Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Oldmarty, alfaorionis, Felix-Ente, Zato, Thomas S, cterres, 7 unsichtbar), 235 Gäste und 448 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96202 Themen
1506761 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2619 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#610809 - 13.04.10 11:43 Schleimbeutel, Trittfrequenz
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
Hallo,

vor 9 Monaten hatte von Cantilever auf V Bremsen umgerüstet, und musste den Unterschied in Form eines Überschlages vor einer Kreuzung auf den Asphalt erfahren.
Meine Knie bekamen dabei das meiste ab.

Der eine Schleimbeutel wurde dabei leicht vergrößert, ein taubes Gefühl blieb bis heute.
Jedesmal wenn ich irgendwo mit dem Knie anstoße tut es dafür ziemlich weh.
Ich weis, im Vergleich zu anderen Verletzungen im Forum ist das eine Lappalie.

Jedenfalls traue ich mich jetzt keine niedrigen Drehfrequenzen mehr fahren, da am Tag dannach das Knie zu schmerzen beginnt. (Laut Arzt ist das Knie voll belastbar)

Die Schmerzen in dem Ausmaß sind durchaus noch erträglich, ich wollte nur fragen, ob laut eurer Erfahrung der Zusammenhang Knieschmerz-Trittfrequenz auch aussieht.

Außerdem habe ich im Sommer eine mehrmonatige Tour mit viel Höhenunterschied geplant.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Schleimbeutel + hohe Dauerbelastung?

mfg
Nach oben   Versenden Drucken
#612399 - 18.04.10 08:13 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4179
Hallo,

bei mir siehts so aus das ich erhebliche Arthrose gerade im rechten Knie habe. Links gehts gerade noch so.
Zur Trittfrequenz, ich vermeide auf jeden Fall schwer zu treten. Soll heisen, ich schalte frühzeitg runter und nehme immer den geringsten Druck auf die Pedale.
Ich merke sofort wenn ichs übertrieben habe. Denn mein Knie fängt dann an zu schmerzen und dann ist für einige Zeit sense mit Spaß beim Radfahren.

LG

cyclerps
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#612411 - 18.04.10 09:53 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
In Antwort auf: estate

Jedenfalls traue ich mich jetzt keine niedrigen Drehfrequenzen mehr fahren, da am Tag dannach das Knie zu schmerzen beginnt. (Laut Arzt ist das Knie voll belastbar)

Niedrige Trittfrequenzen (hohe Beanspruchung) solltest du auch nicht fahren. Da schmerzen selbst meine 17 Jahre alten, gesunden Gelenke danach zwinker

Da stellt sich dann nämlich die Frage ob das überhaupt direkt mit dem Unfall zusammenhängt. Vielleicht bist du durch die, vermutlich lange Genesungszeit, auch einfach nicht mehr in Form und hast darum solche Probleme.
Nach oben   Versenden Drucken
#612430 - 18.04.10 11:26 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Mike42]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
Danke für die Antworten.
Ich werde mir jetzt meine Schaltung auf die niedrigst mögliche Übersetzung umbauen.
Ich wollte mit dem Beitrag auch mitabwägen, ob ich mir extra ein 20 Zähne Kettenblatt besorgen soll.

Der Zusammenhang ist schon direkt, da ich nach 1 Woche pause mit Rücksprache des Arztes weitertrainiert habe, wobei ich es aber offenbar übertrieben habe.
Nach oben   Versenden Drucken
#612610 - 18.04.10 23:42 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
vgXhc
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2368
Die Anschaffung eines Fahrradcomputers mit Trittfrequenz-Anzeige kann unter Umständen auch hilfreich sein. Ich merke jedenfalls bei mir, dass die subjektiv wahrgenommene und die tatsächliche Trittfrequenz oft nur wenig übereinstimmen.

Wegen 20Z-Blatt: Das erscheint mir etwas übertrieben. Was fährst du denn im Moment? Mit 24-34 kommt man doch gut die meisten Berge bei hoher Trittfrequenz hoch.

Gute Besserung,
Harald.
Nach oben   Versenden Drucken
#612641 - 19.04.10 08:21 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
StephanZ
Nicht registriert
In Antwort auf: estate
(Laut Arzt ist das Knie voll belastbar)

Vielleicht mal einen anderen Arzt Orthopäde oder Sportmediziner fragen. Voll belastbar meint wohl Alltagsgebrauch und keinen intensiveren Sport.

Viele Grüße
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#612695 - 19.04.10 11:51 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: vgXhc]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
In Antwort auf: vgXhc
Die Anschaffung eines Fahrradcomputers mit Trittfrequenz-Anzeige kann unter Umständen auch hilfreich sein. Ich merke jedenfalls bei mir, dass die subjektiv wahrgenommene und die tatsächliche Trittfrequenz oft nur wenig übereinstimmen.

Wegen 20Z-Blatt: Das erscheint mir etwas übertrieben. Was fährst du denn im Moment? Mit 24-34 kommt man doch gut die meisten Berge bei hoher Trittfrequenz hoch.
.


Hab mir schon einen Trittfrequenzmesser gebastelt, in der Ebene bin ich permanent bei 85-90 U/min,steilere Bergstraßen ohne Gepäck gehen noch mit 60, im Gelände oder mit vollem Reisegepäck sinkt das ganze auf 40 ab.
Ich muss dazu sagen, dass ich auch "etwas" mehr wiege als der Durchschnittsradfahrer.

Ich fahre im Moment 22-36 im leichtesten Gang.
Nach oben   Versenden Drucken
#612716 - 19.04.10 12:25 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
StephanZ
Nicht registriert
In Antwort auf: estate

Ich fahre im Moment 22-36 im leichtesten Gang.

Aber durch ein 20er Blatt kommt das auch nicht in einen gesunden Bereich. Wie schon gesagt, suche mal einen anderen Arzt auf.

Viele Grüße
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#613059 - 19.04.10 23:47 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
hans-albert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2635
Nach kurzer Zeit mit dem Kinderanhänger bekam ich auch Knieprobleme. Kein Wunder, eine Rennradübersetzung am "Traktor" bei damals rund 130 bis 150 Kilo Gesamtgewicht kann ja nicht gesund sein. Eine deutlich höhere Trittfrequenz als vorher (bis zu 110, auch am Berg mie unter 85, gerade da ist die Belastung am größten) hat mir geholfen. Bei Knieproblemen ist eine 60er oder gar 40er Trittfrequenz ein absolutes no-go, sagte mir vor vielen Jahren nicht etwa der Orthopäde, sondern der Radhändler, der selber viel fuhr und mir die neuen Kettenblätter und die Cassette verkaufte. Seither stelle ich meine Übersetzungen selbst zusammen.

Grüße
hans-albert
Nach oben   Versenden Drucken
#614942 - 26.04.10 13:12 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
Seit gestern sind die Schmerzen übrigens permanent und stärker, und das nach einer winzigen flachen 20km Tour.
Der Zusammenhang mit Trittfrequenz ist deshalb meiner Meinung nach hinfällig.

Was ist eigenlich in so einem Fall empfehlenswerter? Sportmediziner, oder Orthopäde?

Leichte Schmerzmittel wie Parkimed oder Voltaren helfen recht gut, hat jemand Erfahrungen mit der Anwendung bei sehr langen Touren?
Nach oben   Versenden Drucken
#615001 - 26.04.10 17:33 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
In Antwort auf: estate
Seit gestern sind die Schmerzen übrigens permanent und stärker, und das nach einer winzigen flachen 20km Tour.
Der Zusammenhang mit Trittfrequenz ist deshalb meiner Meinung nach hinfällig.

Da ich seit drei Wochen auch mit dem Problem zu kämpfen habe: Bei einer Schleimbeutelentzündung bläht sich ja ein Schleimbeutel auf (Füssigkeitsansammlung). Bei jeder Bewegung, bei der ein Druck auf den Schleimbeutel entsteht, wird dieser ja zusätzlich gereizt. Ein hohe Trittfrequenz bedeutet also, dass er häufiger gereizt wird. Ist hingegen die Trittfrequenz bei hohem Gang niedrig, wird ein stärker Druck ausgeübt. Beide Varianten sind also ähnlich schädlich. Das Problem lässt sich nicht über die Fahrradergonomie lösen.

Leider kann ich keine Lösung anbieten, ich bin ja selber nun mehrfach zu früh wieder gestartet - sieht derzeit so aus, entweder etwas trainieren und Knie vielleicht ruinieren und Sommertour fällt aus, oder nicht trainieren und Kniezukunft ungewiss und Sommertour fällt aus. böse Vor einem mehrwöchigen - oder gar -monatigen Fahrverbot durch den Arzt habe ich noch zuviel Angst - daher bin ich immer noch auf der Durchhalteparole unterwegs. Da es immer wieder Fortschritte unter der Woche gibt, hoffe ich mal noch auf letztes Einsehen der griechischen Götter - sofern diese noch bezahlt werden. verwirrt

Die lindernde Wirkung der Salben ist nur in den Ruhephasen zu beobachten, bei erneuter Überanstrengung verblasst die Wirkung deutlich - sofern sie überhaupt wirken - da habe ich mittlerweile Zweifel.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#615101 - 26.04.10 22:32 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3599
Hallo,

das hört sich bei dir nach Entzündung an, die erst wieder abklingen muss, bevor du das Knie wieder normal belasten kannst. Mit so etwas habe ich selber einmal laboriert; eine Ärztin hat mir dann entzüdnungshemmende Tabletten verschrieben. Und gleich noch zu einer Schleimbeutelaufspritzung geraten, Sportmedizinerin, die sie war. Die habe ich dann auch machen lassen, da der Schleimbeutel unfallbedingt bei mir ein ewiges Reizthema war.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#616993 - 03.05.10 14:48 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
Danke für eure Antworten.

Um das Thema abzuschließen.
Hab jetzt die 4,5 Stunden Wartezeit in Kauf genommen, und die Knieambulanz im Spital besucht.
Laut Arzt ist es durchaus möglich, dass Schmerzen nach einer Prellung erst Wochen später auftreten. (bin ins seichte Wasser gesprungen)

Trotz Schmerzen weitertrainieren kann das Knie nicht dauerhaft schädigen, jedoch kann nichts abheilen.
Nach oben   Versenden Drucken
#619321 - 11.05.10 07:07 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
janequin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 333
Hallo Mathias,

geht es beim Schonen nur darum keine Belastungsdrücke auf das Knie auszuüben oder sollte jedwede Form der Bewegung vermieden werden? Du könntest ja auch das gesunde Bein beim Radfahren mehr belasten und das lädierte entlasten.
Ansonsten empfehle ich Schwimmen und lass dir in einer guten Muckibude ein Trainingsprogramm ausarbeiten!

Ich hatte vor über einem Jahr einen Unfall: Bin auf einem Parkplatz von einem Blechkistenfahrer umgenietet worden ... der ist mir vorwärts in die Kniekehle gefahren, ich ging zu Boden. Und jetzt kommt's: Der Typ ist noch weiter gefahren, ganz langsam auf meinen Fuß, meinen Unterschenkel bis zum Knie...schlussendlich fand ich mich liegend unter einem 1,4tonner wieder. Dessen Vorderrad stand auf meinem Knie. Der Erfolg: Prellung, Knochenödem, Innenbanddehnung, Kapselanriss. Ich habe noch immer Spaß daran, weil ich es mit dem Radfahren zwischendurch ein wenig übertrieben habe. Die ganzen Dienstkilometer waren nicht das Problem, eher die etwas größeren Tagestouren zwischendurch. Da wir im Juli eigentlich eine Transalp vorhaben, kann ich deine Situation gut verstehen. Lass den Kopf nicht hängen!!!
Gute Besserung!

Sehe gerade, dass das eigentlich der falsche Faden ist, gehört nach nebenan zu Mathias.
Grüßle Michael

Geändert von janequin (11.05.10 07:11)
Änderungsgrund: falscher Faden
Nach oben   Versenden Drucken
#933414 - 29.04.13 14:31 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5612
In Antwort auf: veloträumer
Da ich seit drei Wochen auch mit dem Problem zu kämpfen habe: Bei einer Schleimbeutelentzündung bläht sich ja ein Schleimbeutel auf (Füssigkeitsansammlung). Bei jeder Bewegung, bei der ein Druck auf den Schleimbeutel entsteht, wird dieser ja zusätzlich gereizt. ... Leider kann ich keine Lösung anbieten, ich bin ja selber nun mehrfach zu früh wieder gestartet - sieht derzeit so aus, entweder etwas trainieren und Knie vielleicht ruinieren und Sommertour fällt aus, oder nicht trainieren und Kniezukunft ungewiss und Sommertour fällt aus. böse ... Die lindernde Wirkung der Salben ist nur in den Ruhephasen zu beobachten, bei erneuter Überanstrengung verblasst die Wirkung deutlich - sofern sie überhaupt wirken - da habe ich mittlerweile Zweifel.
ist ja nun schon länger her, aber vielleicht gibt es interessante Erfahrungen und eine Lösung? Mein rechtes Knie ist an der Innenseite mal wieder stark geschwollen und leicht rot. Soll ich mit "Piroxicam Al Gel" eincremen, "Diclo 100 Retard 1A" soll ich schlucken und ansonsten soll ich mich schonen und keine Radtouren machen bäh Werde mich also jetzt erst mal schonen, Bein hochgelegt und Quarkumschlag am Knie. Apotheke hat morgen ja auch noch geöffnet. So schlimm sind die Schmerzen nicht, als dass ich nicht Eure Erfahrungsberichte abwarten könnte.

Viele Grüße
Margit
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#933420 - 29.04.13 14:59 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Margit]
winoross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 655
Du Arme weinend und das kurz vor Berlin.

Das hört sich aber sehr nach defektem Innenmeniskus an. Lass doch mal eine MRT machen. Ich habe nämlich das gleiche Problem - allerdings linkes Knie. MRT hat die Diagnose Innenmeniskus bestätigt. Radfahren ist aber eher unproblematisch, laufen geht schlechter. Am 22.05. habe ich OP-Termin - nach Berlin lach
Beste Grüße, Peter
Die Schildkröte sieht mehr vom Weg als der Hase
Nach oben   Versenden Drucken
#933421 - 29.04.13 15:14 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: winoross]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5612
wie bekommt man MRT? Gleiche Symptome hatte ich voriges Jahr auch schon zweimal. 1. Orthopäde verschrieb mir im Mai Krankengymnastik und Ultraschall, 2. Orthopäde meinte im September ich sollte mich mehr schonen und Hausärztin schickte mich zum ???-Arzt zum Venen vermessen wegen Verdacht auf Thrombose. Sagte erst heute meiner Hausärztin, dass ich mal ein MRT will, aber die meinte, jetzt soll ich erst mal Tabletten schlucken und einschmieren und am 7.5. will sie mich wieder sehen.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#933422 - 29.04.13 15:25 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Margit]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8533
Klar, MRT ist teuer und wahrscheinlich wartest Du noch mal auf den Termin bis ins nächste Quartal. Ist ja kein Notfall.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#933424 - 29.04.13 15:29 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Margit]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2430
Hallo Margit,
In Antwort auf: Margit
wie bekommt man MRT?


z. B. beim richtigen Orthopäden. Die Praxis am Stachus ist da mit dem Knie schnell bei der Sache.

In Antwort auf: Margit
Sagte erst heute meiner Hausärztin, dass ich mal ein MRT will, aber die meinte, jetzt soll ich erst mal Tabletten schlucken und einschmieren und am 7.5. will sie mich wieder sehen.


Meine Hausärztin schickt mich mit sowas eigentlich immer zum Spezialisten. Und die sind für mich das Orthopädische Zentrum am Stachus.

Aber ich würde auch nicht unbedingt sofort auf den Meniskus schielen, auch wenn du das Problem jetzt schon öfters hattest. Ist denn irgendwas mit dem Knie passiert, warum es weh tun könnte?

Gruß, Karin
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#933438 - 29.04.13 17:04 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: KUHmax]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
In Antwort auf: KUHmax
Hallo Margit,
In Antwort auf: Margit
wie bekommt man MRT?


z. B. beim richtigen Orthopäden.

Hätte ich auch spontan gesagt. Tatsächlich wird aber in Deutschland zuviel MRT gemacht - das kostet nicht nur viel, sondern ist auch für die Betreiber recht gewinnträchtig. Gerätemediziner schlagen Landärzte um Längen. Der Antrieb im Gesundheitswesen ist also nicht nur ein medizinischer. Außerdem gilt vielfach immer noch, nur das Teuerste ist auch das Beste - den Anspruch stellt der Patient sogar meist noch vor dem Mediziner. Die Diagnose in meinem Fall war eigentlich mit MRT weder besser und zielführender für die zu empfehlende Behandlung (Operation oder Warten). Lediglich einige Aussagen konnte man untermauern.

@ Margit: Ausgerechnet als rastlose Rentnerin musst du nun pausieren. schockiert Das trifft dich natürlich hart. Aber du hast ja noch das Forum. zwinker Konkrete Empfehlung kann ich keine geben, sieht wohl auch nicht nach Schleimbeutel aus. Wenn Schleimbeutel, dann ist absolute Ruhe Pflicht, ich hatte es mir mitunter vescherzt, weil zu spät und nicht konsequent genug pausiert. Außerdem wäre konsequente Kühlung Pflicht.

Sofern du nun über den richtigen Weg sinnierst, noch meine Geschichte weitererzählt: Der Knieschaden ist quasi als geheilt zu betrachten - aber auch nur quasi. Es gibt immer noch Situationen, wo sich das Knie anders anfühlt als das "gesunde" Knie - Anstoßen an Gegenstände, aber auch bei gewissen Radel-Belastungen. Es sind keine Schmerzen, eher ein gewisses Kribbeln, dass so eine Art Warnsignal ist. Erst jüngst wieder gespürt, da derzeit sehr schlecht trainiert und bei schwierigen Windverhältnissen durchgekämpft. Eine gesicherte Erkenntnis über mein vermindertes Leistungsvermögen kann ich nicht machen, aber die Auswirkung ist sehr gering (5-10 %). Die Faktoren Alterung, Trainingskontinuität und Ernährungsrhythmus sind wesentlicher. Im Nachhinein (nach 3 Jahren) sehe ich den Ratschlag meines Orthopäden, nicht zu operieren, als den richtigen an. Wie beim Diagnose-Hype gibt es ja auch eine OP-Hype in Deutschland. Eine Kollegin hatte mal einen ähnlichen Fall mit OP - so richtig glücklich geworden ist sie damit nicht - das Problem blieb eher unverändert, wenngleich es auch nicht schlechter wurde.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#933445 - 29.04.13 17:16 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
Tandemfahren
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 885
In Antwort auf: veloträumer
Trainingskontinuität und Ernährungsrhythmus


Kannst Du das mal bitte näher beschreiben? (Den Aspekt der Alterung musst Du, glaube ich, nicht näher erläutern. ;)) Heißt Training hier Krafttraining oder regelmäßiges Radfahren?

Gruß
Johannes
Nach oben   Versenden Drucken
#933453 - 29.04.13 17:41 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3622
Deinen Äußerungen zum Gesundheitswesen kann ich mich anschließen. Mein Standpunkt ist mit der Grund dafür, dass ich im Hohen Alter noch beschwerdefrei über lange, sanfte Alpenpässe komme.

Um Margit tut es mir leid, aber ich denke in zwei Wochen wird sie schon wieder zu einer Kurztour im Münchner Raum einladen.

Welchen Höhenmesser hast du dir zugelegt? Bist du schon am kalibrieren?
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#933455 - 29.04.13 17:46 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Tandemfahren]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Regelmäßiges Radfahren, auch das Steigern der Leistung nach Pausen wie z.B. der Winterpause (die ja nicht jeder Forumsradler kennt...). Auch das Steigern von Leistungen mit vernünftigen Regeneratiosnpausen zählt dazu (also nicht eine Wochenende wie bekloppt radeln und dann zwei Wochen Pause).

Ernährungsrhythmus ist etwas schwierig zu erklären, gilt vielleicht auch nicht für jeden so wie für mich. Ich stelle mich i.d.R. mit abnehmender Winterleistung auf dem Radel langsam auf weniger Ernährung ein (Magen verkleinert sich?). Klappt nicht unbedingt immer. Auch spielt die Art der Nahrungszufuhr keine große Rolle (viel auf einmal, zu lange Essenspasuen, schlechte Nahrungsangewohnheiten wie zuviel Schokolade etc.). Soll das Rad wieder richtig laufen, muss ich regelmäßiger und kontrollierter essen. Zuviel oder das Falsche führt bei mir zu massiven Atemproblemen (Zwerchfell liegt wohl ungünstig). Mal zu wenig gegessen führt zu deutlich spürbaren Kraftausfällen (Muskeln fühlen sich wie Watte an). Ich habe wenig Reservesubstanz, lebe vom Umsatz der jeweils verfügbaren Körner. Während ich in der dunklen Jahreszeit nur am Wochenende radeln kann (wenn überhaupt), radel ich zur besseren Arbeitszeit auch unter der Woche (Feierabend). Nach den Fahrten sollte ausreichend und richtig gekocht werden. Das bedingt auch eine gewisse Disziplin im Einkaufsrhythmus. Usw. usw. Auch meine Trinkgewohnheiten sind eher ungünstig, ich trinke eigentlich zu wenig. Im Sommer muss ich mir aber beim vielen Radeln das Trinken bewusst angewöhnen.

Ist das Frühjahr sehr unbeständig (Wetter), komme ich nur schwer in einen Rhythmus. Derzeit bin ich fast 6 Monate ohne vernünftigen Rhythmus - Ernährung wie Radeln. Es wird dann auch mental immer schwieriger - man schaue nur in den grauen Himmel. traurig
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933456 - 29.04.13 17:50 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Wendekreis]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
In Antwort auf: Wendekreis
Welchen Höhenmesser hast du dir zugelegt? Bist du schon am kalibrieren?

Bestellungen stehen noch aus zum Radl-Sommer. Heute waren Sandalen, Sommertrikot und Landkarte dran. Erst muss meine Reiseroute in trockene Tücher gewickelt werden. Werde mir aber einen Sigma dingsbums Alti bestellen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933477 - 29.04.13 18:47 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Wendekreis]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5612
In Antwort auf: Wendekreis
Um Margit tut es mir leid, aber ich denke in zwei Wochen wird sie schon wieder zu einer Kurztour im Münchner Raum einladen.
Danke für Dein Mitgefühl, aber ich dachte an die armen Mitmenschen, die beim schönsten Sonnenschein im Büro träumen dürfen und wollte am 1. Mai zu einer kleinen Runde mit ca. 80km (nur 370hm ansteigend auf ca.10km) ansonsten fast nur abwärts einladen weinend
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933596 - 29.04.13 23:09 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Wie wärs denn mit E-Bike - mal leihweise für einen Tag? schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933600 - 29.04.13 23:18 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: veloträumer
Wie wärs denn mit E-Bike - mal leihweise für einen Tag? schmunzel


ich würde schon mal in Deckung gehen schmunzel
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933604 - 29.04.13 23:31 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Oldmarty]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Außerhalb der Reichweite des Bayerntickets. schmunzel Margit hat es schon in Ulm nicht gefallen, da sollte sie sich Stuttgart erst recht ersparen - ist noch viel schlimmer. grins
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#933673 - 30.04.13 09:58 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
Der Patriarch
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 47
Moin,

Also erst einmal wünsche ich Dir gute Besserung.
Zuerst solltest Du Dir einen guten Sportmediziner oder Orthopäden suchen, der Dir übersetzt, was Deinem Knie gut tut und was Du lassen solltest. Ihm würde ich Deine momentane Vorgehensweise schildern und Ihm dabei tief in die Augen sehen, um zu merken wo er zuckt.
Meiner würde vermutlich sagen:
Quarkwickel, regelmäßiges Dehnen, Sitzposition auf engen Kniewinkel überprüfen, keine starken Krafttritte (hohe Frequenz)und Klickis benutzen um das Knie auseinander zu ziehen.

Für mich ist der Schmerz auch eine Anleitung wie ich mich verhalten soll (wenn er aushaltbar ist) daher benuzte ich in der Regel keine Schmerzmittel.

Ich gehe mit meinem kaputten Knie (auf meine Kosten) regelmäßig zu einem Pysio. Der kennt mein Knie mittlerweile genau und erfährt immer die neusten Zustandsberichte von meinem Arzt und sagt mir was ich im Augenblick besser tun oder lassen sollte und bringt mein Knie wieder in Fassung.

So lässt es sich aushalten!

Schönen ersten Mai wünsche ich allerseits.

Grüße an Alle
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933695 - 30.04.13 11:20 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Der Patriarch]
estate
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1458
In Antwort auf: Der Patriarch
Moin,

Also erst einmal wünsche ich Dir gute Besserung.



Danke, allerdings ist mein Schleimbeutel ist seit 3 Jahren gut.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933699 - 30.04.13 11:43 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: estate]
Der Patriarch
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 47
Moin,

Uppppps...........................lesende Menschen sind vermutlich doch im Vorteil!

Trotzdem schönen ersten Mai!

(und wenn`s mal wiederkommt................... :-) )
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933724 - 30.04.13 13:16 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: veloträumer]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5612
In Antwort auf: veloträumer
Wie wärs denn mit E-Bike - mal leihweise für einen Tag? schmunzel
da warte ich erst Deine Erfahrungsberichte ab. Hast ja schon in viel jüngeren Jahren (2010 warst ja noch nedmal 50e) begonnen nähere Bekanntschaft mit Deinem Körper zu schließen. Da wusste ich noch nichts von Schleimbeuteln und Sehnen etc. etc. etc. bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #933757 - 30.04.13 14:52 Re: Schleimbeutel, Trittfrequenz [Re: Margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Ich verbessere mich jedes Jahr. Vor Jahrzehnten bin ich sogar noch Auto gefahren und noch mehr Jahrzehnte zurück brauchte ich gar Stützräder beim Radeln. zwinker bier
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de