Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
24 Mitglieder (Norfri, Flooal, uiop, Hansflo, alfaorionis, 12 unsichtbar), 36 Gäste und 252 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26919 Mitglieder
90567 Themen
1391148 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#669269 - 15.11.10 15:15 Singlespeeder als Reiserad?
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
Habe mich mal ein wenige mit Singlespeedern beschäftigt und selbst am Rennrad mal eine hügelige Tour ohne zu schalten gefahren. Ging überraschend gut.

Gibt es zufällig hier jemanden, der als Reiserad einen Singlespeeder hat?
Nach oben   Versenden Drucken
#669278 - 15.11.10 15:33 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Bugs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 592
Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt eine Tour mit ohne Gangschaltung zu machen. Allerdings schön entspannt und gemütlich auf die klassische Art.
Mein Opa hat mir mal erzählt dass er früher mal mit einem 1 Gangrad (damals kannte man den Begriff Singelspeed noch nicht) durch die Alpen gefahren ist. (Großglockner)
Er hat es immer als eines seiner besten Erlebnisse beschrieben.

Bugs
Fährt ohne !
Nach oben   Versenden Drucken
#669280 - 15.11.10 15:37 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1083
frag mal das Mitglied "nomoregears" zwinker

Da ich mit meinem Reiserad vorzugsweise im (Hoch)Gebirge unterwegs bin, hat mein Reiserad zwei Gänge. Aber für gemäßigte Höhenprofile sollte das gut gehen mit dem Singlespeeder. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#669282 - 15.11.10 15:47 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Bugs]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Bugs
Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt eine Tour mit ohne Gangschaltung zu machen. Allerdings schön entspannt und gemütlich auf die klassische Art.
Mein Opa hat mir mal erzählt dass er früher mal mit einem 1 Gangrad (damals kannte man den Begriff Singelspeed noch nicht) durch die Alpen gefahren ist. (Großglockner)
Er hat es immer als eines seiner besten Erlebnisse beschrieben.

Er wird sein Velo auch gestoßen haben.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#669284 - 15.11.10 16:02 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
F4B1
Nicht registriert
Kommt nur auf die Muckis und die passende Übersetzung an. Ob das auf längeren Touren Laune macht muss wohl jeder selbst wissen. Kann auf jedenfall.

Gruß,

Fabian (der momentan auch einen Singlespeeder im Aufbau hat)
Nach oben   Versenden Drucken
#669285 - 15.11.10 16:06 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: StephanBehrendt]
Blotto
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 228
warum sollte man das machen... die Gangschaltung ist nach dem Rad die größte Erfindung
Grüße, 5x6!
Nach oben   Versenden Drucken
#669297 - 15.11.10 16:33 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Blotto]
Jojo64
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3326
Weils angeblich Spaß macht. Mir macht Rad fahren deutlich mehr Spaß, seitdem ich wenigstens 5 Gänge hatte. Und seit 40 Jahren hat sich daran auch nichts mehr geändert. Nur die Anzahl der Gänge ist beträchtlich gewachsen grins
Gruß
Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#669302 - 15.11.10 17:02 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9317
Paule/nomoregears fährt single. Seine Räder sind Gesamtkunstwerke. War aber leider in letzter Zeit still.
Nach oben   Versenden Drucken
#669306 - 15.11.10 17:12 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Tommes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 641
Hi,
ich habe vor einiger Zeit schonmal eine ähnliche Frage gestellt und ich meine auch andere hätten die Frage schonmal gestellt, versuche es mal mit der Suche, ich weiß leider nicht mehr genau wer was gefragt hatte.
Hier ist meine Frage

Aber Vorsicht, allein die Frage scheint einige hier schon zu reizen.

Geändert von Tommes (15.11.10 17:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#669308 - 15.11.10 17:20 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: mgabri]
rollido
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 385
War auch mal auf dem Trip.
Allerdings mit Bahnrad, ohne Freilauf und ohne Bremse, das Übersetzungsverhältnis 55/23.
Ein Bericht über Fahrradkuriere in New York hat mich dazu animiert.
Leichte Bergauffahrt war schon machbar, runter der reinste Eiertanz.
Zwischendurch mal etwas anderes ausprobieren, warum nicht ?
Im übrigen, ohne Bremse zu fahren, stärkt enorm das Gleichgewichtsgefühl, anhalten ohne abzusteigen. Mit Klickies garnicht so schlecht.
Der Umweg ist das Ziel und alle Berge im Durchschnitt flach !

Geändert von rollido (15.11.10 17:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#669317 - 15.11.10 18:00 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Blotto]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Blotto
warum sollte man das machen... die Gangschaltung ist nach dem Rad die größte Erfindung


Ach, das ist so eine Stimme, die in meinem Kopf herumschwirrt. Logisch kann man das nicht erklären. Hatte auf der Strasse auch noch nie Probleme mit der Schaltung - aber beim MTB kommt es gar nicht selten vor, dass mal ein Ast ins Schaltwerk gerät und schlimmstenfalls auch noch das Hinterrad oder sogar der Rahmen im Eimer ist.

Eigentlich sollte es in unseren "geschalteten" Zeiten unmöglich sein, anspruchsvolle Strecken mit einem Singlespeeder zurückzulegen. Aber es gibt eben Leute, die das machen und im einigen Fällen damit sogar MTB Marathons gewonnen haben. Und diese "Unmöglichkeit" macht mich einfach neugierig.

Die "Simulation" mit 38/17 aufm Rennrad war verblüffend einfach. Auf einer Hügelstrecke, wo ich normalerweise ein Spektrum von 8-10 Gängen "brauche", bin ich einfach so mit der Gruppe mitgefahren. Das Problem waren gar nicht die Hügelchen, sondern die flachen Strecken, wo ich bei Tempi über 40 km/h eine Trittfrequenz hatte, die jedem Ventilator zur Ehre gereicht hätte :-)

Und ausserdem sieht so ein Eingang-Antrieb einfach rattenscharf aus!

Geändert von waldmensch (15.11.10 18:04)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669319 - 15.11.10 18:02 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18024
In Antwort auf: waldmensch
dass mal ein Ast ins Schaltwerk gerät und schlimmstenfalls auch noch das Hinterrad oder sogar der Rahmen im Eimer ist.

also da empfehle ich eine Schaltung ohne Schaltwerk oder Kettenspanner.

Das sieht dann auch noch viel geiler aus!!!!!einself!!

:job

Geändert von Job (15.11.10 18:04)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669322 - 15.11.10 18:05 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Job]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Job
In Antwort auf: waldmensch
dass mal ein Ast ins Schaltwerk gerät und schlimmstenfalls auch noch das Hinterrad oder sogar der Rahmen im Eimer ist.

also da empfehle ich eine Schaltung ohne Schaltwerk oder Kettenspanner.


Das ist ja mal ne ganz revolutionäre Idee - passt aber irgendwie so gar nicht zum Thema dieser Diskussion - weil es hier ja um Räder "mit ohne Schaltung" geht.

Geändert von waldmensch (15.11.10 18:10)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669325 - 15.11.10 18:10 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18024
Deshalb ja auch als OT gekennzeichnet.
Aber Du solltest dankbar sein, das Dir jemand diese Möglichkeit nahelegt. Bevor Du Dein rad durchs gebirge schiebst, wo Du auch fahren könntest...

:job
Nach oben   Versenden Drucken
#669326 - 15.11.10 18:11 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
rollido
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 385
In Antwort auf: waldmensch

Und ausserdem sieht so ein Eingang-Antrieb einfach rattenscharf aus!

Wie gepostet, ohne Bremse noch mehr grins
Der Umweg ist das Ziel und alle Berge im Durchschnitt flach !
Nach oben   Versenden Drucken
#669327 - 15.11.10 18:11 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 974
Schon beim Gedanken daran, mit nur einem Gang (mit dem ich ja auch in der Ebene fahren können muss/will) einen Alpenpass hochzufahren, tut mir das linke Knie weh. Von "mit Gepäck" ganz zu schweigen...
Gruß, Jonas

Nach oben   Versenden Drucken
#669328 - 15.11.10 18:13 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
globetrottel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1123
Hallo,

grundsätzlich finde ich so einen Singlespeeder auch ganz nett, auf Grund des geringen Gewichtes kann man die Karre ja auch eine Steigung hochdrücken und mit einem Gang sowohl Anfahren als auch beträchtliche Endgeschwindigkeiten rausholen.

Problematisch dürfte es aber mit Gepäck werden. Wenn dann noch die ein oder andere Steigung hinzu kommt, was nie ganz zu vermeiden ist, ists halt vorbei mit Fahren. Absteigen und schieben kann ja auch ganz nett sein; man sieht mehr, man hat mal ne Abwechslung, der Hintern erholt sich. Aber man muß es eben auch mögen, denn ich glaube, es wird oft der Fall sein.

Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669336 - 15.11.10 18:24 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: StephanBehrendt]
Bugs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 592
Zitat:
Er wird sein Velo auch gestoßen haben.


Wer macht denn so was und vor allem wohin? bäh
Fährt ohne !

Geändert von Bugs (15.11.10 18:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#669345 - 15.11.10 18:37 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Jaeng
Nicht registriert
In Antwort auf: waldmensch
Habe mich mal ein wenige mit Singlespeedern beschäftigt und selbst am Rennrad mal eine hügelige Tour ohne zu schalten gefahren. Ging überraschend gut.
Gibt es zufällig hier jemanden, der als Reiserad einen Singlespeeder hat?


Die Frage im Betreff kann ich nur mit "Kommt drauf an!" beantworten. Streckenprofil, Windrichtung, persönliche Fitness, Gepäck, ...
Auf der CA1 mit Single Speed unterwegs
Nach oben   Versenden Drucken
#669346 - 15.11.10 18:39 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Stocki]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Stocki
frag mal das Mitglied "nomoregears" zwinker

Da ich mit meinem Reiserad vorzugsweise im (Hoch)Gebirge unterwegs bin, hat mein Reiserad zwei Gänge. Aber für gemäßigte Höhenprofile sollte das gut gehen mit dem Singlespeeder. schmunzel


Wie hast du die zwei Gänge realisiert? Dinglespeed, Flipflop-Nabe oder was anderes?
Nach oben   Versenden Drucken
#669350 - 15.11.10 18:43 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: ]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Jaeng
In Antwort auf: waldmensch
Habe mich mal ein wenige mit Singlespeedern beschäftigt und selbst am Rennrad mal eine hügelige Tour ohne zu schalten gefahren. Ging überraschend gut.
Gibt es zufällig hier jemanden, der als Reiserad einen Singlespeeder hat?


Die Frage im Betreff kann ich nur mit "Kommt drauf an!" beantworten. Streckenprofil, Windrichtung, persönliche Fitness, Gepäck, ...
Auf der CA1 mit Single Speed unterwegs


Hach ja - nicht so mein Rad.
Ich denke eher an sowas hier:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b0/Fixed-gear-bike.jpg

Da noch 'n Tubus Fly und 'n paar Schutzbleche und Beleuchtung dran - dann wärs schon eher mein Rad.

Geändert von waldmensch (15.11.10 18:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#669351 - 15.11.10 18:47 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: globetrottel]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: globetrottel
Hallo,

grundsätzlich finde ich so einen Singlespeeder auch ganz nett, auf Grund des geringen Gewichtes kann man die Karre ja auch eine Steigung hochdrücken


Überschätz das nicht. Man spart gegenüber einem geschalteten Rad nur ca. 1 kg. Das merkst du rein von der Masse her an einer Steigung kaum. Das eigene Körpergewicht macht ja den Löwenanteil aus - und das bleibt ja gleich.
Nach oben   Versenden Drucken
#669353 - 15.11.10 18:55 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
@Stocki:

Habe mal deine Fotos in flickr angesehen. Das ist ja sehr beeindrucken. Alpencross mit Gepäck und Ein/Zweigangrad. Respekt!
Habe leider kein Foto gefunden, wo man den Antrieb mal im Detail sieht.
Gibts da eines?
Nach oben   Versenden Drucken
#669354 - 15.11.10 18:56 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1083
In Antwort auf: waldmensch
In Antwort auf: Stocki
frag mal das Mitglied "nomoregears" zwinker

Da ich mit meinem Reiserad vorzugsweise im (Hoch)Gebirge unterwegs bin, hat mein Reiserad zwei Gänge. Aber für gemäßigte Höhenprofile sollte das gut gehen mit dem Singlespeeder. schmunzel


Wie hast du die zwei Gänge realisiert? Dinglespeed, Flipflop-Nabe oder was anderes?

Ich habe ein Schlumpf Mountaindrive Getriebe. Geschaltet wird ganz einfach durch verschieben der Kupplung mit der Ferse. lach

Edit
hier mal ein Bild von meinem Rad im Neuzustand:

Geändert von Stocki (15.11.10 18:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#669362 - 15.11.10 19:19 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Stocki]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Stocki

Ich habe ein Schlumpf Mountaindrive Getriebe. Geschaltet wird ganz einfach durch verschieben der Kupplung mit der Ferse. lach

Edit
hier mal ein Bild von meinem Rad im Neuzustand:


Ah ja. Hatte ich mir auch schon mal angesehen. Sieht so an deinem Rad montiert eigentlich ganz unauffällig aus. Was fährst du denn für eine "Primärübersetzung" (also wieviel Zähne an Kettenblatt und Ritzel)? Der Gang sieht rein optisch ziemlich "schnell" aus.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669363 - 15.11.10 19:19 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Bugs]
rollido
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 385
In Antwort auf: Bugs
Zitat:
Er wird sein Velo auch gestoßen haben.

Wer macht denn so was und vor allem wohin? bäh


Schwyzer-Deutsch : Stoßen = Etwas vor sich her schieben.
Geht unstrittig mit dem Velo (auch aus Alpenrepublik).
Der Umweg ist das Ziel und alle Berge im Durchschnitt flach !
Nach oben   Versenden Drucken
#669370 - 15.11.10 19:30 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
Stocki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1083
In Antwort auf: waldmensch
Ah ja. Hatte ich mir auch schon mal angesehen. Sieht so an deinem Rad montiert eigentlich ganz unauffällig aus. Was fährst du denn für eine "Primärübersetzung" (also wieviel Zähne an Kettenblatt und Ritzel)? Der Gang sieht rein optisch ziemlich "schnell" aus.

Meist fahre ich 42/20, für flache/schnelle Etappen habe ich noch ein 18er Ritzel. Dank Schnellspanner und horizontaler Ausfallenden ist das Umlegen der Kette auch in ein paar Sekunden erledigt.

PS: Es gibt gerade ein Schlumpf Mountaindrive bei Ebay (Artikelnummer: 260690848945). Ich hab ja schon eins, würde aber meinen 130mm Spider gegen den 110er tauschen zwinker

Geändert von Stocki (15.11.10 19:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#669373 - 15.11.10 19:41 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Stocki]
waldmensch
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 95
In Antwort auf: Stocki
In Antwort auf: waldmensch
Ah ja. Hatte ich mir auch schon mal angesehen. Sieht so an deinem Rad montiert eigentlich ganz unauffällig aus. Was fährst du denn für eine "Primärübersetzung" (also wieviel Zähne an Kettenblatt und Ritzel)? Der Gang sieht rein optisch ziemlich "schnell" aus.

Meist fahre ich 42/20, für flache/schnelle Etappen habe ich noch ein 18er Ritzel. Dank Schnellspanner und horizontaler Ausfallenden ist das Umlegen der Kette auch in ein paar Sekunden erledigt.


Ganz nach alter Väter Sitte :-)

Bin noch gar nicht sicher, ob ich SSP zuerst auf Strasse oder fürs Gelände umbaue. Fürs Gelände hätte ich ein Surly Karate Monkey. Da das horizontale Ausfallenden hat, wäre hier natürlich SSP kein Problem. Für die kleinen Hügel hier muss erst mal ein Gang reichen - da muss ich durch, sonst ist der Trainingseffekt zu gering.

Aber wenns dann mal in die Alpen geht, habe ich die Option für Dinglespeed - Schlumpf ist mir einfach zu teuer. Und in den Alpen isses ja kein Nachteil, wenn man 'ne Minute braacht um den Berggang aufzulegen. Mit den Passauffahrten hat man ja ein paar Stunden zu tun :-)

34/18 als Normalgang und 30/22 als Berggang hätten ja beide dieselbe Kettenlänge. Da komme ich natürlich nicht an den Übersetzungssprung vom Mountain Drive heran - aber mit SSP hat man ja ne gute Ausrede zum Schieben und darüber lacht auch keiner der Schaltungsfahrer ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
#669380 - 15.11.10 19:53 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: waldmensch]
netbelbo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1192
Ist zwar nicht ganz dasselbe Thema, es gab hier aber schon mal eine Diskussion zu einer Alpendurchquerung mit dem Eingangrad: diese. Was daraus geworden ist, wissen wir nicht.

Gruß netbelbo
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #669381 - 15.11.10 19:54 Re: Singlespeeder als Reiserad? [Re: Bugs]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6412
In Antwort auf: Bugs
... Mein Opa hat mir mal erzählt dass er früher mal mit einem 1 Gangrad (damals kannte man den Begriff Singelspeed noch nicht) ...

Mein Opa hat zu dieser Art von Fahrzeug immer "Fahrrad" gesagt. Da bis auf den Sportbereich alle Räder mit nur einem Gang ausgestattet waren, musste man nicht "1-Gangrad" dazu sagen. Die Notwendigkeit, olle Kamellen mit englisch klingenden Bezeichnungen als was Neues zu verkaufen, kam erst mit der Überflussgesellschaft. Nachdem jeder schon Räder mit vielen Gängen hatte, kamen die Werbefuzzis auf die Idee, die Ursprungsform mit neuen Bezeichnungen als Neuheit zu verkaufen. Oder so. schmunzel

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de