Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (s´peterle, sugu, chrisli, dietrich, MichiV, 8 unsichtbar), 287 Gäste und 400 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96182 Themen
1506550 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2634 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6
Themenoptionen
#1205990 - 18.04.16 07:05 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: aighes]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21583
Frage zum chipTAN, die bir auch intensive Google-Recherche nicht beantworten konnte. Für chipTAN brauche ich ein Lesegerät, soweit klar. Wie es funktioniert, ist auch einigermaßen klar.

Nun die Frage:

Was passiert, wenn meine EC-Karte weg ist? verwirrt

Bin ich dann völlig hilflos? Soweit ich das verstanden habe, komme ich dann weder an Bargeld (weil die Bank keine Filialen hat), noch kann ich Online-Banking machen (weil ich dafür die Karte brauche)? Ist das korrekt?

Diese Frage konnte mir bisher keine Webseite beantworten (und auch kein FAQ der verschiedenen Banken).

---

Bei bisher genutzten iTAN ging auch ohne EC-Karte immerhin noch das Online-Banking.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206132 - 18.04.16 16:15 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Toxxi]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7108
Ich weiß nicht wann du dein Konto eröffnet hast und wie du dich informiert hast, aber mir war vor einem JAhr recht klar, dass es pushTAN mit dem Smartphone gibt und chipTAN. Einzig ärgerlich war, dass pushTAN nicht mit dem Fairphone klappt.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1206134 - 18.04.16 16:18 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Toxxi]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7108
Ja, wenn die EC-Karte weg ist, solltest du die sperren, wie bei jedem anderen Konto und dann bekommst du eine neue zugeschickt, ebenfalls wie bei jedem anderen Konto. Aber bei der DKB brauchst du sie ja im Alltag nicht. Weil zum Geld abheben hast du ja die Kreditkarte.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1206142 - 18.04.16 16:54 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Toxxi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13270
In Antwort auf: Toxxi
Danke DKB, das wars. Ich werde mein gerade eingerichtetes Konto umgehend wieder kündigen. Mit einer derartigen Absurdität habe ich nun nicht im entferntesten gerechnet. böse
Mein Konto hab ich auch wieder löschen lassen.
Diesen Zirkus mach ich jedenfalls nicht mit.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1206155 - 18.04.16 17:24 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Toxxi]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
In Antwort auf: Toxxi
weil die Bank keine Filialen hat

So ganz stimmt das auch nicht, es gibt wenige Filialen, in Berlin bist du quasi an der Quelle. An den Automaten dort gibt es auch Bargeld mit der DKB-Girocard kostenlos (auch Einzahlungen möglich) - wie aighes sagt, hast du zum Geldabheben aber generell ja die Kreditkarte. Als Privatkunde genießt du in den Filialen sonst keinen Service, den gibt es nur für Geschäftskunden. Aber deswegen heißt das Geschäftsmodell ja auch Internet-Banking. zwinker
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1206158 - 18.04.16 17:31 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19918
In Antwort auf: Toxxi

Was passiert, wenn meine EC-Karte weg ist? verwirrt

Bin ich dann völlig hilflos? Soweit ich das verstanden habe, komme ich dann weder an Bargeld (weil die Bank keine Filialen hat), noch kann ich Online-Banking machen (weil ich dafür die Karte brauche)? Ist das korrekt?

Deine Verärgerung kann ich verstehen Thoralf. Hast du mal gefragt, ob man eine Möglichkeit mit iTAN für dich sähe, wenn man dich andernfalls als Kunde verlieren würde?

Davon abgesehen kann ich das Bestreben der Banken von iTAN weg zu kommen (im Interesse höherer Sicherheit) nachvollziehen. Was ich dir allerdings auch sagen kann: An dein Geld wirst du sicher ran kommen. Wenn dir die EC-Karte abhanden kommt, dann rufst du bei der DKB an. Die Telefonnummer ist leicht zu merken:
030 (diese Vorwahl solltest du kennen) gefolgt von der BLZ 12030000.
Besser nicht den Kartensperruf 116116 wählen, weil da die DKB nur ungenügend angeschlossen ist und es Scherereien vor allem (aber nicht nur) mit den Kreditkarten geben wird. Was viele nicht wissen: Man kann formlos und handschriftlich unterschrieben immer auch Buchungsaufträge bei der DKB in Auftrag geben. "Schriftlich" deckt dabei insbesondere auch Kommunikation über Mail (die du bei der DKB verwendest) mit ab! Es reicht also, wenn du auf einen Zettel mit

"Bitte XY Geld von Konto ABC auf Konto FGH (zum soundsovielten) überweisen, hochachtungsvoll, unser-bester-Moderator-Toxxi, Unterschrift"

bekritzelst, mit deinem Smartphone abfotografierst und dann per Mail an die Bank schickst. Sicher ist das sicher nicht, aber es funktioniert sicher (weil selbst schon probiert). zwinker

Übrigens ist doch in Berlin auch die Geschäftsstelle der DKB und über das ostdeutsche Bundesgebiet verteilt, gibt es 16 Niederlassungen.

Auf den ersten Blick scheint mir chipTAN übrigens auch eine ganz akzeptable Variante zu sein. Man bekommt z.B. auch für die Konten des Ehepartners problemlos Partnerkarten, so dass man zu zweite dann vier Karten hat. Man muss sich ja nicht gleich alle vier gleichzeitig klauen (bzw. die anderen zuhause liegen) lassen. Nunja, ist mir trotzdem leider schon passiert. traurig
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1206159 - 18.04.16 17:34 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: aighes]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19918
In Antwort auf: aighes
Aber bei der DKB brauchst du sie ja im Alltag nicht. Weil zum Geld abheben hast du ja die Kreditkarte.

Das stimmt so nicht unbedingt. Die EC-Karte kann man immer noch zum bargeldlosen Zahlen einsetzen. Ich versuche nach Möglichkeit auch so viel wie irgend möglich bar zu zahlen, aber wenn man doch mal spontan am Radladen vorbei kommt, da der Reiseradschnapp mit Rohloff-Magura-SON-... rum steht und man sonst nicht genügend Bargeld dabei hat, dann kann die EC-Karte ganz nützlich sein.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1206162 - 18.04.16 17:49 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
In Antwort auf: derSammy
[Hast du mal gefragt, ob man eine Möglichkeit mit iTAN für dich sähe, wenn man dich andernfalls als Kunde verlieren würde?

Die Frage kannst du oder auch der Thoralf sich ersparen. Du musst einfach nur hier das Forum zum Thema lesen. Wenn iTAN von der mobilen Datengemeinde als Dinosaurier betitelt wird, ist es nur eine Frage der Zeit, dass das Verfahren zunehmend herausgedrängt wird. Ich hänge als Teil-Analoger dem System natürlich auch etwas nach und war vor einigen Jahren froh, dass die DKB es erhalten hat (im Gegensatz zu anderen Banken). Die meisten Banken haben iTAN aber gar nicht mehr im Angebot (auch nicht für Altkunden).

Als Neueinsteiger im Internetbanking würde ich raten, mit einer neueren Technik zu beginnen, dann bleibt dir der evtl. Frust erspart, der in naher Zukunft dann bevorsteht, weil der Wechsel auf ein anderes ohnehin kommt. Mit chipTAN wird ein verpflichtender Wechsel auf noch neuere Systeme weit später kommen. Am Ende ist es für die Bank auch eine Imagefrage, sich mit den neuesten Techniken auszurüsten. Diesen digitalen Innovationszwang habe ich ja an verschieden Stellen schon kritisiert - mich wundert das also etwas, dass die Kritik jetzt aus einer Ecke kommt, die ich eher als "progressive corner" bezeichnen würde (Juergen würde ich jetzt vielleicht ein wenig ausnehmen... grins).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1206163 - 18.04.16 17:55 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: aighes
Aber bei der DKB brauchst du sie ja im Alltag nicht. Weil zum Geld abheben hast du ja die Kreditkarte.

Das stimmt so nicht unbedingt. Die EC-Karte kann man immer noch zum bargeldlosen Zahlen einsetzen.

Aber der Ersatz der Karte dauert ja auch nicht so viel länger als bei einer Filialbank - vielleicht gehts sogar schneller. Bis dahin kannst du mit dem deinen Rohloff-Kauf auch noch schieben - so begehrt ist das Zeugs auch wieder nicht. lach Im Zweifel verfügt der Händler auch über Kreditkartenzahlungsmöglichkeit.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1206180 - 18.04.16 18:50 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
Jaeng
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Zur Not geht beim Händler auch Lastschriftverfahren ...
Nach der Reise ist vor der Reise.

Geändert von Jaeng (18.04.16 18:51)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206181 - 18.04.16 18:52 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19918
Warum sollte man die Karte ersetzen wollen? verwirrt
Es ging um den Einsatz der Karte beim bargeldlosen Zahlen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206186 - 18.04.16 19:04 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
Ich dachte, es ginge um diese Frage, in der beides auftaucht und die EC-Karte pfutsch ist: verwirrt
In Antwort auf: Toxxi
Nun die Frage:

Was passiert, wenn meine EC-Karte weg ist? verwirrt

Bin ich dann völlig hilflos? Soweit ich das verstanden habe, komme ich dann weder an Bargeld (weil die Bank keine Filialen hat), noch kann ich Online-Banking machen (weil ich dafür die Karte brauche)?

Die verloren gegangene Karte wird gesperrt und es gibt eine neue. Wie schon vor langer, langer Zeit. Überbrückungsmöglichkeiten s.o.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206188 - 18.04.16 19:09 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19918
Soweit allseits klar dachte ich. Ich hab nur Henning widersprochen, dass man die EC-Karte bei der DKB nicht wirklich brauche.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1206361 - 19.04.16 13:54 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
dhomas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1875
In Antwort auf: veloträumer
digitalen Innovationszwang


Es ist ein Sicherheitszwang! Den iTan-Benutzern wurde in Scharen das Konto leergeräumt! Von daher ist es nicht willkürlich, sondern erhöht die Sicherheit für den Großteil der Bevölkerung, und es kostet die Banken (u. ggf. Versicherungen) weniger Schadensersatz.

Auch wenn es berechtigte Einzelfälle gibt (ich habe auf Reisen auch lieber eine Liste dabei) kann man die Entscheidung doch wirklich nachvollziehen.

Geändert von dhomas (19.04.16 13:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206372 - 19.04.16 14:23 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: dhomas]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16612
In Antwort auf: dhomas
In Antwort auf: veloträumer
digitalen Innovationszwang


Es ist ein Sicherheitszwang!

Das ist ja Teil des Problems. Die Techniken erweitern und "verbessern" sich ständig und schreien gleichzeitig nach immer neuen Geräten, um sich wieder sicherer zu machen. Das ist eine Spirale. Weil du so schnell gehakt werden kannst, musst du dein Smartphone durch ein weiteres absichern, evtl. auch als Reserve, weil sonst in kritischen Situationen hilflos. Mit alten Telefonen geht schon gar nichts. Habe ich das Mobilphone-/Smartphone-Modell eingerichtet, wird der Ruf nach dem chipTAN-Verfahren laut. Ist ein großer Teil dann dort angekommen, steigt wiederum in diesem System die Unsicherheit (Haker gehen dahin, wo der größte Markt ist) und es braucht wieder neue Geräte zum Absichern oder als Ersatz mit einem neuen System (z.B. der Daumenabdruck). War der Computer mal als Multifunktionsinstrument gedacht, wird das Überall-alles-vernetzt-System heute wieder in viele Geräteteile zerlegt. Blieben die Sicherheitsrisiken früher mehr an den Banken selbst hängen (Automaten etc.), werden die Risiken zunehmend vom Kunden übernommen, gegen die er vorbauen muss. So steigt nicht nur der digitale Innovationsdruck auf mehr und immer schneller neuere Geräte, sondern auch die Zeit und das Geld, welche(s) du dafür aufbringen musst. Du wirst immer mehr von den Techniken bestimmt und gleichzeitig steigt der Ressourcenverbauch objektiv an (den man wiederum elektronisch zu kontrollieren glaubt)...
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (19.04.16 14:24)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1206380 - 19.04.16 14:42 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
dhomas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1875
Kann man wohl so sehen. Die Tragik der Geschichte ist ja dass bereits früher die gravierenden Sicherheitslücken bekannt waren, sie wurden aber heruntergespielt und deshalb haben sich nachhaltige Lösungen gar nicht erst durchgesetzt.

Wohl genauso ein Zeichen unserer Zeit dass immer nur die kurzlebigen Insellösungen den Zuschlag bekommen, ob aus finanziellen Gründen oder was auch immer.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 6 von 6  < 1 2 3 4 5 6


www.bikefreaks.de