehm. Habe echt das Gefühl, im Ausland sind sie in den ICEs noch schlimmer als in D ... und dass, obwohl ich in anderen CH-Zügen niemals Probleme (mit nicht-verpackten Birdy etc.) hatte.
bäh muss man ein Falt/Klapprad zusätzlich verpacken???

in CH ja, habs gerade nochmal gecheckt, wenn es gratis als Handgepäck gehen soll. Ausser in den Ice s sieht das aber keiner so eng.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#872640 - 17.10.12 12:43 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13563
Hallo,

die meisten TGV (auch der Thalys) haben ein Gepäckabteil. Wenn man ganz lieb fragt und bis zum Zielbahnhof des TGV mitfährt, kann man sein Rad dort reinstellen. Den Schlüssel hat beim TGV ausschließlich das "Bodenpersonal". Beim Thalys hingegen der Zugchef.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#872700 - 17.10.12 16:51 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: Andreas R
Wenn man ganz lieb fragt und bis zum Zielbahnhof des TGV mitfährt, kann man sein Rad dort reinstellen.

erstaunt Ich habe französisches Bahnpersonal ziemlich pflichtbewusst und streng in Erinnerung. Verrätst du mir so ein paar Wortwahlschmeicheleinheiten, die eine garantierte Wirkung erzielen? unsicher verwirrt Du musst es ja nicht mir direkt verraten, aber mein Radl möchte es gerne wissen. schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#872727 - 17.10.12 18:43 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13563
Hallo Matthias,

einfach höflich fragen!

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #872863 - 18.10.12 10:24 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: veloträumer
Verrätst du mir so ein paar Wortwahlschmeicheleinheiten, die eine garantierte Wirkung erzielen?
Baskenmütze, durchgekaute Gauloise im Mundwinkel, dabei die Marsellaise pfeifen und zwei Baguette die aus der Radtasche heraus schauen? grins teuflisch
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #872874 - 18.10.12 11:50 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
In Antwort auf: veloträumer
Verrätst du mir so ein paar Wortwahlschmeicheleinheiten, die eine garantierte Wirkung erzielen?


Auf jeden Fall erst mal freundlich Grüßen:

http://www.dailymotion.com/video/x66j5s_la-camera-planquee-le-peage_fun

und wie man es richtig macht, ab 11:25

Gruß
Rainer

Geändert von Axurit (18.10.12 11:58)
Änderungsgrund: Link geändert
Nach oben   Versenden Drucken
#872973 - 18.10.12 20:13 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Holger]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Zitat:
Bist Du auch mal unterwegs eingestiegen, also nicht an dem Bahnhof, an dem der TGV startete? Das stelle ich mir schwieriger vor, habe aber keine Erfahrung.

Wegen meiner sinnvoll zu nutzenden Strecken klappt es mit »Einsteigen am Beginn des Zuglaufes« in Frankreich nur selten. Gerade die eher knappen Regale in den Einstock-Einheiten (nur in jedem zweiten Wagen) sind dann gerne vollkommen voll. Mein Fahrradpaket stelle ich dann in de Regel einfach davor. Wenn genug Durchgangsbreite übrigbleibt, gibt es in de Regel keine Proteste.

Ein Tipp für Spanien: In den lokbespannten Talgo Pendular (derzeit heißen die »Altaria«, die nur auf Breitspur verkehrenden auch einfach nur Talgo) gibt es im Personenendwagen am Wagenübergang Gepäckregale, bei denen man die Böden hochklappen kann. Dort passen dann deutlich größere Gepäckstücke rein. Zeitiges Kommen sichert allerdings auch dort den Laderaum.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#873588 - 21.10.12 00:08 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
Breezer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
Wir sind dieses Frühjahr von Orlean nach Lille im TGV gefahren. Räder problemlos im Radabteil, Buchung in Frankreich am Vortag. Von Lille im Regionalzug nach Brüssel. Die Räder waren unverpackt und wurden einfach im Radbteil eingehängt.
Nach meiner Information ist dies überall innnerhalb von Frankreich möglich, das einzige Problem ist der grenzüberschreitende TGV Verkehr, denn dafür gibt es (außer Stuttgart - Paris?) die von Vielen hier beschriebenen Probleme.
Nach oben   Versenden Drucken
#873614 - 21.10.12 10:15 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StefanLS]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2708
Viele Infos zum Thema rad & TGV gibt es hier.
Leider sind die neusten Infos bereits von 2009 :-(


Gruß

Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#873638 - 21.10.12 12:18 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Breezer]
Holger
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 14964
In Antwort auf: Breezer
Wir sind dieses Frühjahr von Orlean nach Lille im TGV gefahren. Räder problemlos im Radabteil, Buchung in Frankreich am Vortag. Von Lille im Regionalzug nach Brüssel. Die Räder waren unverpackt und wurden einfach im Radbteil eingehängt.
Nach meiner Information ist dies überall innnerhalb von Frankreich möglich, das einzige Problem ist der grenzüberschreitende TGV Verkehr, denn dafür gibt es (außer Stuttgart - Paris?) die von Vielen hier beschriebenen Probleme.

Ob die Fahrradmitnahme im TGV möglich ist, hängt nicht damit zusammen, ob er Grenzen überfährt oder nicht. Sondern am Typ des TGV. Im TGV Paris-Stuttgart war lange Zeit die Radmitnahme übrigens möglich, dieses Bild ist auf der Fahrt von Paris nach Karlsruhe entstanden:

Fahrradstellplätze gibt es in den Duplex-TGVs keine, wie sie zwischen Frankfurt und Marseille eingesetzt werden ... und wie sie meines Wissens künftig auch zwischen Stuttgart und Paris eingesetzt werden sollen. In diesen gibt es auch im innerfranzösischen Verkehr meines Wissens keine Fahrradstellplätze.

In den TER-Zügen ist die Radmitnahme meist problemlos.

Viele Grüße,
Holger
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1372630 - 01.02.19 13:43 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Holger]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 205
Das Tern Joe Tour, immerhin 27,5"-Falter mit nicht-einklappbaren Pedalen, bekam ich nun schon etliche Male - bei jeder meiner bisherigen Fahrten - sehr gut auf der mittleren Gepäckablage der ICEs unter.

Etwas frech lege ich dann Gepäckstücke, die nicht soo riesig sind dass die die ganze obere Ablage brauchen, ein Fach tiefer oder so. Aber dann haben alle (auch das Rad) Platz.

Mittlerweile habe ich auch immer eine Hülle, das reduziert das Diskussionspotential, auch wenn noch nie das irgendwie kommentiert hatte. Mit Hülle muss ich darauf achten, zu wissen wie das Rad in der Hülle liegt, damit nicht grade der Umwerfer belastet wird sondern oben ist etc.
Der mitgelieferte oder ein eigener Spanngurt oder eben die Radtaschen-Hängegurte zur Sicherung sind natürlich wichtig, falls viele Weichen gequert werden und seitlich der Zug wackelt. Ist mir aber auch noch nie verrutscht/runtergefallen.
Manchmal stopfe ich etwas Kleidung an hervorstehende Teile, sofern da irgendas überhaupt vorsteht, damit sich niemand wehtun kann.

[img]https://imgur.com/a/t0cJy9Z[/img]
[img]https://imgur.com/a/zSp66vj[/img]

Geändert von Spinatspinat (01.02.19 13:44)
Änderungsgrund: bild code
Nach oben   Versenden Drucken
#1373310 - 06.02.19 08:52 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Spinatspinat]
Ali64
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Nach meiner Erfahrung ist es in Frankreich selbst kein Problem im TGV sein Fahhrad unverpackt mitzunehmen, wir haben das bestimmt schon 10 mal auf verschiedensten Strecken gemacht, meist auch kurzfristig gebucht, maximal einen Tag vorher. Nach Frankreich benutzen wir nur noch Direktverbindungen mit dem Flixbus, geht problemlos und ist günstig, man braucht allerdings meist doppelt so lange wie mit dem Zug. Von Frankfurt sind wir vorletztes Jahr direkt nach Paris mit Fahrrad für 35 € pro Person gefahren.
Letztes Jahr von Stuttgart aus nach Paris, auch kein Problem.

Geändert von Ali64 (06.02.19 08:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1373360 - 06.02.19 13:34 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Spinatspinat]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Zitat:
auf der mittleren Gepäckablage der ICEs unter.

Sag aber immer dazu, welche Version Du benutzt hast. Die inzwischen sechs Bauarten (401 »ICE1«, 402 »ICE2«, 411/415 »ICE-T«, 403/406 »ICE3«, 407 [auch unter ICE3 geführt, aber massiv abweichend] und 412 »ICE4« haben, abgesehen vom Anstrich, kaum Gemeinsamkeiten. So kleine Regale in Wagenmitte sind meiner Erfahrung nach außerordentlich ungünstig, weil man das Fahrrad durch den engen Mittelgang bugsieren muss. Bei den gerade gelieferten 412 ist das auch so, allerdings sind die Regale endlich deutlich länger. Mein neuer Hobel Dahon Cadenza hat Pedalen mit Schnellverschlüssen. Wenn sie halten, ist die Lösung große Klasse. Ob es die als Ersatzteile gibt, kann ich noch nicht sagen. Die eingebauten Pedalen bleiben in engen Mittelgängen jedenfalls am häufigsten hängen. Bei den nach links zu faltenden Rahmen mit Jacklaw-Verschluss betrifft es vor allem die rechte.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1373363 - 06.02.19 13:47 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: Ali64
Nach meiner Erfahrung ist es in Frankreich selbst kein Problem im TGV sein Fahhrad unverpackt mitzunehmen, wir haben das bestimmt schon 10 mal auf verschiedensten Strecken gemacht, meist auch kurzfristig gebucht, maximal einen Tag vorher.

(a) Meinst du damit, dass es genügend Züge gibt, für die reguläre Mitnahme besteht?
(b) Oder meinst du, man kann das problemlos auch in TGVs machen, die nicht über Radstellplätze verfügen?

Für beide Fälle leider kein guter Ratgeber, auch wenn du ein Glücksteufel sein solltest. Gegen (a) spricht die jährliche Veränderung der Strecken mit Radmitnahme, teils mit Nicht-Angeboten für ganze Regionen, auch von Paris aus betrachtet. Derzeit geht nach Osten/Südosten fast nichts, nach Westen/Südwesten viel. Gegen (b) spricht alles, was ich mit franz. Personal erlebt habe, auch wenn ich die eine oder andere Verletzung von Vorschriften erlebt habe.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1373377 - 06.02.19 14:41 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Stimmt. Man gerät mit ziemlicher Sicherheit prinzipiell an den falschen und darf dann die sich entfernenden Schlusslampen beobachten. Einfach mit dem nächsten Zug eine oder zwei Stunden danach fahren, kann man in Frankreich auch vergessen. Man gebe dem Personal keinen Angriffspunkt. Sollte es am Betreiber liegen, beispielsweise bei Streiks, ist das eine ganz andere Geschichte.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1373634 - 07.02.19 17:00 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Ali64
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Keine Ahnung ob ich ein Glückspilz bin, aber ich kann nur über die Male berichten bei denen ich das Rad mitgenommen habe. Abfahrtsorte waren Paris, Nevers, Bordeaux, Lyon, Vienne, Marseilles ... mehr weiß ich grad nicht und wir hatten außer ein einziges mal keine Probleme. Wir wurden in Frankreich sogar schon ein paar mal mit dem Bus mitgenommen, nachdem wir den Busfahrer nett gefragt haben. Wahrscheinlich ist das Glück halt mit den Dummen ... schmunzel Wir machen uns vorher nie einen Kopf, es kommt eh meistens anders wie wir planen, aber das ist ja auch das schöne am Radreisen ...
Noch was zum Personal, auch da haben wir bisher nur positives erlebt, wir wurden sogar einmal kostenlos mitgenommen, weil keine Zeit mehr für ein Ticket war ... So hat halt jeder seine eigenen Erfahrungen ...

Geändert von Ali64 (07.02.19 17:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1373729 - 08.02.19 07:20 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 205
In Antwort auf: Falk
Zitat:
auf der mittleren Gepäckablage der ICEs unter.

Sag aber immer dazu, welche Version Du benutzt hast. Die inzwischen sechs Bauarten (401 »ICE1«, 402 »ICE2«, 411/415 »ICE-T«, 403/406 »ICE3«, 407 [auch unter ICE3 geführt, aber massiv abweichend] und 412 »ICE4« haben, abgesehen vom Anstrich, kaum Gemeinsamkeiten. So kleine Regale in Wagenmitte sind meiner Erfahrung nach außerordentlich ungünstig, weil man das Fahrrad durch den engen Mittelgang bugsieren muss. Bei den gerade gelieferten 412 ist das auch so, allerdings sind die Regale endlich deutlich länger. Mein neuer Hobel Dahon Cadenza hat Pedalen mit Schnellverschlüssen. Wenn sie halten, ist die Lösung große Klasse. Ob es die als Ersatzteile gibt, kann ich noch nicht sagen. Die eingebauten Pedalen bleiben in engen Mittelgängen jedenfalls am häufigsten hängen. Bei den nach links zu faltenden Rahmen mit Jacklaw-Verschluss betrifft es vor allem die rechte.



Es ist nicht schön, das Ding ohne eingeklappte Pedale an anderen im Mittelgang vorbeizubekommen (ICE 1, 2), aber es geht, nett sein und sich enstschuldigen für die Unannehmlichkeiten hilft da natürlich, klassiker. Wenn ich an die Kleiderschränke und das Verhalten mancher Zug&Fluggäste im Umfeld des Frankfurter Flughafens denke, müsste nicht mal das sein zwinker

ICE 3 und 4 ist ja nun eher noch unkritischer, was die Gepäckablagen und Durchgänge betrifft.

Soweit ich die Züge richtig identifiziert habe.

Das wichtigste ist denke ich, das große Teil unterzubekommen, ich wollte nur sagen: Es geht im ICE, ohne dass ich auch nur angesprochen wurde.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373734 - 08.02.19 07:33 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
In Antwort auf: Ali64
Abfahrtsorte waren Paris, Nevers, Bordeaux, Lyon, Vienne, Marseilles ...
Ab Nevers und Vienne fahren keine TGV, das nur am Rande. Du schriebst oben "unverpackt". Meinst du "unzerlegt und unverpackt" oder "zerlegt, aber unverpackt"? Falls ersteres, wo habt ihr dann die Räder untergebracht?

Geändert von Axurit (08.02.19 07:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1373945 - 09.02.19 13:32 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 347
Moin,

Da hattest Du Glück! Ich habe im Juni und April im letzten Jahr erlebt wie eine junge Reisende mit ihrem unverpackten Rad dem Zug verwiesen wurde (Strecke Avignon-->Frankfurt). Eine andere junge Radlerin wurde im Zug von Avignon nach Frankfurt wegen ihres unverpackten Rads mit einer hohen Nachzahlung belegt. In Lyon (dem nächsten Halt) endete dann ihre Reise im TGV; sie wollte eigentlich nach Frankfurt. Es gab viel Tränen und es kammen alle Zugbegleiter zusammen und machten ihr sehr deutlich dass dies so nicht ginge.
Mein Rad hatte ich jeweils verpackt (Räder und Lenker demontiert) in den Gepäckfächer verstaut und hatte keine Probleme. Ich rate dringend davon ab auf Mitnahme in einem TGV mit einem unverpackten Rad zu hoffen. Selbst hatte ich noch nie Probleme mit meinem verpackten Rad gehabt, wurde im letzten Jahr aber mehrmals darauf angesprochen, dass eigentlich eine richtige Tasche zu verwenden sei.
Ich habe allerdings auch schon erlebt, dass mir ein Zugschaffner ein eigenes Schalfabteil in der 1. Klasse für mich und mein Rad in einem Nachtzug aufgeschlossen hat.
Ein anderes mal habe ich vom Schalterbeamten die Garantie auf mein Zugticket geschrieben bekommen das mein Rad mitzunehmen sei. Das war allerdungs vor 10 Jahren glaube ich.
Stimme aber zu das man mit Freundlichkeit und Höflichleit sehr viel erreichen kann.

LG,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1374356 - 12.02.19 09:28 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Schamel]
slatibart
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1357
Hat jemand schon mal Erfahrungen mit dem Thalys gemacht ?
Die Verpackmaße für ein Rad sind ja mit 135x85x30 leicht anders als im TGV mit 120x90x30(?)
Nach oben   Versenden Drucken
#1374401 - 12.02.19 13:47 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Axurit]
Ali64
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Ich meinte komplett unverpackt, nur die Taschen vom Rad genommen, fertig. Der Zugbegleiter zeigt dir dann wo die Räder hin müssen, manchmal gab es extra Fahrradplätze, manchmal auch nur in einem Personenabteil, manchmal im Gang, wir hatten schon Alles. Ganz am Rande von Nevers aus fährt ein TGV. Mit Vienne lag ich falsch war ein paar Km weiter südlich von Valence aus, sorry mein Fehler. Aber das geht ja jetzt alles weit weg von Ursprungs Thread, über die Grenze kommt man auf keinen Fall, das ist fakt.
Nochmal, meine Erfahrung ist, wenn man einen TGV mit Fahrradmitnahme buchen kann, dann kann man das Rad auch innerhalb Frankreichs unverpackt mitnehmen. Aber das geht ja auch am Ursprungs Thread vorbei, da geht es ja um den Grenzübertritt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1374406 - 12.02.19 14:01 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12855
Zitat:
Hat jemand schon mal Erfahrungen mit dem Thalys gemacht ?

Nur als "Handgepäck-Reisender". Die Zugbegleiter waren in Punkto "Einhaltung der Regeln für die Gepäckmitnahme" spürbar regider, als die Kollegen im ICE.
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1374407 - 12.02.19 14:06 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Ali64
Ich meinte komplett unverpackt, nur die Taschen vom Rad genommen, fertig.
Hast du ein Bild von der Mitnahme im TGV? Um wie viele Räder handelte es sich? Wie hast du die Fahrkarte zur Radmitnahme gekauft?
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1374417 - 12.02.19 15:31 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1656
In Antwort auf: Ali64
Ich meinte komplett unverpackt, nur die Taschen vom Rad genommen, fertig.
Also das, was man gemeinhin "unzerlegt" nennt.

In Antwort auf: Ali64
Nochmal, meine Erfahrung ist, wenn man einen TGV mit Fahrradmitnahme buchen kann, dann kann man das Rad auch innerhalb Frankreichs unverpackt mitnehmen.
Dass man in Zügen, in denen die Mitnahme unzerlegter Fahrräder möglich ist, das Rad verpacken muss, erschien mir bislang als zu abwegig, als dass man es noch extra erwähnen müsste. Ich hatte daher unterstellt, dein Beitrag bezöge sich auf Züge, in denen keine unzerlegten Fahrräder mitgenommen werden dürfen.

In Antwort auf: Ali64
Ganz am Rande von Nevers aus fährt ein TGV.
Wenn der Rand von Nevers bis Le Creusot oder Vierzon reicht, ok. Möglicherweise verwechselst du das aber auch mit dem Intercités

Geändert von Axurit (12.02.19 15:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1374423 - 12.02.19 15:49 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StephanBehrendt]
Ali64
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Wir haben am Schalter und auch am Automaten gekauft, das Bild ist vom letzen Jahr von Paris nach St. Malo, andere Bilder muss ich erst noch suchen :-)
[img]https://lh3.googleusercontent.com/aYqg_w...sa=w658-h877-no[/img]
Nach oben   Versenden Drucken
#1374432 - 12.02.19 17:11 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
Das ist reguläre Fahrradmitnahme,zwinker der TGV-Typ ist lange auf der Strecke Strasbourg - Paris verkehrt. Das ist auch im Rad-Wiki hinterlegt. Einen Fahrradticket kannst du und das System der SNCF nicht buchen, wenn der TGV keine reguläre Radmitnahme hat. Auch ist eine Fahrradbuchung nicht ohne gleichzeitiges Personenticket möglich. Entweder erhältst kostenlose Kulanz oder du zahlst einen Handpreis an den Schaffner, das wird dann eher Strafpreis, wenn du nicht rausfliegst. Irreguläre Mitnahme hatte ich bei Streik, Nachtzug war ausgefallen, da wird es toleriert (insgesamt 4 Strecken mit TGV), hatte aber einmal trotzdem Ärger. Es sieht dann im TGV Duplex so aus:









Der bequemste Platz ist, wie auf dem ersten Bild, das Rad in das Geländer im Obergeschoß eingehangen - funktioniert so ideal mit Rennlenker. Risiko ist, wenn ein Kind herumrennt, kannt es an den Lenker kommen oder über die Pedale stolpern. Bei Achtsamkeit der anderen Passagiere ist es kein Problem, aber damit darfst du nicht zwangsläufig rechnen, also bleibt eine heikle Versicherungsfrage für die Bahn. Im Übrigen sind nicht wenige Passagiere recht ungelenk oder gar asozial oder haben einfach zuviel Gepäck am Leib geschnallt.

Die beiden unteren Bilder zeigen den Eingangsbereich vom Duplex, man muss dann eben bereit stehen bei Halten oder wenn jemand auf Toilette will, auch nicht ganz standfest. Da war der Zug zu voll, um das Rad nach oben zu bringen. Im letzen TGV Duplex des Tages musste ich das Rad im Eingangsbereich hochkant in den Türwinkel klemmen - wurde so vom Personal befohlen. Das war dann weit risikoreicher und führte nicht nur zu Unverständnis bei mir, sondern auch bei anderen Passagieren. Mir wurde aber sonst gedroht, dass ich in der nächsten Station rausfliegen würde.

Ein weitere Variante wäre immer im Bistro-Abteil möglich, weil da Platz ist. Es gibt dort aber keine rechte Befestigungsmöglichkeit. Den Barbereich habe ich auch mal in einem ICE fürs Fahrrad genutzt. Da war nicht Streik, aber es war der letzte Zug an dem Tag zurück und ich hatte vorher falsche Auskunft erhalten.

Bei meiner ersten TGV-Fahrt mit Velo (Hängevorrichtung), hat der Schaffner vor dem Zutritt mein Ticket kontrolliert, ob ich auch eine Radreservierung häbe. Ohne Reservierung keine Mitnahme, hat er sinngemäß geäußert. Im letzten Jahr bin ich mit einem TGV noch anderen Typs gefahren, aber auch mit Stellfläche für Räder, da hat der Schaffner alle Gepäckstücke der anderen Reisenden wegräumen lassen, obwohl nicht mehr als zwei Räder zu transportieren waren und es nicht gestört hätte. Probleme hatte ich schon mit verpacktem Rad und 10-15 cm Übergröße - war aber nur einer vom gesamten Personal des TGVs, der mürrisch war, der Rest blieb gelassen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (12.02.19 17:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374440 - 12.02.19 17:35 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Ali64]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1899
In Antwort auf: Ali64
Wdas Bild ist vom letzen Jahr von Paris nach St. Malo, andere Bilder muss ich erst noch suchen :-)
[img]https://lh3.googleusercontent.com/aYqg_w...sa=w658-h877-no[/img]
und ist ohne Google-Acount nicht sichtbar.
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374443 - 12.02.19 18:02 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Wuppi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8729
Ich habe einen Google-Account und kann unter dem Link dennoch nichts finden. Die Adresse wird einfach nicht mehr stimmen ...

Als Bild wird das Ganze sowieso nicht sichtbar, da die Ergänzung "?.jpg" fehlt.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374467 - 12.02.19 20:42 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2208
In Antwort auf: slatibart
Hat jemand schon mal Erfahrungen mit dem Thalys gemacht ?
Die Verpackmaße für ein Rad sind ja mit 135x85x30 leicht anders als im TGV mit 120x90x30(?)

Wenn es noch ein bißchen Zeit hat: https://mobile.twitter.com/thalys_en/status/1093104150668292097

Ansonsten bezweifle ich, daß man da ein Paket mit den genannten Maßen halbwegs streßfrei transportieren kann. Ich fand das schon ohne Fahrrad nervig einfach nur Platz zu finden, um einen normalen Rucksack zu verstauen. Der Zug ist auf maximale Sitzplätze = wenig Komfort und wenig Platz für Gepäck optimiert.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374475 - 12.02.19 22:14 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: nachtregen]
slatibart
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1357
In Antwort auf: nachtregen

Wenn es noch ein bißchen Zeit hat: https://mobile.twitter.com/thalys_en/status/1093104150668292097

Ansonsten bezweifle ich, daß man da ein Paket mit den genannten Maßen halbwegs streßfrei transportieren kann. [...]


19 August, da habe ich noch ein wenig Zeit, bis die Buchungsfrist anfängt. Streßfrei wird die Aktion sicherlich nicht, wobei das im ICE bisher immer gut geklappt hat. Zum Glück bin ich dann mit sehr kleinen Gepäck unterwegs. Danke für die Info !
Nach oben   Versenden Drucken
#1374493 - 13.02.19 00:13 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: nachtregen]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
Interessant.
Hier fand ich die Bestätigung, dass alle Thalysse bis 2022 refurbished werden und dabei zwei Radstellplätze bekommen sollen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374496 - 13.02.19 01:33 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Du wohnst doch in Westfalen. Fahr mal bei Gelegenheit nach Köln und guck Dir die Verhältnisse in einer Thalys-Einheit an. Das sind doch auch nur TGV-Reseau-Einheiten. Dort, wo sich die Gepäckregale befinden, kann man keine Sitze einbauen. Zumindest keine, die man dann auch noch mit Platzkarten verkaufen könnte. Die Unterschiede in der zulässigen Gepäckstückgröße sollten kein Ausschlussgrund sein. Es sei denn, man hätte die Wagenzüge in den letzten drei Jahren grundlegend umgebaut. Davon habe ich zumindest nichts mitbekommen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374520 - 13.02.19 09:45 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
Ali64
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 52
Alter Schwede, das wird mir langsam zu technisch hier, wusste gar nicht was es so Alles gibt, ich fahre immer Zug und gut ist ... :-) Wahrscheinlich bin ich einfach zu naiv und hab bisher immer einen mordsmäßigen Dusel gehabt... und verwechselt habe ich bestimmt auch so einiges ... hier nochmal ein Versuch mit dem Bild.


Geändert von Ali64 (13.02.19 09:54)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374526 - 13.02.19 10:47 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
slatibart
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1357
Noch viel besser. Einer fährt sogar bis Dortmund, da ist das kurz reinhüpfen noch einfacher für mich grins

Gut, laut dem verlinkten Artikel von Stephan muss ich mir für dieses Jahr keine Hoffnung auf die Fahrradmitnahme mehr machen. Aber das lässt ja für spätere Jahre hoffen, Frankreich per Rad ist ein immer noch relativ unbekanntes Reiseland für mich.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374541 - 13.02.19 12:30 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Wenn Du es tust, dann versuch mal ein paar Fotos zu machen. Sowas muss doch ins Wiki.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374552 - 13.02.19 14:02 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12855
Zitat:
Aber das lässt ja für spätere Jahre hoffen

Dann hoff mal weiter. Diese Ankündigung wird seit Jahren immer wieder gemacht und wurde doch nie umgesetzt: Radmitnahme im Thalys (Treffpunkt) (aus 2007)
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374554 - 13.02.19 14:16 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Uli]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7203
Aus der EU Kommission gibt es ein "Statement", dass alle neuen Züge mindestens 8 Fahrradstellplätze haben müssen. Den Link hab ich nicht parat.
Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1374560 - 13.02.19 14:44 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Deul]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12855
In Antwort auf: Deul
Aus der EU Kommission gibt es ein "Statement", dass alle neuen Züge mindestens 8 Fahrradstellplätze haben müssen.

Das passt ja unglaublich gut zu dem "Versprechen", dass jeder erneuerte Thalys zwei Radstellplätze haben wird. (Bitte verzeiht mir meinen Sarkasmus.)
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1374823 - 15.02.19 00:33 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
Sonntagsradler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 798
In Antwort auf: veloträumer



......Bei Achtsamkeit der anderen Passagiere ist es kein Problem, aber damit darfst du nicht zwangsläufig rechnen, also bleibt eine heikle Versicherungsfrage für die Bahn. Im Übrigen sind nicht wenige Passagiere recht ungelenk oder gar asozial oder haben einfach zuviel Gepäck am Leib geschnallt.


Mein lieber Veloträumer, ich schätze Deine Reiseberichte sehr, aber:

Mitreisende als ungelenk oder asozial zu bezeichnen, die an einem so abgestellten Fahrrad hängen bleiben finde ich nicht ok.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375043 - 17.02.19 20:35 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Sonntagsradler]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13563
Hallo Sonntagsradler,

In Antwort auf: Sonntagsradler
Mitreisende als ungelenk oder asozial zu bezeichnen, die an einem so abgestellten Fahrrad hängen bleiben finde ich nicht ok.


Hat er doch gar nicht!

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1375067 - 17.02.19 23:39 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19865
Ich finde ein so abgestellte Fahrrad mal als Ausnahme ok, prinzipiell aber ein Unding.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1375068 - 18.02.19 00:39 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: iassu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Bei einem Streik bleibt einem nichts weiter übrig, dann ist auch ziemlich Wurscht, wie es aussieht.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1375069 - 18.02.19 00:51 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19865
Schon klar. Nur sollte man da nie auf die absurde Idee kommen und an das Thema "Fluchtwege" denken.

Aber ich bin ja schon still. peinlich
Gruß Andreas

Geändert von iassu (18.02.19 00:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375071 - 18.02.19 01:20 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: iassu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Du hast ja recht, nur musste ich meinen Dienstregler auch schon mitten am Wochenende anrufen und ihm sagen, dass er am kommenden Tag nicht mit mir rechnen muss, weil ich in eine Streikfalle getreten bin. Einmal geht das schon, doch allzuoft muss sich sowas nicht wiederholen. Dabei habe ich noch Glück, unsere Leitung ist in solchen Fällen recht verständnisvoll.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375073 - 18.02.19 01:30 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19865
Das nächstemal würde ich dem guten Matthias vorschlagen, das Rad rechts im Bild über den Treppenabgang zu hängen, da wäre es niemandem im Weg. Hilfreich immer das Mitführen dieses Universalhilfsmittels.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (18.02.19 01:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375089 - 18.02.19 10:03 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: iassu]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
In dem Bereich ist bei diesem Zugmodell wohl tatsächlich etwas möglicher Stauraum verschenkt worden. Aber sehr viel ist es nicht, denn die Leute, die die Treppe rauf kommen, sollten sich auch nicht den Nischl einstoßen dabei...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375111 - 18.02.19 11:50 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Sonntagsradler]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: Sonntagsradler


Mitreisende als ungelenk oder asozial zu bezeichnen, die an einem so abgestellten Fahrrad hängen bleiben finde ich nicht ok.

Gemach, gemach. Asozial = nicht im Einklang eines gemeinschaftlich veranlagten Verhaltens. Die Sprachentwicklung ist halt schwierig geworden, das Wörter ihrer Bedeutung entweiht werden und nur noch mit ihren stigmatisierenden Extremen verbunden werden.

Ehrlich: Bist du schon mal mit einer Radreisegruppe aus dem Forum Bahn gefahren und hast die Kommentierung anderer Reisender bzw. über das Verhalten im Radfahrabteil vernommen? Da ist meine Kommentierung hier allzu brav. zwinker Tatsächlich kannst du das schnell selbst überprüfen: Ob TGV oder ICE, viele Reisenden zerren ihr völlig überladendes Gepäck durch die Züge ohne rechts und links zu schauen. Über ein Zuviel an sperrigem Gepäck wurde hier auch schon eingegangen - nicht selten eine Folge der modernen Fluggepäckregelungen - entsprechende Rückwirkungen auf die Bahn als Zubringer. Es geht da gar nicht um im Weg stehende Räder, sondern die Missachtung jedes Hindernisses. Zumindest von einem Erwachsenen kann ich erwarten, dass er Hindernisse erkennt und sich entsprechend verhält. Sitze ich bereits in einer Reihe, muss ich mich häufiger vom Gang deutlich abwenden, um nicht Rucksäcke ins Gesicht geschleudert zu bekommen. Auch eine Unart, das einige den Zug mehrfach mit Gepäck hin - und herlaufen. Kleinere Plessuren durch die Enge bleiben noch genügend, erwähnte Kinder als Unruheherde auch.

Ein gewisses Maß an Umsicht möchte ich aber jedem Erwachsenen abverlangen. Ich schaue auch, ob ich anderen nicht über die Füße laufe. Das ist natürlich nicht auf Züge beschränkt. Besonders nervig ist zunehmend asoziale Art, sich mit Smartphone durch die Welt fortzubewegen, ob über Straßen ohne einen Blick zur Seite gequert werden oder einem auf Fußwegen lauter Blindgänger entgegen kommen oder ob einem überall Sprechblasen entgegen geworfen werden, wo man früher angenommen hat, dass es geistig Behinderte seien. Die Mobilkommunikation ist eine Art Katalysator für modernes asoziales Verhalten geworden. Und wer z.B. sein Smartie in der Hand hält, kann sein Gepäck nicht mehr kontrolliert bewegen - auch das ist immer häufiger zu sehen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375114 - 18.02.19 12:04 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: derSammy
In dem Bereich ist bei diesem Zugmodell wohl tatsächlich etwas möglicher Stauraum verschenkt worden. Aber sehr viel ist es nicht, denn die Leute, die die Treppe rauf kommen, sollten sich auch nicht den Nischl einstoßen dabei...

Würde man eine Besenstillenker quer drehen und die außen stehen Pedale anschrauben, gäbe es keinen idealeren Abstellplatz. Auch so ohne Abschraubung passt das Rad gut hin. Fluchtwege sind an anderen Stellen ohne Gepäck enger, das ist nicht wirklich ein Argument, ich erinnere auch an Konderwägen. Im Streik schon gar nicht, die Treppen waren z.B. in den Folgezügen alle von Reisenden besetzt (wie auch im zweiten Bild zu sehen). Das Problem ist eben nur, wenn jemand unachtsam ist und dann an Lenker oder Pedale hängen bleibt. Man könnte allerdings die entsprechende Geländerfläche auch als Stauraum baulich einrichten, sodass auch eine reguläre Radstellfläche entstehen würde. Aber wo kein Wille ist...
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375117 - 18.02.19 12:25 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Bei den Sicherheitsüberlegungen geht es nicht um die lichte Weite, sondern wie von dir angesprochen um die Gefahr des Hängenbleibens. Wenn der Fluchtweg verraucht/vernebelt ist, wird jede Möglichkeit zu stolpern garantiert genutzt werden. zwinker
Und wenn dann noch Panik dazu kommt und andere Leute von hinten nachdrängen, wird es wirklich gefährlich.

Wo ich dir aber beipflichte: Auch ich habe den Eindruck, dass man bei der Bahn bisher nicht sehr kreativ war, was raumoptimierte, nutzerfreundliche Fahrradtransportoptionen anbelangt. Ich komme ja mit Hängehaken super klar, stelle aber fest, damit in der absoluten Minderheit zu sein. Aber eigentlich spricht ja nichts dagegen irgendein hubunterstützendes System einzubauen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375157 - 18.02.19 18:15 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: slatibart]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6412
ich fahre ab und an mit dem Thalys und finde ich viel zu eng. Im ICE hab da dann Gefühl von unendlich Platz. Wo beim Thalys Platz für ein Rad sein soll weiss ich nicht. Auf der fahrt Brüssel-Duisburg bin ich immer froh anzukommen. Was ich beim ICE Frankfurt-Brüssel nicht habe.

Da der Thalys ja weiter bis Paris fährt wird er auch voll ab Köln und in Lüttich steigen da auch noch viele dazu.
Sich darüber zu profilieren, dass man noch nie [beliebtes, popkulturelles (Kultur)Gut] gelesen oder gesehen hat, ist modernes Spießbürgertum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375195 - 19.02.19 02:00 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Oldmarty]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich. Wenn einer sinnvoll sein soll, dann mit einem TGV Atlantique, Reseau oder einer Renfe-Einheit der Reihe 100. Kurz, mit allem, was einigermaßen baugleich ist. Denk aber daran, dass zumindest in den alten TGV PSE (das waren die ersten in freundlichem Baumaschinenorange, die Paris--Orleans und weiter Richtung Lyon oder Lausanne verkehrten)nur an jedem zweiten Wagenübergang ein großes Gepäckregal hatten. Ich kann nicht sagen, ob das bei den Nachfolgern auch so war. Bei den Renfe-100 (da stand mal »AVE« dran) ist es nicht so.
Außerdem, auch die einzelnen ICE-Reihen sind kaum vergleichbar. Das Gemeinsame ist die Farbe und der Tarif, doch das war es auch schon.

Falk
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375198 - 19.02.19 06:31 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 891
In Antwort auf: Falk
Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich. (...) Falk

Deine Beiträge zu lesen bereiten mir regelmäßig Lesegenuss!
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1375248 - 19.02.19 11:21 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6412
ich habe nur das Verglichen was gefahren bin, natürlich mitgefahren nur. Mir ist da recht egal in welcher Version ich da eingestiegen bin. Bei allen technisch möglichen ICE und Thalys Version fand ich die ICE vom Platz besser.

Ausserdem durch die nicht Reservierung Pflicht bei der DB ist man im Zug flexibler. Beim Thalys muss echt den Zug von vorne bis hinten kennen um bei den Reservierung auch da hinzukommen wo vielleicht was Platz ist

ich hink da mal vondannen
Sich darüber zu profilieren, dass man noch nie [beliebtes, popkulturelles (Kultur)Gut] gelesen oder gesehen hat, ist modernes Spießbürgertum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1375252 - 19.02.19 11:39 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Falk
Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich.
Die TGVs haben geringere Sitzabstände als die ICEs. meines Wissens ist auch der Wagenkasten schmäler. Ich gebe daher Oldmarty recht in seiner Kritik.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1375256 - 19.02.19 12:32 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StephanBehrendt]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Beides sind Schrotschüsse. Fahr mal mit einem ICE4, dann reden wir über die Wagenkastenbreite nochmal. Ich wiederhole es gerne, das Gemeinsame an den ICE-Bauarten sind Außenanstrich und Tarif. Es gibt »den TGV« genausowenig wie »den ICE«. Wer urteilen möchte, der muss sich auch die Mühe machen, sich mit Details auseinanderzusetzen. Sonst hat es nur »Bild«-Niveau und das können die Kameraden von Axel Cäsar besser.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1375260 - 19.02.19 12:54 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Falk
Sonst hat es nur »Bild«-Niveau und das können die Kameraden von Axel Cäsar besser.
Lieber Falk,
Hier stehen die Zahlen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1375263 - 19.02.19 13:17 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4431
Bei den ICE hat man doch ia. keine Modellwahl. Und nur im ICE4 hat man paar Radplätze, und bei Hamburg - München nur einige der über Leipzig Hbf. Hab jetzt erst mal nicht vor, da zu fahren, aber insgesamt lohnt es sich nicht, zumal jetzt RE von Leipzig nach Nürnberg fahren, mit Anschluss in Naumburg, wo man flexibel ohne Reservierung fahren kann.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1375273 - 19.02.19 13:44 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: StephanBehrendt]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32096
Diese Zahlen sagen aber nichts über die Lage und Größe von Gepäckablagen aus. Generell verträgt sich der Drang der Betreiber, die Reisenden dichter zu packen, weder mit der noch immer leicht zunehmenden Größe von homo sapiens. Durch die längeren Wagen bei den ICE4 sind diese offenbar noch schmaler als die Pendolini der Reihen 411 und 415. Letztere sind, was den Transport von großen Gepäckstücken betrifft, trotz der Umnutzung einiger Regale noch immer am Besten geeignet.

@jutta, natürlich kann man sich nicht aussuchen, welche Bauart zu einem konkreten Zeitpunkt von A nach B fährt. Es geht doch genau darum, in jedem Wagenzug klarzukommen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1375279 - 19.02.19 14:55 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
In Antwort auf: Falk
natürlich kann man sich nicht aussuchen, welche Bauart zu einem konkreten Zeitpunkt von A nach B fährt. Es geht doch genau darum, in jedem Wagenzug klarzukommen.

Das Bautyp-Wissen bringt mich nicht wirklich weiter, von den praktischen Problemen ganz zu schweigen. Dazu gehört nicht nur, in einen "richtigen" Wagen zu gelangen, was mit Radgepäck schnell aussichtslos sein kann. Bei meinem letzten Versuch mit ICE musste ich erstmal mein eingetütetes Rad in eine Tür schmeißen, weil gar kein Durchkommen war und das der einzige Platz war für mein Gerät. Bis zum Sitzplatz habe ich wohl gegen 10 Minuten gebraucht. Damit waren dann wohl gerade eben mal die Taschen versorgt. Nach gegen weiteren 10 Minuten war der Gang überhaupt begehbar, um das Rad an eine andere Stelle zu bringen. Da war auch schon mittlerweile das Personal zugegen, dass das Rad in der Tür nicht hängen bleiben kann. Klar doch, weiß ich, aber wie komme ich durch den Wagen?

Sodann fand sich nur deswegen ausreichend Platz, weil hinter den Sitzen bei der Gepäckablage noch Stauraum war. Weiters besteht schon deswegen keine sichere Möglichkeit, das Rad abzulegen, weil es noch Gepäck anderer Reisender gibt und das schon alle Nischen gefüllt hat. Da hilft dann der richtige Wagentyp wenig. Schließlich sollte die Ablage noch in Reichweite des Sitzplatzes sein, weil dir sonst andere Reisenden bei Entnahme ihres Gepäcks dein Rad auch mal demolieren können, das es eher ob auf liegen muss und dann bei Zwischenausstiegen dann für andere im Wege liegt. Also auch wenn ich weiß, das zwei Wägen weiter die bessere Gepäckablage ist, hilft mir das wenig.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (19.02.19 14:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375291 - 19.02.19 16:12 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Oldmarty]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13563
Hallo Oldmarty,

In Antwort auf: Oldmarty
Wo beim Thalys Platz für ein Rad sein soll weiss ich nicht.

Der Thalys hat ein Gepäckabteil, wie jeder TGV. Das ist hinter der ersten Klasse. Zumindest beim TGV kommt der Schaffner aber nicht ran, nur die Leute am Bahnhof haben den Schlüssel.

[*]Das Abteil entspricht im Wesentlichen dem Abteil am Ende der zweiten Klasse[*], wo die Sitze quer zur Fahrtrichtung sind, nur ohne die Sitze.

Grüße
Andreas

Das ist übrigens als Gefängnis-Abteil nutzbar. An den Armlehnen sind Ösen für Handschellen.
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh

Geändert von Andreas R (19.02.19 16:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1375292 - 19.02.19 16:12 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Falk]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4431
Mit normalem Rad muss ich im Fernverkehr reservieren, und bis auf den einen IC nach Rostock fahren imho nur ICE ohne Radmöglichkeit ab Halle. Wenn ich erst nach L Hbf muss, bin ich auch mit RE in Naumburg, und dort gehts schnell weiter bis Nürnberg. Dauert zwar länger als mit ICE, aber ist flexibel.

Gibts eigentlich noch Sparpreise mit "Kurzstrecke Fernverkehr ohne Nutzung"? Also zB nur Fernverkehr mit Zugbindung Bitterfeld Halle, und Fahrkarte aber weiter?
Gruß Jutta

Geändert von jutta (19.02.19 16:17)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1375296 - 19.02.19 17:34 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Andreas]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6412
Da werd ich mal drauf achten bei der nächsten Fahrt und durch den Thalys tapsen. Was ja nicht so dolle, denn der Gang im Wagen ist gefühlt enger als im ICE

Ausser in Brüssel hab ich noch kein Thalys-Personal auf dem Bahnsteig gesehen.

Falk, ich schrieb gefühlt und nicht gemessen zwinker du verstehen?
Sich darüber zu profilieren, dass man noch nie [beliebtes, popkulturelles (Kultur)Gut] gelesen oder gesehen hat, ist modernes Spießbürgertum.

Geändert von Oldmarty (19.02.19 17:35)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376479 - 01.03.19 13:29 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Oldmarty]
Michel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 61
Hallo
wir fuhren auch mit dem ICE von Freiburg nach Frankfurt Flughafen.
Hinfahrt nettes Zugpersonal, kein Problem.
Rückfahrt wollten sie uns rauswerfen in Mannheim, und nach hin und her mit zwei Schaffner durften wir die zwei verpackten Räder beim Rollstuhlfahrerplatz unterkommen.
Ich würde nicht mehr mit der Bahn fahren, weil es zu unsicher ist.

Grüße Georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376508 - 01.03.19 16:00 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: Michel]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1882
Ist jetzt keine Antwort an Michel, sondern allgemein:

Ich habe mal mein Rad zerlegt, um zu sehen, wie klein ich es bekomme.
Beide Räder raus, Gepäckträger, Lowrider und Pedalen ab ab, Sattel raus, und Lenker ab, da komme ich immer noch nicht auf 120 cm, sind so etwa 135 cm. Um auf das geforderte Packmaß zu kommen, müsste noch die Gabel rausgenommen werden. Aber das möchte ich eigentlich nicht machen die Einzelteile des Steuersatzes, das Neueinstellen des Steuerlagers, usw. ist ja schon recht aufwendig. Die Demontage dauert so schon eine ganze Weile, der Neuaufbau wird bei Gabelausbau unter 2 STunden nicht zu schaffen sein.Deshalb meine Frage, inwieweit wird das Überschreiten dieser Packmaße toleriert?

Und da schließt sich noch eine zweite Frage an. Für die Strecke Lyon-Avignon bekomme ich die TER-Züge bei der Bahn.de nur dann angezeigt, wenn ich die Fahrradmitnahme abwähle, auf einigen anderen TER-Strecken gibt es das Problem nicht.
Weiß das die bahn.de vielleicht nicht richtig, oder muss man auf der Strecke Lyon-Avignon auch im TER das Rad "demolieren" und verpacken, oder geht auf dieser Strecke generell kein monatelang vorgeplanter Fahrradtransport?

Eigentlich möchte ich das Zugfahren vermeiden, aber es war schon einmal so, dass ich auf Grund gesundheitlicher Probleme plötzlich nur noch mit dem Zug fahren konnte und möchte deshalb auch auf solche Situationen vorbereitet sein.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376517 - 01.03.19 16:37 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: martinbp]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14553
Beide Themen sind hier mehr als erschöpflich immer wieder behandelt worden. zwinker
Maße/Toleranz: Die Radler des Forums haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich komme zu ähnlichen Ergebnissen wie du, was die Maße angeht. Andere bauen tatsächlich die Gabel aus - mit begrenzten Umstiegszeiten, unverhoffte Verspätungen, Bahnsteigsverlegungen geradezu ausgeschlossen, dass das auf Dauer gutgeht. Es gibt auch Radler, die haben fast kein Gepäck dabei, auch Körpergröße/-stärke und allein/nicht alleine spielt eine nicht unentscheidende Rolle, wie gelasen oder angespannt man denn Zerlegunsgtransport bewertet.

Die Toleranz durch das Personal wird auch unterschiedlich bewertet, meine habe ich dem PACA-Bericht so zusammengefasst, ohne hier alle Details der Gespräche zu erläutern:
In Antwort auf: veloträumer
Die Ankunft mit dem TGV war verspätet, der Zusammenbau des Rades klemmte zudem. Da wurde es eng, ... Wäre es nach einem Schaffner gegangen, hätte man mein Rad im Müllsack gar nicht mitgenommen, aber es war offensichtlich nicht die Mehrheitsmeinung. Als Radler läuft man stets neben der Gesellschaft und hofft immer mal wieder, mitgenommen zu werden. Querulant mit zwei Rädern – da ist man im politischen Spektrum gleich verortet wie ein illegaler Immigrant...

TER-Radmitnahme: Das Thema ist hier noch jünger her: TER nimmt grundsätzlich Räder mit, ausgeschlossen sind in einigen Regionen bestimmte Pendlerstoßzeiten. Die Auskünfte der digitalen Systeme sind über die Grenzen hinweg grundsätzlich mangelhaft und von vorgestern. Das DB-System ist noch recht brauchbar, aber hat auch seine Lücken. Man kreuzt dann halt statt "Radmitnahme" besser "Nur Nahverkehr" an, um die gewünschten Verbindungen zu erhalten.

Mehr auch u.a. in Fahrradmitnahme Bahn buchen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376531 - 01.03.19 17:49 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: veloträumer]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1882
In Antwort auf: veloträumer
Das DB-System ist noch recht brauchbar, aber hat auch seine Lücken. Man kreuzt dann halt statt "Radmitnahme" besser "Nur Nahverkehr" an, um die gewünschten Verbindungen zu erhalten.

Mehr auch u.a. in Fahrradmitnahme Bahn buchen.


Genau das habe ich gemacht, und bekomme dann ja auch die TER-Züge angezeigt.
Bloß komisch, dass es auf einigen anderen Strecken mit angekreuzter Fahrradmitnahme funktioniert, nur Avignon-Lyon nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376540 - 01.03.19 18:21 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: martinbp]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8693
Doch schon, Du musst bei der DB nur die richtigen Bahnhöfe eingeben.
Avignon Centre ==> Lyon Part Dieu
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1376543 - 01.03.19 18:26 Re: Verpacktes Fahrrad - ICE oder TGV? [Re: martinbp]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1899
In Antwort auf: martinbp
Genau das habe ich gemacht, und bekomme dann ja auch die TER-Züge angezeigt.
Bloß komisch, dass es auf einigen anderen Strecken mit angekreuzter Fahrradmitnahme funktioniert, nur Avignon-Lyon nicht.
du hast bei der Suche aber auch die richtigen Bahnhöfe gewählt? In Avignon sind TER- und TGV-Bahnhof nicht identisch.

Gruß Rolf

Da war Jürgen wieder Mal schneller.
Mach es, bevor du bereust,es nicht getan zu haben.

Geändert von Wuppi (01.03.19 18:27)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de