Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Gerhardt, Fahrradfips, Günter-HB, BeBor, Hollandradfahrer, nuredo, Mooney, 7 unsichtbar), 210 Gäste und 428 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27790 Mitglieder
93536 Themen
1453328 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3064 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#556617 - 30.09.09 16:27 GPS-Planung unterwegs
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
Hallo liebe GPS-Nutzer,

mich würde mal interessieren, wer von euch auf einer mehrwöchigen Radtour unterwegs den weiteren Wegeverlauf plant, so wie früher mit Karte. Entweder direkt mit dem GPS-Gerät, oder mit Hilfe eines Computers (z.B. in Internet-Cafés).

Ich selbst nutze seit 3 Jahren ein Garmin Vista HCx und habe bisher immer den kompletten Track vor dem Urlaub geplant und ihn dann mehr oder weniger so abgefahren. Anders ist es mit diesem Gerät auch kaum möglich. Bei meinem nächsten Gerät sollte es definitiv möglich sein, den weiteren Tourenverlauf für mehrere Tage detailliert von unterwegs zu planen.

Welche Geräte und welche Software setzt ihr dafür ein?
Gruß
Helmut

Geändert von KartenFreak (30.09.09 16:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#556621 - 30.09.09 16:40 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2824
In Antwort auf: KartenFreak
Ich selbst nutze seit 3 Jahren ein Garmin Vista HCx und habe bisher immer den kompletten Track vor dem Urlaub geplant und ihn dann mehr oder weniger so abgefahren. Anders ist es mit diesem Gerät auch kaum möglich.

Hallo,
das interessiert mich. Woran hapert es beim VistaHCX, wenn man unterwegs einen neuen Streckenverlauf erstellen möchte? Ich plane mir für's nächste Frühjahr auch ein GPS-Gerät zuzulegen und lege ebenfalls Wert darauf den Streckenverlauf unterwegs evtl. komplett umzudisponieren.
Habe noch keine Ahnung von der Materie und bislang wegen des günstigen Preises eigentlich auch das Vista bzw. Legend HCX anvisiert.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #556623 - 30.09.09 16:44 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7265
Hi,

unterwegs plane ich nichts. Mögliche Alternativen sind vorgeplant. Ich kürze höchstens ab und das geht mit Vista HCx.

Für eine 3 Wochen Tour brauche ich ca. 24 h füt die Planung - die Zeit und Ressourcen (mind. 3 Reiseführer) habe ich unterwegs nicht.

Wäre ich länger unterwegs, dann würde ich mit Notebook und Papierkarte+Reiseführer planen.

Und bzgl. Kartenmaterials hast Du sowieso sehr profundes Wissen. Das Zeichnen von Tracks ist stupide Arbeit, wenn die Planung steht.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#556625 - 30.09.09 16:47 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: weasel]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
In Antwort auf: weasel
Woran hapert es beim VistaHCX, wenn man unterwegs einen neuen Streckenverlauf erstellen möchte?


Auf dem Gerät selbst kann man nur Routen erstellen, keine Tracks. Und auch das ist für längere Strecken viel zu unbequem. Man hat ja auch keine Übersicht.
In Internet-Cafés wird man in aller Regel daran scheitern, dass man nicht die nötigen Garmin-USB-Treiber installieren darf, um die Tracks in den internen Speicher des Vista zu kopieren.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #556627 - 30.09.09 16:49 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: weasel]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7265
Hi,

es hakt primär an der Displaygröße. Sekundär an den Informationen des Kartenmaterials (POI). Eine Papierkarte kommt auf 10000x10000 Pixel. Elektronisch kommt da meiner Meinung nach nichts mit. Weißt Du, wo Du hin willst (POI), kannst Du Dich mit den entsprechenden Karten routen lassen. Das funktioniert recht gut - die schönste Strecke wird dabei aber nicht herauskommen.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007

Geändert von JohnyW (30.09.09 16:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#556629 - 30.09.09 16:52 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: JohnyW]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
In Antwort auf: JohnyW
Hi,


Wäre ich länger unterwegs, dann würde ich mit Notebook und Papierkarte+Reiseführer planen.



Hallo Thomas,

da ich sehr auf die Gewichtsoptimierung beim Gepäck achte, kommt es für mich nicht in Frage, ein Notebook mitzuschleppen.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556630 - 30.09.09 16:53 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
Hallo, ich plane zwar nicht Unterwegs, aber mir fallen gerade nur zwei Möglichkeiten ein.

1.
Du nimmst einen eigenen Rechner mit (bspw. Netbook) und suchst dir eine Steckdose, wenn der Akku in die Knie gegangen ist. Hier kannst du dann bspw. mit MapSource arbeiten. Dies ist wohl die umständlichere Variante, weil du mehr Gepäck hast, dafür kannst du die Garminkarten zur Planung nutzen (wenn du diese auch auf dem Gerät hast ist dies vorteilhaft). Man ist aber auch unabhängig von der Lokalität und von der Software. Eine Steckdose findet man notfalls auch im Waschraum von Campingplätzen zwinker oder im Hotelzimmer.

2.
In Internetcafes geht es auch. Mann muss aber hoffen, dass dort eine USB-Buchse nutzbar ist und man sein GPS damit verbinden kann. Die neuen Garmins können sich als Massenspeichergeräte mit einem PC verbinden, ohne dass man vorher Treiber installieren muss.
Hier musst du dann wohl auf Onlinekarten zurückgreifen. Das kann je nach Gegend und Internetanbindung schonmal zum Geduldsspiel werden. Als Dienst würde ich hier http://www.gpsies.com nutzen. Damit kannst du Strecken auf verschiedenen Karten (Google, Yahoo, MS, OSM)planen und dann als gpx-Track herunterladen. Den Track kannst du dann auf dein GPS speichern und los gehts.
Diese Variante ist auf den ersten Blick günstiger, da die Anschaffungen geringer sind. Dafür gibt es höhere laufende kosten. Außerdem ist man auf Internetcafes angewiesen, die entlang der Strecke liegen.


Ich würde mir das ganze aber während der Radtour ersparen. Wenn du einfach drauf los willst, ohne fixen Plan, gäbe es noch die Möglichkeit, sich eine Stadt als Ziel zusetzen und dann mittels Luftlinienrouting ans Ziel zu kommen. Wobei das wohl net so prickelnd ist.
Dann lieber Vorplanen, evtl. mit alternativen Strecken oder Papierkarten wegen dem besseren Überblick nutzen.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#556631 - 30.09.09 16:55 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: KartenFreak

In Internet-Cafés wird man in aller Regel daran scheitern, dass man nicht die nötigen Garmin-USB-Treiber installieren darf, um die Tracks in den internen Speicher des Vista zu kopieren.

Da fällt mir eben ein, man kann doch auf USB-Stiften komplette Systeme mit"schleppen" und dann auf ja im Grunde x-beliebeigen Rechnern starten. Dann hätte man doch im Prinzip alles dabei, was man dafür braucht. Ist nur die Frage, würde sowas einem im I-net Cafe erlaubt? Ich hab da keinerlei Erfahrung mit. Und nen Mini-schleptop, also Netbook, mitnehmen... hmmm, geht, aber geht auch ins Gewicht.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#556633 - 30.09.09 17:07 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7265
Hi,

dann bleibt Dir: zu Hause planen. Die neuen Geräte können ja Tracks von der Speicherkarte laden (der Nachteil des Vista HCx). Allerdings würde ich mit dem Neukauf warten. Es gibt einen NAchfolger des SIRF III Chips, der nur 40% der Energie verbraucht, wie die heutige Generation.

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#556634 - 30.09.09 17:07 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: JaH]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
Hallo Jochen,

du meinst wahrscheinlich so etwas wie virtuelle Maschinen (z.B. VMWare).
In die Richtung habe ich auch schon gedacht. Da das Ganze nicht gerade trivial ist, wollte ich mal einige Erfahrungen dazu hören, was tatsächlich geht.

Ich bezweifele aber, dass Internet-Café-Betreiber es erlauben würden, eine virtuelle Maschine vom USB-Stick zu starten. Dann hätten sie ja gar keine Kontrolle mehr.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556636 - 30.09.09 17:11 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18347
nein, es gibt auch Computer die von USB booten können, oder als alternative ein U3-USB-Stick, auf dem ein mobiler firefox installiert ist. (mal bei portable apps nachsehen. Geht auch mit normalen USB-Sticks, aber nicht ganz so komfortabel.)

job

Geändert von Job (30.09.09 17:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#556637 - 30.09.09 17:19 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: Job]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
In Antwort auf: Job
nein, es gibt auch Computer die von USB booten können, oder als alternative ein U3-USB-Stick, auf dem ein mobiler firefox installiert ist. (mal bei portable apps nachsehen. Geht auch mit normalen USB-Sticks, aber nicht ganz so komfortabel.)

job


Hallo Job,

dass es prinzipiell möglich ist, von USB zu booten ist mir schon klar. Es wird einem wohl kaum erlaubt werden, denke ich.

Portabe Apps kenne und nutze ich auch schon. Dazu bedarf es aber speziell präparierter Software. Mit Mapsource und TTQV wird es auch wieder kompliziert.
Aber GPSies bzw. Google Maps wäre ja schon mal 'ne große Hilfe.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556640 - 30.09.09 17:20 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: Job]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
Job, das geht zwar, aber nicht alle Rechner booten von USB, zum anderen muss man den PC neustarten können. In vielen Internetcafes geht das nicht so einfach. Auf Deutsch, es wäre schon großer Zufall, wenn dieser Weg klappt.

Wofür man einen portablen Browser im Inet-Cafe braucht erschließt sich mir noch nicht so ganz. Das Javascript und Flash im dortigen Browser funktionieren würde ich mal voraussetzen. Wichtiger wäre dann eher eine portable Version eines Streckeneditors. Mir fällt da gerade keiner ein. Wird es aber bestimmt geben.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#556646 - 30.09.09 17:32 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: aighes]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
In Antwort auf: aighes
Wichtiger wäre dann eher eine portable Version eines Streckeneditors. Mir fällt da gerade keiner ein. Wird es aber bestimmt geben.


... und dieser Track-Editor sollte ja dann möglichst meine speziellen Karten auch einlesen können. Zum Teil sind diese Karten auch mit einem Freischaltcode versehen, der wohl normalerweise irgendwo in der Registry liegt.

Diese Experimente wären wirklich mal spannend, welche Möglichkeiten man in Intercafés hat, Tracks zu erzeugen...
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556652 - 30.09.09 17:45 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7265
Hi,

bzgl. Internetcafés. Das kommt aufs Land drauf an. In Asien sind die Rechner i.d.R. komplett zu (d.h. bei Browsern ist z.B. die Menüstruktur deaktiviert)

In Afrika sind die Rechner grottenlahm. Da brauchst Du Google Maps nicht drauf öffenen.

In Europa, Australien sind Installationen unterbunden. In America (außer Kuba) waren die eher offen.

Bei Privat-PCs in Hostels/Warmshower/Couch Surfing halte ich es für moglich den GPS Treiber zu installieren. Bei Internetcafes wirst Du zu lange suchen müssen bis Du die Daten übertragen kann. Gewichtseinsparung: 1 Kugelschreiber, 1 USB STick, 1 kleines Notizheft = bestimmt 40 Gramm => 960 Gramm mehr Belastung grins

Gruß
Thomas

Ich würde mich von dem LUFF trennen und das eine kg (Notebook) mehr mitnehmen. Gerade bei Dir mit Deinem Kartenfundus mit Freischaltcodes und dem ganzen Geraffel.

Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007

Geändert von JohnyW (30.09.09 17:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#556656 - 30.09.09 17:50 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
sigma7
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3217
Ich bin mit PathAway5 auf dem PDA recht zufrieden, hohe Auflösung (640x480) vorausgesetzt.


andre
Eat. Sleep. Ride.
Nach oben   Versenden Drucken
#556664 - 30.09.09 18:19 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: sigma7]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
Hallo Andre,

kannst du das mal näher erläutern, wie du mit dem PDA planst?

z.B.
- Wie zeichnest du deinen Track?
- wie läuft das mit dem Kartenmaterial? Hat der PDA genug Speicher für die Rasterkarten?
- Wie lang sind deine Touren überhaupt?
- Planst du oft unterwegs um?
...
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556665 - 30.09.09 18:20 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
Wenn du auf deine Karten Wert legst, bleibt dir nur, selber für den Rechner zu sorgen. Da hilft dir auch kein USB-Stick mit portabler Software oder mit kompletten Betriebssystem.
Auf PDA's kann man verzichten. Viel mehr, als auf einem Oregon sieht man da auch nicht. Selbst ein 9"-Netbook würde ich als grenzwertig empfinden. Aber man wird sich im Notfall wohl auch an einen PDA-Bildschirm gewöhnen...

Daheim vorplanen und für kritische Stellen eine alternative vorsehen halte ich aber immernoch für besser. Wenn es ohnehin ein neues Gerät werden soll, entfällt bei Garmin auch die Speicherknappheit bei den Tracks, sodass es hier keine Probleme geben sollte.

Unterwegs in Internetcafes bleiben dir wirklich nur Google&Co. Wobei ich mir auf der Reise schöneres vorstellen kann, als 1-3 Stunden in einem schäbigen Internetcafe zu hocken und mit der Maus einer Linie zu folgen.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#556671 - 30.09.09 18:38 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: aighes]
KartenFreak
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 876
Hallo Henning,

wahrscheinlich hast du mit allem recht, was du sagst. schmunzel

Mich wundert es ein bisschen, dass es wohl kaum Leute gibt, die unterwegs GPS-Planung betreiben.
Wahrscheinlich haben die Leute, die nicht alles genauestens vorplanen, sowieso kein GPS bzw. fahren nicht nach detaillierten Tracks. Denn man liest (auch hier im Forum) oft als Argument gegen GPS, dass man dann alles im voraus vorplanen müsse.

Ich liebäugele übrigens mit dem TwoNav Aventura. Dort braucht man die Tracks auch nur auf die Speicherkarte kopieren bzw. man kann die Tracks auf dem Touchscreen direkt zeichnen.
Mich hätten einfach mal praktische Erfahrungen interessiert.
Gruß
Helmut
Nach oben   Versenden Drucken
#556679 - 30.09.09 19:00 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4167
In Antwort auf: KartenFreak
. . . den kompletten Track vor dem Urlaub geplant und ihn dann mehr oder weniger so abgefahren. Anders ist es mit diesem Gerät auch kaum möglich.

Hallo Helmut,

für eine völlige Neuplanung während einer Radreise wird man sich wohl mit der Routingfunktion des eingesetzten GPS-Gerätes abfinden müssen. Die Qualität der dabei zu erzielenden Ergebnisse hängt dabei sehr stark vom verfügbaren Kartenmaterial ab. Ich habe so etwas schon gelegentlich gemacht und bin damit recht gut gefahren. Wenn mir im Einzelfall die vom GPS-Gerät vorgeschlagenen Wegeführungen nicht gefallen haben, habe ich einfach nach Augenschein eine mir passende Alternative gewählt. Durch die automatische Neuberechnung der Route hatte ich aber stets einen Überblick, wie ich von der gewählten Abweichnung zu meinem ausgewählten Ziel gelangen kann. Natürlich sollte man bei einer solchen "Spontanplanung" in der Lage sein, eine ungefähre Vorstellung dafür zu entwickeln, wo man lang fahren möchte. Dann geht das auch mit dem relativ kleinen Display eines VISTA HCx.

mfg

- horst -
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#556685 - 30.09.09 19:33 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: KartenFreak
mich würde mal interessieren, wer von euch auf einer mehrwöchigen Radtour unterwegs den weiteren Wegeverlauf plant, so wie früher mit Karte.

Genau so. Wieso soll sich da was dran ändern? Ich plane eine Sollroute vorher, aber kann jederzeit je nach Bedarf oder Lust und Laune variieren und detailliere die Variante dann halt vor Ort.

In Antwort auf: KartenFreak
Ich selbst nutze seit 3 Jahren ein Garmin Vista HCx und habe bisher immer den kompletten Track vor dem Urlaub geplant und ihn dann mehr oder weniger so abgefahren. Anders ist es mit diesem Gerät auch kaum möglich. Bei meinem nächsten Gerät sollte es definitiv möglich sein, den weiteren Tourenverlauf für mehrere Tage detailliert von unterwegs zu planen.

Nen Track brauche ich nicht mal; wenn ich was geplant habe, finde ich das auch auf der GPS-Karte wieder, hab da ein sehr gutes Kartengedächtnis. Trotzdem setze ich mir schon mal Wegpunkte oder habe Tracks, wo es besonders knifflig ist.
Aber wieso sollte etwas anderes mit dem HCx nicht möglich sein? Das kann doch prima Karten darstellen und drauf routen*; für Offroadfreaks äh Pisten- und Wegerlfahrer sei da nur die Openmtbmap lach genannt. Aber ich fahre eh zweigleisig: das GPS (60CSx) mit der openmtbmap oder anderen freien Karten, die es von vielen Gegenden gibt, und der Foto (TZ7) mit teilweise hunderten Bildern bester Papierkarten, die einem allein mehrere Pfund Gepäck sparen, und die Details liefern, die die GPS-Vektorkarten nie liefern können. Die Georeferenzierung der Karten auf dem Foto erledigt mein Hirn genauso gut wie TTQV & Co. zwinker grins Natürlich könnte man auch PDAs verwenden...

ciao Christian

* das Routing setze ich fast nie ein, das mach ich lieber im Kopf, ich möchte nur wissen, wo überall ich fahren könnte.

Geändert von Spargel (30.09.09 19:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#556688 - 30.09.09 19:59 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7032
Ein Track entspricht einem roten Strich auf der Papierkarte. Natürlich kann man jederzeit vom Track und auch vom roten Strich abweichen. Bei kurzen Strecken, geht es auch auf dem GPS. Also eine kleinere Stadtumfahrung oder so. Das könntest du dann ja mit deinem Gerät als Track direkt speichern, wenn ich das richtig verstanden hab. Der Track muss dir ja nur bei Abbiegungen klar machen, wo du lang sollst und muss nicht 100%ig dem realen Weg folgen.

Bei einer Strecke von 100km würde ich aber eine Papierkarte bevorzugen. Einfach weil man auf 1,5*1,5m eine bessere Übersicht hat und so den schöneren Weg besser finden kann.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#556690 - 30.09.09 20:08 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Freundlich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2287
Ich mag keine exakt vorgeplanten Radreisen, die dann in vorgeschriebener Zeit und Abfolge abgeradelt werden und jede Abweichung zu Stress und Zeitnot führt.
Doch, auch bei freier Routenplanung unterwegs, benutze ich ein kartenfähiges GPS gern. Ich verwende:
1. Papierkarten zu groben Übersicht
2. PDA mit möglichst genauen Rasterkarten (selbstgescannt, Internet, OSM...)
3. parallel eine Autonavi-Software (TomTom) auf dem PDA
Blick in die Zukunft: Im Lieblings-Urlaubsland Schweden sind bereits alle fahrbaren Waldwege routingfähig in der Autonavi-Software enthalten.
Unterwegs legen wir abends mit der Papierkarte die grobe Richtung fest. Mit dem TomTom werden schnell einige Varianten berechnet (z.B. Entfernungen bis zu Wunschzielen).
Auf Tour läuft der Kartenanzeiger mit der Rasterkarte und zeigt den aktuellen Standort/Richtung auf der Karte (sehr wichtig). Parallel ist immer eine Papierkarte in einer Lenkertaschenhülle verfügbar, die aber selten benötigt wird. Den Routenverlauf selbst haben wir im Gedächtnis. Bei sehr vielen Abzweigen, komplizierten Routen und in Städten fahren wir (in Schweden) gerne nach TomTom-Routen.
Für PDA soll es auch eine Kartenanzeigesoftware geben, in der man am PDA (ohne den PC zu bemühen) eine Route vorab in die Karte einzeichnen kann. Name ist mir entfallen.
Dafür ist ein PDA-Display eigentlich auch zu klein.
Nach oben   Versenden Drucken
#556734 - 30.09.09 22:36 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: aighes]
GeraldausBerlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 813
In Antwort auf: aighes
Job, das geht zwar, aber nicht alle Rechner booten von USB, zum anderen muss man den PC neustarten können. In vielen Internetcafes geht das nicht so einfach. Auf Deutsch, es wäre schon großer Zufall, wenn dieser Weg klappt.

Wofür man einen portablen Browser im Inet-Cafe braucht erschließt sich mir noch nicht so ganz. Das Javascript und Flash im dortigen Browser funktionieren würde ich mal voraussetzen. Wichtiger wäre dann eher eine portable Version eines Streckeneditors. Mir fällt da gerade keiner ein. Wird es aber bestimmt geben.


Es könnten z.B. die Lesezeichen/Favoriten im Browser sein ?

Bei Heise.de: Awendungen auf dem USB Stick

Platz im Gepäck hätte ich in jedem Fall für mein Netbook (1,2 kg).
Auf dem ist Mapsource installiert.

Geändert von gebe (30.09.09 22:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#556741 - 30.09.09 23:02 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: JohnyW]
weasel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2824
In Antwort auf: JohnyW
Allerdings würde ich mit dem Neukauf warten. Es gibt einen NAchfolger des SIRF III Chips, der nur 40% der Energie verbraucht, wie die heutige Generation.

Und läßt sich da schon abschätzen, ab wann Garmin entsprechende Geräte auf den Markt bringt?
Nach oben   Versenden Drucken
#556746 - 30.09.09 23:32 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: weasel]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6995
Zitat:
Es gibt einen NAchfolger des SIRF III Chips

Wie es bereits im Naviboard seit einiger Zeit zu lesen ist, ist in den aktuell erhältlichen 60C(S)X ein neuer Empfängerchip verbaut. Inwieweit dieser nun weniger Energie benötigt, bzw. Infos zu weiteren Daten, davon ist mir nix bekannt, außerhalb dem, was im Naviboard steht.
Nach oben   Versenden Drucken
#556754 - 01.10.09 00:13 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16224
Hallo Helmut,

wir gehören ja auch zu der Fraktion, die kein GPS hat, weil wir so gut wie gar nichts vorplanen (und mein Mann einen hervorragenden Orientierungssinn hat...), aber mir erscheint die Mitnahme eines Netbooks die logische Konsequenz aus der GPS-gestützten Tourplanung zu sein. Seit Internetcafes ab- und Unterkünfte (auch Campingplätze) mit WLAN zunehmen, kann man dieser Idee auch als Nicht-GPS-Nutzer etwas abgewinnen.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#556756 - 01.10.09 00:47 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Martin L
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Hallo,

solange man nicht Offroad fährt, kann man mit einer Papierkarte und schon einem Etrex hcx und dem Routing ganz gut planen. Manchmal ist das Ergebniss nicht ganz zufriedenstellend, weil man z. B. rießige Umwege fahren soll, nur weil das Garmin meint, man dürfe z. B. als Fahrradfahrer in Spanien nicht auf Autobahnen fahren, aber auch dass bekommt man mit anderen Routing Einstellungen hin :-).

Gruß

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#556770 - 01.10.09 08:32 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: Martina]
Freundlich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2287
In Antwort auf: Martina
...aber mir erscheint die Mitnahme eines Netbooks die logische Konsequenz aus der GPS-gestützten Tourplanung zu sein.

Wahrscheinlich ist ein Netbook dafür zu leistungsschwach (Arbeitsspeicher, Grafikleistung...). Je nach Größe der Rasterkarte und der verwendeten Software kommen bei der Routenplanung und Kartenverwaltung auch normale Desktop-PC ins Schwitzen. Beispiel: Magigmaps-Software. Am PC leistungshungrig, dafür ist die PDA-Software auch mit leistungsschwachen Geräten sehr schnell.
Nach oben   Versenden Drucken
#556774 - 01.10.09 09:02 Re: GPS-Planung unterwegs [Re: KartenFreak]
Rosco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Ich plane immer sehr detailliert alle in Frage kommenden Tracks im Voraus. Ich benutze ein Oregon, früher ein eTrex Vista. Wegen des größeren Displays und des Wegfalls fast aller Beschränkungen bezüglich Zahl der Trackpunkte und der Zahl der Tracks bin ich zum Oregon gewechselt. Dessen bekannte Nachteile (höherer Stromverbrauch, schlechtere Ablesbarkeit bei bestimmten Lichtverhältnissen) nehme ich gerne in Kauf. Die Vorteile des Oregon sind für mich mehr als eindeutig. Auf meiner letzten Reise hatte ein Mitfahrer ein eTrex dabei und wir konnten in vielen Situationen die Vorteile der moderneren Garmingeneration sehr anschaulich in der Praxis erleben.

Das größere Display des Oregon und die Möglichkeit relativ schnell zu Zoomen, erlaubt in gewissen Grenzen sogar das Improvisieren. Es lässt sich durchaus, ohne Vorbereitung, oft eine gute (verkehrsarme !) Strecke von einem gegebenen Ort zu einem bestimmten Ziel finden. Bei nicht routingfähigen Karten mache ich das dann über eine Art Peilung, d.h. ich gebe das Ziel vor und das Gerät liefert eine Richtungsorientierung (Luftlinie). Das erfordert zwar eine gewisse Übung und Vorsicht (man darf sich beim Fahren nicht zu sehr auf das Display konzentrieren, oder noch besser: man hält möglichst immer an, wenn man sich orientieren will), aber es funktioniert wegen des größeren Displays und der viel besseren Kartendarstellung recht gut.
Die deutsche Topokarte z.B. erlaubt grundsätzlich sogar ein Routing über Radwege. Leider funktioniert das nicht immer stabil, es führt zuweilen bei mir zum Geräteabsturz. Ich nehme an, da gibt es ein Softwareproblem, das sich vielleicht mit zukünftigen Firmwareupdates auflösen wird.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de