Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 74 Gäste und 429 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28762 Mitglieder
96148 Themen
1505874 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2606 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#858360 - 27.08.12 17:07 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19909
Da war meine Formulierung wohl fehlender Finanzproduktjargonkenntnis geschuldet. Ich hatte eher Konten wie die der DiBa im Kopf (von dem man idR immer erst auf das Referenzkonto überweisen muss, um an das Geld zu kommen (und es nicht direkt am Automaten abheben kann)).
Ist (zumindest mir) letztlich aber auch egal wie man das nennt, solange die Funktionalität verständlich rüberkam.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1201477 - 30.03.16 19:01 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Chris-Nbg]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
In Antwort auf: Chris-Nbg
Ich bin auf die Comdirekt-Bank gestoßen, die diese Kriterien erfüllt. Dort steht zwar, dass man mit der Visakarte nur an Automaten kostenlos abheben kann, die das Visa-Logo tragen, aber laut der Visa Geldautomatensuche scheint das sehr oft der Fall zu sein. Sollte also kein Problem sein
Hallo Christian,
wie bist Du mit dem Konto zufrieden?
Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht. Ausserdem haben die nur chip- und pushTan.
Nutzt mir mit meinem ollen Handy gar nix.

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1201482 - 30.03.16 19:12 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Juergen

Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht.

Was meinst du denn damit?
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1201504 - 30.03.16 20:27 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13464
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Juergen
Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht.
Was meinst du denn damit?
Eine Debitkarte? Wo du selber für ein positives Saldo sorgen musst?
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1201513 - 30.03.16 20:44 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: Juergen

Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht. Ausserdem haben die nur chip- und pushTan.
Nutzt mir mit meinem ollen Handy gar nix.



DKB hat ganz klassische TAN-Listen! Für meine Begriffe das einzig wirklich sichere Verfahren und das unkomplizierteste. Was du mit selbstständigem Umbuchen meinst verstehe ich auchc nicht.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1201514 - 30.03.16 20:46 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: StephanBehrendt]
Holger
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 17747
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Juergen
Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht.
Was meinst du denn damit?
Eine Debitkarte? Wo du selber für ein positives Saldo sorgen musst?

Aber wieso ist dann das Umbuchen "selbstständig"?
Schloss, Schloss, Schloss, Atlantik. An der Loire entlang und dann La Rochelle: http://les21lacets.de/blog/
Nach oben   Versenden Drucken
#1201522 - 30.03.16 20:56 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: :-)]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
iTan gibts für Neukunden nicht mehr. Unter Umbuchen verstehe ich, dass ich dafür sorgen muss, dass zu einem bestimmten Tag das Soll auf der Kreditkarte ausgeglichen und nicht vom Girokonto abgebucht wird.
Bei der Com scheint mir das besser gelöst. Die buchen ab.

Ich werde mir jedenfalls kein Smartphone oder einen Chipkartenleser extra für ne Radreise anschaffen, nur um mein Konto auszugleichen. weinend
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.

Geändert von Juergen (30.03.16 20:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1201527 - 30.03.16 21:08 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: :-)]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: :-)

DKB hat ganz klassische TAN-Listen! Für meine Begriffe das einzig wirklich sichere Verfahren


M.E. ist das einzige, das sicher unsicher ist. zwinker

Martina, macht Online-Banking nur in Testumgebungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1201534 - 30.03.16 21:25 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: Martina

Martina, macht Online-Banking nur in Testumgebungen


Ich überlege tatsächlich immer öfter ob ich nicht doch wieder zum klassischen analogem Banking zurückgehen soll.... Aber das kostet und ist vergleichsweise einfach unpraktisch, aber Onlinebanking wird einfach zumnehmend unsicherer und der Prozess lässt sich nicht mehr aufhalten.

Kurz bis Mittelfristig werden die Banken vermutlich nur noch Onlinebanken anbieten...

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1201539 - 30.03.16 21:28 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1813
In Antwort auf: Juergen

Ich werde mir jedenfalls kein Smartphone oder einen Chipkartenleser extra für ne Radreise anschaffen, nur um mein Konto auszugleichen. weinend


Guter Ansatz dafür

Aber auf Dauer stehst du damit auf verlorenem Posten, bin gespannt wie lange ein Leben ohne Smartphone noch möglich ist.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1201553 - 30.03.16 22:04 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
asfriendsrust
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 323
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: Chris-Nbg
Ich bin auf die Comdirekt-Bank gestoßen, die diese Kriterien erfüllt. Dort steht zwar, dass man mit der Visakarte nur an Automaten kostenlos abheben kann, die das Visa-Logo tragen, aber laut der Visa Geldautomatensuche scheint das sehr oft der Fall zu sein. Sollte also kein Problem sein
Hallo Christian,
wie bist Du mit dem Konto zufrieden?
Ich hatte letzte Woche eins bei der DKB beantragt, doch dieses selbständige Umbuchen gefällt mir überhaupt nicht. Ausserdem haben die nur chip- und pushTan.
Nutzt mir mit meinem ollen Handy gar nix.

Lieben Gruß
Jürgen

Ich antworte mal für Christian, weil ich selber seit gut 4 Jahren bei der comdirect bin: Bisher sehr zufrieden; noch keinerlei Probleme gehabt.
Wenn du konkreteres wissen willst, musst du konkret fragen.

Grüße
Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1201558 - 30.03.16 22:30 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6833
In Antwort auf: Martina

M.E. ist das einzige, das sicher unsicher ist.



Resultiert diese Unsicherheit aus der Technologie, also ich meine jetzt simpel die Art der Übertragung der Tan. Oder aus der Möglichkeit, dass Unbefugte physisch Zugriff auf die Liste erlangen können?
Nach oben   Versenden Drucken
#1201577 - 31.03.16 02:02 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Du kannst das Konto bei der DKB so einrichten, dass es am Tagesende das komplette Guthaben des Giro-Kontos auf die Karte bucht. DAnn musst du nur noch mit den Mitteln deiner Hausbank Geld auf dein Giro-Konto überweisen und hast es 2 Tage später auf der Kreditkarte und kannst es am Automaten abholen. Das selber überweisen finde ich hingegen durchaus verständlich. Du bekommst die Karte schließlich komplett ohne Gehaltseingang etc. außerdem ist es auch eine Art Diebstahlschutz. Du verlierst max. dein Kreditkartenguthaben + 500€.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1201579 - 31.03.16 06:57 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: derSammy]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5040
In Antwort auf: derSammy
. Ich hatte eher Konten wie die der DiBa im Kopf (von dem man idR immer erst auf das Referenzkonto überweisen muss, um an das Geld zu kommen (und es nicht direkt am Automaten abheben kann)).
diese Beschreibung des Verfahrens bei der DiBa betrifft nicht die dort angebotenen Girokonten und die dazu auf Wunsch ohne Zusatzkosten verfügbare VISA-Karte. Solange und soweit auf dem Girokonto ein Guthaben besteht, können neben den bei Girokonten üblichen Überweisungen auf beliebige Konten auch Verfügungen per VISA-Karte erfolgen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Zahlungen in irgendwelchen Geschäften oder um Abhebungen an Geldautomaten handelt. Im Euro-Raum ist das für den DIBa-Kunden kostenlos, außerhalb des Euroraumes fallen durch Anwendung eines anderen Wechselkurses Kosten an. Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich hierbei um 1,75%. Das dürfte auch heute noch für die USA zutreffen. Ich habe seit vielen Jahren ein Konto bei dieser Bank und hatte bisher noch keinen Grund zu irgendwelchen Beanstandungen. Selbst als mir mal vor einigen Jahren ein Hotelbetrieb in Jasper meinen dortigen mehrtägigen Aufenthalt doppelt belastete, wurde innerhalb recht kurzer Zeitspanne eine entsprechende Stornierung veranlasst. Und die Leute des Hotel haben sich bei mir auch noch mit einem netten Schrieb entschuldigt.
Die genannten Referenzkonten beziehen sich auf Spar- und/oder Tagesgeldkonten. Diese Konten bezeichnet DiBa als "Extra-Konto" zur Unterscheidung vom "normalen" Girokonto. Solche Referenzkonten müssen nicht bei der DiBa liegen, sondern können bei jeder beliebigen Bank geführt werden.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1201586 - 31.03.16 08:32 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Uwe Radholz]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: Uwe Radholz
In Antwort auf: Martina

M.E. ist das einzige, das sicher unsicher ist.



Resultiert diese Unsicherheit aus der Technologie, also ich meine jetzt simpel die Art der Übertragung der Tan. Oder aus der Möglichkeit, dass Unbefugte physisch Zugriff auf die Liste erlangen können?


Ich dachte an letzteres. Um eine TAN-Liste zu klauen, braucht man keinerlei technische Kenntnisse.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1201589 - 31.03.16 08:45 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Andre64]
Jaeng
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 458
In Antwort auf: Andre64
Das gute alte Postsparbuch - als Karte - wird an fast allen Geldautomaten akzeptiert - 10x kostenlos im Ausland - zum guten Umrechnungskurs - und bringt sogar noch Zinsen Postsparbuch ...

Das Postsparbuch habe ich auch in den vergangenen Jahren genutzt.
+ Keine Gebühren für eine begrenzte Anzahl von Abhebungen im Urlaub
- Nur auf Guthabenbasis
- In Italien waren Abhebungen z.T. auf weniger als 400€ begrenzt
- In NYC konnte die Sparcard nicht Türen zum Geldautomatenraum öffnen
Meine Tochter, die nebenberuflich für ein Schüleraustauschunternehmen arbeitet, empfiehlt die Sparcard ihren Kids.
Nach der Reise ist vor der Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1201601 - 31.03.16 09:19 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
ladiaar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 239
In Antwort auf: Martina
...
Ich dachte an letzteres. Um eine TAN-Liste zu klauen, braucht man keinerlei technische Kenntnisse.

Anders herum, um das Klauen einer TAN-Liste zu verhindern braucht man keinerlei technische Kenntnisse. Und egal wie viel technische Kenntnisse jemand hat, übers Internet kann er die TAN-Liste nicht klauen. (Wenn Du kein Foto davon auf dem Handy hast. ;))
Nach oben   Versenden Drucken
#1201604 - 31.03.16 09:28 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: ladiaar]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: ladiaar
Und egal wie viel technische Kenntnisse jemand hat, übers Internet kann er die TAN-Liste nicht klauen. (Wenn Du kein Foto davon auf dem Handy hast. ;))


Da gibts aber verdammt viele. zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1201634 - 31.03.16 10:42 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
Chris-Nbg
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1728
In Antwort auf: Juergen
wie bist Du mit dem Konto zufrieden?

Ich bin dann doch nicht zur Comdirekt-Bank gewechselt und kann dir daher keine Erfahrungen berichten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1201681 - 31.03.16 12:22 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: Uwe Radholz
In Antwort auf: Martina

M.E. ist das einzige, das sicher unsicher ist.



Resultiert diese Unsicherheit aus der Technologie, also ich meine jetzt simpel die Art der Übertragung der Tan. Oder aus der Möglichkeit, dass Unbefugte physisch Zugriff auf die Liste erlangen können?


Ich dachte an letzteres. Um eine TAN-Liste zu klauen, braucht man keinerlei technische Kenntnisse.

Ich sehe die Gefahr moderner Methoden vor allem darin, das unter Zuhilfenahme des Handys/Smartphones eine weitere digitale Unsicherheitslücke öffnet. Nach meinem Kenntnisstand sind Mobilgeräte nicht sicherer als Heim-PCs. Bisher konnte ich es noch vermeiden, Bankgeschäfte von unterwegs zu tätigen. Insofern finde ich auch die konventionellen TAN-Listen sicherer. Sofern man unterwegs ist, gibt es auch vorab die Möglichkeit von Terminbuchungen - kann man also planen. Wenn ich tagaktuell und Business-like Börsengeschäfte tätigen müsste/wollte, würde ich mir Gedanken machen, ob Radreisen der geeignete Weg zur Besinnung wäre. Für mich würde es dann die Sache des Radreisens entweihen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1201682 - 31.03.16 12:27 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Uwe Radholz]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Die iTAN wird auf dem gleichen Weg übertragen wie jede andere TAN auch. Dieser Weg ist also bei allen TAN-Verfahren gleich sicher oder unsicher. Bei smartTAN oder mobileTAN hast du den Sicherheitsvorteil, dass du auf eine separaten Gerät die Überweisungsdetails angezeigt bekommst, für die die spezielle TAN genutzt wird. Bei der iTAN gibst du die TAN ein und hoffst, dass sie dafür genutzt wird, wofür du die TAN-Nummer angefordert hast.

Der physische Diebstahl denke ich ist das geringere Problem. Ist aber auch ein Nachteil, ebenso dass man die Liste nicht stehlen muss. Es reicht ja auch schon, wenn man Zugriff drauf hat und ein Bild machen kann.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1201684 - 31.03.16 12:32 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Eben genau das macht die mobileTAN ja nicht. Es macht es schwieriger, da der Angreifer nicht nur deinen PC, sondern auch dein Smartphone manipulieren muss.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1201685 - 31.03.16 12:33 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16603
In Antwort auf: Juergen
iTan gibts für Neukunden nicht mehr. Unter Umbuchen verstehe ich, dass ich dafür sorgen muss, dass zu einem bestimmten Tag das Soll auf der Kreditkarte ausgeglichen und nicht vom Girokonto abgebucht wird.

Kommt auch drauf an, was du an Reserven hast. Bei den aktuellen Zinsen ist ja eh egal, auf welchem Kontoteil das Geld liegt. Man kann es also stückeln, oder wie aighes sagt, komplett rüberbeamen. Stückeln macht Sinn, weil man ggf. ja auch mit EC-Karte bezahlen kann (in Europa oft besser als mit VISA-Card). Ich habe mal an zwei italienischen Orten hinterneinander kein Bargeld mit der Visa-Card bekommen (troz Logo) und bin dann beim Bezahlen, wo möglich, auf EC-Karte umgestiegen, damit das Bargeld etwas länger hält und ich bald später wieder in Österreich war (oder einem anderen Ort). Wenn du einen Plan über deine Eingänge und Ausgaben hast, bieten sich wie bereits o.a. Terminbuchungen an. Bei unregelmäßigen Schwarzgeldzahlungen im Werkzeugkoffer ist das natürlich etwas komlizierter. lach Da gibt es aber auch noch das Sockenversteck, Zinsen sind dann Geruchsnoten. zwinker
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1201696 - 31.03.16 13:24 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: veloträumer]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13241
Hab gerade gelesen, dass man mit Western Union auch Geld an ein Mobiltelefon senden kann.
Muss man dann einen Drucker dabei haben? teuflisch

Anklicken zum Enthüllen...
Was bin ich doch froh, dass ich beim örtlichen Dienstleister auch mal guten Tag sagen kann.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + nur der Löffel weiß, wie es dem Topf geht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1201700 - 31.03.16 13:51 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: aighes]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: aighes
Bei smartTAN oder mobileTAN hast du den Sicherheitsvorteil, dass du auf eine separaten Gerät die Überweisungsdetails angezeigt bekommst, für die die spezielle TAN genutzt wird.


Es soll aber Banken geben, die es erlauben, auf dem selben Smartphone die App zu betreiben und die mobile TAN zu empfangen. Damit hat man natürlich diesen Sicherheitsvorteil prima unterlaufen.

Zitat:
Der physische Diebstahl denke ich ist das geringere Problem. Ist aber auch ein Nachteil, ebenso dass man die Liste nicht stehlen muss. Es reicht ja auch schon, wenn man Zugriff drauf hat und ein Bild machen kann.


OK, dann formulieren wir allgemeiner: die Unsicherheit der TAN-Liste besteht darin, dass viele verwendbare TANs auf einmal in von Menschen lesbarer und kopierbarer Form vorliegen. zwinker Ich halte das für deutlich unsicherer als ein korrekt verwendetes Mobile-TAN-Verfahren mit den vorgesehenen zwei verschiedenen Geräten.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1201702 - 31.03.16 13:58 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13464
In Antwort auf: Martina
[zitat=aighes] Es soll aber Banken geben, die es erlauben, auf dem selben Smartphone die App zu betreiben und die mobile TAN zu empfangen.
Gerade dieses in der Tat sehr unsichere Verfahren dürfte aber auf einer Reise das Übliche sein.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1201704 - 31.03.16 14:04 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: StephanBehrendt]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17452
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Martina
Es soll aber Banken geben, die es erlauben, auf dem selben Smartphone die App zu betreiben und die mobile TAN zu empfangen.
Gerade dieses in der Tat sehr unsichere Verfahren dürfte aber auf einer Reise das Übliche sein.


Ich kenne auch eine Banking-App, bei der das aus gutem Grund nicht geht. Und ich weiß, dass die App im Play-Store deswegen des öfteren schlechte Bewertungen kriegt.


Martina
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1201707 - 31.03.16 14:08 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: StephanBehrendt]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Ob das übliche ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ist aber nicht unsicherer als iTAN.
Bei der iTAN sagt dir der Browser ich will Nummer xy. Was er mit der TAN xy authorisiert weißt du nicht. Du hoffst, dass es die Überweisung ist. Genauso bei mobileTAN auf dem gleichen Smartphone. Du hoffst, dass die TAN, die du per sms bekommst den Vorgang authorisiert, den sie dir vorgibt.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1201709 - 31.03.16 14:10 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Martina]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7101
Bei den Genossenschaftsbanken gehts über die App nicht, aber du kannst die Überweisung ja auch per Webseite durchführen. Wenn du da die Desktop-Seite erzwingst, klappt auch die mobileTAN per Smartphone. Das Risiko sollte einem dann halt bewusst sein.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1201714 - 31.03.16 14:21 Re: Im EU-Ausland gebührenfrei Geld abheben? [Re: Chris-Nbg]
dhomas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1875
Belassen wir's mal dabei dass bisher noch immer jede deutsche Bank den Schaden kulant erstattet hat wenn nicht grobe Fahrlässigkeit nachweisbar war. In dem Sinne wird einen keines der Verfahren ruinieren.

Was die Vor- und Nachteile der Methoden sind kann man wirklich überall nachlesen und müsste eigentlich hier auch nicht lange breitgetreten werden.
Dass die iTan-Liste mitunter eine der unsichersten Methoden darstellt sei mal dahingestellt - wenn ich im Ausland bin habe ich gerne diese Liste dabei, da es zwar oft WLAN gibt aber Mobilfunk nicht zuverlässig geht.

Das Wichtigste ist es ein eigenes Gerät zu benutzen.

Geändert von dhomas (31.03.16 14:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de