Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (rolf7977, Günter-HB, Uli aus dem Saarland, Polkupyöräilijä, Tourenfahrer, 7 unsichtbar), 174 Gäste und 434 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93536 Themen
1453328 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3064 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#568217 - 12.11.09 23:06 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Wendekreis]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: Wendekreis
In Antwort auf: Velocio
... aber an Soziale Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser geben, die sich kontrollieren lassen...

Es gibt in Ländern der "Dritten Welt" kaum einen geldgierigeren Personenstand als das medizinische Personal.


Wo das so ist, da sollte man natürlich nicht Geld aus hier erhobenen Abgaben in den Gesundheitssektor geben, sondern z.B. den bedürftigen Arbeitnehmern auf Antrag direkt zukommen lassen.

Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (12.11.09 23:07)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568234 - 12.11.09 23:25 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Velocio]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Hallo!

Um zum Ende der Illusionen zu kommen: Ich habe mich von ergreifenden Geschichten mit Perspektiven schon "zuvielen" Spenden verleiten lassen: Das letzte Mal kamen die Beschenkten in Erwartung einer neuen Spende mit dem ganzen Clan an. Mein zuvor geschenktes Geld wurde bereits als Turnschuh oder vergoldetes Armband getragen. Als ich später heimlich das Weite suchte, wurde ich bedroht - mit Machete, und musste mir den Weg frei kämpfen.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568235 - 12.11.09 23:28 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Wendekreis]
atk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5190
Mensch Leute, hat das jetzt noch irgendwas mit Zelten zu tun? böse
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568239 - 12.11.09 23:38 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: atk]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: atk
Mensch Leute, hat das jetzt noch irgendwas mit Zelten zu tun? böse

Ja, denn es geht darum, ob du mit der Zeltauswahl die Welt verbessern kannst.

In Antwort auf: Wendekreis

Um zum Ende der Illusionen zu kommen: Ich habe mich von ergreifenden Geschichten mit Perspektiven schon "zuvielen" Spenden verleiten lassen:

Es geht nicht um Spenden, das Geld steht dem Arbeitnehmer zu, allein schon, da er Anspruch auf ein Leben in Würde hat.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (12.11.09 23:46)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568242 - 12.11.09 23:41 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: atk]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3401
Der Moderator lebt noch. Ich hatte doch schon versprochen, still zu sein. Abgesehen davon, stehen die hier neuerlich geäußerten Meinungen schon seit Jahren vielfältig in diesem Forum. Speicherplatz ist inzwischen billiger als noch vor zwanzig Jahren. Ich habe früher für dieses Forum für den von mir benutzen Speicherplatz regelmäßig gespendet. Auch dafür ist bei mir keine Spendenbereitschaft mehr vorhanden.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568247 - 12.11.09 23:51 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Wendekreis]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: Wendekreis
Wenn ich sehe, wie mein Postzusteller täglich im Marathonlauf seine Zustellungen erledigt, werde ich schon ein bisschen missmutig.

Wer direkt am Arbeitsplatz betroffen ist, dem kann man nur empfehlen, langsamer zu arbeiten. Wer wenig zahlt kann keinen Accord verlangen. Ich verstehe auch nicht, dass z.B. in den USA „Hart Arbeiten“ eine Tugend darstellt. Der Produktivitätsgewinn durch technische Innovation sollte doch dazu führen, dass alle locker arbeiten können. Persönlich bin ich auch, wenn es funktioniert, ein Anhänger des Bedingungslosen Grundeinkommens. Das heißt, jeder bekommt soviel, das er nicht arbeiten braucht und kann sich was dazu verdienen. Wenn Arbeiten freiwillig ist, würden es auch am Markt gerechte Preise geben.
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568251 - 12.11.09 23:58 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Velocio]
atk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5190
In Antwort auf: Velocio
In Antwort auf: Wendekreis
Wenn ich sehe, wie mein Postzusteller täglich im Marathonlauf seine Zustellungen erledigt, werde ich schon ein bisschen missmutig.

Wer direkt am Arbeitsplatz betroffen ist, dem kann man nur empfehlen, langsamer zu arbeiten. Wer wenig zahlt kann keinen Accord verlangen. Ich verstehe auch nicht, dass z.B. in den USA „Hart Arbeiten“ eine Tugend darstellt. Der Produktivitätsgewinn durch technische Innovation sollte doch dazu führen, dass alle locker arbeiten können. Persönlich bin ich auch, wenn es funktioniert, ein Anhänger des Bedingungslosen Grundeinkommens. Das heißt, jeder bekommt soviel, das er nicht arbeiten braucht und kann sich was dazu verdienen. Wenn Arbeiten freiwillig ist, würden es auch am Markt gerechte Preise geben.


In Antwort auf: Velocio

Ja, denn es geht darum, ob du mit der Zeltauswahl die Welt verbessern kannst.


Aha. verwirrt
Muss man sich denn echt in alles so reinverbeißen?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568267 - 13.11.09 00:24 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: atk]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
Ich mache grundsätzlich nur Dinge nach dem Lustprinzip. Welt verbessern habe ich bewusst gewählt, da es darum ja bei der Diskussion im Kern geht. Dazu gehören auch die Arbeitsbedingungen hierzulande.
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568268 - 13.11.09 00:26 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Velocio]
atk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5190
Aja, und man kann wirklich die Arbeitsbedingungen eines Postboten verbessern, indem man ein anderes Zelt kauft? Hätt ich ja jetzt nicht gedacht.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568295 - 13.11.09 08:08 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: atk]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18347
evtl wird das Zelt dann ja von einem anderen Paketdienst geliefert.
Bei dem dann der Postbote zu faul zum Rennen ist.

grins

job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568318 - 13.11.09 09:36 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: atk]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
In Antwort auf: atk
Aja, und man kann wirklich die Arbeitsbedingungen eines Postboten verbessern, indem man ein anderes Zelt kauft?


Also ich kaufe lieber da ein, wo gute Arbeitsbedingungen herrschen. Am liebsten wäre es mir, wenn auch bei Lidl gute Arbeitsbedingungen die Regel wären. Das würde sich wohl z.B. durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen erreichen lassen oder vielleicht auch durch eine Änderung in der Arbeitslosengesetzgebung oder der Verpflichtung einen Betriebsrat bilden zu müssen. Verbesserungen, die dann auch einem Postboten zugute kämen. Aber es scheint ja immer noch Menschen zu geben, die ein Interesse an der Existenz schlecht bezahlter schlechter Jobs haben. Da sie mit ihrer Situation nicht zufrieden sind und es nun anderen auch nicht gönnen?
Je ne suis pas un cycliste zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568373 - 13.11.09 12:21 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Velocio]
ZaphodDU
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 365
Unser aller Wohlstand resultiert aus der immer weiter gehenden Effizienzsteigerung. Dabei ist im Grunde egal, ob sie sich durch erhöhte Arbeitseffizienz aufgrund von technischer Innovation handelt (beispielsweise IT statt Zettelkasten) oder um höhere Beanspruchung aufgrund von organisationalen Parametern wie Umstrukturierung und Controlling. Ich will nicht behaupten dass das nur positive Effekte hat. Das wäre absoluter Quatsch. Letztlich aber erkaufen wir uns einen hohen Lebensstandard inklusive recht guter sozialer Absicherung durch hohe Effizienz.

Wir sind keine Subsistenzbauern, die zusehen müssen, wie sie den Tag überleben. Wir setzen uns an einen Rechner, der uns erlaubt sich mit anderen Leuten über unseren nächsten Urlaub oder Kleinigkeiten am Rad auszutauschen. Letztlich haben die meisten Leute hier im Forum so wie ich auch Luxusprobleme.
---

Was essen die Radfahrer? Kartoffeln mit Nudeln und Reis!



Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568386 - 13.11.09 12:51 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: ZaphodDU]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9334
Wie wäre es wenn man wieder zum Thema zurückkehrt? Hat ja jetzt gar nix mehr mit Zelt zu tun.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568405 - 13.11.09 13:38 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: Velocio]
sstelter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 661
Nun bei Lidl würde ich auch dann nicht einkaufen. Die werden ja mit Scientology in Verbindung gebracht - und Sekten jedweder Art (ich zahle keine Kirchensteuer) unterstütze ich nicht.
mfg
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #568659 - 14.11.09 13:32 Re: Nochmal eine Zeltfrage [Re: sstelter]
2blattfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3036
Da kommt anscheinend auch nach mehreren Hinweisen in diesem Faden nicht mehr viel erhellendes zu Zeltfragen, wenn jemand zum Sachthema noch Fragen hat, so möge bitte ein neuer Faden eröffnet werden.

Andi
Reisen, Räder, Bilder // radlfahrer.de - Neu: 2019 Annapurna Circuit 2018 Tadschikistan, 2017 Iran, 2016 Aotearoa
Nach oben   Versenden Drucken
#568666 - 14.11.09 14:05 Nochmal eine Zeltfrage (Teil 2)
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1422
Da der Thread Nochmal eine Zeltfrage gerade in dem Moment geschlossen wurde, als ich in der Vorschau meinen Beitrag korrekturgelesen habe und dann der Mod nicht mehr zu erreichen war und auch kein anderer Mod zu erreichen ist, hier zunächst die Vorsetzung. Kann ja dann an den Thread angehangen werden.


In Antwort auf: sstelter
Nun bei Lidl würde ich auch dann nicht einkaufen. Die werden ja mit Scientology in Verbindung gebracht - und Sekten jedweder Art (ich zahle keine Kirchensteuer) unterstütze ich nicht.
mfg
Stephan

Lidl werden von Kunden Scientology-Methoden im Umgang mit den Mitarbeitern vorgeworfen. Wir hatten auch mal für Campingurlaube ein Zelt von Lidl geholt. 2000 mm Wassersäule, also mehr als dicht wurde versprochen, aber nicht gehalten. Immerhin wurde das Zelt mit etwas hin und her auch nach einem Jahr noch zurückgenommen. Grundsätzlich hätte Lidl erst nach dem zweiten gescheiterten Reparaturversuch das Zelt zurücknehmen müssen.

In Antwort auf: ZaphodDU
Unser aller Wohlstand resultiert aus der immer weiter gehenden Effizienzsteigerung.

Solange die Früchte nicht nur Einzelnen zugute kommen.

In Antwort auf: ZaphodDU

Dabei ist im Grunde egal, ob sie sich durch erhöhte Arbeitseffizienz aufgrund von technischer Innovation handelt (beispielsweise IT statt Zettelkasten) oder um höhere Beanspruchung aufgrund von organisationalen Parametern wie Umstrukturierung und Controlling. (...)
Letztlich aber erkaufen wir uns einen hohen Lebensstandard inklusive recht guter sozialer Absicherung durch hohe Effizienz.

Stimmt bedingt. Die soziale Absicherung ist bei uns größenteils Beitragsfinanziert. Die Sozialsysteme wurde in einer Zeit geschaffen, da weit weniger effizient produziert wurde und dafür Vollbeschäftigung herrschte. Die ganze politische Diskussion darum läuft etwas verquer, da die Effizienzsteigerung im Produktionsprozess unberücksichtigt bleibt. Wenn man mal den Idealfall annimmt, dass kaum noch jemand arbeiten muss, da alles von Maschinen erledigt wird, wer zahlt dann die Krankenversicherung? Unser System ist derzeit so organisiert, dass dann die wenigen die, die noch arbeiten müssen bzw. dürfen für alle andern bezahlen sollen.

In Antwort auf: ZaphodDU

Wir sind keine Subsistenzbauern, die zusehen müssen, wie sie den Tag überleben. Wir setzen uns an einen Rechner, der uns erlaubt sich mit anderen Leuten über unseren nächsten Urlaub oder Kleinigkeiten am Rad auszutauschen. Letztlich haben die meisten Leute hier im Forum so wie ich auch Luxusprobleme.

Ist die Frage, ob man mit einem Quecha oder einem Hillberg auf reisen geht, schon ein Luxusproblem? Zunächst mal steht es jemand frei sich irgendwo ein Stück Land zu pachten und dann ohne Zuhilfenahme von technischen Mitteln in harter Arbeit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Zum anderen ist Radreisen nie Luxus, zumindest solange gezeltet wird. Daran ändert auch kein Hillberg etwas. Man kann lediglich den Komfortfaktor erhöhen, was aber auch keine Frage des Preises ist.
Je ne suis pas un cycliste zwinker

Geändert von Velocio (14.11.09 14:07)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4


www.bikefreaks.de