Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
31 Mitglieder (19matthias75, uri63, StefanMKA, Tauchervater, 12 unsichtbar), 60 Gäste und 263 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26505 Mitglieder
89079 Themen
1363643 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3472 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#81863 - 04.04.04 22:31 Auch endlich ein Reiserad
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
Hallo zusammen,

nachdem ich in vier Wochen bald 750 km auf meinem neuen Drahtesel gefahren bin, bin ich noch immer so begeistert wie am ersten Tag. Und gestern habe ich mich auch das erste Mal so richtig auf die Fresse gelegt...

Wen es interessiert, hier die Details meines neuen Reiserads:

- Rahmen: Fort-Rahmen (CroMo) ATM TR 78.530
- Patronensteuersatz Shimano STX HPMC30B

Schaltung & Co.:
- Kettenradgarnitur 48/28/26 Suigo XD
- Umwerfer 28,8 Shimano Nexave
- Schaltwerk Shimano Deore mit 8-fach Kasette Shimano hG 50l 11-30
- Tretlager Patronenlager BSA 119
- Wellgo-Klick-Pedale WPD-95B
-Drehgriff-Schalthebel Sram Centera

Laufräder:
-Naben: Industrielager Mars 9000
-Speichen: Messerspeichen CX-Ray Sapim mit Alunippeln (ok, das hätte nicht sein müssen... Kostenpunkt allein für die speichen 135 Euronen)
-Felgen: Alu-Doppelboden, 2fach geöst (Exal MX 19) 622/36
- Reifen: Schwalbe marathon Reflex 32/622

Bremsen:
- Magura HS 11 (reicht für meine zwecke vollkommen)

Dynamo:
- Seitendynamo Axa (reicht ebenfalls)
- Halogenscheinwerfer Lumotec
- Diodenrücklicht

Gepräckträger:
tubus Caro hinten, Tubus Low Rider Duo vorne

Sattel:
Brooks Conquest

Sonstiges:
- Besenstillenker mit Hörnchen (Alu)
- Alu-Vorbau ATB 80/150 Kalloy
- Blumels Olympic-Schutzbleche
- Hinterbauständer CroMo hebie

Hat alles in allem rund 1200 Euronen gekostet. (Der Rahmen nackt lag bei 245,00) Wenn etwas Schleichwerbung erlaubt ist: Habe mir das Rad bei Zweirad E. Stegemann in Essen (Viehofer Platz 7, Tel. 0201-230822) zusammenstellen lassen. Sieht von außen aus wie ein Laden aus den späten 70-er Jahre, ich war daher anfangs sehr skeptisch. War aber der Tip eines Freuendes - die bauen auf der Grundlage von Fort-Rahmen einem jedes x-beliebige Rad zusammen, die Laufräder werden von denen per Hand eingespeicht. Man kann mit dem etwas kautzigen, aber sehr netten Chef über jedes Kugellager und jede Schraube diskutieren. So habe ich es am Ende vorgezogen, mein neues Rad nicht in einem dieser hippen "Bikeshops" in Düsseldorf zu kaufen, sondern in meiner alten Fast-Heimat Essen. Und billiger wars allemal...
Schöne Grüße

Olaf, der den Radurlaub Ende april in der toskana schon gar nciht mehr abwarten kann.

P.S.: Übrigens, der Brooks Conquest hat mir nach 2x Backofen und ordentlich Fetten vom ersten Tag an Null Probleme gemacht - die Horrorgeschichten, die hier im Forum über den Conquest erzählt werden, kann ich echt nicht teilen.
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#81910 - 05.04.04 10:01 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
jotes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 261
Zitat:

P.S.: Übrigens, der Brooks Conquest hat mir nach 2x Backofen und ordentlich Fetten vom ersten Tag an Null Probleme gemacht - die Horrorgeschichten, die hier im Forum über den Conquest erzählt werden, kann ich echt nicht teilen.


Kannst Du mal näher beschreiben, was Du mit Deinem Sattel im Backofen machst ??

Jürgen
Die beste Musik aus den Podsafemusic-Portalen www.podcastcafe.de
Nach oben   Versenden Drucken
#81911 - 05.04.04 10:07 [Re: jotes]
ex-2881
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
#81919 - 05.04.04 11:06 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: jotes]
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
Ja, gut gegrillt ist der gute Brooks meine eiserne Ration. grins

Im Ernst: Der Sattel kommt bei ca. 70 Grad in den Backofen, bis er mächtig warm ist. Dann schmiere ich von unten - nicht von oben, wie es Brooks es in der Pflegeanleitung beschreibt - dieses Proofride üppig drauf, anschließend kommt der Sattel nochmal in den Backofen, bis das Fett richtig eingezogen ist. Alternativ zu Proofride kann man wohl auch Pferdefett verwenden, was ein ganzes Stück billiger ist. Das Erhitzen des Sattels im Backofen führt dazu, dass das Fett deutlich besser einziehen kann. War ein Tipp meines Fahrradhändlers und hat sich sehr bewärt. Der Stattel wird durch das Fett deutlich geschmeidiger, außerdem ist er besser vor Regen geschützt.

Das gleiche Prinzip mit dem Backofen wird übrigens für die Pflege von Wanderschuhen empfohlen, ist also keineswegs esoterisch. Kleiner Nachteil bei braunen Brookssätteln ist, dass das Zeug nicht 100%ig gleichmäßig einzieht und der Sattel zumindest anfangs etwas scheckig wird. Das legt sich aber, wenn man eine Zeitlang mit Radhose gefahren ist, durch den Schweiß.

Ich habe das jetzt zweimal mit meinem Brooks gemacht, einmal vor der ersten Fahrt und dann noch mal nach einer Woche. Mir hat der Sattel vom ersten Tag an Null Probleme gemacht, auch nicht auf längeren Touren (die längste war 80 km).
Schöne Grüße
Olaf

P.S.: Mein Fahradhändler erzählte mir die nette Geschichte, dass er einem Kunden den gleichen Tipp gab, aber nur vom Heißmachen des Sattels sprach, ohne den Backofen explizit zu erwähnen. Der gute Mann hat das Ding dann in heißem Wasser richtig schön weich gekocht... Danach taugt das gute Stück wirklich nur fürs Abendmal.
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#115142 - 14.09.04 12:39 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
So, gestern habe ich die Behebung des zentralen Geburtsfehlers meines Rades eingeleitet - und einen SON bestellt bäh
Hoffentlich hält er, was ihr alle versprecht.
Gruß
Olaf
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#1373040 - 04.02.19 11:02 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
So, nach ziemlich genau 15 Jahren ist es Zeit für ein Update zu diesem Rad grins




Nach knapp 30.000 Kilometern habe ich den Rahmen mal neu lackieren lassen, und dem Rad ein paar andere neue Teile gegönnt.

Original aus 2004 sind neben dem Rahme glaube ich die Sattelstütze, die Tretkurbel, die Bremsen (nicht die Hebel), der im Herbst 2004 angeschaffte Nabendynamo und - nicht im Bild - die beiden Gepäckträger, die natürlich vor den größeren Touren mit Gepäck wieder an den Hobel drankommen.




Das Rad hat mich 2005 auf einer US-Durchquerung begleitet und war mit mir in Schweden, Norwegen, Dänemark, den Niederlanden, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Italien unterwegs. Und natürlich in Good Old Germany.





Neue Lackierung habe ich bei Mercian in Großbritannien machen lassen, und bin hellauf begeistert vom Ergebnis. Sieht besser aus als im Neuzustand (wie ich damals auf die Idee kommen konnte, einen schwarzen Rahmen zu kaufen, kann ich heute nicht mehr nachvollziehen....)

Auf die nächsten 15 Jahre....

Steel is real!
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#1373043 - 04.02.19 11:17 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16267
Die neue Farbe finde ich klasse!

Nur hätte ich vor dem Neulackieren wohl den nicht mehr nötigen Seitenläuferhalter abgeflext.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1373063 - 04.02.19 14:04 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: derSammy]
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
Ja, stimmt - das Entfernen der Seitenläufer-Aufhängung ging mir durch den Kopf, aber irgendwie habe ich mich dann doch dagegen entschieden.
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1373123 - 04.02.19 20:47 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5603
In Antwort auf: redfalo
Ja, stimmt - das Entfernen der Seitenläufer-Aufhängung ging mir durch den Kopf, aber irgendwie habe ich mich dann doch dagegen entschieden.

So kann immer noch z. B. prima ein zackiges Kratzeisen an einem fünfzig Zentimeter langem Federarm für (gegen) im Stadtverkehr sehr knapp überholende PKW dranschrauben.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1373405 - 06.02.19 17:42 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 829
Den Aufkleber mit der Ziege auf dem alten Lack finde ich ziemlich klasse! Fehlt der etwa noch auf dem neu lackierten Rahmen???

Grüße
Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1373450 - 06.02.19 20:26 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
VeloMatthias
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Uuuh, eine sehr schöne Farbe hast du dir da ausgesucht! cool
Nach oben   Versenden Drucken
#1373559 - 07.02.19 12:29 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: VeloMatthias]
Gudereit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Tja redfalo,
endlich mal jemand der den Konsumrausch anscheinend auch nicht mitmacht und bewährtes erhält!
Weiter so, genau mein Geschmack!
Gruß, Gudereit
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1374350 - 12.02.19 08:14 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: Pierrot]
redfalo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1541
In Antwort auf: Pierrot
Den Aufkleber mit der Ziege auf dem alten Lack finde ich ziemlich klasse! Fehlt der etwa noch auf dem neu lackierten Rahmen???

Grüße
Peter


Ich bin Schalke-Fan, und das mit dem Aufkleber ist eine wirklich lange Geschichte....
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#1374430 - 12.02.19 17:04 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 829
In Antwort auf: redfalo

Ich bin Schalke-Fan, und das mit dem Aufkleber ist eine wirklich lange Geschichte....

Na gut, Schalke passt ja farblich zur neuen, hübschen Rahmenfarbe natürlich besser, geg.
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1374872 - 15.02.19 12:02 Re: Auch endlich ein Reiserad [Re: redfalo]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 979
Glück auf!

Zur gleichen Zeit wie Dein Startbeitrag getippt wurde habe ich mein Guylaine erworben. Damals lief hier ein mehrseitiger Faden über Firma Guylaine, im Zuge dessen ich mich hier angemeldet habe. Das Rad kam gerade noch rechtzeitig eine Woche vor dem Abflug nach Marokko.

Auch dieses Rad gibt es noch immer und hat mittlerweile 43000 km gefahren, davon 5 Monate und 10000 km Afrika. Durch ein Mißgeschickt habe ich im Oktober die Gabel verbogen. Da soll ich Ende des Monats eine neue kriegen. Hoffentlich wird es nicht wieder so ein Drama mit der Termintreue wie damals.
Ich hatte erwogen, ein neues Rad zu erwerben, habe mich dann aber doch dazu entschlossen, es nochmal herzurichten, auch wenn es mittlerweile ein paar Kampfmale davongetragen hat.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de