Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (jutta, Hollandradfahrer, scherbe, Chris Himmerlfaehrt, DebrisFlow, Dipping, 6 unsichtbar), 40 Gäste und 219 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26788 Mitglieder
90062 Themen
1380905 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3387 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 10 von 11  < 1 2 ... 8 9 10 11 >
Themenoptionen
#1280383 - 29.04.17 18:29 Re: Kettentest [Re: Sickgirl]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
In Antwort auf: Sickgirl
Ich habe jetzt die Ketten gewechselt
Dura Ace ist neu 119,65 lang, die drei Sram Ketten XX1, Red22 und X1 haben die gleichen Maße 119,42
Bin heute eine kurze Runde gefahren, läuft ruhig, springt nichts und schaltet einwandfrei. Die Ultegrakassette ist ca 10 000 km gelaufen.


Die ersten 1000 km sinmd rum

DA 119,98
X1 119,86
Red 119,67
XX1 119,62
Nach oben   Versenden Drucken
#1280609 - 30.04.17 18:50 Re: Kettentest [Re: LD51]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2746
In Antwort auf: LudgerDe
In Antwort auf: bezel
Ich bin diesem "Kettenverschleißtest" schon dankbar - nur so habe ich zB auch die Campa C9 entdeckt (wenn sie mich auch nicht wirklich überzeugt hat).

Schade allerdings, dass auf die praktische Seite, zB dem Schaltverhalten nicht eingegangen wird. So musste ich leider feststellen, dass zwischen der Campa C9 und der Shimano HG93 doch ein großer Unterschied besteht.
Ist die C9 etwas eingefahren, verbessert sich zwar die Schaltqualität etwas, aber kommt bei Weitem nicht an die 9fach-Kette von Shimano ran.

Die C9 mag zwar länger "halten" (ist zudem auch ein ganzes Stück teurer als die Shimano-Kette) - nach zwei Campa C9 Ketten bin ich jetzt wieder zur Shimano HG-93 zurückgekehrt - mit dieser schaltet es sich deutlich besser.


Das möchte ich auch deutlich unterstreichen. Die Schaltperformence der C9 ist deutlich schlechter als beispielsweise die der HG93. Das sollte doch bei der Wahl der richtigen Kette mit berücksichtigt werden. Die C9 ist sicherlich eine gute und haltbare Kette, bezogenen auf eine Nabenschaltung. Für Kettenschaltungen ( - 9-fach ) gibt es sicherlich besseres.



Unterschiede im Schaltverhalten konnte ich zwischen der C9 und der Hg93 ebenfalls feststellen. Für mich sind sie jedoch nicht relevant am schweren Reiserad.

Die C9 eignet sich zudem sehr gut für 8fach Antriebe. Hier sind IMHO kaum Unterschiede zwischen einer HG91 8x und der C9 in Sachen Schaltverhalten vorhanden.

Preislich sind es natürlich inzwischen über 10 € Unterschied bei 9x. Als ich meine C9 kaufte, war es nach günstigsten Angeboten lediglich 4-6 €.

Geändert von Nordisch (30.04.17 18:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1286244 - 31.05.17 15:53 Re: Kettentest [Re: Sickgirl]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Nach langer Zeit auch mal wieder ein paar Testergebnisse von 10fach Ketten, leider ohne wirklichen Sieger. traurig

Ganz klar weit vorne liegt die Campa Chorus 10fach, die noch etliche Km weiter gefahren werden kann. Die Oberfläche befindet sich in einem fast tadellosen Zustand (auch wenn das auf dem Bild nicht so gut rüber kommt), die Längung der Kette erscheint recht homogen. Somit für mich ganz klar die Nummer 1 bei diesem Test. Leider, und deshalb ist der Test auch ohne Sieger, gibt es die 10fach Chorus nicht mehr zu kaufen. Deshalb werden wir die Chorus direkt im Anschluss gegen die 10fach Rekord testen, um zu sehen, wie sich die Ketten im Vergleich zu einander verhalten.

Danach kommen mit Abstand die „2. Plätze", um den sich drei anderen Ketten streiten dürfen. Die Shimano HG95, KMC X10e Double X-Durabilty und die Taya Deca 101.
Fangen wir mit der HG95 an: Dass sich die Shimano in diesem Test erstaunlich gut schlug fiel schon vor ein paar Monaten auf und eine mögliche Erklärung zeigte sich beim Kettenölen und -messen: Die Kettenkombi wurde häufig (Berlin ist ja nicht sooo bergig) in einem bestimmten Gang bewegt und dies war der Gang, in dem die Kette ziemlich gerade (also ohne Schräglauf) lief. Leider! Denn wie man dem Kettentest des Fiets Magazins entnehmen kann, kommt die Shimano Kette mit einem geraden Kettenlauf wohl besser klar als mit einem schrägen Lauf, wie er bei Kettenschaltungen auftritt. Bei mehr Schräglauf würde das Ergebnis vielleicht etwas anders ausgesehen haben. Die Oberfläche war deutlich besser als die der beiden anderen "Zweitplatzierten".

Als KMC-Kette wählte ich die E-Bike Version X10e Double X-Durabilty, weil mich interessierte, ob die Version für höhere Antriebsleistungen (Fahrer und Motor) länger durchhält. Dies tat sie leider nicht, sondern sie lag in der Längung minimal hinter der XT HG 95. Von der Oberflächengüte her war die KMC-Kette leider eher das Schlusslicht (da dies nicht Ziel des Tests war hier nur zur Info). Auch hier gibt es die getestete Kette nicht mehr zu kaufen, der Nachfolger wird mit Triple X-Durability beworben. Wer eine höherwertige Oberfläche bei KMC haben möchte muss zur EPT (EcoProTeQ)- Variante greifen.

Und zum Schluss die Taya Deca 101: Im Web finden sich viele Lobeshymnen auf die Kette und auch der Preis ist recht attraktiv, aber an dem Testrad riss die Kette am Ende des Tests (das Rad wurde von einer 63kg Fahrerin als Stadtrad täglich - bei wirklich jedem Wetter - zur Arbeit gefahren). Die Längung scheint ungleichmäßig (durch den Riss gab es leider zum Abschluss nicht mehr sehr viele Messstellen, um das zu untermauern und das Äußere der Kette... Nun ja, diplomatisch ausgedrückt: Taya wirbt mit 1 Jahr Rostresistenz, die Kette war leider 13 Monate im Betrieb… träller Durch den Riss ist die Taya die Kette, die ich aus dieser Testanordnung am wenigsten empfehlen würde.



Länge am Testende:

- Campa Chorus: 133,00 bzw. 120,20mm
- HG95: 133,25 bzw. 120,45mm
- KMC X10e 2x: 133,30 bzw. 120,50mm
- Taya Deca 101: 133,30 bzw. 120,45mm (Kette gerissen)


Einmal mehr haben sich die SRAM PowerLock Kettenschlösser bewährt, weiterhin meine klare Empfehlung.

Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (31.05.17 15:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1287166 - 07.06.17 19:11 Re: Kettentest [Re: Sickgirl]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
Die Brevetsaison läuft, so sind es jetzt insgesamt gut 2000

XX1 119,68
X1 119,92
Red 119,82
DA 120,04
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1290747 - 30.06.17 10:03 Re: Kettentest [Re: BaB]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3119
In Antwort auf: BaB
Leider, und deshalb ist der Test auch ohne Sieger, gibt es die 10fach Chorus nicht mehr zu kaufen.

Ich habe noch 7 St. im persönlichen Lager grins, gab es mal günstig beim Floristen.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1290955 - 01.07.17 13:05 Re: Kettentest [Re: sigma7]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
In Antwort auf: sigma7
In Antwort auf: BaB
Leider, und deshalb ist der Test auch ohne Sieger, gibt es die 10fach Chorus nicht mehr zu kaufen.

Ich habe noch 7 St. im persönlichen Lager grins, gab es mal günstig beim Floristen.
Gute Entscheidung! schmunzel
Für unseren Test sind nur leider Ketten, die es nicht mehr zu kaufen gibt, uninteressant.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1291468 - 04.07.17 12:06 Re: Kettentest [Re: sigma7]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
In Antwort auf: sigma7
In Antwort auf: BaB
Leider, und deshalb ist der Test auch ohne Sieger, gibt es die 10fach Chorus nicht mehr zu kaufen.

Ich habe noch 7 St. im persönlichen Lager grins, gab es mal günstig beim Floristen.
Habe die Campa Record 10fach aufgezogen und diese hatte erstaunlicherweise eine deutlich kürzere Anfangslänge als die Chorus, es wird also doch noch interessant. schmunzel
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1291477 - 04.07.17 12:22 Re: Kettentest [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
]Hallo!

Die nächste Testkombi für 10fach Fahrradketten rollt an den Start:
Campa Record gegen
Campa Chorus (der bisher besten 10fach Kette in unserem Test, leider nicht mehr erhältlich),
KMC X10EL (eine noch halbwegs günstige Kette von KMC) und
SRAM 1091R (SRAMs Topkette im 10fach Segment, nach Sickgirls 11fach-Kettentest hat mich interessiert, ob SRAM auch bei den 10fach Ketten dominieren kann).
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1291563 - 04.07.17 21:28 Re: Kettentest [Re: BaB]
OK_62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Hallo Bernd,
dann messe doch gleich mal den Anfangswert. Nach meiner Thorie ist bei Anwendung der Innenmessung der Deltaverschleiß aussagekräftiger als der Absolutwert. Zumindest waren bei mir bisher alle Neuketten gleich lang (d.h. gleiche Teilung bei durchaus unterschiedlichen Innnenmaßen) was diese These stützt.
Viele Grüße
Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#1291570 - 04.07.17 22:03 Re: Kettentest [Re: OK_62]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
In Antwort auf: OK_62
Hallo Bernd,
dann messe doch gleich mal den Anfangswert. Nach meiner Thorie ist bei Anwendung der Innenmessung der Deltaverschleiß aussagekräftiger als der Absolutwert. Zumindest waren bei mir bisher alle Neuketten gleich lang (d.h. gleiche Teilung bei durchaus unterschiedlichen Innnenmaßen) was diese These stützt.
Hallo Olaf,

das ist das Thema, über das wir beiden noch telefonieren wollten. träller peinlich Wird noch gemacht und die Anfangswerte werden auch immer gemessen (ich muss mal schauen. wie wir alle Testwerte übersichtlich präsentieren können, etwa im Wiki oder so). Ausgemustert werden die Ketten auch immer erst, wenn die Shimano Lehren ins Leere fallen.

Ich melde mich noch bei dir!

LG

Bernd
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1291574 - 04.07.17 22:10 Re: Kettentest [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Und noch eine Testreihe startet:

Die Campa Record 10fach als neue Referenzkette für 10fach (das habe ich so gesetzt, da es die Chorus ja nicht mehr im Handel gibt und die Record kaum schlechter sein dürfte) gegen die 10fach Shimano Ultegra 6701 und die 10fach Shimano XT HG95. Shimano hat die 10fach Dura Ace und XTR scheinbar vom Markt genommen. So bleibt nur die "2. Liga" für das Beste von Shimano an 10fach Ketten. Interessant fand ich für die Fans der "schaltfreudigen" Shimano-Ketten zu sehen, welches Modell denn länger hält: Die Rennrad- oder die MTB-Kette.
Da mich interessierte, wie gut die 11fach SRAM Kette XX1 im Vergleich zur C. Record ist, ist sie (mangels 11fach C. Record Kette (Spenden werden gerne angenommen schmunzel )) der vierte Testpartner und als einzige 11fach Kette dabei.

Die Kandidatenliste:
- Campa Record (10fach)
- Shimano Ultegra CN 6701
- Shimano XT CN-HG95
- SRAM XX1
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1291579 - 04.07.17 22:27 Re: Kettentest [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Kleine Korrektur, die korrekte Bezeichnung der KMC Kette ist KMC X10EL silver. (Beim nächsten Test werde ich versuchen eine KMC "Gold" Kette mit Titan-Nitrid-Beschichtung zu verwenden.)

Die korrigierte Liste:
Campa Record
Campa Chorus
KMC X10EL silver
SRAM 1091R
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1291580 - 04.07.17 22:28 Re: Kettentest [Re: BaB]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20175
In Antwort auf: BaB
Shimano hat die 10fach Dura Ace und XTR scheinbar vom Markt genommen.
böse
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1291588 - 04.07.17 22:45 Re: Kettentest [Re: iassu]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: BaB
Shimano hat die 10fach Dura Ace und XTR scheinbar vom Markt genommen.
böse

Hat mich auch etwas verwundert. Campa z.B. hat ja da anders verfahren. Ich wolle für das zweite Testrad statt der XT eigentlich eine 10fach DA 7901 und die Ultegra nehmen, um zu sehen, wie groß die Differenz wirklich ist, aber dann hatte ich mich gefragt, ob das Interesse daran wirklich so groß ist? Schließlich gibt es die DA nicht mehr zu kaufen und die Technikfreaks unter den Rennradfahrern greifen wahrscheinlich schon längst zu 11fach Schaltungen und Ketten. Die DA werde ich wahrscheinlich mit der Ultegra mal auf dem Rennrad vergleichen (wo auch sonst?), kann aber noch dauern, jetzt will ich zusehen, dass die laufenden Tests mal zu Ende gehen, bevor die Ketten wieder durch Nachfolger ausgetauscht werden oder vom Markt verschwunden sind... lach
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1312283 - 26.11.17 12:48 Re: Kettentest [Re: BaB]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3085
Mal wieder was für die Single-Speed-/Nabenschaltung-/Pinion-Fahrer. Jahresinspektion, d.h. u.a. auch Kette und CG herausnehmen und denn ganzen Siff von über einem Jahr reinigen. Die KMC-X1 dürfte gegenüber dem Beitrag vom 23.09.2016 jetzt weitere 5000km, also insgesamt 9000km drauf haben. Messungen:
- Gesamtlängung gegen Vergleichskette: ca. 4,5mm
- Messchieber: 1 - 13: 145,25mm, 11 - 13: 17,80mm Differenz sind 10 korrekt orientierte Kettenrollen: 127,45mm, also 0,45mm Längung auf 10 Gliedern und paßt damit im Vergleich zur Gesamtmessung.
- Messschieber (zum Vergleich zu anderen Messmethoden): 1 - 12: 132,45mm, 1 - 11: 119,75mm.
- Kettenverschleißlehre: nicht vorhanden.
Der Verschleiß von 0 - 4000km war ungefähr 0,3mm (10 Glieder), von 4000 bis 9000km dann nur noch weitere 0,15mm auf insgesamt 0,45mm. D.h. die Gesamtkette ist weitere 1,5mm von 3mm auf 4,5mm gelängt worden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1312480 - 27.11.17 21:46 Re: Kettentest [Re: AndreMQ]
OK_62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Hast du eine Erklärung, weshalb die ersten 4000 Km 0,3mm Verschleiß und die anschließenden 5000 km nur 0,15mm Verschleiß aufweisen?
Bei mir ist es nämlich umgekehrt. Zum Ende hin nimmmt der Verschleiß pro Strecke eher zu, was ich mir mit zunehmendem Eintrag mineralischer Partikel in die inneren, nicht zugänglichen Gelenkteile erkläre.
Gruß, Olaf
Nach oben   Versenden Drucken
#1312488 - 27.11.17 22:46 Re: Kettentest [Re: OK_62]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3085
So richtig nicht, aber normalerweise ist der Anfangsverschleiß etwas höher, bis die Teile eingelaufen sind. Dann sinkt es ab - zumindest wenn die Betriebsbedingungen sich nicht ändern. Vielleicht steigt es später wieder an. Der Antrieb läuft etwa 1 Jahr ohne Änderung unter dem CG, wird aber regelmäßig ohne Demontage nachgeölt. Das schwemmt sicher auch etwas von dem wenigen Schmutz und Abrieb heraus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1321556 - 09.02.18 10:55 Re: Kettentest [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Kurzes Update zu:
In Antwort auf: BaB
- Campa Record (10fach)
- Shimano Ultegra CN 6701
- Shimano XT CN-HG95
- SRAM XX1
Ganz vorne liegt die Campa-Kette, sehr dicht gefolgt von der SRAM-11fach-Kette. Dann folgt mit einigem Abstand die XT, die Ultegra ist derzeit* das eindeutige Schlusslicht. Falls jemand also unbedingt eine 10fach Shimano-Kette fahren möchte, würde ich eher zur XT-Kette greifen.

*Das Verschleißverhalten der XT-Kette sieht so aus, dass es anfangs kaum Verschleiß gibt, nach Überschreiten einer bestimmten Grenze nimmt der Verschleiß aber schnell zu, es könnte also sein, dass die XT-Kette die Ultegra-Kette noch einholt, sehr wahrscheinlich ist dies allerdings nicht.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (09.02.18 11:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1321557 - 09.02.18 10:57 Re: Kettentest [Re: BaB]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Und das Update zu diesen Ketten:
In Antwort auf: BaB
Campa Record
Campa Chorus
KMC X10EL silver
SRAM 1091R
Hier liegen die Ketten von Campa und KMC gleichauf, deutlich abgeschlagen und kurz vor der Verschleißgrenze ist SRAM teuerste 10fach Kette.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1322633 - 15.02.18 18:10 Re: Kettentest [Re: BaB]
OK_62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Hallo Zusammen,
nach einem Jahr und 5.460km mit der 9-fach XT-Kette HG93 ist mein Kettenpflegetest zu Ende gegangen, mit dem ich wissen wollte,
1.wie sich ein anfangs vollständiges Entfetten der Kette auf die Lebensdauer auswirkt.
2.ob sich neben der Schmierung die äußerliche Vor-und Nachbehandlung nämlich abwischen mit in Petroleum getränkten Lappen und die finale Bepinselung mit Hartwachs auf die Kette lebensverlängernd auswirkt als wenn „nur nachgeschmiert“ wird
3.wie meine Lieblingskettenöle Dynamic Kettenschmierstoff (dünnflüssig) und Oil of Rohloff (dickflüssig und zäh) gegeneinander abschneiden.
Dazu wurde die HG93 in vier Segmente getrennt und mit Sram Kettenschlössern verbunden um unterschiedlich behandeln zu können.
1.Segment: Nur regelmäßig mit Dynamic nachschmieren ohne Reinigung
2.Segment: Regelmäßig mit Dynamic nachschmieren mit vorheriger, äußerlicher Reinigung und in der feuchten Jahreszeit anschließend Bepinselung mit Hartwachs (mein Standardfall)
3.Segment: Anfangs komplett entfetten und wie unter 2. regelmäßig mit Dynamic pflegen
4.Segment: Anfangs komplett entfetten wie unter 3. und regelmäßig mit Oil of Rohloff pflegen
Ergebnis/Erkenntnis:
1. und 2. schneiden praktisch gleich ab. Es ist kaum ein Unterschied, ob die Kette vor der Schmierung gereinigt und anschließend gewachst oder einfach immer nur nachgeschmiert wurde.
3. und 4. schneiden praktisch gleich ab. Es ist kein Unterschied zwischen Dynamic und Rohloff Schmierstoff erkennbar.
Die anfangs entfetteten 3. und 4. sind je nach Messmethode 25…50% schlechter als die 1. u.2. mit Originalschmierung
Fazit:
Die anfängliche Entfettung der Kette verschlechtert die Lebensdauer.
Die beiden getesteten Kettenöle Dynamik und Rohloff sind gleich gut.
Die zur Kettentrennung verwendeten Sram Powerlink Gold 9-Speed sind leider richtig schlecht und verschlissen deutlich schneller als die HG93. Spottbillig, taugten aber auch nix.

Antrieb: XT 3x9 Kurbel 48/36/24 mit Tiagra Kassette 13/25
Betriebsbedingungen: Ganzjähriger Betrieb gleichmäßig werktäglich über alle Monate verteilt (Pendlerfahrrad)
Ergebnisse in Zahlen:
(Neuzustand) / Segm. 1 / Segm. 2 / Segm. 3 / Segm. 4
Innenmessung: 10 Gelenke + 2 Rollen (im Forum beliebt):
(Neu: 119,71)/ 120,41/ 120,43/ 120,59/ 120,58 mm
Innenmessung: 12 Gelenke + 2 Rollen (Campa Methode)
(Neu: 132,40) / 133,18 / 133,16 / 133,40 / 133,38 mm
Innenmessung: 12 Gelenke - 2 Gelenke
(Neu:126,93) / 127,42 / 127,41 / 127,74 / 127,70 mm

Viele Grüße, Olaf

HG93 Kette mit Meßwerkzeug und Lehren

Nach oben   Versenden Drucken
#1322689 - 16.02.18 09:20 Re: Kettentest [Re: OK_62]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3085
Weiss jetzt nicht, wie die Kettenschlößer vermessen wurden. In dem Link zu Wippermann-Connex-Industrieketten ist ein schönes Bild zum Kettenverschleiß auf der Seite 3 (Rest vom Text ist jetzt mal egal). Da ist zu sehen, wie der Rollenabstand nicht gleichmäßig wächst, sondern immer nur jeder zweite (Außenglied). Im Bild ist die Kette längs in der Mitte aufgeschnitten und man blickt auf die Schnittfläche. Das Kettenschloß gehört ja auch zu den Außengliedern und darf eigentlich somit die doppelte, durchschnittliche Längung zeigen. Bei geraden Zähnezahlen und immer gleich liegender Kette gräbt sich dieses Muster in Ritzel und Kettenblätter. Deshalb vermeidet z.B. idworx bei Speedhub-Ausrüstung gerade Ritzel-/Kettenblatt-Zähnezahl. Bei der Kettenschaltung wird ja ständig die Kette neu um Ritzel und Kettenblatt gelegt, so dass dieses "Zweiermuster" sich wohl nicht eingräbt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322724 - 16.02.18 12:51 Re: Kettentest [Re: AndreMQ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32324
Was Du schreibst, hat damit zu tun, dass die Bolzen mit den Außenlaschen fest verbinden sind und die Innenlaschen die Gelenke bilden. Meine schlechten Erfahrungen mit Kettenschlössern entstanden aber auch, weil die Kettenbolzen der Schlösser besonders verschleißanfällig waren.
Ich habe aber noch nicht bemerkt, dass das Verschleißverhalten von 15er und 16er Ritzeln unterschiedlich wäre. Ich achte beim Radeinbau und wenn doch mal eine Kette vom Ritzel fällt, nicht auf die Stellung von Kette und Ritzel zueinander.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1322750 - 16.02.18 14:17 Re: Kettentest [Re: OK_62]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
Hallo Olaf,

vielen Dank für deinen sehr interessanten Test! schmunzel
Ich habe hier ähnlich wie du - einen Test für eine gewachste und eine geölte Kette gestartet, bin aber noch am Überlegen, ob mein Testverfahren so brauchbar ist. (Dazu mehr, wenn ich mehr Zeit habe).
Deine Aussage:
In Antwort auf: OK_62
Die zur Kettentrennung verwendeten Sram Powerlink Gold 9-Speed sind leider richtig schlecht und verschlissen deutlich schneller als die HG93. Spottbillig, taugten aber auch nix.
verwundert mich ein bisschen. Ich habe gerade die SRAM Kettenschlösser andauernd in Betrieb und sie auch mit Schlösser anderer Hersteller verglichen, war immer sehr zufrieden damit und konnte beim Test der wirklich haltbaren C9 am Testende zwar eine Veränderung der Oberfläche der Bolzen sehen, nicht aber messen oder fühlen. Hier noch mal ein paar Bilder vom Kettenschloss:

Links alt, rechts neu




Könntest du bitte mal ein Bild deines Schlosses einstellen?

Laut KMC werden übrigens dieselben Bolzen in den Schlössern verwendet wie in den Ketten (alles andere würde auch wenig Sinn machen).

VG

Bernd
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1322760 - 16.02.18 14:47 Re: Kettentest [Re: Falk]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3085
In Antwort auf: Falk
Was Du schreibst, hat damit zu tun, dass die Bolzen mit den Außenlaschen fest verbinden sind und die Innenlaschen die Gelenke bilden. ...
Ja, ist so. Selbst ist mir unterschiedliches Verschleißverhalten der Bolzen nicht aufgefallen, habe das aber nie geprüft. Es ging auch mehr um das Verständnis, wie und wo der Verschleiß in so einer Kette stattfindet. Bei den MTBler gibt es neudeutsch "narrow-wide-Kettenblätter" (also immer gradzahlig), bei denen jeder Zahn für entweder Innen- oder Außenlasche ausgelegt ist (wozu weiss ich leider als Getriebefahrer nicht). Also da prägt sich das "Zweiermuster" sicher ein, aber das ist bei der üblichen Behandlung und Lebensdauer bei den MTBs sowieso egal.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1322763 - 16.02.18 15:06 Re: Kettentest [Re: AndreMQ]
BaB
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7678
In Antwort auf: AndreMQ
Bei den MTBler gibt es neudeutsch "narrow-wide-Kettenblätter" (also immer gradzahlig), bei denen jeder Zahn für entweder Innen- oder Außenlasche ausgelegt ist (wozu weiss ich leider als Getriebefahrer nicht). Also da prägt sich das "Zweiermuster" sicher ein...
Bist du dir da sicher? Ich dachte, dass soll helfen, dass die Kette bei den 1x 10, 1x11... Antrieben nicht vom Kettenblatt hüpft. Diese Blätter werden auch beim CX gefahren. Spätestens wenn du auf ein ungradzahliges Ritzel schaltest ist es vorbei mit dem "Zweiermuster" einprägen, befürchte ich.

In Antwort auf: AndreMQ
... aber das ist bei der üblichen Behandlung und Lebensdauer bei den MTBs sowieso egal.
Mag sein, dass es machen egal ist, anderen aber garantiert nicht.
Wintertreffen 2019 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1322770 - 16.02.18 15:27 Re: Kettentest [Re: BaB]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3085
Ach so, die N-W-Blätter sollen die Kette besser führen. Das war meine fehlende Information.
Das mit dem "Zweiermuster" ist mißverstanden. Es war nur gemeint, dass so die Kette verschleißt. Wenn die immer gleich auf Kettenblättern liegt - was nur bei geradzahligen Zähnezahl überhaupt möglich ist - und das auch bei der Wartung nicht verändert wird, dann prägt sich das dort auch ein. Ob das gut oder schlecht ist und wie und ob man das merkt, weiss ich gar nicht. Idworx findet es wohl schlecht und bietet deshalb nur ungerade Kettenblätter für die Rohloff an. Diese Kettenblätter verschleißen sicher ohne dieses "Zweiermuster". Bei Kettenschaltungen spielte es für den Kettenblattverschleiß keine Rolle, weil sogar bei 1x die Kette häufiger auf dem KB mal verschoben wird und bei 2x und 3x sowieso, weil bei jeder Umwerferbetätigung die Kette "neu" aufgelegt wird. Die N-W-Blätter erzwingen aber per Prinzip immer ein feste Zuordnung von Innen- und Außenlasche zum Zahn. Verschleiß war ja nicht das Motiv dafür.
Ob die Schaltbarkeit der Kettenschaltung durch dieses Muster Kettenverschleiß schneller zu Ende ist, als wenn es gleichmäßig wäre, weiss ich nicht und kann man auch nicht einfach testen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322814 - 16.02.18 18:50 Re: Kettentest [Re: AndreMQ]
OK_62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: AndreMQ
Weiss jetzt nicht, wie die Kettenschlößer vermessen wurden.

...aber ich schmunzel
Mir fiel schon während der Testlaufzeit auf, dass der Caliber tiefer eintauchte, wenn in einem Bereich mit Powerlink gemessen wurde. Dort fiel er zum Testende hin auch als erstes vollständig mit der S-Seite hinein.
Dass die Teilung nur über die Außenlaschen größer wird, über die Innenlaschen aber nicht, ist mir schon klar. Deshalb finde ich auch die Innenmessung zwischen 11 Gelenken (HG93 neu 119,71mm) nicht so glücklich, da man auf einer Messschieberseite eine Innenlaschenmessung ausführt, d.h. den Gesamtverschleiß nur von 10 Gelenken + 2 Rollen misst. Bei einer Innenmessung zwischen 12 Gelenken (HG93 neu 132,4mm) von Außenlasche zu Außenlasche erhält man den Gesamtverschleiß von 12 Gelenken + 2 Rollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322815 - 16.02.18 18:51 Re: Kettentest [Re: BaB]
OK_62
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: BaB
Könntest du bitte mal ein Bild deines Schlosses einstellen?
Mach ich doch gerne: 2 verschlissene nebst einem neuen 9x-Powerlink. Leider habe ich keine gute Kamera. Auf den Bildern sieht man nicht wirklich viel peinlich
Ich beschreibe es mal: Die Tragfläche des Bolzens ist über eine Winkel von ca. 120° poliert und in der Mitte hat sich ein kleiner Grat gebildet (als Gegenstück zur Trennstelle der beiden Lagerkragenhälften). Mit Messungen bekomme ich da aber nichts hin - zumindest mit meinen Mitteln nicht.

Nach oben   Versenden Drucken
#1331482 - 11.04.18 19:22 Re: Kettentest [Re: Sickgirl]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
Habe eine Weile gebraucht um die Blockade zu lösen, aber seit sechs Wochen fahre ich mein Unfallrad wieder.

Bei Kilometerstand 3950 habe ich heute mal gemessen
XX1. 119,89
X1. 120,43
Red 120,22
Dura ACE 120,38

Habe noch mit der Shimaolehre die Gegenprobe gemacht, sie taucht bis auf die XX1 in alle drei Ketten ein.

Für mich ist der Test damit beendet und die XX1 wie in meinem ersten Test die Siegerin.

Bei meiner letzten Bestellung habe in weiser Voraussicht eine neue XX1 bestellt, die werde ich am Freitag dann drauf machen, damit ich zum 300 er nächste Woche mit erprobten Antrieb an den Start gehen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1386908 - 18.05.19 22:35 Re: Kettentest [Re: Sickgirl]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
Ich fahre jetzt ja nur noch die xx1 und habe heute bei 7700 km mal die Rohloff Lehre drangehalten, die Aluseite taucht nicht ganz zur Hälfte ein.

Die Kassette bin ich jetzt knapp 20 000 km gefahren. Wer jetzt noch sagt das 11fach nicht hält, fährt nicht das richtige Material

Bei der Tune Kurbel habe ich ein Exemplar erwischt das hält, da habe ich heute die 50 000 Kilometer Marke geknackt. Die SKF Lager sind jetzt 42 000 km alt.

Jetzt muß ich noch bis Anfang Juli Kilometer schrubben, vor meinem Ungarn Urlaub möchte ich vorsichtshalber die Kette wechseln.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 10 von 11  < 1 2 ... 8 9 10 11 >


www.bikefreaks.de