Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Polkupyöräilijä, Pietzel, Tom72, Hartmut.L, drachensystem, 5 unsichtbar), 27 Gäste und 288 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26878 Mitglieder
90408 Themen
1387853 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3334 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 5 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#749971 - 17.08.11 18:30 Re: Magura HS33 [Re: wattkopfradler]
Nordmann138
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 98
....ich weiß noch immer nicht wie einen Betrag schreiben ohne einen der "vorschreiber" zu zitieren.......


Hallo zusammen,

so ein paar eigene Erfahrungen zu meiner V-Bremse:

- nach knapp 38.000 km musste ich wegen Bruch der Rückholfeder hinten eine neue erwerben, die vorderen Teile funktionieren noch immer. So viel zu der Lebensdauer dieser Bremse.

- Zur Bremskraft: Im Januar/Februar diesen Jahres hatte ich hier mehrere Beiträge mit Fragen zur Bremsanlage und Ausrüstung für ein neu anzuschaffendes Reiserad. Am 6. Februar hatte ich einen Sturz vom Rad - über den Lenker d´rüber. Beim Ausweichen vor Fußgängern sowie nach diverser Fahrfehler meinerseits. Inklusive wohl vorne zu direkter Einstellung der Bremse, bzw. zu starkem Anziehen derselben.... (Hatte als Folge Schultereckgelenksprengung Tossy III, und zwei OP hernach)
Die Bremskraft einer V-Bremse ist also zumindest bei trockenem Wetter sicher nicht schlechter als bei anderen Bremsen. Ob mir das bei einem anderen Bremssystem nicht passiert wäre, wegen besserer Dosierbarkeit, ich weiß nicht. Hier wurde allerdings ein schnelleres "zumachen" erwähnt, also abruptes Blockieren wenn ich es recht verstehe. In diesem Sinne könnte dann eine Hs 33 "besser" sein, und ich hätte meinen Sturz evtl. vermieden....

Eine Frage:
In anderen Foren wird eine bessere Bremsleistung der Magura Hs33, gegenüber einer V-Bremse - bei nassem Wetter erwähnt. Stimmt das, hat jemand damit eigene Erfahrungen?

Gruß
Heinz

P.S.: Das neue Reiserad werde ich nun wohl erst in den nächsten Wochen/Monaten ordern. War dieses Jahr - nach den OP´s usw. nur ein paar Wochen (2.500 Rad-Km) auf Tour. Und noch ´mal mit dem "alten" Rad.

Geändert von Nordmann138 (17.08.11 18:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #749979 - 17.08.11 19:20 Re: Magura HS33 [Re: Nordmann138]
Yahya
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 112
Der Button den du suchst, der heißt Antworten. Zitieren zitiert nun mal! :-P
--
Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!
Nach oben   Versenden Drucken
#750037 - 17.08.11 21:54 Re: Magura HS33 [Re: Nordmann138]
Klemmi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 607
Wenn nach 38 000 km eine Rückholfeder bricht und das alles ist, dann ist es ein gutes System.

Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.
Signaturen sind Teufelszeug...
Nach oben   Versenden Drucken
#750049 - 17.08.11 22:16 Re: Magura HS33 [Re: Klemmi]
Nordmann138
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 98
In Antwort auf: Klemmi
Wenn nach 38 000 km eine Rückholfeder bricht und das alles ist, dann ist es ein gutes System.

Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.


...womit ich ja auch nichts gegen die V-Bremse geschrieben haben wollte, im Gegenteil. Zumindest in dieser Beziehung.

Ich denke ´mal das hatte zumindest in diesem Falle nichts mit der Haltung zu tun. Ich riß zu abrupt den Lenker herum, zumindest für diese Geschwindigkeit. Dadurch kam das Rad schräg, ich lenkte gegen und versuchte durch bremsen vor dem Sturz zum Stehen zu kommen. Zumindest ist das meine Erklärung die ich mir hernach herleitete.

Geändert von Nordmann138 (17.08.11 22:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#750066 - 18.08.11 00:18 Re: Magura HS33 [Re: Nordmann138]
Gisibert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 337
Hallo Heinz,

mir kommt das Bremsen mit der Magura auch sicherer vor als mit V-Brakes, die doch schonmal ziemlich barsch in die Felgen greifen; das meinte ich mit Konstanz: die Maguras bremsen gleichbleibender.

Bei Regen lässt die Bremsleistung stark nach, aber einen nahezu Totalausfall habe ich noch nicht erlebt. Wenn man mehrere kurze Bremsungen vornimmt (den Bremshebel mehrmals kurz hintereinander betätigen), dann ist bei Nässe die Bremswirkung annehmbar. Wasser und Felgenbremsen sind aber trotz allem keine gute Kombination, das gilt auch für die Maguras.

Grüße,

gisi
Fährst Du Rad, brauchst Du keinen Rat. Nicht des Reims, sondern der Auslautverhärtung wegen.

Geändert von Gisibert (18.08.11 00:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#750069 - 18.08.11 00:56 Re: Magura HS33 [Re: Gisibert]
AlexP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Das kommt natürlich auch alles auf die verwendeten Beläge und Felgen an.

Meine Erfahrungen zeigen mir, dass ich mit vollem Gepäck, bergab bei Nässe, mit den Maguras sehr gut zum stehen komme. Natürlich ist die Leistung bei Nässe etwas geringer, aber Probleme (auch mit Notbremsungen) hatte ich bis jetzt noch nicht.

Grundsätzlich sollte sich jeder für das System Entscheiden welches ihm zusagt. (Probefahrten vorausgesetzt)

Gruß
Alex
Du hast mich gefunden!
Nach oben   Versenden Drucken
#750098 - 18.08.11 09:28 Re: Magura HS33 [Re: Klemmi]
Joachim143
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: Klemmi
Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.


Sagst Du uns bitte, wie die korrekte Haltung des Fahrers sein muss, damit die physikalische Grenze der Bremsleistung nicht durch einen Überschlag nach vorne definiert ist.
Joachim
Radfahren ist Leben. Fotografieren der Rest.
flickr
Nach oben   Versenden Drucken
#750135 - 18.08.11 12:58 Re: Magura HS33 [Re: Joachim143]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: Joachim143
In Antwort auf: Klemmi
Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.


Sagst Du uns bitte, wie die korrekte Haltung des Fahrers sein muss, damit die physikalische Grenze der Bremsleistung nicht durch einen Überschlag nach vorne definiert ist.


Einfach ordentlich mit den Armen nach vorne abstützen reicht. Manchmal muss man seinen Hintern aber auch hinter den Sattel bringen, z.B. wenn es bergab geht. Ein Überschlag des Fahrrads findet meistens erst statt, wenn man mit dem Oberkörper schon über dem Lenker ist, also mit den Beinen das Rad mitreißt...

PS: es gibt natürlich auch Außnahmen, z.B. wenn das gebremste Vorderrad grade vor ein Hindernis fährt.

MfG
kibotu

Geändert von kibotu (18.08.11 12:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#750159 - 18.08.11 14:42 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: kibotu
In Antwort auf: Joachim143
In Antwort auf: Klemmi
Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.


Sagst Du uns bitte, wie die korrekte Haltung des Fahrers sein muss, damit die physikalische Grenze der Bremsleistung nicht durch einen Überschlag nach vorne definiert ist.


Einfach ordentlich mit den Armen nach vorne abstützen reicht. Manchmal muss man seinen Hintern aber auch hinter den Sattel bringen, z.B. wenn es bergab geht. Ein Überschlag des Fahrrads findet meistens erst statt, wenn man mit dem Oberkörper schon über dem Lenker ist, also mit den Beinen das Rad mitreißt...

PS: es gibt natürlich auch Außnahmen, z.B. wenn das gebremste Vorderrad grade vor ein Hindernis fährt.

MfG
kibotu


Kannst Du mir das physikalisch mal erklären?

Die Physik, die in dem Ort gilt, wo ich radfahre, hat mich nämlich durchaus mal über den Lenker absteigen lassen, als ich vor Schreck die Bremse dichtgemacht habe, obwohl die Straße absolut glatt war und kein Hindernis herumlag. Und ja, ich habe mich verzweifelt am Lenker abgestützt. Das war das eigentliche Problem: ich hätte nur die Bremse wieder aufmachen müssen, schon hätte ich den Überschlag vermieden. wirr

Die bei uns geltende Physik, die mich hat über den Lenker absteigen lassen, ist nämlich so hinterhältig, dass jedes Fahrrad, dessen Schwerpunkt sich oberhalb der Fahrbahn befindet, irgendwann mit dem Hinterrad abhebt, wenn man nur stark genug bremst.

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
#750167 - 18.08.11 15:02 Re: Magura HS33 [Re: ]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7361
Wenn derSchwerpunkt genügend zum Hinterrad verlagert ist, dann ist das aber selten. sprich bei eher langen Rahmen ist absteigen über den Lenker nur durch Bremsen eher unwahrscheinlich. Bei dem kurzen Zeug was so momentan verkauft wird kommt man halt eher in den Genuß einer Flugstunde.

Seitdem ich einen genügend langen Rahmen habe ist mir das nicht mehr passiert.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#750171 - 18.08.11 15:24 Re: Magura HS33 [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: kibotu
In Antwort auf: Joachim143
In Antwort auf: Klemmi
Stürze über den Lenker resultieren immer aus Haltungsfehlern des Fahrers, das hat mit der Bremse nix zu tun.


Sagst Du uns bitte, wie die korrekte Haltung des Fahrers sein muss, damit die physikalische Grenze der Bremsleistung nicht durch einen Überschlag nach vorne definiert ist.


Einfach ordentlich mit den Armen nach vorne abstützen reicht. Manchmal muss man seinen Hintern aber auch hinter den Sattel bringen, z.B. wenn es bergab geht. Ein Überschlag des Fahrrads findet meistens erst statt, wenn man mit dem Oberkörper schon über dem Lenker ist, also mit den Beinen das Rad mitreißt...

PS: es gibt natürlich auch Außnahmen, z.B. wenn das gebremste Vorderrad grade vor ein Hindernis fährt.

MfG
kibotu


Kannst Du mir das physikalisch mal erklären?

Die Physik, die in dem Ort gilt, wo ich radfahre, hat mich nämlich durchaus mal über den Lenker absteigen lassen, als ich vor Schreck die Bremse dichtgemacht habe, obwohl die Straße absolut glatt war und kein Hindernis herumlag. Und ja, ich habe mich verzweifelt am Lenker abgestützt. Das war das eigentliche Problem: ich hätte nur die Bremse wieder aufmachen müssen, schon hätte ich den Überschlag vermieden. wirr

Die bei uns geltende Physik, die mich hat über den Lenker absteigen lassen, ist nämlich so hinterhältig, dass jedes Fahrrad, dessen Schwerpunkt sich oberhalb der Fahrbahn befindet, irgendwann mit dem Hinterrad abhebt, wenn man nur stark genug bremst.

Grüße,

hawiro


Man kann die Vektoren aufmahlen. Praktischer ist, es einfach mal auszuprobieren. Bei trockener Straße blockiert das Vorderrad nicht und wenn man einen Handstand in Richtung Lenker macht, hebt auch das Hinterrad sehr spät ab. Selbst auf kurzen MTBs muss ich mich dafür anstrengen. Bei Überschlägen knicken meisten wirklich erst die Oberarme ein, bevor man dann das Rad mitreißt.

MfG
kibotu
Nach oben   Versenden Drucken
#750174 - 18.08.11 15:34 Re: Magura HS33 [Re: Deul]
hawiro
Nicht registriert
Sicher macht das Verhältnis Rahmenlänge zu -höhe etwas aus, aber ich würde den Unterschied eher im Prozentbereich vermuten. Ich denke, dass eher die Geschwindigkeit das Problem ist. Wenn ich langsam fahre, passiert nicht viel, wenn ich dagegen flott unterwegs bin und voll in die Eisen (in dem Fall eher Alus schmunzel ) steige, dann haut es mich eben über den Lenker.

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
#750175 - 18.08.11 15:36 Re: Magura HS33 [Re: ]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7361
Da mach ich ander Erfahrungen, bei meinem alten Rad war das schon immer mal drin. Seitdem ich länger Rahmen (Maßrahmen) fahre geht das gar nicht mehr, ich bin seitdem aber eher schneller geworden.

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#750178 - 18.08.11 15:42 Re: Magura HS33 [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: hawiro
Sicher macht das Verhältnis Rahmenlänge zu -höhe etwas aus, aber ich würde den Unterschied eher im Prozentbereich vermuten. Ich denke, dass eher die Geschwindigkeit das Problem ist. Wenn ich langsam fahre, passiert nicht viel, wenn ich dagegen flott unterwegs bin und voll in die Eisen (in dem Fall eher Alus schmunzel ) steige, dann haut es mich eben über den Lenker.

Grüße,

hawiro


Du schreibst es ja schon selbst: Es haut dich über den Lenker. Bei schreckhaftem Bremsen schafft man es oft nicht mehr sich ausreichend abzustützen. Es ist wie ein Handstand. Probier es aus. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten kommt das Hinterrad kaum richtig hoch. Ich muss beim MTB das Gewicht nach vorne legen, um das zu provozieren. Ich habe mal nach Bildern gesucht, die das erklären, aber keine gefunden. Letztendlich läuft es darauf hinaus, ob der resultierende Vektor vor oder hinter dem Vorderradauflagepunkt verläuft.

Die Physik wurde in diesem Thread aber schon ordentlich strapaziert.

MfG
kibotu
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750180 - 18.08.11 15:47 Re: Magura HS33 [Re: Deul]
hawiro
Nicht registriert
Hat sich da was an der Art der Bremsen geändert? Ich habe nämlich im Laufe der Jahre die Erfahrung gemacht, dass ich mit den Cantilevers am einfachsten abgestiegen bin (ist mir mehrmals passiert), mit der HS33 hatte ich schon weniger das Problem (zum Glück ist mir nur das Hinterrad abgehoben) und jetzt mit der Scheibenbremse ist mir noch nicht mal das Hinterrad hochgegangen, obwohl ich schon einige Male brachial bremsen musste. Interessanterweise würde ich die Bremsen genau in der Reihenfolge sortieren, wenn es um die Geschwindigkeit des Bremskraftaufbaus geht (Canti am langsamsten). Die Rahmen aller drei Fahrräder sind +- einige mm etwa gleich lang.

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750181 - 18.08.11 15:48 Re: Magura HS33 [Re: ]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7361
War jedes mal HS33

Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#750183 - 18.08.11 15:49 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
In Antwort auf: kibotu
Praktischer ist, es einfach mal auszuprobieren. Bei trockener Straße blockiert das Vorderrad nicht und wenn man einen Handstand in Richtung Lenker macht, hebt auch das Hinterrad sehr spät ab. Selbst auf kurzen MTBs muss ich mich dafür anstrengen. Bei Überschlägen knicken meisten wirklich erst die Oberarme ein, bevor man dann das Rad mitreißt.

MfG
kibotu


Ach ja, Verzögerung einer beschleunigten Drehbewegung...
Das Vorderrad blockiert trocken nicht, trotzdem hebt mein Tandem 50cm hoch ab, wenn meine Frau nicht draufsitzt und der Schweiß aus der Bremse gedrückt wird. Habe halt gute Bremsen...ähm HS33 grins grins grins dann auch noch mit Stahlflex... teuflisch
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750184 - 18.08.11 15:49 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
hawiro
Nicht registriert
Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt: Die Hände waren jeweils am Lenker. Das Fahrrad hat sich mit mir zusammen überschlagen.

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
#750186 - 18.08.11 15:51 Re: Magura HS33 [Re: velOlaf]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: felgenbieger
In Antwort auf: kibotu
Praktischer ist, es einfach mal auszuprobieren. Bei trockener Straße blockiert das Vorderrad nicht und wenn man einen Handstand in Richtung Lenker macht, hebt auch das Hinterrad sehr spät ab. Selbst auf kurzen MTBs muss ich mich dafür anstrengen. Bei Überschlägen knicken meisten wirklich erst die Oberarme ein, bevor man dann das Rad mitreißt.

MfG
kibotu


Ach ja, Verzögerung einer beschleunigten Drehbewegung...
Das Vorderrad blockiert trocken nicht, trotzdem hebt mein Tandem 50cm hoch ab, wenn meine Frau nicht draufsitzt und der Schweiß aus der Bremse gedrückt wird. Habe halt gute Bremsen...ähm HS33 grins grins grins dann auch noch mit Stahlflex... teuflisch


Da würde ich aber erst die Frau suchen, wo du die verloren hast...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750187 - 18.08.11 15:52 Re: Magura HS33 [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: hawiro
Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt: Die Hände waren jeweils am Lenker. Das Fahrrad hat sich mit mir zusammen überschlagen.

Grüße,

hawiro


Schon klar. Ist aber eher selten.
Nach oben   Versenden Drucken
#750189 - 18.08.11 15:55 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
In Antwort auf: kibotu
Da würde ich aber erst die Frau suchen, wo du die verloren hast...

Neee, erst gar nicht mitgenommen schmunzel
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)

Geändert von felgenbieger (18.08.11 15:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750192 - 18.08.11 16:05 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: kibotu
In Antwort auf: hawiro
Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt: Die Hände waren jeweils am Lenker. Das Fahrrad hat sich mit mir zusammen überschlagen.

Grüße,

hawiro


Schon klar. Ist aber eher selten.


Ich würde das eher umgekehrt sehen: die Hände am Lenker sind Vorbedingung, das sowas überhaupt passieren kann. Wenn ich den Lenker loslasse, kann ich nicht mehr bremsen. Dann passieren andere schreckliche Dinge, aber ich überschlage mich nicht mehr.

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750194 - 18.08.11 16:08 Re: Magura HS33 [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: hawiro
In Antwort auf: kibotu
In Antwort auf: hawiro
Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt: Die Hände waren jeweils am Lenker. Das Fahrrad hat sich mit mir zusammen überschlagen.

Grüße,

hawiro


Schon klar. Ist aber eher selten.


Ich würde das eher umgekehrt sehen: die Hände am Lenker sind Vorbedingung, das sowas überhaupt passieren kann. Wenn ich den Lenker loslasse, kann ich nicht mehr bremsen. Dann passieren andere schreckliche Dinge, aber ich überschlage mich nicht mehr.

Grüße,

hawiro


Och wieso? Ich bin einmal über den Lenker abgestiegen, weil ich mit einer Hand getrunken habe und meine Frau plötzlich vor mir abbog. Da hat sich das Vorderrad sofort quer gestellt.

MfG
kibotu
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750259 - 18.08.11 20:59 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
hawiro
Nicht registriert
In Antwort auf: kibotu
Och wieso? Ich bin einmal über den Lenker abgestiegen, weil ich mit einer Hand getrunken habe und meine Frau plötzlich vor mir abbog. Da hat sich das Vorderrad sofort quer gestellt.

MfG
kibotu

Schon klar, dass Du auch so über den Lenker absteigen kannst (konnte der große Blonde mit dem schwarzen Schuh auch schmunzel ), aber hier ging es doch um den Abstieg wg. zu hoher Bremswirkung. Oder habe ich was verpasst?

Grüße,

hawiro
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750269 - 18.08.11 21:20 Re: Magura HS33 [Re: ]
kibotu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
In Antwort auf: hawiro
Oder habe ich was verpasst?


Natürlich nicht.

Ein Artikel von Sheldon Brown dazu: http://sheldonbrown.com/german/brakturn.html#overthebars

MfG
kibotu
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750318 - 18.08.11 23:29 Re: Magura HS33 [Re: HelgeWI]
OliOliOla
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 378
In Antwort auf: HelgeWI
...
Die Verzögerung des Rades ... unabhängig von Verbiegung, dem Booster oder dem Hebelweg.
lach
... (Rousseau)
Es grüßt ein Schwacher
Oli
Nach oben   Versenden Drucken
#750392 - 19.08.11 11:54 Re: Magura HS33 [Re: kibotu]
Joachim143
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: kibotu

Ein Artikel von Sheldon Brown dazu: http://sheldonbrown.com/german/brakturn.html#overthebars

MfG
kibotu



Sorry, dass ich mich erst so spät wieder einschalte.
Hinter dem Link wird ein interessanter Aspekt beleuchtet, nämlich die fehlende Verbindung von Fahrer und Fahrzeug. Die Vorgänge bei einer Notbremsung können offenbar ziemlich komplex werden. Ich vermute, wer nach vorne gebeugt sitzt, hat bessere Chancen zwinker
Trotzdem: Die Dosierung der Bremse ist auch bei einer Voll- oder Notbremsung der Schlüssel zu einem kurzen Bremsweg und der Verhinderung eines Abflugs. Hier spielen hydraulische Systeme ihren Vorteil wegen der fehlenden oder vernachlässigbaren Hysterese aus.
Joachim
Radfahren ist Leben. Fotografieren der Rest.
flickr
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750405 - 19.08.11 12:37 Re: Magura HS33 [Re: ]
Klemmi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 607
Zitat:
Kannst Du mir das physikalisch mal erklären?


Mit irgendwelchen Formeln nicht. Hab ich mich auch ziemlich gegen ausgesprohen.

Es ist einfach so, dass auch ein Fahrrad bei einer Vollbremsung etwa mit 70:30 bremst, wie Autos und Motorräder im allgemeinen auch.

Den Abflug über den Lenker macht man nur, wenn wie schon gesagt, die Arme nicht steif gemacht wurden und der Hintern nicht auf dem Sattel ist. Durch die plötzliche Verzögerung des Rades schnellt der Körper nach vorn und fliegt über den Lenker. Das klappt auch wunderbar, wenn man nur hinten bremst.

Neben dem Reiserad fahre ich ja noch gerne mal mein Fixi. Das ist hinten halt über die starre Nabe gebremst und vorn hab ich ne Rennbremse dran. Diese benutze ich aber i.d.R. nur aus Bequemlichkeitsgründen beim Auf- und Absteigen. Aber auch hier hab ich es schon ein zweimal erlebt, dass ich durch eine plötzliche Verzögerung und eine all zu entspante Körperaltung fast über den Lenker gegangen wäre. Sitze ich fest auf dem Sattel oder habe den Hintern weit nach hinten gestreckt, kann ich noch so stark verzögern, über den Lenker geht es nicht.

Letztendlich gibt es sicherlich noch den ein oder anderen Faktor, der da auch noch mit reinspielt, wie Rahmen/Gabelgeo, Lenkerposition und sowas.
Signaturen sind Teufelszeug...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750422 - 19.08.11 13:24 Re: Magura HS33 [Re: Klemmi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Zitat:
Den Abflug über den Lenker macht man nur, wenn wie schon gesagt, die Arme nicht steif gemacht wurden und der Hintern nicht auf dem Sattel ist.

Eben nicht. Du verlässt das Fahrzeug dann nach vorn, wenn die Bremse schlecht dosierbar und der Kutscher damit ungeübt ist.
(Über die Konsequenzen lasse ich mich besser nicht aus, sonst blasen die üblichen Verdächtigen wieder zum Sturmangriff).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #750435 - 19.08.11 14:21 Re: Magura HS33 [Re: Klemmi]
Joachim143
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: Klemmi
Es ist einfach so, dass auch ein Fahrrad bei einer Vollbremsung etwa mit 70:30 bremst, wie Autos und Motorräder im allgemeinen auch.


Wenn das HR keinen Bodenkontakt mehr hat, was beim unbeladenen Rad relativ schnell eintritt, kann es auch keine Bremskräfte mehr übertragen => 100:0 Es soll übrigens Motorradrennfahrer geben, die die Hinterradbremse überhaupt nicht benutzen.
Joachim
Radfahren ist Leben. Fotografieren der Rest.
flickr
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 5 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de