Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
19 Mitglieder (uri63, Deul, Bafomed, schorsch-adel, Voyageur, 11 unsichtbar), 233 Gäste und 429 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93536 Themen
1453331 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3063 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#569772 - 17.11.09 19:59 Anfänger fehler
sammler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
hallo

seit einigen tagen lese ich hier mit, und habe auch schon eine menge an infos gefunden.

-zelt
-schlafsack
-kocher
-zeltunterlage
-isomatte

sind alles dinge über die viele infos zu finden waren,danke.

bevor ich zu meinen fragen komme, kurze infos zu meiner person.
bin anfag 40 und fahre seit ca. 2 jahren immer tagestouren.wohne im land brandenburg nahe
der stadt berlin. fahre auch bei regen dank der guten ortlib radtaschen kein problem mehr schmunzel habe immer einen reserve schlauch bei und entsprechendes werkzeug, da ich kein flicken wärend der tour mag.gesteckte ziele habe ich immer ohne mühe erreicht,weil lang jährige erfahrung im marathonlaufen vorhanden sind,so das selbst überschätzung nie auftrat.
auf grund der zeitlichen begrenzug von nur einem tag,komme ich natürlich nicht sehr weit traurig

nun zu meinen fragen:
welche typischen anfänger fehler gibt es in bezug auf erstmaliges touren von mehr als nur einem tag?

sollte das erte mal alleine oder mit einer begleitung erfolgen?

das mit nehmen einer ersatz speiche oder kette , wie sinnvoll ist es ?

bin an jegliche art von infos oder tips interessiert,weil nur gut vorbereitet denke ich ist ein erfolgreiches vorhaben möglich.

danke schon mal im vorraus zwinker

gruß der sammler
Nach oben   Versenden Drucken
#569777 - 17.11.09 20:08 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2373
Betrachte deine erste Tour einfach als zwei oder mehrere Tagestouren hinereinander. Ich würde mir da nicht viel Sorgen machen, einfach eine gute Karte besorgen, Wetterbericht anhören und losfahren - am Anfang vielleicht mit Übernachtung in einem Gasthof, damit du nicht gleich alles (Zelt, Kocher etc.) mitschleppen musst.

Ersatzspeiche und gar Kette wirst du auf einer Wochenendtour hier in Mitteleuropa nicht brauchen - Systemlaufräder solltest du auf Tour eh nicht fahren, mit einer gerissenen Speiche kann die Fahrt fortgesetzt werden und in deiner Gegend gibt es eh in jedem größeren Dorf einen Radladen. Kettenriß kommt selten vor (ich hatte bisher 2 x einen im MTB-Offroadbetrieb, nie auf der Straße) - Kombiwerkzeug hast du, im unwahrscheinlichen Defektfall kürzt du einfach die Kette um 2 Glieder. Oder du nimmst ein passendes Kettenschloss (SRAM, Wipermann etc.) mit, dann geht es noch einfacher.

Packlisten für kurze und längere Touren gibts bis zum Abwinken. Radreisen ist keine Kunst, fahr einfach mal los !

Gute Fahrt wünscht Gerold
Nach oben   Versenden Drucken
#569784 - 17.11.09 20:30 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
Hallo,
ob du alleine fährst, oder dir eine Begleitung suchst ist dir überlassen. Alleine hat den Vorteil, dass du das machen kannst, was du willst. Tempo so wählen, wie du es willst, Pausen machen, Route ändern, Besichtigungen, etc.
Die Begleitung kann evtl. Tipps geben bzw. kann die Reise billiger machen.

Ersatzteile würde ich lediglich einen Schaluch mitnehmen. Dazu Flickzeug und Werkzeug, um den Schlauch zu wechseln. Evtl. noch etwas Werkzeug für die Schrauben, die an deinem Rad so verbaut sind. WICHTIG: Wenn du spezielle Schrauben am Rad hast, dann diese unbedingt mitnehmen! Kettennieter ist auch nicht verkehrt, Bremsbeläge könnten auch sinnvoll sein, wenn die aktuellen schon abgenutzt sind. Bedenke dass du mit beladenem Rad mehr davon verbrauchst. Diese kann man zur Not aber auch in jedem Baumarkt, Radladen und in größeren Supermärkten (Real, Toom, Globus...)

Ansonsten ist eine gute Karte sinnvoll. Wenn du Zelten möchtest, würde ich das auch tun. Mir fällt kein Grund ein, warum man beim ersten Mal aufs Zelten verzichten sollte. Den Kocher kann man aber gut einsparen, wenn man die warme Mahlzeit zubereiten lässt. Sei es nun ein Döner/Pizza oder ein Restaurantbesuch.

Ansonsten rate ich dir, dich mit der Ausrüstung vor der Reise vertraut zumachen (auch wenn du damit anderen Campern etwas Spaß nimmst). Also Zelt vorher einmal aufbauen und den Kocher vorher ausprobieren. DAnn weißt du, dass alles funktioniert und dass alles vollständig ist.
Viele Grüße,
Henning

Geändert von aighes (17.11.09 20:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#569785 - 17.11.09 20:32 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
Claudius
Nicht registriert
Gnadenloser Terrorfehler bei mir damals in Brandenburg auf der ersten Radreise: Klappspaten und 5l Kanister Wasser mitgenommen... Ich weiß nicht so recht warum eigentlich.

Nimm nicht zu viel mit. Vor allem Ersatzspeiche bei 2-3 Tagen ist Unsinn. Vor allem in Brandenburg zwinker

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#569788 - 17.11.09 20:37 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9334
In Antwort auf: sammler

nun zu meinen fragen:
welche typischen anfänger fehler gibt es in bezug auf erstmaliges touren von mehr als nur einem tag?
Man nimmt vollkommen unnützigen Krempel mit. grins

Stell dir mal folgende Fragen:

- Feste Unterkunft oder Draußen

- Bei Regen weiter oder Unterstellen, Pausieren, Abbrechen

- Welche Jahreszeit

- Selber kochen oder Essen gehen

wenn du diese sachen geklärt hast kannst du die Ausrüstung zusammensuchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#569831 - 17.11.09 22:40 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
RADional
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 381
In Antwort auf: sammler

gesteckte ziele habe ich immer ohne mühe erreicht,weil lang jährige erfahrung im marathonlaufen vorhanden sind,so das selbst überschätzung nie auftrat.

Das Erreichen von Tageszielen ist nicht nur konditionsabhängig. Ungeplante Verzögerungen (Panne, Sehenswertes am Wegesrand, spontane Einladung, ...) können genauso eintreten wie der Fall, daß man sich _unter_schätzt und eigentlich noch weiter fahren möchte. Ich habe es deshalb längst aufgegeben, meine Etappen vorher zu planen, setze stattdessen auf Flexibilität: verschiedene Ziele, von wo eine Rückfahrt möglich ist - oder unterwegs bei Bedarf noch einen Umweg einbauen.

In Antwort auf: sammler

welche typischen anfänger fehler gibt es in bezug auf erstmaliges touren von mehr als nur einem tag?

zu viel Gepäck,
zu langes vorheriges Grübeln,
häßliche oder langweilige Strecke wählen
grins
Gruß,
Kathrin
Nach oben   Versenden Drucken
#569891 - 18.11.09 08:25 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5043
Hallo!

Erstmal: Mach dir keinen Stress! Pack ein, was du glaubst, zu brauchen (so wenig wie möglich) und heb deine Packliste auf. Auf dieser schreibst du anschließend auf, was du nicht gebraucht hast und was du ändern willst. So wird das Gepäck im Lauf der Zeit meistens weniger. (Anfangs schleppen wir alle mehr herum, als nötig, das ist offenbar eine Art Naturgesetz. Nimms also mit Humor.)

Mach dir v.a. bei deinen ersten Touren keinen Druck. Plane, was für dich passt, und dann schaue, was dabei herauskommt. Bei Radtouren kommt es immer zu kleinen oder großen Überraschungen, sie sind letztendlich das Salz in der Suppe.
Und noch etwas: Geh es nicht perfektionistisch an. Wer gleich vor der ersten Tour eine perfekte Ausrüstung mit supertollem, alledings auch superteurem Zelt zB. gekauft hat, ärgert sich zwar nicht nicht billigem Mist herum, kauft aber relativ leicht bald ein neues, weil die Größe mangels eigener Erfahrung nicht passt, so geht das auch leicht bei anderen Dingen. Deshalb rate ich dir, anfangs in kleinen Schritten Erfahrungen zu sammeln (vielleicht auch mit ausgeliehenen Teilen?), und erst dann, wenn du deine Bedürfnisse genauer kennst, teure Ausrüstung zu besorgen.

Zu den schönsten Erfahrungen gehört für mich immer noch die Zeit, in der ich mit für heutige Zeit völlig ungenügender Ausrüstung durch Europa gegondelt bin, und die wenigen anderen Tourenfahrer auch. Was an Qualität gefehlt hat, haben wir durch Kreativität und Intelligenz wett gemacht. (Nicht dass ich Nächte im nassen Zelt wieder erleben möchte, aber diese Touren hatten eine ganz andere Qualität! Heute bin ich froh über meine relativ perfekte Ausrüstung, die die Chance auf Defekte weitgehend minimiert und mir hilft, Gewicht zu sparen. Aber jetzt bin ich auch nicht mehr Student mit ziemlich unbegrenzter Zeit zum Radeln, jetzt wirft mir ein ernsthafter Defekt wahrscheinlich die Tour über den Haufen.)

lg! georg
Nach oben   Versenden Drucken
#569895 - 18.11.09 08:27 Re: Anfänger fehler [Re: gerold]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
In Antwort auf: gerold
mit einer gerissenen Speiche kann die Fahrt fortgesetzt werden


Das als allgemeingültig zu postulieren halte ich für sehr gewagt, ich hatte durchaus schon Laufräder, bei denen das nicht funktioniert hat (klappt nur, wenn die Felge stabil genug ist) Ist aber m.E. nicht sooo entscheidend, solange man sich im dicht besiedelten Mitteleuropa bewegt.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#569896 - 18.11.09 08:30 Re: Anfänger fehler [Re: RADional]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
In Antwort auf: RADional
Das Erreichen von Tageszielen ist nicht nur konditionsabhängig. Ungeplante Verzögerungen (Panne, Sehenswertes am Wegesrand, spontane Einladung, ...) können genauso eintreten wie der Fall, daß man sich _unter_schätzt und eigentlich noch weiter fahren möchte. Ich habe es deshalb längst aufgegeben, meine Etappen vorher zu planen, setze stattdessen auf Flexibilität: verschiedene Ziele, von wo eine Rückfahrt möglich ist - oder unterwegs bei Bedarf noch einen Umweg einbauen.


Sehe ich ganz genauso. Es kommt aber natürlich darauf an, wie man selbst den Hauptzweck der Reise sieht. Wenn es in erster Linie darum geht, eine vorher festgelegte Strecke zurückzulegen, wird man sich von Sehenswürdigkeiten und spontanen Einladungen wahrscheinlich nicht abbringen lassen, macht man beim Marathonlaufen schließlich auch nicht. zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#569906 - 18.11.09 09:14 Re: Anfänger fehler [Re: Martina]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
Unsere Fehler waren auch die klassischen:
- Viel zuviel Wäsche und zu viel Baumwolle
- überhaupt zu viel und zu schweres Gepäck

Bei allem was ich mitnehme überlege ich mir, ob das notwendig/sinnvoll ist:

Wenn ich mir damals einen Trangia gekauft habe, dann habe ich alle Teile die dabei waren mitgenommen - heute lasse ich durchaus mal Teile wie den Teekessel weg, oder nutze nur die Töpfe auf einem kleineren Gaskocher.
Manche Sachen (wie z.B. eine Waschtasche) braucht man nicht wirklich (da reicht auch eine Tüte oder ein Packsack)
Statt der 3. Radkombi hab ich heute Seife dabei und versuche jeden Abend die Sachen kurz durchzuwaschen.

Wenn man die erste Radtour in Deutschland startet, kann man ja fast überall Sachen nachkaufen, die man vergessen hat.

Und: man ist bei längeren Touren nicht gezwungen Radfernwege nachzufahren - man darf durchaus auch eigene Strecken wählen.

Monika
Nach oben   Versenden Drucken
#569926 - 18.11.09 10:03 Re: Anfänger fehler [Re: irg]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
In Antwort auf: irg
Hallo!

Erstmal: Mach dir keinen Stress! Pack ein, was du glaubst, zu brauchen (so wenig wie möglich) und heb deine Packliste auf. Auf dieser schreibst du anschließend auf, was du nicht gebraucht hast und was du ändern willst. So wird das Gepäck im Lauf der Zeit meistens weniger.
[...]
Und noch etwas: Geh es nicht perfektionistisch an. Wer gleich vor der ersten Tour eine perfekte Ausrüstung mit supertollem, alledings auch superteurem Zelt zB. gekauft hat, ärgert sich zwar nicht nicht billigem Mist herum, kauft aber relativ leicht bald ein neues, weil die Größe mangels eigener Erfahrung nicht passt, so geht das auch leicht bei anderen Dingen. Deshalb rate ich dir, anfangs in kleinen Schritten Erfahrungen zu sammeln (vielleicht auch mit ausgeliehenen Teilen?), und erst dann, wenn du deine Bedürfnisse genauer kennst, teure Ausrüstung zu besorgen.


Dem möchte ich Zustimmen. Das Motto "Wer zu billig kauft, kauft zweimal" halte ich zwar für richtig. Dennoch muss man erstmal herausfinden, was man braucht. Also ruhig erstmal ein Zelt leihen oder ein günstiges nehmen und schauen, was dir nicht gefällt bzw. was dir wichtig ist und dann entsprechend ein Zelt kaufen, welches dich lange Zeit begleitet. Evtl. merkst du auch, dass Zelten nichts für dich ist.
Mehr Gewicht merkt man auch nur primär beim Beschleunigen und an Steigungen. Bei Rollen ist es im Prinzip egal, ob du nun 20 oder 25kg auf dem Rad hast.

Der planerische Aufwand kann sehr unterschiedlich sein. Ich habe bisher immer einen GPS-Track gehabt, der mich am Etappen-Ende zu einem Zeltplatz geführt hat. Andere haben eine feste Strecke und suchen sich irgendwann eine Bleibe für die Nacht und wieder andere fahren einfach drauf los und planen am Abend die Strecke für den nächsten Tag. Da gibt es auch kein Richtig oder Falsch. Jeder muss das für ihn richtige herausfinden.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#569928 - 18.11.09 10:14 Re: Anfänger fehler [Re: monika]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
In Antwort auf: monika
Unsere Fehler waren auch die klassischen:
- Viel zuviel Wäsche und zu viel Baumwolle
- überhaupt zu viel und zu schweres Gepäck


Auch wenn sicher jeder sein Gepäck im Laufe der Jahre optimiert (was natürlich für jeden was anderes bedeutet..) und es auch nicht schadet, statt einer Jeans eine leichte Hose z.B. aus Mischgewebe mitzunehmen: die Mitnahme von ein paar Unterhosen zuviel als 'Fehler' zu bezeichnen klingt mir dann doch immer ein bisschen zu dramatisch.

Der Erfolg einer Radtour wird davon nicht wirklich abhängen und genauso wie man Wäsche nachkaufen kann, kann man überflüssiges auch noch heimschicken.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#569942 - 18.11.09 10:48 Re: Anfänger fehler [Re: Martina]
gerold
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2373
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: gerold
mit einer gerissenen Speiche kann die Fahrt fortgesetzt werden


Das als allgemeingültig zu postulieren halte ich für sehr gewagt, ich hatte durchaus schon Laufräder, bei denen das nicht funktioniert hat (klappt nur, wenn die Felge stabil genug ist)


Also bei konventionell eingespeichten 32 oder 36-Loch-Laufrädern konnte ich die Fahrt (mit geöffneter Bremse) immer noch fortsetzen (bis zum Ende der Tagestour oder bis zur nächsten Werkstatt). Eine Felge die das nicht aushält hat mMn am Reiserad nichts verloren. Gerade wegen der Notlaufeigenschaften im Pannenfall verwende ich auf Radreisen keine Systemlaufräder, da ist bei Speichenbruch die Fahrt wirklich zu Ende.

Würde mich interessieren - welche Felge hat das Weiterfahren nicht ausgehalten ?

Gruß Gerold
Nach oben   Versenden Drucken
#569950 - 18.11.09 11:09 Re: Anfänger fehler [Re: Martina]
monika
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 693
In Antwort auf: Martina
die Mitnahme von ein paar Unterhosen zuviel als 'Fehler' zu bezeichnen klingt mir dann doch immer ein bisschen zu dramatisch.

Bei uns waren das nicht nur ein paar Unterhosen zu viel träller .. wie hatten auf unsere ersten längeren Radtour u.a. 4 Garnituren Radwäsche, 2 Jeans, eine schwere Regenjacke, eine Fleecejacke, 2 Pullis und grob geschätzt 7 T-Shirts dabei. Es war es nur eine Woche in Deutschland mit Hotelübernachtung im Hochsommer(siehe Pullis) und mein Mann und ich hatten jeder! ca 30kg Gepäck dabei. D.h. jeder hatte 2 grosse Packtaschen, eine Lenkertasche und mein Mann hatte zusätzlich noch eine Werkzeugtasche.

Heutzutage hätten wir bei 4 großen Packtaschen, 2 Lenkertaschen und seperatem Werkzeug noch locker Zelt, Schlafsack, Kocher für eine Herbsttour dabei.

Monika
Nach oben   Versenden Drucken
#569987 - 18.11.09 12:52 Re: Anfänger fehler [Re: gerold]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
In Antwort auf: gerold

Eine Felge die das nicht aushält hat mMn am Reiserad nichts verloren.


Da hast du natürlich völlig recht! Dass aber Felgen oftmals ein Schwachpunkt sind ist eine Sache, die ich im Laufe meiner Reiseradlerkarriere erstmal lernen müssen.


Zitat:

Würde mich interessieren - welche Felge hat das Weiterfahren nicht ausgehalten ?


Weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr sooo genau, die Geschichten sind alle eine Weile her. Vielleicht sind ja inzwischen die Felgen allgemein stabiler geworden.
Den letztn Speichenbruch hatte ich am Bahnhofsrad und da bin ich gut nach Hause gekommen. Mit Gepäck hätte es aber bei dieser Felge wohl auch nicht geklappt. Hab die Gelegenheit gleich mal für eine neue Felge genutzt...

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#569988 - 18.11.09 12:55 Re: Anfänger fehler [Re: monika]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1789
Das kenne ich. Unsere Packtaschen sahen ähnlich aus(wir waren aber nur ein verlängertes Wochenende unterwegs)!
Die letzte 14 Tagestour von Salzburg bis Hamburg hatte 16 Kilo bei mir und 12 Kilo bei meiner Frau und uns fehlte nichts.

Bei der ersten Tour erst packen und dann ca. die Hälfte wieder rausschmeissen......

Gruß
Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#569990 - 18.11.09 12:57 Re: Anfänger fehler [Re: monika]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
In Antwort auf: monika
...wie hatten auf unsere ersten längeren Radtour u.a. 4 Garnituren Radwäsche, 2 Jeans, eine schwere Regenjacke, eine Fleecejacke, 2 Pullis und grob geschätzt 7 T-Shirts dabei...


OK, da waren wir tatsächlich von Anfang an ein bisschen zurückhaltender. zwinker

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#570139 - 18.11.09 20:37 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
Gangwechsler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 359
Hallo Sammler,
ich habe im Sommer meine erste Radreise unternommen. Zur Vorbereitung habe ich ein paar Wochenendtouren mit und ohne Anhänger unternommen, und meine Ausrüstung ausprobiert.
Materialtipps habe ich hier im Forum und bei den Webseiten der erfahrenen Reiseradler bekommen. Bei Isomatte/Schlafsack würde ich probeliegen empfehlen.
Meine Anfängerfehler:
Die erste Woche war sehr verregnet, da hatte ich mir Gamaschen gewünscht.
Durch starken Regen ist meine Kette schwergängig geworden, also Kettenöl hat mir gefehlt.
Das Zeltabspannen habe ich unterschätzt (nächtliches Gewitter.)
Ein paar Knoten habe ich geübt.
Beim Wildzelten habe ich mich über meinen Wasserbeutel, Kocher und Toil.papier gefreut.
Praktisch fand ich Faltschüssel und Rei in der Tube.
Bei 1100km hatte ich 3 Plattfüße.
Also die 2Wo-Tour hat mir unheimlich Spass gemacht und es sollen noch viele Touren folgen.
Gruss Roland
Gruß Roland
Nach oben   Versenden Drucken
#570383 - 19.11.09 17:52 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
sammler
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 39
hallo

vielen lieben dank für die vielen tips und das so schnell schmunzel

den mit der packliste und dan streichen was unnötig war werde ich sicher beherzigen zwinker danke

ja an gamaschen habe ich auch schon bei meinen tagestouren gedacht, weil was nützt mir regenjacke und regenhose wenn die schuhe dennoch durch sind

könnte nicht jetzt schon frühling sein ?? !! grins

danke und bis die tage

gruß der sammler
Nach oben   Versenden Drucken
#570479 - 20.11.09 08:31 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5043
Packliste: Hast du schon Packlisten anderer angeschaut? Die sind meistens ein guter Anhaltspunkt beim Erstellen deiner.

lg! georg
Nach oben   Versenden Drucken
#570501 - 20.11.09 09:58 Re: Anfänger fehler [Re: sammler]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13684
Zitat:
könnte nicht jetzt schon frühling sein

Draußen scheint die Sonne und die Temperaturen werden heute Nachmittag bei 18 Grad liegen - was willst du mehr? grins
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #570631 - 20.11.09 19:18 Re: Anfänger fehler [Re: Uli]
mille1
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1895
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Uli
Draußen scheint die Sonne und die Temperaturen werden heute Nachmittag bei 18 Grad liegen - was willst du mehr? grins

Wenn ich heute nachmittag nicht arbeiten gemußt hätte.....
Das Wie verstehe ich, aber nicht das Warum....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #570638 - 20.11.09 19:59 Re: Anfänger fehler [Re: Uli]
mikesch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 126
In Antwort auf: Uli
Draußen scheint die Sonne und die Temperaturen werden heute Nachmittag bei 18 Grad liegen - was willst du mehr? grins


Sonnenuntergang nicht vor 20.00 Uhr......? listig

Gruß, mikesch
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de